www.thailaendisch.de

Mein Leben in Thailand

Diskutiere Mein Leben in Thailand im Literarisches Forum im Bereich Thailand Forum; Die zanken sich nicht, sondern haben sich nur deshalb eine etwas höhere , möglichst auffällige Position begeben, weil sie hoffen, dort von einen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
1.090
Reaktion erhalten
666
Zanken die beiden Grazien sich darum, wer die größeren Besitzansprüche an dem Baum hat? :smokel:
Die zanken sich nicht, sondern haben sich nur deshalb eine etwas höhere , möglichst auffällige Position begeben, weil sie hoffen, dort von einen Euro- oder Dollar-Tarzan möglichst schnell entdeckt zu werden.

........ ..
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
9.237
Reaktion erhalten
1.404
Hättest du mal mehr solche Bilder gepostet, wäre die Kritik daran vermutlich geringer gewesen. :wink2:
Ich habe von keinerlei Kritik an den Bildern lesen können, nur daran das sie nicht in einem eigenen Thread gepostet wurden, denn das hätten sie verdient.
 
RAR

RAR

Gesperrt
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
5.224
Reaktion erhalten
616
Die zanken sich nicht, sondern haben sich nur deshalb eine etwas höhere , möglichst auffällige Position begeben, weil sie hoffen, dort von einen Euro- oder Dollar-Tarzan möglichst schnell entdeckt zu werden.

........ ..
von eineM von einem - Dativ von einem Tarzan
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
3.552
Reaktion erhalten
608
Ort
Bangkok
Das wird dem Wirt aber nicht gefallen.. Oder ist das eine spezielle Einzeltischkneipe.. ? :wink2:
Nun, er nimmt doch nur als Gast den Aschenbecher und den Tisch in temporaeren Besitz ohne jedoch Eigentum daran zu erwerben. Ist wie mit der Stelle, auf der Mann steht. Mann nimmt sie temporaer in Besitz obwohl sie moeglicherweise oeffentliches Eigentum ist.

Wenn dann einer kommt und sagt, hey, gehe da mal weg, da will ich jetzt stehen, dann kann dies Mann schnell in den falschen Hals kriegen und dadurch Bautz entstehen.

Think OUTSIDE the box and ya gonna see the world, folks.
 
T

Tom60

Senior Member
Dabei seit
10.05.2021
Beiträge
727
Reaktion erhalten
181
Ich habe von keinerlei Kritik an den Bildern lesen können, nur daran das sie nicht in einem eigenen Thread gepostet wurden, denn das hätten sie verdient.
Das war nicht beabsichtigt, sollte nur ein lustiger Beitrag sein, der die Schärfe aus der Diskussion raus nimmt.
Vermute das @Yung das auch genau so auffasst.
Im Anhang und dem Kommentar in #1.281 könnte man event. schon davon ausgehen, das da ein Bild, oder - ganz genaugenommen - eine Person auf diesem Bild kritisiert wird. :)

Sollte ich mich missverständlich ausgedrückt haben, tut es mir leid.
Ich gebe ja zu, manchmal ist leise Kritik an einzelnen Posts von mir für ungeschickte Ausdrucksweise angebracht. Aber in diesem Fall???
 
Zuletzt bearbeitet:
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
29.428
Reaktion erhalten
8.285
Ort
Im Norden
Ein englischer Soldat saß neben mir an der Theke "meiner" Stammkneipe auf "seinem" Barhocker und ich auf "meinem" Barhocker. "Sein" Bier hatte er ausgetrunken und "mein" Bier stand vor mir. Da dieser Soldat der Meinung war das "mein" Bier doch genauso "sein" Bier sein könnte, nahm er also "mein" Bier und machte es zu "seinem".

Obwohl ich "mein" Bier lediglich bestellt, aber noch nicht bezahlt hatte so hatte ich doch das Recht zu behaupten dies ist "mein" Bier und nicht "seins", denn der Soldat hatte es weder bestellt noch bezahlt.

