www.thailaendisch.de

Mein Leben in Thailand

Diskutiere Mein Leben in Thailand im Literarisches Forum im Bereich Thailand Forum; Warst du dir zu 100 % sicher, dass der Mann nicht evtl. dachte, dass es sein Bier sein könnte ? Mir ist sowas in etwa in der Richtung auch schon...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
allsome

allsome

Senior Member
Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
6.097
Reaktion erhalten
937
Ein englischer Soldat saß neben mir an der Theke "meiner" Stammkneipe auf "seinem" Barhocker und ich auf "meinem" Barhocker. "Sein" Bier hatte er ausgetrunken und "mein" Bier stand vor mir. Da dieser Soldat der Meinung war das "mein" Bier doch genauso "sein" Bier sein könnte, nahm er also "mein" Bier und machte es zu "seinem".

Ich wollte diese Besitzverhältnisse auch nicht dikutieren und war der Meinung unhöfliches Verhalten bedarf einer einprägsamen Korrektur. Also habe ich ihm volles Brett einen linken Schwinger verpasst worauf er mitsamt "seinem" Barstuhl umkippte und hart auf dem Fliesenboden aufschlug. Dann gabs noch zwei Serien von mir an seine Birne und er wurde rausgetragen, nicht von mir versteht sich.
Warst du dir zu 100 % sicher, dass der Mann nicht evtl. dachte, dass es sein Bier sein könnte ?

Mir ist sowas in etwa in der Richtung auch schon mal widerfahren.
Da ging es darum, dass ein mir fremder Mann, seinen Haustürschlüssel, in ein Haustürschloss gesteckt hatte, versuchte die Tür zu öffnen, wobei hinter der Tür meine Ex Freundin wohnte.. ( Hochhaus, alle Gänge gleich )
Ich sah das vom Teppenhaus, durch eine Glastür, Freundins Wohnung war gegenüber dieser Treppenhaustür.

Im Nachhinein über 2 Ecken hatte ich später mitbekommen, dass der Mann sich im Stockwerk geirrt hatte..
 
T

Tom60

Senior Member
Dabei seit
10.05.2021
Beiträge
1.495
Reaktion erhalten
334
Obwohl ich "mein" Bier lediglich bestellt, aber noch nicht bezahlt hatte so hatte ich doch das Recht zu behaupten dies ist "mein" Bier und nicht "seins", denn der Soldat hatte es weder bestellt noch bezahlt.

Ich wollte diese Besitzverhältnisse auch nicht dikutieren und war der Meinung unhöfliches Verhalten bedarf einer einprägsamen Korrektur. Also habe ich ihm volles Brett einen linken Schwinger verpasst worauf er mitsamt "seinem" Barstuhl umkippte und hart auf dem Fliesenboden aufschlug. Dann gabs noch zwei Serien von mir an seine Birne und er wurde rausgetragen, nicht von mir versteht sich.
Und wenn er unglücklich gefallen wäre, und nie mehr aufgestanden - beim Sturz mit/vom Barhocker, womöglich noch rückwärts auf den Hinterkopf - durchaus möglich, dann hättest du "dein Bier" zwar verteidigt, aber ggf. ein Mensch sein Leben verloren.
Ob das die richtigen "erzieherischen Maßnahmen" sind?
Lernen nicht gerade Kampfsportler Selbstdisziplin und Gewalt nur im äußersten Notfall anzuwenden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
2.040
Reaktion erhalten
802
Ort
RLP / THAI
Also in den Fällen wo ich Gewalt eingesetzt habe als Erwachsener habe ich meistens mein Ziel erreicht, im Falle des Engländer fűhrt es dazu das ich und andere nicht mehr belästigt wurden. Dafűr brauchte ich ca 5 Sekunden.
Also nicht nur zielführend sondern auch äußerst effizient.
Űberprűf diese These nochmal das Gewalt nicht zum Ziel fűhrt, mit der Antithese. Ich bin mir ziemlich sicher Du hast űber diese Dinge noch nicht tief genug nachgedacht.
Wenn z. B Gewalt Gegengewalt erzeugt dann bedeutet es ja nicht das die Gegengewalt so lange wartet bis sie sich nicht mehr wehren kann. Die Gegengewalt muss folglich rechtzeitig der Gewalt zuvorkommen um effizient erfolgreich zu sein. Jedenfalls ich verteidige meine Grenzen und wenn Du der Meinung bist jemand darf Dir öffentlich Dein Bier klauen ohne Konsequenzen, dann haben wir sehr verschiedene Einstellungen.
Die Schläger in unserer Stadt hatten auch "mein Ziel" erreicht _ scheinbar?!? Respekt und Abneigung war ihnen sicher. Jeder ging ihnen aus dem Weg machte einen großen Bogen um sie. Keine Freunde, sozial ausgegrenzt und im Prinzip sehr einsam. Das war ihr Preis, den sie für ihren zweifelhaften Ruhm zahlen mußten.

