Liebt sie mich wirklich?

Diskutiere Liebt sie mich wirklich? im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; @Iffi OK khrap. Liebt sie mich wirklich? (war: Ein heikles Thema....) Zur Einfuehrung eine kleine Weisheit und diesmal nicht von meiner Uroma...
phimax

phimax

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
@Iffi

OK khrap.

Liebt sie mich wirklich? (war: Ein heikles Thema....)

Zur Einfuehrung eine kleine Weisheit und diesmal nicht von meiner Uroma :P



Deine Gedanken und Fragen beschaefftigen mich auch immer wieder aufs Neue.

Der Nutzniesser ist mir jetzt nicht ganz klar. Wenn wir damit das gleiche meinen, dann hast du doch eigntlich schon viele Antworten auf deine Fragen. Eine fuer mich wichtige Antwort liegt darin, das Bunkun ungleich Rak ist.

@tuk khon duai

Eine spontane Antwort auf das Topic waere, es ist mir egal, ob mich liebt oder nicht. Wenn ich ihr vertrauen kann und sie mir vertraut, wenn wir Klartext reden koennen, dann ist mir das allemal mehr Wert, als wenn ich mir permanent Tirak/Darling/rak thoe anhoeren muesste.

Unromantisch? Vielleicht. Gebranntes Kind? Nein, wirklich nicht. Die Kindheit? Noe, keine Aufaelligkeiten.

Liegt wahrscheinlich daran, das ich letzter Konsequenz immer kopfgesteuert entscheide. Normalerweise ist so etwas in Beziehungen eher hinderlich; in der Bezeihung zu Thai aber durchaus/anscheinent von Vorteil.

Wenn ich behaupten wuerde, ich bin nicht auf der Suche nach einer Partnerin, waere es gelogen. Nur suche ich keine Frau im klassischem Sinn. Ich suche eine Partnerin, die sich entscheidet bei mir zu bleiben, obwohl sie es nicht muesste und bei der ich bleibe obwohl ich es nicht braeuchte. Aeusserst unwahrscheinlich bei Thai, ruh lae khrap. Aber nicht unmoeglich.

Und anhand dieser Entscheidung wuerde ich dann die Frage beantworten wollen, ob sie mich lieb oder nicht: Bleibt sie, liebt sie mich; geht sie, liebt sie mich nicht (mehr).

Mache ich es mir zu einfach :nixweiss:

Oder betrachte ich das Thema nicht mit dem ihm gebuerdenden Ernst, weil:




Michael
 
I

Iffi

Gast
@Phimax,

gute Idee!

Nee, zu einfach machst du es dir nicht. Im Gegenteil, durchaus nachvollziehbare Gedankengänge. Aber was soll ich jetzt darauf antworten (bleibt sie, bleibt sie nicht...), nachdem ihr wisst, dass meine Holde ihrer Karriere in Bangkok nicht so schnell den Rücken kehren würde, mit anderen Worten, davon ausgeht, dass ich zu IHR ziehe. Echt ne neue Erfahrung. Oh Mann!

Und noch eine andere eigene Erfahrung mit "bleibt-sie-bleibt-sie nicht".

Was mach ich jetzt mit den total emotional aufgelösten Anrufen meiner Ex, die nu wirklich gut versorgt ist, auf eigenen Füssen steht und einfach nicht locker lässt und wieder "bei-mir-bleiben-will" wo auch immer ich bin.

Womit soll ich mich jetzt zufrieden geben? Die Liebe mal ganz weggelassen?

Irgendwie steht mir im Augenblick nicht der Sinn zur Philosophie, obwohl es vielleicht mal angebracht wäre.
 
L

Loma

Gast
Sawatdee khrap Iffi,
hatte mal die gleiche Konstellation : Die Holde (wie Du schreibst) war Karrierefrau in BKK und wollte das ich rüberkomme.Kodak-Shop, Friseurkette. Nicht Karrierefrau in unserem Sinne sondern eben asiatisch. Mein Geld hat sie richtig gehasst. Haben im Township bei Don Muang gelebt.
Lief 7 Jahre so. Hin und her. War die geilste Zeit meines Lebens. Jedoch gehste als Nordfriese in BKK kaputt wegen dem Smog. Umgekehrt hat Sie hier nicht arbeiten können und bei der Trennung konsequent den Flughafen zusammengeheult.
 
U

Uwe

Gast
@Phimax

Bist Du nun ein Naturwunder oder einfach nur ein Träumer?

