neue heimat siam - eine echte herausforderung

Diskutiere neue heimat siam - eine echte herausforderung im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; guten abend liebe forenmitglieder, wie der betreff vielleicht schon vermuten lässt, stehe ich kurz davor meine zelte in deutschland abzubrechen...
A

ab-gefahren

Gast
guten abend liebe forenmitglieder,

wie der betreff vielleicht schon vermuten lässt, stehe ich kurz davor meine zelte in deutschland abzubrechen, um ins ferne thailand, exakt chiang mai, überzusiedeln.

o.k, ich schildere einfach mal kurz meine geschichte. vermutlich ist sie eher als ungewöhnlich einzuordnen, denn es ist weder eine frau im spiel, noch begründet sich der entschluss durch berufliche hintergründe und auch das finanzamt ist mir nicht auf den versen ;-)

im april diesen jahres bin ich von einer 4 monatigen südostasien reise zurückgekommen, schwerpunktmässig habe ich mich dabei in thailand aufgehalten. es ist schwer zu beschreiben, was mich genau fasziniert hat.

der moment wirkt insgesamt lebendiger, ich meine, das einfache verweilen an einem nudelstand ist bereits eine inspiration. wenn sich spät abends die pick ups und modifizierten motorbikes am strassenrand tummeln, um ihre köstlichkeiten unters volk zu bringen, der geschäftsmann in sich gekehrt vor dem geisterhäuschen seiner arbeitsstätte verweilt, während sich tuk tuks in gewohnter manier durch die rush hour quälen... dann bekommt "leben" eine ganz neue definition.

ich möchte gar nicht bewerten, ob es besser oder schlechter ist, aber in jedem falle integerer, bewegter - subjektiv beurteilt, versteht sich.

lange rede, kurzer sinn, der tag war gekommen, wo für mich fest stand, hier eine zeit meines lebens verbringen zu möchten - ich meine, es zumindest zu versuchen.

in chiang mai also habe ich mich auf der universität eingeschrieben, wo ich ab 22. august "computer information systems" studieren werde. studienzeit 4 jahre - vollzeitstudium. ich habe gleich vor ort alle formalitäten erledigt und noch vor meinem rückflug bekam ich den positiven bescheid, zu allen kursen zugelassen zu sein.

seither bin ich bereits beinahe wieder 3 monate zurück in deutschland und an keinem tag habe ich meinen entschluss angezweifelt. es ist seit langem mal wieder eine wirkliche herausforderung, abenteuer und traum zugleich.

jetzt da der tag immer näher rückt (flug mitte juli), macht man sich natürlich zunehmend gedanken, was erwartet einen - anfangs auf sich alleine gestellt, in diesem exotischen land, der sprache unfähig, mit allerhand aufgaben konfrontiert, alles vertraute, freunde, familie, kollegen, beruf, bleibt zurück - eine wohnung muss her, ein neues nest - gemütlich soll es sein, auch ein auto wäre schön, hilfreich dabei den hohen norden zu ergründen. ganz zu schweigen von den vielen kleinigkeiten, die man hier seit jahren wie selbstverständlich nutzt, bankkonto, telefon, versicherung und so weiter, es gehört nun mal dazu - und will gehandhabt werden.

eigentlich bin ich kein freund von generalstabsmässiger planung, denn 1. kommt es anders und 2. als man denkt - dennoch rumort es in einem und man ist in positiver aufregung, schliesslich ist auch all das ein teil des traumes.

ich würde mich also über eure beiträge freuen, ganz gleich ob private geschichten, ratschläge, tipps, anregungen, kritik - "neue heimat" - ihr seid gefragt. mein ohr ist offen.

schönen abend.
sven
 
S

spirit

Gast
Hi,

ganz spontan meine Antwort. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Entschluss. :bravo: :bravo:

Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Servus
 
L

LikeThai

Junior Member
Dabei seit
12.05.2004
Beiträge
28
Reaktion erhalten
0
Hi
Also Mut haste,ich hoffe es klappt alles so wie du es dir denkst.Aber nen paar fragen hätte ich doch.Wovon lebste eigentlich, wie willste dort studieren wenn du kein Thai kannst? Oder wird dort in englisch unterrichtet? Kann man sich dort einfach so einschreiben an der Uni als Farang? Welche bedingungen gelten überhaupt dafür das du dort studieren darfst?
Mfg
LikeThai
 
U

UweFFM

Senior Member
Dabei seit
06.08.2003
Beiträge
2.041
Reaktion erhalten
52
Ort
Frankfurt
ab-gefahren" schrieb:
guten abend liebe forenmitglieder,
vermutlich ist sie eher als ungewöhnlich einzuordnen, denn es ist weder eine frau im spiel, ...
auch ein auto wäre schön, hilfreich dabei den hohen norden zu ergründen. ...
schönen abend.
sven
Hallo Sven,
keine Angst am Thapae Gate hats auch Katoys. ;-)
Der hohe Norden läßt sich meiner Meinung nach am besten mit nem Bike erkunden, ist auch billiger als ein Auto (gebrauchte Autos sind wohl nicht so lukrativ und PKW laufen als Luxus, deshalb die vielen Pickups).
So, wenn ich jetzt nach weiter darüber nachdenke muß mir noch jemand nen Urlaub spendieren, mich packt das Fernweh. :ohoh:
Schau mal bei www.helbob.de nach. Da sind tolle Bilder von Biketouren in der Ecke drin.
Viel Erfolg Uwe
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.223
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Spaeter vielleicht mehr allerdings

eigentlich bin ich kein freund von generalstabsmässiger planung...
damit bringst du fuer Thailand schon eine immens wichtige Eigenschaft mit um mit der Mentalitaet der Menschen dort klarzukommen ;-)
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.223
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
@Like Thai

Zu deiner Frage

Kann man sich dort einfach so einschreiben an der Uni als Farang? Welche bedingungen gelten überhaupt dafür das du dort studieren darfst?
findest du hier einige Antworten ;-)

Studieren TH
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.674
Reaktion erhalten
501
wo ich ab 22. august "computer information systems" studieren werde. studienzeit 4 jahre - vollzeitstudium.
Wenn das Finanzielle geregelt ist ,sven ,dann ist dein Entschluss :super:

In 4 Jahren kommst du auch mit der Thai Sprache zurecht und auf der Uni findest du bestimmt auch eine nette Studentin aus gehobener Gesellschaft.

Lass dich nicht entmutigen.

Gruss :wink:

Otto
 
A

ab-gefahren

Gast
guten morgen zusammen,

der vollständigkeit halber hier noch einige infos zum ablauf "wie werde ich student in thailand"...

also, wie vieles im leben ist auch dies ganz einfach. die meisten reagieren spontan mit "geht das überhaupt", "da verstehtst du doch kein wort".

der ablauf

... ist durchaus mit der prozedur hier vergleichbar. es gibt zahlreiche unis mit internationales studiengängen. selbstverständlich möchte ich schnellstmöglichst die thaisprache erlernen, in dieser zu studieren wäre allerdings utopie, anfangs zumindest. aber wie schon gesagt, studiensprache ist englisch. in meinem konkreten beispiel erfordert das studium neben dem hauptstudiengang (informatik/ wirtschaft) noch eine 4-semestrige teilnahme einer 3. fremdsprache (optional: thai,französisch,japanisch,chinesisch).

doch jetzt weiter zum bewerbungsablauf. ich habe mir die uni angesehen, mich mit dem dortigen studiengangsleiter unterhalten und anschliessend die formalitäten geklärt. formalitäten bedeutet...

