Made in China

Diskutiere Made in China im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Ich weis..ich weis..gehört eigentlich nicht hierher..aber ins Menueforum auch nicht..das wollte ich euch ersparen..:( Aalso schon der 3te Mixer...
C

Charin

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.486
Reaktion erhalten
498
Ort
nähe Uttaradit
Ich weis..ich weis..gehört eigentlich nicht hierher..aber ins Menueforum auch nicht..das wollte ich euch ersparen..:(
Aalso schon der 3te Mixer Made in naja..ist hin..und das weil meine Frau...hmm...würg ..ahemm..lebendige LandKrebse dort hineingeworfen und püriert hatte..ouhh...600 THB für ein Kilo...jaja..Ich konnt weder zuschauen noch einschreiten..:sluggish:
aber was sollte ich als Farang tun:confused:..ohh ja Made in China..war ja das Thema..also nach spätestens einem Monat ist die Garantie hin..das wars also..Ich könnte noch weiter gehen und die Idiotischen Manager meiner Exfirma warnen....die schwärmen von den Herstellungspreisen dieses Landes..phhhhhh...Universitätsabsolventen frisch vom Kindergarten..aber als kleiner Angestellter war ich da machtlos..und jetzt werden Hightech Produkte nach China ausgelagert..Arbeiter in der CH selbstverständlich :yourefired:usw...geht mich wie gesagt nicht's mehr an..habe eine ordentliche Abfindung erhalten..aaaber..was da so läuft in der Welt schon..
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.101
Reaktion erhalten
1.691
Ort
Hannover
was ist das Thema,

- nicht bestimmungsgemäßer Gebrauch eines Mixers,
(der Motor, die Welle und die Schrauben, haben einen Einsatzbereich, ausserhalb dieses Bereiches kann man jedes Gerät ruinieren, Beispiel Staubsauger VS Industriesauger, wielange hält ein normaler Staubsauger, mit dem man Baustaub wegsaugt - selbes Prinzip)

- Garantiedurchsetzung in Thailand,
(man kauft nicht nach dem Preis, sondern bei jemanden, dem man vertrauen kann,
und der durch den Verkauf soviel verdient, dass er aus seinen Gewinnmargen ein Austauschgerät finanzieren kann, und er immer noch als Verkäufer zur Verfügung steht)

- Qualitätsstandards von chinesischen Produkten (you get, what you paid for)

- wie schützt man seine Elektromaschinen vor seiner Frau ? (Schloss)
 
C

Charin

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.486
Reaktion erhalten
498
Ort
nähe Uttaradit
genau das hatte ich mir auch gedacht...8-)
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
4.700
Reaktion erhalten
611
Ort
Hausen
es spricht absolut nichts gegen made in China, jedoch gibt es in China neben vielen sehr innovativen und hochwertigen Produkten auch minderwertige, also heisst es Spreu vom Weizen trennen.
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
12.684
Reaktion erhalten
2.065
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
es spricht absolut nichts gegen made in China, jedoch gibt es in China neben vielen sehr innovativen und hochwertigen Produkten auch minderwertige, also heisst es Spreu vom Weizen trennen.
Ich sehe das eigentlich anders rum ...in China neben vielen minderwertigen Produkten auch einige innovative und hochwertige ...
 
W

Wuschel

Senior Member
Dabei seit
09.07.2013
Beiträge
2.436
Reaktion erhalten
194
Wer mal Lust auf eine Terrasse aus 600 Jahre altem Holz hat, kommt in China auch zum Zug.
Egal ob lilafarben, oder blassblau.
Solch eine Terrasse hat fast niemand, damit ist man der "Superstar", wenn man seine Gäste einlädt.

China lässt dafür die uralten Bäume in Surinam extra für uns abholzen ;)
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
9.911
Reaktion erhalten
4.564
Ich sehe das eigentlich anders rum ...in China neben vielen minderwertigen Produkten auch einige innovative und hochwertige ...
Sehe ich genauso.

Es macht überhaupt keinen Sinn anstatt hochwertiger und erstmal teueren Produkten billigen China Trash zu kaufen, obwohl ich nach vielen Jahren auch immer noch gelegentlich drauf reinfalle.

