Phuket: die Russen sind endgültig da

Diskutiere Phuket: die Russen sind endgültig da im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; @ samuianer ich bin beeindruckt, eine komplette Psychoanalyse aufgrund eines Postings. Lass Dir das Patentieren, gebe Seminare, wäre schade um...
eyeQ

eyeQ

Senior Member
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
705
Reaktion erhalten
4
Ort
Ostsee
@ samuianer

ich bin beeindruckt, eine komplette Psychoanalyse aufgrund eines Postings.
Lass Dir das Patentieren, gebe Seminare, wäre schade um diese Begabung.
 
Samuirai

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
1.154
Reaktion erhalten
647
Ort
Nakhon Si Thammarat
Wir waren ein paar Wochen in Patong. Es waren viele Russen dort, gefühlte 50 % der Touristen. Davon meist Familien / Clans. Mir fiel auf das die zum urlauben nach Thailand kommen. Bei den D-A-CH Touris hab ich oft das Gefühl das Sie zum nörgeln kommen.
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
18.654
Reaktion erhalten
3.854
Ort
Beach/Thailand
^gutes Posting. Am Chaweng ähnliches Szenario. Wie sogar auch in den einfachen Fischmärkten, wo Gruppen von Russen, an allem ziemlich interessiert, fleissig Seafood einkaufen. Von besagten Verhältnissen #41 weit und breit keine Spur.
 
resci

resci

Senior Member
Dabei seit
20.01.2004
Beiträge
6.968
Reaktion erhalten
416
Ort
Malhier-Maldort
also so jetzt nach drei Wochenn Samui und Bangkok bin ich mit Russen wieder so um eine Erfahrung reicher.
War zuletzt 8 Tage im First House in Chaweng, einer Russenhochburg. Auf die Nerven ist mir deren lautes Geschrei vor allem am Pool gegangen, da mein Appartment leider ziemlich nah am Pool lag. Einige torkelten auch tagsueber regelmaessig die Chaweng Noi Beach rauf und runter. Ok, sowas hab ich auch schon gemacht.
Die Masse verhielt sich eher ruhig, lediglich das Vordraengen, sei es bei Tische, am Flughafen, im Internetcafe oder im 7/11 fiel doch sehr auf. Mangelnde oder gar keine Englischkenntnisse wurden durch immer lauter werdendendes ruschkiwuschki ersetzt, die Thais verstandens trotzdem nicht, loesten aber die Probleme trotzdem irgendwie.
Ins First House geh ich jedenfalls nicht mehr, nebenan ins Fair House auch nicht obwohl das eine tolle Anlage ist.

resci
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.461
Reaktion erhalten
1.729
Ort
Hannover
2010 werden laut TAT voraussichtlich 530.000 russische Touristen nach Thailand reisen, 2009 waren es 433.000. Am beliebtesten ist Pattaya mit 60%.
Russe auf Zebra,

das ist der dauernde Alptraum, wenn ich abends, bz. nachts die Sukumvit Road von Pattaya nach Na Jomtien fahre.
Kurz vor der Abfahrt zum Phoenix Golf Club befindet sich das Ambassador Hotel und einige andere Hotelburgen, die voll mit Russen belegt sind.

Nun hat ein Zebrastreifen auf der Sukumvit Road eher eine symbolische Bedeutung, weil die Wagen mit ca. 100 kmH da durchrauschen.
Wenn man aber Pech hat, dann kommt ein betrunkender Russe auf dem Zebrastreifen angegangen, und glaubt, dass er jetzt Vorfahrt hat, weil er ja auf dem Zebrastreifen geht. :hot:

Ansosnten haben sich auf der Pattaya Nua Richtung Delphinkreisel, russische Restaurants niedergelassen, die rein russische Kost anbieten.

Auch die meisten Restaurants haben russische Aussenreklamen und russische Speisekarten,
da das Land eben der wichtigste Devisenbringer im Tourismus werden wird, sollte der Euro weiter schwaecheln.
 
eyeQ

eyeQ

Senior Member
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
705
Reaktion erhalten
4
Ort
Ostsee
Na ja.... wenn die Russen zu 60% in Pattaya bleiben, solls gut sein.
Pattaya hat mit Thailand ohnehin nix zu tun ....

Mir gefällt es da eh nicht und jedem der zum ersten mal nach Thailand fliegt, in den urlaub rate ich auch nur den größten Bogen um die gegend zu machen.

Ich erinnere mich Pattaya beherbergt nur laute farangs :-)
Da pöbelt der deutsche Manni genauso wie der Iwan.

