Neue Verbote für Ausländer.

Diskutiere Neue Verbote für Ausländer. im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Neue Verbote für Ausländer. Aus Bangkok Post 7.11.2002: Move to ban foreigners from studying Thai boxing, massage Bilingual schools also seen...
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Neue Verbote für Ausländer.

Aus Bangkok Post 7.11.2002:

Move to ban foreigners from studying Thai boxing, massage
Bilingual schools also seen as security threat


Sirikul Bunnag

Education Minister Pongpol Adireksarn wants to ban foreigners from learning skills such as Thai traditional massage and Thai boxing.

He also wants strict controls on international schools and bilingual programmes for ``national security'' reasons and quality.

Mr Pongpol said the Private Education Commission would have to control international schools and schools with bilingual curriculums, and bar foreigners from training in Thai wisdom. This, he said, should be reserved for Thais only.

Foreign terrorists could get into the country by applying for teaching jobs at the 67 international schools here, Mr Pongpol said.

Foreigners who passed occupational training, especially traditional massage, therapy and Thai boxing, might displace Thai workers and distort the knowledge.

The quality of education at schools using bilingual curricula must be evaluated to find out if students were good at both Thai and English and in Thai-related subjects.

Private Education Commission secretary-general Pornnipa Limpapayom said the agency was changing the rules on how international schools would be set up and whether schools could use bilingual curricula.

The office lacked confidence in the quality of private schools with bilingual curricula. Some used this as a reason to collect high tuition fees, she said.

Few, if any, schools with bilingual curricula set standards for textbooks. Many hired Burmese and Indian teachers rather than native speakers.

In some schools, students were taught in Thai by Thai teachers and given the English translation of Thai lessons by foreign teachers later.

-------------------------
Hallo !

Also kurz zusammengefaßt ,soll es Ausländern in Zukunft verboten sein ,Thai Massage und Thai Boxen in Thailand zu lernen.

Auch sollen alle internationalen Schulen daraufhin kontrolliert werden ,dass sie nicht Thai "Weisheiten" vermitteln ,
da diese nur für Thais reserviert sind.
Man könnte darunter auch verstehen ,dass Farangs nicht mehr Thai lernen sollen ,da dass ja auch eine Thai Weisheit ist und damit kann sich ja der Farang nur Vorteile erschleichen und das könnte auch den Terrorismus fördern.

Ich halte das Ganze für einen rassistischen Act ,
oder sehe ich da etwas zu schwarz ?

Was meint ihr dazu ?

Gruss Otto
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@Otto-Nongkhai
Das erscheint mir durchaus glaubwürdig. Es gibt ja auch so einige Berufe, die Ausländer nicht ausüben dürfen.
Man könnte darunter auch verstehen ,dass Farangs nicht mehr Thai lernen sollen
Nun, dass man nicht immer erfreut ist, wenn ein Farnag Thai spricht, hast du ja sicherlich schon am eigenen Leibe erfahren, oder?


Gruß

Mang-gon Jai
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Hallo MgJ!

Es geht doch nicht um das Wegnehmen von Berufen ,sondern die Ausbildung soll verboten werden.
Das kann doch nicht richtig sein ,oder?

Das Thais es nicht gerne haben ,wenn wir Thai sprechen ist klar ,
aber wenn man uns das verbieten sollte ,dann hoert der Spass auf.

Stell dir mal vor ,wenn Deutschland
das gleiche macht ,dann wuerde die halbe Welt rufen ,das dass Rassismus ist.

Gruss Otto
 
Yala

Yala

Senior Member
Dabei seit
28.01.2002
Beiträge
2.733
Reaktion erhalten
39
Ort
Mittelhessen
DIE haben sie nicht mehr alle !!!
 
Peter-Horst

Peter-Horst

Senior Member
Dabei seit
29.06.2002
Beiträge
2.314
Reaktion erhalten
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Hallo,

das klingt für mich so wie wenn

Bodenlose Dummheit und Nationalismus

zusammenkommen.

Armes Thailand.

Gruß Peter :zorn:
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
Wartet es doch erst einmal ab. Pongpol Adireksarn möchte das und das glaube ich ihm auch.
Ob es aber mal so kommt, ist doch recht ungewiss. Dazu kennt ihr alle doch Thailand.


