Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Diskutiere Nachweis einfacher Deutschkenntnisse im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Na das sind doch mal klare Worte, @clavigo ;-)
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
11.917
Reaktion erhalten
4.568
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Gewisse Deutschkenntnisse sind zwingend erforderlich wenn Thaifrau z.B. einen Anwalt konsultieren möchte weil sich herausstellt das der deutsche Göttergatte doch nicht ist was er vorgab und eigentlich ein Tortena.rsch ist.
Na das sind doch mal klare Worte, @clavigo ;-)
 
clavigo

clavigo

Senior Member
Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
6.926
Reaktion erhalten
974
Ort
NRW/BKK
@strike, Du meinst die die sich gerne mal den Hintern versohlt haben möchten? I ain't naming any names......
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.407
Reaktion erhalten
6.691
Ort
Im Norden
Mittlerweile kann wohl jede Thai ein Smartphone benutzen, ist auf FB, Line, Whatsapp vernetzt und es gibt viele viele andere Thais in Deutschland in jedem Kuhkaff. Falls Sie hier Probleme bekommt ist Hilfe nicht weit.

Sprachen lernen ist natürlich immer auch hilfreich.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.368
Reaktion erhalten
1.818
Mittlerweile kann wohl jede Thai ein Smartphone benutzen, ist auf FB, Line, Whatsapp vernetzt und es gibt viele viele andere Thais in Deutschland in jedem Kuhkaff. Falls Sie hier Probleme bekommt ist Hilfe nicht weit.

Sprachen lernen ist natürlich immer auch hilfreich.
Sehe ich genau so.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.368
Reaktion erhalten
1.818
Gewisse Deutschkenntnisse sind zwingend erforderlich wenn Thaifrau z.B. einen Anwalt konsultieren möchte weil sich herausstellt das der deutsche Göttergatte doch nicht ist was er vorgab und eigentlich ein Tortena.rsch ist.
Als ob sich hier jemand gegen Sprachkenntnisse aussprechen würde. Es geht um die Einmischung des Staates in Privatangelenheiten. Habe selbst die Thaisprache in Wort und Schrift erlernt und

ich habe etlichen Thailänderinnen beim erlernen der D-Sprache geholfen. Darunter waren sogar solche, die sich erfolgreich auf die Einbürgerung vorbereiteten und die Übersetzung von Texten aus ganz normalen Tageszeitungen geübt hatten.

Den Staat oder irgend welche staatlichen Vorgaben brauchte es dafür nicht. Für die Einmischung des Staates in Privatangelegenheiten habe ich kein Verständnis.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ffm
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.110
Ort
Bangkok
Den Staat oder irgend welche staatlichen Vorgaben brauchte es dafür nicht. Für die Einmischung des Staates in Privatangelegenheiten habe ich kein Verständnis.
Der Staat kann und soll sich einmischen wenn die Dinge aus der Bahn laufen, bei haeuslicher Gewalt, oder wenn Sozialleistungen erforderlich sind.

Aber so lange ich den Lebensunterhalt meiner Familie selbst erwirtschaften kann, geht es den Staat einen Dreck an welche Sprache wir zu Hause sprechen, ob meine Frau arbeiten geht, Deutsch lernt, sich integriert, oder einfach zu Hause bleibt. Das alles betrifft meine Frau und mich, aber niemand sonst.

Die Schulpflicht in Deutschland endet mit dem 18.Lebensjahr.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.368
Reaktion erhalten
1.818
Der Staat kann und soll sich einmischen wenn die Dinge aus der Bahn laufen, bei haeuslicher Gewalt, oder wenn Sozialleistungen erforderlich sind ...
Richtig. Vor allem wenn es um Sozialleistungen geht, hat der Staat auch Verantwortung gegenüber der arbeitenden und zahlenden Bevölkerung. Aber die wiederum hat nach meinem Eindruck so ziemlich den geringsten Stellenwert.
 
franki

franki

Senior Member
Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
3.715
Reaktion erhalten
451
Ort
Dresden
Ich kenne das Drama der Sprachvermittlung in Klassen, in denen am Ende die eigene Frau der einzige Schueler ist, der Schreibstifte und Papier mitbringt, der Rest 'zwangsverpflichtet' und entsprechend "motiviert" ist. In einem solchen Klima lernt man nichts, waere es rausgeschmissene Zeit (und verplempertes Geld).

