Rente von Ausländern --> online-Petition

Diskutiere Rente von Ausländern --> online-Petition im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Du hast schon merkwürdige Ansichten. Wer hat denn die Gastarbeiter ins Land holen müssen? Wem hat Deutschland denn den Wirtschaftsaufschwung nach...
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Dieter1" schrieb:
Der Gastarbeiter bekommt hier die Moeglichkeit sich in einem Umfeld mit einem gewissen sozialen Frieden zu verbessern.
Aber da kommt dann hierzulande tatsaechlich noch jemand auf die Idee anzuprangern, dass der nicht auch noch die vollen 100 Prozent bekommt.
Du hast schon merkwürdige Ansichten.
Wer hat denn die Gastarbeiter ins Land holen müssen?
Wem hat Deutschland denn den Wirtschaftsaufschwung nach dem Krieg zu verdanken? Wer macht denn die ganze Arbeit, für die sich Deutsche zu schade sind.

Oder aktuell: wer muss denn die ganzen Löcher in den hochentwickelten Bereichen schließen, weil es zuwenig gut ausgebildete Deutsche gibt und man nun auf Inder ausweichen muss, bzw. sie weniger verlangen als Deutsche, die ständig nur an Streik denken und glauben, sie leben auf einer autarken Insel?

Ohne Gastarbeiter wäre Deutschland doch eine völlig unbedeutende Wald- und Wiesenfläche.

Die Ausländer sind verpflichtet, in die Rentenkasse einzuzahlen. Also sollen sie natürlich auch das Recht erhalten, 100% herauszubekommen - egal, wo sie später leben. Oder man muss endlich dieses Zwangsversicherungen abschaffen - was ich für noch besser halte.

Und wenn jemand beim sozialen Denken nur an seine Landsleute denkt, dann finde ich das sehr sehr traurig.
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
ich meinte eigentlich auch nicht afghanistan einzunehmen und eine eu kolonie daraus zu machen. die taliban aus diesem bergigem land zu verjagen ist nahezu unmöglich , selbst dann wenn man unmengen an bomben darauf werfen würde. es ist eh nichts mehr an infrastruktur vorhanden was sich lohnt zu verteidigen.
die menschen wollen in ruhe leben, aber die taliban wird niemand dort ausreuchern.
die russen haben aufgeben müssen und die usa werden ebenso wie wir ihr ziel nicht erreichen.
afghanistan ist meiner meinung nach noch schwieriger als vietnam.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.316
Reaktion erhalten
2.778
Ort
Bangkok / Ban Krut
Falsch, die Taliban haben mittelfristig keine Chance, weil die ueberwaeltigende Mehrheit der Menschen dort sie ablehnt.

Der Erfolg oder der Misserfolg der Nato entscheidet lediglich, wie blutig diese Ablehnung wird.
 
S

Sioux

Gast
Fuer den Erfolg ist enstscheidend den Menschen eine Perspektive zu geben. Das geht aber nicht in dem man sie zusammenbomt.
Afghanistan darf man ohnehin nicht isoliert betrachten. Der Westen Pakistans ist das eigentliche Hochheitsgebiet der Taliban.
Die Menschen dort haben nur eine Chance wenn auch diese Region UNterstuetzung bekommt.

Militaerisch ist Schutz wichtig, viel entscheidender ist aber eine darunter stattfindende wirtschaftliche Hilfe der einfachen Menschen.

Rausgehen waere fatal fuer die Menschen, das kann auch (gerade) ein Wingi nicht wollen. :-)
 
Roah

Roah

Senior Member
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
844
Reaktion erhalten
0
Ort
Wien
Sioux" schrieb:
Dieter, vor dem GEsetz sind alle Menschen gleich.
Das steht dziemlich vorn in einem wichtigen Buechlein.
Und da steht nicht Deutsche sondern Menschen, aus gutem Grund.

Wer zahlt dkriegt auch, egal welcher Nationalitaet, eigentlich ganz einfach.


Sioux
Irrtum die Menschen sind NICHT gleich und werden es nie sein - egal in welchen Büchern dies auch stehen mag.
 
B

bmei

Senior Member
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
378
Reaktion erhalten
0
Ort
Hua Hin
die online Petition find ich gut...
bloß sollte sie nicht für Ausländer gemacht werden
sondern für die Deutschen selber.
Denn wenn dass so weiter geht bekomme ich von der staatlichen Rente auch nur noch 70%.
Bis dahin sind das nach 3 legislaturperioden.
Die regierenden Pateien, verweisen bei fehlentscheidungen immer auf die ihre Vorgänger.
Fazit: die Renten werden immer kleiner bis hin zur Einheitsrente (man muss nur jung genug sein, um das zu erleben) und alle sehen zu und petitiern nicht.