Hoffentlich bleiben die Ruskies in Jomtien und Pattaya....
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
34.511
Reaktion erhalten
5.661
Ort
Essen/ Nong Prue
Na ja.... wenn die Russen zu 60% in Pattaya bleiben, solls gut sein.
Pattaya hat mit Thailand ohnehin nix zu tun ....

Mir gefällt es da eh nicht und jedem der zum ersten mal nach Thailand fliegt, in den urlaub rate ich auch nur den größten Bogen um die gegend zu machen.

Ich erinnere mich Pattaya beherbergt nur laute farangs :-)
Da pöbelt der deutsche Manni genauso wie der Iwan.

Hoffentlich bleiben die Ruskies in Jomtien und Pattaya....
Kann es sein, dass du nicht ganz vorurteilsfrei bist?:confused:
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.525
Reaktion erhalten
2.872
Ort
Bangkok / Ban Krut
Ich war letzte Woche 4 Tage im Seebad. Ausser mir und den Freund den ich besuchte waren im Hotel nur Russen und Ukrainer und das war nicht das geringste Problem. Waren ganz normale und sehr nette Leute. Die Maedels am Pool waren sogar was fuer die Augen.

Ich hatte mal in Sri Lanka 1994 russische Nachbarn im Hotel, damals waren die Jungs noch echt ne Katastrophe. Inzwischen scheinen sie in der Welt angekommen zu sein.
 
E

eber

Senior Member
Dabei seit
16.03.2010
Beiträge
1.393
Reaktion erhalten
5
Ort
Bangkok
Hallo, da muß man die gebundene Händen in den Hintern treten:oops::bounce:.
 
eyeQ

eyeQ

Senior Member
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
705
Reaktion erhalten
4
Ort
Ostsee
kann sein.....

wer ist schon ganz vorurteilsfrei?????

mein statement beruht aber eher auf meiner beobachtung, denoch eine geisse antipatie..
schwer zu leugnen
 
Netandy

Netandy

Senior Member
Dabei seit
26.11.2004
Beiträge
193
Reaktion erhalten
3
Hallo, will auch mal ein Statement zum Thema der russischen Besucher in Thailand abgeben.

DisainaM schreibt:

Russe auf Zebra,

das ist der dauernde Alptraum, wenn ich abends, bz. nachts die Sukumvit Road von Pattaya nach Na Jomtien fahre.
Kurz vor der Abfahrt zum Phoenix Golf Club befindet sich das Ambassador Hotel und einige andere Hotelburgen, die voll mit Russen belegt sind.
Nun hat ein Zebrastreifen auf der Sukumvit Road eher eine symbolische Bedeutung, weil die Wagen mit ca. 100 kmH da durchrauschen.
Wenn man aber Pech hat, dann kommt ein betrunkender Russe auf dem Zebrastreifen angegangen, und glaubt, dass er jetzt Vorfahrt hat, weil er ja auf dem Zebrastreifen geht.Ansosnten haben sich auf der Pattaya Nua Richtung Delphinkreisel, russische Restaurants niedergelassen, die rein russische Kost anbieten.
Auch die meisten Restaurants haben russische Aussenreklamen und russische Speisekarten,
da das Land eben der wichtigste Devisenbringer im Tourismus werden wird, sollte der Euro weiter schwaecheln.
Auch ich fahre täglich diese Strecke da ich kurz dahinter am Meer wohne. Inzwischen wurden Verkehrspolizisten eingesetzt die zu den Hauptzeiten (wenn die meisten Russen das Hotel verlassen oder abends ankommen) den Verkehr regeln.

"Russe" ist natürlich nicht gleich "Russe", wie auch "Deutscher" nicht gleich "Deutscher" ist.

Inzwischen hat sich jedoch auch in Russland eine sehr breite Mittelschicht herausgebildet, die es sich nun leisten kann Auslandflugreisen zu unternehmen. Noch sind diese teilweise nicht so reiseerfahren und weltoffen wie die Urlauber vieler anderer Länder (natürlich auch teilweise nicht der englischen Sprache mächtig), aber dies wird sich in Zukunft sicher bald ausgleichen. Und natürlich werden zuerst die "Billig-Destinationen" abgegrast, bzw. diejenigen die man günstig pauschal buchen kann. Meist mit der ganzen Familie. Und natürlich verhalten sie sich im Urlaub so, wie es eben ihrem "normalen Leben" und ihren bisherigen Umgangsformen entspricht.

