Probleme bei 90 Tage Visum

Diskutiere Probleme bei 90 Tage Visum im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; :nixweiss: Hallo zusammen. Ein Freund von mir ist seit ein paar Jahren mit einer Thai verheiratet. Nun wollte seine Frau ihre Schwester einladen...
M

Micha_S

Gast
:nixweiss: Hallo zusammen.

Ein Freund von mir ist seit ein paar Jahren mit einer Thai verheiratet. Nun wollte seine Frau ihre Schwester einladen um sie endlich wieder einmal zu sehen und ihr zu zeigen wie es hier in Deutschland so ist. Sie haben die Einladung und den notwendigen Papierkram erleidigt und ihn nach Thailand zu ihrer Schwester geschickt. Die deutsche Botschaft in BKK hat das Visum abgelehnt da sie im Besitz einer Ledigkeitsbescheinigung ist.

Gibt es eine Möglichkeit gegen diese Ablehnung was zu tun?

Gruß Micha
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Hallo Micha_S

woher weiß die Botschaft, dass sie eine Ledigkeitsbescheinigung hat ?
Haben die etwa bei dem zuständigen Amphö nachgefragt ?

Wahrscheinlich liegt es an der offensichtlich mangelnden Rückkehrbereitschaft nach Thailand. Wie soll dass nun noch nachgewiesen werden, wenn die schon von einer Ledigkeitsbescheinigung Wind bekommen haben.
 
conny

conny

Senior Member
Dabei seit
27.07.2002
Beiträge
896
Reaktion erhalten
0
Ort
Raum Köln/Bonn
@ Michael
Woher die Botschaft von der Ledigkeitsbescheinigung wußte ?
Nun - wahrscheinlich haben sie die Anztagstellerin gefragt, ob sie eine besitzt. Und wenn das ja offenbar so ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie in Dschörmenie nach einem Husband schaut um dort zu bleiben (und nicht nur, um ihre Schwester besucht ;-) ) sehr gross und das Visum wird abgelehnt.

@ Micha
Wieso hatte sie denn überhaupt die Ledigkeitsbescheinigung ?
Zum Besuch der Schwester ist diese doch gar nicht erforderlich ;-)

Gruß
Conny
 
M

Micha_S

Gast
Keine Ahnung warum sie die Bescheinigung hat.

Ihr Schwager hat mich gebeten mal im Internet nach zu schauen, weil wer selbst keinen PC hat.
Ich selbst kenne mich nicht mit dieser Materie aus.
Ihr Schager sagte das die Botschaft bei dem zuständigen Amt nachgefragt hätte.

Habt Ihr ne Idee was noch tun könnte?

Gruß Michael
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Es hilft zwar im aktuellen Fall nicht mehr,
aber impft die Damen vor dem Botschaftstermin, auf keinen Fall etwas über etwaige Heiratsabsichten oder die dazu erforderlichen Papiere auszuplaudern.
Wenn es so ist, dass die Botschaft beim Amphö nach evtl. ausgestellten Ledigkeitsbescheinigungen nachfragt, so bedeutet das,dass solche Bescheinigungen in Zukunft auf keinen Fall mehr vor dem Botschaftstermin mehr besorgt werden sollten !!!

Im konkreten Fall von Micha_S sehe ich leider keine Möglichkeit noch mit Schengenvisum (Besuchervisum ) nach Deutschland zu kommen.
Es bliebe also ein Sprachvisum oder eines zum Zwecke einer Aupair-Tätigkeit.
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Sehe ich genausos wie MichaelNoi. Da wird es kaum noch einen Weg geben die Fau mit einem Schengen-Visum herzuholen. Die Rückkehrwilligkeit wird in Bangkok schon bei ganz anderen "Vergehen" in frage gestellt. Eine Ledigkeitsbescheingung, die vielleicht noch beim Antrag mit vorgelegt wurde ist wohl das wirksamste Mittel um eine Ablehnung zu bekommen.
Eventuell kann man aber noch mal ein klärendes Telefonat mit der Botschaft führen. Schaden kann es nicht.

