Mel Gibson´s Die Passion Christi

Diskutiere Mel Gibson´s Die Passion Christi im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; Heute nachmittag hatte ich das zweifelhafte Vergnügen das neuste Machwerk von Mel Gibson mir im Kino anzusehen. :zorn: Die Handlung dreht sich...
H

Haj

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.01.2004
Beiträge
31
Reaktion erhalten
0
Ort
Schaumburg
Heute nachmittag hatte ich das zweifelhafte Vergnügen das neuste Machwerk von Mel Gibson mir im Kino anzusehen. :zorn:

Die Handlung dreht sich von der Verhaftung bis zu Kreuzigung von Jesus, es war aber mehr als offentsichtlich das es nur schmückendes Beiwerk und austauschbar war, denn vorrangig ging es um die grausamen Folterszenen.

Für Sado-Maso Fetishisten mag das ja ein geiler Film sein, und ist bestimmt die Nr.1 in deren Hitlisten, aber ich habe in 34 Jahren als Kinogänger noch nie so einen kranken Film gesehen.
Dagegen ist jeder Pornofilm ein Kunstwerk.

Mit immer noch aufgebrachten Gruss
Matthias
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Die Warnungen über den Film waren ja schon lange rumgegangen.

Denn nur zahlende Kunden machen einen Film zum Hit.

P.S.
Früher gab es von Bertolucci und einigen wilden Franzosen Kunstwerke mit pornographischen Inhalt.

Nicht zu vergessen, der japanische Klassiker von der Frau, mit dem Andenken ihres verstorbenen Mannes.

Heute ist es lustig, wie amerikanische Reisegruppen in Rom über nackte Herkulesstatuen sich empören, sie seien zu pornographisch.

Selbst in den venezianischen Kirchen gab es Zeiten,

wo die nackten Brüste der Fresken nicht mehr den Zeitgeist traffen,
und die Fresken einfach übermahlt wurden.

Computerröntgenfotos können heute die verschiedenen Ebenen wieder sichtbar machen, und es kommt eine halbe Odysse zum Vorschein : Prüderie, Freizügigkeit, Prüderie, Freizügigkeit, Prüderie, Freizügigkeit,...
 
W

waanjai

Gast
Vorweg, ich war nicht in diesem Film. Ich habe nur eine Berichterstattung über die Vorführung in den USA gesehen nebst einigen Filmausschnitten, die ausgereicht haben, nicht da rein gehen zu wollen. Warum soll ich mir das antun?

Interessant wie aus Deiner Sicht der Verdacht entsteht, hier könne es sich um eine gezielte Produktion für die Sadisten/Masochisten handeln. Da müßte ich mich aber hinsichtlich der Menge von solchen Menschen aber sehr irren, wenn dieses Segment wirklich als Ziel-Publikum anvisiert worden wäre. Das würde einfach zu wenig Geld in die Kassen spülen. Müssen ´mal abwarten, ob es zukünftig große positive Resonanz aus der Szene mit übergroßer Gewaltbereitschaft gibt.

Der Film hat bislang schon ne Menge Entrüstung hervorgerufen. Nicht nur von denjenigen, die Gewalt verabscheuen. Auch von jüdischen Organisationen, die den Film so sehen, dass in ihm alle Juden als Bösewichter dargestellt werden. Wäre ja auch nicht unbedingt neu.

Nun soll der Regisseur ja ein strammer Katholik sein. Zur Karwoche gibt es jetzt etwas Passendes im Kino. Was sich früher hauptsächlich in den Kirchen abspielte; aber da will ja keiner mehr rein. Jetzt kriegt man das "Leiden Christi" halt als "event" geboten.

Je mehr man darüber nachdenkt...... der Film könnte glatt Geld einfahren. Einfach zu viele Kritiker, die unwillentlich Reklame machen.
 
H

Haj

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.01.2004
Beiträge
31
Reaktion erhalten
0
Ort
Schaumburg
waanjai" schrieb:
Interessant wie aus Deiner Sicht der Verdacht entsteht, hier könne es sich um eine gezielte Produktion für die Sadisten/Masochisten handeln.
Gezielte Produktion würde ich nicht sagen, aber ich glaube das die Sado Maso Szene den Film begeistert aufnehmen wird. Der Gedanke kam mir halt während der Folterungen die mind. 70% des Film ausmachen. :fertig:

Gruss
 
Peter-Horst

Peter-Horst

Senior Member
Dabei seit
29.06.2002
Beiträge
2.314
Reaktion erhalten
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
@all,

was ich über den Film gehört habe (und nun auch gelesen) macht mir klar, das ich in mir NICHT ansehen werde.

