Mainboard oder Netzteil defekt?

Diskutiere Mainboard oder Netzteil defekt? im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Seit einiger Zeit spinnt mein I-Net Rechner. Nach dem Einschalten der Steckdosenleiste dauert es immer ca 3-5 Minuten bis ich ihn einschalten...
alhash

alhash

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
17.12.2001
Beiträge
4.922
Reaktion erhalten
84
Ort
Moabit/Chum Phae/Bangkok
Seit einiger Zeit spinnt mein I-Net Rechner.

Nach dem Einschalten der Steckdosenleiste dauert es immer ca 3-5 Minuten bis ich ihn einschalten kann, d.h. während dieser Zeit drücke ich wiederholt den Einschaltknopf am Gehäuse, ohne Reaktion. Nach dieser Zeit bootet er normal, allerdings leuchtet manchmal nicht die LED des USB-Modems für die Telefonleitung (USB-Diode ist O.K.). Abhilfe brachte meist mehrmaliges runterfahren des Computers und Neustart.

Nun häufen sich aber langsam die Fehler. Bereits 2mal kam beim Booten ein Keyboard Error, der durch Abschalten an der Steckdosenleiste und wiedereinschalten "behoben" werden konnte. Gestern kam die Meldung "Bootdisk failure", ebenfalls nach ab- und anschalten der Steckdosenleiste "behoben". Manchmal fährt der Rechner auch normal hoch (jedoch immer nach dieser 3-5 minütigen "Wartepause") um nach ca. 3 Minuten urplötzlich abzuschalten.

Mainboard Asus TUSL2-C
Pentium3 866 MHz
512 MB Ram
Netzteil von Enermax 330 Watt mit 2 Lüftern

Mainboardbatterie wurde schon gewechselt.
Viren und Trojaner schließe ich aus, da sich die Vorgänge ja alle während des Bootvorgangs abspielen.

Wenn der Rechner läuft, so wie jetzt, dann läuft er durch bis zum nächsten abschalten, danach wieder diese 5-Minuten Warterei.

Meine Theorie ist, da ja der Einschalter des Gehäuses über Kabel mit dem Mainboard verbunden ist, das dort die Elektronik versagt (ein Kondensator wird nicht aufgeladen???). Aber auch die, hmm, Steuerungselektronik des Netzteils habe ich im Verdacht.

Hat jemand eine Meinung dazu?

In freudiger Erwartung ;-D
AlHash
 
Conrad

Conrad

Ehrenmitglied
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
9.096
Reaktion erhalten
677
Ort
Mordor
Das es wohl ein etwas älteres Modell ist (P 3) wird wohl das Board hin sein, Lötstellen durch Thailand-Klima angegriffen oder sowas in der Art.

Mein Tip: Rechner durchlaufen lassen bis zum völligen Zusammenbruch ;-D

Ansonsten: Prof. Wingman übernehmen Sie :cool:
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.793
Reaktion erhalten
1.785
Ort
Hannover
naja, es gibt auch die Fälle, wo ein Nagel in die Wand ein Stromkabel getroffen hat.

Hat man dann den Rechner an der zugehörigen Steckdose,
kann man es manchmal in der Wand knistern hören.

Auch eine Steckdosenleiste kann bei zuvielen Stromabnehmern teilweise hinübergehen.

Am besten austauschen, gegen ein Model mit Überspannungsschutz.

Auch ein Blitzschlag kann manchmal Schäden im Netzteil oder Board auslösen,
die erst im weiteren Benutzen zu Defekten sich wandeln.

Wer seinen PC mit 250 Watt Netzteil mit einem DVD Brenner updatet, kann damit auch sein Netzteil zum Rand des break downs bringen.

(ein 400 Watt Papst Netzteil kann manchmal Wunder wirken)

gerade in Thailand ist manchmal die konstante Netzspannung ein Problem,
wenn man da mal Abmessen würde, was die Dose für den PC da rausrückt,
wärs kein Fehler.

