Nach Hochzeit in D - weitere Schritte?

Diskutiere Nach Hochzeit in D - weitere Schritte? im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo Zusammen, ich habe jetzt schon ein wenig das Forum durchsucht, aber hab noch nicht so die Antworten auf meine Fragen gefunden... Jetzt ist...
M

MaZe79

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
1
Reaktion erhalten
0
Hallo Zusammen,
ich habe jetzt schon ein wenig das Forum durchsucht, aber hab noch nicht so die Antworten auf meine Fragen gefunden...

Jetzt ist es so weit, und am kommenden Wochenende heirate ich meine Thai-Freundin hier in Deutschland, und anschl. möchten wir hier in Deutschland zusammen leben.

Meine Frage nun:
Was sind die ersten wichtigen weiteren Schritte?
Auf welche Ämter/Behörden muss/kann ich mit ihr?
Was ist ratsam oder empfehlenswert?

Folgendes ist mir bis jetzt eingefallen:

1. Ausländerbehörde meines Landratsamtes, um aus dem 3-Monats-Heiratsvisum eine Aufenthaltsgenehmigung mit Arbeitserlaubnis für sie zu machen/beantragen.

2. Bei meiner Krankenkasse beantragen dass sie über mich Familienversichert wird.
(Und anschl. alle möglichen Ärzte abklappern...)

3. Thail. Botschaft zur Eintragung der Namensänderung im Reisepass und Heirat ins thail. Register.

4. Finanzamt für mich?
Soll/Muss ich eine andere Steuerklasse beantragen?

5. Arbeitsamt?
Muss/Kann ich sie arbeitslos/arbeitssuchend melden?
Kann ich irgendwelche Förderungen für Sie beantragen? (nächste Stufe Sprachkurs,etc.)


Was ist sonst noch so wichtig?
Habt ihr ein paar Tipps für mich?

Vielen Dank im Voraus!

Grüße,
MaZe
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
3.369
Reaktion erhalten
556
Einwohnermeldeamt. Musst du in den ersten 14 Tagen machen. Vorher musst du nicht zur Ausländerbehörde gehen. ;-)

Steuerklasse: Lass dich beim Finanzamt beraten. Wenn sie nicht arbeiten sollte, kommt Splitting in Betracht.

Da sie keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld oder H4 hat, muss sie sich auch nicht melden.

Namensänderung ist sehr kompliziert. Einfach zur Botschaft fahren ist nicht. Habe aber gerade nicht den Nerv alles zu erklären.
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
36.137
Reaktion erhalten
6.596
Ort
Essen/ Nong Prue
Hinweis. Thailand akzeptiert keine Doppelnamen. War bei uns so, ist aber schon etwas her. Wir mussten den Namen zurück ändern.
Gegen Steuerklasse 3 ist erst mal nichts einzuwenden, wenn sie nicht arbeitet.
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.762
Reaktion erhalten
916
Ort
Joho (Khorat)
Deine umfangreichen Fragen sind Dir viel zu früh "eingefallen": Ich würde mit der Problemerörterung 2 Tage vor der Hochzeit (nächste Woche Donnerstag) so langsam beginnen
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.482
Reaktion erhalten
4.093
Ort
Beach/Thailand
Punkt 3) auf sämtlichen Ausweisen und Dokumenten müsste ihr Name geändert werden, falls dieser geändert wird. Auch auf allen Land-Hauspapieren, Fahrzeugpapieren, Bankkonten, Safes, Firmenkonstrukte, Boote und weiss der Kuckuck was die alles hat.

Die Vor- und Nachteile liegen hierbei klar auf der Hand. Wenn zum Beispiel eine Frau Gröberich Land in Buriram kaufen möchte.
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
6.066
Reaktion erhalten
3.876
Also meine Frau hat mit deutschem Namen ohne Probleme Land mit Chanot gekauft .



Punkt 3) auf sämtlichen Ausweisen und Dokumenten müsste ihr Name geändert werden, falls dieser geändert wird. Auch auf allen Land-Hauspapieren, Fahrzeugpapieren, Bankkonten, Safes, Firmenkonstrukte, Boote und weiss der Kuckuck was die alles hat.

