www.thailaendisch.de

Nur Bares ist Wahres...

Diskutiere Nur Bares ist Wahres... im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Für Menschen die " Leben " nur über Kosten oder Länge definieren mag die Abschaffung des Bargelds in Ordnung sein. Es gibt aber auch Menschen die...
Powermaxe

Powermaxe

Senior Member
Dabei seit
29.03.2004
Beiträge
636
Reaktion erhalten
219
Nun, dann sollten die Geschäfte mal langsam damit beginnen, dem Kunden, der unbedingt mit Bargeld zahlen will, auch die Kosten dafür zu berechnen.
  • Vorhalten von Wechselgeld
  • Arbeitszeit beim Abrechnen (Geld zählen statt nur einen Zettel raus lassen....) und für Bank-Einzahlungen
  • je nach Volumen: Werttransporte

Weil immer alle meinen, Bargeld würde nix kosten..
Für Menschen die " Leben " nur über Kosten oder Länge definieren mag die Abschaffung des Bargelds in Ordnung sein. Es gibt aber auch Menschen die über den Tellerrand schauen und für diese Leute ist Bargeld Freiheit.
 
M

Max999

Junior Member
Dabei seit
12.11.2020
Beiträge
9
Reaktion erhalten
13
... Es gibt aber auch Menschen die über den Tellerrand schauen und für diese Leute ist Bargeld Freiheit.
Es ist richtig, dass der Wert der Freiheit im Grunde unbezahlbar ist, wobei die Erzählung das Bargeldtransaktionen teurer seien noch nicht einmal zutrifft, wie die Dt. Bundesbank in einer Studie festgestellt hat. https://www.bundesbank.de/resource/...n-der-bargeldzahlung-im-einzelhandel-data.pdf
Die Menschen sollten sich aber ohnehin nicht über diese Frage spalten lassen und jeder sollte selber wählen dürfen wie er bezahlen möchte.
An der Aussage "Bargeld ist gedruckte Freiheit" ist etwas dran. Bargeld verhindert ein System, in welchem die Menschen vollständig Finanzintermediären ausgeliefert sind und dies diszipliniert diese ungemein in Bezug auf die Gebühren. Es sollte jedem bewußt sein, dass in einer komplett bargeldlosen Gesellschaft die Gebühren für Zahlungstransaktionen markant steigen würden.
Aus diesem Grunde versucht die Finanzindustrie auch Bargeld zurückzudrängen, da es als Konkurrenz empfunden wird. Wie hat es der CEO von Mastercard Banga in einem interview mal gesagt:
»Es gibt […] eine einzigartige Möglichkeit, Einnahmen zu erzielen, und zwar durch das wegfallende Bargeld. Es ist für mich der Staatsfeind Nummer eins."
Hier ist ein interessanter Link, der einige Beispiele aufzeigt, wie mächtige Akteure versuchen das Bargeld zurückzudrängen...
Chef von Mastercard über Bargeld: »Staatsfeind Nummer eins«
 
nika

nika

Senior Member
Dabei seit
18.10.2021
Beiträge
1.261
Reaktion erhalten
479
Aus der Perspektive bürgerlicher Freiheitsrechte, wäre es wünschenswert, wenn die Wahlfreiheit bei Zahlungen erhalten bleibt.
Gibt es die Wahlfreiheit? Ganz oft kann nur bar bezahlen werden, und das Geld muss für hohe Gebühren am Automaten gezogen werden. 220 Baht ist nicht wenig.
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
39.853
Reaktion erhalten
9.026
Ort
Essen/ Nong Prue
Lang, lang ist es her, da bekamen Arbeiter eine Lohntüte. Dann kam die Umstellung, dass der Lohn bargeldlos auf ein Konto überwiesen wurde. Dafür haben die Banken / Sparkassen dem Empfänger jeden Monat einen kleinen Obolus bezahlt. Irgendwann ist das weggefallen und ehrlich, ich weis nicht mehr wann und warum.
Im Endeffekt hatte der Empfänger die Transaktion selbst zu finanzieren.
 
Powermaxe

Powermaxe

Senior Member
Dabei seit
29.03.2004
Beiträge
636
Reaktion erhalten
219
Lang, lang ist es her, da bekamen Arbeiter eine Lohntüte.
Ich kann mich noch sehr gut an diese Zeit erinnern. Erst gab es jeden Freitag die Lohntüte mit dem Geld und dem Lohnstreifen, später dann alle 14 Tage. Dieses Form der Lohnzahlung führte aber auch oft zu häuslichen Streit. Meine Mutter ging Freitag mittags zum Werkstor und nahm die Lohntüte im Empfang. Es kam aber auch schon mal vor das es dann hieß, ihr Mann ist heute schon früher gegangen. Da war der Vater mit der Lohntüte zum Lohntütenball unterwegs.
 