Ansonsten gilt, jede Menge geschmorte Gekos im PC können regelmässig Kurzschlüsse auf dem motherboard verursachen,
also den Schrott regelmässig aus dem Krematorium aussaugen.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
" gerade in Thailand ist manchmal die konstante Netzspannung ein Problem,
wenn man da mal Abmessen würde, was die Dose für den PC da rausrückt, wärs kein Fehler.

Ansonsten gilt, jede Menge geschmorte Gekos im PC können regelmässig Kurzschlüsse auf dem motherboard verursachen,
also den Schrott regelmässig aus dem Krematorium aussaugen."

schrieb DisainaM
________________

Ja..mit der constanten Netzspg. ist ein Problem..

Bei uns ist ne LKW und Bus " Schmiede "..

wenn Chef, hat ne Werkstatt am Anfang der Strasse..am E

Schweissen ist..dann fangen bei uns die Glühlampen an zu "

pumpen "..


Gekos im PC ? haste mal ein Foto ? Die Ritzen im PC sind

doch nicht soo gross, das sich da was einschleichen könnte..


Dachte früher..was da so reinkrabbelt..hab die Kiste auf

einer Seite immer offen, da es Vibrationen an den Lüftern

gibt..die durch Klopfen zu besänftigen gilt..Tierchen noch

nicht entdeckt..


@ Alhash, komisches Startverhalten.

Hoffentlich ist kein PC - Phiii zugange..

Meine Idee wäre, innen im PC zu messen, ob die Netzspg.

beim Einschalten der Netzleiste sofort zum PC durchgegeben

wird. Da reicht ne Lampe im Prüfschraubendreher. Besser

wäre ein Messinstrument ( Voltmeter )

Sehr seltsam..alles.
 
D

Doc-Bryce

Gast
naja, da werden aber schnell einfach prognosen gestellt.
tausche mal die steckerleiste aus. denn die spielen auch öffters verrückt.
das probleme entstand bei mir auch einmal, nachdem die leiste ausgewechselt wurde, war wieder alles klar.
hoffentlich die preisgünstigste lösung.
oder boote mal ohne steckerleiste hoch, nur den rechner.
ein versuch wäre es wert.
 
Harry1

Harry1

Senior Member
Dabei seit
28.10.2005
Beiträge
221
Reaktion erhalten
0
hallo,
würde auch zunächst, weil am einfachsten, ne andere steckdose probieren.
tippe aber eher auf das netzteil, und hier drin auf nen kondensator (elko). wenn du nen techniker in der nähe hast, findet der den fehler mit fön und kältespray sehr schnell.
kannst auch selber vor dem einschalten das netzteil mal mit dem fön gut warm machen (lüfteröffnung). wenn er dann gleich angeht weist du wos hebt.
kann nat. auch ne schlechte lötstelle sein. mal leicht draufklopfen, ob er dann anspringt oder aus geht.

viel erfolg vom berufskollegen von wingman

Harry

ps: sorry wingman wenn ich dir zuvor gekommen bin :)
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.793
Reaktion erhalten
1.785
Ort
Hannover
Nokgeo" schrieb:
Gekos im PC ? haste mal ein Foto ? Die Ritzen im PC sind

doch nicht soo gross, das sich da was einschleichen könnte..


Dachte früher..was da so reinkrabbelt..hab die Kiste auf

einer Seite immer offen, da es Vibrationen an den Lüftern

gibt..die durch Klopfen zu besänftigen gilt..Tierchen noch

nicht entdeckt..
klar, wer nicht gerade Wechselrahmenöffnungen öder auf der Rückseite ne leeren Steckkartenplatz hat,
muß allerhöchstens eine Ameiseninvasion befürchten,
doch die kann Dir auch einiges flachlegen.

Wer in Hölzhäusern ohne hohe Stelzen, mit Naturberührung bis zum Haus wohnt,
sollte unbedingt den PC nur beim direkten Gebrauch von einer "Käseglocke" befreien, doch da maneinerseits die Kabellageöffnung vernünftig abkleben muß, andererseits keine Feuergefahr beim Betrieb erzeugen darf,
ist vorsicht angesagt.
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Nem Bekannten von mir hat x ne Kakerlake Eier auf ne Platine oder Chip gelegt. Das war auch nicht für das Gerät förderlich. ;-D
 
alhash

alhash

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
17.12.2001
Beiträge
4.922
Reaktion erhalten
84
Ort
Moabit/Chum Phae/Bangkok
Heute Großreinigung. Mainboard ausgebaut und entstaubt, konnte leider nur die Reste einer verhungerten :nixweiss: Spinne entdecken. Der Ein- Ausschalter am Gehäuse hat eine Spannung von ca. 3,43 Volt. Elkos am Mainboard weisen keine Verformungen auf. Netzkabel an eine andere Stromquelle angeschlossen. Die Stromversorgung ist bei mir eigentlich sehr konstant, da kann ich nicht klagen.

