Mentalität der Thais

Diskutiere Mentalität der Thais im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Und warum bitte? Was ist denn so geheimnisvoll und unverständlich? Cheers, X-Pat
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
phanokkao" schrieb:
...ein Ausländer wird die Denkweise bzw. Mentalität der Thais ohnehin nie verstehen.
Und warum bitte? Was ist denn so geheimnisvoll und unverständlich?

Cheers, X-Pat
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
bkk999" schrieb:
:super: Viele interessante Antworten.

Welche mit negativen Emotionen :lachen: , tolle sachliche Antworten. :super:

Wie heißt es doch so schön, es gibt über 6 Milliarden verschiedene Wahrheiten auf dieser Erde, jeder hat seine eigene.
:cool:

...aber nur eine einzige Wirklichkeit und die kommt ganz ohne Mogelpackung!


Diese Wahrheiten sind Resultat davon wie jeder Einzelne aufgrund seiner Konditionierung, den Aufnahmefaehigkeiten diese Wirklichkeit wahrnimmt, diese interpretiert, seine Schluesse zieht, dewegen muss auch ein jeder mit dieser "seiner" Wahrheit leben und klar kommen! ;-)
 
tomtom24

tomtom24

Senior Member
Dabei seit
09.03.2006
Beiträge
4.421
Reaktion erhalten
30
Ort
online
Samuianer" schrieb:
Dazu ist vielleicht interessant wie Thai das slenbst sehen:

Von Ex-Premierminister Kukrit Pramoj (PM vom 17.03.1975-12.01.1976) stammt folgendes Zitat: „Der Lebensstil der Thai ist geschmackvoll, verwöhnt von einer gütigen, schwelgenden Natur, geprägt von anpassungsfähigen moralischen Werten und einer heiteren Gelassenheit gegenüber den Problemen des Lebens… Für einen Thai besteht das Leben im Grunde in einer einzigen langen Entspannungsphase.”
Hoert sich ja fast wie altroemische Dekadenz an :lachen:

Tiefgründige Diskussionen: Gespräche mit ernstem Charakter sind generell nicht sanuk.
Das liegt wohl eher daran, dass Suedostasiaten nicht multitaskfaehig sind ;-D

x-pat" schrieb:
Aber vielleicht erwarten wir auch zuviel
Dein Posting fand ich gut., Nur nichjt den letzten Satz. Bestaetigt es doch wieder einmal den Blick herab.

Denn: die Menschen hier leben bspw. schon laenger friedlich miteinander (auch unterschiedliche Kulturkreise), als wir das auch nur ansatzweise schafften.

Deshalb ist vielleicht der Begriff "Moderne/alte Ansichten" auch nicht ganz in Ordnung. Wer sagt denn, dass der westliche Stil Moderne bedeutet? Vielmehr begeht Thailand also momentan den Fehler, den Ansichten der westlichen Welt zu verfallen, anstelle sich vernuenftig weiterentwickeln zu koennen (die wahren nachteile der Gloablisierung). Denn so blutruenstig wie der Westen waren selbst Thais nie...
 
P

petpet

Gast
bkk999" schrieb:
...
Aber die Thais??

Meiner Meinung nach:

Arrogant und Dümmlich, oder auch Dümmlich / Arrogant.
...
Dummheit würde bedeuten, dass den Thais jegliches Problemlösungsverhalten fehlt und auch die Fähigkeit zur Empathie.

