Rente von Ausländern --> online-Petition

Diskutiere Rente von Ausländern --> online-Petition im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Anders ausgedrückt: Kinder verursachen Kosten, die zu einem grossen Teil von den Eltern getragen werden. Von den positiven "externen Effekten" der...
S

Shuai_ran

Senior Member
Dabei seit
02.10.2003
Beiträge
238
Reaktion erhalten
0
Leipziger" schrieb:
Es soll durchaus auch noch Eltern geben die ihre Kinder aus dem eigenen Einkommen aufziehen .......... und auch wenn diese Spezie in deinen Gedanken nicht mehr vorkommen sollte , es gibt sie immer noch !!!
Anders ausgedrückt: Kinder verursachen Kosten, die zu einem grossen Teil von den Eltern getragen werden. Von den positiven "externen Effekten" der Kinder, nämlich Steuern, Erwirtschaftung des BIP, Sozialabgaben und Finanzierung der Renten IN DER ZUKUNFT profitieren aber nicht nur die Eltern sondern ALLE.
 
Leipziger

Leipziger

Gesperrt
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
3.872
Reaktion erhalten
7
Ort
bei Leipzig
Hallo Shuai_ran

Anders ausgedrückt: Kinder verursachen Kosten, die zu einem grossen Teil von den Eltern getragen werden..............
Eben , erst löhnen die Eltern und dann später ihre Kinder ..........

Der Transfer über die Sozialsysteme den diese Kinder , später (ab ca. 2025) noch zusätzlich (ausser den an ihre Eltern) , dann für kinderlose Rentner zu erbringen haben beträgt übrigens rund 170.000 EUR pro Kind !

Na dann wünschen ich den lieben Kleinen jetzt schon mal alles Gute beim malochen in der Zukunft ........... :wai:
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Leipziger" schrieb:
Eben , erst löhnen die Eltern und dann später ihre Kinder ..........
Hey, die haben das Thailänder System geklaut.
Nur, dass sich dort der Staat nicht einmischt.
Wozu also überhaupt ein Rentensystem?
 
Monton

Monton

Senior Member
Dabei seit
14.09.2002
Beiträge
439
Reaktion erhalten
0
Ort
Wiang Pa Pao
Leipziger" schrieb:
Eben , erst löhnen die Eltern und dann später ihre Kinder ..........
Der Transfer über die Sozialsysteme den diese Kinder , später (ab ca. 2025) noch zusätzlich (ausser den an ihre Eltern) , dann für kinderlose Rentner zu erbringen haben beträgt übrigens rund 170.000 EUR pro Kind !
Na dann wünschen ich den lieben Kleinen jetzt schon mal alles Gute beim malochen in der Zukunft ........... :wai:
Hallo Leibziger, Kinderlosigkeit ist in meinen Augen ein Stück Armut. Doch ist es gewollt? Ich gehe davon aus das die meisten Menschen gerne Kinder mögen. Ich selbst habe zwei Kinder, davon eine Tochter in Deutschland die mich bereits zum Opa gemacht hat.
Es ist so daß ich nun nach 42 Jahren Beitragszahler in Rente gehen werde. Die Rentenversicherung hat mir 62 Rentenpunkte zugestanden. Das sind umgerechnet ungefähr 303000,- € Beitragsleistungen die ich in meinem Arbeitsleben für meine Eltern und Andere als Beitrag zur Rente geleistet habe. Viele meiner (West) Landsleute (Männer) aus diesem Jahrgang haben eine ähnliche Rentenstruktur. Unsere Eltern konnten sich aber darauf verlassen das eben wir, die „Beitragszahler“ ständig für Nachschub zum aktuellen Bedarf an Rentenzahlungen sorgten. Doch schon immer gab es von seiten der privaten Versicherungswirtschaft und Banken „Begehrlichkeiten“ hier mitzumischen. Das war so weit ich mich erinnern kann, auch in den 60er Jahren so. Eine starke Lobby der Wirtschaft verhinderte immer wieder die Anhebung der Versicherungsgrenzen. Des weiteren haben Versicherungsfremde Leistungen stark zugenommen. Ein großer Posten kam nach der Wende. Im Zuge der darauffolgenden Globalisierung kamen dann auch die Begehrlichkeit Internationaler Konzerne am deutschen Rentenversicherungsmarkt mitzumischen. Mit getürkten Statistiken, großer Lobbyarbeit und Propaganda wird tagtäglich Werbung für privat finanzierte lukurative Rentenversicherung geworben. Doch ist eine Privatvorsorge tatsächlich das gelbe vom Ei ?
Meistens kommt es anders als man denkt.
Gruß Monton
 
