Reis-Erbgut fast vollständig entziffert

Diskutiere Reis-Erbgut fast vollständig entziffert im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; Quelle: NZ Ist das jetzt mittelfristig eine Chance für die Reisbauern in THL? Immerhin ist THL der größte Reisexporteur der Welt. Das National...
R

Rene

Gast
Forscher haben das Reis-Genom zu 95 Prozent entziffert. Reispflanzen können jetzt resistenter gemacht werden.

Ein internationales Forscherteam hat das Reis-Erbgut so gut wie vollständig entziffert. Die Wissenschaftler des International Rice Genome Sequencing Project (IRGSP) stellen ihre Arbeit im Fachblatt «Nature» vor.

Nach ihren Angaben besteht das Genom aus etwa 400 Millionen DNA-Bausteinen (Basen) mit mehr als 37.500 Genen. Reis hat damit etwas mehr Gene als der Mensch. Am IRGSP sind unter Federführung Japans neun weitere Länder beteiligt.

Für mehr als die Hälfte aller Menschen ist Reis die Grundlage des täglichen Überlebens. Die Forscher hoffen, mit diesen Daten die Zucht besonders ertragreicher und widerstandsfähiger Sorten zu beschleunigen. Auf diese Weise soll der wachsende Nahrungsbedarf der Weltbevölkerung gedeckt werden.
Quelle: NZ

Ist das jetzt mittelfristig eine Chance für die Reisbauern in THL? Immerhin ist THL der größte Reisexporteur der Welt. Das National Science & Technology Development Agency mit Sitz in BKK ist Member in diesem Projekt.

Gruß René
 
Mr_Luk

Mr_Luk

Senior Member
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
3.114
Reaktion erhalten
0
Ort
Chiang Mai
Ist das jetzt mittelfristig eine Chance für die Reisbauern in THL? Immerhin ist THL der größte Reisexporteur der Welt.
Vielleicht, vielleicht auch nicht. Denn wenn die Reispflanzen bald resistenter und unempfindlicher gemacht werden können, dann wäre es eventuell möglich, dass man Reis auch unter schlechteren Voraussetzungen und weniger günstigen klimatischen Bedingungen, sowie mit weniger Aufwand anbauen könnte. Und das könnte Thailand dann im umgekehrten Sinne sogar die Monopolstellung streitig machen - wenn anderer Länder vermehrt anbauen könnten. Ich meine, Thailand hat diese Stellung ja bereits unter den herrschenden Bedingungen, und braucht im Grunde keine "Chance" :nixweiss:
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
Mr_Luk" schrieb:
...Thailand hat diese Stellung ja bereits unter den herrschenden Bedingungen, und braucht im Grunde keine "Chance" :nixweiss:
und bricht das x weg, gibt es im isaan noch geringere erwerbsmöglichkeiten,
womit die landflucht noch grössere ausmasse annimmt.

gruss :wink:
 
Mr_Luk

Mr_Luk

Senior Member
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
3.114
Reaktion erhalten
0
Ort
Chiang Mai
@Tira,

Ja wie gesagt, kann diese Möglichkeit sich sehr wohl als zweischneidiges Schwert entpuppen. Denn die jahrhundertelange Erfahrung (besonders mit mit Hege und Pflege) wäre ja dann eventuell zum Teil kein nennenswerter Vorteil mehr!

Aber es bleiben Spekulationen - denn die thailändischen Reisbauern könnten damit auch ganz einfach ihre Erträge steigern und bei gleichem Aufwand besser wirtschaften. Es ist aber dann wiederum die Frage (wie ich schon angedeutet habe) welche Möglichkeiten sich dadurch für die Konkurenz ergeben könnten - und da blickt man wohl in erster Linie nach China :nixweiss:
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
Mr_Luk" schrieb:
...Aber es bleiben Spekulationen - denn die thailändischen Reisbauern könnten damit auch ganz einfach ihre Erträge steigern und bei gleichem Aufwand besser wirtschaften....
moin luk,

aus gesprächen in der familie gewann ich nicht den eindruck, dass mehr ertrag auch mehr geld bedeutet.
zum einen wirken da markt mechanismen höheres angebot sinkende preise, zum anderen ist der
gemeine reisbauer in einem gewissen grad von zwischenhändler abhängig, die bei dem business
den profit machen.