GRuß Peter
 
R

Rawaii

Gast
Ich hab den film gesehen und verstehe das statement mit sado-maso nicht ganz.

Das drehbuch ist eines der ältesten der menschheit...
Es wurde nach der bibel gedreht. Mag sein das er ein wenig brutal ist, aber ich bitte euch, seid ihr solche weicheier?

Ich bin kein katholik, oder jude oder sonstwas, aber ihr katholiken seid entrüstet nur weil das was in der bibel steht (das unsagbare leiden jesu) mal auf leinwand geworfen wird?

Müsstet dieser effekt nicht schon beim lesen erzeugt werden, oder ist euch jetzt erst bewusst geworden was für ein leid euer messias ertragen musste?

Und die juden sind entrüstet? Es ist nunmal seit jahrhundert jedem klar der die bibel liest, das jesus von seinem eigenen volk (der juden) verraten wurde, also in grundegenommen eine tatsache die schon seit jahrhunderten bekannt ist....

Wo liegt also das problem wirklich?


Gruss Rawaii
 
H

Haj

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.01.2004
Beiträge
31
Reaktion erhalten
0
Ort
Schaumburg
Es geht mir nicht darum ob die Story richtig oder falsch ist, kann ich auch nicht sagen, bin zwar in der Kirche aber seit 26 Jahren nicht mehr in der selben gewesen und deshalb auch nicht bibelfest.

Ich sehe mir auch gerne Actionfilme an, bin auch kein Weichei, aber ich fands halt mehr als heftig.

Gruss
 
S

SanukSHG

Gast
Hi Leute
Ist doch nur ein Film und es wurde ja auch schon viel im vorfeld darüber berichtet,also wer keine blutige Metzeleien mag der sollte sich den Film halt nicht anschauen aber wer sowas mag den sei es selbst überlassen gibt doch auch andere blutige Filme worüber sich niemand aufgeregt hat,aber hier ist es wohl doch so wie schon ein vorgänger geschrieben hat geht es um die Kreuzigung das war nun mal nicht unblutig und wer das nicht zu gibt ist nur ein heuchler aber
das ist bei den meisten Katoliken so,sie dürfen stehlen unzucht und andere dinge tun dann gehts in den Beichtstuhl und nach ein paar Ave Maria beten ist alles erledigt das nenn ich Scheinheilig :zorn:
 
I

Iffi

Gast
Man könnte ja auch mal zugeben, dass Jesus uns Erwachsenen von Kindesbeinen an verklärt in den Knochen steckt. Und zwar so lieblich verklärt, wie uns die Kirche das gerne "glauben" machen möchte.

So kommt es nämlich, dass uns die Darstellung eines ans Kreuz genagelten, leidenden Menschen nicht mehr erschreckt, sondern eher ehrfürchtige und anheimelnde Gefühle in uns erweckt.

Wir haben verdrängt, dass dabei Blut geflossen ist. Verdrängt, dass die Kreuzigung eine schmerzvolle und gemeine Art der Hinrichtung ist. Verdrängt, dass der Tod wie bei einer professionellen Folter sehr langsam kommt und sich dabei eine Gewohnheit an die Schmerzen bis zum letzten Moment nie einstellt.

Oder wann ist einer von euch das letzte Mal angeekelt wg. einer künstlerisch besonders leidend gestallteten Jesus Figur am Kreuz aus einer Kirche gerannt?

Mich hat mal ein "Nicht-Christ" gefragt, was wir denn für eine Religion hätten. Wir würden das Blut Jesu trinken, seinen Leib essen und uns dazu noch eine Darstellung seines sich unter Schmerzen am Kreuz krümmenden Körpers im Schlafzimmer an die Wand hängen.

Diese Bemerkung hat mich leicht "gestört" und zum nachdenken angeregt. Falls dieser Film in diesem Sinne "stört", soll es mir Recht sein.

