Mentalität der Thailänderinnen...

Diskutiere Mentalität der Thailänderinnen... im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Ob das der Idealfall ist. Für mich stellt sich die Situation so dar. Eine wesentlich jüngere Thai heiratet ihren Farang hauptsächlich als...
A

antibes

Gast
Die beschriebenen Geschichten über Thailänderinnen und ihre Farungs höre ich immer wieder. Ich habe mich gefragt, wie das sein kann das die Kerle immer auf einen bestimmten Typ von Thailänderin reinfallen.
Von daher wird es im Idealfall eher so ablaufen: Die Liebe fällt, wo sie hinfällt und wir kriegen die Reaktion, die wir mit unserem Verhalten/Aussehen auslösen.
Ob das der Idealfall ist.

Für mich stellt sich die Situation so dar.

Eine wesentlich jüngere Thai heiratet ihren Farang hauptsächlich als Versorger. Geht man noch von dem Background der meisten der Damen aus, so sind sie viel raffinierter als ihr männliches Gegenüber bzw. haben z.T. schon lange Erfahrung mit Farangs. Sie wissen welcher Mann "goodheartet " ist und welcher nicht.
Sieht man die Erfolgsquote der Ehen hier an, dann ist das Projekt "Heiratet" einer Thai auch nicht der absolute Bringer.

Viele der hier verheirateten Farangs schweigen sich über ihre Ehe aus oder führen eine Ehe, die mit Augenhöhe (von beiden Seiten aus betrachtet) nichts zu tun hat. Manch einem würde einmal eine wirtschaftliche Krise wie ein Jobverlust gut tun, um die wahren Qualitäten seiner Frau einschätzen zu können. Ich kenne hier einige Ehen und sehe wie diese z.T. im Forum dargestellt werden. "Anspruch und Wirklichkeit" sind da zwei paar Stiefel.
Auffällig dass sich in den Foren schon viele Schreiber besonders als Gralshüter der Thairehen hervor getan haben, die später das pure Gegenteil erlebt haben und kläglich gescheitert sind. Ich erinnere da nur an den Schreiber mit der Frau "in der Villa mit großem Garten" oder dem Krabibesucher, dessen Frau zufällig mit einem wesentlich jüngeren Studentenkommulitonen laufend unterwegs war.

Wer natürlich eine Frau erwischt hat, die ihm loyal zur Seite steht und entsprechendes Auftreten besitzt, der ist zu beglückwünschen. Da kenne ich auch ein paar positive Verbindungen, auch hier aus dem Forum.

Nur jemanden, dessen Ehe gescheitert ist bzw. der keine Lust mehr darauf hat, als "gescheiterte Existenz" darzustellen ist genau so unrichtig, wie allgemein ein Blankoscheck für eine Ehe mit einer Thai auszustellen.
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.983
Reaktion erhalten
4.864
Ort
Superior
Und gerade Du hast die Kompetenz, Dich dazu äußern zu können?
Was irritiert Dich denn?
Und ja, ich bin auch von einer Landsmaennin geschieden.

Darum ging es doch in dem von mir zitierten Post.
Oder etwa nicht?
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.112
Reaktion erhalten
368
Und gerade Du hast die Kompetenz, Dich dazu äußern zu können?
Ein Gescheiterter hat sie sicher nicht das steht fest - ein Gescheiterter ist auch selbst schuld am Scheitern weil immer beide schuld sind.
 
M

Monta

Gesperrt
Dabei seit
09.04.2012
Beiträge
771
Reaktion erhalten
0
Ort
Köln
@steike, antworte auf meine Frage, wenn Du sie schon zitierst, oder lass es einfach bleiben.
Aber schwurbel nicht herum.
Du weißt genau, dass es um etwas anderes ging.
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.983
Reaktion erhalten
4.864
Ort
Superior
@steike, antworte auf meine Frage, wenn Du sie schon zitierst, oder lass es einfach bleiben.
Aber schwurbel nicht herum.
Du weißt genau, dass es um etwas anderes ging.
Keine Ahnung was Dich an meiner Aeusserung so aufbringt.
Und nein, ich bin ahnungslos.