Gruß

Mang-gon Jai
 
Stefan

Stefan

Senior Member
Dabei seit
25.08.2001
Beiträge
761
Reaktion erhalten
29
Ort
พัทยา
So wie ich den Beitrag verstehe, geht es nicht nur darum bestimmte Berufe in Th. nicht ausüben zu können. Sondern um ein Verbot alte erlernte Techniken, und WEißheiten im Lande zu erlernen.
Ich kann dies nicht nachvollziehen, wirkliches Wissen oder alte Wahrheiten lassen sich nicht festhalten, sie sollten jedem zugänglich sein.Klar ist mir auch nicht, wie damit Th. Schaden zugeführt werden kann.
In der Geschichte gibt es einige Beispiele von Ländern, die ähnliche Wege beschritten haben, doch hat es die Länder wirklich vorrangebracht? Ich glaube nicht.
Am Beispiel Tibet kann man u.a.auch sehen, wie eine Bereitstellung alter Wissensschätze eine weltweite Anerkennung und Wertschätzung als Folge sein kann.

Gruß Stefan
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Das thailändische Politiker öfters über das Ziel hinaus schießen, ist ja nicht Neues. Da das ganze erst mal ein Vorschlag ist und noch kein Beschluss, hoffe ich doch, dass es auch unter thailändischen Politikern ein paar kluge Leute gibt, die den Sinn dieser Regelung anzweifeln. Neu ist dieser Nationalismus nicht.

Ganz konkret würde das aber für mich bedeuten, dass ich doch den Massage-Kurs belegen sollte, wenn ich nächstes Jahr in Thailand bin. Wer weiß wie lange man das noch machen darf. Hoffe ich werde dann nicht gleich als Terrorist verdächtigt. :lol:

Allerdings glaube ich nicht, dass man ernsthaft erwägt Leuten zu verbieten Thai zu lernen. Auch kann ich nicht ernsthaft behaupten, dass Thais etwas dageben haben, wenn man Thai spricht. Sicher habe ich auch schon mal den Satz gehört, dass es nicht gut ist wenn ein Farang alles versteht. Aber mit solchen Leuten möchte ich auch nichts zu tun haben. Die positiven Erfahrungen, die ich durch das Erlernen dieser Sprache hatte und habe überwiegen eindeutig.
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
@ Otto Nongkhai,

Zitat"Stell dir mal vor ,wenn Deutschland
das gleiche macht ,dann wuerde die halbe Welt rufen ,das dass Rassismus ist".


Wenn andere Länder so etwas machen ist das Egal, Legal oder Scheißegal.
Siehe doch nur x die "Ausländerfreundlichen" Italiener, Spanier oder Franzosen.
Oder erst einmal die Juden!
Ich weiß es ist ein kritisches Thema, deshalb sollten wir es auch nicht allzu tief ergründen. ABER Fakt ist doch, das weder Deutschland noch Österreich in irgendeiner weise nur das Maul aufmachen dürfen, ohne das sie direkt von den Amis oder Juden (siehe Möllemann) platt gemacht werden.
Solange wir ja nur unsere 300.000.000 Euro jährlich überweisen, ist es OK.
Sind wir von daher nicht alle als "Weicheier" geprägt?????
Haben wir den keinen National Stolz mehr?
Dürfen wir nicht auch unsere, Deutschen Interessen, durchsetzen??
Siehe nur mal die Ziege auf der WM. Wie lange hat der'ne Deutschlandfahne auf dem Kopf gehabt? Die Türken auf jeden Fall bis zum Schluss.
Auch wenn ich zugeben muss das hier wieder einer der Thais übers Ziel heraus geschossen ist, so ist doch ein gewisser Nationalismus gut und erlaubt.
Außer für die Deutschen und Österreicher natürlich.
ODER?
 
O

onnut

Gast
wadee tuk khon,
this is thailand :nixweiss:
da aber meisst nicht so heiss gegessen wird,wie gekocht wird,abwarten.
sowieso eine "grandiose" idee.könnte auch von guten mr.newin stammen.
würde auch vorschlagen,den farang das reissessen zu verbieten.
onnut
 
J

Jakraphong

Gast
Also ich verstehe diese Aufregung nicht, um an der Tankstelle das benzinhaltige Blei einzuatmen, brauche ich doch keine Sprachkenntnisse. Da reicht die Trillerpfeife völlig. Zum Autoeinwinken auf überfüllten Parkplätzen benötigen wir lediglich eine Taschenlampe.
Es gibt viel zu tun, packen wir's an!
Jakraphong

Ps. Man muss immer mit dem zufrieden sein, was man hat und der Verdienst reicht allemal um mit einem Rucksack in der Natur Käfer und Larven einzufangen.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Wenn man sich mal überlegt, wer hier als Farang in Deutschland Thaimassage anbietet, und durch die Abschlusspapiere diese Leistung bislang noch bei der Kasse abrechnen kann.

