Musikindustrie will die Privatkopie verbieten lassen

Diskutiere Musikindustrie will die Privatkopie verbieten lassen im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Servus Gelesen bei http://www.onlinekosten.de/news/artikel/12780 Musikindustrie will die Privatkopie verbieten lassen Die Musikindustrie will...
O

odysseus

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2001
Beiträge
2.275
Reaktion erhalten
0
Ort
Rosenheim
Servus
Gelesen bei http://www.onlinekosten.de/news/artikel/12780
Musikindustrie will die Privatkopie verbieten lassen

Die Musikindustrie will eine weitere Anpassung des Urheberrechts, um ein Ende der Privatkopien einzuläuten, nachdem das neue Urheberrecht bereits das Anfertigen von Kopien verbietet, wenn man hierzu einen Kopierschutz umgehen muss.

Vorschläge für neues Gesetz

Im Rahmen eines Symposiums hat sich der Phonoverband zu Wort gemeldet und die Abschaffung der digitalen Privatkopie gefordert. In einem von dem Verband vorbereiteten Vorschlag heißt es, dass eine analoge Kopie für den privaten Verbrauch zukünftig die einzige Möglichkeit sein soll.

Wer eine digitale Kopie erstellen möchte, der soll dafür bezahlen. Die typische Kopie für das Auto, um die Original-CD nicht zu beschädigen, müsste man daher teuer erkaufen. Und auch eine Reisekopie wäre mit der neuen Regelung nicht mehr möglich.

Weitere Rechte

Neben der Abschaffung der kostenfreien, digitalen Privatkopie fordert der Verband eine exklusive Verwertungskette für Musik, wie sie im Filmbereich bereits Standard ist. Das Senden eines Stücks im Radio gegen die Abgabe einer Vergütung soll damit durch den Erwerb einer Sendelizenz ersetzt werden.

Und auch an Provider richtet sich das Papier. Der Verband fordert eine Auskunftspflicht für Provider, sodass bei einem Tauschbörsennutzer ohne ein Verfahren die Daten für die Musikindustrie direkt zugänglich sind. Es bleibt jedem selbst überlassen, die Vorschläge zu bewerten.
:computer:
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.665
Reaktion erhalten
2.171
Ort
Singapore
Der stueckchenweise Abbau geht weiter voran:

CloneCD (www.elby.de):

"New copyright law drives out CloneCD sheep
Due to the new legal situation we will stop the sales of CloneCD
We would like to take the opportunity to thank our customers for the long loyalty to CloneCD!
We hope that you will also be excited about our future products and remain with the most cordial greetings

Your elby team"
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.762
Reaktion erhalten
1.773
Ort
Hannover
dass eine analoge Kopie für den privaten Verbrauch zukünftig die einzige Möglichkeit sein soll.
So halte ich das schon seit langem;
die DVD wird vom Home Player abgespielt,
die Kabel des Players gehen in den analogen Eingang meiner Vidac Karte im PC,
wo dann der Film gecaptured wird.

Kein stundenlanges Decodieren, sondern Aufnahme in Echtzeit.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Hi DisM.,

<< nachdem das neue Urheberrecht bereits das Anfertigen von Kopien verbietet, wenn man hierzu einen Kopierschutz umgehen muss. <<

<< Wer eine digitale Kopie erstellen möchte, der soll dafür bezahlen. Die typische Kopie für das Auto, um die Original-CD nicht zu beschädigen, müsste man daher teuer erkaufen. Und auch eine Reisekopie wäre mit der neuen Regelung nicht mehr möglich. <<

Mal dazu, ich hab mit einem CD Audio-Recorder angefangen....der mittlerweilen rumsteht, weil
a) die Audio- Leer Cds einen Preisaufschlag , vermute Gemagebühren enthalten !!
b) diverse Probleme mit den Leer Cds ( errormeldung)und ex und hopp...
c) der PC den Job jetzt macht.
____

du schriebst,
<< So halte ich das schon seit langem; die DVD wird vom Home Player abgespielt,
die Kabel des Players gehen in den analogen Eingang meiner Vidac Karte im PC,
wo dann der Film gecaptured wird.

Kein stundenlanges Decodieren, sondern Aufnahme in Echtzeit. >>
____

Schon klar, wie du das machst.

Nur.....wenn das Video einen Kopierschutz hat (siehe 1sten Absatz) z.B. Macrovision....muss der Kopierschutz ja auch bei der analogen Videoverbindung ..... umgangen werden...vermute dein DVD Player lässt sich macrovision off...schalten.