Antithese: Schau einfach mal in die Welt. Ob damals Vietnam, Indochina oder heute Afganisthan, Irak, Lybien und viele Länder in Afrika . Allein in Ruanda (Tutsi-Hutu) sind mehr als eine Million meist unschuldige Menschen gestorben als die Hutus die Tutsi niedermetzelten. Anschließend übten diese Rache und trieben so das gesamte Land in den wirtschaftlichen Ruin. Die Spirale der Gewalt erzeugt immer Gegengewalt (Rache) und noch mehr Leid und Trauer.
Und Sieger ?? nur Verlierer 8-) . Oder die anderen erwähnten Staaten, in denen die Bösen Buben mit Gewalt eliminiert wurden. Danach starben und sterben immer noch mehr Menschen als unter ihrem schrecklichen Regime . Nein Gewalt ist ist keine Lösung -" Ich bin mir ziemlich sicher Du hast űber diese Dinge noch nicht tief genug nachgedacht." Stimmt - dazu braucht es ein paar Gramm mehr - als ein animalisches Urhirn. Ob ich mehr habe ?? Wenn nicht bin ich zumindest hier im Forum nicht der Einzige 8-)
1624600142270.png

Bier klauen Du scheinst zu der Sorte Menschen zu gehören, die zuerst zuhauen und hinterher fragen, genau wie die Schläger. In Kölle würde man sagen wat a fieese Möp.

Idioten, Schwätzer und sonstige Querdenker verkraftet eine Gesellschaft. Doch Schläger wegen eines Glas Bieres die sich damit auch noch rühmen !! Andere so schwer zu verletzen, daß sie rausgetragen werden müssen -
das geht in meinen Augen gar nicht!

Was machen diejenigen die sich nicht im Griff haben erst mit ihren Frauen, Kindern die sich noch weniger wehren können - sprich häuslicher Gewalt.??
 
Zuletzt bearbeitet:
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
2.040
Reaktion erhalten
802
Ort
RLP / THAI
Auf Wunsch eines einzelnen Herrn zu Auflockerung:
1624604718629.jpeg


1624604549953.jpeg

1624604567229.jpeg

1624604591718.jpeg

1624604658302.jpeg
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.236
Reaktion erhalten
8.924
Ort
Im Norden
Ganz richtig Gewalt und Krieg gab's schon immer und wird es auch immer geben. Dabei gibt's die unterschiedlichsten Formen von Auseinandersetzungen und Gegenstrategien. Es gewinnt in aller Regel derjenige der zuerst zuschlägt und das kann durchaus dann derjenige sein der sich auf diese Weise verteidigt.

Mit Laien und Verblendeten soetwas zu diskutieren macht jedoch nur dann Sinn, wenn einerseits die Bereitschaft dazu vorhanden ist und andererseits die Erfahrung. Ich habe nur einmal nicht rechtzeitig und konsequent genug gehandelt mit der Folge das ich am Boden lag und der Aggressor in mich reingetreten hat und mich glűcklicherweise nicht schwerst verletzt oder getötet hatte. Das wird mir nie wieder passieren wenn ich es verhindern kann.
 
