Nicht ohne meinen Schläger

Diskutiere Nicht ohne meinen Schläger im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Thailands neue Tourismusoffensive Be my guest will nun gezielt den Qualitätstouristen ansprechen. Extra für Golfer, die mit ihren Schlägern nach...
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Thailands neue Tourismusoffensive Be my guest
will nun gezielt den Qualitätstouristen ansprechen.

Extra für Golfer, die mit ihren Schlägern nach Thailand wollen, wurde die Seite Thailand Golf Paradise vom Thailändischen Tourismus Amt eingesetzt.

Weiter will Thailand noch die "Golden Honeymooners haben, also die Hochzeitpaare, die ihre Flitterwochen hier verbringen.
Dieses Angebot spricht wohl in erster Linie japanische Touristen an, die bisher, wegen den hohen Kosten in Japan, immer auf japanische Hotels auf Hawai ausgewichen sind.
Da Japaner Hotels bevorzugen, wo Europäer und andere nichtasiatische Besucher nicht anzutreffen sind, muß man da wohl in einigen Hotels "das Feld räumen".

Die dritte Gruppe sind die Exclusiv Taucher, die bisher auf den Sechellen und Mauritius ihr Lieblingsziel hatten.
Aufgrund der noch vorhandenen, 'noch nicht zerstörten Korallenriffbestände' hat Thailand da ja noch mehr zu bieten, als die vom El Ninjo Effekt von 97 so gebeutelten anderen Taucherziele.

Abschließend möchte die thailändische Tourismusindustrie noch die Konferenzurlauber ansprechen, also Konferenzveranstalter, die ihren Teilnehmern noch ein paar Urlaubstage anbieten.


Ob für die anderen, bisherigen Thailandurlauber auch noch Raum bleiben darf, oder ob Farang kap bahn angesagt ist, bleibt abzuwarten, sicher ist jedoch, das zur Vermeidung von Drogentouristen wohl Ziele, wie Koh Pangan Auslaufmodelle für die Regierung sind.
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.688
Reaktion erhalten
2.175
Ort
Singapore
Hmmmm...klingt alles logisch und passend zur politischen Linie. Aber Thailand wird sich damit das Wasser systematisch abgraben. Ich denke der erste direkte Nutznieser koennte Malaysia werden. Hier laeuft schon laenger forcierte Werbung..."Malaysia...truely Asia...".... Ich denke die nehmen die nur 50% Qualitaetstouris mit Kusshand. Vielleicht schalten dann noch ein paar Airlines auf KL Airport um von BKK/SIN. Im Schiffsbereich hat es schon geklappt. Malaysia ist derzeit sehr clever und aggressiv. Schaun 'mer mal :-)

Gruss,
Mac
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Die Nachteile von Malaysia für viele Urlauber :

wenige, schöne Strände

überhaupt mässiges Nachtleben (K.L. naja)

und für Urlauber, die kulturellen Anschluss suchen,
ist die malayische Bevölkerung doch weit mehr reservierter, als die Thailändische. (liegt wohl an dem strengen Rollenverhalten, das der Islam den Menschen vorgegeben hat)

Kambodscha und Burma ist etwas für wirkliche Travler, die sich auf die Gegenbenheiten einstellen können, was der Massentourist jedoch nicht bringt, dafür wird man in Burma mit Traumstränden belohnt)

Und genau hier liegt ja ein Hauptfeld für den Massentourismus, - der günstige Badeurlaub.
Da bleibt dann nur noch die Philippinen übrig, aber günstiger als Thailand, da hätte ich grosse Bedenken, denn wer sich da nicht auskennt, kommt nicht so glimpflich weg, wie in Thailand.
Vietnam und Indonesien liegen wohl eher auf der Linie von Malaysia.
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
In Malaysia kenne ich leider nur Malakka und Kl, kam mir aber irgendwie aufgeräumter vor als Thailand. Anschluß habe ich dort
auch recht schnell gefunden. Preismäßig ist Thailand nicht zu schlagen. Von der kulturellen Vielfalt hat Malaysia einiges zu bieten. Das Nachtleben war eher spärlich.
Aber als echter Konkurrent zu Thailand, da wird schon der Islam viele abschrecken.
Gruß Sunnyboy
 
A

Armin

verstorben - Ruhe in Frieden
Dabei seit
13.10.2001
Beiträge
1.415
Reaktion erhalten
0
@DisainaM

„...sicher ist jedoch, das zur Vermeidung von Drogentouristen wohl Ziele, wie Koh Pangan Auslaufmodelle für die Regierung sind.“

Koh Pangan war nie ein „Modell“ der Regierung. Koh Pangan ist das Ergebnis der schon recht frühen Verbannung der exzessiven Drogentouris von Samui.
Als die in Bangkok mitbekommen haben was hier abgeht, war die Fullmoonparty schon so berühmt, dass keiner mehr wagte da einzuschreiten.

