Mietwagen in Thailand

Diskutiere Mietwagen in Thailand im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Gibt doch auch Monatstarife und andere längerfristige Varianten.
Micha

Micha

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.389
Reaktion erhalten
1.825
Auch in TH bezahlt man das Mietauto pro Tag. Welchen Sinn soll es also machen, das fuer eine Woche irgendwo stehen zu lassen?
Gibt doch auch Monatstarife und andere längerfristige Varianten.
 
B

BodoK

Junior Member
Dabei seit
30.09.2019
Beiträge
3
Reaktion erhalten
0
Super! Danke für eure Antworten. Hilft mir wirklich sehr👍🏻. Ich kenne Thailand noch nicht und wollte tatsächlich nur wissen, ob das eine Option sein könnte für eventuell zwei oder drei Tage. Klar, das kostet...
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.116
Reaktion erhalten
1.333
Ort
Hamburg
Auch in TH bezahlt man das Mietauto pro Tag. Welchen Sinn soll es also machen, das fuer eine Woche irgendwo stehen zu lassen?
Da stand "mehrere Tage", nicht eine Woche.

Ein Sinn ist, dass längere Mietdauern günstiger sind als einzelne Tage, außerdem sind Einwegmieten teurer. Mal abgesehen davon, wenn am Fährort keine Niederlassung des Vermieters ist, dann wird es schwierig das Auto vor dem Inseltrip abzugeben und danach wieder eins zu bekommen.

Wir machen tatsächlich etwas ähnliches und lassen das Auto für zwei Nächte auf Koh Payam an der Fähre stehen. Wenn man nicht jeden Euro zwei Mal umdrehen muss, warum soll man irgendeine unbequeme Alternative wie den Bus wählen nur um ein paar Baht zu sparen?
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.454
Reaktion erhalten
6.738
Ort
Im Norden
Da stand "mehrere Tage", nicht eine Woche.

Ein Sinn ist, dass längere Mietdauern günstiger sind als einzelne Tage, außerdem sind Einwegmieten teurer. Mal abgesehen davon, wenn am Fährort keine Niederlassung des Vermieters ist, dann wird es schwierig das Auto vor dem Inseltrip abzugeben und danach wieder eins zu bekommen.

Wir machen tatsächlich etwas ähnliches und lassen das Auto für zwei Nächte auf Koh Payam an der Fähre stehen. Wenn man nicht jeden Euro zwei Mal umdrehen muss, warum soll man irgendeine unbequeme Alternative wie den Bus wählen nur um ein paar Baht zu sparen?
Wenn man schon unbedingt fliegen muss dann sollte man doch wenigstens im Urlaubsland den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich halten und die umweltschonendere Alternative der öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Thailands Busse sind dafür bestens geeignet.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.099
Reaktion erhalten
687
Ort
Hausen
Wenn man schon unbedingt fliegen muss dann sollte man doch wenigstens im Urlaubsland den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich halten und die umweltschonendere Alternative der öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Thailands Busse sind dafür bestens geeignet.
oder Gasohol 91 tanken, da sind 91% des Kraftstoffs klimaneutral. In Thailand ist es für Privathaushalte besonders einfach auf fossile Energieträger zu verzichten.
Heizen braucht man nicht, Kühlung aus Sonnenenergie, Sprit schon fast komplett aus nachwachsenden Rohstoffen. Bleibt nur noch der Plastikmüll, den man im Vorgarten verbrennt :rolleyes:
 
Micha

Micha

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.389
Reaktion erhalten
1.825
Also sollte man öfters in Thailand Urlaub machen. Quasi Urlaub for Future.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.525
Reaktion erhalten
2.872
Ort
Bangkok / Ban Krut
oder Gasohol 91 tanken, da sind 91% des Kraftstoffs klimaneutral. In Thailand ist es für Privathaushalte besonders einfach auf fossile Energieträger zu verzichten.
Sorry Ferdl, aber die 91 beziehen sich auf die Oktanzahl.

Das ganzjährig laufende Klimaanlagen in Thailand eine bessere Umweltbilanz aufweisen als halbjähriges Heizen in D halte ich auch für ein Gerücht.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.099
Reaktion erhalten
687
Ort
Hausen
Sorry Ferdl, aber die 91 beziehen sich auf die Oktanzahl.
du hast Recht, meinte E85, also nur 15% fossil

Das ganzjährig laufende Klimaanlagen in Thailand eine bessere Umweltbilanz aufweisen als halbjähriges Heizen in D halte ich auch für ein Gerücht.
Thailänder stoßen die Hälfte der CO[SUB]2[/SUB] Menge eines Deutschen aus. Im Verkehr dürfte Bio-Ethanol tatsächlich eine großen Einfluss haben.
Vielleicht ist Fotovoltaik nicht so verbreitet, aber wenn man zu jeder Klimaanlage auch einen PV-Kollektor montieren könnte, so würde man auch dort fast klimaneutral sein. Das würde sogar funktionieren, im Gegenteil zu Deutschland, wo man Heizung braucht wenn es auch deutlich weniger Sonne gibt.
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.111
Ort
Bangkok
oder Gasohol 91 tanken, da sind 91% des Kraftstoffs klimaneutral. In Thailand ist es für Privathaushalte besonders einfach auf fossile Energieträger zu verzichten.
Gasohol 91 besteht zu 90% aus normalem 91 Oktan Benzin und zu 10% aus Ethanol, das zwar erneuerbar, aber durchaus nicht klimaneutral ist. Besser wäre es E20 zu tanken, da ist 20% Ethanol drin.