Nein, ich bin nicht durch meinen Buddhismus zum Nicht-Christen geworden. Im Gegenteil, ich entdecke fast täglich neue nachdenkens- und nachahmungswerte Qualitäten am Christentum. Genauso, wie übrigens meine Holde auch, obwohl sie im spirituellen Sinne tief buddhistisch denkt.

Aber seit ich den Buddhismus kenne, wage ich mich, der Wahrheit ins Auge zu blicken. Zu dieser Wahrheit gehört, dass Jesus elendlich nach langanhaltender Folter am Kreuz verreckt ist.

Und gerade, weil ich mich nicht von dieser Wahrheit abwende, habe ich einen neuen Zugang zum Christentum gefunden, nämlich einen völlig vom "lieben kleinen Jesus Kind" unverklärten, aber spirituell ziemlich bereichernden.

Überlegt euch mal, wovor ihr eigentlich weglauft, wenn ihr diesen zugegebenermassen drastischen Film seht. Geht mal in euch und fragt euch, gegen was ihr euch wirklich sträubt.

Demjenigen, der ehrlich zu sich selber ist, verspreche ich eine Überraschung...
 
O

odysseus

Senior Member
Dabei seit
18.09.2001
Beiträge
2.275
Reaktion erhalten
0
Ort
Rosenheim
Servus Haj :-)
Ich habe bis jetzt den Film noch nicht gesehen, bin katholik. Aber ich weis auch nicht, ob ich mir diesen Film Anschaue. Aber ich muss sagen, es ist doch Bekannt, das die Kreuzigung in der Antike eine grausamme Prozedur wahr. Viele Unschuldige lieden drunter, Nero ließ Menschen Kreuzigen und verbrennen am Kreuz.
:computer:
 
R

Rawaii

Gast
Mein gott, die juden stellen sich aber auch immer an.....





Total intolerant.....





Gruss Rawaii
 
M

Mariko

Gast
Eigentlich dachte ich, nach sieben Jahre i. d. Filmbranche, könnte mich nichts mehr schocken.
Doch durch "Die Passion Christi", wurde ich eines anderen belehrt.

Das die Bibel kein Roman ist, dass wissen viele. Jedoch finde ich die Darstellung der letzen 12 Stunden in
"Die Passion Christi" etwas übertrieben. Und ich verstehe es bis heute noch nicht, wie dieser Film eine Freigabe ab "16" erhalten konnte. (Aber nach TCM wurden wir eines Besseren belehrt, Danke Deutschland).

Künstlerisch ist der Film ganz gut gelungen, nur die Einblendung des Teufels fand ich persönlich etwas
kitschig, soviel zum künstlerischen Teil.

127 Min. Folter, Qual und Grausamkeit. Ich finde 80 Min. hätten hier auch gereicht.
Die Folterszene ist etwas übertrieben. Zwar sieht man die Einschläge der Folterwerkzeuge nur
2-3x (die anderen sind nur angedeutet), jedoch ist die Länge der Szene anhand der Schreie und des vielen
Bluts fast schon abartig.

Im Kontext betrachtet ist dieser Film sehr real. Dies ist auch der Grund dafür, warum er für viele so brutal wirkt.

Die Frage, ob dieser Film nun anti-semitistisch ist, ist für jeden einzelnen schwer zu beantworten.
Es ist eine Sachen des persönlichen Empfindens. Jedoch dürfen wir die Zeit nicht vergessen. - Damals wussten die Menschen nicht, was sie taten.

Faszinierend fand ich die Rolle der Maria (Maia Morgenstern). Sie hat die Rolle sehr gut gespielt, obwohl sie eigentlich nur in Rumänien als Theaterschauspielerin bekannt ist.

Bloß eines steht fest, wenn ich zuvor nicht viel von dieser Religion wusste, weiß ich es nach diesem Film bestimmt auch nicht. Es fehlen einfach zu viele Passagen.

Ob ich den Film nun gut oder schlecht fand, kann ich nicht sagen, da ich ihn mit seiner Art & Weise.
mit keinem anderen vergleichen kann.

Eine nachdenkliche Mariko....
 
conny

conny

Senior Member
Dabei seit
27.07.2002
Beiträge
896
Reaktion erhalten
0
Ort
Raum Köln/Bonn
Na ja ... der Film stellt eben nur dar, was sich damals in Bezug auf Kreuzungen usw. zugetragen haben soll - hier am Beispiel einer durch die Kirche berühmt gewordenen Person.