- ausfüllen von bewerbungszetteln
- motivationsschreiben
- zeugniskopie (je nach uni/ studiengang best. notendurchschnitt)
- toefl test (nachweis wie gut ist englisch)
- passbilder
- gesundheitscheck (bei belieben arzt oder krankenhaus durchzuführen)

studiengebühr

das wars im prinzip. zu erwähnen gilt noch die studiengebühr. das bildungssystem in thailand beruht ja grundsätzlich auf die eigenfinanzierung, so selbstverständlich auch für ausländische studenten. vergleicht man die preise, die für thail. studenten gelten, wird man keinen grossen unterschied ausmachen können.

in meinem fall beträgt die studiengebühr ca. 10.000 $ für die kompletten 4 jahre. infos zur uni:
http://www.payap.ac.th/english/

der abschluss

noch kurz zum erreichten abschluss, da die gängige meinung unter den leuten ist, der abschluss taugt nix...: bis 2007 wird es keine diplome (im rahmen eines fh oder ba studiums) mehr in deutschland geben, da zur zeit alles auf das sogenannte internationale bachelor system umgestellt wird. in thailand ist dieser ebenso gängig. in meinem fall werde ich einen bachelor of science haben, der weltweit einheitlich anerkannt ist.

finanzierung - staatliche (dt.) fördermittel...

sehr schwierig, um nicht zu sagen aussichtslos. grund: es handelt sich um ein vollzeitstudium im ausland, was gar nicht gern gesehen ist. bafoeg und konsorten scheiden aus. was bleibt wären private stipendien, muss man sich jedoch meistens schon ein jahr im voraus bewerben und die meisten sind länderspezifisch, für australien, usa etc. gibts die also zuhauf...

das paradoxe beim auslandsbafög ist die tatsache: studiert man 1 jahr in deutschland, kann man die reststudienzeit ins ausland verlegen, bezahlt wird dann neben den studiengebühren auch noch die reisekosten, d.h flug etc. aber wer will schon ein jahr warten ;-)

das einzigste was bleibt ist der sogenannte bildungskredit. jeder student kann diesen nach erreichen der zwischenprüfungen (d.h ab semester 5) in anspruchen nehmen. in der regel werden hierbei ca. 7.000 € in 24 monatsraten ausbezahl. das ganze zu niedigstzinsen und mit sehr grosszügigen laufzeiten (ähnlich bafög).

das erstaunliche... sogar die uni in thailand selbst bietet sogenannte scholarships an, meistens sind diese leistungsbezogen. bringt man leistung, kann man sich bewerben und spart sich somit unter umständen die studiengebühren ein...

finanzierung - möglichkeit eigenfinanzierung (mein beispiel)

bevor ich abreise habe ich mir zum ziel gesetzt ca. 10.000 € als startkapital anzusparen. die hälfte davon werde ich erst mal für anfangsinvestitionen wie auto (pickup),wohnungseinrichtung etc. + 1. jahr studiengebühr investieren. da ich mit 25 jahren unabhängig von meinen eltern sein möchte, nehme ich von diesen nur das kindergeld in höhe von ca. 170 euro an. dieser betrag reicht immerhin aus die monatliche miete und andere fixkosten zu decken.

da ich hier in stuttgart als entwickler für eine internetagentur arbeite und ich das glück habe ein sehr gutes verhältniss zu meinem chef zu haben, besteht bei mir weiter die möglichkeit, kleiner projekte von thailand aus zu erledigen, kommunikation etc. ist ja übers internet kein problem. 3-4 stunden arbeit in der woche sollten also ausreichen, das komplette monatspensum zu decken.

ich bin ausserdem überzeugt, dass man sich mit dem import von bestimmten waren nach deutschland ein gutes taschengeld dazuverdienen kann. auch hier sagen die meisten, "geht nicht", "lohnt sich nicht" und so weiter. ich habe mich durchaus intensiv mit dem thema zoll,einfuhrumsatzsteuer,importquoten,portokosten und so weiter auseinandergesetzt. ergo: es kann funktionieren...

als letztes "standbein" kommen die semesterferien dazu. in meinem beispiel geht die "summer session" von ca. mai - ca. august... selbstverständlich möchte man davon ca. 2 monate in der heimat verbringen, familie, freunde besuchen. wenn alle stricke reissen, kann ich also auch noch in den semesterferien in deutschland arbeiten, der output sollte dann für thailändische verhältnisse, auch wieder mehrere monate reichen.

viele grüsse.
sven
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
sven, wenn du dort bist und ältere Semester siehst die dort studieren, melde dich umgehend bei mir :rolleyes:

Ansonst sehr gute Idee und viel Glück.
 