Gruß khun bernd
 
S

Sioux

Gast
Roah" schrieb:
Irrtum die Menschen sind NICHT gleich und werden es nie sein - egal in welchen Büchern dies auch stehen mag.
Roah, fuer Oesterreich gilt das natuerlich nicht.
Das wichtige Buechlein ist unser deutsches Grundgesetz, unsere Verfassung und mit diesem Satz beginnt Artikel I. Darauf ist unser deutsches Staatswesen aufgebaut.
Die wesentlichen Grundsaetze dort sind auch unverrueckbar festgeschrieben. Deswegen ist die Diskussion daruebr auch muesig.

Wir Bayern haben allerdings das Recht uns von dieser BRD loszusagen und fuer unabhaengig zu erklaeren. Das wurde bei Gruendung der BRD so festgelegt. Die Kraefte dafuer werden auch immer staerker.
 
Roah

Roah

Senior Member
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
844
Reaktion erhalten
0
Ort
Wien
Sioux" schrieb:
Roah" schrieb:
Irrtum die Menschen sind NICHT gleich und werden es nie sein - egal in welchen Büchern dies auch stehen mag.
Roah, fuer Oesterreich gilt das natuerlich nicht.
Das wichtige Buechlein ist unser deutsches Grundgesetz, unsere Verfassung und mit diesem Satz beginnt Artikel I. Darauf ist unser deutsches Staatswesen aufgebaut.
Die wesentlichen Grundsaetze dort sind auch unverrueckbar festgeschrieben. Deswegen ist die Diskussion daruebr auch muesig.
Es tut mir leid dann ist Euer Staatswesen auf einer Lüge aufgebaut - die Menschen sind nicht gleich - auch vor dem Gesetz oder gerade vor dem Gesetz nicht - ich bin kein Jurist aber kenne einige auch deutsche - glaubs mir einfach.
Was in der Verfassung steht mag ja gut gemeint sein jaja - die Realität sieht anders aus...... aber egal ...
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
Sioux" schrieb:
In BEzug auf Afghanistan... Im uebrigen sind die dafuer aufgewendeten Betraege ein Klacks in einer REntendiskussion...
Ganz richtig. Das eine soll etwa 3Mrd. kosten, die Sozialsysteme pro Jahr rd. 120Mrd. Das ist eine ganz ander Liga. Dagegen ist ein bißchen Geldverschwendung hier und da völlig nebensächlich. Im Grunde müsste man endlich die Arbeitslosenversicherung auflösen und wie in den USA den Bezug von Harz4 auf 2 Jahre begrenzen. Dann bleibt eben nur noch die Suppenküche.
Zur Rente: Was hier als Anspruch deklariert wird heisst offiziell Anwartschaft, das ist ein kleiner Unterschied. Zum zweiten ist die Hälfte vom Arbeitgeber einbezahlt, da hat man schonmal gar kein Recht drauf. Natürlich hat man das mit seiner Arbeit erwirtschaftet, aber gesetzestechnisch ist das eben keine eigene Leistung und kann von der Politik in gewissem Rahmen gesteuert werden.
 
Alek

Alek

Senior Member
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
1.709
Reaktion erhalten
0
Roah" schrieb:
Was in der Verfassung steht mag ja gut gemeint sein jaja - die Realität sieht anders aus...... aber egal ...
Sorry, wird jetzt OT, aber @Roah hat leider recht, fürchte ich. Hat doch unser Bundesverfassungsgericht gerade eben erst das Kennzeichen-Scanning, genauso wie den pasuchalen Einsatz des Bundestrojaners, für Verfassungswiedrig erklärt meinen nun viele Politiker, dass ihnen das schlicht und ergreifend am Allerwertesten vorbeigeht. Man will ja nur unser Bestes. Aber warum zum Henker habe ich vor genau diesen Politikern viel mehr Angst als vor irgendwelchen vermeintlichen Terroristen :gruebel:

Grüsse :wink:
Alex
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
Dieter1" schrieb:
Falsch, die Taliban haben mittelfristig keine Chance, weil die ueberwaeltigende Mehrheit der Menschen dort sie ablehnt.

Der Erfolg oder der Misserfolg der Nato entscheidet lediglich, wie blutig diese Ablehnung wird.
Wofür brauchen die noch die Taliban, wenn im Schutze der Westmächte einer der raktionärsten islamischen Staaten gedeiht?

