Scheidung Ausländerbehörde

Diskutiere Scheidung Ausländerbehörde im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Ich fass mich kurz meine Frau ist vor einem Jahr mit Heiratsvisum nach Deutschland gekommen. Sie hat Visum für 3 Jahre im Pass. (Sie aus Vietnam...
S

Sybers123

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2012
Beiträge
205
Reaktion erhalten
1
Ich fass mich kurz meine Frau ist vor einem Jahr mit Heiratsvisum nach Deutschland gekommen. Sie hat Visum für 3 Jahre im Pass. (Sie aus Vietnam ich aus Deutschland)

Jetzt klappt es bei uns nicht sie ist schon ausgezogen zu Ihrer Freundin wir wollen uns scheiden. Es gibt ja sowas wie Trennungsjahr und so oder? (Vllt. kann jemand nähere Infos geben wo sich auskennt). Wir haben es noch nicht der Ausländerbehörde gemeldet, da sie Angst hat Ausreisen zu müssen.

Sie hat einen Vollzeitjob (Sozialversicherungspflichtig)
Welche Möglichkeiten -gibt es es clever zu machen das wir uns trennen und sie weiter hier bleiben kann?
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
36.122
Reaktion erhalten
1.835
Ort
Hannover
wenn die Ehe nicht 3 jahre aufrecht erhalten wird, wird ihr der Aufenthaltstitel widerrufen.

nur wenn sie Opfer von häuslicher Gewalt geworden ist,
wird sie bei 2 Jahren Ehe geschützt,
ansonsten Ausreise.
 
S

Sybers123

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2012
Beiträge
205
Reaktion erhalten
1
Lässt man das Visum einfach auslaufen und wird danach nicht mehr verlängert oder wie läuft es ab, dann wäre sie ja noch 2 Jahre hier?
 
allsome

allsome

Senior Member
Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
4.852
Reaktion erhalten
790
Ich fass mich kurz meine Frau ist vor einem Jahr mit Heiratsvisum nach Deutschland gekommen.

Sie hat Visum für 3 Jahre im Pass. (Sie aus Vietnam ich aus Deutschland)

Jetzt klappt es bei uns nicht sie ist schon ausgezogen zu Ihrer Freundin wir wollen uns scheiden.

Es gibt ja sowas wie Trennungsjahr und so oder? (Vllt. kann jemand nähere Infos geben wo sich auskennt).

Wir haben es noch nicht der Ausländerbehörde gemeldet, da sie Angst hat Ausreisen zu müssen.

Sie hat einen Vollzeitjob (Sozialversicherungspflichtig)
Welche Möglichkeiten -gibt es es clever zu machen das wir uns trennen und sie weiter hier bleiben kann?
eigentlich einfach..

1. gut das sie sozialversicherungspflichtig arbeitet.
2. wieviel denn als Brutto ? 8-) ( eigener Lebensunterhalt ihrerseits gesichert ? )
3. wäre das nicht der Fall, kein Problem, 1 Jahr Zeit, um in Deutschland " durchzustarten "..
4. willst du ihr helfen ? dann keine Meldung an die Ausländerbehörde, das die Ehe - Gemeinschaft nicht mehr besteht.
heisst : keine neue ABWEICHENDE Wohnsitzadresse zu dir.

5. frag einen Anwalt für Ausländerrecht.
 
S

Sybers123

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2012
Beiträge
205
Reaktion erhalten
1
Mir wurde gesagt selbst wenn sie ausreichend verdient muss sie trotzdem zurück da sie das falsche Visum hat hier.
 
allsome

allsome

Senior Member
Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
4.852
Reaktion erhalten
790
wer hat das gesagt ?

so so..sie hat ein Visum ?
3 Jahres Visum ?
das ist ein Aufenthaltstitel..

Alles fängt mit einem Visum zur Einreise an..
Dann folgt ein Aufenthaltstitel..

Aufenthaltserlaubnis aufgrund der Eheschließung (§ 28 Abs. AufenthG) .
Ihr seit verheiratet.

