Mietwagen in Thailand - Vollkasko und andere Versicherungsfragen

Diskutiere Mietwagen in Thailand - Vollkasko und andere Versicherungsfragen im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Hat jemand neben den beiden Anbietern Miietwagen.de und Mietwagenmarkt.de eine gute Idee, einen Mietwagen in Thailand zu mieten? Die Versicherung...
sanukk

sanukk

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.789
Reaktion erhalten
697
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Hat jemand neben den beiden Anbietern Miietwagen.de und Mietwagenmarkt.de eine gute Idee, einen Mietwagen in Thailand zu mieten? Die Versicherung sollte West-Standard haben.

Also VK ohne SB und so weiter.....
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.446
Reaktion erhalten
788
Ort
Joho
"eine gute Idee?"

ja, die meisten internat. Anbieter sind in Th. vertreten, dort einmal suchen
 
Taunusianer

Taunusianer

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
1.825
Reaktion erhalten
88
Ort
Bad Homburg
keine Anbieter, aber eine meta-Suche bietet: billiger-mietwagen.de

Mit die beste Versicherung (dafür aber auch der teuerste Anbieter, in dem Falle Vermittler): sunnycars.de Teuer, aber immer gute Erfahrungen mit denen gemacht. Arbeiten vor Ort mit Budget und Sixt zusammen.
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
865
Ort
Udon Thani
Leute, die regelmäßig nach Thailand kommen - weil sie z.B. dort monatelang wohnen - mieten meist vor Ort an. Die lokalen Anbieter sind meistens günstiger. Zumindest die Frau sollte in Thai sattelfest sein. Abholung vom Flughafen gilt als Standard.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.054
Reaktion erhalten
1.319
Ort
Hamburg
keine Anbieter, aber eine meta-Suche bietet: billiger-mietwagen.de

Mit die beste Versicherung (dafür aber auch der teuerste Anbieter, in dem Falle Vermittler): sunnycars.de Teuer, aber immer gute Erfahrungen mit denen gemacht. Arbeiten vor Ort mit Budget und Sixt zusammen.
Bei billiger-mietwagen.de gibt es durchaus auch attraktive Angebote mit Versicherungsupgrade.

Deren Fehlen ist auch der Nachteil bei Waanjais Methode.
 
C

carsten

Gast
Chak, ich halte in Thailand die Vollkasko ohne SB nur bei Kurzzeitmieten bis 1 Woche für sinnvoll.

Die thailändischen lokalen Vermieter haben standardmässig THB 5000,-- SB im Schadensfall, das ist ein doch sehr überschaubares Risiko.

Ich persönlich versichere kein Risikio von EUR 120,-- für eine Vers.-Prämie von 40-60 EUR (das sind nämlich die Aufschläge, wenn man mal genauer schaut....).
 
S

schimi

Senior Member
Dabei seit
28.10.2007
Beiträge
2.258
Reaktion erhalten
63
Ort
Hamburg
Das Problem bei der Autovermietung in Thailand ist doch nicht die Vollkasko, sondern die Haftpflicht, die bis auf wenige Ausnahmen immer viel zu geringe Deckungssummen haben.
Meines Wissens nach sind nur wenige Anbieter unterwegs, die hier halbwegs vernünftige Versicherungen anbieten und die nur wenn man von D aus bucht.
 
C

carsten

Gast
Die Deckungssummen der Versicherungen (sind bei seriösen Vermietern immer die 1st-class...) sind für Thai-Verhältnisse vollkommen ausreichend.
Bei Strand-Vermietern in Pattaya und Patong ist das sicher ein anderes Thema....
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.653
Reaktion erhalten
2.167
Ort
Singapore
Meines Wissens nach sind nur wenige Anbieter unterwegs, die hier halbwegs vernünftige Versicherungen anbieten und die nur wenn man von D aus bucht.
Es gibt alle grossen internationalen Anbieter in Thailand. Deutsche Anbieter sind nur Weiterverkaeufer, aendern also an angebotenen Konditionen garnichts.
 