"Liegt wahrscheinlich daran, das ich letzter Konsequenz immer kopfgesteuert entscheide. Normalerweise ist so etwas in Beziehungen eher hinderlich; in der Bezeihung zu Thai aber durchaus/anscheinent von Vorteil."

Es ist nämlich wissenschaftlich erwiesen, daß der Mensch zu zwei Dritteln nach seiner Emotio, lediglich ein Drittel nach seiner Ratio entscheidet. :nixweiss:
 
C

Chonburi's Michael

Gast
phimax schrieb:
Und anhand dieser Entscheidung wuerde ich dann die Frage beantworten wollen, ob sie mich lieb oder nicht: Bleibt sie, liebt sie mich; geht sie, liebt sie mich nicht (mehr).

Und hier taucht die Frage auf: Was ist "Liebe"?
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
Chonburi´s Michael schrieb:
...Was ist "Liebe"?
:cool: ich "liebe" meine CD u. DVD Sammlung, gutes Essen, guten Wein, meinen Garten, mein Aktiendepot, reisen, sexy Frauen, meine derzeitige Partnerin und ich meine sie mich auch (..hab sie noch nie gefragt wozu auch?), das Leben, Asien...desto laenger ich mich damit beschaeftige was ich alles "liebe" also mag, meine Bevorzugung zuteil werden lasse, dann faellt mir dabei auf das ich mich dabei unnoetigerweise selbst beschraenke! Da das Einen dann automatisch von all den anderen Dingen, die einem moeglicherweise nur noch nicht bekannt sind ausschliesst! DAS halte ich fuer aeusserst bedenklich, weil wer zur Hoelle wollte sich/seine Entfaltung durch Erfahrung freiwillig begrenzen?

-Ratio vor Emotio!-

:cool:
 
C

CNX

Gast
Hallo,

ist es nicht so, dass der Versorgungsgedanke im Vordergrund steht ?
Fragen wie kannst du eine Familie ernähren oder meinen Kindern eine gute Schulausbildung geben, sind ja fast an der Tagesordnung.

"Liegt wahrscheinlich daran, das ich letzter Konsequenz immer kopfgesteuert entscheide. Normalerweise ist so etwas in Beziehungen eher hinderlich; in der Bezeihung zu Thai aber durchaus/anscheinent von Vorteil."
Denke das heutzutage eine "kopfgesteuerte" Entscheidung auch bei uns mehr denn je im Vordergrund steht. Wie viele "Zweckehen" oder "Vernunftehen" werden heute geschlossen ? Erst Vertrag, dann Heirat und dann vielleicht Liebe.

Das also eine Vernunftehe für eine Thai (nicht nur) im Vordergrund steht, ist daher nichts ungewöhnliches.

Gruss
C N X
 
Dr. Locker

Dr. Locker

Senior Member
Dabei seit
11.08.2002
Beiträge
1.700
Reaktion erhalten
0
Ort
Mannheim
@Samuianer
Ich denke, es besteht ein Unterschied zwischen moegen und lieben... (aus meiner Sicht)

Ich mag meine CD/DVD-Sammlung und gutes Essen auch, aber Liebe ist das nicht.

Aber evtl. gibt es ja auch Menschen, die eine Beziehung zu Ihrem Teller aufbauen... :nixweiss: ;-) :lol: :round:
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
Dr. Locker schrieb:
@samuianer, ....aber Liebe ist das nicht.
Aber evtl. gibt es ja auch Menschen, die eine Beziehung zu Ihrem Teller aufbauen...
:O

Well Doc, Du hast es - wahrscheinlich ungewollt oder bewusst - auf den Punkt gebracht!

Ich meinte das manche von den "Girls" (nicht nur Sexworkers!) die ich in meiner Laufbahn bisher so getroffen habe, hatten einige genauso viel ´Talent und Charme´ wie der Teller vor mir auf dem Tisch - egal wo. Ich meinte genau das!

Die Dinge, die materiellen Begleiter die ich da aufgefuehrt habe haben mich alle durch die Bank auch Geld gekostet und begleiten mich heute noch - die "Liebe" zu einem Menschen die mich bisher Geld gekostet hat, hat mich bisher auch immer die "Liebe", wie den Menschen "gekostet"...

Vielen Dank fuer die Mitarbeit und immer schoen locker!
 