Einfach mal in ihren Vietnam Pass schauen.. 8-)
 
S

Sybers123

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2012
Beiträge
205
Reaktion erhalten
1
JA sorry sie hat aufenthaltstitel Aber sie muss doch mindestens drei Jahre mit mir verheiratet sein um hier bleiben zu können.
 
allsome

allsome

Senior Member
Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
4.852
Reaktion erhalten
790
es geht um dich..u.a. wie du vorgehst !!

Wenn sie, wie du schreibst,erst 1 Jahr in Deutschland ist,
schaut das mau aus, wenn da was an die Ausländerbehörde offiziell geht..
Mau für die Ausländerin.

up to you.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
3.043
Reaktion erhalten
501
Ein gültiger Aufenthaltstitel wird nicht widerrufen!

Deswegen geben viele AB ja auch anfangs nur 1 Jahr, damit genau das nicht passiert.

Wenn sie irgendein Visum hat, dann muss man schauen was der Anlass ist.

Das kostspielige Scheidungsdrama kommt und du hast zumindest etwas Glück, dass noch kein Versorgungsausgleich (Anteilige Rentenberechnung) fällig wird, da Ehe unter 3 Jahre.
 
B

bernd2011

Senior Member
Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
382
Reaktion erhalten
25
Ich fass mich kurz meine Frau ist vor einem Jahr mit Heiratsvisum nach Deutschland gekommen. Sie hat Visum für 3 Jahre im Pass. (Sie aus Vietnam ich aus Deutschland)

Jetzt klappt es bei uns nicht sie ist schon ausgezogen zu Ihrer Freundin wir wollen uns scheiden. Es gibt ja sowas wie Trennungsjahr und so oder? (Vllt. kann jemand nähere Infos geben wo sich auskennt). Wir haben es noch nicht der Ausländerbehörde gemeldet, da sie Angst hat Ausreisen zu müssen.

Sie hat einen Vollzeitjob (Sozialversicherungspflichtig)
Welche Möglichkeiten -gibt es es clever zu machen das wir uns trennen und sie weiter hier bleiben kann?
Deine Frau ist korrekt mit einem Heiratsvisa nach D gekommen. Sie darf nur hier in D sein weil ihr verheiratet seit. Geht die Ehe vor Ablauf von 3 Jahren auseinander, bzw ist noch keine Niederlassungserlaubnis (eigenständiges Aufenthaltsrecht) erteilt worden, muss sie das Land wieder verlassen.Egal ob sie arbeitet oder nicht.

Bei einer Scheidung in diesem Fall wird kein Versorgungsausgleich (Thema Rente eben) gemacht. Glück für dich.

Nun schreibst du etwas von einem 3 Jahres Visa das sie unabhängig vom Heiratsvisa im Pass hat. Damit dürfte sie sofort wieder einreisen, dann ist ja die Grundlage nicht mehr Euer verheiratet sein, sondern dieses Visa.

PS: Ich rate dir dringend die Ausländerbehörde zu informieren. Sonst kann es dir passieren das du wegen der Thematik "Scheinehe" große Probleme bekommst.

Grúß Bernd
 
B

bernd2011

Senior Member
Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
382
Reaktion erhalten
25
Ein gültiger Aufenthaltstitel wird nicht widerrufen!
Ein "Aufenthaltstitel" ist eine -in diesem Fall- auf Grundlage einer Ehe erteilte "Aufenthaltserlaubnis". Entfällt die Grundlage, ist die Erlaubnis hinfällig.

Gruß
Bernd
 
franki

franki

Senior Member
Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
3.715
Reaktion erhalten
451
Ort
Dresden
Es reicht schon, wenn die Eheleute getrennt leben. Bei einer Freundin meiner Frau ist das der Fall, sie hat jetzt ein Schreiben der ABH erhalten, das sie bald ausreisen muß. Diese Freundin versteht sich aber nach wie vor sehr gut mit ihren Schwiegereltern, die haben ihr eine Wohnung und Arbeit besorgt und jetzt auch - nach dem Schreiben der ABH - einen Anwalt. Sie hat erzählt, das der Anwalt optimistisch ist und ihr versichert hat, das sie nicht ausreisen muß.
 
