www.thailaendisch.de

Privater Geldverleih in Thailand

Diskutiere Privater Geldverleih in Thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; unsere Schwägerin ist in dem Geschäft tätig, zum Zinssatz von 10 Prozent im Monat verleiht sie Geld, jetzt ist mir zu Ohren gekommen das sich eine...
Thairetter

Thairetter

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.01.2017
Beiträge
1.863
Reaktion erhalten
270
Ort
Suphan Buri
unsere Schwägerin ist in dem Geschäft tätig, zum Zinssatz von 10 Prozent im Monat verleiht sie Geld, jetzt ist mir zu Ohren gekommen das sich eine ihrer Gläubiger mit THB 500.000,00 aus dem Staub gemacht hat, was für sie natürlich ein erheblicher Verlust bedeutet.


Unsere Nichte ist Rechtsanwältin und mit der Sache beauftragt, ich vermute allerdings das sie da Geld abschreiben kann, solche Angelegenheiten scheinen hier gang und gäbe zu sein?
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
14.316
Reaktion erhalten
4.390
Ort
RLP/Isaan
unsere Schwägerin ist in dem Geschäft tätig, zum Zinssatz von 10 Prozent im Monat verleiht sie Geld, jetzt ist mir zu Ohren gekommen das sich eine ihrer Gläubiger mit THB 500.000,00 aus dem Staub gemacht hat, was für sie natürlich ein erheblicher Verlust bedeutet.

Unsere Nichte ist Rechtsanwältin und mit der Sache beauftragt, ich vermute allerdings, dass sie das Geld abschreiben, solche Angelegenheiten scheinen hier gang und gäbe zu sein?
Das ist nix Neues und landauf und -ab normal. Die Großmutter meiner Gattin war auch in diesem Geschäft tätig und hat dafür sogar eine am Haus angeschlagene Zulassungs- oder Steuernummer(?) gehabt. Ihr "Zinssatz" betrug allerdings 2 oder 3% pro Monat. Sie hat damit hauptsächlich die Zwischenfinanzierung der Zuckerrohranbauer mit der Zuckerfabrik gemacht. Die Landwirte müssen ihr Personal täglich bezahlen und die Abrechnung der Fabrik erfolgt erst am Erntesaisonende!

Wenn mal etwas "privat" lief, kannte sie in der Regel die Familienhintergründe und es kam sehr selten zu Ausfällen. Von meiner Gattin weiß ich auch, dass die Oma auch schon mal auf eine Rückzahlung verzichtet hat, wenn es den Schuldnern aus nicht selbst verursachten Gründen dreckig ging!

Nachdem die gute Oma letztes Jahr verstorben ist, laufen meine Gattin und ihre Schwester immer noch hinter einer ganzen Reihe Außenständen hinterher!

Für dieses "Geschäft" gibt es übrigens auch vorgedruckte Formulare (von wem ??) und als Sicherheit dienen in der Regel die Landpapiere! Insofern kann sich da (wenn man das richtig und "seriös" macht) kaum jemand "aus dem Staub machen"!
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
15.112
Reaktion erhalten
6.440
Ort
Nähe Marburg / Lahn
unsere Schwägerin ist in dem Geschäft tätig, zum Zinssatz von 10 Prozent im Monat verleiht sie Geld, jetzt ist mir zu Ohren gekommen das sich eine ihrer Gläubiger mit THB 500.000,00 aus dem Staub gemacht hat, was für sie natürlich ein erheblicher Verlust bedeutet.


Unsere Nichte ist Rechtsanwältin und mit der Sache beauftragt, ich vermute allerdings das sie da Geld abschreiben kann, solche Angelegenheiten scheinen hier gang und gäbe zu sein?
10 % pro Monat ?
Na ja, in diesem Fall hält sich mein Mitleid in Grenzen.
 
ReinerS

ReinerS

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
5.890
Reaktion erhalten
1.072
Ort
Tha Yang, Phetchaburi, Thailand
War in meinem Bekannten Kreis ähnlich, war allerdings ein Farang aus Holland, verheiratet und Kinder in Thailand, der auch Geld verliehen hat. Lief zeitweise ganz gut, seinen Zinssatz weiß ich nicht. Dann allerdings kam die oft sehr schlechte Zahlungsmoral der Thais die ja auch wußten, der Farang handelt illegal, zum tragen, und er hat das "Geschäft wieder aufgegeben.

@Thairetter
Allerdings bei 10% Zinsen wundert es mich auch nicht, wenn da mal "was verrutscht";-)
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
15.112
Reaktion erhalten
6.440
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Das wäre für mich so ziemlich die letzte Idee ----"Geldverleih als Business in Thailand" -
dann besser gleich der Verwandtschaft verschenken oder ........................verbrennen.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
22.370
Reaktion erhalten
3.081
Na ja, bei solchen Zinssätzen ist das hohe Risiko halt inkludiert. Was- wenn überhaupt sollte sonst so einen exorbitanten Zinssatz rechfertigen, wenn nicht ein entsprechend hohes Ausfallrisiko?