- Der Wäschekorb für 5,99€ einmal voll und der Griff bricht ab
- früher die Glühbirnen von Tedi, die 6 Wochen gehalten haben
- das dreifach abgeschirmte Antennenkabel für 3,99€, das ganz einfach nicht funktioniert
- der Ventilator fürs Büro für 19€, der so nutzlos ist, wie nur was
- Chinakoffer für 1000 Baht dank der sparsamen Gattin - bei der zweiten Reise Griff abgebrochen und noch fast in die Hand geschnitten
- der Akkuträger fürs Dampfen für 30€ bei dem die Akkudeckel abfallen, nach 2 Wochen
- und last but not least die Sonnenbrille für 100 Baht die ich zum Spass auf dem Markt in Aran gekauft habe, bei dem mir nach 5 Minuten, das Glas in den Kaffee geplumpst ist.

Zumindest hatten wir aber alle bei der Brille was zum Lachen.:rolleyes:

Alles Schrott - auf Dauer kommt es teuer zu sparen und man vermüllt noch dazu die Umwelt.

Es ist ganz eindeutig besser etwas mehr hinzublättern und sich gleich was Ordentliches zu holen - eventuell auch aus China.
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
Alles Schrott - auf Dauer kommt es teuer zu sparen und man vermüllt noch dazu die Umwelt.
Da stimme ich dir 100% zu. Ich kaufe schon lange keinen Chinaschrott mehr, weder Küchengeräte noch Telefone, noch Taschen, Koffer, oder Klamotten. Lohnt sich einfach nicht. Natürlich werden in China auch hochwertige Güter produziert, aber meistens nur unter QA Aufsicht eines internationalen Konzerns.

Cheers, X-pat
 
C

Charin

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.486
Reaktion erhalten
498
Ort
nähe Uttaradit
yepp...China Produkte nur wenn die Weltall tauglich sind..darin haben sie schon aufgeholt..aaaber der traurige Rest??:(
Wollte für meine Frau ein 3Rad Vehikel für die Landwirtschaft kaufen..auf die frage woher der Motor??..Ratet mal...und wie lange die Garantie?..1 mikriges Jahr..Danke schön..:undweg:
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.249
Reaktion erhalten
1.762
Manche Produkte, wie z. B. Ventilatoren, bekommt man kaum noch aus anderen Ländern.

Und auch hochwertige Markenprodukte namhafter Hersteller werden großenteils in China gefertigt.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
10.982
Reaktion erhalten
2.881
Ort
RLP/Isaan
Ich sehe das eigentlich anders rum ...in China neben vielen minderwertigen Produkten auch einige innovative und hochwertige ...
...wobei es natürlich auch einer wenigstens rudimentären Warenkenntnis bedarf, um die Qualität eines Angebotes einschätzen zu können! Letztlich gibt es aus Fabriken weltweit so viel minderwertigen Schrott, dass China hier kein Alleinstellungsmerkmal hat!
 
C

Charin

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.486
Reaktion erhalten
498
Ort
nähe Uttaradit
Naja..made in Germany..oder made in Switzerland...8-)..aaber made in Austria:confused:8-)..tschuldigung couldn't resist wie die Engländer sagen..;-)
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
10.982
Reaktion erhalten
2.881
Ort
RLP/Isaan
..oder made in Switzerland...8-)..
Das sind dann die Produkte aus den "exterritorialen" Freihäfen dieser Welt oder die Einzelstücke für die "Upperclass", die für den Normalbürger uninteressant sind!
 