Ich wollte diese Besitzverhältnisse auch nicht dikutieren und war der Meinung unhöfliches Verhalten bedarf einer einprägsamen Korrektur. Also habe ich ihm volles Brett einen linken Schwinger verpasst worauf er mitsamt "seinem" Barstuhl umkippte und hart auf dem Fliesenboden aufschlug. Dann gabs noch zwei Serien von mir an seine Birne und er wurde rausgetragen, nicht von mir versteht sich.
Von diesem Moment an war der Barhocker neben mir nicht mehr der Barhocker des Engländers sondern ein freier Barhocker gleich neben "meinem" Barhocker.
Bei manchen Dingen diskutiere ich nicht, es wäre sinnlos. Der Wirt war übrigens sehr dankbar und erleichtert das ich ihm dieses Problem abgenommen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
2.030
Reaktion erhalten
792
Ort
RLP / THAI
Zum Glück ist das Faustrecht abgeschafft zumindest bei Nittaya, sonst müßte ich mich noch mit ... prügeln. 8-)

Ja - Schlägern war schon immer ein Privileg der Unterschicht. Schon zu meiner Jugendzeit hat sich das bewahrheitet. Kennt ihr sicher auch. Wie sie anschließend geprahlt haben wen und wie sie alle zusammengeschlagen haben. Die ganz großen Hechte im Teich. Besonders Diskos und Volksfeste waren ihr Revier. Ihr Kennzeichen dicke Mukkis, große Schnauze, wenig Hirn und nochweniger drin.
Bei uns haben sie nach und nach alle aus dem Verkehr gezogen. Wie war es in eurer Gegend ??
Anscheinend erwacht die alte unsägliche Tradition wieder - heute Messering genannt. Die Handelnden -> meist dieselben Gruppen wie oben beschrieben.
@rolf2 paß auf, daß du mit deinem "MEIN" nicht an so einen gerätst.
Wär doch echt schade - Mein Glas Bier - mit einem Krankenhausaufenthalt oder einem Sarg bezahlen zu müssen. :grin:
1624541725097.png
 
Zuletzt bearbeitet:
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
29.428
Reaktion erhalten
8.285
Ort
Im Norden
Gewalt ist das letzte oder probate Mittel wo es passt und hingehört. Sozusagen Ultima Ratio. Ich hab da gar kein Problem mit, ist alles gut durchdacht und durchlebt.
Krieg und Gewalt gehört zum Leben. Da bin ich ganz Samurai oder Apache, oder was auch immer.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
29.428
Reaktion erhalten
8.285
Ort
Im Norden
Wenn ich jemanden dabei erwische der mir mein Auto abfackeln will oder der meine Frau oder mich so richtig frech dumm anlabert, dann diskutiere ich nicht. Die Grenze wurde bereits űberschritten.
Ich bin kein Opfer und ich mache auch nicht diesen Eindruck, meine letzten zwei Tätlichkeiten wo ich grob wurde liegen 30 und etwa 3 Jahre zurück.
In meiner Kindheit gehörte das Durchboxen noch zum Alltag und Normalität eines Jungen.
 
G

germanuhr

Full Member
Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
82
Reaktion erhalten
20
Wenn ich jemanden dabei erwische der mir mein Auto abfackeln will oder der meine Frau oder mich so richtig frech dumm anlabert, dann diskutiere ich nicht. Die Grenze wurde bereits űberschritten.
Ich bin kein Opfer und ich mache auch nicht diesen Eindruck, meine letzten zwei Tätlichkeiten wo ich grob wurde liegen 30 und etwa 3 Jahre zurück.
In meiner Kindheit gehörte das Durchboxen noch zum Alltag und Normalität eines Jungen.
Ich behaupte mal "Du bist nicht in Deutschland aufgewachsen" und ich wünsche mir, dass Du in naher Zukunft
dem RICHTIGEN begegnest. Es könnte Dir (vielleicht etwas schmerzhaft) helfen zur Normalität gegenüber Dritten
zurück zu kommen.
Meinen Respekt verdienst Du mit den Ausführungen zu Deiner Gewaltbereitschaft deshalb nicht.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
29.428
Reaktion erhalten
8.285
Ort
Im Norden
Völlig sinnlos und undurchdacht Deine Bemerkung, aber sicherlich vom Zeitgeist (Selbstverleugnung incl. Verblödung) her völlig ok.
 
