Nur Bares ist Wahres...

Diskutiere Nur Bares ist Wahres... im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Selbst ein Grundschueler sollte heutzutage wissen, dass Natriumhydrogencarbonat alkalisierende Wirkung hat, weshalb es einen weitgefaecherten...
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.629
Reaktion erhalten
239
Ort
Bangkok
Na das sieht aber nach einer sehr neutralen Website aus: "Wundermittel Natron".
Selbst ein Grundschueler sollte heutzutage wissen, dass Natriumhydrogencarbonat alkalisierende Wirkung hat, weshalb es einen weitgefaecherten Einsatzbereich findet:

Natriumhydrogencarbonat – Wikipedia

Ein kleines Experiment fuer die Vorschuler:

Fuelle eine Glas Wasser und bestimmte den PH-Wert. Anschliessend setze einen Essloeffel Natriumhydrogencarbonat hinzu, verruehren, und bestimme den PH-Wert erneut. Das Ergebnis wird zwangslaeufig sein, dass der PH-Wert gestiegen ist.

Warum ist ein neutraler oder besser noch alkalischer PH-Wert im Mundspeichel erstrebenswert:

Saures Mundmilieu Lebensraum für Kariesbakterien

Hier werden Sie geholfen. Jedenfalls solange ich hier poste. :nerd:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.651
Reaktion erhalten
780
Ort
Hausen
Schlechter Service, keine Parkplätze, keine Auswahl, kein Dank.
Was genau spricht dafür regional zu kaufen?
Ich muss nur kotzen,wenn sich Typen beim Fachhandel alles lang und breit erklären lassen und dann im Internet bestellen ,weil sie dort Kohle sparen. Na klar Geiz ist geil, aber satt verdienen will jeder.
Geiz spielt bei regionalen Produkten kaum eine Rolle. Viele Leute sind bereit für gute regionale Produkte mehr zu bezahlen, das sieht man z.B. an den an Fleischtheken angebotenen Produkten aus der Region, die deutlich teurer sind sich aber trotzdem verkaufen.

Wenn aber jemand schon bereit ist deutlich mehr Geld hinzulegen, dann kann er auch eine gute Qualität und einen guten Service erwarten. Das mit dem guten Service hat sich aber in Deutschland vielerorts noch nicht herumgesprochen. Der Kunde ist vielleicht in den Staaten König aber nicht bei uns.

Wir waren letztens mit immerhin acht Personen beim Griechen, habe hier auch ein Foto gepostet. Corona-Zeit, Laden war nicht besonders gut besucht. Haben eine üppige Vorspeise bestellt und der Kellner war am Abräumen der Teller. Auf manchen lag auch das Besteck. Dazu der Kellner ganz vorwurfsvoll, "Aufgrund von Corona, wären wir eigentlich dazu angehalten das Besteck auch für die Hauptspeise zu nutzen, aber er bringt ausnahmsweise mal neues."

Einen Tag später mit einem 80-jährigen Freund der Familie, der nichts von meiner Kartenzahlungsaffinität weiß :rolleyes:, ein paar Dürüm zum Mitnehmen geordert. Übrigens sehr lecker, laut Bewertungen einer der besten in der Stadt mit selbstgemachten und kurz vorher gebackenen Teig.
Zu meinem Schreck besteht der Freund darauf bezahlen zu wollen und zückt seine Kreditkarte. Ich habe keine Akzeptanzaufkleber gesehen, und hätte selbst mit meinem Not-Fünfziger bezahlt. Der Verkäufer, Sohn des Besitzers sagt aber, dass Kartenzahlung möglich ist aber wir sollen damit warten bis die Ware fertig ist. Er kommt nach einer Weile mit der Tüte Dürum in einer und einem SumUp Lesegerät in der anderen Hand und beschwert sich Lauthals, dass er früher so was gar nicht nötig hatte und jetzt sich so was angeschafft hat aber es wäre so teuer, weil er so viele Gebühren zahlen muss. Es konnte wirklich jeder im Laden hören, war wohl auch die Absicht andere davor abzuhalten mit Karte zahlen zu wollen. Mein Bekannter zahlte wortlos kontaktlos und nach paar Sekunden war die Geschichte erledigt. Peinlich fand ich es trotzdem, der alte Herr hat sich fast geschämt.

Das sind so zwei Geschichten, die mir in einer Woche passiert sind als ich den lokalen Service genießen durfte. Lokale Anbieter mit guten Produkten und gutem Service haben es auch in Deutschland nicht schwer Kunden zu finden, sofern deren Einstellung zum Kunden passt.
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.629
Reaktion erhalten
239
Ort
Bangkok
Der Kunde ist vielleicht in den Staaten König aber nicht bei uns.
Ein Kunde verdient nur dann koenigliche Behandlung, wenn er sich wie ein Koenig benimmt.