E

exMitglied_11167

Gast
Ich wollte diese Besitzverhältnisse auch nicht dikutieren und war der Meinung unhöfliches Verhalten bedarf einer einprägsamen Korrektur. Also habe ich ihm volles Brett einen linken Schwinger verpasst worauf er mitsamt "seinem" Barstuhl umkippte und hart auf dem Fliesenboden aufschlug. Dann gabs noch zwei Serien von mir an seine Birne und er wurde rausgetragen, nicht von mir versteht sich.
Onkel Rolfs Märchenstunde. Nicht diskutieren, ohne Vorwarnung zuschlagen. Im wirklichen Leben hätte der andere Kunde den Schläger angezeigt und dieser wäre abgeführt worden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
20.157
Reaktion erhalten
4.351
Ort
Beach/Thailand
Also in den Fällen wo ich Gewalt eingesetzt habe als Erwachsener habe ich meistens mein Ziel erreicht, im Falle des Engländer fűhrt es dazu das ich und andere nicht mehr belästigt wurden. Dafűr brauchte ich ca 5 Sekunden.
Also nicht nur zielführend sondern auch äußerst effizient.
.....
Selbst als Laie fallen mir dabei ad hoc ein: Anzeige wegen grober Körperverletzung, Forderung von Schmerzensgeld und Verdienstentgang, Bezahlung der chirurgischen Schönheitsbehandlungen, Gerichtskosten, Anwaltskosten... Einem Anwalt fällt da sicher mehr ein.
 
G

germanuhr

Full Member
Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
83
Reaktion erhalten
22
Dann müsstest du eigentlich mittlerweile gelernt haben, dass du daneben liegen könntest.
Yogi,
wobei könnte ich mit dem was ich schrieb daneben liegen?
Ich mag nicht glauben, dass Du ebenfalls ein "Jünger" der von "rolf2" postulierten Gewalt sein könntest.
 
G

germanuhr

Full Member
Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
83
Reaktion erhalten
22
Also in den Fällen wo ich Gewalt eingesetzt habe als Erwachsener habe ich meistens mein Ziel erreicht, im Falle des Engländer fűhrt es dazu das ich und andere nicht mehr belästigt wurden. Dafűr brauchte ich ca 5 Sekunden.
Also nicht nur zielführend sondern auch äußerst effizient.

Űberprűf diese These nochmal das Gewalt nicht zum Ziel fűhrt, mit der Antithese. Ich bin mir ziemlich sicher Du hast űber diese Dinge noch nicht tief genug nachgedacht.
Wenn z. B Gewalt Gegengewalt erzeugt dann bedeutet es ja nicht das die Gegengewalt so lange wartet bis sie sich nicht mehr wehren kann. Die Gegengewalt muss folglich rechtzeitig der Gewalt zuvorkommen um effizient erfolgreich zu sein. Jedenfalls ich verteidige meine Grenzen und wenn Du der Meinung bist jemand darf Dir öffentlich Dein Bier klauen ohne Konsequenzen, dann haben wir sehr verschiedene Einstellungen.
Was ist das doch für ein Nonsens!
Unglaublich!
 
G

germanuhr

Full Member
Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
83
Reaktion erhalten
22
... Mir ging es um Worte und Argumente, damit auch um Rechthaberei.
Und was von dem sprichst Du mir ab?
Bzw., was unterstellst Du mir anhand meines Kommentars - Rechthaberei?
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
38.181
Reaktion erhalten
7.771
Ort
Essen/ Nong Prue
Yogi,
wobei könnte ich mit dem was ich schrieb daneben liegen?
Ich mag nicht glauben, dass Du ebenfalls ein "Jünger" der von "rolf2" postulierten Gewalt sein könntest.
Ich mag es nicht glauben, dass du trotz meiner Erklärung meinen Beitrag immer noch nicht verstanden hast.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.236
Reaktion erhalten
8.924
Ort
Im Norden
Nummer 1
ich werde lieber angezeigt als selbst schwerstverletzt oder behindert

Nummer 2
ich weiß was ich tue

Nummer 3
So sieht Gewalt bei einem Profi aus, die Schlagstärke ist sehr kontrolliert und es geht ratzfatz, ich mache keinen Sport, sondern Kampfkunst, wenn ich aktiv werde dann aus einem guten Grund und um mich oder andere zu schützen vor aggressiven Zeitgenossen mit denen ich nichts zu tun haben will.
Ich bin friedlich, aber nicht um jeden Preis und auch nicht wenn mir jemand ganz blöd kommt.

Äusserst schnell und trotzdem genaustens kontrolliert
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
39.825
Reaktion erhalten
3.722
Ort
Bangkok / Ban Krut
Du musst das unter folgendem Aspekt sehen. Rolf vertritt gerne eigentlich unhaltbare Positionen, um seine Rethorik und Argumentation zu schulen :) .
 