Sonst wird das nichts mit dem capturen bei den betreffenden DVDs...Wat nu ?? :-)
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Frage :

hab keine D-Box. Wie sieht das bei den Filmen aus ,die dort geschaut werden können...als DVD z.B. mit einem Kopierschutz versehen sind ??
Ist in dem Videooutsignal von Premiere-- Richtung TV , VHS Recorder, PC Video In, ein Kopierschutz enthalten ??

Verbot einer Privatkopie ?? Mir unklar.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.762
Reaktion erhalten
1.773
Ort
Hannover
hi Nokgeo,

der Kopierschutz wird ja nur umgangen, wenn man ihn mittels Software knackt DaVideo usw.

Wenn man das aber nicht macht, und einfach das analoge Signal, welches vom DVD Homeplayer zum TV geht, abgreift (PC-Capture-card),
läßt sich jede DVD kopieren, wirklich aus Erfahrung jede.

Ist in dem Videooutsignal von Premiere-- Richtung TV , VHS Recorder, PC Video In, ein Kopierschutz enthalten ??
Nein

Der analoge Eingang im TV muß ein Kopierschutz-freies-Signal enthalten, sonst könntest Du auf einer 20 jahre alten TV Gurke nix sehen (da gabs noch keinen Kopierschutz);
folglich müssen alle Einspeisequellen des TV, (Dekoder, DVD Play. usw) ein Kopierschutz-freies-Signal ausgeben.
- und dieses wird abgegriffen.


Gruss

DisainaM
 
Skylight

Skylight

Senior Member
Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
115
Reaktion erhalten
0
Ort
MUC + Saxony
DisainaM schrieb:
Der analoge Eingang im TV muß ein Kopierschutz-freies-Signal enthalten, sonst könntest Du auf einer 20 jahre alten TV Gurke nix sehen (da gabs noch keinen Kopierschutz);
folglich müssen alle Einspeisequellen des TV, (Dekoder, DVD Play. usw) ein Kopierschutz-freies-Signal ausgeben.
- und dieses wird abgegriffen.
Falsch!

Fast alle Hollywood-Titel (und oft auch andere Titel) sind mittels Macrovision geschützt.

Das Macrovision-Signal hat aber keine Auswirkungen auf den TV, sondern bringt nur den Video-Recorder in's Schleudern.

Für eine TV- oder Video-Capture-Karte stellt Macrovison normalerweise auch kein Problem dar.

Aber versuch' mal einen mit Macrovision geschützten Titel von einem Video-Recorder oder DVD-Player (ohne MVoff) über einen anderen Video-Recorder auf den TV durch zu schleifen (Video in/out). Du wirst dein blaues Wunder erleben. ;)


Ciao, Rick ...
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.762
Reaktion erhalten
1.773
Ort
Hannover
Kann es sein, das dies nur ein Problem für neuere Videorecorder darstellt ?

Habe 1990 einen JVC S-VHS Recorder erstanden, der bis heute seinen Job macht, und war mit Aufnahmen noch nie ins Schleudern gekommen
(arbeite allerdings seit ca. 3 Jahren nur noch digital).
 
Skylight

Skylight

Senior Member
Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
115
Reaktion erhalten
0
Ort
MUC + Saxony
DisainaM schrieb:
Kann es sein, das dies nur ein Problem für neuere Videorecorder darstellt ?

Habe 1990 einen JVC S-VHS Recorder erstanden, der bis heute seinen Job macht, und war mit Aufnahmen noch nie ins Schleudern gekommen
(arbeite allerdings seit ca. 3 Jahren nur noch digital).
Wenn der Video-Recorder noch keine automatische Aufnahmeaussteuerung besitzt, dann hast du gute Karten die Videos inkl. Macrovision zu kopieren.

Mein Semi-Pro AKAI VS-F500 von 1991 hat aber schon die automatische Aufnahmeaussteuerung.


Ciao, Rick ...
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
@ DisM,

du schriebst :
<<Wenn man das aber nicht macht, und einfach das analoge Signal, welches vom DVD Homeplayer zum TV geht, abgreift (PC-Capture-card), läßt sich jede DVD kopieren, wirklich aus Erfahrung ---jede. <<

Skylight hatte dazu ja schon was geschrieben.

Über den Video In meines PCs , ohne TV Card ,kann ich KEINE DVDs mit Kopierschutz aufnehmen. Da kommt nur ein schwarzes Bild, mit etwas Bild vom Film am oberen und unteren Rand. Oder anders ausgedrückt, ein riesig breiter schwarzer Streifen auf dem Monitorbild der Capturesoftware ( free vcr)
Das geht erst, wenn ich den DVD Player auf Macro--off stelle oder meine uralte Kopierschutzkillerbox dazwischen schalte...