E

Einauge

Junior Member
Dabei seit
05.04.2008
Beiträge
11
Reaktion erhalten
0
Ort
Gilching
Ich kann dazu nur eines sagen, jeder der gearbeitet hat und in die Rentenkasse einbezahlt hat, soll das bekommen was ihm zusteht. Mein Onkel lebt nun schon seit 10 Jahren in Thailand und hat sich in Deutschland ganz abgemeldet. Er bekommt sogar seine Krankenkassenbeitrage mit ausbezahlt. Ein Ausländer, der in Deutschland gearbeitet hat und in sein Heimatland geht, kann sich seine Beiträge ganz auszahlen lassen. Kommt darauf an, was besser ist. ;-)
 
Leipziger

Leipziger

Gesperrt
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
3.872
Reaktion erhalten
7
Ort
bei Leipzig
Hallo Einauge

........ jeder der gearbeitet hat und in die Rentenkasse einbezahlt hat, soll das bekommen was ihm zusteht.
Ja mit dem "zustehen" dass ist immer so eine Sache , da will natürlich jede Interessengruppe für sich das Maximale heraus schinden ............ aber dies liegt nun mal in der Natur des Menschen , guck mal :


Die Jungen sind die Dummen

Die geplante Rentenerhöhung entpuppt sich als teure Sonderbehandlung für Senioren. Die Zeche müssen die Arbeitnehmer zahlen............

Die spendierfreudigen Spitzenpolitiker der großen Koalition wollen den 20 Millionen Rentnern in diesem und im nächsten Sommer deutlich stärker als geplant die Altersbezüge erhöhen. Um die Wohltaten verteilen zu können, greift Bundesarbeitsminister Olaf Scholz tief in die Trickkiste. Der Genosse will den sogenannten Riester-Faktor, der den Rentenanstieg dämpft, mal eben für zwei Jahre aussetzen. Damit soll pünktlich vor der Bundestagswahl im Herbst 2009 mehr Geld in die Taschen der wichtigen Wählergruppe 60 plus fließen............

Gerade die jüngeren Zwangsmitglieder der gesetzlichen Rentenversicherung sind schon jetzt die großen Verlierer des Generationsvertrages. Laut einer Studie der Universität Bayreuth erhalten die heutigen Rentner aus dem fragwürdigen System mehr Leistungen, als sie eingezahlt haben. Bei der jungen Generation ist es genau umgekehrt. Demnach zahlt beispielsweise ein heute 25-Jähriger bis zur Rente im Schnitt 146 000 Euro mehr in die Rentenkasse, Kranken- und Pflegeversicherung ein, als er über das gesamte Leben an Leistung erhalten wird. Soziale Gerechtigkeit sieht wahrlich anders aus.


http://www.focus.de/finanzen/news/oezgenc_oekonomie/rentenerhoehung_aid_267033.html
Die Einen wollen eben mehr Rente und die Anderen noch mal gewählt werden .......... und dieser Deal wird wird nun schon seid 50 Jahren durchgezogen .......... :wai:
 
Nokhu

Nokhu

Senior Member
Dabei seit
09.06.2002
Beiträge
11.405
Reaktion erhalten
3.389
Ort
Shithole Münster
Leipziger" schrieb:
........ jeder der gearbeitet hat und in die Rentenkasse einbezahlt hat, soll das bekommen was ihm zusteht.
Ja mit dem "zustehen" dass ist immer so eine Sache , da will natürlich jede Interessengruppe für sich das Maximale heraus schinden.
Falsch!! Nicht das Maximale, sondern das "Ihm" zustehende.

Die Jungen sind die Dummen
Ebenso falsch!!! Wir sind alle die Dummen. Die einen mehr, die anderen weniger. :fertig:
 
Leipziger

Leipziger

Gesperrt
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
3.872
Reaktion erhalten
7
Ort
bei Leipzig
Hallo Nokhu

Falsch!! Nicht das Maximale, sondern das "Ihm" zustehende.
"das Ihm zustehende" ....... wird aber leider aus der Sicht des "Zustehenden" in der Regel meist eher etwas größer als zu gering ausgelegt ........... :-)

Und dies liegt eigendlich in der Natur der Sache , oder nicht ?

Dabei dürfte es so ziemlich egal sein ob das ein Arbeitsloser , Sozialhilfeempfänger , Lohnabhängiger , Rentner oder die unterhaltsberechtigte Exfrau ist .............

Zuviel kann man doch nie bekommen , oder ?
 