B

bernd2011

Senior Member
Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
382
Reaktion erhalten
25
Sie hat erzählt, das der Anwalt optimistisch ist und ihr versichert hat, das sie nicht ausreisen muß.
Wenn sie kein eigenständiges Aufenthaltsrecht ("Niederlassungserlaubnis") hat wird auch sie ausreisen müssen. Da gibt es keine Ausnahmen.
 
franki

franki

Senior Member
Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
3.715
Reaktion erhalten
451
Ort
Dresden
Wenn sie kein eigenständiges Aufenthaltsrecht ("Niederlassungserlaubnis") hat wird auch sie ausreisen müssen. Da gibt es keine Ausnahmen.
Mal sehen, ich hoffe für sie, das das nicht so ist... Sie wollen wohl argumentieren, das sie (die Eheleute) doch wieder zusammen ziehen, obwohl sie das eigentlich nicht will...
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
36.122
Reaktion erhalten
1.835
Ort
Hannover
Ich rate dir dringend die Ausländerbehörde zu informieren. Sonst kann es dir passieren das du wegen der Thematik "Scheinehe" große Probleme bekommst.
warum,
1 Jahr zusammen, junge Leute streiten sich, ev. vertragen sie sich wieder,
Partner braucht Auszeit um Abstand zu gewinnen,
klar gibt man ihr die Zeit, warum nicht ?
 
B

bernd2011

Senior Member
Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
382
Reaktion erhalten
25
warum,
1 Jahr zusammen, junge Leute streiten sich, ev. vertragen sie sich wieder,
Partner braucht Auszeit um Abstand zu gewinnen,
klar gibt man ihr die Zeit, warum nicht ?
Wenn eine Ehe gescheitert ist, eine räumliche Trennung da ist, sollte man entsprechend handeln....so jedenfalls meine Empfehlung.Was er tatsächlich macht, ist seine Sache.

Gruß
Bernd
 
S

Sybers123

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2012
Beiträge
205
Reaktion erhalten
1
Deine Frau ist korrekt mit einem Heiratsvisa nach D gekommen. Sie darf nur hier in D sein weil ihr verheiratet seit. Geht die Ehe vor Ablauf von 3 Jahren auseinander, bzw ist noch keine Niederlassungserlaubnis (eigenständiges Aufenthaltsrecht) erteilt worden, muss sie das Land wieder verlassen.Egal ob sie arbeitet oder nicht.

Bei einer Scheidung in diesem Fall wird kein Versorgungsausgleich (Thema Rente eben) gemacht. Glück für dich.

Nun schreibst du etwas von einem 3 Jahres Visa das sie unabhängig vom Heiratsvisa im Pass hat. Damit dürfte sie sofort wieder einreisen, dann ist ja die Grundlage nicht mehr Euer verheiratet sein, sondern dieses Visa.

PS: Ich rate dir dringend die Ausländerbehörde zu informieren. Sonst kann es dir passieren das du wegen der Thematik "Scheinehe" große Probleme bekommst.

Grúß Bernd

Hi das mit dem Visum war falsch, ich meinte damit sie hat AT für 3 Jahre gekriegt. Und außerdem hat Sie mich verlassen, seit sie ein paar Deutsche Freundinnen kennengelernt hat. Ich hab mich damit abgefunden. Wie sieht es mit Trennungsunterhalt und Nachehelichen Unterhalt aus? Ich überlege jetzt noch Ehevertrag zu machen denn würde sie auch unterschreiben.
 
B

bernd2011

Senior Member
Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
382
Reaktion erhalten
25
Hi das mit dem Visum war falsch, ich meinte damit sie hat AT für 3 Jahre gekriegt. Und außerdem hat Sie mich verlassen, seit sie ein paar Deutsche Freundinnen kennengelernt hat. Ich hab mich damit abgefunden. Wie sieht es mit Trennungsunterhalt und Nachehelichen Unterhalt aus? Ich überlege jetzt noch Ehevertrag zu machen denn würde sie auch unterschreiben.
Das heisst sie ist mit einem Heiratsvisa nach D gekommen, und hat von der Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis von 3 Jahren erhalten? Das habe ich so noch nie gehört. Normal wird das Jahr für Jahr verlängert. Dann nach 3 Jahren hat sie Anspruch auf eine "Niederlassungserlaubnis". Nun gut....