Arroganz als weiteres Hauptmerkmal zur Beschreibung der thailändischen Bevölkerung heranzuziehen, kann eigentlich nur an einem Mangel der Fähigkeit zur Differenzierung liegen. Möglicherweise ist der Threadstarter aber auch blind und taub oder Autist? :nixweiss:
 
P

petpet

Gast
phanokkao" schrieb:
...daher sollte man einfach danach handeln " jeder nach seiner Fasson " [highlight=yellow:2dd4869278]und die Kontakte auf ein äussserstes Minimum reduzieren damit man nicht ins Fettnäpschen tritt.[/highlight:2dd4869278]
Wenn Du das als Resume aus Deinen 2,x Jahren Thailandaufenthalt ziehst und der Meinung bist, dass Du mit diesem Deinem Credos den im Alltag eines Ausländers sich entwickelnden Problemen bislang bestens begegnen konntest, dann hast Du bislang nicht sehr viel begriffen. Schade um eine verstreichende Chance!
 
dermitdemEseltanzt

dermitdemEseltanzt

Senior Member
Dabei seit
28.07.2004
Beiträge
452
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
bkk999" schrieb:
Wie ist euere Erfahrung/Meinung zur Mentalität der Thais.

Meiner Meinung nach:

Arrogant und Dümmlich, oder auch Dümmlich / Arrogant.

Eure Meinung / Erfahrung??
es gibt sie doch überall auf dieser unseren Welt die Arroganten und Dümmlichen...

vielleicht, oder besser beschrieben, habe ich mir so manchesmal gedacht, die Propaganda von Fernsehen und auch Plakaten erinnert mich etwas an die alte verunkende DDR :-(
Für alles gibt es Uniformen usw.

Was mir besonders aufgefallen ist, sie sind manchmal wie Kinder gehen etwas unbedarft an gewisse Probleme heran, zb. Transporte im Straßenverkehr, da kann es einem schon mal den Magen umdrehen bei dem was sie veranstalten.
Können über Sachen im Fernsehen lachen, worüber ich noch nicht mal schmunzeln kann.
Sie nehmen das Leben halt etwas leichter als wir, was bestimmt kein Fehler ist.

ich habe mir ein bissel die Mentalität angenommen, sehe vieles nicht mehr so verbissen und lebe damit wesentlich besser und ruhiger als vorher :super:
 
wasa

wasa

Gesperrt
Dabei seit
13.07.2002
Beiträge
7.876
Reaktion erhalten
433
Ort
Bangkok
phanokkao hat folgendes geschrieben: (Original Beitrag)
...daher sollte man einfach danach handeln " jeder nach seiner Fasson " und die Kontakte auf ein äussserstes Minimum reduzieren damit man nicht ins Fettnäpschen tritt.

@petpet
Wenn Du das als Resume aus Deinen 2,x Jahren Thailandaufenthalt ziehst und der Meinung bist, dass Du mit diesem, Deinem Credos den im Alltag eines Ausländers sich entwickelnden Problemen bislang bestens begegnen konntest, dann hast Du bislang nicht sehr viel begriffen. Schade um eine verstreichende Chance!


Warum muss immer vieles hier geschriebene sofort negativ runter gemacht werden?
Kann man nicht einfach eine Meinung im Raum stehen lassen?
Bitte erstmal 2,x Jahre in LOS leben und dann draufhauen.

mfg
 
P

petpet

Gast
wasa" schrieb:
phanokkao hat folgendes geschrieben: (Original Beitrag)
...daher sollte man einfach danach handeln " jeder nach seiner Fasson " und die Kontakte auf ein äussserstes Minimum reduzieren damit man nicht ins Fettnäpschen tritt.

@petpet
Wenn Du das als Resume aus Deinen 2,x Jahren Thailandaufenthalt ziehst und der Meinung bist, dass Du mit diesem, Deinem Credos den im Alltag eines Ausländers sich entwickelnden Problemen bislang bestens begegnen konntest, dann hast Du bislang nicht sehr viel begriffen. Schade um eine verstreichende Chance!


Warum muss immer vieles hier geschriebene sofort negativ runter gemacht werden?
Kann man nicht einfach eine Meinung im Raum stehen lassen?
Bitte erstmal 2,x Jahre in LOS leben und dann draufhauen.

mfg
Wasa, da dieses Forum nicht darauf aufbaut, dass hier dargebotene Meinungen bestenfalls unkommentiert bleiben sollen, handle ich entsprechend und kommentiere, bzw. antworte auf manchen Beitrag mit meiner eigenen Meinung. Im günstigsten Fall entsteht so eine Diskussion, aus der sich für die Teilnehmer neue Perspektiven entwickeln können und somit ein durchaus positiver Effekt entstehen könnte.

