Online Casino von Thailand aus spielen?

Diskutiere Online Casino von Thailand aus spielen? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hat einer von euch Erfahrung mit Online Casinos und diese von Thailand aus gespielt? In den AGBs der meisten Online Casinos steht etwas wie...
S

Simpson

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.05.2005
Beiträge
787
Reaktion erhalten
5
Ort
Phuket
Hat einer von euch Erfahrung mit Online Casinos und diese von Thailand aus gespielt?
In den AGBs der meisten Online Casinos steht etwas wie:
Das Kasino darf nur von Personen besucht werden, die rechtlich volljährig sind. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um spielen zu dürfen. Die Teilnahme an Spielen und anderen Aktivitäten im Kasino ("das Spiel") ist nur Einwohnern ("Spieler") von Ländern gestattet, deren Rechtssystem dies erlaubt. Der Spieler bestätigt durch die Teilnahme am Spiel, dass er Einwohner eines Landes ist, in dem die Teilnahme an einem solchen Spiel zulässig ist. Die Teilnahme an den Aktivitäten und Spielen im Kasino ist unzulässig, wenn sie rechtlich verboten ist.
Wenn ich Deutscher bin und in Deutschland gemeldet bin, mich aber in Thaland aufhalte, bin ich doch immer noch Einwohner Deutschlands und nicht Thailands und somit Spielberechtigt, oder?

Kann jemand ein Online Kasino empfehlen wo es auch keine Probleme gibt wenn der Gewinn ausbezahlt werden soll?
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Simpson" schrieb:
Wenn ich Deutscher bin und in Deutschland gemeldet bin, mich aber in Thaland aufhalte, bin ich doch immer noch Einwohner Deutschlands und nicht Thailands und somit Spielberechtigt, oder?
Du wohnst da, wo dein Erstwohnsitz ist.
Das spielt aber in diesem Fall eh keine Rolle, denn Glücksspiele sind ja auch in Deutschland verboten. Das gilt insbesondere für Online Casinos.
Das ändert auch nichts daran, dass Millionen Deutsche daran teilnehmen. Sind halt alles Kriminelle - aus deutschem Rechtsverständnis, nicht aus meinem natürlich.

Und natürlich sind auch Nennungen und Links zu Casinos verboten (in beiden Ländern). Beihilfe zu einer Straftat oder so nennt sich das. Musst also schon selber die Suchmaschinen und ausländische Foren zum Thema aufsuchen.
Womit auch die Schwachsinnigkeit dieser Regel zur Geltung kommt.
 
T

Tademori

Gast
Hallo,

in Deutschland ist das rechtlich wohl eher eine Grauzone, gab da mal einen ausführlichen Artikel bei Spiegel-Online. Entsprechend kannst Du Dich auch bei allen ausländischen Anbietern aus Deutschland heraus problemlos einloggen, die Amis können das nicht so einfach.

Als Beispiel mal Partygaming. Hat einen echten Casinobetrieb und ist deshalb den rechtlichen Vorschriften dieses Betriebes auch online verpflichtet. Ein Verstoß würde u. U. zur Schließung des Casinos führen, wobei ich mich frage, warum die das überhaupt interessiert, immerhin haben die 1 Mrd. Dollar jährlich Onlineeinnahmen. Aber egal. Von Thailand aus kannst Du Dich da schlicht nicht einloggen, egal woher Du kommst. Habe das auch schriftlich von Party auf Nachfrage bestätigtigt bekommen, was zählt ist die IP, die auf das jeweilige Land hinweist. Entsprechende Länderips sind gesperrt, kein Spiel um Echtkohle möglich. Sowas läßt sich natürlich technisch leicht umgehen, aber das ist eine andere Frage.

Ansonsten ist das in Thailand verboten, keine Ahnung, ob es auch rechtlich in irgendeiner Form verfolgt wird. Gibt etliche Leute, die hier ganz normal Ihrem Job als Pokerpros nachgehen.

Andere Anbieter ohne eigenen Casinobetrieb, also reine Onlineanbieter wie bspw. Pokerstars haben diese Einschränkungen nicht. Die unterliegen dem Rechtsstand Ihres Unternehmenssitzes, das Risiko liegt dann halt allein beim "illegalen" Spieler. Da kannst Du Dich dann auch problemlos von LOS aus einloggen.
 
