Rentenfrage / Witwenrente

Diskutiere Rentenfrage / Witwenrente im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Die Adotionsfrage stellt sich durch die Rentenfrage „Was passiert wenn er stirbt beziehungsweise welche Witwenrente bekommt seine Frau“ Thema...
I

Isaanfreak

Gast
Die Adotionsfrage stellt sich durch die Rentenfrage

„Was passiert wenn er stirbt beziehungsweise welche Witwenrente bekommt seine Frau“

Thema Witwenrente.

Witwen unter 45 Jahre, die keine Kinder erziehen, haben grundsätzlich Anspruch auf eine kleine Witwenrente. Sie wird bei „Neuehen“ für längstens 24 Kalendermonate nach dem Tod des Versicherten gezahlt. Bei „Altehen“ gibt es eine solche Beschränkung nicht. Die große Witwenrente wird bei „Altehen“ und „Neuehen“ gezahlt, wenn die Witwe das 45. Lebensjahr vollendet hat oder ein Kind unter 18 Jahren erzieht
 
C

CNX

Gast
Die Fragen zur "Große- und Kleine Witwenrente" nach Riester werden hier ausführlich beantwortet.

Die alte Rentenregelung nach Blüm findet sich hier

Gruss
C N X
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Somit ist eine Zusatzversorgung für den Fall der Fälle für unsere Frauen unumgänglich, denn vom Staat darf man nicht viel erwarten.

Lebensvericherung , Zusatzrentenversicherung...
wie seht ihr das ?
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
hallo michael,

halt ich nicht viel von. als 1. stecken sich die vertreter die provisionen in die tasche, verwaltungskosten etc. ungewisse besteuerung bei auszahlung etc.

dann lieber landkauf in thailand. entweder selbst mal nutzbar, oder von der familie oder gegebenfalls auch wieder veräusserbar.

gruss :cool:
 
K

Kali

Gast
tira" schrieb:
...dann lieber landkauf in thailand. entweder selbst mal nutzbar, oder von der familie...
So sehe ich es auch.
Doch ist es sicher auch eine Frage des Alters: Meine Frau ist nun 48, sie hat keine Ambitionen alleine in Deutschland zu bleiben, wenn der große Manitou mich mal rufen tut.
Und dann wird sie von dem, was ihr der Staat überweist, gut leben können.
Außerdem traue ich in den heutigen Zeiten weder den Lebensversicherungen noch den Zusatzversicherungen ;-)
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Unsere Situation ist da etwas anders gelagert.
Meine Frau möchte, spätestens wenn wir Kinder haben, nicht mehr dauerhaft nach Thailand zurück.
D.h. für den Fall Manitou müssen wir uns hier in good cold Germany irgendwie rüsten.

Außerdem kann der Fall ja auch plötzlich eintreten und dann nützen Planungen, die für die ferne Zukunft gemacht wurden, nicht viel.
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
Kali" schrieb:
...Doch ist es sicher auch eine Frage des Alters: Meine Frau ist nun 48, sie hat keine Ambitionen alleine in Deutschland zu bleiben,....
hallo kali,

verstehe ich jetzt nicht ganz. meine mia zählt mittlerweile fast 27 lenzen und ist immer noch davon überzeugt,
dass sie ihren lebensabend, so sie einen zu verbringen hat, nur in thailand beschliessen will.

sage ihr wohl bei jeder gelegenheit, dass i h r e famile wahrscheinlich mal in d arbeitet und lebt(ihr/e kind/kinder),
doch das ficht sie in keinsterweise an.

deshalb gesagt getan, erfolgt ihre altersabsicherung in thailand mittels grunderwerb.

gruss :cool:
 
K

Kali

Gast
tira" schrieb:
...verstehe ich jetzt nicht ganz. meine mia zählt mittlerweile fast 27 lenzen und ist immer noch davon überzeugt...
Das verstehe ich jetzt nicht, daß Du das nicht verstehst :lol:

Ich denke mal, die Sache ist individuell verschieden; in unserem Bekanntenkreis ist keine, die ihren Lebensabend in Thailand verbringen will, und da sind über vierzig Jährige drunter.
Lebensentscheidungen haben stets einen speziellen Hintergrund. Suay wäre ja, hätte sich ihr Leben nicht in dieser Form verändert, ins Wat gegangen, weil sie für sich keine Perspektiven sah.
Ob sie´s tatsächlich gemacht hätte, sei einmal dahingestellt...
 
C

CNX

Gast
Unser staatliches Versorgungssystem grenzt in dieser Hinsicht doch schon an Betrug am Bürger.

Hinzu kommt, dass die private Versorgung/Vorsorge auch auf Grund der wirtschaftlichen Situation vieler Familien auch langsam unbezahlbar wird. Was also sinnvoll tun ? Habe auch noch keine Patentlösung gefunden.

Wir haben zwei Kinder. Auch wenn mir heute etwas passieren sollte, wird meine Frau nicht nach TH zurückgehen wollen. Schule und Ausbildung der Kinder stehen eindeutig im Vordergrund.