gruss :wink:
 
Mr_Luk

Mr_Luk

Senior Member
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
3.114
Reaktion erhalten
0
Ort
Chiang Mai
Noch ganz kurz:

Ich denke eher nicht konservativ aber der Leitspruch "don't change a winning team!" hat für mich eine grosse Wichtigkeit... ;-)

Und was Thailand selbst anbetrifft: "don't try to open doors which are already open" (Versuche keine Türen zu öffnen, die bereits weit offen stehen)!
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Jasminreis (Hom mali) läßt sich unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten bis heute nur in Thailand anbauen. Die USA versuchen seit Jahren sich von diesem Import unabhängig zu machen und experimentieren mit genveränderten Sorten. Das wäre das Ende von Thailands Rolle als Nr.1-Exporteur.

Bis es allerdings soweit ist, kann Thailand erstmal noch etwas durchatmen, weil nämlich die EU die Importquoten für Jasminreis aus Thailand um 4000 Tonnen auf 25.768 pro Jahr erhöht hat. Bis zu dieser Menge werden keine Einfuhrzölle fällig. Alles was darüber hinaus geht wird mit einem niedrigen Satz von 145 EUR pro Tonne verzollt. Ab einem Einfuhrvolumen von 387.743 Tonnen pro Jahr werden 175 EUR pro Tonne fällig. Die Grenze für Bruchreis aus Thailand hat die EU von 80.000 auf 100.000 Tonnen angehoben.

http://www.nationmultimedia.com/2005/08/10/business/data/business_18305137.html

Leider pokert die Regierung in Bangkok aber auch mit dem Reispreis und vergrault langjährige Kunden. So wurden in den ersten 7 Monaten 4,3 Mio Tonnen vom Markt genommen und eingelagert, damit der Reispreis auf dem Weltmarkt ansteigt. Das hat aber in erster Linie Thailands Konkurrenten genutzt, die ihre Exporte bei der der hohen Nachfrage ordentlich steigern konnten: Vietnam 9%, Indien 60%, Pakistan 50 und USA 23%. Thailands Reisexport fiel dabei wegen des hohen Preises allerdings um 24%.

Gleichzeitig fielen damit Thailands Exporteinnahmen dadurch und verschlimmerten die Verschuldung des Landes und erhöhten das Handeldefizit. Thailand glaubte durch die Verknappung des Angebots höhere Preise erzielen zu können, Shinawatra praktiziert das seit 4 Jahren mit Kautschuk, aber die Abnehmer von Thailands Reis wechselten einfach zu billigeren Anbietern, die sich die Chancen am Markt nicht entgehen lassen.

Auf die Idee ist die Regierung gekommen, weil der Reispreis immer anstieg wenn Thailands Lager zur neige gingen. Daher hat man das Angebot künstlich verknappt. Aber die Rechnung ging nicht auf und der preis stieg nicht im erwartetenden Maße, da die Konkurrenten einsprangen und das geschäft machten. Jetzt da Thailand seinen Reis auf den Markt wirft damit er nicht verdirbt, fallen die Preise aber erheblich und die Leidtragenden sind die Reissbauern in Thailand.

Die Frage, warum die Rechnung der Strategen in Bangkok nicht aufging, ist wohl darin zu suchen zu welcher Zeit normalerweise die Lagerreserven in Thailand zur Neige gingen. Dann hatten die anderen Länder auch nichts zu liefern. Aber mitten in der Saison war wohl kein guter Zeitpunkt, das Angebot verkanppen zu wollen, da dann einfach andere Anbieter einspringen können.