U

UweFFM

Senior Member
Dabei seit
06.08.2003
Beiträge
2.041
Reaktion erhalten
52
Ort
Frankfurt
Gelten Thaiversicherungen auch bei "nur" Internationalem Führerschein oder lohnt sich hier Avis und co.?
Soweit ich es mitbekommen habe, gibts da auch Ausschlüsse bei den Nutzungsbestimmungen der Versicherer, sprich ist die Versicherung zur gewerblichen Nutzung des Autos zum vermieten an Ausländer extra teuer.
Ich will mich nicht in Sicherheit wiegen und dann von der Versicherung hören: so war das aber nicht gedacht.
 
tigerewi

tigerewi

Senior Member
Dabei seit
03.01.2012
Beiträge
763
Reaktion erhalten
49
Ort
Schönste Stadt am Rhein
Die Deckungssummen der Versicherungen (sind bei seriösen Vermietern immer die 1st-class...) sind für Thai-Verhältnisse vollkommen ausreichend.
Bei Strand-Vermietern in Pattaya und Patong ist das sicher ein anderes Thema....
Meines Erachtens ist es sinnvoll, mal die verschiedenen internationalen Anbieter hinsichtlich ihrer Haftpflicht-Deckungssummen für Thailand zu vergleichen; schon um zu wissen, was diese als angemessen ansehen und somit auch bei lokalen Anbietern darauf achten zu können, was bei denen im Mietvertrag drinsteckt. Zweifellos geht es hier um PKW und nicht um Roller und da mag es betr. Haftpflicht große Unterschiede geben. Für Roller habe ich in verschiedenen Foren gelesen, daß da sehr viel getrickst wird, um die Versicherungsprämien sehr niedrig zu halten (z.B. Eigentümer nicht der Vermieter, sondern ein Familienmitglied, wodurch auch nur eine Mindestversicherungssumme von 6.000 THB für Privatpersonen benötigt würde; ob das stimmt, mag dahingestellt sein) und bei PKW kann ja auch alles ganz anders sein.

Ich hatte mir vor meinem zweimonatigen 2009er Urlaub in Thailand beim ADAC eine Travellerversicherung von Arisa besorgt (mittlerweile auf der ADAC-HP nicht mehr aufgeführt). Diese ist auch unter "Mallorca-Police" bekannt. Bei dieser Versicherung muß man auf ihre räumliche Gültigkeit achten (Europa und Mittelmeer-Anrainer oder weltweit). Wer also hinsichtlich Deckungssummen jegliches Risiko ausschließen will ....... Kostet natürlich auch ein paar Euro. Untitled Page Man kann natürlich auch mal bei seiner "eigenen" Versicherung nachfragen, ob ein ähnliches Angebot im Programm ist.

Übrigens, hatte 2009 einen kleinen Unfall eines Deutschen mit seinem Mietwagen gesehen. Dieser hatte beim Ausparken einen parkenden Roller touchiert. Er hatte auch eine Selbstbeteiligung von 5.000,- THB und den mickrigen Schaden (Blinker und Auspuffblende für gesamt unter 200,- THB) selber bezahlt. Allerdings konnte er Thai und dies war auch notwendig, denn die dreiste Eigentümerin wollte sich sogar ein neues Nummernschild bezahlen lassen, weil dieses ein wenig verbogen war. Bei einer VK ohne SB neigt man wohl eher dazu, dem Unfallgegner eine Rundherumsanierung des rollenden Schrotthaufens zu gewähren. Muß jeder selber wissen, was für ihn das Richtige ist: Diskussionen mit dem Unfallgegner oder seine Ruhe.
 