Auch richtig: mangelnde Sprachkenntnisse zwingen den Ehepartner (anfaenglich) oft in die Rolle eines Uebersetzers und sonstigen Dienstleisters. Aber: nie im Traum wuerde ich fuer etwas mehr eigene Bequemlichkeit dem Eingriff des Staates in rein private Ehethemen applaudieren.

Nebenbei: ich bin kein Gegner von Deutschkenntnissen. Im Gegenteil: es vereinfacht das eigene Leben enorm.

....
Das sehe ich auch so und dieser Meinung war ich auch schon 2007, als die A1-Prüfung eine Voraussetzung für den Ehegattennachzug wurde: Förderung des Deutschlernens durch den Staat ja, aber Verpflichtung lehne ich ab, erst recht eine Verpflichtung für den Ehepartner vor dem Nachzug nach Deutschland.

Fuer mich waeren ausreichende Sprachkenntnisse sogar ein MUSS fuer die Gewaehrung von Arbeitslosengeld, denn dem deutschen(!) Arbeitsmarkt kann man nur zur Verfuegung stehen, wenn man die Sprache auch einigermasssen beherrscht!
Ist zwar im Prinzip richtig, aber das hat eben leider auch den Effekt, das viele 'Zwangsverpflichtete' lustlos und ohne Motivation diesen Sprachkurs besuchen und die anderen am Lernen hindern. Für meine Frau waren das 2012 zwei mit deutschen Frauen verheiratete Tschechen, die eigentlich schon vergleichsweise gut Deutsch konnten, aber wegen Hartz IV-Bezug (odere war es wegen Arbeitslosengeld?) verpflichtet wurden, den Deutsch-Anfängerkurs zu besuchen.
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
13.347
Reaktion erhalten
4.144
Ort
Leipzig
Gewisse Deutschkenntnisse sind zwingend erforderlich wenn Thaifrau z.B. einen Anwalt konsultieren möchte weil sich herausstellt das der deutsche Göttergatte doch nicht ist was er vorgab und eigentlich ein Tortena.rsch ist.
Da scheint es generelle thailändische Defizite in D zu geben.

Türken und Araber haben hierzulande bekanntlich türkischstämmige und arabischstämmige Anwälte.
 
franki

franki

Senior Member
Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
3.715
Reaktion erhalten
451
Ort
Dresden
Für Thailänder gibts das aber auch, wenn auch nicht so viele, hier sprechen sie z.B. meiner Kenntnis nach Thai, sogar die Webseite gibts (auch) auf Thai:

https://thaiadvo.com/th/
 
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.515
Reaktion erhalten
2.855
Ort
Berlin / Prasat / Albay
Es gibt eine "Härtefallklausel" beim Nachweis einfacher Deutschkenntnisse:

"Der Europäische Gerichtshof urteilte 2015, der Sprachtest dürfe die Familienzusammenführung nicht unmöglich machen oder übermäßig erschweren. Die Bundesregierung führte daraufhin eine Härtefallklausel ein. Wer es ein Jahr versucht, aber kein Deutsch lernt, kann sie in Anspruch nehmen. Für Ehegatten von Deutschen gilt schon seit 2012 eine ähnliche Ausnahmeregelung.Laut dem Mediendienst Integration greift die Härtefallregel in der Praxis aber oft nicht. Selbst bei Fällen, in denen ein Lerndefizit ein Sprachzertifikat erschwert, weil die Betroffenen zum Beispiel gar nicht Lesen und Schreiben können. Nur die Wenigsten wissen von der Regelung, sagt Swenja Gerhard, Juristin beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften dem Mediendienst. Nuray Acun, Beauftragte für Sprachkurse und Prüfungen am Goethe-Institut in Izmir sagt, trotz Härtefallregel bestünden die Konsulate oft darauf, dass der Test absolviert werde. "

https://www.bento.de/politik/integr...be2-4277-934e-5556b2edea52#ref=recom-outbrain

Die Frage ist, ob ein Akademiker überhaupt zu dem Test verpflichtet werden kann:

"Er ist Akademiker und kommt aus einem kleinen Ort außerhalb von Kairo. Seine Frau Michaela, eine 42-jährige Deutsche, lernte er 2016 auf einer Videochat-App kennen. Ahmed erzählte ihr damals, er sei gerade mit dem Tiermedizin-Studium fertig."