P

Peter65

Senior Member
Dabei seit
17.02.2002
Beiträge
471
Reaktion erhalten
1
Ich z.B. war noch nie mit einer Frau zusammen, die ich nicht wirklich geliebt hätte. Die anderen Male waren es nur kürzer dauernde bessere Bekanntschaften.
Ein längeres Zusammenleben (oder gar eine Ehe) ohne Liebe ist für mich nicht vorstellbar. Obwohl ich mit dieser Einstellung auch schon das ein oder andere mal ganz gehörig (emotional) auf die Fr... geflogen bin, werde ich daran nichts ändern (kann ich auch gar nicht, wenn es mich erwischt bin ich machtlos, bzw. eigentlich will ich mich dann gar nicht wehren sondern diese Momente nur geniessen - was gibt es schöneres als verliebt zu sein?) :love:
Dass auf Seiten meiner Partnerinnen dieselben Gefühle vorhanden waren davon war ich auch jedesmal überzeugt. Und ich denke, das ist auch diesesmal wieder der Fall (das Vorspielen von Gefühlen mag zwar eine ganze Weile gelingen, aber nach nunmehr 2 Jahren halte ich das für ausgeschlossen).

Langer Rede kurzer Sinn: für mich gehört die Liebe zu den Dingen, die das Leben lebenswert machen. Ohne ist alles für mich nur halb so schön (da kann mich dann auch gutes Essen, schöne Strände, ein erfülltes Arbeitsleben und ähnliches nur bedingt befriedigen)!

Peter,
der in diesem Zusammenhang ein hoffnungsloser Romantiker ist und hoffentlich bleiben wird :liebe:
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Früher als Teen oder Twen
war für mich die Frage "was ist Liebe" einfach zu beantwortet:
"Wenn ich dieses Kribbeln im Bauch spüre"
Ihr kennt ja vielleicht auch diese "Liebe ist ..." Sprüche.

Im Laufe der Zeit macht man so seine Erfahrungen und muß seine Meinung über die Liebe des öfteren korrigieren.

Das Kribbeln im Bauch läßt sich mittlerweile leicht auf die temporäre Rosabrille zurückführen...also nichts von Dauer.

Also sollte Liebe etwas von Dauer sein... geht das ???
Ich denke, das kommt darauf an, entweder erfolgt eine positive Anpassung der Partner, oder es folgt der Crash.
Wenn es "rund" läuft, dann ist die Zeit für das wachsen einer tiefen Zuneigung gekommen, in der das Vetrauen eine Riesenrolle spielt.
Ist das die Liebe ?
Schwierige Frage !

Manche behaupten auch, es müsse noch was anderes da sein, wenn die Liebe irgendwann geht, damit die Partnerschaft überleben kann..sowas wie gemeinsame Interessen , Ansichten...die Wellenlänge eben.
Da ist wohl auch was d´ran.

Ich habe es bisher immer so gehalten, wenn ich wissen wollte, ob ich jemanden liebe habe ich mir 2 Fragen gestellt:
1. Würde ich für diejenige spontan mein Leben geben ?
2. würde ich diejenige vermissen, wenn sie nicht mehr da wäre ?
Wenn ich beide Fragen mit "JA" beantworten kann, dann bezeichne ich es für mich als Liebe.
 
W

woody

Gast
MichaelNoi schrieb:
Ich habe es bisher immer so gehalten, wenn ich wissen wollte, ob ich jemanden liebe habe ich mir 2 Fragen gestellt:
1. Würde ich für diejenige spontan mein Leben geben ?
2. würde ich diejenige vermissen, wenn sie nicht mehr da wäre ?
Wenn ich beide Fragen mit "JA" beantworten kann, dann bezeichne ich es für mich als Liebe.
Also mit 2. komme ich klar und das war/ist für mich entscheident.

Zu 1., dazu bin ich nicht bereit und noch nie bereit gewesen, bin aber, glaube ich, kein Egoist. Ich würde es für mich so umschreiben, ich bin bereit mit ihr alles zu teilen.
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
"Ich habe es bisher immer so gehalten, wenn ich wissen wollte, ob ich jemanden liebe habe ich mir 2 Fragen gestellt: "

Ich muß diesen Satz etwas modifizieren, da er sonst zu Mißverständnissen führen kann:

Wenn ich wissen möchte, ob ich einen Menschen wirklich liebe, muß ich mir folgende beide Fragen mit "JA" beantworten können.

(Diese Version läßt nicht automatisch den Rückschluß zu, dass ich diese Fragen in der Vergangenheit schon oft mit Ja beantwortet habe.
Diese Klärung ist mir wichtig.)
 