Der Welthunger wird nicht mit Hom Mali gestillt, sondern mit Reissorten wie Pathumthanireis oder noch billigeren. China wechselte wegen des hohen Preises zu letzterem.

http://www.nationmultimedia.com/search/page.arcview.php?clid=6&id=119475&date=2005-08-11&usrsess=

Jinjok

Aus diversen Beiträgen der internationalen Presse zusammengetragen. Einige Passagen wurden möglicherweise aus dem Gedächtnis frei übersetzt
 
R

Rene

Gast
@Luk,

ich glaube, das China auf Grund der hohen Bevölkerungszahl wohl erst mal den Inlandsbedarf decken muß.


René
 
Mr_Luk

Mr_Luk

Senior Member
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
3.114
Reaktion erhalten
0
Ort
Chiang Mai
@René,

In Luxemburg beziehen alle (original) chinesischen Restaurants ihren Reis über Thailand (via die Importateure in Holland)!
 
Thema:

Reis-Erbgut fast vollständig entziffert

Reis-Erbgut fast vollständig entziffert - Ähnliche Themen

  • Meine Reise bis zur Reise nach Thailand 2020

    Meine Reise bis zur Reise nach Thailand 2020: Erstmal SERVUS ihr Lieben, ich will euch mal etwas anderes erzählen ... Dieser Bericht soll nicht von der Reise selbst handeln sondern von der...
  • Reisen nach Kambodscha

    Reisen nach Kambodscha: ... sind wohl für längere Zeit nicht oder nur sehr schwer möglich. Cambodia Tourism Will Lack Visitors for a Long Time | .TR Ich dachte daran...
  • Reisen zwischen den Provinzen

    Reisen zwischen den Provinzen: Hätte mal ne Frage an die Experten: Darf ich ohne Einschränkungen zwischen den Provinzen reisen? Im konkreten Fall geht es darum von Chiang Mai in...
  • Angebot zum Umbuchen/Stornieren - nach Thailand reisen oder in Dtl. bleiben?

    Angebot zum Umbuchen/Stornieren - nach Thailand reisen oder in Dtl. bleiben?: Hallo liebe Forenmitglieder, ich brauche mal einen Tipp von Euch. Seit 25 Jahren reise ich jedes Jahr nach Thailand (seit einigen Jahren begleitet...
  • Reis-Erbgut entschlüsselt.

    Reis-Erbgut entschlüsselt.: Servus Gelesen bei yahoo.de Tokio (Reuters) - Als Ergebnis internationaler Zusammenarbeit ist die Zusammensetzung des Reis-Erbgutes entschlüsselt...
  • Reis-Erbgut entschlüsselt. - Ähnliche Themen

  • Meine Reise bis zur Reise nach Thailand 2020

    Meine Reise bis zur Reise nach Thailand 2020: Erstmal SERVUS ihr Lieben, ich will euch mal etwas anderes erzählen ... Dieser Bericht soll nicht von der Reise selbst handeln sondern von der...
  • Reisen nach Kambodscha

    Reisen nach Kambodscha: ... sind wohl für längere Zeit nicht oder nur sehr schwer möglich. Cambodia Tourism Will Lack Visitors for a Long Time | .TR Ich dachte daran...
  • Reisen zwischen den Provinzen

    Reisen zwischen den Provinzen: Hätte mal ne Frage an die Experten: Darf ich ohne Einschränkungen zwischen den Provinzen reisen? Im konkreten Fall geht es darum von Chiang Mai in...
  • Angebot zum Umbuchen/Stornieren - nach Thailand reisen oder in Dtl. bleiben?

    Angebot zum Umbuchen/Stornieren - nach Thailand reisen oder in Dtl. bleiben?: Hallo liebe Forenmitglieder, ich brauche mal einen Tipp von Euch. Seit 25 Jahren reise ich jedes Jahr nach Thailand (seit einigen Jahren begleitet...
  • Reis-Erbgut entschlüsselt.

    Reis-Erbgut entschlüsselt.: Servus Gelesen bei yahoo.de Tokio (Reuters) - Als Ergebnis internationaler Zusammenarbeit ist die Zusammensetzung des Reis-Erbgutes entschlüsselt...
  • Oben