Fuehrt er sich jedoch auf wie eine Arschgeige, dann sollte er auch wie eine solche behandelt werden.

Von nix kommt nix. Gilt fuer beide im Anbieter/Kunden-Verhaeltnis. :nerd:
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.651
Reaktion erhalten
780
Ort
Hausen
Ein Kunde verdient nur dann koenigliche Behandlung, wenn er sich wie ein Koenig benimmt.
Fuehrt er sich jedoch auf wie eine Arschgeige, dann sollte er auch wie eine solche behandelt werden.
Jemanden, der neues Besteck haben möchte mit Arschgeige zu titulieren. Genau diese Einstellung bringt die Kunden dazu woanders das Geld auszugeben. Kunden sind keine Bittsteller. Als guter Gastgeber erfülle ich dem Kunden seinen Wunsch und berechne es entsprechend, anstatt ihn anzuschnauzen. Der Spruch "Kunde ist König" hat nicht ohne Grund die Einschränkung "nur wenn er sich wie ein König benimmt" nicht. Diese Einschränkung erinnert mich an DDR-Zeiten als der Kunden wirklich ein Bittsteller war.
 
Zuletzt bearbeitet:
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.629
Reaktion erhalten
239
Ort
Bangkok
Also ich schreibe jetzt mal ganz langsam. Wenn jemand ein neues Besteck haben moechte und sich wie ein Koenig bei seinem Begehren benimmt, verdient er eine koenigliche Behandlung.

Wenn jemand ein neues Besteck haben moechte und sich wie eine Arschgeige bei seinem Begehren benimmt, verdient er eine entsprechende Behandlung.

Und wo Arschgeigen ihr Geld ausgeben interessiert mich nicht.

Jetzt verstanden, Ferdi? :rolleyes2:
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.651
Reaktion erhalten
780
Ort
Hausen
Jetzt verstanden, Ferdi? :rolleyes2:
Nein, ich habe dich schon vorher verstanden, denn der Spruch
Von nix kommt nix.
Impliziert, der Kunde wäre an dem schlechten Service schuld.
Das mag die Philosophie einer billigen Hure sein, meine aber nicht. :playfull:
Es sollte aber jeder, der mit Kunden umgeht beherzigen:
Der Kunde ist König gilt hierbei als Paradigma der kaufmännischen Denkweise. Die Fähigkeit der Erfüllung von Kundenerwartungen wird als ein entscheidender Wettbewerbsvorteil bewertet und eine scheinbar zahllose Vielfalt von Managementlehren und Marketingtheorien befassen sich z. T. kommerziell mit ihrer Umsetzung. Kundenorientierung bedeutet umgangssprachlich und im Geschäftsalltag zu schauen, wie einem Kunden geholfen werden kann, und nicht welche Gründe es gibt, dass seine Wünsche nicht erfüllt werden können.
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.629
Reaktion erhalten
239
Ort
Bangkok
Nein, ich habe dich schon vorher verstanden, denn der Spruch

Impliziert, der Kunde wäre an dem schlechten Service schuld.
Du hast nix verstanden. Denn ich schrieb: Von nix kommt nix . Gilt fuer beide im Anbieter/Kunden-Verhaeltnis.

Schau, Du bist jetzt bereits mit Deinem Gebahren nicht mehr Koenig-Kunde bei mir. Genau, das was Du hier ablieferst, klassifiziert Dich fuer die andere Kategorie. Ich WILL und ich habe ein Recht, denn ich bin Kunde. Nein, das ist fuer mich kein Koenig, geschweige denn ein Kunde, sondern eben eine Arschgeige.

Und ja, ich hatte es bereits mit solchen Arschgeigen, nicht Kunden, zu tun. Kunde ist bei mir erst der in dem Augenblick, in dem er seine Rechnung ordnungsgemaess bezahlt hat. Hieraus erwaechst dann auch ein Recht. Meine Zeit fuer nichts und wieder nichts stehlen, macht jemanden noch lange nicht zu einem Kunden. :rolleyes2:
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.629
Reaktion erhalten
239
Ort
Bangkok
Nein, ich habe dich schon vorher verstanden, denn der Spruch

Impliziert, der Kunde wäre an dem schlechten Service schuld.

Es sollte aber jeder, der mit Kunden umgeht beherzigen:
Ich bin aber nicht jeder und verkaufe lediglich eine Ware, Arbeit, Dienstleistung auf angemessene Weise und nicht meine "Seele". Das war immer so und wird auch immer so sein.