H

hueher

Senior Member
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.105
Reaktion erhalten
1.249
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
Ich habe noch heute Geräte aus der "vor made in China" Zeit und diese funktionieren sogar jetzt noch !! Bei Quelle 1975 gekauft, Handmixer und Rührgerät , Föhn, alles ( made GDR! ), eine Miele Waschmaschine von 1987, Stabmixer 1986 ( Neckermann ), Kühlschrank 1987 ( Quelle ), sowie einen tragbaren Fernseher 1975 bei Quelle gekauft, der noch immer ging, musste jedoch entsorgen wegen aktueller Technik, und einiges mehr........ Damals waren es gute Waren in der DDR erzeugt für den Westen !!!
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.108
Reaktion erhalten
6.462
Ort
Im Norden
früher war alles besser, heutzutage wird weltweit produziert und dazugekauft was man selbst nicht günstiger produzieren kann. So ist das und macht auch vor Markenprodukten nicht halt. Ist ne schnelllebige Zeit geworden, da brauchts keine lngjährige Haltbarkeit mehr.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
10.982
Reaktion erhalten
2.881
Ort
RLP/Isaan
Damals waren es gute Waren in der DDR erzeugt für den Westen !!!
Richtig, aber nur für die Produktion. Die Ideen und die Entwicklung der Produkte kamen meist nicht aus der DDR! Wahrscheinlich hat man (Quelle, Neckermann, IKEA, VW, BMW, Beiersdorf, usw., usw.) sie aber auch nicht danach gefragt.
Das waren übrigens die "1-€-Jobber" der Vor-Wende-Zeit!
 
Pensionist

Pensionist

Senior Member
Dabei seit
01.08.2017
Beiträge
200
Reaktion erhalten
33
Ort
Lampang
Also von meinem Huawei-Smartphon kann ich nichts Negatives berichten! :bye2:
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.553
Reaktion erhalten
192
Ein international tätiger Staats-Konzern aus China mit besten Kopierkenntnissen!
https://de.wikipedia.org/wiki/Huawei
Wenn du wiki gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass Huawei von dem chinesischen Oligarchen gegründet wurde.

Ich bin mit Huawei Produkten vor 15 Jahren das erste mal in Berührung gekommen, als ich mir einen sogenannten USB-Surfstick kaufte.

Und soviel ich weiss, wurden diese Sursticks von Huawei entwickelt, also nix kopiert.
 
Thema:

Made in China

Made in China - Ähnliche Themen

  • Details zum Vorgang mit Mad Mac/Freiberger

    Details zum Vorgang mit Mad Mac/Freiberger: Hallo Moderatorenteam, Hier die Worte des Mitglieds "Freiberger", dessen tatsächliche Beleidigungen NICHT zu einer Verwarnung führten, sondern...
  • Harley Davidson made in Thailand

    Harley Davidson made in Thailand: Ob das noch dem American Dream entspricht? ;-) Alle europäischen Harleys sind bald made in Thailand...
  • Mod. Mad

    Mod. Mad: hallo gemeinde also so wich sich euer mod. mad aufuehrt ist doch echt nicht mehr normal oder!? er darf ungestraft mitglieder beleidigen...
  • Mad Mac

    Mad Mac: Ich habe doch Mad nur übersetzt, weil viele im Forum kein Englisch können. Wo ist da eine Beleidigung? wenn ja. tut es mir leid, wenn es falsch...
  • Honda CB500F made in thailand

    Honda CB500F made in thailand: moin, ......Raffinierte Kunstwerke auf zwei Rädern kommen meist aus Italien, praktische und preisgünstige Motorräder baut zur Zeit vor allem...
  • Honda CB500F made in thailand - Ähnliche Themen

  • Details zum Vorgang mit Mad Mac/Freiberger

    Details zum Vorgang mit Mad Mac/Freiberger: Hallo Moderatorenteam, Hier die Worte des Mitglieds "Freiberger", dessen tatsächliche Beleidigungen NICHT zu einer Verwarnung führten, sondern...
  • Harley Davidson made in Thailand

    Harley Davidson made in Thailand: Ob das noch dem American Dream entspricht? ;-) Alle europäischen Harleys sind bald made in Thailand...
  • Mod. Mad

    Mod. Mad: hallo gemeinde also so wich sich euer mod. mad aufuehrt ist doch echt nicht mehr normal oder!? er darf ungestraft mitglieder beleidigen...
  • Mad Mac

    Mad Mac: Ich habe doch Mad nur übersetzt, weil viele im Forum kein Englisch können. Wo ist da eine Beleidigung? wenn ja. tut es mir leid, wenn es falsch...
  • Honda CB500F made in thailand

    Honda CB500F made in thailand: moin, ......Raffinierte Kunstwerke auf zwei Rädern kommen meist aus Italien, praktische und preisgünstige Motorräder baut zur Zeit vor allem...
  • Oben