Die Vor- und Nachteile liegen hierbei klar auf der Hand. Wenn zum Beispiel eine Frau Gröberich Land in Buriram kaufen möchte.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
12.258
Reaktion erhalten
3.410
Ort
RLP/Isaan
Also meine Frau hat mit deutschem Namen ohne Probleme Land mit Chanot gekauft .
Vollkommen richtig, meine sogar letzte Woche noch und sie war noch nicht mal selbst "vor Ort" (die Behördengänge hat ihre Schwester mit einer Kopie des Passes und einer Lohnabrechnung ihres dt. Arbeitgebers gemacht)! Landoffice wollte schon wissen, woher die Kohle kommt - aber sonst, kein Problem!
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.482
Reaktion erhalten
4.093
Ort
Beach/Thailand
Also meine Frau hat mit deutschem Namen ohne Probleme Land mit Chanot gekauft .
na sicher gibts keine Probleme. Gemeint war, daß es sein kann, daß die Preisgestaltung nicht die gleiche ist, sobald der Verkäufer merkt, sie lebt in Deutschland, sie ist eine Farangthai.
 
jenglert

jenglert

Senior Member
Dabei seit
20.01.2017
Beiträge
151
Reaktion erhalten
87
Ort
Chok Chai / Plaphlla
hallo
habe vor 4 wochen meine Thaifrau in Deutschland geheiratet.
1 und 2 ist richtig.
Danach muss die Hochzeitsurkunde in Deutschland beglaubigt werden , und dann ins Thailändische übersetzen lassen.
Dann auf die Thaibotschaft und auch beglaubigen lassen.

bei 3: wird es schwierig. da deine Frau erst das Hausregister ändern muss.Dafür Fliege ich im Februar für 4 wochen mal rüber.
dazu muss mann nach Thailand, da der Pass nur dort geändert werden kann. die Thai Botschaft hier macht das nicht.
hier entsteht dann das Problem das die Aufenthaltserlaubnis Id Karte auf den Neuen Namen lautet.
Die AB gibt hierfür aber eine Bestätigung, da ja das Problem bei wieder einreise nach Deutschland auftritt das deine Frau ja einen Neuen Namen hat.
Laut AB soll man darauf achten das deine Frau den Alten Reisepass bei der Ampoe sich wieder geben lässt.
bei 4 läuft das vom Finanzamt automatisch über die meldung von der Gemeinde ich bekam stkl 3+4 .
bei 5. mit dem Elektronischen Aufenthaltstitel darf deine Frau auch arbeiten.
ja deine Frau bekommt eine Verpflichtung zum Integrationskurs, der geht über 7 Monate , bzw700std.
viele Grüsse Hannes
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
12.258
Reaktion erhalten
3.410
Ort
RLP/Isaan
na sicher gibts keine Probleme. Gemeint war, daß es sein kann, daß die Preisgestaltung nicht die gleiche ist, sobald der Verkäufer merkt, sie lebt in Deutschland, sie ist eine Farangthai.
Eine etwas lahme Umdeutung, denn sie stimmt auch nicht! Mal abgesehen davon, dass ich weder eine "Farangthai" noch diesen Begriff selbst kenne kann ich Dir versichern, dass nicht alle Thais doof sind!
 
jenglert

jenglert

Senior Member
Dabei seit
20.01.2017
Beiträge
151
Reaktion erhalten
87
Ort
Chok Chai / Plaphlla
Der E-Aufenthaltstitel berechtigt immer für 1 Jahr in Deutschland sich aufzuhalten. dabei ist zu beachten, das deine Frau nicht länger als 6 Monate Deutschland verlassen darf,
Das mit der Krankenkasse und der ID Steuernummer ging alles Problemlos.

viel Glück bei allen Behörden Gängen
mfg Hannes
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.482
Reaktion erhalten
4.093
Ort
Beach/Thailand
Eine etwas lahme Umdeutung, denn sie stimmt auch nicht! Mal abgesehen davon, dass ich weder eine "Farangthai" noch diesen Begriff selbst kenne kann ich Dir versichern, dass nicht alle Thais doof sind!
Kenne Fälle, bei denen die Preisverhandlungen mühsam waren, weil Farangs direkt oder indirekt involviert waren. Warum? weil einige Thais noch immer der Meinung sind, daß Farangs viel Geld haben, mehr als Thais. Und der Meinung sind, daß Thailänderinnen Farangs nur deswegen heiraten. Und deswegen der Meinung sind, die Farangthai hat mehr Geld auszugeben, als wäre sie nicht mit einem Farang verheiratet. Und ihr ist es nicht so wichtig.

Den Begriff Farangthai habe ich gerade erfunden. Damit meinte ich salopp eine Thailänderin, die einen Farang als Ehemann hat. Farangs wiederum werden in Thailand alle Kaukasier genannt. Kaukasier ......