C

Chak

Gast
Sven, die Idee klingt ja gut und ich beneide dich auch darum, aber bist du dir sicher, dass der Thai-B.Sc. nicht nur international bekannt (wegen des gleichen Namens), sondern auch anerkannt ist?
Ich hatte bisher eher den Eindruck, dass Thailändische Studienabschlüsse eher so als Micky-Maus-Abschlüsse gelten. Ein bachelor dort schien mir nicht mehr wert zu sein als eine betriebliche Berufsausbildung bei uns, so in etwa, wer bei uns Hotelfachfrau lernt um an der Rezeption stehen zu können, hat in Thailand mindestens einen BA.
 
A

ab-gefahren

Gast
@chack...
ja, das ist mir auch schon aufgefallen ;-) jeder war in thailand irgendwie auf der "university", egal ob krankenschwester oder fremdenführer.

wie dem auch sei, mehr als informieren kann ich mich auch nicht und nach aussage der professoren dort ist der abschluss (ich kann hier nur für das intern. department sprechen) absolut ebenbürtig mit seinen weltweiten "kollegen". also die uni hatte wirklich einen vertrauenserweckenden eindruck gemacht, ist privat und wird teilweise aus einer amerikanischen stiftung mitfanziert. ich hatte mich auch selbst davon überzeugen können, da besagte stiftung gerade fleissig am bauen war, eine nagelneue bibliothek, diese alleine übrigens grösser als meine deutsche grundschule anno dazumal ;-)

auch das referententeam ist international, und die zielsetzung ist ja ganz klar, mit diesem programm internationale studis zu rekrutieren (es bestehen auch partnerschaften mit zahlreichen internationalen unis), wäre ja sinnlos, wenn sie anschliessend mit leeren händen dastünden...

aber wenn ich ganz ehrlich bin, mache ich mir darüber nicht einen gedanken. in dem studium sehe ich primär die chance eines neubeginns in einem fernen land, mit einer aufregenden kultur, neuen gesichtern und herausforderungen. alleine diese tatsache ist produktiv genug. alles weitere wird sich zeigen ;-)

sven
 
ChangKhao

ChangKhao

Senior Member
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
326
Reaktion erhalten
3
Ort
Berlin - Korat
....schwerpunktmässig habe ich mich dabei in thailand aufgehalten. es ist schwer zu beschreiben, was mich genau fasziniert hat.
...der moment wirkt insgesamt lebendiger, ich meine, das einfache verweilen an einem nudelstand ist bereits eine inspiration.
... dann bekommt "leben" eine ganz neue definition.
:super:

Diagnose: Thailand-Virus

Ich wünsche Dir, das alles so läuft wie du es dir vorgenommen hast.

Frank
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Passt ja alles bei dir! :super:

Ich finde es ja gut, ein wenig duenn aufzutragen, aber wenn ich deine Bilanzen so sehe (mut,mut) Denn Mann kann dort ja auch sehr viel Geld ausgeben. ;-)

Hoffentlich bleibt das Glueck dir treu und alles Gute.

:computer: x wieder.
 
singhafreund

singhafreund

Senior Member
Dabei seit
07.09.2003
Beiträge
137
Reaktion erhalten
0
Ort
Basel
Hallo Sven
Ich bin neidisch und gratuliere Dir zu Deinem Entschluss.Du hast Mut zum Risiko und wenns gut geht ist es allemal besser in jungen Jahren etwas zu riskieren.Ich als alter Esel studiere schon seit Jahren an einer Uebersiedlung,aber je älter desto schwerfälliger wird ein Mensch.Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute :bravo:
 