Sobald sie auszieht hat sie vom Grundsatz her auch Anspruch auf Trennungsunterhalt. Darüber hinaus -sollten die Einkünfte aus ihrem Job den sie hat nicht ausreichen- wirst du auch zur Kasse gebeten. Nachehelichen Unterhalt kann man nie ganz ausschließen....selbst mit einem Vertrag beim Notor nicht. Ob nun verheiratet mit einer Viatnamesin oder mit einer deutschen Frau...da werden keine Unterschiede gemacht.

Gruß
Bernd
 
S

Sybers123

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.01.2012
Beiträge
205
Reaktion erhalten
1
Die Geschichte ist so, sie war schon früher öfter in Deutschland hat hier auch studiert, wir sind auch schon lange zusammen, blos ist sie dann mit Heiratsvisum nach Deutschland gekommen und hat ja wirklich 3 Jahre gekriegt.
Das mit dem Unterhalt denke wird schon irgendwie gehen helfe ihr hier ein wenig aus bis sie zurück muss.
Die werden der dann denke ich mal eine AT noch für ein Jahr geben oder? Weil wir dürfen uns ja erst in einem Jahr Scheiden. Gibt ja dieses Trennungsjahr.
Die jetzige AT Endet Dezember 2020.
 
Thema:

Scheidung Ausländerbehörde

Scheidung Ausländerbehörde - Ähnliche Themen

  • Privat Scheidung

    Privat Scheidung: Hat jemand Erfahrung mit der Privat Scheidung in Thailand und deren anerkennung in Deutschland?
  • Heiraten nach Scheidung

    Heiraten nach Scheidung: Hallo, meine Freundin ist derzeit noch verheiratet. Sie möchte sich nun von ihrem noch Ehemann scheiden lassen. Dieses war bisher noch nicht...
  • Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?

    Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?: Aufgrund schlecht gelaufener Umstände hat sich leider seit der Eheschließung im Januar noch kein ehegattennachzug ergeben. Während der letzten 10...
  • Scheidung Amphoe Nachtrag

    Scheidung Amphoe Nachtrag: Mal kurz ein Update zu dem bereits geschlossen Fred: Was braucht man bei einer Zivilscheidung in Thailand: Reisepass Heiratseintrag...
  • Thai-deutsche Scheidung Amphoe

    Thai-deutsche Scheidung Amphoe: Moin, hat jemand persönliche Erfahrung mit einer thai/deutschen privatrechtlichen Scheidung bei der Amphoe? Welche Unterlagen werden gefordert...
  • Thai-deutsche Scheidung Amphoe - Ähnliche Themen

  • Privat Scheidung

    Privat Scheidung: Hat jemand Erfahrung mit der Privat Scheidung in Thailand und deren anerkennung in Deutschland?
  • Heiraten nach Scheidung

    Heiraten nach Scheidung: Hallo, meine Freundin ist derzeit noch verheiratet. Sie möchte sich nun von ihrem noch Ehemann scheiden lassen. Dieses war bisher noch nicht...
  • Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?

    Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?: Aufgrund schlecht gelaufener Umstände hat sich leider seit der Eheschließung im Januar noch kein ehegattennachzug ergeben. Während der letzten 10...
  • Scheidung Amphoe Nachtrag

    Scheidung Amphoe Nachtrag: Mal kurz ein Update zu dem bereits geschlossen Fred: Was braucht man bei einer Zivilscheidung in Thailand: Reisepass Heiratseintrag...
  • Thai-deutsche Scheidung Amphoe

    Thai-deutsche Scheidung Amphoe: Moin, hat jemand persönliche Erfahrung mit einer thai/deutschen privatrechtlichen Scheidung bei der Amphoe? Welche Unterlagen werden gefordert...
  • Oben