Wenn in deinem Minithailandkosmos mal der eine und andere Fall dem nicht so entsprach, bedeutet das nicht, daß das kategorisch für alle zutrifft. Du kennst Thailand sehr schlecht.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
12.258
Reaktion erhalten
3.410
Ort
RLP/Isaan
hallo
habe vor 4 wochen meine Thaifrau in Deutschland geheiratet.
1 und 2 ist richtig.
Danach muss die Hochzeitsurkunde in Deutschland beglaubigt werden , und dann ins Thailändische übersetzen lassen.
Dann auf die Thaibotschaft und auch beglaubigen lassen.

bei 3: wird es schwierig. da deine Frau erst das Hausregister ändern muss.Dafür Fliege ich im Februar für 4 wochen mal rüber.
dazu muss mann nach Thailand, da der Pass nur dort geändert werden kann. die Thai Botschaft hier macht das nicht.
hier entsteht dann das Problem das die Aufenthaltserlaubnis Id Karte auf den Neuen Namen lautet.
Die AB gibt hierfür aber eine Bestätigung, da ja das Problem bei wieder einreise nach Deutschland auftritt das deine Frau ja einen Neuen Namen hat.
Laut AB soll man darauf achten das deine Frau den Alten Reisepass bei der Ampoe sich wieder geben lässt.
bei 4 läuft das vom Finanzamt automatisch über die meldung von der Gemeinde ich bekam stkl 3+4 .
bei 5. mit dem Elektronischen Aufenthaltstitel darf deine Frau auch arbeiten.
ja deine Frau bekommt eine Verpflichtung zum Integrationskurs, der geht über 7 Monate , bzw700std.
viele Grüsse Hannes
Eine in Deutschland gefertigte Urkunde (z.B. Heirat) kann in DE nur beglaubigt werden, wenn Du eine Kopie derselben vorlegen willst! Die Beglaubigung eines Originals ist bei einer dt. Verwaltung nicht möglich!

Bei einem dt. Standesamt bekommst Du ohne besondere Kosten auf Wunsch auch eine internationale Heiratsurkunde (wurde uns automatisch ausgehändigt). Das erspart Dir in TH (vielleicht nicht überall) eine Übersetzung.

Neue Papiere (ID, Pass) wegen der Namensänderung ist auch kein Akt. Die zuständige Amphoer übernimmt die Daten von der Heiratsurkunde, ändert (noch oft handschriftlich) die Angabe im Hausbuch und erstellt direkt eine neue ID-Karte (kein wochenlanges Warten auf eine "Bundesdruckerei"). Damit geht's zum zuständigen Passamt (1.050 THB mitbringen) und wenige Tage später liegt ein neuer Pass im Briefkasten.

Das mit dem Mitführen des alten Passes ist richtig, braucht man aber nur beim Einchecken (Rückflug) bei der Airline! Für die Einreise in DE ist die vorhandene Aufenthaltserlaubnis ja bereits auf den neuen Namen ausgestellt (war früher anders, weil die AE als Sticker in den Pass geklebt war).

Diese AE ist 1 Jahr gültig und muss mindestens 2 x verlängert werden um dann auf Antrag in eine (unbefristete) Niederlassungserlaubnis geändert zu werden. Voraussetzung dafür ist u.a. Goethe B1. Zu beachten ist, dass die NL zwar unbefristet, aber die Gültigkeit der Ausweiskarte an die Gültigkeit des bezogenen Passes geknüpft (in unserem Fall also 5 Jahre) ist!

Eine Verpflichtung zu einem Integrationskurs gibt es nur, wenn Gattin auch einen deutschen Pass haben möchte! Weil TH niemanden aus der Staatsbürgerschaft entlässt, hat sie dann eben zwei Pässe!
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.500
Reaktion erhalten
2.402
Kenne Fälle, bei denen die Preisverhandlungen mühsam waren, weil Farangs direkt oder indirekt involviert waren. Warum? weil einige Thais noch immer der Meinung sind, daß Farangs viel Geld haben, mehr als Thais. Und der Meinung sind, daß Thailänderinnen Farangs nur deswegen heiraten. Und deswegen der Meinung sind, die Farangthai hat mehr Geld auszugeben, als wäre sie nicht mit einem Farang verheiratet. Und ihr ist es nicht so wichtig.
So was habe ich auch schon mitbekommen. Allerdings nur bei ärmeren Leuten - also Leute mit denen Du doch normalerweise gar nichts zu tun hast - oder?
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
12.258
Reaktion erhalten
3.410
Ort
RLP/Isaan
Wenn in deinem Minithailandkosmos mal der eine und andere Fall dem nicht so entsprach, bedeutet das nicht, daß das kategorisch für alle zutrifft. Du kennst Thailand sehr schlecht.
Ich denke mal, dass dieser "Vorwurf" auf Dich zutrifft (ohne das jetzt weiter zu vertiefen)!
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.827
Reaktion erhalten
7.730
Ort
Im Norden
Deine Thaifrau? Das klingt sehr seltsam.
nur wenn man es so verstehen will, ich tituliere die Frau mit der ich verheiratet bin auch als meine Frau, das ist so üblich und wird auch so verstanden normalerweise das man mit dieser Frau verheiratet ist, nicht etwa als Besitzbezeichnung.