Taunusianer

Taunusianer

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
1.825
Reaktion erhalten
88
Ort
Bad Homburg
Übrigens, hatte 2009 einen kleinen Unfall eines Deutschen mit seinem Mietwagen gesehen. Dieser hatte beim Ausparken einen parkenden Roller touchiert. Er hatte auch eine Selbstbeteiligung von 5.000,- THB und den mickrigen Schaden (Blinker und Auspuffblende für gesamt unter 200,- THB) selber bezahlt. Allerdings konnte er Thai und dies war auch notwendig, denn die dreiste Eigentümerin wollte sich sogar ein neues Nummernschild bezahlen lassen, weil dieses ein wenig verbogen war. Bei einer VK ohne SB neigt man wohl eher dazu, dem Unfallgegner eine Rundherumsanierung des rollenden Schrotthaufens zu gewähren. Muß jeder selber wissen, was für ihn das Richtige ist: Diskussionen mit dem Unfallgegner oder seine Ruhe.
Also ansicht hat mal ein VK nix mit einem Schaden am Fremdfahrzeug zu tun. In der Haftplicht gibt es auch keine Selbstbeteiligung. Wenn ein Fremdschaden vorliegt, ist besteht ohnhin eine Verpflichtung, die Polizei und den Vermieter einzuschalten. Ich würde da jetzt nicht einfach so in Vorleistung treten wollen.

Dumm sieht es halt aus, wenn man ein VK mit Selbstbeteiligung hat, dann evtl. noch einen windigen lokalen Vermieter, wie sie häufig in Touristenorten anzutreffen sind. Das kann für den Mieter schon mal nach hinten losgehen. Da fährt man wohl mit einem der großen Internationalen, wahrscheinlich aber auch mit den nationalen á la Thai-car-rental besser. Zumindest habe ich da keine schlechten Erfahrungen gesammelt, auch im Schadensfall.

In meinen Augen ist vor allem immer dann Vorsicht geboten, wenn am Straßenrand ein Motorrad oder Jeep mit "for rent" Aufkleber steht. Da würde ich, vielleicht mal vom Moped abgesehen, die Finger von lassen.

Zur Haftpflichtdeckung. Bei den meisten Internationalen Vermietern und bei Thai-car-rental liegt geht die um die 1000000B los. Aber das muss nicht Standard für alle Vermieter sind. Was eine 1st-class-Versicherung standardmässig in Thailand bietet, habe ich mal hier zusammengetragen gehabt (die wäre mir für 'nen Urlaub zu wenig):
http://www.nittaya.de/touristik-25/...land-auto-fahren-36361/index3.html#post894097
Deckungssummen unterschiedlicher Anbieter (das wird wohl ausreichen):
Rent a car Thailand - Thai Rent A Car by Petchburee Car Rent Thailand.
:: Budget Car Rental Thailand. 20 locations, Bangkok, Pattaya, Phuket, Chiang Mai, Samui etc.:: Tips & Guidance > Insurance-Peace Of Mind
rent car Thailand, car rent : Hertz Car Rental (Thailand) is the world's largest general use car rental brand

Zum Vergleich sunnycars: 7.5Mil €

VG
Taunusianer
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.054
Reaktion erhalten
1.319
Ort
Hamburg
Es gibt alle grossen internationalen Anbieter in Thailand. Deutsche Anbieter sind nur Weiterverkaeufer, aendern also an angebotenen Konditionen garnichts.
Wenn du dich ein wenig damit befasst, also mal die hier genannten websites anschaust, wirst du feststellen, dass das mit den unveränderten Konditionen nicht stimmt.

Das muss dann natürlich jeder selber wissen, ob er ein paar Euro spart und damit dann eine thailändische Haftpflichtversicherung mit lediglich 2.000.000 Baht nimmt, weil er meint, das reiche in Thailand aus, oder ob er doch lieber 7,5 Millionen Euro Deckungssummer vorzieht. Ich ziehe da im Urlaub doch lieber das rundum sorglos-Paket vor.
 