Bitte lies mein Statement noch einmal.
Du kannsr mir gern die Kompetenz zum Thema absprechen. Aeussern werde ich mich trotzdem genau dann, wenn ich es moechte.
Sorry.
 
A

antibes

Gast
Die Schuld liegt beim Gescheiterten - und die vielen vielen Gescheiterten wollen es nie wahrhaben - darum sind sie ja gescheitert....
Wenn man heute Opfer einer Straftat wird, dann hat man sich bestimmt nicht die Opferrolle ausgesucht, sondern war zur falschen Zeit am falschern Platz.
Wenn man den falschen Partner gewählt hat, der unter Aufbietung des größtmöglichsten Einsatzes an Manipulation den gebeutelten Farang zur Ehe täuschte, dann ist das einfach Pech. Selbstüberschätzung einmal ausgenommen.

Aber du weißt ja.

Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen. :lachen:
 
M

Monta

Gesperrt
Dabei seit
09.04.2012
Beiträge
771
Reaktion erhalten
0
Ort
Köln
@RAR, also wenn eine Bank überfallen wird ist sie die Gescheiterte und zumindest hälftig schuld?
 
B

Babelfisch

Gesperrt
Dabei seit
21.12.2012
Beiträge
61
Reaktion erhalten
0
Wie verquer muss man eigentlich denken, um eine eigene aktive Handlung (Heirat mit einer Thailänderin) mit einem Banküberfall zu vergleichen, nur um sich aus der eigenen Verantwortung zu stehlen?
 
M

Monta

Gesperrt
Dabei seit
09.04.2012
Beiträge
771
Reaktion erhalten
0
Ort
Köln
@Babel, wovon schreibst Du?
Darum geht es doch gar nicht.
 
B

Babelfisch

Gesperrt
Dabei seit
21.12.2012
Beiträge
61
Reaktion erhalten
0
Nicht? Ihr vergleicht hier das Scheitern einer Beziehung damit, dass man Opfer einer Straftat wird, oder?
 
B

baan

Gesperrt
Dabei seit
22.12.2012
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Wie verquer muss man eigentlich denken, um eine eigene aktive Handlung (Heirat mit einer Thailänderin) mit einem Banküberfall zu vergleichen, nur um sich aus der eigenen Verantwortung zu stehlen?
Die Verantwortung der Thai oder des Farangs?
 
B

Babelfisch

Gesperrt
Dabei seit
21.12.2012
Beiträge
61
Reaktion erhalten
0
Die Verantwortung der Thai oder des Farangs?
Wenn ich eine Frau (Thai oder nicht) heirate, ist es doch wohl meine alleinige Verantwortung. Also so lange mich niemand mit einer Knarre am Kopf aufs Standesamt scheucht.

Oder wer soll sonst für MEIN Handeln verantwortlich gemacht werden? Immer "die Anderen" oder eventuell sogar die Gesellschaft oder wer, wenn nicht ich?
 
B

baan

Gesperrt
Dabei seit
22.12.2012
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Ein Gescheiterter hat sie sicher nicht das steht fest - ein Gescheiterter ist auch selbst schuld am Scheitern weil immer beide schuld sind.
Immer? Aus meinem Erfahrungskreis ist es aber meist gerade bei Thai-Deutschen Ehen eben nicht so, dass beide Schuld waren, sondern sich die Thai meist gut geplant aus der Ehe verabschiedet haben und die (unerfahrenen) Farangs gar nicht wußten wir ihnen geschah.
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.983
Reaktion erhalten
4.864
Ort
Superior
So, Jungs.
Zeit zum Aufraeumen.
Bitte fuer eine Weile in anderen Threads aktiv(er) werden ;)
Danke.
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.983
Reaktion erhalten
4.864
Ort
Superior
UPDATE

Der Thread ist wieder offen.
Bitte auf Sachlichkeit achten und andere persoenlich angehen.
Danke!
 