Die BW macht dort zwar eine offenbar sehr gute Arbeit, aber mir erschliesst sich allmählich auch nicht mehr Sinn derselben. Ausser, dass der Druck der Amis abgefangen wird, sich womöglich anderweitig zu engagieren.
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
sicher ist afghanistan allein eine winzige liga dagegen, aber wir haben ja viele solche geldverschlingenden baustellen. und alle zusammen, darin auch mal minister einbezogen die mal pro flug so nebenbei 50.000 euro verfliegen mit der bundesweer, dann rückt das in eine ganz andere klasse auf.
sicher kann man auch ALG II begrenzen, nur die probleme damit verbunden sind schwer überschaubar.
 
andydendy

andydendy

Senior Member
Dabei seit
25.12.2003
Beiträge
2.746
Reaktion erhalten
0
Ort
Rellingen/Bangkok
@ Loso

Im Grunde müsste man endlich die Arbeitslosenversicherung auflösen und wie in den USA den Bezug von Harz4 auf 2 Jahre begrenzen. Dann bleibt eben nur noch die Suppenküche.

Nur warum arbeiten denn nur noch 35% der über 55 Jährigen,
weil die Unternehmen Sie schlicht und einfach mit Abfindungen
feuern.

In den USA hat der der über 50 Jährige aber keine Probleme
sofort einen neuen Job zu bekommen.

Viele ältere Menschen würde gerne sofort wieder arbeiten
gehen, nur man lässt Sie nicht.

@ Loso http://www.gegen-hartz.de/ Lies Dich da mal ein,
dann weis Du wie ungerecht Hartz4 für viele Menschen ist.

Außerdem bin ich der Meinung, wenn ein ausländischer
Mitbürger durch seine Arbeit einen Rentenanspruch erwirkt
hat, dann soll man Ihn auch zu 100 % auszahlen.
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
Das Harz4 teilweise absurd ist weiss ich selber, auch von Bekannten die selber betroffen sind/waren. Da ist es ja z.B. Wahnsinn, nicht erst seine AlG1-Zeit abzusitzen, als im Bemühen irgendetwas zu arbeiten, eine unsichere Arbeit anzunehmen. Da steht man schnell ohne einen einzigen Euro da, und der Partner muss einen mitziehen.

Ich glaube andererseits, dass man durchaus mal utopische Extrempositionen ins Spiel bringen muss, um die verfetteten Denkstrukturen aufzubrechen. Arbeit und Leistung muss sich lohnen, nicht umgekehrt. Die Entsolidarisierung der Superreichen kommt auch nicht von ungefähr, wobei ich die Scheere die sich da immer weiter öffnet für verhängnisvoll halte.

Zu der 70 Prozent-Regelung habe ich mir ehrlich gesagt noch keine Urteil gebildet. Bisher einfach als gegeben hingenommen, die in der Petition vorgetragene Begründung des Staates war mir daher neu. Vielleicht beantragt meine Frau mal die deutsche Staatsbürgerschaft, die thailändische wird man so schnell ja nicht los. Da wir keine Kinder haben, noch nicht kurz vor der Rente stehen und erst ein paar Jahre verheiratet sind, sehe ich es auch noch nicht als eine Haupt-Lebensleistung meinerseits an, jetzt an die Absicherung meiner Frau im Falle meines Ablebens zu denken.
 
andydendy

andydendy

Senior Member
Dabei seit
25.12.2003
Beiträge
2.746
Reaktion erhalten
0
Ort
Rellingen/Bangkok
Nur so ein Beispiel:

Ein Rumäne möchte gerne für 7,50 Euro im Lager arbeiten,
bekommt keine AE weil der Tariflohn 10,24 Euro ist und
darunter ist das Ausbeutung. Würde Er den den Tariflohn
bekommen, dann bekommt Er die AE nicht, weil vorher sind
die H4-Empfänger dran. (Originalton eines HH-Beamten die
müssen ja jeden Job annehmen) Was bleibt Ihm zum überleben
(SA)

Oder warum wird die Rister Rente nur abzüglich der
staatlichen Zulagen ist Ausland überwiesen?

Damit bleibt vielen nur die SA übrig, warum denn ist das
Rentensystem einzahlen, wenn ich nix wieder raus bekomme.
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
Welche kampfeinsätze sind denn sinnvoll? mir fällt in der geschichte nicht einer ein.
selbst den irakern gehts schlechter als vorher.
dann lieber mit dem geld unsere schulen und kindergärten auf vordermann bringen, da besteht absolute notwendigkeit.

der rumäne täte gut daran in rumänien zu bleiben, sie waren hier oder z.b. in italien schon immer unerwünscht. man wird sie ausbeuten ohne ende. glücklich wird ein rumäne hier niemals, dafür beschissen wo es nur geht.
ich habe berichte gesehen aus italien und auch aus deutschland, selbst einem strassenhund geht es besser.
 
maphrao

maphrao

Senior Member
Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
6.604
Reaktion erhalten
2
Ort
Bangkok
wingman" schrieb:
Welche kampfeinsätze sind denn sinnvoll? mir fällt in der geschichte nicht einer ein.
Nunja, mir fällt da ein prägendes Ereignis in der jüngeren deutschen Geschichte ein.
 