Es geht mit persönlich nicht darum, jemanden negativ runter-zumachen! Persönlich ziehe ich aus einer ehrlichen Antwort mehr Nutzen als aus keiner Reaktion (wie von Dir nun gefordert) oder einer, in der mir Mitgefühl ohne Substanz ausgesprochen wird.
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
tomtom24" schrieb:
Dein Posting fand ich gut., Nur nichjt den letzten Satz. Bestaetigt es doch wieder einmal den Blick herab.

Denn: die Menschen hier leben bspw. schon laenger friedlich miteinander (auch unterschiedliche Kulturkreise), als wir das auch nur ansatzweise schafften.

Deshalb ist vielleicht der Begriff "Moderne/alte Ansichten" auch nicht ganz in Ordnung. Wer sagt denn, dass der westliche Stil Moderne bedeutet? Vielmehr begeht Thailand also momentan den Fehler, den Ansichten der westlichen Welt zu verfallen, anstelle sich vernuenftig weiterentwickeln zu koennen (die wahren nachteile der Gloablisierung). Denn so blutruenstig wie der Westen waren selbst Thais nie...
Oh je, Tomtom! Es hat den Anschein als ob du einige romantische Vorstellungen über Thailand unterhältst, die dem harten Licht der Realität nicht standhalten. Zu dem friedlichen Zusammenleben sage ich nur: Preah Vihear, burmesische Grenze, laotische Flüchtlinge . Die Thais unterhalten zu ihren Nachbarn Beziehungen, die keineswegs immer friedlich waren und sind. Ich will gar nicht davon anfangen, wie es innenpolitisch gerade aussieht. ...und von einer gemeinschaftlichen Administration wie der EU ist man hier noch meilenweit entfernt (obwohl die EU natürlich nicht das Maß der Dinge ist).

Die "Blutrünstigkeit des Westens" halte ich für einen nicht-belegbaren Mythos. Fast jede Nation kann auf Kriege und dunkle Kapitel in der eigenen Geschichte zurückblicken, ob westlich oder östlich. Da gibt's leider nur ganz wenige Ausnahmen. Das Ausmaß des Unheils ist in der Regel pproportional zur politischen Bedeutung des jeweiligen Staates. Thailand hat seinen gerechten Anteil an Greultaten auf dem Kerbholz, und ein kurzer Blick auf die Geschichte des Landes wird das bestätigen.

Was "die Moderne" angeht, sie ist in der Tat synonym mit der westlichen Welt, obwohl sie mittlerweile zu einem globalen Phänomen geworden ist. Die Moderne hat ihren geistesgeschichtlichen Ursprung in der wissenschaftlichen Revolution in Europa, die bereits im 16ten Jahrhundert begann. Weitere Etappen sind dann Frühindustrialisierung, Aufklärung, Aufstieg der Mittelschicht, Nationalismus, und so weiter. Wir befinden uns ja mittlerweile in der "Postmoderne" und das Problem in Thailand -und vielen anderen Staaten- ist, dass sie aus einem vor-modernen oder bestenfalls protomodernen Stand in die Postmoderne gerissen wurden und diese Entwicklungen übersprungen haben.

Warum ist das ein Problem? Weil mit vor-modernen Denkmustern einfach keine moderne Staatsführung möglich ist. Man sieht ja momentan ganz deutlich wie schwer Thailand sich mit Demokratie und rechtsstaatlichem Liberalismus tut. Das sind eben Errungenschaften der Moderne, einer Periode die Thailand übersprungen hat.