Ich vergleiche dies teilweise mit den ganzen "Ossis", die nach der Maueröffnung nun "auch endlich mal raus durften, um ein wenig grosse Welt zu schnuppern". Wir haben uns doch auch damals über diese Menschen mokiert, aufgeregt, oder eben zumindest über sie gelacht. So sollten wir es auch mit den Mittelstands-Russen halten. Es gibt sich.

Eine ganz "andere Liga" sind jedoch die russischen Reisenden aus deren (teilweiser neuer) Oberschicht. Man trifft sie an allen grossen "internationalen Destinationen" an. Ob in Kitzbühl, Monaco, Dubai, oder Mailand... oder eben jedem anderen Ort der etwas Besonderes bietet. So natürlich auch in Pattaya, eine der weltbesten Resieziele für Asiatische Mädchen, Entertainment und Party machen. Pattaya ist einzigartig in der Welt, es gibt wenige Städte weltweit die eine solch gut durchmischte Infrastruktur bieten.

Neben der unglaublichen Anzahl an Mädchen, egal ob in der einfachsten Open Air Bar, oder im erstklassigen Privatclub eben auch ein Hotel- und Restaurant Angebot auf engstem Raum das seinesgleichen sucht. Vom einfachsten Guesthouse bis zu edelsten 5 Sterne Hotels is alles in grosser Anzahl vorhanden. Man findet gutbürgerliche Lokale fast aller internationalen Küchen, neben Restaurants, die wirklich feinste französische Cusine anbieten. Alles im Überschuss. Dazu Shoppingmöglichkeizen (z.B. Marken Label Shops) auf ebenfalls absolut internationalem Niveau. Dagegen ist der Rest von Thailand (Ausnahme natürlich Bangkok und einigen anderen Hotspots) einfach nur tiefste Provinz. Muss ich mir persönlich auch nicht antun.

Ein wenig Promenade, Strand und Meer (zum Sehen und Gesehen werden) ist in Pattaya lediglich die Zugabe, die aber auch eigentlich ganz nett ist, solange man nicht schwimmen geht. Das "neue" Central Shopping-Center ist übrigends das grösste Shoppingcenter Asiens das sich direkt an einer Beach befindet.

Dies ist meiner Meinung nach gerade die "Durchmischung" die den wohlhabenderen russischen Reisenden gefällt. Sie lieben den Luxus, und sie lieben es ihn zu zeigen und auch "auszuleben". Was natürlich in Pattaya ganz besonders einfach möglich ist. Und dies kommt natürlich diesem internationalen Touristenort mehr als zugute.

Eine Nachfrage nach "hochpreisigeren" und besseren Dingen (z.B. Gourmet-Restaurants, private Luxusclubs...etc..) lässt diese zur Zeit wie Pilze aus dem Boden schiessen. Ebenso ein Bau-Boom an Luxus-Appartments und edlen Häusern (während Mittelklasse Immobilien inzwischen nur sehr schwer verkäuflich sind).

Nicht zu vergessen ist, das diese Russen auch pfiffig ihre in Russland oder auf internationalen Märkten erwirtschafteten Finanzmittel immer mehr in Pattaya und den anderen Touristen-Hotspots Thailand investieren. Sei es im Entertainmentbereich, Beteiligungen an Gewerbebetrieben, Shopping-Arcaden, oder eben Immobilien. Die ansässigen Immobilienfirmen bringen deshalb inzwischen ihre dicken Kataloge auch komplett in russisch heraus. Übrigends gibt es im Kabelfernsehen inzwischen 2 russische Fernsehsender die 24 Stunden lang senden. So etwas haben die Deutschen in den letzten 20 Jahren in Thailand nicht hinbekommen.

Ein weiteres Vordringen russischen Kapitals wird dadurch begünstigt, das deren Kapitalgeber in Thailand auf eine "durch und durch" korrupte Gesellschaft stossen. Also Zustände des Geschäftslebens, wie sie es auch von ihrem einheimischen Markt gewöhnt sind. Ebenso haben viele russische Geschäftsleute bereits Erfahrungen in den von Pattaya am stärksten nachgefragten Kerngeschäften. Und sie wissen wie man verhandelt und Widerstände umgehen kann.

Denken wir dabei nur an die russischen (europäischen) Tänzerinnen in den entsprechen Clubs. Der Neuste übrigends (das Moulin Rouge) nun am Eingang der Walking-Street mit einer drehenden roten neonbeleuchteten Windmühle. Ganz wie das Vorbild in Paris. Das hat mit den Schmuddel-Gogos wie es sie vor einigen Jahren noch in der Überzahl gab, absolut nichts zu tun.