M

Max999

Junior Member
Dabei seit
12.11.2020
Beiträge
9
Reaktion erhalten
13
Lang, lang ist es her, da bekamen Arbeiter eine Lohntüte. Dann kam die Umstellung, dass der Lohn bargeldlos auf ein Konto überwiesen wurde. Dafür haben die Banken / Sparkassen dem Empfänger jeden Monat einen kleinen Obolus bezahlt. Irgendwann ist das weggefallen und ehrlich, ich weis nicht mehr wann und warum.
Im Endeffekt hatte der Empfänger die Transaktion selbst zu finanzieren.
Das ist ein sehr gutes Beispiel. Habe das auch nicht gewußt, aber Hansjörg Stützle hat es in seinem Buch gut beschrieben. Trotz großer Marketingmaßnahmen konnten die Banken die Girokonten damals nicht etablieren. Erst als man die Arbeitgeber dafür gewinnen konnte und der Lohn über Überweisung ausbezhalt wurde setzte sich das Girokonto durch. Hauptargument war wohl damals, es ist doch kostenlos bzw. man hat sogar einen kleinen Obolus erhalten, wie es Yogi sagt. Wenige Zeit später als die Menschen von dem Konto abhängig waren und das Prinzip der Lohntüte nicht mehr existierte kamen die Gebühren. Er fasst das Grundprinzip so zusammen: "Mache die Leute erst abhängig und dann bestimme den Preis." Das Konzept kann heute auch bei der Bargeldabschaffung beobachtet werden.
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.269
Reaktion erhalten
530
Ort
MUC
So kann sich nur ein Banker oder Politiker ausdrücken !!
Wir als Normalbürger sollten auf jeden Fall um das Bargeld kämpfen ,
denn Bargeld ist Freiheit !!!!!
Ist das Bargeld erst abgeschafft , hat uns der Staat zu 99% unter Kontrolle , wer will das ?
Das heißt ja nicht, daß man nicht auch mit Karte zahlt. Ich habe zu Lockdown -Zeiten auch 2 Semmeln beim Bäcker mit Karte bezahlt, aber das ist zweitrangig. Wichtig ist, daß man zumindest die MÖGLICHKEIT hat, Bargeld zu verwenden. Denn sonst geht die Entwicklung gewaltig Richtung Schweden (dem gelobten Land der Sozialdemukratur ), wo Du, ganz legal, die Steuererklärung Deines Nachbarn im Internet lesen kannst. ...

.... (eigentlich versteht sich die Sozialdemokratur ja als "Schutzpattonin des Datenschutz" . Nur sobald GELD im Spiel ist, zählt das alles nicht mehr. ...)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.269
Reaktion erhalten
530
Ort
MUC
Du hast eins vergessen: Deutschland hatte bis vor wenigen Monaten Zugriff auf günstige Energie.......
...und das ist passé ! Wenn nicht für immer, dann doch für sehr, sehr lange Zeit. ..
 
M

Max999

Junior Member
Dabei seit
12.11.2020
Beiträge
9
Reaktion erhalten
13
Ich habe kürzlich von einem Bekannten erfahren, dass sich in der Schweiz eine Volksinitiative zur Erhaltung des Bargeldes gebildet hat und man dort Unterschriften für eine Volksabstimmung sammelt. Aus der Perspektive bürgerlicher Freiheitsrechte, wäre es wünschenswert, wenn diese Initiative Erfolg hätte und die Wahlfreiheit bei Zahlungen erhalten bleiben würde.
In jedem Fall dürfte es eine der letzten Chancen sein Bargeld zu erhalten; ein Erfolg der Initiative in der Schweiz dürfte weltweit Gehör finden.

Also wäre super, wenn der ein oder andere die Info an Bekannte und Freunde weitergeben könnte, insbesondere natürlich an Schweizer. Die Initiative scheint nämlich nicht über hohe finanzielle Mittel zu verfügen um für ihr Anliegen zu werben und wäre schade, wenn es daran scheitert.

Es wird nicht einfach sein die Bargeldabschaffung zu verhindern, da sehr mächtige Akteure an der Abschaffung des Bargeldes ein Interesse haben, aber es sollte noch grundsätzlich möglich sein. Zugegebenermaßen ist es ein Kampf David gegen Goliat. Bargeld hat keine PR-Abteilung; Kreditkartengesellschaften, Big Tech etc. haben hingegen Werbebudgets von Hunderten Millionen. Mal sehen, vielleicht kann David dennoch etwas ausrichten...