T

Tademori

Gast
@kcwknarf
Nennungen und Links verboten? Da habe ich aber große Zweifel, auf ein entsprechendes Verfahren gegen mich in Deutschland würde ich mich regelrecht freuen, wenn ich nicht dazu extra rüberfahren müßte. Die werden jeden Abend in der TV-Werbung genannt (Spielgeld :), es gibt immer wieder Artikel dazu bei Focus, Spiegel etc., die die entsprechenden Unternehmen auch ganz klar benennen.
 
marc

marc

Senior Member
Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
2.714
Reaktion erhalten
0
Ort
Berlin/Kuantan
in deutschland gemeldet,dann spiel auf betwin casino zb. roulette oder poker ;-) ich war ne zeitlang recht empfänglich für roulette bei betwin ;-D
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Tademori" schrieb:
@kcwknarf
Nennungen und Links verboten? Da habe ich aber große Zweifel, auf ein entsprechendes Verfahren gegen mich in Deutschland würde ich mich regelrecht freuen, wenn ich nicht dazu extra rüberfahren müßte. Die werden jeden Abend in der TV-Werbung genannt (Spielgeld :), es gibt immer wieder Artikel dazu bei Focus, Spiegel etc., die die entsprechenden Unternehmen auch ganz klar benennen.
Es gibt ja einen Trick. Z.B: bei Pokerstars.
Die haben extra eine Website angelegt, wo man ohne Geld spielen kann - just for fun. Das ist dann kein illegales Glücksspiel, weil man ja nicht um Geld geht.
Und die darf man dann auch bewerben.
Der Trick ist nun, dass auf den kostenlosen Seiten ein Link zum echten Casino versteckt ist. So kommen die Casinos dann doch zu echten Kunden und die Spieler können illegal (zumindest wenn sie deutsch oder thai sind) um Geld spielen.

Ein anderer Fall ist Bwin. Werder Bremen musste auf seinen Trikots ja nicht umsonst eine Zeit lang mit "We win" auflaufen. Denn Bwin gilt als illegal in Deutschland, bzw. in vielen Bundesländern. Bwin bezieht sich aber auf eine Wettgenehmeigung aus DDR-Zeiten. Von daher ist das alles sehr umstritten.

Auch bislang legale Dinge wie Lotto, SKL usw. sind jetzt verboten. Daher musste RTL seine 5 Millionen-Show aufgeben, weil das eine reine Werbeveranstaltung für die SKL oder NKL war. Die "Ziehung der Lottozahlen" war auch gefährdet. Aber da erkannte man an, dass es sich um eine Informationssendung handle.

Und die Lotto-Seiten gingen alle vom Netz.
Die Partnerprogramme für die Lotterien wurden alle aufgelöst. Also freu dich auf das Verfahren. Ich drück dir die Daumen und unterstütze dich moralisch.

Nicht umsonst versuchen Online-Casinos aus Gibraltar oder der Karibik Werbepartner in Deutschland zu finden, weil sie halt keine mehr bekommen. Ich erhalte fast wöchentlich eine Anfrage für meine Webseiten. Muss ich alle ablehnen, weil der deutsche Staat das verboten hat. Wer das nicht weiß lebt auf gefährlichem Posten. Man weiß ja, wie schnell die Abzockanwälte in Deutschland sind.

Man kann nur hoffen, dass die EU endlich mal ein Machtwort spricht und Glücksspiel europaweit freigibt. Meine Stimmen hätten sie.

Es gibt in Deutschland fast nichts mehr, dass nicht verboten ist. Gerade gestern wieder das Jugendpornographiegesetz. Wer Zeichentrickfilme zu Hause hat, auf denen Comic-Personen abgebildet sind, die älter als 18 sind, aber bewusst jünger aussehen, um die Fantasie der Zuschauer anzuregen, muss mit Haftstrafen bis zu 3 Jahren rechnen. Also schnell weg mit alten Heidi-Folgen, sonst droht Knast. Arme Irre in Berlin....
 
soulshine22

soulshine22

Senior Member
Dabei seit
28.07.2006
Beiträge
2.579
Reaktion erhalten
0
Ort
Banglamung/Nongprue/Tyrol-IBK
kcwknarf" schrieb:
Ein anderer Fall ist Bwin. (..) Bwin bezieht sich aber auf eine Wettgenehmeigung aus DDR-Zeiten. Von daher ist das alles sehr umstritten.
(..)