Ansonsten ist ein Sprachkursvisum das einzige, was mir einfallen würde, da man bei einem Au-Pair-Visum - theoretisch - seine deutschen Sprachkenntnisse vorweisen muss. Man muss dieses ja nicht für 12 Monate beantragen, 6 reichen ja erstmal aus.
Allerdings weiß ich nicht, was für einen Einfluss dass abgelehnte Schengen-Visum auf die Erteilung eines nationalen Schüler-Visums hat.
 
M

Micha_S

Gast
OK, vielen Dank für die Infos.

Ich werde die Infos mal meinem Freund so weiter geben.

Ich denke das ein Telefonat mit der Botschaft sicher weiter hilft.

Nochmals vielen Dank an Euch für die schnelle Hilfe.

Gruß
Micha :wink:
 
Silvus

Silvus

Senior Member
Dabei seit
06.03.2002
Beiträge
171
Reaktion erhalten
0
Ort
NW / Phimai
Hallo zusammen,
gerade nach Lesen des Beitrages 'Mafiamethoden ?' stellt sich mir im Vergleich zu diesem Thema die Frage: Wie haben diese Leute es erreicht, irgendeine Bekannte von Thailand einzuladen ? Ist die deutsche Botschaft auch bestechlich ? Wahrscheinlich ja.
 
K

Kali

Gast
Silvus schrieb:
... Ist die deutsche Botschaft auch bestechlich ? Wahrscheinlich ja.
Das halte ich für unwahrscheinlich.

Doch ich habe hier in meinem kleinen beschaulichen Kreis nicht Eine erlebt, die mit Schengenvisum hier war und die für eine eventuelle Heirat erforderlichen Papier nicht mit im Gepäck hatte !!! ;-D
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Micha_S
Nimm das Geschriebene jetzt nicht persönlich, da hast ja nichts damit zu tun, Du fragst ja nur für andere.

Auf der Botschaft sind sie ja nicht ganz verblödet. Eine Ledigkeitsbescheinigung (gültig 6 Monate) in Thailand läßt man ja nicht ausstellen, weil einem heute mal danach ist. Die macht nur wer Heiratsabsichten hat. Da will also die Schwester ohne Hintergedanken nach Deutschland geholt werden, weil man sich so lange nicht gesehen hat und ihr ein wenig die Umgebung zeigen?

(1) Wenn die Frau in Thailand heiraten wollte und aus diesem Grund sich eine Ledigkeitsbescheinigung ausstellen ließ, würde das 110% ihre Rückkehrwilligkeit dokumentieren und die Ablehnung ließe sich nachverhandeln. (2) Wenn sie aber mit dem Schengenvisum hier heiraten wollte, wurde das Visum völlig zurecht abgelehnt. Dann muß sie ein ordentliches Heiratsvisum machen.

Viele Grüße
Jinjok

PS: Langsam beginne ich die Botschaftsmitarbeiter zu verstehen.
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Jinjok schrieb:
PS: Langsam beginne ich die Botschaftsmitarbeiter zu verstehen.
Ja, diese schleichende Entwicklung bei Dir macht mir auch schon Sorgen. :rofl: ;-)
 
W

woody

Gast
Ja, diese schleichende Entwicklung bei Dir macht mir auch schon Sorgen
Da muss ich mich anschliessen.
Denn ich habe bis heute die Notwendigkeit eines Heiratsvisums nicht verstanden.
 
K

Kali

Gast
Es juckt mich einfach in den Fingern ;-)

Zunächst einmal sind Gesetze, Verordnungen und Vorschriften nicht erlassen worden, damit man sie versteht sondern,damit man sie befolgt. ;-D

Und so hart es auch den Einzelnen treffen mag, der in ehrlicher Absicht und ohne Hintergedanken eine Frau aus dem Ausland heiraten will, ist es leider der häufige Missbrauch, der selbst mit einem Heiratsvisum betrieben wird.

Ich verfüge weder über statistisches Material noch über ausgesprägte Insiderinformationen, allerdings über ein paar.
So sind in einer Stadt im Ruhrgebiet erst kürzlich 5 Mädels aus Thailand eingeflogen worden, um in bewährter Rückenlage - oder auch anders - die entstandenen Unkosten zu begleichen, und wie ich bereits schrieb, in meinem Dunstkreis werden sie nach hier gekarrt, um sie an den Mann zu bringen, im wahrsten Sinne des Wortes.