Noch besser wäre es, das Auto stehen zu lassen und den Alkohol zu trinken statt ihn zu verbrennen.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.099
Reaktion erhalten
687
Ort
Hausen
E85 wenn schon, gibt es seit Jahren, in Brasilien geht das bis E100. Getank wird was gerade billiger ist, von E0 bis E100
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.215
Reaktion erhalten
2.995
Ort
RLP/Isaan
oder Gasohol 91 tanken, da sind 91% des Kraftstoffs klimaneutral. In Thailand ist es für Privathaushalte besonders einfach auf fossile Energieträger zu verzichten.
Heizen braucht man nicht, Kühlung aus Sonnenenergie, Sprit schon fast komplett aus nachwachsenden Rohstoffen. Bleibt nur noch der Plastikmüll, den man im Vorgarten verbrennt :rolleyes:
Hier outet sich der Kenner!

Dieter hat es schon geschrieben.
Zur weiteren Info: Es gibt in Thailand 3 verschiedene Gasohol 95 Benzinsorten nämlich E10, E20 und E85. Sie unterscheiden sich im Ethanolgehalt. Entweder 10 % (E10 Benzin), 20 % (E20 Benzin) oder gar 85 % (E85) Ethanol. (aus: https://thai23.com/tanken-in-thailand/), die letzte Sorte hab' ich allerdings noch nicht gesehen.
Thais fahren natürlich auch zum Tanken nach Brasilien!

...und, was die Privathaushalte (und Suppenküchen, etc.) betrifft: Thais kochen mit was? (Gas ist was?)
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.099
Reaktion erhalten
687
Ort
Hausen
Hier outet sich der Kenner!

oder gar 85 % (E85) Ethanol. die letzte Sorte hab' ich allerdings noch nicht gesehen.
OK, ich als kein Thailand Kenner tanke immer seit zig Jahren in Thailand fast ausschließlich E85. Während man früher die richtige Tankstelle anfahren musste, bieten es heutzutage fast alle an.
 
niemand

niemand

Senior Member
Dabei seit
16.08.2019
Beiträge
535
Reaktion erhalten
130
Gasohol 91 besteht zu 90% aus normalem 91 Oktan Benzin und zu 10% aus Ethanol, das zwar erneuerbar, aber durchaus nicht klimaneutral ist. Besser wäre es E20 zu tanken, da ist 20% Ethanol drin.

Noch besser wäre es, das Auto stehen zu lassen und den Alkohol zu trinken statt ihn zu verbrennen.
Zitat Wikipedia (de): "Ethanol-Kraftstoff ist ein Biokraftstoff, dessen Vor- und Nachteile sich in der wissenschaftlichen und politischen Diskussion befinden. Kritik gibt es etwa zur Klimabilanz, zu möglichen Konkurrenzeffekten zur Bereitstellung von Lebensmitteln oder zur möglichen Bedrohung von Regenwäldern."

Zitat US-Regierung: "Ethanol und Ethanol-Benzin-Gemische verbrennen sauberer und haben eine höhere Oktanzahl als reines Benzin, haben aber auch höhere Verdunstungsemissionen aus Kraftstofftanks und Schankanlagen. Diese Verdunstungsemissionen tragen zur Bildung von schädlichem, bodennahem Ozon und Smog bei. Benzin erfordert eine zusätzliche Verarbeitung, um die Verdunstungsemissionen zu reduzieren, bevor es mit Ethanol vermischt wird."
Link: https://www.eia.gov/energyexplained/biofuels/ethanol-and-the-environment.php

An welchem Problem leidet Bangkok gerade?

@ffm, als ganz kurze Info: E20 ist Müll, z.B. hatte Yamaha 2015 bis 2016 für ihre Roller als Kraftstoff E20 erlaubt und seit 2017 ist dieses nicht mehr der Fall. Ich habe mich nicht damit befasst, aber vielleicht hatten sie ja Motorschäden damit zu beklagen?
An dieser Stelle steige ich dann auch schon wieder aus, denn als Motorentechniker möchte ich über dieses umfangreiche Thema keine sinnlose Diskussion führen.
Aber vielleicht kann der Socrates010160 als Tankstellen-Magnat mal einen Vortrag zum Thema halten, denn das ist ja quasi ein Heimspiel für ihn.
 