G

germanuhr

Full Member
Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
82
Reaktion erhalten
20
Völlig sinnlos und undurchdacht Deine Bemerkung, aber sicherlich vom Zeitgeist (Selbstverleugnung incl. Verblödung) her völlig ok.
Nun es sieht noch immer so aus als würde Dein Intellekt die Fäuste und Beleidigungen benötigen - mir hingegen
genügen und genügten, seit meiner "Kindheit", Worte und Argumente um mich treffend verständlich zu machen.
 
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
2.030
Reaktion erhalten
792
Ort
RLP / THAI
Dann müsstest du eigentlich mittlerweile gelernt haben, dass du daneben liegen könntest.
Gewalt hat noch nie zum Ziel geführt und erzeugt nur Gegengewalt und noch mehr Leid . Ist dir sicher bekannt.

Doch um das zu erkennen bedarf es ein paar Gramm ...
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
29.428
Reaktion erhalten
8.285
Ort
Im Norden
Also in den Fällen wo ich Gewalt eingesetzt habe als Erwachsener habe ich meistens mein Ziel erreicht, im Falle des Engländer fűhrt es dazu das ich und andere nicht mehr belästigt wurden. Dafűr brauchte ich ca 5 Sekunden.
Also nicht nur zielführend sondern auch äußerst effizient.

Űberprűf diese These nochmal das Gewalt nicht zum Ziel fűhrt, mit der Antithese. Ich bin mir ziemlich sicher Du hast űber diese Dinge noch nicht tief genug nachgedacht.
Wenn z. B Gewalt Gegengewalt erzeugt dann bedeutet es ja nicht das die Gegengewalt so lange wartet bis sie sich nicht mehr wehren kann. Die Gegengewalt muss folglich rechtzeitig der Gewalt zuvorkommen um effizient erfolgreich zu sein. Jedenfalls ich verteidige meine Grenzen und wenn Du der Meinung bist jemand darf Dir öffentlich Dein Bier klauen ohne Konsequenzen, dann haben wir sehr verschiedene Einstellungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
2.030
Reaktion erhalten
792
Ort
RLP / THAI
Also in den Fällen wo ich Gewalt eingesetzt habe als Erwachsener habe ich meistens mein Ziel erreicht, im Falle des Engländer fűhrt es dazu das ich und andere nicht mehr belästigt wurden. Dafűr brauchte ich ca 5 Sekunden.
Also nicht nur zielführend sondern auch äußerst effizient.
Solche Gewalt ist durch nichts zu rechtfertigen.
(wegen einem Glas Bier - schwere Körperverletzung. Manch einer ist wegen sowas schon eingewandert.)


Du hast nur Glück gehabt, daß es kein US-Soldat war. Der wäre nach kurzer Zeit mit seiner MP zurück gekommen.
Anschließend hättest du 4 Wochen aus der Schnabeltasse süffeln können. Die MPs sind Brecher meist schwarze durchtrainierte Kampfmaschinen. Da hält sich selbst die deutsche Polizei zurück. Hab sowas mal in Frankfurt in einer Kneipe in Bockenheim gesehen. Die haben den Deutschen, der zuvor einem Ami eins aufs Maul gab, aus dem Lokal geholt und dann zu zweit so vermöbelt, daß ihn seine eigen Großmutter nicht mehr erkannt hätte. Und die deutsche Polizei schaute zu. Weniger im Gesicht, habe es laut knacken hören als sie mit ihren Schlagstöcken auf seinen Körper und Beine schlugen.
1624565211144.png
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
29.428
Reaktion erhalten
8.285
Ort
Im Norden
Dazu kann ich nur sagen das es gut ist wenn sowohl der Verstand als auch die Fähigkeit zur Gewalt ausgebildet sind.
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
37.175
Reaktion erhalten
7.222
Ort
Essen/ Nong Prue
Gewalt hat noch nie zum Ziel geführt und erzeugt nur Gegengewalt und noch mehr Leid . Ist dir sicher bekannt.