Nicht repräsentativ ? Ich glaube schon, denn auch meine Frau ist nach hier eingeladen worden, nicht aus humanitär verwandtschaftlichen Gründen, sondern einzig und allein
Zum Zwecke der Beschaffung eines Farang-Ehemannes...
Das Soziogramm ist leider ins Nirwana eingegangen...

...ohne Rücksicht darauf, wie sie sich fühlt, wie sie sich einleben würde, welcher Mann es sein würde, sondern einzig und allein zu dem Zweck:
Einen weiteren Ernährer für die in Thailand lebende Familie an Land zu ziehen.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
@ Kalli,

Zitat : Einen weiteren Ernährer für die in Thailand lebende Familie an Land zu ziehen.

Inoffiziel , also im "Verborgenen", wird auch einiges Laufen...bei den ----------------------Tourivisafrauen.

Z.b. im Thai- Musiccafe ganz " privat" in Absprache mit der Chefin/dem Chef rumzusitzen...um Kunden zu animieren... zum Trinken z.B. , mit den Kunden (Käk) privat in seine Whg. zum Beischlaf mitzugehen...

ihn (Käk) zu fragen...evtl. versuchen...und dahingehend zu überzeugen...ob ----ER--- denn nicht, der --puar-- sein möchte....
Tja.. dumm sind sie ja nun nicht. Und die Zeit .....rennt.....und einige verdienen dran...so oder so.
 
B

bernd

Gast
hallo miteinander,
zunaechst einmal vielen dank fuer die vielen glueckwuensche zu meiner hochzeit. leider hatte ich ja kurze zeit spaeter auf dem weg zur deutschen botschaft einen verkehrsunfall und auch hier vielen dank fuer die vielen genesungswuensche. ich bin jetzt wieder 1/2 tags taetig und moechte zu dem anstehenden thema folgendes bemerken.
die deutsche botschaft wuerde jedes touristenvisum genehmigen wenn sie absolut sicher waere, dass die antragstellerin tatsaechlich nur als tourstin deutschland besucht und anschl. auch wieder nach thailand zurueckfliegt. da dies in vielen faellen anders laeuft, versucht sie die spreu vom weizen zu trennen. oft gelingt es ihr und in einigen faellen wird sie auch der betreffenden unrecht tun. um es klar zu sagen, wenn die antragstellerin keine soziale (kind) und/oder wirtschaftliche bindung an thailand hat wird die botschaft in aller regel das 3 monats touristenvisum ablehnen. hat sie einen beruf und fragt fuer 3 monate nach, ist die botschaft auch skeptisch, denn welcher arbeitnehmer kann 3 monate urlaub machen? eine serioese agentur wird also schon bei der beratung sagen ob es sinn macht, ein touristenvisum zu beantragen oder nicht.
das vorgesagt trifft natuerlich auch auf die thail. herren zu.
viele gruesse aus pattaya
bernd
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.681
Reaktion erhalten
1.959
bernd schrieb:
die deutsche botschaft wuerde jedes touristenvisum genehmigen wenn sie absolut sicher waere, dass die antragstellerin tatsaechlich nur als tourstin deutschland besucht und anschl. auch wieder nach thailand zurueckfliegt. da dies in vielen faellen anders laeuft, versucht sie die spreu vom weizen zu trennen.
Das klingt absolut logisch und deckt sich mit anderen fundierten Berichten.

Aber liegt nicht da genau der Hund begraben ?

Warum will die Botschaft verhindern, dass Thailänderinnen nach Deutschland einwandern ? Deutschland sei doch faktisch ein Einwanderungsland - sagen die Politiker.

Da wird von politischer Seite doch ständig geweint von wegen Wirtschaftsflüchtlingen, leeren Sozialkassen und ein Arbeitsmarkt der kaum noch Zuwanderung verträgt.

Habe von (Ausländer)-Politik nicht allzuviel Ahnung, bin mir aber sicher, dass dem deutschen Heiratsmarkt eine massive Zuwanderung durchaus gut bekäme.