Ob- und wie oft dann so ein Ausfall passiert, hängt dann zum einen von der Auswahl der Schuldner und von der Autorität (Ansehen Einfluss und Geltung) des Verleihers ab.
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
2.727
Reaktion erhalten
719
Eine Freundin hat das in Deutschland mit Thailänderinnen gemacht. 12% pro Monat, abgesichert mit Gold. Sie hatte ein sehr gutes Auskommen, aber auch richtig Stress.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
15.112
Reaktion erhalten
6.440
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Eine Freundin hat das in Deutschland mit Thailänderinnen gemacht. 12% pro Monat, abgesichert mit Gold. Sie hatte ein sehr gutes Auskommen, aber auch richtig Stress.
Von einer solchen "Freundin" hätte ich mich dann allerdings zügig distanziert .............. hast Du ?
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
14.316
Reaktion erhalten
4.390
Ort
RLP/Isaan
Mag sein.
Diese Leute müssen aber doch wirklich in großer Not sein - oder ?
Sie in solch einer Situation, dann auch noch so über den Tisch zu ziehen, ist schon sehr mies.
Na ja, was wird denn so privat auf diesem Wege finanziert? Doch in erster Linie, wenn die Bank bei solchen "Notwendigkeiten" nicht mitspielt!
Mal abgesehen von Krankheiten, Sterbefällen, etc. dürften Spiel-, Drogen- und Saufschulden ganz oben auf der Liste stehen und auch der "Bedarf" an Luxusgütern, die man sich normalerweise nicht leisten kann (Gesichtswahrung) ist dabei.
Zinsen von 10% und mehr mögen zwar in den dunklen Ecken von Bangkok Usus sein, sind mir hier in der Pampa aber noch nicht genannt worden.
 
Thairetter

Thairetter

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.01.2017
Beiträge
1.863
Reaktion erhalten
270
Ort
Suphan Buri
Mag sein.
Diese Leute müssen aber doch wirklich in großer Not sein - oder ?
Sie in solch einer Situation, dann auch noch so über den Tisch zu ziehen, ist schon sehr mies.
Die möchten halt auch teilhaben am dem was sie so täglich in den Medien vorgegaukelt bekommen, auch wenn ihr Einkommen das nicht hergibt.

Kürzlich gab es einen Bericht das vor den Augen der Familie ein Familienvater hingerichtet wurde, niemand konnte sich das angeblich erklären, in dem Fall liegt die Vermutung der Überschuldung nahe, mit den bekannten Folgen.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
14.316
Reaktion erhalten
4.390
Ort
RLP/Isaan
Eine Freundin hat das in Deutschland mit Thailänderinnen gemacht. 12% pro Monat, abgesichert mit Gold. Sie hatte ein sehr gutes Auskommen, aber auch richtig Stress.
Das ist aber wirklich übel! Das dürfte dann bei Thais möglich/notwendig sein, wo der deutsche Ehegatte keinen Beitrag zum "Familienunterhalt" in TH beitragen will und die Thai-Gattin kein eigenes Einkommen hat. Das stelle ich mir ganz schlimm für die Betroffene vor!
 
ReinerS

ReinerS

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
5.890
Reaktion erhalten
1.072
Ort
Tha Yang, Phetchaburi, Thailand
Eine Freundin hat das in Deutschland mit Thailänderinnen gemacht. 12% pro Monat, abgesichert mit Gold. Sie hatte ein sehr gutes Auskommen, aber auch richtig Stress.
Das gab es bei uns auch, fast genau so. Und die Damen waren alle spielsüchtig, Karten, komische Lotterie und was net alles. Und überwiegend hinter dem Rücken der armen/dummen Ehemänner.
 
Thairetter

Thairetter

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.01.2017
Beiträge
1.863
Reaktion erhalten
270
Ort
Suphan Buri
Eine Freundin hat das in Deutschland mit Thailänderinnen gemacht. 12% pro Monat, abgesichert mit Gold. Sie hatte ein sehr gutes Auskommen, aber auch richtig Stress.
Sie war dann wenigstens so schlau und hat das mit Gold abgesichert, Stress sehe ich da allerdings weniger.

Ich kenne persönliche einen Deutschen der Privat an einen Thai Geld verliehen hat, wie nicht anders zu erwarten war alles weg.
 