Weiterhin lange Wartezeit :fertig: Aber wenigstens fährt er danach anstandslos hoch.

Das von DisanaM angeregte Netzteil finde ich überflüssig. Der Rechner lief die ganzen Jahre einwandfrei und dient jetzt nur noch als Internetrechner, da reicht diese Konfiguration allemal. Im Holzhaus wohne ich auch nicht.

Aber deswegen werde ich bestimmt nicht in den Glascontainer hüpfen ;-D

Ob ich in der Kiste ein Geisterhaus installiere sollte, für den von Nokgeo angesprochenen PC-Phii :???: ;-D

Naja, werde das Netzteil morgen mal abstöpseln und in einen Computerladen bringen.

Freundliche Grüße
AlHash
 
D

Doc-Bryce

Gast
hast denn schon mal in deiner startregistrierung geschaut. mit was du alles hochbootest? da gibt es ein kleines freeware programm "XPclean5" (google dich durch), hiermit kannst dein system mal komplett reinigen. auch startregistrie.
versuch es mal.
viel glück
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
268
Ort
Natakwan
Hallo alhash,
ich gehe jetzt einmal davon aus das die steckerleiste etc. ok ist.
gehen wir also logisch vor.
dafür benötigst du ein messgerät, am besten digitalvoltmeter.
das ATX Netzteil liefert folgende Spannungen:
+12Volt
-12Volt
+5Volt
-5Volt
+3,3Volt
dazu noch eine +5Volt Standby Spannung
insbesondere diese darf nicht unter +4,8 Volt fallen.
Im Siebstrang hinter der Diode befindet sich meist ein kleiner Elko um 470uF/25 Volt der oft taub ist.
Taube Elkos erkannt mann daran das der obere gekreuzte Deckel sich leicht geöffnet hat oder unterseitig Flüssigkeit ausgelaufen ist, beim auslöteten stinkt es nach fischsosse :-).
Der PC startet in diesem Fall nicht oder geht aus.
Dazu muss das Netzteil geöffnet werden, bitte unbedingt die beiden Ladeelkos primärseitig vor dem wechseln von bauteilen entladen !!!
das netzteil nie ohne last in betrieb nehmen!!

Miss alle anderen Spannungen nach ob sie abweichen, nach oben um einen kleinen Betrag ist normal, nach unten ist der Siebelko tot.
Der CPU Lüfter wird überwacht, läuft der zu langsam oder mit starken geräuschen, schaltet sich der PC ebenfalls ab.
Dann demontiere den Lüfter und schmiere das Lager neu. Meistens ist das Problem damit behoben.
Das Bios Setup, sind alle Werte korrekt gesetzt worden?
Werden alle Laufwerke korrekt erkannt?
Ist der USB Controller im Setup aktiviert worden? IDE Controller korrekt gesetzt?
soweit ersteinmal von mir.

Anfertigen eines Hilfslastadapters:
man nehme einen Stecker der auf die Steckbuchse eines Kabels des Netzteils passt. Belegung :Gelb +12 Volt, schwarz= masse
Autolampe 18watt/12 volt genügt. mit beiden anschlüssen verlöten.


PS:edit wegen Ergänzung
 
alhash

alhash

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
17.12.2001
Beiträge
4.922
Reaktion erhalten
84
Ort
Moabit/Chum Phae/Bangkok
Es war ein deformierter Elko auf der Netzteilplatine.