Auch interessant:

https://mediendienst-integration.de/artikel/die-huerden-bleiben-hoch.html
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.162
Reaktion erhalten
2.973
Ort
RLP/Isaan
Es gibt eine "Härtefallklausel" beim Nachweis einfacher Deutschkenntnisse:

"Der Europäische Gerichtshof urteilte 2015, der Sprachtest dürfe die Familienzusammenführung nicht unmöglich machen oder übermäßig erschweren. Die Bundesregierung führte daraufhin eine Härtefallklausel ein. Wer es ein Jahr versucht, aber kein Deutsch lernt, kann sie in Anspruch nehmen. Für Ehegatten von Deutschen gilt schon seit 2012 eine ähnliche Ausnahmeregelung.Laut dem Mediendienst Integration greift die Härtefallregel in der Praxis aber oft nicht. Selbst bei Fällen, in denen ein Lerndefizit ein Sprachzertifikat erschwert, weil die Betroffenen zum Beispiel gar nicht Lesen und Schreiben können. Nur die Wenigsten wissen von der Regelung, sagt Swenja Gerhard, Juristin beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften dem Mediendienst. Nuray Acun, Beauftragte für Sprachkurse und Prüfungen am Goethe-Institut in Izmir sagt, trotz Härtefallregel bestünden die Konsulate oft darauf, dass der Test absolviert werde. "

Die Frage ist, ob ein Akademiker überhaupt zu dem Test verpflichtet werden kann:
"Er ist Akademiker und kommt aus einem kleinen Ort außerhalb von Kairo. Seine Frau Michaela, eine 42-jährige Deutsche, lernte er 2016 auf einer Videochat-App kennen. Ahmed erzählte ihr damals, er sei gerade mit dem Tiermedizin-Studium fertig."
Der Artikel geht vollkommen an der Wirklichkeit vorbei (typisch für Bento = Spiegel!). Es fehlt z.B. der Hinweis, dass bezüglich der Sprachen seit 2007 EU-einheitliche Regeln verbindlich gelten und auch die Ausnahmen sind seit 2007 bereits vielfältig! Bezüglich Konsulat kann ich nicht mitreden, da ich mit denen bisher keine Probleme hatte. Dass deren einheimisches Personal Probleme machen kann, schließe ich allerdings nicht aus!
 
Rooy

Rooy

Senior Member
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
1.510
Reaktion erhalten
205
Was ist denn so verwerflich daran das die Frau, woher sie auch kommen mag, deutsch lernen muss? Wenn es den Herren zu teuer ist den Sprachkurs zu finanzieren, dann lasst sie doch über das Mittelmeer einreisen :-)

Ich kann die Diskussionen nicht verstehen, Ihr verlangt ja auch von anderen Ausländern das sie deutsch sprechen und verstehen müssen wenn sie in Deutschland leben! Eine bäuerliche Thaifrau ist da nix anderes, nur weil du sie heiraten willst! Und wenn du sie nach Deutschland holen willst, sie aber keine eigene Knete hat um den Deutschkurs zu bezahlen, dann muss man halt selbst finanzieren!
Oder halt Schlauchboot und Mittelmeer!
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
4.748
Reaktion erhalten
2.867
Was ist denn so verwerflich daran das die Frau, woher sie auch kommen mag, deutsch lernen muss? Wenn es den Herren zu teuer ist den Sprachkurs zu finanzieren, dann lasst sie doch über das Mittelmeer einreisen :-)

Ich kann die Diskussionen nicht verstehen, Ihr verlangt ja auch von anderen Ausländern das sie deutsch sprechen und verstehen müssen wenn sie in Deutschland leben! Eine bäuerliche Thaifrau ist da nix anderes, nur weil du sie heiraten willst! Und wenn du sie nach Deutschland holen willst, sie aber keine eigene Knete hat um den Deutschkurs zu bezahlen, dann muss man halt selbst finanzieren!
Oder halt Schlauchboot und Mittelmeer!
Ich bin dafür , das Jeder der hier her zieht Deutsch lernt !
Wenn ein Deutscher eine Frau hier her hohlt muß die Frau schon im Heimatland A1 machen = Quatsch !
Warum Quatsch .
Hohlt ein Spanier der in Deutschland lebt eine zB. Thailänderin nach D. muß sie keinen A1 machen !
Das Gleiche bei einem Türken !
Das ist eine Diskriminierung der Inländer , aber Dummmichel akzeptiert jeden Sch.....s .
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.368
Reaktion erhalten
1.818
Was ist denn so verwerflich daran das die Frau, woher sie auch kommen mag, deutsch lernen muss? Wenn es den Herren zu teuer ist den Sprachkurs zu finanzieren, dann lasst sie doch über das Mittelmeer einreisen :-)