Thairetter

Thairetter

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.01.2017
Beiträge
1.863
Reaktion erhalten
270
Ort
Suphan Buri
Das gab es bei uns auch, fast genau so. Und die Damen waren alle spielsüchtig, Karten, komische Lotterie und was net alles. Und überwiegend hinter dem Rücken der armen/dummen Ehemänner.
ja Reiner, das Hauptproblem ist die Spielsucht, das nächste ist die Forderung der Thai-Familie die immer noch meinen wir hätten eine Gelddruckmaschine.
 
noritom

noritom

Senior Member
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
2.141
Reaktion erhalten
747
Ort
Tholey im schönen Saarland
Meine Frau hat einer Thai in Deutschland 2000 Euro geliehen. Bekommt dafür 50 Euro im Monat....und das schon seit weit über einem Jahr.

Kann ich nicht verstehen, scheint aber nix außergewöhnliches zu sein.
 
Thairetter

Thairetter

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.01.2017
Beiträge
1.863
Reaktion erhalten
270
Ort
Suphan Buri
Meine Frau hat einer Thai in Deutschland 2000 Euro geliehen. Bekommt dafür 50 Euro im Monat....und das schon seit weit über einem Jahr.

Kann ich nicht verstehen, scheint aber nix außergewöhnliches zu sein.
Aussergewöhnlich finde ich das sie überhaupt etwas zurückbekommt!
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
2.727
Reaktion erhalten
719
Das ist aber wirklich übel! Das dürfte dann bei Thais möglich/notwendig sein, wo der deutsche Ehegatte keinen Beitrag zum "Familienunterhalt" in TH beitragen will und die Thai-Gattin kein eigenes Einkommen hat. Das stelle ich mir ganz schlimm für die Betroffene vor!
Das war damals, um die Jahrtausendwende, gang und gäbe in Berlin. Die thailändischen Frauen hatten alle kein Geld und wollten aber alle einen Massagesalon oder ein Restaurant aufmachen. Zur Bank zu gehen, sinnlos, aber Gold hatten sie, und so kamen sie zu thailändischen Frauen, u.a. zu meiner Freundin.
 
Thema:

Privater Geldverleih in Thailand

Privater Geldverleih in Thailand - Ähnliche Themen

  • Privat Scheidung

    Privat Scheidung: Hat jemand Erfahrung mit der Privat Scheidung in Thailand und deren anerkennung in Deutschland?
  • Sind die privaten Krankenhäuser in Th. so gut wie ihr Ruf ?

    Sind die privaten Krankenhäuser in Th. so gut wie ihr Ruf ?: Möchte vorausschicken , komme seit 38 Jahre nach Thailand u. hatte in der Zeit einige kleinere Probleme , die ich in verschiedenen...
  • Gemeldete Private Nachricht von changnoi17

    Gemeldete Private Nachricht von changnoi17: changnoi17 hat eine Private Nachricht gemeldet. Grund: Absender: benni Ursprünglicher Inhalt:
  • Private Nachrichten

    Private Nachrichten: Frage , habe 3X private Nachrichten geschrieben . Eine kurze ist angekommen , 2 längere nicht . Bei gesendete Nachrichten ist immer 0 . Mache ich...
  • Private Klong Tour ab/an THA TIEN

    Private Klong Tour ab/an THA TIEN: Hallo liebe Thailandspezialisten, als ich vor 5 Jahren in BKK gearbeitet habe und Besuch aus der Heimat hatte, habe ich immer eine feste Tour...
  • Private Klong Tour ab/an THA TIEN - Ähnliche Themen

  • Privat Scheidung

    Privat Scheidung: Hat jemand Erfahrung mit der Privat Scheidung in Thailand und deren anerkennung in Deutschland?
  • Sind die privaten Krankenhäuser in Th. so gut wie ihr Ruf ?

    Sind die privaten Krankenhäuser in Th. so gut wie ihr Ruf ?: Möchte vorausschicken , komme seit 38 Jahre nach Thailand u. hatte in der Zeit einige kleinere Probleme , die ich in verschiedenen...
  • Gemeldete Private Nachricht von changnoi17

    Gemeldete Private Nachricht von changnoi17: changnoi17 hat eine Private Nachricht gemeldet. Grund: Absender: benni Ursprünglicher Inhalt:
  • Private Nachrichten

    Private Nachrichten: Frage , habe 3X private Nachrichten geschrieben . Eine kurze ist angekommen , 2 längere nicht . Bei gesendete Nachrichten ist immer 0 . Mache ich...
  • Private Klong Tour ab/an THA TIEN

    Private Klong Tour ab/an THA TIEN: Hallo liebe Thailandspezialisten, als ich vor 5 Jahren in BKK gearbeitet habe und Besuch aus der Heimat hatte, habe ich immer eine feste Tour...
  • Oben