Taunusianer

Taunusianer

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
1.825
Reaktion erhalten
88
Ort
Bad Homburg
Mal ein ganz anderes Thema zu Versicherungen, welches mir bis vor kurzem auch noch fremd war:

Vor einigen Wochen hatte ein Neuseeländer einen Unfall auf dem Moped. Schwerste Verletzungen, was einen längeren Krankenhausaufenthalt notwendig machte. Die Rechnung belief sich auf einen 5-stelligen Eurobetrag! Der Neuseeländer dachte: alles kein Thema, habe ja eine Auslands-KV. Was er nicht wusste: Diese KV hatte eine Klausel im Vertrag, dass Sie bei Motorradunfällen nicht zahlt. Der Neuseeländer war auch nicht in der Lage, zu zahlen, und wurde dann mal kurzerhand von der Klinik in eine Art Arrest genommen (bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob die den eingesperrt haben, aber auf jedenfall durfte er das Land nicht verlassen, bevor die Rechnung beglichen war). Das ist erst nach einiger Zeit und einem Spendenaufruf erfolgt. Keine schöne Zeit für den Neuseeländer.

Weiß jemand, ob deutsche KVs auch solche Regelungen in den Verträgen haben?
 
tigerewi

tigerewi

Senior Member
Dabei seit
03.01.2012
Beiträge
763
Reaktion erhalten
49
Ort
Schönste Stadt am Rhein
Also ansicht hat mal ein VK nix mit einem Schaden am Fremdfahrzeug zu tun. In der Haftplicht gibt es auch keine Selbstbeteiligung. Wenn ein Fremdschaden vorliegt, ist besteht ohnhin eine Verpflichtung, die Polizei und den Vermieter einzuschalten. Ich würde da jetzt nicht einfach so in Vorleistung treten wollen.
Da hast Du allerdings völlig recht, denn die VK ist ja für den eigenen Schaden zuständig. Habe zugegeben nicht zuende gedacht.

Meine mich aber erinnern zu können, daß der Deutsche, mit dem ich mich noch über die Angelegenheit unterhielt, die Regulierung des gegnerischen Schadens gerade mit Verweis auf seine SB i.H.v. 5.000,- THB begründete. In Deutschland gibt es keine SB in der Haftpflicht, in Thailand weiss ich es nicht.
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.653
Reaktion erhalten
2.167
Ort
Singapore
Wenn du dich ein wenig damit befasst, also mal die hier genannten websites anschaust, wirst du feststellen, dass das mit den unveränderten Konditionen nicht stimmt.
Was ich meine, wenn ich bei AVIS in Thailand oder AVIS in Deutschland buche, dann bekomme ich das Gleiche, was ich mir aus den Konditionen heraussuche und willens bin zu bezahlen. Genau so macht es ein Wiederverkaeufer oder Aggregator, der vielleicht der Vollkaskomentalitaet ein bisschen weiter entgegenkommt, indem er mehr Sachen fuer mehr Geld inkludiert, das kann ich aber genauso selber machen ohne Aufpreis, dafuer mit passendem Code sparen.

Wuesste nicht, das deutsche "Autovermieter" mit Krautern in Thailand zusammenarbeiten, man landet also sowieso bei AVIS, Budget & Co.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.054
Reaktion erhalten
1.319
Ort
Hamburg
Mal ein ganz anderes Thema zu Versicherungen, welches mir bis vor kurzem auch noch fremd war:

Vor einigen Wochen hatte ein Neuseeländer einen Unfall auf dem Moped. Schwerste Verletzungen, was einen längeren Krankenhausaufenthalt notwendig machte. Die Rechnung belief sich auf einen 5-stelligen Eurobetrag! Der Neuseeländer dachte: alles kein Thema, habe ja eine Auslands-KV. Was er nicht wusste: Diese KV hatte eine Klausel im Vertrag, dass Sie bei Motorradunfällen nicht zahlt. Der Neuseeländer war auch nicht in der Lage, zu zahlen, und wurde dann mal kurzerhand von der Klinik in eine Art Arrest genommen (bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob die den eingesperrt haben, aber auf jedenfall durfte er das Land nicht verlassen, bevor die Rechnung beglichen war). Das ist erst nach einiger Zeit und einem Spendenaufruf erfolgt. Keine schöne Zeit für den Neuseeländer.