Cheers, X-Pat
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.429
Reaktion erhalten
7.454
Ort
Im Norden
wenn also jemand oft in Fettnäfchen tritt, dann ist es aus seiner Sicht wahrscheinlich besser das in Zukunft zu unterlassen

Das ist ja grundsätzlich für beide Seiten erstmal völlig ok

guten Tag und ansonsten macht halt jeder sein eigenes Ding ist
auch meine Einstellung hier, ich pflege auch keine Kontakte bei mir im Dorf darüberhinaus, seitdem lebe ich friedlicher
 
G

Guest

Gast
Ui, nach dem lesen des Eingangsposting war ich sicher hier einen Freitagsthread zu finden, aber Respekt fuer die vielen guten Beitraege.
Ich teile x-pads Meinung nun so gar nicht, dass die Thais sich dem westlichen Stil und wirtschaften anpassen muessten. Ganz im Ggenteil, halte ich es fuer den derzeitigen Kardinalfehler sich schon so weit darauf eingelassen zu haben. Thailand ist immer amn besten damit gefahren autark zu bleiben und das waren sie auch immer Meister.

Schon vor 30 Jahren hat Carabao die Anbiederung und Globalisierung scharf kritisiert. Da waere heute eine Rueckbesinnung und staerkere Abgrenzung vom Westen dringend geboten.

Auch haben die Thais schon lange aufgeforstet und Nationalparks ausgewiesen als man in unseren Breiten noch jeden Grashalm beseitigt hat. Da waren uns die Thais sehr lange voraus.

Dass die Probleme heute da immer groesser werden liegt vor allem am Einfluss von aussen. Jedenfalls, wenn eins falsch am Platz ist dann Arroganz und ein Blick von oben auf dieses Volk.

Ich halte es auch eion bisserl anders als hier geschrieben, ich vermeide im LOS moeglichst jeden kontakt mit Auslaendern, wenn das auch schon wegen deren zunehmender Masse immer schwerer ist und bleibe unter Thais.

Dann hab ich mit der Arroganz wenigstens keine Probleme. :-)
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.429
Reaktion erhalten
7.454
Ort
Im Norden
X-Pat

:super: gute Analyse

Extranjero

Du bist wohl ein Romantiker


wer Thailänder verstehen will sollte sich eventuell mal näher mit dem Thaiboxen beschäftigen, da lernt man viel über die
Mentalität, und den Sinn des Lächelns, über Leidensfähigkeit,
mentaler Stärke, Stolz, Wettleidenschaft, Sannuk, Mitleid
und Respekt nach thailändischen Maßstäben

Vordergründig ists für den Laien nur ne Prügelei
 
P

petpet

Gast
rolf2" schrieb:
wenn also jemand oft in Fettnäfchen tritt, dann ist es aus seiner Sicht wahrscheinlich besser das in Zukunft zu unterlassen

Das ist ja grundsätzlich für beide Seiten erstmal völlig ok
Sicherlich! Wenn die selbst verordnete Isolation das geringere Übel darstellt, ist das wohl so!
guten Tag und ansonsten macht halt jeder sein eigenes Ding ist
auch meine Einstellung hier, ich pflege auch keine Kontakte bei mir im Dorf darüberhinaus, seitdem lebe ich friedlicher
Du gibst auch nicht den Eindruck ab, dass Du in Thailand lebend unglücklich wärst. Jedenfalls habe ich das bei Dir noch nicht gelesen. :-)
 
messma2008

messma2008

Senior Member
Dabei seit
01.11.2008
Beiträge
3.077
Reaktion erhalten
263
arrogante Thais??
vielleicht gegenüber der Isaanis :rolleyes: oder den Nachbarvölkern?
mir gegenüber war noch keiner arrogant, eher spielen sich Farangs arrogant auf.

dumme Thais??
nee dumm sind sie sicher nicht, aber nicht gerade die geschäftstüchtigsten, denke da haben die Chinesen und Vietnamesen die Nase weit vorne.