C

CatManTH

Gast
Chak" schrieb:
bist du dir sicher, dass der Thai-B.Sc. nicht nur international bekannt (wegen des gleichen Namens), sondern auch anerkannt ist?
Stimmt schon das viele ein BA haben, aber die Frage ist von welcher Uni. Ein TH Arbeitgebr schaut immer erst auf die Uni. Ein Teil ist schlechter als unsere Lehrausbildung zu was immer auch. Aber die Elite Unis haben das Problem nicht, die sind Ebenbuertig einer Amerikanischen Uni. Wie weit die einer Deutschn Uni gleich zustellen sind, keine Ahnung.
In Chang Mai kenne ich keine Unis, aber von der Beschreibung hoert sie sich ok an.
In Bangkok gibts nur 4 gute Universitaeten, die anderen sind "Na Ja" bis vergiss es.
Meine Erfahrung mit den Leuten ist nach wie vor -bis auf wenige Ausnahmen und die kommen von den Elite Unis - sie haben weder Theorie richtig gelernt und verstanden noch gar nicht und die Praxis .... nix verstehn. Ich habe im Moment viel mit Leuten aus zwei Universitaeten in Chang Rai zu tun und auf die trifft das 100% zu, leider.
 
C

CatManTH

Gast
ab-gefahren" schrieb:
... eher als ungewöhnlich einzuordnen, denn es ist weder eine frau im spiel, noch begründet sich der entschluss durch berufliche hintergründe und auch das finanzamt ist mir nicht auf den versen ;-)
Aus meiner sicht nicht ungewoehnlich oder wir sind beide ungewoehnlich :)) Ich kam auch nicht wegen einer Frau hierher, die fand sich Jahre spaeter :) Ich kam hier her weil ich ein Land suchte wo man(n) arbeiten kann ohne sich umzubringen und ich mein Wissen und meine Erfahrung umsetzen kann. Und das trifft auf TH zu. Ganz einfach :) Jetzt bin ich im 5ten Jahr hier und wills noch die naechsten 100 Jahre aushalten ... naja ob das geht ? :)))
Du hast einen Vorteil, selber Jung man(n) findet leicht eine liebe nette Thai und das ohne das sie viel Hintergedanken haben wird :)))
 
Ricci

Ricci

Senior Member
Dabei seit
23.05.2004
Beiträge
819
Reaktion erhalten
0
Ort
Ban Kruat
Hi Sven,

schön, dass es noch einen anderen Stuttgarter gibt, der nach Thailand übersiedeln möchte. Bei mir hat die Situation einen gewissen "Klischee-Faktor". Ich möchte rüber wegen Frau und Job.
:-)
Du hast dich ja mit dem Thema schon länger befasst.
Wenn Du möchtest, können wir uns mal in Stgt treffen.


Ciao
Ricci
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
Hallo Sven,

Es ist eine unkonventionelle und mutige Entscheidung. Viel Glück! Ich kenne mich zwar mit den Universitäten in Chiang Mai nicht aus, aber bei uns in Bangkok gibt es da sehr grosse Unterschiede. Wahrscheinlich wirst du die wahre Qualität der Uni erst herausfinden wenn du dort einige Monate studiert hast. Ich denke das Chiang Mai eine angenehme Stadt zum Studieren ist. Wenn an der Uni dann auch alles OK läuft kann es eigentlich nicht besser sein. In Deutschland ist man zwar mistrauisch was ausländische Universitätsabschlüsse angeht, aber nach ein paar Jahren spielt das keine so grosse Rolle mehr. Hauptsache man hat einen. Und die Auslandserfahrung ist letztendlich mehr wert.