Dies ist das gleiche andersrum,
denn die Qualität dieser Farangs ist unter aller Kanone.
Kenne kaum eine Thai, die die deutschen Genehmigungen hat,
und ihre medizinische Massage bei den Kassen abrechnen kann.
Liegt einfach daran, das die Anforderungen an die schriftliche Prüfung sehr hoch sind.
Wer heute noch mit einer ärztlichen Verschreibung für Massage sich jemanden sucht, der Thaimassage anbietet, kommt nur an diese Farang Quksalber, die vielleicht so einen Kurs in Thailand belegt haben,(und den wahrscheinlich steuerlich auch noch als Weiterbildung abgerechnet haben), aber viel haben die nicht begriffen.
Neben den Massagepunkten spielen auch plötzliche Pausen, bei bestimmten Druckpunkten eine Rolle.
Wird dies richtig angewendet, bekommen viele Massierte plötzlich einen 'Schub'.
Dieser 'Schub' wurde einmal in einer Reportage über die Massagen im Orientel Hotel BKK sehr gut dargestellt, wo viele Massierte plötzlich, von ihren Emotionen überwältigt, von Heulen, bis dazu, das sie ihr halbes Leben erzählten, mit dieser plötzlichen Auflösung bestimmter Blockaden konfrontiert wurden.
Es ist wie Klavierspielen, nun an den richtigen Punkten weiter zu machen.
Kann mir selber nicht vorstellen, das dies ein Farang richtig beherrscht.


Ein anderer Punkt sind Thai Köche.
Ein kölner Thairestaurant benötigte einen Thaikoch.
Die Ausländerbehörde lehnte den Antrag für einen Thai ab, mit der Begründung, es gäbe in Deutschland genug arbeitslose deutsche Köche, die Thai kochen können.
Tatsächlich bekam das Restaurant einen deutschen Koch vermittelt, der zum 'Thaikoch' ausgebildet worden war.
Als erstes blieben die thailändischen Gäste weg,
und auch die deutschen Gäste wurden immer weniger.
Ob das Restaurant heute noch offen ist, weiß ich allerdings nicht.

[hr:f6296ed4ec]

Wir leben leider in einer Zeit der immer stärker werdenden Abgrenzung.
 
M

mehling

Gast
@Dauwing

Wenn man sich mal überlegt, wer hier als Farang in Deutschland Thaimassage anbietet, und durch die Abschlusspapiere diese Leistung bislang noch bei der Kasse abrechnen kann.
ist denn schon Faschingszeit oder war das ernst gemeint?

mehling
 
B

Bruder

Gast
Nationalistische Tendenzen gibt es in jedem Land. In Deutschland ist man da aus historischen Gründen (und erfreulicherweise) besonders sensibel, in Thailand offenbar weniger.

Die allzu menschliche Neigung, alles Fremde erst einmal abzulehnen bzw. als minderwertig zu betrachten, ist auch in Deutschland nicht nur an Stammtischen zu beobachten. So hat kürzlich ein Vorstandsmitglied der Hamburger Schill-Partei, die ja immerhin mehrere Senatoren (=Minister) stellt, Zwangs-AIDS-Tests für alle in Deutschland lebenden Ausländer gefordert.

Begründung (O-Ton): Ein deutscher Sextourist, der nach Thailand fährt, sei schließlich verantwortungsbewußt und schütze sich mit Kondomen. Ein 18-Jähriger Deutscher, der sich in in der Disko "eine Ukrainierin anlacht", müsse hingegen vom Staat geschützt werden.

Zum Glück sind die Wogen außerhalb Hamburgs nicht besonders hoch geschlagen, aus dieser Forderung hätte die internationale Presse wirklich 'was machen können.

Deshalb sollte man wohl auch in Thailand nicht unbedingt davon ausgehen, daß jeder schwachsinnige Vorschlag auch tatsächlich in einem entsprechenden Gesetz mündet.
 
M

mecki

Gast
absoluter schwachsinn!

mecki, weiss das sich so etwas NIE durchsetzen kann
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
@ mehling,

bei uns in der Familie bekommt seit ca. 3 Jahren ein Verwandter im Rollstuhl von der Kasse Massagen verschrieben.
Der Masseur rechnet jeden Monat ca. 1.300 Euro dafür ab,
das sind in 3 Jahren ca. 46.800 Euro.

Hatte mich seinerzeit dafür interessiert, ob nicht auch eine Thai diesen Dienst anbieten könnte, doch die schriftlichen Prüfungsanforderungen sind sehr hoch.
 