Was ich sollte oder nicht sollte oder beherzige oder nicht beherzige entscheide ausschliesslich ich. Wem das nicht passt, der kann online kaufen, zetern, onanieren oder tot umfallen. Inferessiert micht. :showoff:
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.628
Reaktion erhalten
340
Mann, mach es es nicht so kompliziert!
Sag einfach „ich Chef, du Arschgeige“ 😂
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.651
Reaktion erhalten
780
Ort
Hausen
Du hast nix verstanden. Denn ich schrieb:
Von nix kommt nix. Gilt fuer beide im Anbieter/Kunden-Verhaeltnis. :nerd:
Und das ist falsch, schlechter Service hat nicht immer eine Ursache beim Kunden und umgekehrt ein missgelaunter Kunde ist nicht unbedingt die Schuld des Dienstleisters - "Von nix kommt nix" ist im Kunden - Dienstleister Verhältnis eben oft nicht richtig.
Kunde ist bei mir erst der in dem Augenblick, in dem er seine Rechnung ordnungsgemaess bezahlt hat.
OK, das kann man auch so handhaben. Würde ich als einen Teil der Qualitätspolitik oder Unternehmensleitsatzes aushängen, dann wissen deine Kunden worauf sie sich einlassen, schon bevor sie eine Geschäftsbeziehung eingehen.
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.629
Reaktion erhalten
239
Ort
Bangkok
Und das ist falsch, schlechte Service hat nicht immer eine Ursache beim Kunden und umgekehrt ein missgelaunter Kunde ist nicht die Schuld des Dienstleisters - "Von nix kommt nix" ist im Kunden - Verkäufer Verhältnis eben oft nicht richtig.
Das ist falsch. Manche scheinbaren Kunden sind schlichtweg geborene Arschgeigen und lassen dies bereits bei der ersten Kontaktaufnahme raushaengen. Kann aber natuerlich auch fuer Anbieter gelten.

Du suggerierst hier aber, dass der Dienstleister immer schuld ist.

Die erste Aktion kommt aber vom Kunden auf Basis eines wahrheitsgemaessen Angebots und hieraus ergibt sich dann eine Reaktion, die IMMER in Angemessenheit zur Aktion sein muss.

Aber wenn wenn ich natuerlich "alles zum halben Preis" anbiete, damit Interessierte in den Laden locke und es stellt sich dann heraus, dass dieses Angebot nicht der Wahrheit entspricht, dann ist das kein schlechter Service sondern schlichtweg Bauernfaengerei, bei dem Missmut von Interessierten verstaendlich ist.

Kurzum, generell sollte es nicht grundsaetzlich heissen "der Kunde ist Koenig", das ist fuer kleine Kinder aber nicht wirklich Kaufleute, sondern ein ehrliches und angenehmes Umgehen von Kauefer und Verkaeufer. Echte Kaufleute wissen, dass ein guter Lieferant genauso wichtig ist wie guter Kunde und ein guter Kunde genauso wichtig wie ein guter Lieferant. Es MUSS also immer auf Beidseitigkeit basieren.

Diese ganze Wirtschaftstheoriescheisse ist mir schon damals in der Handelsschule und kaufmaennsichen Ausbildung unwahrscheinlich auf den Zwirn geegangen und ein Wirtschaftsstudium waere fuer mich mit groesserer Pein verbunden als ein Gang inne Hoelle und wieder zurueck.

Die Dozenten haben noch nie in ihrem Leben eine einzige Bratwurst verkauft, schwadronieren aber, als seien sie Bratwurstverkaufsmilliardaere. Waeren sie es,. muessten nicht so einen Scheiss Dozentenjob machen. Ist wie mit diesen Prolls, die Seminare darueber abhalten, wie Mann und Frau ohne Muehe steinreich wird. Wuesste sie es wirlich, dann haette es nicht noetig mit plumpen Semiaren ein paar Kroeter zu machen. Ebenso wie mit total heissen Anlagetipps. Wenn die Anlagen so heiss sind, warum wird nicht selbst angelegt, als anderen versucht den Scheiss aufzuschwatzen gegen eine vergleichsweise karge Provision?

Die irritiereste Erfahrung, die ich allerdings im Laufe der Jahren machen musste ist die, dass viele potentielle Kunden offenbar beschissen werden wollen? Geben Gadzillionen fuer allen moeglichen Humbug und unnoetigen Scheiss aus, aber wenn es um etwas mit tatsaechlichen Wert geht, dann sind sie supergeizig. Ehrlichkeit und Offenheit schreckt sie nicht selten ab. Sie betteln foermlich darum, beschissen zu werden. Nun die Gretchenfrage, ist es nun ein guter Service diesem Wunsch nachzukommen oder nicht? Bescheissen, weil der "Kunde" darauf besteht und nun ja, wenner nun mal Keenig ist? :unsure:
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.651
Reaktion erhalten
780
Ort
Hausen
Geben Gadzillionen fuer allen moeglichen Humbug und unnoetigen Scheiss aus, aber wenn es um etwas mit tatsaechlichen Wert geht, dann sind sie supergeizig. Ehrlichkeit und Offenheit schreckt sie nicht selten ab. Sie betteln foermlich darum, beschissen zu werden. Nun die Gretchenfrage, ist es nun ein guter Service diesem Wunsch nachzukommen oder nicht? Bescheissen, weil der "Kunde" darauf besteht und nun ja, wenner nun mal Keenig ist? :unsure:
Aber sicher. Den Kunden so schnell über den Tisch ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet ;-)
 