aber die Sehnsucht nach materiellen Werten (Geld und Gold) finde ich ist etwas übertrieben, um nicht zu sagen befremdlich. Prestige ist ihnen sehr wichtig.
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
Extranjero" schrieb:
Ich teile x-pads Meinung nun so gar nicht, dass die Thais sich dem westlichen Stil und wirtschaften anpassen muessten.
Aber hallo! Das habe ich ja gar nicht gesagt. Ich bin überhaupt nicht der Meinung, dass Thailand sich dem Westen anpassen sollte, sondern ich würde es viel lieber sehen, dass das Land sich seine kulturelle Identität erhält. Darüberhinaus wäre es mir lieber, wenn Thailand sich auf seine buddhistischen Werte besinnt, anstatt auf die kurzlebigen materiellen Werte einer Konsumgesellschaft zu bauen. Aber das passiert ja scheinbar nicht.

Stattdessen passiert folgendes: Thailand eignet sich in rasendem Tempo westliche Technologie und Kulturartefakte an, ohne deren Grundfeste und Bedeutung zu verstehen. Dies führt dazu, dass viel Ramsch übernommen wird, das vieles nur halbherzig kopiert wird, und das die wirklich wertvollen Errungenschaften des Westens nur langsam durchsickern. Keine solide Grundlage für den gesellschaftlichen Wandel. Die thailändische Mentalität spielt hier eine große Rolle, denn Sie bestimmt letztendlich wie sich dieser Wandel vollzieht.

Außerdem muss man zwischen westlichem Kulturgut und allgemeinen Errungenschaften der Menschheit unterscheiden. Vielleicht importiert Thailand zuviel des ersteren und zuwenig des letzteren. Mit Errungenschaften der Menschheit meine ich Menschenrechte, Demokratie, Liberalismus, Säkularismus, Rechtsstaatlichkeit, Meinungs- und Pressfreiheit, Sozialfürsorge, medizinische Versorgung, freie Bildung, usw. Obwohl vieles davon seinen Ursprung in der westlichen Hemisphere hat, handelt es sich um globale Errungenschaften.

Extranjero" schrieb:
Auch haben die Thais schon lange aufgeforstet und Nationalparks ausgewiesen als man in unseren Breiten noch jeden Grashalm beseitigt hat. Da waren uns die Thais sehr lange voraus.
Belege?

Extranjero" schrieb:
Schon vor 30 Jahren hat Carabao die Anbiederung und Globalisierung scharf kritisiert. Da waere heute eine Rueckbesinnung und staerkere Abgrenzung vom Westen dringend geboten.
Darin sehe ich eher ein sentimentales Zurücksehnen nach den (vermeintlich) goldenen Zeiten der Feudal/Agrargesellschaft. Ich kann solche romantischen Regungen zwar verstehen, aber sie sind letztendlich weder rational noch sonderlich hilfreich. Thailand kann sich weder zurücklehnen noch vom Weltgeschehen abkapseln, jedenfalls nicht ohne desaströse Folgen. Das Land muss nach vorne blicken und die eigene Zukunft aktiv gestalten.

Cheers, X-Pat
 
djingdjo

djingdjo

Senior Member
Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
497
Reaktion erhalten
3
Ort
Aßlar
Arroganz, Egoismus oder „nur“ auf den eigenen Vorteil bedacht?
…oder einfach nur unwissend und uninteressiert?

Begebenheit aus dem wahren Leben.


---------------------------------------------------------------------------------------------------
Neulich in D an einer roten Ampel:

Man hört und sieht einen Krankenwagen kommen. Mit Blaulicht und Tatütata.
Die Autofahrer an der roten Ampel fahren nach links und recht und bilden so eine Gasse.

Ich frage beiläufig im Auto meine Mitfahrer aus TH: Was passiert in TH, z.B in BKK in einer solchen Situation?
Einheitliche Meinung: Nichts!
Ich sage: Thais sind egoistisch. Sie selbst liegen nicht im Krankenwagen, also ist es ihnen egal. Auch kennen sie denjenigen nicht, also warum sollten sie irgend etwas untenehmen?