Micha

Micha

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.389
Reaktion erhalten
1.825
Hatte dieses E85 mal testweise getankt. Ist ja auch auf den ersten Blick deutlich billiger. Tatsächlich kommt man aber mit einer Tankfüllung auch entsprechend weniger weit. Das deckt sich auch mit den Verbrauchsangaben im Bordbuch des 1.5 Liter Honda. Adäquat verhält es sich mit dem E20. Also blieb ich letztlich beim gasohol 91.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.215
Reaktion erhalten
2.995
Ort
RLP/Isaan
Hatte dieses E85 mal testweise getankt. Ist ja auch auf den ersten Blick deutlich billiger. Tatsächlich kommt man aber mit einer Tankfüllung auch entsprechend weniger weit. Das deckt sich auch mit den Verbrauchsangaben im Bordbuch des 1.5 Liter Honda. Adäquat verhält es sich mit dem E20. Also blieb ich letztlich beim gasohol 91.
Gasohol wird in TH beides bezeichnet (E10 oder E20)! Das die Effizienz niedriger ist, ist bekannt und wird auch so publiziert. Der Ausgangspunkt war aber eine angeblich "mögliche" Klimaneutralität in TH und wenn man weiß, dass dort mehrheitlich Diesel gefahren wird (den man mit vergälltem Alkohol nicht ersetzen kann), ist die Diskussion über Benzin und dessen Beimischung eh witzlos!
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.116
Reaktion erhalten
1.333
Ort
Hamburg
Nicht wenig fuer ein Land der 3. Welt. Im Vergleich zur Produktivitaet also ungefaehr das 50 fache.
Dachte ich auch gerade. Wie hoch wäre dann wohl der CO2-Ausstoß, wenn der Wohlstand in Thailand so hoch wäre wie in Deutschland?
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.116
Reaktion erhalten
1.333
Ort
Hamburg
Wenn man schon unbedingt fliegen muss dann sollte man doch wenigstens im Urlaubsland den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich halten und die umweltschonendere Alternative der öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Thailands Busse sind dafür bestens geeignet.
Sehr lustig, Rolf.
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.664
Reaktion erhalten
2.170
Ort
Singapore
E85 wenn schon, gibt es seit Jahren, in Brasilien geht das bis E100. Getank wird was gerade billiger ist, von E0 bis E100
E85 lohnt nicht, die Leistung/Reichweite die Du da rausbekommst ist im Verhaeltnis zum Preis wesentlich geringer als bei E10 oder E20. Man koennte auch sagen Mogelpackung.
 
Thema:

Mietwagen in Thailand

Mietwagen in Thailand - Ähnliche Themen

  • Mietwagen in Thailand - Vollkasko und andere Versicherungsfragen

    Mietwagen in Thailand - Vollkasko und andere Versicherungsfragen: Hat jemand neben den beiden Anbietern Miietwagen.de und Mietwagenmarkt.de eine gute Idee, einen Mietwagen in Thailand zu mieten? Die Versicherung...
  • Drei Wochen mit Mietwagen durch Thailand???

    Drei Wochen mit Mietwagen durch Thailand???: Hallo Liebe User... Ich habe vor im November drei Wochen nach Thailand zu Fliegen. Meine Frage ist jetzt, da ich noch nie da war...kann man...
  • Mietwagen Thailand

    Mietwagen Thailand: Hallo, ich werde am 12.06. nach Thailand fliegen. Obwohl ich schon oftmals mit dem Auto in Thailand unterwegs war, will ich zum ersten Mal ein...
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand

    Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand:
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand

    Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand: Ich wollte mit diesem Thema einfach mal anfragen,wer schon in Thailand Erfahrungen mit Mietfahrzeugen hatte und in welche Fallen man so tappen...
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand - Ähnliche Themen

  • Mietwagen in Thailand - Vollkasko und andere Versicherungsfragen

    Mietwagen in Thailand - Vollkasko und andere Versicherungsfragen: Hat jemand neben den beiden Anbietern Miietwagen.de und Mietwagenmarkt.de eine gute Idee, einen Mietwagen in Thailand zu mieten? Die Versicherung...
  • Drei Wochen mit Mietwagen durch Thailand???

    Drei Wochen mit Mietwagen durch Thailand???: Hallo Liebe User... Ich habe vor im November drei Wochen nach Thailand zu Fliegen. Meine Frage ist jetzt, da ich noch nie da war...kann man...
  • Mietwagen Thailand

    Mietwagen Thailand: Hallo, ich werde am 12.06. nach Thailand fliegen. Obwohl ich schon oftmals mit dem Auto in Thailand unterwegs war, will ich zum ersten Mal ein...
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand

    Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand:
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand

    Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand: Ich wollte mit diesem Thema einfach mal anfragen,wer schon in Thailand Erfahrungen mit Mietfahrzeugen hatte und in welche Fallen man so tappen...
  • Oben