Bargeld ist Freiheit

Hier noch ein paar weitere erläuternde Ausführungen:
Schweizer Initiative will Bargeld zukunftsfest machen
 
nika

nika

Senior Member
Dabei seit
18.10.2021
Beiträge
1.261
Reaktion erhalten
479
Allein mit Bargeldverfügbarkeit ist es nicht getan. Schon jetzt verhindern sehr mächtige Akteure, trotz Bargeldverfügbarkeit, große Summen bar zu bezahlen. Diese Bevormundung des freien Bürgers muss aufhören!
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.718
Reaktion erhalten
1.579
Ort
Hamburg
Es ist richtig, dass der Wert der Freiheit im Grunde unbezahlbar ist, wobei die Erzählung das Bargeldtransaktionen teurer seien noch nicht einmal zutrifft, wie die Dt. Bundesbank in einer Studie festgestellt hat. https://www.bundesbank.de/resource/...n-der-bargeldzahlung-im-einzelhandel-data.pdf
...
Im Vergleich auf Seite 66 wird genau das Gegenteil festgestellt, nur Kreditkartenzahlungen mit Unterschrift sind teurer als Bargeld, Girocard ist sogar deutlich günstig, aber auch Kreditkarte mit PIN ist noch ein kleines wenig günstiger. Was nicht aufgeführt ist, oft zahle ich ohne PIN und Unterschrift, das müsste dann noch ein wenig günstiger sein.
 
nika

nika

Senior Member
Dabei seit
18.10.2021
Beiträge
1.261
Reaktion erhalten
479
Bargeldzahlung mag laut dieser Statistik so ziemlich am teuersten sein, aber die Tabelle berücksichtigt nicht, dass Kartenzahlung keinen steuerfreien Umsatz für den Händler ermöglicht. So mancher würde nicht über die Runden kommen, wenn er sämtliche Umsätze mit Bargeld dem Finanzamt melden würde. Das Geld würde statt in die eigene Tasche in den Steuersäckel fließen, davon hätte keiner was.
 
M

MiPuSa

Senior Member
Dabei seit
20.07.2009
Beiträge
296
Reaktion erhalten
39
Ort
BW
Bargeldzahlung mag laut dieser Statistik so ziemlich am teuersten sein, aber die Tabelle berücksichtigt nicht, dass Kartenzahlung keinen steuerfreien Umsatz für den Händler ermöglicht. So mancher würde nicht über die Runden kommen, wenn er sämtliche Umsätze mit Bargeld dem Finanzamt melden würde. Das Geld würde statt in die eigene Tasche in den Steuersäckel fließen, davon hätte keiner was.
Genau. Vermutlich ein Bestandteil griechischer Kultur. Und was dem griechischen Staat fehlt, wird der Dummdeutsche schon beisteuern.
 
Thema:

Nur Bares ist Wahres...

Nur Bares ist Wahres... - Ähnliche Themen

  • Chiang Mai / Chiang Dao ganz alleine

    Chiang Mai / Chiang Dao ganz alleine: Unser Hotel in Chiang Dao in Covid Zeiten und unser Restaurant. Ganz alleine und mal rauskommen aus Chiang Mai. Sehr schön 🙂 liebe Grüße
  • Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle überneh

    Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle überneh: Das ist ja wohl der Witz des Jahres, oder haben wir schon April. Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle...
  • 600 EUR in bar bei Einreise

    600 EUR in bar bei Einreise: Hallo, vor gut einer Woche habe ich mir im Thai-Konsulat ein Touristenvisum für mehrmalige Einreise geholt. Dabei wurde ich darauf hingewiesen...
  • Bar

    Bar: Hallo. Ich hatte jetzt wegen dem bar kauf nachfragen per pn. Darf ich hier zu dem Thema Posten? Ansonsten Thread bitte löschen.
  • Bar kaufen

    Bar kaufen: Ich habe gerade die Bücher einer kleinen Bar gesehen. Der Reingewinn beträgt zwischen 20000 und 90000 im Monat. Der Thai Eigentümer ist so gut wie...
  • Bar kaufen - Ähnliche Themen

  • Chiang Mai / Chiang Dao ganz alleine

    Chiang Mai / Chiang Dao ganz alleine: Unser Hotel in Chiang Dao in Covid Zeiten und unser Restaurant. Ganz alleine und mal rauskommen aus Chiang Mai. Sehr schön 🙂 liebe Grüße
  • Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle überneh

    Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle überneh: Das ist ja wohl der Witz des Jahres, oder haben wir schon April. Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle...
  • 600 EUR in bar bei Einreise

    600 EUR in bar bei Einreise: Hallo, vor gut einer Woche habe ich mir im Thai-Konsulat ein Touristenvisum für mehrmalige Einreise geholt. Dabei wurde ich darauf hingewiesen...
  • Bar

    Bar: Hallo. Ich hatte jetzt wegen dem bar kauf nachfragen per pn. Darf ich hier zu dem Thema Posten? Ansonsten Thread bitte löschen.
  • Bar kaufen

    Bar kaufen: Ich habe gerade die Bücher einer kleinen Bar gesehen. Der Reingewinn beträgt zwischen 20000 und 90000 im Monat. Der Thai Eigentümer ist so gut wie...
  • Oben