Zuletzt bearbeitet:
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
2.040
Reaktion erhalten
802
Ort
RLP / THAI
Ob die auch so im Trüben fischen wie manche Member hier
1624627407337.jpeg

und die Gewalt verherrlichen ??
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.236
Reaktion erhalten
8.924
Ort
Im Norden
Man darf mich anrempeln, wenn man sich dann entschuldigt. Passiert das mit Absicht und ohne Entschuldigung garniert mit nem blōden Spruch dann kann es haarig werden wenn ich grad in der Stimmung bin. Da habe ich vor vielen Jahren schon drűber nachgedacht und bleibe dabei.
 
G

germanuhr

Full Member
Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
83
Reaktion erhalten
22
...
Ich bin friedlich, aber nicht um jeden Preis und auch nicht wenn mir jemand ganz blöd kommt.
Äusserst schnell und trotzdem genaustens kontrolliert
...aber an Dein Bierglas darf er nicht langen.

Ist Dir überhaupt bewußt was Du da von Dir gibst.
Schon ein nächster "Disput" mit einem Dritten kann Dir bei der Staatsanwaltschaft so viel Ärger einbringen, dass
es gar für "gesiebte Luft" für Dich reicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Mein Leben in Thailand

Mein Leben in Thailand - Ähnliche Themen

  • Mein Leben in Thailand.....Part 2

    Mein Leben in Thailand.....Part 2: Oder: Back to Thailand again! Prolog: Corona-bedingt sind wir im letzten Jahr ja erst im August wieder zurück nach Deutschland geflogen...
  • Leben in Thailand bei geschlossenen Grenzen?

    Leben in Thailand bei geschlossenen Grenzen?: Zugegeben, mein Wissensstand kann veraltet sein, aber demnach gibt es viele Ausländer, die dauerhaft in Thailand leben, und zwar als Tourist. Alle...
  • Seit einem Jahr Leben in Chiang Mai 🙂

    Seit einem Jahr Leben in Chiang Mai 🙂: Hallo, ich bin seit bisschen über einem Jahr in Chiang Mai, direkt vor Corona eingereist und sehr glücklich 🙂 Ich habe auch einen kleinen YouTube...
  • Ich liebe es hier in Thailand zu Leben

    Ich liebe es hier in Thailand zu Leben: Guten Abend zusammen, nach über 2 Jahren die ich nun hier in Thailand in der Provinz Suphanburi lebe kann ich mir nicht vorstellen jemals nach...
  • Leben in Thailand

    Leben in Thailand: Hallo Forum. Wie ist es möglich dauerhaft in Thailand zu leben? Die Frage bezieht sich auf Visa und Aufenthaltsgenehmigung. Ich bin seit 5 Jahren...
  • Leben in Thailand - Ähnliche Themen

  • Mein Leben in Thailand.....Part 2

    Mein Leben in Thailand.....Part 2: Oder: Back to Thailand again! Prolog: Corona-bedingt sind wir im letzten Jahr ja erst im August wieder zurück nach Deutschland geflogen...
  • Leben in Thailand bei geschlossenen Grenzen?

    Leben in Thailand bei geschlossenen Grenzen?: Zugegeben, mein Wissensstand kann veraltet sein, aber demnach gibt es viele Ausländer, die dauerhaft in Thailand leben, und zwar als Tourist. Alle...
  • Seit einem Jahr Leben in Chiang Mai 🙂

    Seit einem Jahr Leben in Chiang Mai 🙂: Hallo, ich bin seit bisschen über einem Jahr in Chiang Mai, direkt vor Corona eingereist und sehr glücklich 🙂 Ich habe auch einen kleinen YouTube...
  • Ich liebe es hier in Thailand zu Leben

    Ich liebe es hier in Thailand zu Leben: Guten Abend zusammen, nach über 2 Jahren die ich nun hier in Thailand in der Provinz Suphanburi lebe kann ich mir nicht vorstellen jemals nach...
  • Leben in Thailand

    Leben in Thailand: Hallo Forum. Wie ist es möglich dauerhaft in Thailand zu leben? Die Frage bezieht sich auf Visa und Aufenthaltsgenehmigung. Ich bin seit 5 Jahren...
  • Oben