Ich kann die Diskussionen nicht verstehen, Ihr verlangt ja auch von anderen Ausländern das sie deutsch sprechen und verstehen müssen wenn sie in Deutschland leben! Eine bäuerliche Thaifrau ist da nix anderes, nur weil du sie heiraten willst! Und wenn du sie nach Deutschland holen willst, sie aber keine eigene Knete hat um den Deutschkurs zu bezahlen, dann muss man halt selbst finanzieren!
Oder halt Schlauchboot und Mittelmeer!
Die "bäuerliche Thaifrau" liegt dem Steuerzahler nicht auf der Tasche. Für manche mag das völlig nebensächlich sein, für andere wiederum entscheidend.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.407
Reaktion erhalten
6.691
Ort
Im Norden
Die "bäuerliche Thaifrau" liegt dem Steuerzahler nicht auf der Tasche. Für manche mag das völlig nebensächlich sein, für andere wiederum entscheidend.
Es ist zunächst mal ein Unterschied das ein Staatsbürger sich individuell dafür entscheidet eine Ausländerin zu lieben, zu heiraten und individuell zu versorgen, dann spielen die Deutschkenntnisse dieser verheirateten Frau für den Rest der Gesellschaft kaum eine Rolle. Die Verständigung des Ehepaares untereinander ist deren Privatangelegenheit und belastet weder den Staat noch andere Bürger. Für diesen deutschen Staatsbürger ist es jedoch erheblich wichtig sein persönliches Glück und Leben auch leben zu können und da mutet es sehr merkwürdig an wenn der eigene Staat seinen eigenen Bürger rechtlich schlechter stellt als staatsfremde Menschen die auch noch durchgefüttert werden müssen.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.162
Reaktion erhalten
2.973
Ort
RLP/Isaan
Was ist denn so verwerflich daran das die Frau, woher sie auch kommen mag, deutsch lernen muss? Wenn es den Herren zu teuer ist den Sprachkurs zu finanzieren, dann lasst sie doch über das Mittelmeer einreisen :-)

Ich kann die Diskussionen nicht verstehen, Ihr verlangt ja auch von anderen Ausländern das sie deutsch sprechen und verstehen müssen wenn sie in Deutschland leben! Eine bäuerliche Thaifrau ist da nix anderes, nur weil du sie heiraten willst! Und wenn du sie nach Deutschland holen willst, sie aber keine eigene Knete hat um den Deutschkurs zu bezahlen, dann muss man halt selbst finanzieren!
Oder halt Schlauchboot und Mittelmeer!
Ich glaube, dass Du das in den falschen Hals gekriegt hast. Es geht nicht um die Deutschkenntnisse als solche, die sollten schon sein (in der Regel sind die Ernährer ja älter und die Gemahlin sollte sich auch ohne sie später zurechtfinden). Aber, wie @sombath bereits anmerkte, es geht um die gravierende Ungleichbehandlung zum Nachteil der eigenen Leute (und das gilt für die ganze EU - soweit diese Regeln auch bei den Nachbarn durchgesetzt werden)!
 
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
801
Reaktion erhalten
271
Ort
RLP / BW / THAI
Was ist denn so verwerflich daran das die Frau, woher sie auch kommen mag, deutsch lernen muss? Wenn es den Herren zu teuer ist den Sprachkurs zu finanzieren, dann lasst sie doch über das Mittelmeer einreisen :-)

Ich kann die Diskussionen nicht verstehen, Ihr verlangt ja auch von anderen Ausländern das sie deutsch sprechen und verstehen müssen wenn sie in Deutschland leben! Eine bäuerliche Thaifrau ist da nix anderes, nur weil du sie heiraten willst! Und wenn du sie nach Deutschland holen willst, sie aber keine eigene Knete hat um den Deutschkurs zu bezahlen, dann muss man halt selbst finanzieren!
Oder halt Schlauchboot und Mittelmeer!
Sicher befürwortet hier jeder, daß für eine Integration Sprachkenntnisse erforderlich sind. Doch was hat das Mittelmeer damit zu tun :confused: und wie kommt eine bäuerliche Thailänderin ans Mittelmeer? :confused:

Aah ja - Natürlich mit dem Schlauchboot :)
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.548
Reaktion erhalten
319
Ich glaube, dass Du das in den falschen Hals gekriegt hast. Es geht nicht um die Deutschkenntnisse als solche, die sollten schon sein (in der Regel sind die Ernährer ja älter und die Gemahlin sollte sich auch ohne sie später zurechtfinden). Aber, wie @sombath bereits anmerkte, es geht um die gravierende Ungleichbehandlung zum Nachteil der eigenen Leute (und das gilt für die ganze EU - soweit diese Regeln auch bei den Nachbarn durchgesetzt werden)!
Das stimmt. Wobei mich nicht die Verpflichtung ärgert. Die Maßnahme hat nur Vorteile!

Es ärgert mich mehr, dass ich das finanzieren muss und aber Tausende eben nicht. Ich muss ja bereits alles beim Staat doppelt und dreifach löhnen für meine eigene Ehefrau ebenso. Das Pack dieser ganzen Welt wird aber im gleichen Szenario von mir quasi umsonst mit durchgefüttert und da hat uns niemand nach gefragt. Man selbst ist nur der zahlende Depp.

Entweder das ist für alle umsonst oder eben nicht. Da fühlt man sich verar....
 
Thema:

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse - Ähnliche Themen

  • Wie ist denn das zu verstehen? (Nachweis von Deutschkenntnissen)

    Wie ist denn das zu verstehen? (Nachweis von Deutschkenntnissen): Auf der Homepage der dt. Botschaft fand ich folgendes: Dies richtet sich doch an den Antragsteller, also i.d.R. an den thailändischen Ehepartner...
  • Nachweis der Anmeldung zur Eheschließung

    Nachweis der Anmeldung zur Eheschließung: Hallo zusammen, es geht um die benötigten Dokumente für ein Visum zur Eheschließung. Hier wird auf dem Merkblatt der Deutschen Botschaft BKK eine...
  • Nachweis Finanzieller Solidität

    Nachweis Finanzieller Solidität: Hallo Community, ich werde demnächst ein non immi Visum multiple (365t) beantragen. jetzt muss hierbei das geforderte Finanzpolster, für 3 Monate...
  • Nachweis der Finanzmittel fuer Non-Immi-O Aufenthaltserlaubnis

    Nachweis der Finanzmittel fuer Non-Immi-O Aufenthaltserlaubnis: Bekanntermassen bestehen zwei grundlegende Moegklichkeiten, die von der Immigration fuer ein Non-Immi-O Visum geforderten Finanzmittel...
  • Ausnahmen von der Pflicht zum Nachweises "einfacher Deutschk

    Ausnahmen von der Pflicht zum Nachweises "einfacher Deutschk: Ausnahmen von der Pflicht zum Nachweises "einfacher Deutschk -............................
  • Ausnahmen von der Pflicht zum Nachweises "einfacher Deutschk - Ähnliche Themen

  • Wie ist denn das zu verstehen? (Nachweis von Deutschkenntnissen)

    Wie ist denn das zu verstehen? (Nachweis von Deutschkenntnissen): Auf der Homepage der dt. Botschaft fand ich folgendes: Dies richtet sich doch an den Antragsteller, also i.d.R. an den thailändischen Ehepartner...
  • Nachweis der Anmeldung zur Eheschließung

    Nachweis der Anmeldung zur Eheschließung: Hallo zusammen, es geht um die benötigten Dokumente für ein Visum zur Eheschließung. Hier wird auf dem Merkblatt der Deutschen Botschaft BKK eine...
  • Nachweis Finanzieller Solidität

    Nachweis Finanzieller Solidität: Hallo Community, ich werde demnächst ein non immi Visum multiple (365t) beantragen. jetzt muss hierbei das geforderte Finanzpolster, für 3 Monate...
  • Nachweis der Finanzmittel fuer Non-Immi-O Aufenthaltserlaubnis

    Nachweis der Finanzmittel fuer Non-Immi-O Aufenthaltserlaubnis: Bekanntermassen bestehen zwei grundlegende Moegklichkeiten, die von der Immigration fuer ein Non-Immi-O Visum geforderten Finanzmittel...
  • Ausnahmen von der Pflicht zum Nachweises "einfacher Deutschk

    Ausnahmen von der Pflicht zum Nachweises "einfacher Deutschk: Ausnahmen von der Pflicht zum Nachweises "einfacher Deutschk -............................
  • Oben