Ich bekomme zur Antwort: Aber nein, sie wissen nicht was sie tun sollen. Niemand hat es ihnen gesagt.
---------------------------------------------------------------------------------------------------


Ich frage mich, was denkt man wohl, wenn man an einer roten Ampel steht und hinten steht ein Krankenwagen, der sich mit lautem Tatütata bemerkbar macht?

Auf den Gedanken, dass es einem selbst so ergehen kann und man dann froh wäre, wenn die restlichen Autofahrer mitdenken würden, kommt man anscheinend nicht.
 
G

Guest

Gast
x-pad, kan mich in vielem anschliessen, allerdings ist mir das ein zu negativer Blick. Man merkt auch, dass du aus Europa lange weg bist. Die ganzen Dinge die du als positive westliche Kultur und Polditikerrungenschaften beschreibst -wolit du recht hast-gehen hier auch so rasant den Bach runter dass mans echt nicht mehr mit ansehen moechte.

Ich kann da aktuell schon keinen Unterschied feststellen, schon gar nciht bei der Generation unter dreisig.

Was die Wirtscahft in Thailand angeht, da werden in meinen Augend urchaus die richtigen Weichen gestellt, Thailand hat doch in der Nahrungsmittelindustrie, in der Rohstoffversorgung, im internationalen Tourismus Marken uhnd Konzerne aufgebaut die international mitspielen. Da ist man ueberall alengst einer der Global Player. Die besten Hotels in D wie das Vier Jahreszeiten oder das Adlon sind in thailaendischer Hand.

Auch Automobilindustrie, Medizin Chemie, Textil, da ist man doch ueberall sehr gut aufgestellt.

Dazu kommt dass Thailand seine Geburtenrate im Griff hat, ein langfristiger Vorteil den man nicht unterschaetzen sollte.

Natuerlich gibts daneben Bereiche in denen dringend Nacholbedarf besteht, das kann man aber auch als Chance sehen. Nehmen wir nur mal die Umweltindustrie, da steckt ein Riesenpotential das man endlcih angehen sollte und muss. Weisst du eh. :lol:

Zu den Belgenen der Umweltaktivitaeten, reicht dieser kurze Aufriss?
http://www.clickthai.de/Land/NParks/np.html

Wirtschaftlich geht das Land schon in die richtige Richtung, dass der um sich greifende Materialismus nun so gar nicht gut tut und da ein Umdenken zwingend wuenschenswert ist da sind wir uns nun so voellig einig.
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
Extranjero" schrieb:
Die "Industrien" sind fast alle Multinationale, National Parks: Salween!

Ich bekomme von deinem Post den Eindruck, das du mit einer rosa Brille unterwegs bist und vielleicht zuviel mit Lokals "unterwegs".....aber Morgen dazu mal mehr!
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.429
Reaktion erhalten
7.454
Ort
Im Norden
das sehe ich aber auch so, die angesprochenen Industrien sind doch vorwiegend in ausländischer Hand, Amerikaner, Deutsche, Japaner, Chinesen um mal die wichtigsten zu nennen.

Die Thais stellen doch höchstens die Arbeitskraft und ne Infrastruktur.

Und der umweltgedanke ist doch höchstens ein Anliegen einiger weniger aus dem Bereich der Mönche oder aus der Highsociety
bzw oberer Mittelschicht, die ja bekanntlich recht dünn ist.

Ansonsten ist Thailand vom Umweltschutz und Einsatz entsprechnder Technologien und der Verankerung solcher wichtigen Gedanken in den weitaus größten Anteilen der Gesellschaft noch ca 50 Jahre zurück.

In Thailand werden z.B. immer noch Pestizide eingesetzt die in Europa seit ca. 20 Jahren nicht mehr verwendet werden dürfen.