Man kann nur hoffen, dass die EU endlich mal ein Machtwort spricht und Glücksspiel europaweit freigibt. Meine Stimmen hätten sie.
Im Fall von BWIN wurde Anfang März 2006 ein Machtwort der EU gesprochen. War :super: , denn ich hatte mich 3 Monate zuvor mit billigen Bwin-Aktien eingedeckt :P

:wink:
Christian
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
soulshine22" schrieb:
kcwknarf" schrieb:
Ein anderer Fall ist Bwin. (..) Bwin bezieht sich aber auf eine Wettgenehmeigung aus DDR-Zeiten. Von daher ist das alles sehr umstritten.
(..)

Man kann nur hoffen, dass die EU endlich mal ein Machtwort spricht und Glücksspiel europaweit freigibt. Meine Stimmen hätten sie.
Im Fall von BWIN wurde Anfang März 2006 ein Machtwort der EU gesprochen.
Das war leider nicht mächtig genug.
Die Sache mit den Fußball-Trikots kam ja erst später.
Und einige Bundesländer wollen sich nicht an das EU-Urteil halten.

Es geht jetzt alles über die Gerichte.

Ein aktueller Stand (auch in Bezug auf Österreich und Italien) hier:
http://www.wirtschaftsblatt.at/home/oesterreich/branchen/347230/index.do?_vl_pos=r.3.MOST

Darin heißt es z.B.
"Die bayerischen Behörden etwa sind in der Sache flotter: Bwin hat in zweiter Instanz vor dem Oberlandesgericht Recht bekommen. Als Inhaber einer Gewerbegenehmigung sei es für den Glückspielanbieter „unzumutbar", bis zur letztinstanzlichen Entscheidung keine Internet-Wetten anbieten zu dürfen."

Die Meldung ist 2 Wochen alt. Also da muss die EU noch etwas ernster mit der Faust auf den Tisch hauen. Und das meinte ich. Bis dahin gilt halt: Bayern dürfen, Hessen nicht, Thüringer dürfen, Sachsen nicht usw.
 
C

casino royal

Full Member
Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
67
Reaktion erhalten
0
Es gibt doch in thailand bestimmt auch kleine Hinterhöfe an denen man mal ein wenig Zocken kann wenn es einem überkommt......
Das würde mich nämlich auch interessieren so im bereich Pattaya,,,,, Ist halt ne Berufskrankheit.
Also über eine pn wenn jemand etwas weiss würde ich mich freuen
lg andre
 
lucky2103

lucky2103

Senior Member
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
11.412
Reaktion erhalten
1.327
Ort
Heidelberg, Phayao
casino royal" schrieb:
Es gibt doch in thailand bestimmt auch kleine Hinterhöfe an denen man mal ein wenig Zocken kann wenn es einem überkommt......
Das würde mich nämlich auch interessieren so im bereich Pattaya,,,,, Ist halt ne Berufskrankheit.
Also über eine pn wenn jemand etwas weiss würde ich mich freuen
lg andre
Das ist eine ganz schlechte Idee. erstens sind diese Zirkel geheim, weil illegal, und zweitens landest Du zunächst mal im Knast, wenn Du erwischt wirst. Wird dann sicher ein "unvergesslicher" Thailand- Aufenthalt.
Schau Dir mal Samstags "Kadee-det" auf TV3 um ca. 13.00 an, da werden solche Fälle nachgespielt. Ganz lustig...wenn man nur Zuschauer ist. ;-D
 
alhash

alhash

Senior Member
Dabei seit
17.12.2001
Beiträge
4.910
Reaktion erhalten
80
Ort
Moabit/Chum Phae/Bangkok
Ja in Thailand ist vieles illegal :lachen:

So illegal, daß sogar Polizisten sich dem Karten/Glücksspiel hingeben ;-D

AlHash
 
T

Thaibär

Senior Member
Dabei seit
04.08.2005
Beiträge
470
Reaktion erhalten
2
Ort
Olten
Es gibt in BKK rieseige Spielcasinos, in denen nebst Roulette auch Baccarat Black Jack etc gespielt werden. Natürlich sind diese Casinos allesamt nicht legal. Nichtsdestotrotz werden dort riesige Geldsummen verzockt. Ob die Casinos ehrlicher oder weniger ehrlich als die Legalisierten sind, keine Ahnung.... Beim Online-Gambling gibts ein paar ganz seriöse Anbieter, die mit einer nicht getürkten Software laufen und die allfällige Gewinne auch prompt und problemlos aufs Bankkonto überweisen. Wenn ich mal zocken will, kauf ich mir am Kiosk eine "Paysafecard", das ist prepaid, d.h. Du erhälts einen 16-stelligen Zahlencode für ein entsprechendes Guthaben. Diesen Code gibst Du dann beim Online Casino ein und Du erhälts ein entsprechendes Guthaben. Gewinn wird aufs Bankkonto überwiesen. Der Vorteil: Du brauchst keine Kreditkarte und setzt nur das Geld ein, für welches du die prepaid Card gekauft hast. In Thailand gibts aber paysafecard meines Wissens noch nicht, in Deutschland und auch in der Schweiz kriegst Du sie aber an fast allen Tankstellen, die auch prepaid Handy Angebote haben.
 
C

casino royal

Full Member
Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
67
Reaktion erhalten
0
Naja das die Sachen illegal sind das weiss ich auch. hier in der BRD ist es auch illegal aussehalb eines Casinos zu Spilen und trotzdem gibt es alleine in Frakfurt an die 100 illegale zocker Stuben. Der Trick ist halt sich nicht erwischen zu lassen.
ICh dachte ja nur das ich dort in LOS vielleicht ein wenig Poker Spielen könnte falls ich keine Lust mehr habe mir jeden Tag einen zu saufen:-)

Lg andre
 
lucky2103

lucky2103

Senior Member
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
11.412
Reaktion erhalten
1.327
Ort
Heidelberg, Phayao
Vergiss nicht, daß die Schwerpunkte der Strafverfolgung hier in LOS anders liegen als in D.

Ausserdem ist es tausendmal "angenehmer" in D von den Strafverfolgungsbehörden belangt zu werden als in LOS.

Nimms nicht persönlich, aber ich halte die Idee, zum illegalen Glücksspiel nach LOS zu kommen, für einigermassen blödsinnig.
Wenn schon, dann setz Dich an der Bang- Na km2 in nen Spieler- Bus nach Poi Pet (Kambodscha), da kannst Du legal tagelang spielen. Die Busse fahren mehrmald täglich morgens zwischen 9h und 11h ab. Kosten: 200 Baht pro Nase.
 
C

casino royal

Full Member
Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
67
Reaktion erhalten
0
Ok dann werde ich diesen weg wohl gehen....
Es war ja nur so ne idee falls mir langweilig werden sollte.
Aber an Kambodcha habe ich gar nicht mehr gedacht, ist ja quasi gleich um die Ecke:-)
Ich bin mir wohl schon bewusst das die Strafverfolgung in Thailand nicht so schön wie hier in Deutschland ist,, aber justizia ist hier zu lande auch nicht immer gerecht.
Das ist allerdings wieder ein anderes Thema.
Ich denke das ich sowieso keine Zeit haben werde um der Sache nachzugehen, wollte es einfach nur mal interresehalber wissen.


lg andre
 
jannw

jannw

Junior Member
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
3
Reaktion erhalten
1
Ort
Marktrodach
Um ehrlich zu sein, habe ich mehrere Male in Online-Casinos in Thailand gespielt und hatte nie Probleme. Die Hauptsache hier ist, eine Zahlungsmethode wie Bitcoin zu wählen, die keine Überweisung von Geldern über Bankkonten erfordert.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.157
Reaktion erhalten
1.701
Ort
Hannover
ein Teil der Bevölkerung sind nicht zuletzt wegen Corona online spielsüchtig geworden,

...