Dr. Locker

Dr. Locker

Senior Member
Dabei seit
11.08.2002
Beiträge
1.700
Reaktion erhalten
0
Ort
Mannheim
@Samuianer
Ich verstehe schon was Du meinst.

Ich wuerde mich auch niemals von meiner ueber zig Jahre angesammelte CD-Sammlung trennen.


@All
Ich kann den Vorrednern nur voll zustimmen...

Ich koennte auch nie mit Jemandem ueber laengere Zeit eine Beziehung pflegen,
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
Dr. Locker schrieb:
Ich verstehe schon was Du meinst.
Ich wuerde mich auch niemals von meiner ueber zig Jahre angesammelte CD-Sammlung trennen.
Well, zumindest ´stroemen´ die CD´s nur Toene aus..und betoeren mich d.h. meine Sinne nicht mit Pheromonen...Da fiel in einem anderen Beitrag der Begriff "rosa Brille" und "kribbeln im Bauch" das wird von diesen Bio-Chemikalien ausgeloest-Dr.Locker, darauf will ich hinaus. Ich bin ernsthaft der Meinung das der Begriff "Liebe" zwar ein ungeheuerliches, ja schwerlastendes Gewicht an Romantik in sich birgt aber nichts mit Rationalitaet zu tun hat und sich somit jenseits jeder intellektuell-rational begreifbaren Realitaet befindet.

Aus falsch verstandener "Liebe" wurde gemordet, gelogen, betrogen, in den Freitod gegangen, Kriege gefuehrt, wurden 10000 Dramen geschrieben und inszeniert, daruber zerbrachen sich Dichter, Denker und Philosophen seit Jahrhunderten den Kopf.

Dieses Phenomaen ist das intensivste Rauschmittel und zugleich das gefaehrlichste Gift-Nirgendwo liegen Glueck und Unglueck so dicht beieinander!

Das, und nichts anderes meine ich.

Es ist eine riesen, wenn auch menschlich all zu menschliche, Gefuehlsregung aber genauso auch die absolute Hyperillusion!

Liebe, Nichts ist eine groessere Verfuehrerin als diese Schoepfung von Erwartungen und Tagtraeumenreien!

Ich lebe mit einer Partnerin, wir sind sogar seit Jahren verheiratet, leben ein glueckliches Leben miteinander, teilen Vieles, erleben Gemeinsames, kommen gemeinsam ;-D, lachen, teilen Schmerz, sind seit Jahren, bis auf den Schlaf durch fast Nichts voneinander getrennt-und trotzdem habe ich diese Meinung...komisch nicht?

Vielleicht bin ich ja nur ein romantischer Realist und versuche kein realitsischer Romantiker zu sein...Well letztendlich ist Alles nur ein Frage der Auslegung - ich bin ernsthaft der Meinung das ich meine CD-Sammlung, klassische Musik, guten Wein, Elefanten, Tiger, Schlangen, meine Wellensittich genauso ´lieben´ kann wie meine Frau-warum nicht?
Warum nicht? Weil ich die nur schwerlich kuessen kann, nicht in die Augen schauen, keinen Verkehr haben kann, oder weil sie - die Frau - ein menschliches Wesen ist und somit Superioritaet hat? Oder nur weil ich mit ihr "Liebe" erleben kann - wie in "Liebe machen" - kann es das sein?

Mein Hund wartet auch immer brav draussen ´vor´ dem Zeitungsladen auf mich, seinem "Herrchen" der liebt mich auch-oder etwa nicht?


:cool:
 
phimax

phimax

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
Wieder so ein Montag, der genauso gut ein Freitag sein könnte; ich komm´ zu garnichts...

@Uwe

In jeder emphirischen Studie gibt es Außreißer, die dann bei der Standardverteilung unter den Tisch fallen und keine weitere Beachtung erfahren :)

Im Ernst. Natürlich werde ich von meinen Gefühlen beeinflußt, mitunter sogar sehr stark. Doch wer sagt, Beine bewegt euch? Bei mir ist es nicht mein Herz, sondern mein Kopf. Und auch klar, ohne das Herz wäre auch der Kopf nicht.
Habe da auch immer Probleme, dies Thais zu erklären. Thais scheinen eher herzorientiert oder besser, nehmen imo keine so strikte Trennung zw. Kopf und Herz vor oder war.
Das häufige Vorkommen von djai in der Sprache ein Indiz :nixweiss:

Wie auch immer, ich warne sie immer vor: Du sagst, das ich djai dii bin, OK das stimmt schon, doch viel mehr bin (habe ich) ich hua jen. Und von dort kommt letztlich meine Entscheidung, auch wenn das Herz anders fühlen mag. Ein Ende mit Schrecken ist mir alle Mal lieber, als der Schrecken ohne Ende.