Übrigens Extranjero, diese weisen Bauern versprühen dat Zeuchs ohne auf die Konzentration groß zu schauen, oder sich selbst irgendwie zu schützen. Keine Gasmasken, keine Gummihandschuhe, keine Ganzkörperschutzanzüge, keine einhaltung irgendwelcher Schutzmaßnahmen, oder Bestimmungen, heute gespritzt und morgen gesund auf den Teller ist die Devise und die Giftreste mitsamt der Flaschen in den nächsten Fluß....

Träum du mal weiter, von Leuten mit "Allgemeinbildung", solche Sachen stehen nämlich in den Beipackzetteln der
Giftindustrie und nicht etwa in den Sternen oder werden vom Wind dem Bauern in sein bäuerliches Urwissen eingepflanzt, dazu braucht es "Bildung"
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Extranjero" schrieb:
Dazu kommt dass Thailand seine Geburtenrate im Griff hat, ein langfristiger Vorteil den man nicht unterschaetzen sollte.
Huch! Die Notwendigkeit des Aufbaus einer eigenständigen RV und PV siehst Du als langfristigen Vorteil? :gruebel:
 
Thema:

Mentalität der Thais

Mentalität der Thais - Ähnliche Themen

  • Die liebe (Thai)Familie - Undankbar oder einfach nur Mentalität?

    Die liebe (Thai)Familie - Undankbar oder einfach nur Mentalität?: Hi, seit 2008 reise ich regel massig (ca. 3 mal im Jahr) zu meiner Freundin in den Issaan. Über die Jahre habe ich schon recht viel Kohle dort...
  • Mentalität der Thailänderinnen...

    Mentalität der Thailänderinnen...: So, nun fang ich mal an: Seit ca. Wochen beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Thailand und speziell den Thaifrauen! Ich möchte nun so...
  • Können Thais/Laos deutsche Arbeitsmoral und Mentalität lernen?

    Können Thais/Laos deutsche Arbeitsmoral und Mentalität lernen?: Kampaseuth Seneyavong aus Laos hospitiert derzeit in Mainfranken um die deutsche Arbeitskultur kennen zu lernen: Das Einmaleins der deutschen...
  • Thai Mentalität und Eifersucht

    Thai Mentalität und Eifersucht: Sagt man, ist das eine Sache der Mentalität das Thais so Eifersüchtig sind, oder ist das nur bei mir der Fall? Ich muss sagen das es echt...
  • Mentalitaet zum Verstehen???

    Mentalitaet zum Verstehen???: Hallo zusammen :wink:, vielleicht kann mir ja jemand dabei behilflich sein die Einstellung der Thais zur Familie zu verstehen: gestern morgen...
  • Mentalitaet zum Verstehen??? - Ähnliche Themen

  • Die liebe (Thai)Familie - Undankbar oder einfach nur Mentalität?

    Die liebe (Thai)Familie - Undankbar oder einfach nur Mentalität?: Hi, seit 2008 reise ich regel massig (ca. 3 mal im Jahr) zu meiner Freundin in den Issaan. Über die Jahre habe ich schon recht viel Kohle dort...
  • Mentalität der Thailänderinnen...

    Mentalität der Thailänderinnen...: So, nun fang ich mal an: Seit ca. Wochen beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Thailand und speziell den Thaifrauen! Ich möchte nun so...
  • Können Thais/Laos deutsche Arbeitsmoral und Mentalität lernen?

    Können Thais/Laos deutsche Arbeitsmoral und Mentalität lernen?: Kampaseuth Seneyavong aus Laos hospitiert derzeit in Mainfranken um die deutsche Arbeitskultur kennen zu lernen: Das Einmaleins der deutschen...
  • Thai Mentalität und Eifersucht

    Thai Mentalität und Eifersucht: Sagt man, ist das eine Sache der Mentalität das Thais so Eifersüchtig sind, oder ist das nur bei mir der Fall? Ich muss sagen das es echt...
  • Mentalitaet zum Verstehen???

    Mentalitaet zum Verstehen???: Hallo zusammen :wink:, vielleicht kann mir ja jemand dabei behilflich sein die Einstellung der Thais zur Familie zu verstehen: gestern morgen...
  • Oben