--------------------------------------------------------------------------------------------------------


Prachuap Khiri Khan - Eine Beamtin der Finanz- und Buchhaltungsabteilung des Provinzverwaltungsbüros der südlichen Zentralprovinz Prachuap Khiri Khan wurde verhaftet, weil sie im vergangenen Jahr insgesamt 33 Millionen Baht aus dem Büro abgezogen hatte, berichten lokale Medien.
Nachdem die Unterschlagung aufgedeckt wurde, unterzeichnete der Provinzgouverneur Panlop Singhaseni einen Befehl, der Kalaya Nil-on, den Chef des Provinzverwaltungsbüros, ermächtigte, eine Anzeige bei der Polizei in Muang einzureichen.
Mit einem Haftbefehl des Prachuap Khiri Khan Court am 20. Juni verhaftete die Polizei am Montag die 28-jährige Kanitha Hoythong aus der Finanz- und Buchhaltungsabteilung des Verwaltungsbüros der Provinz und brachte sie zur Vernehmung zur Polizeistation. Sie wurde zunächst wegen Unterschlagung und Fälschung angeklagt.
Frau Kanitha wurde eingestellt, um im Büro an einem Vertrag zu arbeiten, der alle zwei Jahre verlängert werden konnte.
Während des Verhörs gab Frau Kanitha Berichten zufolge zu, insgesamt 33 Millionen Baht aus dem Büro abgezogen zu haben. Sie sagte, sie habe allein gehandelt und die Unterschriften autorisierter Zahler gefälscht. Sie gab zu, dass sie einen Teil des Geldes, das sie gestohlen hatte, für Online-Glücksspiele ausgegeben hatte.
Seit Juni 2019 hatte Frau Kanitha Geld für die Dürrehilfe überwiesen und von Auftragnehmern für verschiedene Projekte als Sicherheit auf Bankkonten ihrer Verwandten hinterlegt.
Quelle: Bangkok Post

Read 500times


Beamtin wegen Unterschlagung von 33 Mio. Baht verhaftet
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.157
Reaktion erhalten
1.701
Ort
Hannover
nackt aus dem Bett gezogen, Handschellen angelegt, ein Handtuch rumgewickelt und der Presse vorgeführt,

die 26 jährige Thai hatte Kasse gemacht und das Konto ihrer Chefin geplündert,



...................................................................................................................................................................................


Police arrested a Chiang Mai-based English magazine employee yesterday for allegedly hacking and stealing nearly 4 million baht from her editor’s account. On Friday, Citylife Media Group editor-in-chief Pim Kemasingki noticed that her bank account only had 24 baht left, millions short of what she should’ve had.
After requesting a bank statement from the Siam Commercial Bank, Kemasingki received a call from one of the bank’s investigators who found the media company’s junior clerk, 26 year old Jessadaporn Khamtong, had been transferring to her accounts.
Khamtong, who worked for SCB in the past, allegedly started withdrawing funds in mid-April using the online wallet application AirPay, and transferred the money into her SCB and Kasikorn Bank accounts. In 2 months, she did 115 transfers which totalled at 3,975,841 baht.
The money was allegedly then spent on online gambling.
While Khamtong had access to her editor’s ID card, phone number and bank account number, no one knows how she accessed the money. Khamtongh’s husband is also being investigated by police. Khamtong could face 3 to 5 years in prison for each of the transactions, and could spend life in prison.
The magazine started in 1992 as ‘The Chiang Mai Newsletter & Advertiser.’ The media company says they now reach 2 million people each year.
SOURCES: Chiang Mai Citylife |Chiang Mai Citylife | Chiang Rai Times

Citylife magazine employee hacks editor's bank account, steals 4 million baht | The Thaiger


On June 25th Chiang Mai police arrested Jessadaporn, at Citylife Group’s office.

Jessadaporn admitted to secretly hacked her employer’s bank account information. She then proceeded to transfer the money into her account through AirPay. She used the app more than 115 times from 19th April to steal 3,975,841 baht.

Husband Surrendered to Chiang Mai Police

Later on the same day, her 31-year-old husband surrendered to Chiang Mai police after hearing there was an arrest warrant for him. Jessadaporn confessed to police that she had stolen the money from the account.