Gruss
C N X
 
C

Chak

Gast
tira" schrieb:
hallo michael,

halt ich nicht viel von. als 1. stecken sich die vertreter die provisionen in die tasche, verwaltungskosten etc. ungewisse besteuerung bei auszahlung etc.

dann lieber landkauf in thailand. entweder selbst mal nutzbar, oder von der familie oder gegebenfalls auch wieder veräusserbar.

gruss :cool:
Von Lebensversicherungen halte ich auch nicht viel.
Dann doch lieber in eine Pensionskasse einzahlen, wenn dein Arbeitgeber so etwas anbietet. Das ist steuerlich auch recht interessant als Gehaltsumwandlung.
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
Chak" schrieb:
...
Dann doch lieber in eine Pensionskasse einzahlen, wenn dein Arbeitgeber so etwas anbietet. Das ist steuerlich auch recht interessant als Gehaltsumwandlung.
hallo chak,

hat man mir, uns angeboten. die arbeitgeber sind mittlerweile dazu verpflichtet sowas zu tun. doch
a)bin ich nicht mehr der jüngste,
b) hatten und haben wir ab und zu kurzarbeit und
c) entscheidend, deren steuerliche behandlung ist in der zukunft absolut ungewiss.
so kannst du dort noch mal einen abschlag von 30-50% haben......... :fertig:

gruss :cool:
 
C

Chak

Gast
Es lohnt sich aber dennoch. Dir Alternative ist, aus versteuertem Einkommen Vermögen aufzubauen. Dann zahlst du im Ruhestand zwar darauf keine Steuern, kannst aber heute viel weniger zurücklegen.
Pensionskasse lohnt sich auch, wenn du nicht mehr so lange zu arbeiten hast.
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
Chak" schrieb:
Von Lebensversicherungen halte ich auch nicht viel. Dann doch lieber in eine Pensionskasse einzahlen, wenn dein Arbeitgeber so etwas anbietet. Das ist steuerlich auch recht interessant als Gehaltsumwandlung.
Nun, auf der einen Seite wird man aufgefordert, eine eigene Vorsorge aufzubauen, auf der anderen Seite werden Vorteile und Vergünstigungen abgebaut. So ist im Laufe der Jahre die pauschale Versteuerung des Betrages für die Gehaltsumwandlung gestiegen. Die Befreiung des Beitrages von Sozialversicherungspflicht, wenn dieser Betrag durch Einmalzahlungen aufgebracht wird, fällt demnächst auch weg.
 
Thema:

Rentenfrage / Witwenrente

Rentenfrage / Witwenrente - Ähnliche Themen

  • Witwenrente - was ist zu tun?

    Witwenrente - was ist zu tun?: Wichtig: Deutsche Rentenversicherung (Antrag auf (GROSSE) Witwenrente) schon im voraus ausfüllen. Formulare anfordern oder selber am PC ausfüllen...
  • Große Witwenrente nach einem Jahr

    Große Witwenrente nach einem Jahr: Hab da mal ne Frage . Wenn kleine Kinder da sind , gibt es ja die große Witwenrente bereits nach einem Ehejahr . Müssen die Kinder in D. leben ...
  • Witwenrente nach 20-25 Jahren Thai-Ehe

    Witwenrente nach 20-25 Jahren Thai-Ehe: Hallo, ich habe mal eine Frage bezüglich Witwenrente nach 20 und mehr Jahren in einer Thai Ehe, wenn der Mann vor dem Tod jahrelange...
  • spe.an Österreicher,Witwenrente nach Thailand monatlich nach

    spe.an Österreicher,Witwenrente nach Thailand monatlich nach: Hallo,ich habe hier eine kurze Frage,speziell an Österreicher,eine Bekannte möchte sich ihre bewilligte Witwenrente (lebt jetzt in...
  • spe.an Österreicher,Witwenrente nach Thailand monatlich nach - Ähnliche Themen

  • Witwenrente - was ist zu tun?

    Witwenrente - was ist zu tun?: Wichtig: Deutsche Rentenversicherung (Antrag auf (GROSSE) Witwenrente) schon im voraus ausfüllen. Formulare anfordern oder selber am PC ausfüllen...
  • Große Witwenrente nach einem Jahr

    Große Witwenrente nach einem Jahr: Hab da mal ne Frage . Wenn kleine Kinder da sind , gibt es ja die große Witwenrente bereits nach einem Ehejahr . Müssen die Kinder in D. leben ...
  • Witwenrente nach 20-25 Jahren Thai-Ehe

    Witwenrente nach 20-25 Jahren Thai-Ehe: Hallo, ich habe mal eine Frage bezüglich Witwenrente nach 20 und mehr Jahren in einer Thai Ehe, wenn der Mann vor dem Tod jahrelange...
  • spe.an Österreicher,Witwenrente nach Thailand monatlich nach

    spe.an Österreicher,Witwenrente nach Thailand monatlich nach: Hallo,ich habe hier eine kurze Frage,speziell an Österreicher,eine Bekannte möchte sich ihre bewilligte Witwenrente (lebt jetzt in...
  • Oben