Anders als auf Heiligenbildchen dargestellt, war das nämlich eine Aktion, die sehr brutal war.
Ob man sich das tatsächlich ansehen soll, muss jeder selbst entscheiden.

Ich war noch nie ein Freund von Blutfilmen. Auch die Zombie Filme seinerzeit (die Älteren unter euch wissen, welche Filme ich meine) haben mich zwar nicht interessiert, aber damals die Kinos gefüllt.

Antisemitisch :nixweiss:
Der Vorwurf kommt doch immer hoch, wenn Juden/Israelis "schlecht wegkommen" .

Gruß
Conny
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
gib ich mir nicht................... :fertig:

auch wenn sich hinsichtlich der promotion mel nen christlichen touch gibt, ist das für mich business und abzocke.... :O

haste mal die klatsche jak........... ;-D

gruss :cool:
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
hmm,

rawaii´s dezember tour.................... :frech:

gruss :cool:
 
R

Rawaii

Gast
Oooooooooooooh, du irrst dich......


In dieser tour war sehr viel buisness dabei, habs nur nicht erwähnt..... Wollte das berufliche und private trennen.... ;-) :frech: :baeh:


Gruss Henri
 
Thema:

Mel Gibson´s Die Passion Christi

Mel Gibson´s Die Passion Christi - Ähnliche Themen

  • Non O-S in Südostasien beantragen

    Non O-S in Südostasien beantragen: Hallo zusammen, ich lebe seit 15 Jahren in Thailand und habe mich vor ein paar Monaten in Thailand offiziell scheiden lassen. Somit war natürlich...
  • Wo ist die Zeit geblieben, wo es hier nur um´s Weib und Kind ging??!

    Wo ist die Zeit geblieben, wo es hier nur um´s Weib und Kind ging??!: Selbst bei "Schöne Weihnachten" kommen alte Trolls auf Islam und all den ganzen Müll!!! Habt Ihr nix anderes im Kopf??? Früher hat Euch Kirche ob...
  • Roxy`s Reisen

    Roxy`s Reisen: Hallo, ich bin einE Roxy :) Danke fürs Willkommenheissen. Ich habe von der unglaublichen Freundlichkeit der Thai gehört und den wunderschönen...
  • Futureworld Kao Yai - It`s a trap - no Sheriff

    Futureworld Kao Yai - It`s a trap - no Sheriff: Westworld und Futureworld waren der Ausblick auf eine Zukunft, wo der Mensch sich Spasswelten schafft und aufgrund des Problems, das es kein...
  • S ex warum?

    S ex warum?: Wer kann mir sagen, warum statt 5ex im Forum ständig (oft) 5ex benutzt wird? Gibt es dafür einen Grund, ausser dass es "cool" ist? :confused...
  • S ex warum? - Ähnliche Themen

  • Non O-S in Südostasien beantragen

    Non O-S in Südostasien beantragen: Hallo zusammen, ich lebe seit 15 Jahren in Thailand und habe mich vor ein paar Monaten in Thailand offiziell scheiden lassen. Somit war natürlich...
  • Wo ist die Zeit geblieben, wo es hier nur um´s Weib und Kind ging??!

    Wo ist die Zeit geblieben, wo es hier nur um´s Weib und Kind ging??!: Selbst bei "Schöne Weihnachten" kommen alte Trolls auf Islam und all den ganzen Müll!!! Habt Ihr nix anderes im Kopf??? Früher hat Euch Kirche ob...
  • Roxy`s Reisen

    Roxy`s Reisen: Hallo, ich bin einE Roxy :) Danke fürs Willkommenheissen. Ich habe von der unglaublichen Freundlichkeit der Thai gehört und den wunderschönen...
  • Futureworld Kao Yai - It`s a trap - no Sheriff

    Futureworld Kao Yai - It`s a trap - no Sheriff: Westworld und Futureworld waren der Ausblick auf eine Zukunft, wo der Mensch sich Spasswelten schafft und aufgrund des Problems, das es kein...
  • S ex warum?

    S ex warum?: Wer kann mir sagen, warum statt 5ex im Forum ständig (oft) 5ex benutzt wird? Gibt es dafür einen Grund, ausser dass es "cool" ist? :confused...
  • Oben