Und natürlich haben die dort arbeitenden russischen (und europäischen Mädchen), übrigens auch ein Girl aus Chemnitz, selbstverständlich von höchster Stelle aus eine Arbeitsgenehmigung. Warum auch nicht. Es sind Tänzerinen, und westlicher Tanz kann von einer Thailänderin eben nicht ausgeführt werden.

Also ich denke die Russen, sowohl die Mittelschicht-Pauschaltouristen als Familienurlauber, wie auch deren neue Elite heben die Standards in den thailändischen Touristen-Hochburgen inzwischen sehr, eben weil sie durch ihre geänderten Nachfragegewohnheiten eben Neues, und zumeist auch Besseres erschaffen.

Es ist auch klug von der TAT auf Russland (dort läuft übrigends wahnsinnig viel Werbung für Thailand) ein besonderes Augenmerk zu legen. Ebenso auf ihre asiatischen und arabischen Nachbarn. Ein Umschwung ist im Gange. Und da in Deutschland und dem restlichen Europa immer weniger gearbeitet und geleistet wird, haben auch deren Bürger (natürlich dann auch verdientermassen) immer weniger Geld in der Tasche.

Der Wandel ist im Gange.

Netandy
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.525
Reaktion erhalten
2.872
Ort
Bangkok / Ban Krut
Inzwischen hat sich jedoch auch in Russland eine sehr breite Mittelschicht herausgebildet, die es sich nun leisten kann Auslandflugreisen zu unternehmen.

Eine ganz "andere Liga" sind jedoch die russischen Reisenden aus deren (teilweiser neuer) Oberschicht. Man trifft sie an allen grossen "internationalen Destinationen" an. Ob in Kitzbühl, Monaco, Dubai, oder Mailand... oder eben jedem anderen Ort der etwas Besonderes bietet. So natürlich auch in Pattaya, eine der weltbesten Resieziele für Asiatische Mädchen, Entertainment und Party machen. Pattaya ist einzigartig in der Welt, es gibt wenige Städte weltweit die eine solch gut durchmischte Infrastruktur bieten.
Mit dem ersten zitierten Absatz gehe ich konform, aber der Rest Deines Posts ist meinen Augen laecherlich.

Pattaya spielt nie in der Liga von Monaco, Kitzbuehel, Dubai oder Mailand. Die "Maedchen" sind im innerthailaendischen Vergleich die Ausschussware und die Gastronomie in Pattaya ist auch klare zwei Klassen schlechter wie in Bangkok.

Aber wenns Dir dort gefaellt und es Dir dann auch noch vergoennt ist, sich dort aufzuhalten, dann freut mich das fuer Dich.
 
G

gregor200

Senior Member
Dabei seit
13.01.2005
Beiträge
945
Reaktion erhalten
1
Ort
Langenargen
Übrigends gibt es im Kabelfernsehen inzwischen 2 russische Fernsehsender die 24 Stunden lang senden. So etwas haben die Deutschen in den letzten 20 Jahren in Thailand nicht hinbekommen.

Da geb ich Dir vollkommen recht. Ich frag mich jedesmal, wofür wir eigentlich GEZ bezahlen. Deutschland ist weltweit die größte Touristmusnation, da sollte es ARD und ZDF fertigbringen, weltweit empfangbar zu sein, so wie die Franzosen, Italiener usw seit jeher. Das ist doch viel wichtiger wie dieser ganze Internethype, der doch nur gemacht wird, weil da die Frauen der Chefs mit ihren Internetagenturen kräftig abkassieren.

Die Deutsche Welle ist doch schlimmer wie Radio Eriwan. Nur Konserven. Die waren zu Adenauers Zeiten schon mal besser...
 
A

antibes

Gast
Gestern sprach ich mit einem Freund, der z.T. 15x in 2 Jahren in Thailand ist. Er meinte daß Thais lieber die Russen als die anderen Europäer möchten, da diese wesentlich mehr Geld liegen lassen.
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
12.748
Reaktion erhalten
2.109
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
Da geb ich Dir vollkommen recht. Ich frag mich jedesmal, wofür wir eigentlich GEZ bezahlen. Deutschland ist weltweit die größte Touristmusnation, da sollte es ARD und ZDF fertigbringen, weltweit empfangbar zu sein, so wie die Franzosen, Italiener usw seit jeher. Das ist doch viel wichtiger wie dieser ganze Internethype, der doch nur gemacht wird, weil da die Frauen der Chefs mit ihren Internetagenturen kräftig abkassieren.