She worked as a junior admin for Citylife Group and had access to her employer’s ID card, phone number, and bank account number. What is still unclear is how she accessed the money as she had no authority for internet banking.

According to Police Citylife editor talked to Jessadaporn’s husband with police today. The husband denied involvement and said he too was a victim of his wife’s crimes. He was later released on 200,000 baht bail to care for their one-year-old daughter.

Meanwhile, Jessadaporn faces three to five years in jail for each of the 115 transactions. The crime also carries a minimum 20 years jail sentence.

Chiang Mai Citylife Editor Has 4 Million Baht Stolen from Former SCB Employee | Chiang Mai One
 
jannw

jannw

Junior Member
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
3
Reaktion erhalten
1
Ort
Marktrodach
Um ehrlich zu sein, habe ich mehrere Male in Online-Casinos in Thailand gespielt und hatte nie Probleme. Die Hauptsache hier ist, eine Zahlungsmethode wie Bitcoin zu wählen, die keine Überweisung von Geldern über Bankkonten erfordert.
Ich habe vergessen hinzuzufügen. Wenn jemand an Informationen über Bitcoins als Zahlungsmethode interessiert ist, empfehle ich dennoch, diesen Artikel zu lesen. Dort findet man auch, wie sie in Online-Casinos richtig angewendet werden kann.
 
Thema:

Online Casino von Thailand aus spielen?

Online Casino von Thailand aus spielen? - Ähnliche Themen

  • Online Kurse Thailändisch lernen Empfehlungen gesucht..

    Online Kurse Thailändisch lernen Empfehlungen gesucht..: Moin, ich würde gerne einen Thai Online Kurs buchen. Wer hat da Erfahrungen und kann mir einen guten Kurs empfehlen?
  • Online deutsche produkte einkaufen

    Online deutsche produkte einkaufen: Wer hatt schon erfahrungen gesammelt mit dem Online shop https://www.gourmetplaza.shop
  • A1 online Erfahrungen ?

    A1 online Erfahrungen ?: Hallo, wegen ihres Berufes ist es momentan schwierig für meine Freundin eine Deutsch-Klasse zu besuchen. Hat hier evtl jemand Erfahrungen mit...
  • File Hoster Share Online plötzlich sehr langsam

    File Hoster Share Online plötzlich sehr langsam: Hallo, benutze seit längerem Share Online mit J-Downloader um Filme etc. zu laden, meist mit etwa 3-4 MB Download Geschwindigkeit. Seit 2 Tagen...
  • Lazada.co.th-Online Shopping?

    Lazada.co.th-Online Shopping?: Moin, ich überlege bei Lazada etwas zu bestellen, bezahlen würde ich mit PayPal, wie sind eure Erfahrungen mit Lazada?
  • Lazada.co.th-Online Shopping? - Ähnliche Themen

  • Online Kurse Thailändisch lernen Empfehlungen gesucht..

    Online Kurse Thailändisch lernen Empfehlungen gesucht..: Moin, ich würde gerne einen Thai Online Kurs buchen. Wer hat da Erfahrungen und kann mir einen guten Kurs empfehlen?
  • Online deutsche produkte einkaufen

    Online deutsche produkte einkaufen: Wer hatt schon erfahrungen gesammelt mit dem Online shop https://www.gourmetplaza.shop
  • A1 online Erfahrungen ?

    A1 online Erfahrungen ?: Hallo, wegen ihres Berufes ist es momentan schwierig für meine Freundin eine Deutsch-Klasse zu besuchen. Hat hier evtl jemand Erfahrungen mit...
  • File Hoster Share Online plötzlich sehr langsam

    File Hoster Share Online plötzlich sehr langsam: Hallo, benutze seit längerem Share Online mit J-Downloader um Filme etc. zu laden, meist mit etwa 3-4 MB Download Geschwindigkeit. Seit 2 Tagen...
  • Lazada.co.th-Online Shopping?

    Lazada.co.th-Online Shopping?: Moin, ich überlege bei Lazada etwas zu bestellen, bezahlen würde ich mit PayPal, wie sind eure Erfahrungen mit Lazada?
  • Oben