@Chonburi´s Michael

Was ist Liebe?
Ich hatte die Frage schon erwartet...

@all

Liebe ist ein leerer Begriff!
Jeder kann ihn für sich frei definieren; mit seinen eigenen Freuden, Ängsten, Erwartungen etc. füllen. Und irgendwie hat jeder seine eigene, ganz persönliche Vorstellung von Liebe. An den bisherigen Antworten kann man dies imo gut erkennen. An dieser Stelle könnte ich dann eigentlich aufhören zu schreiben.

MichaelNoi hat aus meiner Sicht den zeitlichen Aspekt recht gut beschrieben. Wenn er sich aber fragt, was nach der Liebe kommt, würde ich die Gegenfrage stellen: Muß den etwas kommen?

Die zwei Fragen, die er sich stellt... Hmm... Die 1. Frage hat woody in meinem Sinn beantwortet, wobei ich für mich sagen kann, das ich Egoist bin. Bei der 2. Frage... Ich vermisse viele Dinge, dazu muß ich sie nicht lieben. Ich stell mir manchmal die Frage, ob ich mit der Frau jeden morgen aufwachen möchte. Möchte ich, bin ich schon ein ganzes Stück weiter.

Peter65 macht es sich mit seiner Liebe nicht so schwer. Er lebt seine Liebe mit allen Konsequenzen. Auf die Schauze fallen? Ha! Nur wer liegen bleibt hat verloren. Zweifel an der Gegenliebe? Keine. Schon ein bißchen beneidenswert...

Samuianer´s Liebe klingt beim ersten lesen etwas strange, hat aber auch etwas für sich. Sie gibt den Glauben, das Liebe etwas beherrsch- und vorallem berechenbares ist. Ratio vor Emotio. Ich schrieb es auch, stelle aber immer wieder fest, es leider doch nicht kompliziert ist. Im Gegenteil: Es ist komplex, aber es funktioniert trotzdem.

Ja CNX, du hast Recht und das wäre ein Grund, warum ich heiraten würde. Warum ich es denn noch nicht getan habe? Wo es sich doch im ´Kontext Thai´ geradezu anbieten würde? Vielleicht bin ich ja -und hier benutze ich mal den Ausdruck von Kali- ein kopfgesteuerter Romantiker oder einfach nur ein Träumer. Eine (Zweck-)Ehe ist vollkommen OK, sie erfüllt ihren Sinn: Den Zweck halt und darüber hinaus sind die Partner auch zufrieden damit.

Also was will man (ich) mehr? Im Gegensatz dazu suche irgendwie eine zweckfreie Bindung. Wie beschrieben, man bleibt einfach zusammen, obwohl man es nicht müßte, man versucht nicht, den anderen zu (ver-)ändern, man bleibt so, wie man ist, man gibt, ohne eine Gegenleistung zu erwarten... Manche mögen jetzt denken: Was will der eigentlich, das ist doch Liebe. Ja vielleicht. Ich hatte es schon mal unter eine Geschichte von Chonburi´s Michael geschrieben: Leben und leben lassen.

Liest hier vielleicht ein Therapeut mit? ;-D


@Iffi

Du machst es mir aber auch nicht einfacher :-)

Ob ich mein Leben hier aufgeben und nach Bangkok gehen würde? Wenn es die von mir beschrieben Partnerin wäre: Ja sagt Emotio. Nein sagt Ratio.
Würdet ihr beiden euch endlich mal einig werden? Ist ja schrecklich...

Die Anrufe? Ja, kenne ich. Nur habe ich bisher die Erfahrung gemacht, das es immer einen Grund gegeben hat, der das Zusammenbleiben verhindert hat. Und es war nicht der Grund, weswegen man sich trennte. Dieser Grund ist imho von Anfang an vorhanden und je mehr man versucht ihn zu finden, desto besser versteckt er sich.


Ich sollte es wohl lieber lassen, das mit dem philosiephiren

Michael
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
@phimax...Du legst mir Dinge in den Mund.. :cool: Ich denke mal nicht das der Begriff Liebe berechenbar ist - ich denke nur das es eine Illusion ist wenn dieser Begriff ausschliesslich an eine zwischenmenschliche Beziehung geknuepft wird.