Die Deutsche Welle ist doch schlimmer wie Radio Eriwan. Nur Konserven. Die waren zu Adenauers Zeiten schon mal besser...
Dem kann man nur zustimmen. Das was die DW abliefert ist ein Armutszeugnis für Deutschland.
Schaue ich mir auch nicht mehr an.
 
Schwarzwasser

Schwarzwasser

Gesperrt
Dabei seit
13.12.2005
Beiträge
1.835
Reaktion erhalten
151
Ort
Karlsruhe
Sich Deutsche Welle im deutschen Winter in Thailand anzusehen lohnt sich alleine schon wegen der Wettervorhersage für Deutschland. Die Nachrichten sind aktuell und unprätentiös. Natürlich wäre es nicht schlecht, ARD und ZDF empfangen zu können. Aber DW kann man doch nicht im Ernst mit RAI vergleichen..und des Fernsehens wegen komme ich ja nicht nach Thailand.

Und wenn Russen, wie weiter oben behauptet wird, von den Thais eher gelitten sind als andere Europäer, dann bezieht sich diese Aussage lediglich auf deren spendable Haltung. In meinem Thai-Freundeskreis auf Phuket und Bangkok findet man lediglich deren Geld gut. Den Thai geht es wie jedem anderen überdurchschnittlich gebildeten Menschen. Man ist in Geschäftskreisen sehr wohl verärgert über rüdes und rücksichtsloses Verhalten, verdreht die Augen, sobald sie außer Sichtweite sind und freut sich, sobald man sie von hinten sieht.

Nur das Geld lässt die Thai über touristische Ignoranz in Sachen thailändischer Kultur und Verhaltensweisen hinwegsehen. Das, was wir hier in unserem unendlichen Wissen über Thai und über Ignoranten sämtlicher Nationalitäten schreiben, kratzt im Endeffekt weder einen ahnungslosen Deutschen, Israeli oder Russen.
 
Thema:

Phuket: die Russen sind endgültig da

Phuket: die Russen sind endgültig da - Ähnliche Themen

  • Transfer Hilfe Phuket

    Transfer Hilfe Phuket: Hallo Leute, bin auf der Suche nach einem verlässigen Transfer ( oder besser Taxi) vom Airport Phuket nach Kata und dann später nach Kha Lak und...
  • Ein impressionistischer Reisebericht aus einem 2 wöchigen Aufenthalt in Phuket 2019.

    Ein impressionistischer Reisebericht aus einem 2 wöchigen Aufenthalt in Phuket 2019.: Angefangen mit Besuch dieser Insel hatte es 1992, lang ist es her. Ankunft in Phuket Airport. Bestelltes & im Voraus bezahltes Taxi naja wie...
  • Schneider in Phuket.

    Schneider in Phuket.: Also vielleicht bin ich hier richtig.. Kann mir jemand einen einigermassen guten & ehrlichen Schneider in Phuket (Patong) empfehlen? Nach meiner...
  • Phuket holiday villa

    Phuket holiday villa: Wenn sich ein betuchter Renter mal 2 Wochen in Phuket gönnen will...
  • On Tour Again....Going To Phuket

    On Tour Again....Going To Phuket: Mitte Januar war es dann wieder soweit.... ....der nächste Trip stand an.... ....und zwar nach Phuket. Geflogen sind wir von Utapao und zwar...
  • On Tour Again....Going To Phuket - Ähnliche Themen

  • Transfer Hilfe Phuket

    Transfer Hilfe Phuket: Hallo Leute, bin auf der Suche nach einem verlässigen Transfer ( oder besser Taxi) vom Airport Phuket nach Kata und dann später nach Kha Lak und...
  • Ein impressionistischer Reisebericht aus einem 2 wöchigen Aufenthalt in Phuket 2019.

    Ein impressionistischer Reisebericht aus einem 2 wöchigen Aufenthalt in Phuket 2019.: Angefangen mit Besuch dieser Insel hatte es 1992, lang ist es her. Ankunft in Phuket Airport. Bestelltes & im Voraus bezahltes Taxi naja wie...
  • Schneider in Phuket.

    Schneider in Phuket.: Also vielleicht bin ich hier richtig.. Kann mir jemand einen einigermassen guten & ehrlichen Schneider in Phuket (Patong) empfehlen? Nach meiner...
  • Phuket holiday villa

    Phuket holiday villa: Wenn sich ein betuchter Renter mal 2 Wochen in Phuket gönnen will...
  • On Tour Again....Going To Phuket

    On Tour Again....Going To Phuket: Mitte Januar war es dann wieder soweit.... ....der nächste Trip stand an.... ....und zwar nach Phuket. Geflogen sind wir von Utapao und zwar...
  • Oben