Leipziger

Leipziger

Gesperrt
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
3.872
Reaktion erhalten
7
Ort
bei Leipzig
Hallo Loso

In BEzug auf Afghanistan... Im uebrigen sind die dafuer aufgewendeten Betraege ein Klacks in einer REntendiskussion... Ganz richtig. Das eine soll etwa 3Mrd. kosten, die Sozialsysteme pro Jahr rd. 120Mrd. Das ist eine ganz ander Liga.
Dürfte ich hier mal etwas korrigieren .......... :nono:

Diese Zahlen sind so nicht richtig ......... allein schon die Last der rund 20 Millionen Rentner belaufen sich auf 350Mrd im Jahr !!!

Davon sind rund 80Mrd Steuermittel........ größtenteils eingezogen über Konsum/Verbrauchs und Eneriesteuern !

Man darf dabei nicht vergessen dass im Ausland lebende Rentner (egal ob deutsch oder nichtdeutsch) durch die viel höhere Kaufkraft ihrer Euros sicher auf dem gleichen oder auch oft noch höheren Level leben können als hier !

Wer da trotzdem noch Rentenerhöhungen fordert der soll dann aber auch erklären wer bitte schön dafür hier noch mehr zur Ader gelassen werden soll ............ :schwitz:
 
Thema:

Rente von Ausländern --> online-Petition

Rente von Ausländern --> online-Petition - Ähnliche Themen

  • Invaliden-Versicherung kann nicht mehr im Ausland bezogen werden

    Invaliden-Versicherung kann nicht mehr im Ausland bezogen werden: Hallo Leute Ich weiss, dies ist eher ein Deutsches Forum, aber evtl. weiss jemand mehr: Ich habe mal gehört, wenn jemand IV (Invaliden...
  • BILD-Serie: Rente im Ausland

    BILD-Serie: Rente im Ausland: Die BILD wirbt seit neuestem total hemmungslos für Auswanderungen nach Thailand. Es gibt sogar Rubriken "WIE FINDE ICH IN THAILAND EINEN ARZT"...
  • Rente im Ausland

    Rente im Ausland: Ich habe 28 Jahre lang in Deutschland gearbeitet und in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. Zwei Jahre war ich in Frankreich...
  • Rente ins Ausland, wie lange noch?

    Rente ins Ausland, wie lange noch?: Beim Durchlesen verschiedener Threads bin ich nun schon öfters darauf gestossen, dass viele noch die Hoffnung haben sich später einmal die...
  • Deutsche Rente im Ausland geniessen

    Deutsche Rente im Ausland geniessen: Re: Hauskauf in Bangkok Gibt es tatsächlich weniger Geld aus der Rentenversicherung, wenn man keinen Wohnsitz mehr hier hat? Ich dachte, das...
  • Deutsche Rente im Ausland geniessen - Ähnliche Themen

  • Invaliden-Versicherung kann nicht mehr im Ausland bezogen werden

    Invaliden-Versicherung kann nicht mehr im Ausland bezogen werden: Hallo Leute Ich weiss, dies ist eher ein Deutsches Forum, aber evtl. weiss jemand mehr: Ich habe mal gehört, wenn jemand IV (Invaliden...
  • BILD-Serie: Rente im Ausland

    BILD-Serie: Rente im Ausland: Die BILD wirbt seit neuestem total hemmungslos für Auswanderungen nach Thailand. Es gibt sogar Rubriken "WIE FINDE ICH IN THAILAND EINEN ARZT"...
  • Rente im Ausland

    Rente im Ausland: Ich habe 28 Jahre lang in Deutschland gearbeitet und in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. Zwei Jahre war ich in Frankreich...
  • Rente ins Ausland, wie lange noch?

    Rente ins Ausland, wie lange noch?: Beim Durchlesen verschiedener Threads bin ich nun schon öfters darauf gestossen, dass viele noch die Hoffnung haben sich später einmal die...
  • Deutsche Rente im Ausland geniessen

    Deutsche Rente im Ausland geniessen: Re: Hauskauf in Bangkok Gibt es tatsächlich weniger Geld aus der Rentenversicherung, wenn man keinen Wohnsitz mehr hier hat? Ich dachte, das...
  • Oben