B

baan

Gesperrt
Dabei seit
22.12.2012
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Wenn ich eine Frau (Thai oder nicht) heirate, ist es doch wohl meine alleinige Verantwortung. Also so lange mich niemand mit einer Knarre am Kopf aufs Standesamt scheucht.

Oder wer soll sonst für MEIN Handeln verantwortlich gemacht werden? Immer "die Anderen" oder eventuell sogar die Gesellschaft oder wer, wenn nicht ich?
Achso. Verstehe ich das jetzt richtig? Wir sind selbst Schuld, wenn wir eine Thai heiraten oder geheiratet haben?
 
Thema:

Mentalität der Thailänderinnen...

Mentalität der Thailänderinnen... - Ähnliche Themen

  • Die liebe (Thai)Familie - Undankbar oder einfach nur Mentalität?

    Die liebe (Thai)Familie - Undankbar oder einfach nur Mentalität?: Hi, seit 2008 reise ich regel massig (ca. 3 mal im Jahr) zu meiner Freundin in den Issaan. Über die Jahre habe ich schon recht viel Kohle dort...
  • Können Thais/Laos deutsche Arbeitsmoral und Mentalität lernen?

    Können Thais/Laos deutsche Arbeitsmoral und Mentalität lernen?: Kampaseuth Seneyavong aus Laos hospitiert derzeit in Mainfranken um die deutsche Arbeitskultur kennen zu lernen: Das Einmaleins der deutschen...
  • Thai Mentalität und Eifersucht

    Thai Mentalität und Eifersucht: Sagt man, ist das eine Sache der Mentalität das Thais so Eifersüchtig sind, oder ist das nur bei mir der Fall? Ich muss sagen das es echt...
  • Mentalität der Thais

    Mentalität der Thais: Wie ist euere Erfahrung/Meinung zur Mentalität der Thais. Ich weiß man kann es nicht verallgemeinern aber... Wir Deutsche gelten allg. als...
  • Mentalitaet zum Verstehen???

    Mentalitaet zum Verstehen???: Hallo zusammen :wink:, vielleicht kann mir ja jemand dabei behilflich sein die Einstellung der Thais zur Familie zu verstehen: gestern morgen...
  • Mentalitaet zum Verstehen??? - Ähnliche Themen

  • Die liebe (Thai)Familie - Undankbar oder einfach nur Mentalität?

    Die liebe (Thai)Familie - Undankbar oder einfach nur Mentalität?: Hi, seit 2008 reise ich regel massig (ca. 3 mal im Jahr) zu meiner Freundin in den Issaan. Über die Jahre habe ich schon recht viel Kohle dort...
  • Können Thais/Laos deutsche Arbeitsmoral und Mentalität lernen?

    Können Thais/Laos deutsche Arbeitsmoral und Mentalität lernen?: Kampaseuth Seneyavong aus Laos hospitiert derzeit in Mainfranken um die deutsche Arbeitskultur kennen zu lernen: Das Einmaleins der deutschen...
  • Thai Mentalität und Eifersucht

    Thai Mentalität und Eifersucht: Sagt man, ist das eine Sache der Mentalität das Thais so Eifersüchtig sind, oder ist das nur bei mir der Fall? Ich muss sagen das es echt...
  • Mentalität der Thais

    Mentalität der Thais: Wie ist euere Erfahrung/Meinung zur Mentalität der Thais. Ich weiß man kann es nicht verallgemeinern aber... Wir Deutsche gelten allg. als...
  • Mentalitaet zum Verstehen???

    Mentalitaet zum Verstehen???: Hallo zusammen :wink:, vielleicht kann mir ja jemand dabei behilflich sein die Einstellung der Thais zur Familie zu verstehen: gestern morgen...
  • Oben