Weiß jemand, ob deutsche KVs auch solche Regelungen in den Verträgen haben?
Der ist allerdings auch ohne Helm und ohne Führerschein gefahren. Ich habe allerdings daraufhin noch einmal meine Auslands-KV angesehen, da sind solche weitgehenden Ausschlüsse wie bei der neuseeländischen Versicherung nicht zu finden und wohl in Deutschland auch nicht üblich.
 
thai-robert

thai-robert

Senior Member
Dabei seit
04.05.2011
Beiträge
687
Reaktion erhalten
31
Ort
Aschaffenburg-Haibach
Also,
ich miete immer bei'nem Thai um die Ecke.
Versicherungen sind Deutsches denken.
Wollt Ihr denn den Wagen zu Schrott fahren ?
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.054
Reaktion erhalten
1.319
Ort
Hamburg
Was ich meine, wenn ich bei AVIS in Thailand oder AVIS in Deutschland buche, dann bekomme ich das Gleiche, was ich mir aus den Konditionen heraussuche und willens bin zu bezahlen. Genau so macht es ein Wiederverkaeufer oder Aggregator, der vielleicht der Vollkaskomentalitaet ein bisschen weiter entgegenkommt, indem er mehr Sachen fuer mehr Geld inkludiert, das kann ich aber genauso selber machen ohne Aufpreis, dafuer mit passendem Code sparen.

Wuesste nicht, das deutsche "Autovermieter" mit Krautern in Thailand zusammenarbeiten, man landet also sowieso bei AVIS, Budget & Co.
Ich habe auf der Avis-Website allerdings keine Möglichkeit gefunden eine vernünftige Haftpflichtversicherung auszuwählen.
 
Thema:

Mietwagen in Thailand - Vollkasko und andere Versicherungsfragen

Mietwagen in Thailand - Vollkasko und andere Versicherungsfragen - Ähnliche Themen

  • Mietwagen in Thailand

    Mietwagen in Thailand: Habe gerade den Mietwagen für September/Okober gebucht, wie meistens, bei CarDelMar. Hatte bisher stets so einen Kleinwagen wie den Mitsubishi...
  • Drei Wochen mit Mietwagen durch Thailand???

    Drei Wochen mit Mietwagen durch Thailand???: Hallo Liebe User... Ich habe vor im November drei Wochen nach Thailand zu Fliegen. Meine Frage ist jetzt, da ich noch nie da war...kann man...
  • Mietwagen Thailand

    Mietwagen Thailand: Hallo, ich werde am 12.06. nach Thailand fliegen. Obwohl ich schon oftmals mit dem Auto in Thailand unterwegs war, will ich zum ersten Mal ein...
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand

    Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand:
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand

    Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand: Ich wollte mit diesem Thema einfach mal anfragen,wer schon in Thailand Erfahrungen mit Mietfahrzeugen hatte und in welche Fallen man so tappen...
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand - Ähnliche Themen

  • Mietwagen in Thailand

    Mietwagen in Thailand: Habe gerade den Mietwagen für September/Okober gebucht, wie meistens, bei CarDelMar. Hatte bisher stets so einen Kleinwagen wie den Mitsubishi...
  • Drei Wochen mit Mietwagen durch Thailand???

    Drei Wochen mit Mietwagen durch Thailand???: Hallo Liebe User... Ich habe vor im November drei Wochen nach Thailand zu Fliegen. Meine Frage ist jetzt, da ich noch nie da war...kann man...
  • Mietwagen Thailand

    Mietwagen Thailand: Hallo, ich werde am 12.06. nach Thailand fliegen. Obwohl ich schon oftmals mit dem Auto in Thailand unterwegs war, will ich zum ersten Mal ein...
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand

    Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand:
  • Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand

    Erfahrungen mit Mietwagen in Thailand: Ich wollte mit diesem Thema einfach mal anfragen,wer schon in Thailand Erfahrungen mit Mietfahrzeugen hatte und in welche Fallen man so tappen...
  • Oben