Ganz nebenbei würde bei einer Legalisierung bzw. Erleichterung der Einreisebedingungen einigen Abzockern das Handwerk gelegt (siehe Mafia-Methoden Thread).

Kurzum ein Ausgleich des (gravierenden) Frauenmangels bzw. massiven Männerüberschusses in Deutschland durch Zuwanderung Thailändischer Frauen, würde die Lebensqualität in Deutschland deutlich verbessern.

So wäre das ganze Miteinander viel entspannter.

Im Forum bspw. würde weniger gepost und weniger auf einander herum gehackt.
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
"Im Forum bspw. würde weniger gepost und weniger auf einander herum gehackt."
Naja Micha, bis auf diese Zeile möchte ich dir recht geben :lol:

Ich verstehe ehrlich gesagt die Politik die hinter der ständig höher werdenden Visahürde für Thais steht auch nicht.
Die Thais, die einen Deutschen heiraten sind genauso versorgt, wie diejenigen die im Rotlichtmilieu arbeiten wollen.
Wo ist also das Problem :nixweiss:
 
S

SubKorn

Senior Member
Dabei seit
10.08.2003
Beiträge
218
Reaktion erhalten
0
Ort
Erding
Hallo,
ich hatte auch das Problem, dass das Touristenvisa fuer meine Frau (habe in Thailand schon buddha geheiratet) abgelehnt wurde aus wirtschaftlichen Gruenden und mangels Bereitschaft zur Rueckkehr nach Thailand. Das uebliche bla, bla der Deutschen Botschaft. Jetzt bin ich und meine gerade mitten im Papierkrieg fuer ein Hochzeitsvisa.

Ich haette aber folgende Anmerkung zu dem Thema zu machen.

Wozu verlangt die Botschaft eigentlich eine Verpflichtungserklaerung von einem Einlader aus Deutschland ?, wenn nur Sicherheiten einer Thaifrau den Ausschlag geben ob das Visum genehmigt wird oder nicht ?

Ich finde, dass die Bestimmungen fuer den Einlander aus Deutschland verschaerft werden sollten, beispielsweise wenn die Frau nicht nach Thailand zurueckkehrt oder wenn man unerlaubterweise mit einem Touristvisum in Deutschland heiratet. Dann sollte der Einladende bestraft werden, er hat sich ja immerhin in der Verpflichtungserklaerung mit seiner Unterschrift verpflichtet, dass der Aufenthalt der Thaifrau auf 3 Monate begrenzt ist und der Grund des Besuchs eine 'Touristenreise' ist.

Das wuerde bestimmt einige 'schwarze Schafe' in der Branche abschrecken und den ehrlichen Antragsstellern mehr chancen ermoeglichen.

Viele Gruesse
Andreas
 
conny

conny

Senior Member
Dabei seit
27.07.2002
Beiträge
896
Reaktion erhalten
0
Ort
Raum Köln/Bonn
@ abalduin

Hallo !
Also - zum Einen glaube ich dir nicht, dass du buddah geheiratet hast ;-D ;-D

und zum Anderen garantiert derjenige, der die Verpflichtungserklärung abgibt nicht, dass der/die Eingeladene nach 90 Tagen (nicht 3 Monate) wieder ausreist. Es kann durchaus vorkommen, dass man sich bei einem Besuchsaufenthalt dazu entschließt zu heiraten, obwohl das bei Visabeantragung noch nicht geplant war. So etwas möchtest du bestraft wissen :nixweiss:

Natürlich gibt es Fälle, wo ein Besuchsvisa beantragt wird aber von vorneherein klar ist, dass der/die Antragsteller(in) in Deutschland heiraten will oder sogar arbeiten will (natürlich in einer Branche, wo auf eine Arbeitserlaubnis nicht viel Wert gelegt wird).

Hier finde ich das mit dem Arbeiten grundsätzlich verwerflicher (meine das jetzt nicht moralisch) als das mit dem Heiraten.
Wenn jemand unbedingt heiraten möchte - bitteschön ! Denke, dass sich das jeder vorher gut überlegt.