K

Kali

Gast
Leipziger" schrieb:
[...]"das Ihm zustehende" ....... [...]Zuviel kann man doch nie bekommen , oder ?
Ist nicht nur sehr pauschal, sondern schon fast polemisch.

Ich denke, wer tapfer sein Berufsleben lang seine Beiträge in ein System einezahlt hat, das ihm solidarisch seine Rente sichern soll, hat ein Anrecht auf das ihm Zustehende

Von nichts Anderem ist hier die Rede.

Dass die Bedürfnisse und Erwartungen Einzelner sich mit dem nicht decken, liegt in der Natur der Sache (Menschen).
 
Monton

Monton

Senior Member
Dabei seit
14.09.2002
Beiträge
439
Reaktion erhalten
0
Ort
Wiang Pa Pao
Leipziger" schrieb:
Dieses geldgedeckte System ist aber leider genau so von der Demographie abhängig wie das jetzige direkt umgelegte ..........
Hallo Leibziger nach deinen bisherigen Statements ist Einsicht zu erwarten? :gruebel:

Da du dich ja im Grunde genommen auf die Demografie berufst, bitte ich mal folgendes zu bedenken:
Demografen haben immer etwas von Untergangspropheten. Seit Jahrzehnten sagen sie eine Vergreisung Deutschlands voraus. Immer wieder jedoch wird sie verschoben.
Wie verlässlich sind denn diese Ergebnisse eigentlich? Keiner weiß das exakt, da das Thema Zuwanderer und Geburtenschwankungen dieser Statistik regelmäßig einen Strich durch die Rechnung macht. (Sie kann halt nur aus Vergangenheits-Daten in die Zukunft generiert werden- im Moment steigt die Rate ja mal wieder „Bravo“) Jedenfalls kann man sich wirklich nur sehr bedingt darauf verlassen. Für die privaten Versicherer jedoch ist der veröffentlichte Demografiefaktor Gold wert um Ängste zu schüren. Für Analytiker ist der Bezug auf den demographischen Faktor aber auch deshalb falsch, weil die Produktivitätsentwicklung mit entscheidend ist. Hier sind halt die DEUTSCHEN immer Spitze. (Aber bitte jetzt keine Lohndiskussion)
Nichttätige bzw. von der Renten- Beitragspflicht befreite sind auch auch das Problem. Hierzu gehören natürlich auch Kinderanrechnungszeiten und sonstige Sonderlocken, aber auch Beamte usw. das man aber wohlwollend akzeptieren kann da Steuermittel eingreifen.
Aber wie ich schon erwähnte sind die „Begehrlichkeiten“ großer Finanzakteure die am Umschlag der Beiträge kräftig mitverdienen wollen zur Zeit ein entscheidender Faktor .

Gruß Monton :wink:
 
Leipziger

Leipziger

Gesperrt
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
3.872
Reaktion erhalten
7
Ort
bei Leipzig
Hallo Kali Zuviel

Zuviel kann man doch nie bekommen , oder ? ............

Ist nicht nur sehr pauschal, sondern schon fast polemisch.
:nono:

Ich empfehle dir mal einen Blick in den originalen Generationen-Vertrag ............ :-o

Da wirst Du erkennen dass die Altenrente um gut 30% zu hoch ist ......... bzw. für die überzogenen Rentenansprüche der Senioren die eigendliche Kinderrente für einen Familienlasten geopfert wurde !


Ich denke, wer tapfer sein Berufsleben lang seine Beiträge in ein System einezahlt hat ............
........... der hat seine verdammte Pflicht erfühlt gegenüber seinen Eltern und Großeltern und mehr nicht !!!

Und Eltern und Großeltern hatte oder hat jeder , ansonsten wäre er nicht auf der Welt , oder willst Du das bestreiten ???
 
Leipziger

Leipziger

Gesperrt
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
3.872
Reaktion erhalten
7
Ort
bei Leipzig
Hallo Monton

Demografen haben immer etwas von Untergangspropheten. Seit Jahrzehnten sagen sie eine Vergreisung Deutschlands voraus. Immer wieder jedoch wird sie verschoben.

Wie verlässlich sind denn diese Ergebnisse eigentlich?
guck mal das sind Experten vom Fach :

LEGENDE 3

Langfristige Bevölkerungsprognosen sind unmöglich oder beruhen auf Kaffeesatzleserei.

