Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

Diskutiere Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; @UAL Deine Erkenntnis, aus der furchtbaren Katastrophe wieder wachgerufen, sollte uns ohne diese immer klar sein. Karlheinz
M

mrhuber

Gast
@UAL

Deine Erkenntnis, aus der furchtbaren Katastrophe wieder wachgerufen, sollte uns ohne diese immer klar sein.

Karlheinz
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.517
Reaktion erhalten
2.871
Ort
Bangkok / Ban Krut
Ich zitiere Serge: "Denn erst jetzt wird langsam das ganze Ausmass deutlich. Ich kann hier nur fuer Thailand sprechen, das im Verhaeltnis zu Sri Lanka oder gar Indonesien kaum gelitten hat, aber es sieht verheerend aus."

Wie recht Du hast! Unglaublich wenn man sich die erste Seite dieses Threads nochmal durchliest und dann der Bangkok Post heute entnehmen kann, dass Indonesien die Zahl seiner Toten auf mindestens 260.000 nach oben korrigiert hat, so dass bei dieser groessten mir bekannten Naturkatastrophe insgesamt wohl deutlich ueber 300.000 Menschen ihr Leben verloren.
 
PengoX

PengoX

Senior Member
Dabei seit
17.02.2003
Beiträge
1.990
Reaktion erhalten
0
Ort
Unterschleißheim
Dieter1" schrieb:
so dass bei dieser groessten mir bekannten Naturkatastrophe insgesamt wohl deutlich ueber 300.000 Menschen ihr Leben verloren.
Och dann lies mal hier weiter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Erdbeben
1746, 28. Oktober, Erdbeben der Stärke 8,4 im Gebiet Limas in Peru, 600.000 Tote
1976, 27. Juli, Erdbeben der Stärke 8,2 bei Tangshan, 250.000 bis 800.000 Tote

(Merke: man soll nicht immer alles glauben was einem die Medien vorkauen, vonwegen größter Naturkatastrophe der Menscheheit usw. - das haben die übrigens schon bei 80.000 Toten gesagt)

PengoX
 
M

Maadia

Senior Member
Dabei seit
29.01.2004
Beiträge
426
Reaktion erhalten
0
Ort
Schongau
der Tod einer person kann für einen anderen eine riesige tragödie sein.

weil das thema aufgekommen ist

Die zehn folgenreichsten Erdbeben:
5. Juli 1201: Ägypten / Syrien – über 1 Million Tote

23. Januar 1556: China, Shanxi – 830.000 Tote

27. Juli 1976: China, Tangshan – 655.000 Tote

1139: Kaukasus – 300.000 Tote

11. Oktober 1737: Indien, Kalkutta – 300.000 Tote

115: Türkei, Antioch – 260.000 Tote

1139: Syrien, Aleppo – 230.000 Tote

1876: Indien, Andamanen-Inseln – 215.000 Tote

22. Dezember 856: Iran – 200.000 Tote

1703: Japan, Jeddo – 200.000 Tote
 
U

UAL

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
23.08.2003
Beiträge
8.224
Reaktion erhalten
22
Ort
LOTTE
Um es mal vorsichtig zu formulieren halte ich das Aufführen dieser "Hitlisten" für :fertig:
 
M

Maadia

Senior Member
Dabei seit
29.01.2004
Beiträge
426
Reaktion erhalten
0
Ort
Schongau
UAL" schrieb:
Um es mal vorsichtig zu formulieren halte ich das Aufführen dieser "Hitlisten" für :fertig:
hab mir auch überlegt ob ich es posten soll aber hast meine ersten 2 Zeilen gelesen.
 
Ampudjini

Ampudjini

Senior Member
Dabei seit
04.04.2002
Beiträge
2.482
Reaktion erhalten
0
Ort
mittendrin
Das SZ Magazin vom Wochenende hat jetzt angekommene Postkarten aus den Tsunamigebieten abgedruckt...
 
M

martinus

Senior Member
Dabei seit
25.06.2003
Beiträge
2.956
Reaktion erhalten
0
Als die offiziellen Zahlen noch bei 60.000 lagen, sprachen wir im Geschäft schon von über 120.000.
Daß es jedoch weit mehr als doppelt so viele Tote sind, daran hätten wir nie im Leben geglaubt!