Deshalb hat mich das bei dir gewundert , wie du das über den Video In deiner Vidac Karte machst.

Die Frage wegen Premiere hat übrigens den Hintergrund, das auf der einen Seite das Kopieren geschützter Movies durch Umgehung des Kopierschutzes bei DVDs verboten ist....und die Filme ,die im Premiere kommen, sicher auch vereinzelnd?? wenn man sie auf DVD hätte, mit einem Kopierschutz versehen sind.

Heisst ,wo wäre da die Logic wenn man die Filme von dort ohne Hilfsmittel aufnehmen könnte ?? gruss
 
I

Iffi

Gast
Jungs, haltet euch zurück und sucht eure eigene Nische.

Hab das schon mal angedeutet und der von mir anfänglich missverstande MadMac hat's dann bestätigt.

Mt anderen Worten: pisst euch nicht selber ans Bein, oder an's Bein des Nitty's.

Das Ding ist heisser, als ihr glaubt.

Hinter der ganzen Sache stehen Bosse mit Milliarden in der Tasche. Mit denen ist nicht zu spassen.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
auf der Seite http://www.disc4you.de/kompendien/dvd/video/copy.htm

gibts dazu z.B. eine Erklärung.



Copy Generation Management System (CGMS)

Jede DVD besitzt präzise Informationen darüber, welcher Teil des Inhaltes kopierbar ist und wie oft bestimmte Teile kopiert werden dürfen. Dies soll auf neueren Geräten verhindern, daß von einem Original mehrere Generationen an Kopien hergestellt werden können.

Die CGMS-Information wird sowohl in das digitale als auch in das analoge Signal, welches den Player verläßt, eingefügt, benötigt aber Hardware, die darauf reagiert. Geräte ohne CGMS-Unterstützung bleiben von den Zusatzinformationen gänzlich unbeeindruckt, CGMS muß also von den Playern beziehungsweise der Decoder-/Videokarte unterstützt werden.

vermute ,dass daher die schwarzen Balken über analog VideoIn bei mir stammten, bzw. deine Vidac dagegen --imun-- war. gruss.

Ps. Iffi, stimmt schon was du schreibst. Mir gehts ja um Grundlagen und bis vor kurzem waren Privatcopys ja auch zulässig. Selbstverständlich halte ich mich nun an die bestehenden Gesetze. Ist doch klar. gruss.
 
Skylight

Skylight

Senior Member
Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
115
Reaktion erhalten
0
Ort
MUC + Saxony
Iffi schrieb:
Jungs, haltet euch zurück und sucht eure eigene Nische.

Hab das schon mal angedeutet und der von mir anfänglich missverstande MadMac hat's dann bestätigt.

Mt anderen Worten: pisst euch nicht selber ans Bein, oder an's Bein des Nitty's.

Das Ding ist heisser, als ihr glaubt.

Hinter der ganzen Sache stehen Bosse mit Milliarden in der Tasche. Mit denen ist nicht zu spassen.

Immer mit der Ruhe, Iffi ... :cool:

Hier geht es immer noch um die nach wie vor erlaubte analoge Kopie für den Eigenbedarf.

Selbst Macrovision muß hierfür nicht umgangen werden.
Denn im Falle des alten JVC S-VHS Recorders wird das Video 1:1 inkl. Macrovision kopiert, und auf TV-Karten u.ä. hat der Schmarrn schlichtweg keinen Einfluß.

Für digitale Kopien gibt's eh bessere Foren als das Nittaya. ;)

btw ... selbstverständlich kann/darf man auch Sendungen von Premiere aufnehmen, sogar digital (DVB). Wozu zahlt man schließlich sein Abo. Vorausgesetzt man zahlt tatsächlich. ;)
Andernfalls ist man wegen Erschleichung von Dienstleistungen dran. ;-D

Sollte Premiere allerdings auf die Idee kommen ihre Sendungen mit Macrovision auszustrahlen, dann könnte es u.U. kritisch werden. Aber das macht bis jetzt nur Sky UK.


Ciao, Rick ...
 
Thema:

Musikindustrie will die Privatkopie verbieten lassen

Musikindustrie will die Privatkopie verbieten lassen - Ähnliche Themen

  • Musikindustrie will Wegwerfen von CDs verbieten

    Musikindustrie will Wegwerfen von CDs verbieten: Ist schon wieder der 1. April? Oder meinen die das ernst...
  • Musikindustrie will Wegwerfen von CDs verbieten - Ähnliche Themen

  • Musikindustrie will Wegwerfen von CDs verbieten

    Musikindustrie will Wegwerfen von CDs verbieten: Ist schon wieder der 1. April? Oder meinen die das ernst...
  • Oben