Das neue Netzteil kostete 450 Baht plus 50 Baht für ne Flasche Leo ;-D Der Techniker im Shop gab sich sehr viel Mühe und ich war mit seiner Arbeit zufrieden. Endlich kann ich am Steintisch meine Behauptung wiederholen, daß nicht alle Thais, na ihr wüsst schon ;-D

Jetzt rennt die Kiste wieder wie Sau :super:

Freundliche Grüße
AlHash
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
268
Ort
Natakwan
Hallo Alhash,
ging mir im Isaan auch so. Ich brauchte ein Kabel für die Anlage meiner Kleinen. Da sie das nicht hatten wurde kurzerhand eins selbstgestrickt. Er an einem ende gelötet ich am anderen ende. holte zwei flaschen beer chang und gab den jungs dort 100 bath. es ersparte mir eine fahrt nach chayaphum.
 
Thema:

Mainboard oder Netzteil defekt?

Mainboard oder Netzteil defekt? - Ähnliche Themen

  • suche pentium4 mainboard mit 3ghz cpu und sata ports

    suche pentium4 mainboard mit 3ghz cpu und sata ports: hallo, hier sind ja einige member die im it bereich tätig sind. ich suche ein mainboard mit pentium4 3ghz cpu. es sollte nach möglichkeit bereits...
  • Monitor und Mainboard verheizt, brauche mal nen Elektriker!?

    Monitor und Mainboard verheizt, brauche mal nen Elektriker!?: Hallo Ihr, dank fehlender Erdung habe ich im Arbeitszimmer schon öfter mal einen gewischt bekommen (PC-Gehäuse, 24" Flat auch mit Metallgehäuse)...
  • Eilt: Mainboard in Thailand?!

    Eilt: Mainboard in Thailand?!: Hallo Ihr, mein Mainboard hat sich in die Berufsunfähigkeit verabschiedet, brauche dringend ein Neues. Könnt ihr mir was empfehlen? Hier ein...
  • Spezielle Elkos in den Mainboards

    Spezielle Elkos in den Mainboards: Ich hatte vor einiger Zeit bereits einmal zu diesem Thema gepostet. Vielleicht möchte nicht jeder sein eigentlich noch funktionierendes Board samt...
  • Toll- Condo brennt, Mainboard kriegt Kurzschluss, Vers. zahl

    Toll- Condo brennt, Mainboard kriegt Kurzschluss, Vers. zahl: Ja, wirklich wunderbar... Vorgestern brennt unser Condo- Gebäude, der Strom fällt aus, und mein Mainboard geht durch den Kurzschluss über den...
  • Toll- Condo brennt, Mainboard kriegt Kurzschluss, Vers. zahl - Ähnliche Themen

  • suche pentium4 mainboard mit 3ghz cpu und sata ports

    suche pentium4 mainboard mit 3ghz cpu und sata ports: hallo, hier sind ja einige member die im it bereich tätig sind. ich suche ein mainboard mit pentium4 3ghz cpu. es sollte nach möglichkeit bereits...
  • Monitor und Mainboard verheizt, brauche mal nen Elektriker!?

    Monitor und Mainboard verheizt, brauche mal nen Elektriker!?: Hallo Ihr, dank fehlender Erdung habe ich im Arbeitszimmer schon öfter mal einen gewischt bekommen (PC-Gehäuse, 24" Flat auch mit Metallgehäuse)...
  • Eilt: Mainboard in Thailand?!

    Eilt: Mainboard in Thailand?!: Hallo Ihr, mein Mainboard hat sich in die Berufsunfähigkeit verabschiedet, brauche dringend ein Neues. Könnt ihr mir was empfehlen? Hier ein...
  • Spezielle Elkos in den Mainboards

    Spezielle Elkos in den Mainboards: Ich hatte vor einiger Zeit bereits einmal zu diesem Thema gepostet. Vielleicht möchte nicht jeder sein eigentlich noch funktionierendes Board samt...
  • Toll- Condo brennt, Mainboard kriegt Kurzschluss, Vers. zahl

    Toll- Condo brennt, Mainboard kriegt Kurzschluss, Vers. zahl: Ja, wirklich wunderbar... Vorgestern brennt unser Condo- Gebäude, der Strom fällt aus, und mein Mainboard geht durch den Kurzschluss über den...
  • Oben