Unsere Abteilungsspende flossen über unsere Landesgesellschaft in Jakarta direkt in ein Hilfeprojekt auf Sumatra - ohne die Verwaltungskosten der großen Hilfsorganisationen.

Martin
 
Serge

Serge

Senior Member
Dabei seit
01.08.2003
Beiträge
5.503
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
Hier ein Artikel ueber die Situation auf Koh Phi Phi in der FAZ.

Aus derselben Quelle:
Thailand verzeichnete im letzten Jahr 400000 deutsche Touristen. Mit einer Steigerung von zehn Prozent begann die Hochsaison ab November so gut wie noch nie - bis zum 26. Dezember 2004. Viele Urlauber sind nach der Flut auf die Ferienregionen in Ostthailand ausgewichen, der Westen jedoch wurde seither kaum noch gebucht.

Phuket und Krabi Auf Thailands größter Insel und dem Küstenstreifen der Region Krabi normalisiert sich die Lage zunehmend. Rund 75 Prozent aller Hotels haben bereits wieder geöffnet. Auf Phuket sind nur noch an den Weststränden Patong und Kamala deutliche Spuren der Katastrophe zu sehen.

Ko Phi Phi und Khao Lak In den beiden schwer von der Flut getroffenen Gebieten dauern die Aufräumarbeiten noch an. In Khao Lak wurden fünfzig Hotelanlagen komplett zerstört. Deshalb ist dringend von Reisen dorthin abzuraten. Während europäische Beobachter davon ausgehen, daß sich die Regionen erst in zwei bis drei Jahren erholt haben, betonen die thailändische Tourismusbehörde und Regierungsvertreter, daß bis zur nächsten Hochsaison, die im November 2005 beginnt, beide Destinationen wieder buch- bzw. bereisbar sein sollen.

Flüge Ab Februar nehmen die großen Reiseveranstalter Ziele an der Westküste Thailands wieder in ihr Programm auf. Auch die Chartermaschinen von Condor und LTU fliegen ab 5. beziehungsweise 7. Februar wieder nach Phuket. Direktlinienflüge nach Bangkok bieten Lufthansa und Thai Airways von München und Frankfurt an. Zudem gibt es wöchentlich rund 20 Umsteigeflüge - die Preise beginnen bei ca. 600 Euro. Von Bangkok nach Phuket fliegen wöchentlich rund 40 Maschinen.

Hotels Auch nichtbeschädigte Häuser an der Westküste stehen derzeit fast leer - mitten in der Hauptsaison, in der sie sonst voll ausgebucht sind - und gewähren derzeit hohe Rabatte.
Informationen über wieder geöffnete Hotels und die aktuelle Lage in Thailand unter: www.phuket.com, www.phukettourist.com und www.thailandtourismus.de. asl
 
R

Rene

Gast
Jetzt mehr als 240 000 Flut-Opfer in Aceh

Jakarta (dpa) - Auch sechs Wochen nach der Flutkatastrophe in Asien steigt die Zahl der Toten oder Vermissten weiter. Allein im schwer getroffenen Norden der Insel Sumatra liegt sie jetzt bei mehr als 240 000. Rund 114 000 Todesfälle sind bestätigt. Gestern wurden in der Provinz Aceh mehr als 900 Leichen gefunden. Unterdessen erschütterte ein Beben der Stärke 6,9 auf der Richterskala den Süden der Philippinen und versetzte zahlreiche Menschen in Panik. Berichte über Opfer oder Schäden gibt es allerdings nicht.