Anders als Wirtschaftsprognosen sind langfristige Bevölkerungsprognosen ziemlich treffsicher, wenn sie von Fachdemographen durchgeführt werden. So zeigen beispielsweise die Weltbevölkerungsprognosen der Bevölkerungsabteilung der Vereinten Nationen aus den fünfziger Jahren für das Jahr 2000 eine Abweichung von nur 1,5 Prozent. Für Deutschland beträgt der Prognosefehler für zehn Jahre etwa ein Promille. ...........

Die Öffentlichkeit muß sich daran gewöhnen, zwischen Fachdemographie und Gelegenheitsdemographie zu differenzieren, so, wie sie zwischen Astronomie und Astrologie unterscheidet.............

http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE...0288C34F2F1B339668~ATpl~Ecommon~Scontent.html
:wink:
 
Joerg_N

Joerg_N

Gesperrt
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
15.167
Reaktion erhalten
256
Ort
Hamburg
Moin Leipziger,

es gibt hier doch auch schöne und erfreuliche Themen,

aber ich sehe Dich hier momentan in den "negativen" Threads schreiben - was los ?

Gruss
Joerg
 
Monton

Monton

Senior Member
Dabei seit
14.09.2002
Beiträge
439
Reaktion erhalten
0
Ort
Wiang Pa Pao
Leipziger" schrieb:

Ich denke Du bist einer einseitigen Betrachtung auf den Leim gegangen denn der Autor deines zitierten Artikels ist Herwig Birg.
Zitat Wikidipea: Birg wird vorgeworfen, in seiner Interpretation des demografischen Wandel zu Dramatisierung zu neigen, und damit rechtsradikalen Gruppierungen in die Hände zu spielen. :fertig:
Gruß Monton
 
K

Kali

Gast
Leipziger" schrieb:
[...]Ich empfehle dir mal einen Blick in den originalen Generationen-Vertrag ............
Wenn ich eine Empfehluhng brauche,dann bitte ich darum.

Mir ist die Problematik der Fiktion des Generationenvertrages durchaus bewusst, zumal dieser durch die demographischen Parameter (2015-2030) wirklich in Frage gestellt ist.
[...]Da wirst Du erkennen dass die Altenrente um gut 30% zu hoch ist
Mathematisch richtig - allerdings werden dir nun Millionen Rentner Anerkennung zollen.

Und Pflicht erfüllen ? Schön, dann sind ja nun die Jungen in der Pflicht :cool:
Und im Übrigen habe ich keine Eltern und Großeltern mehr.
 
Leipziger

Leipziger

Gesperrt
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
3.872
Reaktion erhalten
7
Ort
bei Leipzig
Hallo Kali

Da wirst Du erkennen dass die Altenrente um gut 30% zu hoch ist ...........

Mathematisch richtig - allerdings werden dir nun Millionen Rentner Anerkennung zollen.
Wäre ich Politiker und wollte gewählt werden dann würde ich natürlich dazu meinen Mund halten , ganz klar ........... :stumm:

Sonst würden mich die Alten sicher mit Blumen bewerfen ........... allerdings wären da noch die Blumentöpfe dran ................
 
Leipziger

Leipziger

Gesperrt
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
3.872
Reaktion erhalten
7
Ort
bei Leipzig
Hallo Monton

Ich denke Du bist einer einseitigen Betrachtung auf den Leim gegangen denn der Autor deines zitierten Artikels ist Herwig Birg.
Der macht doch nur ganz einfache Mathematik , und die ist selbst für jedes Grundschulkind nachzurechnen .......... wenn man selber keine Kinder hat dann benötigt man zur Altersversorgung eben die Kinder der anderen Leute .......... haben die anderen Leute aber auch nur noch eins oder gar keins dann bekommt man logischerweise ein Problem ........... :denk:

Zitat Wikidipea: Birg wird vorgeworfen, in seiner Interpretation des demografischen Wandel zu Dramatisierung zu neigen, und damit rechtsradikalen Gruppierungen in die Hände zu spielen.
Ja das mit den Rechten das ist so eine speziell deutsche Sache ......... und deshalb war die Demografie lange ein Tabuthema .

Die Nazis haben da ganz ungeheueren Schaden angerichtet indem sie alles demografische , völkerkundliche und familienpolitische für ihre faschistischen und rassistische Ideologien mißbraucht haben !