Gruss, X-Pat
 
Serge

Serge

Senior Member
Dabei seit
01.08.2003
Beiträge
5.503
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
Hi Sven!
Viel Glueck!
Ich schliesse mich CatMan und xpat an - es gibt gravierende Unterschiede. Auf jeden Fall solltest Du parallel versuchen in einer Firma zu arbeiten - als intern oder praktikant - das kannst Du auch ueber AIESEC tun, die bsorgen alle Unterlagen fuer Dich - am besten schon aus Deutschland anfragen. Und Check Dein Visum fuer Studies - es muss ein Multiple sein und achte darauf das sie nicht die Verlaengerung (cannot be extended) aufheben - falls, sollen sie es einfach durtchstreichen ;-)

Solltest Du Zeit haben, besuche Kurse in Bkk. Nach Deinem B.A. kann ich Dir NIDA in Bangkok fuer den Master in Computer Science empfehlen :super: - denn der B.A. ist nicht soviel Wert hier.

Die Akzeptanz im Ausland :nixweiss: - die grossen Bangkok Unis ja - aber ich weiss das hat die viel Schweiss gekostet. Wenn Du willst kann ich mich aber mal informieren.

Alles Gute und Hals und Beinbruch
Serge
 
Thema:

neue heimat siam - eine echte herausforderung

neue heimat siam - eine echte herausforderung - Ähnliche Themen

  • Vorstellung neue Mitglieder 2020

    Vorstellung neue Mitglieder 2020: Guten Tag liebe Foristen. Lese schon laenger hier mit;- Bin erstaunt,dass es nach meiner Anmeldung plötzlich "mehr" zu lesen gibt:eek2:.-...
  • Umstellung auf neue Forensoftware abgeschlossen

    Umstellung auf neue Forensoftware abgeschlossen: Hallo zusammen, das Forum war wie angekündigt seit heute Morgen wegen der Umstellung auf die neue Forensoftware offline und ist soeben wieder...
  • Umstellung auf neue Forensoftware

    Umstellung auf neue Forensoftware: Hallo zusammen, am Donnerstag, den 18.06.2020 wird das Nittaya Forum auf eine neue Forensoftware umgestellt. Das Forum erhält dann auch ein...
  • Verwarnung für hartbach: Doppelaccount - Neuer User (AGB §3.2)

    Verwarnung für hartbach: Doppelaccount - Neuer User (AGB §3.2): Benutzer: hartbach Regelverstoß: Doppelaccount - Neuer User (AGB §3.2) Verwarnpunkte: 10 Interne Notizen: Nachricht an den Benutzer:
  • Thailand als neue Heimat für Senioren??

    Thailand als neue Heimat für Senioren??: Offenbar beginnt man auch in Thailand über die Stellung als Heimat für Rentner und ältere Expats nachzudenken. Es gibt Konkurenzländer in...
  • Thailand als neue Heimat für Senioren?? - Ähnliche Themen

  • Vorstellung neue Mitglieder 2020

    Vorstellung neue Mitglieder 2020: Guten Tag liebe Foristen. Lese schon laenger hier mit;- Bin erstaunt,dass es nach meiner Anmeldung plötzlich "mehr" zu lesen gibt:eek2:.-...
  • Umstellung auf neue Forensoftware abgeschlossen

    Umstellung auf neue Forensoftware abgeschlossen: Hallo zusammen, das Forum war wie angekündigt seit heute Morgen wegen der Umstellung auf die neue Forensoftware offline und ist soeben wieder...
  • Umstellung auf neue Forensoftware

    Umstellung auf neue Forensoftware: Hallo zusammen, am Donnerstag, den 18.06.2020 wird das Nittaya Forum auf eine neue Forensoftware umgestellt. Das Forum erhält dann auch ein...
  • Verwarnung für hartbach: Doppelaccount - Neuer User (AGB §3.2)

    Verwarnung für hartbach: Doppelaccount - Neuer User (AGB §3.2): Benutzer: hartbach Regelverstoß: Doppelaccount - Neuer User (AGB §3.2) Verwarnpunkte: 10 Interne Notizen: Nachricht an den Benutzer:
  • Thailand als neue Heimat für Senioren??

    Thailand als neue Heimat für Senioren??: Offenbar beginnt man auch in Thailand über die Stellung als Heimat für Rentner und ältere Expats nachzudenken. Es gibt Konkurenzländer in...
  • Oben