Stefan

Stefan

Senior Member
Dabei seit
25.08.2001
Beiträge
761
Reaktion erhalten
29
Ort
พัทยา
@ Dauwing


Wer heute noch mit einer ärztlichen Verschreibung für Massage sich jemanden sucht, der Thaimassage anbietet, kommt nur an diese Farang Quksalber, die vielleicht so einen Kurs in Thailand belegt haben,(und den wahrscheinlich steuerlich auch noch als Weiterbildung abgerechnet haben), aber viel haben die nicht begriffen.
Glaubst du allen ernstes du würdest in Deutschland einen Masser finden, der ein Kassenrezept für Thaimassage eintauscht? Wie du vielleicht weißt wird in D. höchtens 20 Minuten für die Massage von den Krankenkassen bezahlt. Und eine Thaimassage so wie sie im Wat Poo gelernt wird, dauert mindestens 2 Std. Zudem wäre sicher keiner so doof, und würde sich dadurch sein Kassenzulassung ruinieren.

dann schreibst du

Wer heute noch mit einer ärztlichen Verschreibung für Massage sich jemanden sucht, der Thaimassage anbietet, kommt nur an diese Farang Quksalber, die vielleicht so einen Kurs in Thailand belegt haben,(und den wahrscheinlich steuerlich auch noch als Weiterbildung abgerechnet haben), aber viel haben die nicht begriffen.
Hast du schon mal nen Kurs im Wat besucht, oder weshalb kommst du zu der Annahme nur Thai`s könnten die Thaimassage begreifen. Glaubst im Ernst der Unterricht im Wat Poo ist für Farang und Thai nicht gleich.........Da muß ich dich eines besseren belehren. In meinen Kursen waren sowohl Farangs als auch Thai`s und ich kann mit meine Thaikenntnissen sehr wohl unterscheiden ob ev.die thail. Massagelehrerer den Farangs absichtl. weniger beibringen wollten.

. Ich habe oft genug dort als Übersetzer fungiert, und weiß wie sehr die Lehrer bemüht waren,allen ,egal ob Farang oder Thai das Selbe beizubringen. Soweit ich weiß gilt das Wat Poo Kloster als die Schule um Thaimassage zu erlernen, und ich wüßte nicht, daß es für Thai`s besondere oder längere Ausbildungen gibt. Ich selbst habe mich dort oft genug von Thai als auch Farang Beginnern behandeln lassen und glaube mir ich konnte( nur aufgrund der Nationalität )keinen UNterschied erkennen. (Im Gegenteil mein Lehrer bat mich öfters, ihm ,während und auch nach dem Unterricht eine kleine Behandlung zu geben.)

Was die steuerliche SEite angeht.......was spricht denn dagegen wenn man als Heilpraktiker oder Physiotherapeut sich seine Ausbildung im Ausland anrechnen läßt? Versteh ich nicht.
Ich denke mal du hast dies alles nicht nur so dahingeschrieben und kann untermauern, weshalb ein Farang mit Thaimassagen nicht ähnliche Resultate wie ein Thai erreichen kann.


Gruß Stefan
 
M

mehling

Gast
@Dauwing

so wie du das geschreiben hast hörte es sich an als würden Thaimassagen von der Krankenkasse bezahlt...das ist m.W. aber nicht so!

mehling
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Wie schon vorher geschrieben, habe sehe ich das aus der Position,
das wir hier regelmässig Aufträge an Masseure verteilen, und dabei suchte ich einen Masseur, der unserem Verwandten auch Thaimassage geben konnte.
Das kassenärztliche Rezept lautet ja nur pauschal auf Massage,
deshalb suchte ich einen Masseur, der eben auch über die Fähigkeit von Thaimassagen verfügt.

Doch meine Erfahrung war leider sehr enttäuschend.

In der Praxis sieht es für einen Rollstuhlfahrer so aus,
das aufgrund des sitzens regelmässige Behandlungen erforderlich sind.
Diese Behandlungen fallen dann sehr unterschiedlich aus,
deshalb suchte ich einen Masseur, der mit seinem Patienten richtig arbeitet, und nicht versucht, die Zeit mit Gesprächen zu füllen,
um dann durch Nichtstun später sein Geld zu kassieren.
( im Übrigen gabs auch einen Eigenanteil, den die Kasse nicht übernahm)

Diejenigen Masseure, die mir zunächst telefonisch versichert hatten,
das sie auch über die Qualifikation der Thaimassage verfügen,
brachten derart enttäuschende Leistungen,

daher meine Erfahrung,

weil es mir nicht möglich war, einen gut ausgebildeten Masseur mit einer fundierten Thaimassageausbildung zu finden.
 