Thailand bringt schon seit Jahren in bestimmten Abständen neue Tourismusprogramme heraus. Deine Beobachtung bezüglich der Zielgruppe kann ich bestätigen. Ob dadurch die Gruppe der normalen Touristen benachteiligt wird, wage ich zu bezweifeln. Die Billigtouristen hatten immer schon nicht überall Zugang.
Für die richtigen Travler (davon gibt es nicht mehr viele) ändert sich nicht viel, außer vielleicht in Kleinstädten in denen schon Nekermanntouris waren und mit Baht um sich schmissen.
Farangs, die sich mit einer Flasche Wasser aus dem Supermarket in das benachbarte Restaurant setzen, weil da gerade ein Video läuft und nichts verzehren, sind Penner. Die sollten dann doch lieber auf der heimischen Wartebank vor dem Bahnhof bleiben.

Wenn ich in einem japanischen Hotel nicht reingelassen werde, stört mich das wenig. Aber, ich gehe nicht freiwillig in ein Hotel, in dem 80% Nekermanntouris sind.

In einem Punkt ist Thailand unschlagbar: es präsentiert sich wie Disney-Land – für jedes Urlaubskind (ich meine die Erwachsenen) ist etwas Passendes dabei.

Gruß
Armin
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
@ Armin

ohne Frage,

Thailand ist einfach Planet Thailywood.

87 % der Touristen sind zufrieden, und werden wohl wiederkommen,
so die BKK Post heute.

Ich bin nur gespannt, was aus den scharfen Worten mancher Politiker noch wird, die zuletzt, nach der Pattaya Drogenparty nach Visaänderungen geschriehen hatten, kein Visum für Drogentouris war damals das Schlagwort, und Thailand hin zum Qualitätstourismus, was ja die jetzige Be my Guest Kampange auch zeigt.

Wenn es also nur bei den Worten bleibt, und ansonsten,
für jedes Tierchen, sein Plesierchen,
alles so bleibt, - kein Problem ...


Grüsse nach Samui

DisainaM


Letzte Änderung: DisainaM am 08.05.02, 10:06
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Wenn man etwas gegen den illegalen Drogenkonsum - nicht nur auf der Full Moon Party - unternimmt, ist dagegen ja nichts auszusetzen. Es gibt genug Leute, die extra wegen der Drogen dorthin fahren. Die meisten haben aber bestimmt noch nichts von den Drogenknästen in Bangkok gehört, in denen die Farangs langsam verschimmeln.

Dieser Aktionismus der Regierung muss ja nicht unbedingt gleich Folgen haben. Sollen sie doch ein paar Golfplätze bauen. Spätestens wenn Kambodscha seine Infrastruktur ausbaut und z. B. Myanmar demokratischer wird, wird Thailand froh sein, wenn es auch noch ein paar "normale" Touristen und nicht nur diese seit Monaten in den Medien benannten "Qualitätstouristen" hat.
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
Was habt ihr denn gegen Qualitätstouristen?

Als Regierung würde ich die mir auch wünschen. Was gibt es denn schöneres als diese Plagegeister in teuren 5-Sternehotels einzupferchen,mit gelegentlichem Ausgang zum Gassi gehen(Ausflüge in Departmentstores oder anderen Sehenswürdigkeiten) unter amtlicher Aufsicht.
Natürlich muß noch ein Mindestumtausch pro Tag eingeführt werden, man will als Gastgeber doch nicht ausgebeutet werden.
Individualtouristen bringen doch nur Ärger, nehmen den Einheimischen die billigen Plätze in den öffentlichen Verkehrsmitteln weg, verstopfen die Kassen in den Departmentstores und üben mit ihrem freizügigen Denken noch einen schlechten Einfluß auf die Jugend aus.

Ich weiß nicht was ihr wollt, ich kann die thailändische Regierung verstehen, denn nur bares ist wahres.:lechz:

Gruß Sunnyboy
 
Thema:

Nicht ohne meinen Schläger

Oben