Gruß
Conny
 
C

Chak

Gast
Aber liegt nicht da genau der Hund begraben ?

Warum will die Botschaft verhindern, dass Thailänderinnen nach Deutschland einwandern ? Deutschland sei doch faktisch ein Einwanderungsland - sagen die Politiker.

Da wird von politischer Seite doch ständig geweint von wegen Wirtschaftsflüchtlingen, leeren Sozialkassen und ein Arbeitsmarkt der kaum noch Zuwanderung verträgt.

Habe von (Ausländer)-Politik nicht allzuviel Ahnung, bin mir aber sicher, dass dem deutschen Heiratsmarkt eine massive Zuwanderung durchaus gut bekäme.
Ja, da hast du was missverstanden. Gewollt ist die Einwanderung hochqualifizierter Spezialisten. Dahingehend sieben ja auch alle vernünftigen Einwanderungsländer wie Kanada oder Australien aus.
Ich weiß natürlich nicht wie das mit euren Frauen ist, aber im Bekanntenkreis meiner Frau hat keine eine Berufsausbildung oder eine höhere Schulausbildung, geschweige denn irgendeinen Universitätsabschluss.
 
Thema:

Probleme bei 90 Tage Visum

Probleme bei 90 Tage Visum - Ähnliche Themen

  • Nicht Mutter der Nation, sondern Mutter der Probleme

    Nicht Mutter der Nation, sondern Mutter der Probleme: Angeregt vom Member Amsel, habe ich mir mal so meine Gedanken gemacht. Was offenbar voellig in Vergessenheit geraten ist, hier die Wurzel der...
  • Tourismus-Steuer, die Lösung aller Probleme

    Tourismus-Steuer, die Lösung aller Probleme: Wenn Gäste ausbleiben, dann erhöhen die Hotels in Thailand ihre Preise um den Verlust wettzumachen. Das ist jahrzehntelange Praxis, hilft zwar...
  • Probleme bei Bonitätsprüfung

    Probleme bei Bonitätsprüfung: Hallo liebe Community, Ich bin erst seit kurzem hier dabei und braüchte ein paar Informationen zum Thema Bonität.Meine langjährige Freundin und...
  • Outlook-Probleme ........

    Outlook-Probleme ........: Moin,moin ............ eine Frage an die Computerfreaks im Hause habe ich. Seit gestern sind plötzlich alle von mir selbst erstellten Ordner in...
  • Probleme mit Rentenkasse wegen Ausland

    Probleme mit Rentenkasse wegen Ausland: Hallo Habe gerade Probleme mit der Rentenantragsstelle. Hatte von der Rentenkasse Telefonnr. bekommen von Leuten , welche einem beim Rentenantrag...
  • Probleme mit Rentenkasse wegen Ausland - Ähnliche Themen

  • Nicht Mutter der Nation, sondern Mutter der Probleme

    Nicht Mutter der Nation, sondern Mutter der Probleme: Angeregt vom Member Amsel, habe ich mir mal so meine Gedanken gemacht. Was offenbar voellig in Vergessenheit geraten ist, hier die Wurzel der...
  • Tourismus-Steuer, die Lösung aller Probleme

    Tourismus-Steuer, die Lösung aller Probleme: Wenn Gäste ausbleiben, dann erhöhen die Hotels in Thailand ihre Preise um den Verlust wettzumachen. Das ist jahrzehntelange Praxis, hilft zwar...
  • Probleme bei Bonitätsprüfung

    Probleme bei Bonitätsprüfung: Hallo liebe Community, Ich bin erst seit kurzem hier dabei und braüchte ein paar Informationen zum Thema Bonität.Meine langjährige Freundin und...
  • Outlook-Probleme ........

    Outlook-Probleme ........: Moin,moin ............ eine Frage an die Computerfreaks im Hause habe ich. Seit gestern sind plötzlich alle von mir selbst erstellten Ordner in...
  • Probleme mit Rentenkasse wegen Ausland

    Probleme mit Rentenkasse wegen Ausland: Hallo Habe gerade Probleme mit der Rentenantragsstelle. Hatte von der Rentenkasse Telefonnr. bekommen von Leuten , welche einem beim Rentenantrag...
  • Oben