F

Franky53

Senior Member
Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
17.186
Reaktion erhalten
1.945
Ort
nicht mehr hier
Jemanden, der neues Besteck haben möchte mit Arschgeige zu titulieren. Genau diese Einstellung bringt die Kunden dazu woanders das Geld auszugeben.
bestellst dann dein Essen bei Amazon?
aber du schreibst wie immer am Problem vorbei.
Einfach die Geil ist Geil Internetkäufe mit schlechtem heimischem Service abzutun ist mir zu flach.
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.629
Reaktion erhalten
239
Ort
Bangkok
Mann, mach es es nicht so kompliziert!
Sag einfach „ich Chef, du Arschgeige“ 😂
Das geht abba nur, wenn ich mich als Koenig Kunde waehne und ein grundsaetzliches Recht auf koenigliche Behandlung habe. :biggrin:
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.629
Reaktion erhalten
239
Ort
Bangkok
bestellst dann dein Essen bei Amazon?
aber du schreibst wie immer am Problem vorbei.
Einfach die Geil ist Geil Internetkäufe mit schlechtem heimischem Service abzutun ist mir zu flach.
Nun, ich selbst gehe wie immer den Mittelwech. Den Kennigswech und nutze beides. Brick and mortar UND Internet. Kommt immer ganz darauf an. Auf den speziellen Einzelfall.

Heute ein Keenig und morgen auch noch. So oder so. :dance2:
 
F

Franky53

Senior Member
Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
17.186
Reaktion erhalten
1.945
Ort
nicht mehr hier
meinst du so?

übrigens ein gutes Beispiel vom deutschen Musikgeschmack
 
Thema:

Nur Bares ist Wahres...

Nur Bares ist Wahres... - Ähnliche Themen

  • Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle überneh

    Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle überneh: Das ist ja wohl der Witz des Jahres, oder haben wir schon April. Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle...
  • 600 EUR in bar bei Einreise

    600 EUR in bar bei Einreise: Hallo, vor gut einer Woche habe ich mir im Thai-Konsulat ein Touristenvisum für mehrmalige Einreise geholt. Dabei wurde ich darauf hingewiesen...
  • Bar

    Bar: Hallo. Ich hatte jetzt wegen dem bar kauf nachfragen per pn. Darf ich hier zu dem Thema Posten? Ansonsten Thread bitte löschen.
  • Bar kaufen

    Bar kaufen: Ich habe gerade die Bücher einer kleinen Bar gesehen. Der Reingewinn beträgt zwischen 20000 und 90000 im Monat. Der Thai Eigentümer ist so gut wie...
  • Kokosnuss in Bier bar. Unhöflich

    Kokosnuss in Bier bar. Unhöflich: Ich war gerade in einer belgischen Beer bar. Eine Kokosnuss bestellt und gelöffelt. Danach noch eine bestellt. Ich wurde denn aufgefordert...
  • Kokosnuss in Bier bar. Unhöflich - Ähnliche Themen

  • Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle überneh

    Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle überneh: Das ist ja wohl der Witz des Jahres, oder haben wir schon April. Kneipen und Bars sollen die Verantwortung für alkoholbedingte Verkehrsunfälle...
  • 600 EUR in bar bei Einreise

    600 EUR in bar bei Einreise: Hallo, vor gut einer Woche habe ich mir im Thai-Konsulat ein Touristenvisum für mehrmalige Einreise geholt. Dabei wurde ich darauf hingewiesen...
  • Bar

    Bar: Hallo. Ich hatte jetzt wegen dem bar kauf nachfragen per pn. Darf ich hier zu dem Thema Posten? Ansonsten Thread bitte löschen.
  • Bar kaufen

    Bar kaufen: Ich habe gerade die Bücher einer kleinen Bar gesehen. Der Reingewinn beträgt zwischen 20000 und 90000 im Monat. Der Thai Eigentümer ist so gut wie...
  • Kokosnuss in Bier bar. Unhöflich

    Kokosnuss in Bier bar. Unhöflich: Ich war gerade in einer belgischen Beer bar. Eine Kokosnuss bestellt und gelöffelt. Danach noch eine bestellt. Ich wurde denn aufgefordert...
  • Oben