:-( :-( :-( :-( :-(
 
M

Mandybär

Gast
zipfel" schrieb:
mit dem Gold ist nur zu verständlich - kostet doch ein Baht ca.10000...
und wie ich von zuverlässigen Freunden erfahren habe die Augenzeugen waren, waren viele Farangs unter den schnellsten. :fertig:

Mandybär
 
Conny Cha

Conny Cha

Senior Member
Dabei seit
08.09.2003
Beiträge
396
Reaktion erhalten
0
Ort
Bad Schoenborn
Mal was erfreuliches:

Österreicher nach sieben Wochen lebend gefunden
Vermisster lag schwer krank im Krankenhaus in Thailand - große Hoffnung auch Rucksacktouristen noch zu finden

Wien - Sieben Wochen nach den Tsunamiwellen hat man in Thailand einen Österreicher lebend gefunden. Der 43 Jahre alte, in Deutschland lebende Mann war von der Flutwelle am Stefanitag zwar verschont geblieben, aber mit einer schweren Erkrankung von Pattaya aus in ein Krankenhaus eingeliefert worden und hatte auf Grund seines Zustandes nicht die Möglichkeit, sich zu melden.
Insgesamt werden noch 93 Österreicher vermisst, für zehn bestehen reale Chancen, dass sie noch lebend gefunden werden. Bei den Österreichern, die man noch zu finden hofft, handelt es sich laut Zwettler vor allem um Rucksacktouristen oder auch "Halb-Aussteiger" - Leute, die für mehrere Monate durch Süd- oder Südostasien reisen wollten.
17 tote Österreicher sind bisher bestätigt. Bei der Tsunami-Katastrophe am Indischen Ozean, starben nach jüngsten Angaben vermutlich rund 300.000 Menschen. Das Innenministerium ist nach wie vor mit zahlreichen Mitarbeitern im Einsatz: In Phuket arbeitet ein aus 15 bis 17 Experten bestehendes DVI-(Desaster Victim Identification-)Team, gemeinsam mit Einsatzkräften aus etwa 30 weiteren Nationen. In Thailand werden, wie Zwettler sagte, noch immer Leichen aus Massengräbern exhumiert, die unmittelbar nach der Katastrophe aus Angst vor Seuchen angelegt worden waren. Die Behörden setzen alles daran, so viele Opfer wie möglich zu identifizieren.
Die Angehörigen der heimischen DVI-Teams - an die 100 Spezialisten - werden alle zwei Wochen ausgewechselt. Die heimischen Teams werden nach vorläufigen Schätzungen noch zwei bis drei Wochen in Thailand bleiben, außer, es besteht noch länger Bedarf.

Quelle: der Standard
 
S

Schulkind

Gast
Conny Cha" schrieb:
Mal was erfreuliches:

Österreicher nach sieben Wochen lebend gefunden
>> nun danket alle Gott <<

auf so ein Wunder oder Gottes Fügung hoffen noch viele.

Darunter wird immer noch aus meiner unmittelbaren Umgebung vermisst.

Herr und Frau Huber aus Germering die zur Unglückszeit in Khao Lak waren.
Vermisst das schlimmste Wort für nicht da -- nicht zum festhalten -- kein Stück der Erinnerung -- einfach ausgelöscht. Vermisst Nicht einmal zum hoffen ist das Wort gut.
 
M

Mandybär

Gast
Schwedens Königspaar besucht Thailand

Sichtlich ergriffen hat das schwedische Königspaar Carl Gustv XVI. Gustav und Silvia die thailändischen Flutgebiete besucht, wo vermutlich auch hunderte Landsleute ums Leben kamen.

Das schwedische Königspaar dankte unter anderem den Mitarbeitern eines Spitales, wo schwedische Touristen dort nach den verheerenden Flutwellen behandelt worden sind.

Anschliessend fuhren Carl Gustav und Silvia in ein Fischerdorf, in dem rund 1000 Menschen getötet und mehr als 300 Boote zerstört worden waren.
Dort überreichte der König Schecks über umgerechnet 5,3 Mill. Baht. Mit dem Geld sollen neue Boote angeschafft werden.

Nach Angaben der schwedischen Polizei sind bislang gut 550 Schweden als tot oder vermißt gemeldet - Schweden ist damit eines der nicht-Asiatischen Länder, die am schlimmsten von der Tsunami-Katastrophe betroffen sind.