Durch soetwas sind z.B. die Franzosen nicht vorbelastet .......... und die kommen auf ihren Geburtenschnitt von 2,0 Kind/pro Frau auch nur durch die 2,8 Kinder ihrer afrikanischen Zuwanderer und haben damit logischerweise auch kein rechtes Problem .......... :wai:
 
Kurt

Kurt

Senior Member
Dabei seit
23.08.2002
Beiträge
1.426
Reaktion erhalten
7
Ort
Bornheim
LEIPZIGER!
MIR GRAUT VOR DIR.
Die Ossis sollen uns Rentnern das Geld zurueckgeben, was wir in die Rentenkasse eingezahlt haben, dann gaebe es im Westen keine Probleme.
Ich krieg langsam das kotzen, wenn ich deine Beitraege lese.
Gruss
Kurt
 
L

Lungkau

Senior Member
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
925
Reaktion erhalten
1
Ort
Hamburg
Tja Kurt, im wilden Osten gab es die „so genannte“ Vollbeschäftigung :aetsch: und daher bekommen die Ossis im Durchschnitt mehr Rente wie die Wessis :-( auch wenn deren Devisen und sonstige Kapitaleinlagen spurlos verschwunden sind und somit dem Bürger nicht mehr zur Verfügung stehen :nixweiss:
 
Leipziger

Leipziger

Gesperrt
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
3.872
Reaktion erhalten
7
Ort
bei Leipzig
Hallo Kurt


Die Ossis sollen uns Rentnern das Geld zurueckgeben, was wir in die Rentenkasse eingezahlt haben, dann gaebe es im Westen keine Probleme.
Ich krieg langsam das kotzen, wenn ich deine Beitraege lese.
Mir kommt allerdings auch allmählich der Brechreiz über die bornierte Unwissenheit in Bezug auf das Rentensystem .............. :crazy:

Das Wessi-Rentenkassengeld haben eure früheren Alten schon in den 70ziger und 80ziger Jahren auf Mallorca verfrühstückt ........... davon hat ein Ossi hier keinen Pfennig gesehen !

Gruß Leipziger :wink:
 
Thema:

Rente von Ausländern --> online-Petition

Rente von Ausländern --> online-Petition - Ähnliche Themen

  • Invaliden-Versicherung kann nicht mehr im Ausland bezogen werden

    Invaliden-Versicherung kann nicht mehr im Ausland bezogen werden: Hallo Leute Ich weiss, dies ist eher ein Deutsches Forum, aber evtl. weiss jemand mehr: Ich habe mal gehört, wenn jemand IV (Invaliden...
  • BILD-Serie: Rente im Ausland

    BILD-Serie: Rente im Ausland: Die BILD wirbt seit neuestem total hemmungslos für Auswanderungen nach Thailand. Es gibt sogar Rubriken "WIE FINDE ICH IN THAILAND EINEN ARZT"...
  • Rente im Ausland

    Rente im Ausland: Ich habe 28 Jahre lang in Deutschland gearbeitet und in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. Zwei Jahre war ich in Frankreich...
  • Rente ins Ausland, wie lange noch?

    Rente ins Ausland, wie lange noch?: Beim Durchlesen verschiedener Threads bin ich nun schon öfters darauf gestossen, dass viele noch die Hoffnung haben sich später einmal die...
  • Deutsche Rente im Ausland geniessen

    Deutsche Rente im Ausland geniessen: Re: Hauskauf in Bangkok Gibt es tatsächlich weniger Geld aus der Rentenversicherung, wenn man keinen Wohnsitz mehr hier hat? Ich dachte, das...
  • Deutsche Rente im Ausland geniessen - Ähnliche Themen

  • Invaliden-Versicherung kann nicht mehr im Ausland bezogen werden

    Invaliden-Versicherung kann nicht mehr im Ausland bezogen werden: Hallo Leute Ich weiss, dies ist eher ein Deutsches Forum, aber evtl. weiss jemand mehr: Ich habe mal gehört, wenn jemand IV (Invaliden...
  • BILD-Serie: Rente im Ausland

    BILD-Serie: Rente im Ausland: Die BILD wirbt seit neuestem total hemmungslos für Auswanderungen nach Thailand. Es gibt sogar Rubriken "WIE FINDE ICH IN THAILAND EINEN ARZT"...
  • Rente im Ausland

    Rente im Ausland: Ich habe 28 Jahre lang in Deutschland gearbeitet und in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. Zwei Jahre war ich in Frankreich...
  • Rente ins Ausland, wie lange noch?

    Rente ins Ausland, wie lange noch?: Beim Durchlesen verschiedener Threads bin ich nun schon öfters darauf gestossen, dass viele noch die Hoffnung haben sich später einmal die...
  • Deutsche Rente im Ausland geniessen

    Deutsche Rente im Ausland geniessen: Re: Hauskauf in Bangkok Gibt es tatsächlich weniger Geld aus der Rentenversicherung, wenn man keinen Wohnsitz mehr hier hat? Ich dachte, das...
  • Oben