Ist auch eine Wortspielerei - aus Spass wird Ernst und aus rosa Wolken werden ploetzlich Dramen - das meine ich.

Wenn Menschen sich ver-fahren, ver-irren, etwas ver-lieren koennen, sollte dann das Wort ver-lieben nicht neu interpretiert werden? :rofl:

Ist ´Liebe´ nicht auch totales Besitzergreifen, die ultimative "Eigentumsbestaetigung" - for ever!? Ist es nicht das was dahinter steht? Wieviele "Lovesongs" gibts in denen "Forever" vorkommt?

Was hat Sex - menschlische Vereinigung - ´Paarung´ mit "Liebe" zu tun?
Das gibt es nur bei uns - dem Homo Sapiens. :rolleyes:

Du erwaehnst "Jai" und "Hua", die einen sind Gefuehlsmenschen die anderen Kopfmenschen. Ich denke auch das es so ist und das eine gesunde Mischung beider Eigenschaften das erstrebenswerte Ziel ist.

Zu einer Partnerschaft, einer dauerhaften Beziehung braucht es ein wenig mehr als diesen mit rosa Woelkchen verbraemten, von Emotionen durchtraenkten Begriff von fuenf Buchstaben - naemlich viel Fingerspitzengefuehl und jede Menge Koepfchen - das meine ich.


have a nice day!
:wink:
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Manchmal sehne ich mich nach den Zeiten zurück,
als für mich alleine das Kribbeln im Bauch ein Zeichen für echte Liebe war und der Kopf völlig abschaltete ;-)
 
Thema:

Liebt sie mich wirklich?

Liebt sie mich wirklich? - Ähnliche Themen

  • Welches Essen liebt Ihr?

    Welches Essen liebt Ihr?: Ich mag sehr gerne thaifleisch und nicht zu scharfe Soße
  • Wer Thailand nicht liebt soll Thailand verlassen!

    Wer Thailand nicht liebt soll Thailand verlassen!: Wer Thailand nicht liebt soll Thailand verlassen, aber nicht ich, wo soll ich dann sonst hin. In die Heimat kann ich nicht viel zu teuer dort mit...
  • Die Mafia liebt Deutschland

    Die Mafia liebt Deutschland: Ein Problem, worüber bisher kaum berichtet wurde : die Mafia in Deutschland Bisher dachten die meisten Deutschen immer, dass es die Mafia nur in...
  • Farangfrau liebt Thaimann

    Farangfrau liebt Thaimann: Freiburg:*Ich steh' dazu: Mein Freund ist kleiner als ich - Menschen*●●●*fudder Ich steh' dazu: Mein Freund ist kleiner als ich Sara Görke (27)...
  • Sie liebt mich, sie liebt mich nicht...!?

    Sie liebt mich, sie liebt mich nicht...!?: Hallo zusammen, ich wollte euch mal um euren Rat bitten. Und zwar habe ich mich in ein thailändischen Mädel verliebt. Und jetzt weiß ich nicht...
  • Sie liebt mich, sie liebt mich nicht...!? - Ähnliche Themen

  • Welches Essen liebt Ihr?

    Welches Essen liebt Ihr?: Ich mag sehr gerne thaifleisch und nicht zu scharfe Soße
  • Wer Thailand nicht liebt soll Thailand verlassen!

    Wer Thailand nicht liebt soll Thailand verlassen!: Wer Thailand nicht liebt soll Thailand verlassen, aber nicht ich, wo soll ich dann sonst hin. In die Heimat kann ich nicht viel zu teuer dort mit...
  • Die Mafia liebt Deutschland

    Die Mafia liebt Deutschland: Ein Problem, worüber bisher kaum berichtet wurde : die Mafia in Deutschland Bisher dachten die meisten Deutschen immer, dass es die Mafia nur in...
  • Farangfrau liebt Thaimann

    Farangfrau liebt Thaimann: Freiburg:*Ich steh' dazu: Mein Freund ist kleiner als ich - Menschen*●●●*fudder Ich steh' dazu: Mein Freund ist kleiner als ich Sara Görke (27)...
  • Sie liebt mich, sie liebt mich nicht...!?

    Sie liebt mich, sie liebt mich nicht...!?: Hallo zusammen, ich wollte euch mal um euren Rat bitten. Und zwar habe ich mich in ein thailändischen Mädel verliebt. Und jetzt weiß ich nicht...
  • Oben