Solche Bezeichnungen verwenden die Leute sogar wenn sie von Ihrem Auto oder Ihrem Haus sprechen, obwohl es eigentlich besitzstandtechnisch Leasingfahrzeuge und Kreditsicherheiten sind.
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.482
Reaktion erhalten
4.093
Ort
Beach/Thailand
Ich denke mal, dass dieser "Vorwurf" auf Dich zutrifft (ohne das jetzt weiter zu vertiefen)!
Ist kein Vorwurf sondern eine Feststellung. Worauf begründet sich diese? Habe kein einziges Posting über deine Erlebnisse in Thailand in Erinnerung.
Es dreht sich alles um Flugtickets, Geld, Visa, Sprachkurs (deutsch) und dergleichen. Und um Themen, die mit Thailand überhaupt nichts am Hut haben. Und um ultralangweiliges Stammtischwissen punkto Thaifrau.

Kein Wort über Land und Leute, kein Wort über irgendwelche Erlebnisse, Reisen, Besonderheiten oder Aktivitäten in irgendeiner Form in Thailand. Geschweige denn Reiseberichte.

Du bist in Thailand Zaungast, der ab und zu aufschlägt. In Pattaya und Isaan, nehme ich an. Sonst aber nur in Deutschland lebt. Eventuell warst du überhaupt noch nie in Thailand(?)

Doppelpreismethode zB ist dir vollkommen unbekannt. Es gibt für ein- und dieselbe Leistung immer wieder 2 Preise. Das weiss der Ersttourist etc etc

Tja, darum die Feststellung.
 
Thema:

Nach Hochzeit in D - weitere Schritte?

Nach Hochzeit in D - weitere Schritte? - Ähnliche Themen

  • Heiraten in D

    Heiraten in D: Hallo Freunde, evtl hat mal jemand einen Tip für mich, ich möchte meine Thailändische Verlobte heiraten. wir haben alle Prozeduren durch, Sie hat...
  • Alles was nicht zum "Hochzeits" - Thread passt ....

    Alles was nicht zum "Hochzeits" - Thread passt ....: wie? hast du unter den Mönchen gelebt? oder kennst du alles vom Hörensagen? oder vermutlich?
  • Meine Hochzeit in Thailand

    Meine Hochzeit in Thailand: Prolog: Nachdem die Jahreswende 2015/16 und das erste Halbjahr 2016 gesundheitlich unter einem denkbar ungünstigen Stern gestanden waren, ich...
  • Ein Dank an alle Forumsteilnehmer

    Ein Dank an alle Forumsteilnehmer: Hallo, ich bin Max und seit 3,5 Jahren mit einer Thailänderin verheiratet die ich als Touristin in Deutschland kennen gelernt habe. Es ging...
  • Visum für Hochzeit in D?

    Visum für Hochzeit in D?: Im Internet wird überall behauptet, für eine Hochzeit in D bräuchte die Thailänderin ein Heiratsvisum (und damit auch A1). Aber ich glaube das ist...
  • Visum für Hochzeit in D? - Ähnliche Themen

  • Heiraten in D

    Heiraten in D: Hallo Freunde, evtl hat mal jemand einen Tip für mich, ich möchte meine Thailändische Verlobte heiraten. wir haben alle Prozeduren durch, Sie hat...
  • Alles was nicht zum "Hochzeits" - Thread passt ....

    Alles was nicht zum "Hochzeits" - Thread passt ....: wie? hast du unter den Mönchen gelebt? oder kennst du alles vom Hörensagen? oder vermutlich?
  • Meine Hochzeit in Thailand

    Meine Hochzeit in Thailand: Prolog: Nachdem die Jahreswende 2015/16 und das erste Halbjahr 2016 gesundheitlich unter einem denkbar ungünstigen Stern gestanden waren, ich...
  • Ein Dank an alle Forumsteilnehmer

    Ein Dank an alle Forumsteilnehmer: Hallo, ich bin Max und seit 3,5 Jahren mit einer Thailänderin verheiratet die ich als Touristin in Deutschland kennen gelernt habe. Es ging...
  • Visum für Hochzeit in D?

    Visum für Hochzeit in D?: Im Internet wird überall behauptet, für eine Hochzeit in D bräuchte die Thailänderin ein Heiratsvisum (und damit auch A1). Aber ich glaube das ist...
  • Oben