Stefan

Stefan

Senior Member
Dabei seit
25.08.2001
Beiträge
761
Reaktion erhalten
29
Ort
พัทยา
Hi Dauwing

In Berlin gibt es meines Wissens, einige thail. Masseure, die offiziell in med. Praxen arbeiten.
Ansonsten ist es in der Tat sehr schwierig einen Thaimasseur ohne entsprechende Oualifikation ( nach europäischem Standart) anzustellen.
Ich hatte vor etwa einem Jahr 2 Berliner Praxen angeschrieben, in der Hoffnung Auskunft über Anstellungsmöglichkeiten von Thaimasseure zu bekommen, leider bekam ich nie eine Antwort darauf. Vom Verband für Heilpraktiker und Physiotherapeuten bekam ich die Auskunft, der Thaimasseur müsse eine entprechende Prüfung ablegen.
Ich würde mir von einem Thaimasseur jedenfalls die entprechenden Zertifikate zeigen lassen bevor, ich ihn Verwante von mir, behandeln ließe. Aber ich denke mal es gibt in jedem Beruf Menschen die besser etwas anderes gelernt hätten, sei es der Masseur, der Arzt ,der POlizist oder der was weiß ich...........

Ein schönes Wochenende noch

Stefan
 
Thema:

Neue Verbote für Ausländer.

Neue Verbote für Ausländer. - Ähnliche Themen

  • Thilo Sarrazin hat ein neues Buch geschrieben: "Der Staat an seinen Grenzen"

    Thilo Sarrazin hat ein neues Buch geschrieben: "Der Staat an seinen Grenzen": " Deutschland müsse seine Asylverfahren ändern und beispielsweise gültige Personaldokumente und den Nachweis einer politischen Tätigkeit, die zu...
  • Verwarnsystem (Neu)

    Verwarnsystem (Neu): Liebe Kollegen, wo finde ich Infos dazu bzw. wieviele Punkte in welchem Zeitraum führen zu genau welchen Sanktionen? Finde ich ansonsten die SW...
  • Bualuang App auf iPhone - neues Update

    Bualuang App auf iPhone - neues Update: Letztes Wochenende wurde die Bualuang App der Bangkok Bank aktualisiert, neue Oberflaeche etc etc. Damit diese App nun fehlerfrei funktioniert...
  • Was wurde eigentlich aus dem neuen Landrecht Sap-Ing-Sith?

    Was wurde eigentlich aus dem neuen Landrecht Sap-Ing-Sith?: Hallo Forum, Sap-Ing-Sith soll Ausländern mehr Rechte beim Leasen von Land einräumen und ist schon vor einigen Monaten in Kraft getreten. Aber...
  • Vorstellung neue Mitglieder 2020

    Vorstellung neue Mitglieder 2020: Guten Tag liebe Foristen. Lese schon laenger hier mit;- Bin erstaunt,dass es nach meiner Anmeldung plötzlich "mehr" zu lesen gibt:eek2:.-...
  • Vorstellung neue Mitglieder 2020 - Ähnliche Themen

  • Thilo Sarrazin hat ein neues Buch geschrieben: "Der Staat an seinen Grenzen"

    Thilo Sarrazin hat ein neues Buch geschrieben: "Der Staat an seinen Grenzen": " Deutschland müsse seine Asylverfahren ändern und beispielsweise gültige Personaldokumente und den Nachweis einer politischen Tätigkeit, die zu...
  • Verwarnsystem (Neu)

    Verwarnsystem (Neu): Liebe Kollegen, wo finde ich Infos dazu bzw. wieviele Punkte in welchem Zeitraum führen zu genau welchen Sanktionen? Finde ich ansonsten die SW...
  • Bualuang App auf iPhone - neues Update

    Bualuang App auf iPhone - neues Update: Letztes Wochenende wurde die Bualuang App der Bangkok Bank aktualisiert, neue Oberflaeche etc etc. Damit diese App nun fehlerfrei funktioniert...
  • Was wurde eigentlich aus dem neuen Landrecht Sap-Ing-Sith?

    Was wurde eigentlich aus dem neuen Landrecht Sap-Ing-Sith?: Hallo Forum, Sap-Ing-Sith soll Ausländern mehr Rechte beim Leasen von Land einräumen und ist schon vor einigen Monaten in Kraft getreten. Aber...
  • Vorstellung neue Mitglieder 2020

    Vorstellung neue Mitglieder 2020: Guten Tag liebe Foristen. Lese schon laenger hier mit;- Bin erstaunt,dass es nach meiner Anmeldung plötzlich "mehr" zu lesen gibt:eek2:.-...
  • Oben