Quelle:sda
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.450
Reaktion erhalten
1.728
Ort
Hannover
In diesen Tagen kommen verstärkt die Rückmeldungen aus DNA-Analysen zurück, weshalb sich die Meldungen der Identifizierungen täglich sprunghaft erhöhen.
(der gestriege Stand von 28 Österreichern soll bereits überholt sein)
 
K

khab

Gast
Danke für die Info.
In -D- hört man im Grunde garnix mehr, zumindest nicht in den Headlines.

khab 8-)
 
MadMovie

MadMovie

Senior Member
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
1.457
Reaktion erhalten
222
Ort
Berlin/Brandenburg
Heute besuchten die US-Ex-Präsidenten Bill Clinton und George Bush Senior Phuket.
Clinton sagte sinngemäß, man dürfe die von der Katastrophe betroffenen Regionen jetzt nicht allein lassen, nur weil die Kameras nicht mehr darauf gerichtet sind.
Clinton und Bush sen. reisten weiter nach Indonesien.
 
Serge

Serge

Senior Member
Dabei seit
01.08.2003
Beiträge
5.503
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
MadMovie" schrieb:
Clinton sagte sinngemäß, man dürfe die von der Katastrophe betroffenen Regionen jetzt nicht allein lassen, nur weil die Kameras nicht mehr darauf gerichtet sind./quote]

Was denkst Du dazu? Hat er Recht? Findest Du den Besuch gut?

Jetzt sind sie gerade in Aceh angekommen.
 
Thema:

Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach - Ähnliche Themen

  • Phuket Airport Shuttle zum Kata Thani ...

    Phuket Airport Shuttle zum Kata Thani ...: Hallo liebe Thailandfans, wir landen am 08.10.2018 mit 9 Personen auf Phuket und würden gerne einen Airportshuttle im Vorfeld buchen oder...
  • Privat Unterkunft Karon/Kata

    Privat Unterkunft Karon/Kata: Hallo Zusammen wir benötigen Eure Hilfe wir fliegen in 2 Wochen für 7 Wochen TH kennt jemand Private Unterkunft in Karon/Kata super wäre mit...
  • Kata Beach Diashow-Video

    Kata Beach Diashow-Video: Hi, Ich habe ein neues Diashow-Video hochgeladen. Titel: „Kata beach“ – Thanks – for good times Kanal von jwvideoStart - YouTube jw-island
  • Kata Beach auf Insel Phuket

    Kata Beach auf Insel Phuket: Hi Ich habe ein Diashow-Video gemacht: Was ich ich in "Kata Beach" gern habe. Kanal von jwvideoStart - YouTube jw-island
  • Kata Palm Resort & Spa in Phuket

    Kata Palm Resort & Spa in Phuket: In einem anderen thread hatte ich mich vor einigen Monaten nach netten Hotels bzw. Resorts in Phuket erkundigt...
  • Kata Palm Resort & Spa in Phuket - Ähnliche Themen

  • Phuket Airport Shuttle zum Kata Thani ...

    Phuket Airport Shuttle zum Kata Thani ...: Hallo liebe Thailandfans, wir landen am 08.10.2018 mit 9 Personen auf Phuket und würden gerne einen Airportshuttle im Vorfeld buchen oder...
  • Privat Unterkunft Karon/Kata

    Privat Unterkunft Karon/Kata: Hallo Zusammen wir benötigen Eure Hilfe wir fliegen in 2 Wochen für 7 Wochen TH kennt jemand Private Unterkunft in Karon/Kata super wäre mit...
  • Kata Beach Diashow-Video

    Kata Beach Diashow-Video: Hi, Ich habe ein neues Diashow-Video hochgeladen. Titel: „Kata beach“ – Thanks – for good times Kanal von jwvideoStart - YouTube jw-island
  • Kata Beach auf Insel Phuket

    Kata Beach auf Insel Phuket: Hi Ich habe ein Diashow-Video gemacht: Was ich ich in "Kata Beach" gern habe. Kanal von jwvideoStart - YouTube jw-island
  • Kata Palm Resort & Spa in Phuket

    Kata Palm Resort & Spa in Phuket: In einem anderen thread hatte ich mich vor einigen Monaten nach netten Hotels bzw. Resorts in Phuket erkundigt...
  • Oben