Doch um das zu erkennen bedarf es ein paar Gramm ...
... welche ich dir gerne wünschen würde.
Eigentlich war es nicht schwer zu erkennen, dass ich mich zu Gewalt nicht geäußert habe.

Mir ging es um Worte und Argumente, damit auch um Rechthaberei.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Mein Leben in Thailand

Mein Leben in Thailand - Ähnliche Themen

  • Leben in Thailand bei geschlossenen Grenzen?

    Leben in Thailand bei geschlossenen Grenzen?: Zugegeben, mein Wissensstand kann veraltet sein, aber demnach gibt es viele Ausländer, die dauerhaft in Thailand leben, und zwar als Tourist. Alle...
  • Seit einem Jahr Leben in Chiang Mai 🙂

    Seit einem Jahr Leben in Chiang Mai 🙂: Hallo, ich bin seit bisschen über einem Jahr in Chiang Mai, direkt vor Corona eingereist und sehr glücklich 🙂 Ich habe auch einen kleinen YouTube...
  • Ich liebe es hier in Thailand zu Leben

    Ich liebe es hier in Thailand zu Leben: Guten Abend zusammen, nach über 2 Jahren die ich nun hier in Thailand in der Provinz Suphanburi lebe kann ich mir nicht vorstellen jemals nach...
  • Leben in Thailand

    Leben in Thailand: Hallo Forum. Wie ist es möglich dauerhaft in Thailand zu leben? Die Frage bezieht sich auf Visa und Aufenthaltsgenehmigung. Ich bin seit 5 Jahren...
  • Menschen, die in Thailand leben und was über YouTube mitteilen möchten

    Menschen, die in Thailand leben und was über YouTube mitteilen möchten: mein neues Leben 24, mag der ein oder andere hier ja schon gesehen haben. Hab mir das angeschaut.. da erzählt Meister Hellmut über Schwarze aus...
  • Menschen, die in Thailand leben und was über YouTube mitteilen möchten - Ähnliche Themen

  • Leben in Thailand bei geschlossenen Grenzen?

    Leben in Thailand bei geschlossenen Grenzen?: Zugegeben, mein Wissensstand kann veraltet sein, aber demnach gibt es viele Ausländer, die dauerhaft in Thailand leben, und zwar als Tourist. Alle...
  • Seit einem Jahr Leben in Chiang Mai 🙂

    Seit einem Jahr Leben in Chiang Mai 🙂: Hallo, ich bin seit bisschen über einem Jahr in Chiang Mai, direkt vor Corona eingereist und sehr glücklich 🙂 Ich habe auch einen kleinen YouTube...
  • Ich liebe es hier in Thailand zu Leben

    Ich liebe es hier in Thailand zu Leben: Guten Abend zusammen, nach über 2 Jahren die ich nun hier in Thailand in der Provinz Suphanburi lebe kann ich mir nicht vorstellen jemals nach...
  • Leben in Thailand

    Leben in Thailand: Hallo Forum. Wie ist es möglich dauerhaft in Thailand zu leben? Die Frage bezieht sich auf Visa und Aufenthaltsgenehmigung. Ich bin seit 5 Jahren...
  • Menschen, die in Thailand leben und was über YouTube mitteilen möchten

    Menschen, die in Thailand leben und was über YouTube mitteilen möchten: mein neues Leben 24, mag der ein oder andere hier ja schon gesehen haben. Hab mir das angeschaut.. da erzählt Meister Hellmut über Schwarze aus...
  • Oben