www.thailaendisch.de

Lebenshaltungskosten in Thailand

Diskutiere Lebenshaltungskosten in Thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Ich hab meine beste Thom yam Gung erstaunlicherweise in der Soi Arab in Bkk gegessen in einem offenen Restaurant direkt an der Ecke rechts wenn...
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
Ich hab meine beste Thom yam Gung erstaunlicherweise in der Soi Arab in Bkk gegessen in einem offenen Restaurant direkt an der Ecke rechts wenn man von der Sukhumvit kommt. Das Restaurant lässt diese Qualität rein optisch nicht im Entferntesten vermuten, der Preis ebensowenig.

Das habe ich schon deutlich schlechter und erheblich teurer erlebt. Ob das jetzt noch so ist? Wer weiß......
 
Charin2

Charin2

Senior Member
Dabei seit
01.05.2017
Beiträge
585
Reaktion erhalten
82
Hehe.. Für Tom Yam Gung gibt's ein geheime Art der Zubereitung..die nichtmal gehobene Restaurants (in denen der Dieter ausschliesslich verkehrt) hehe..DAS musste sein sorry.. :biggrin: ....kennen..Aber wie schon gesagt...geheim..:ninja:
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
7.294
Reaktion erhalten
4.815
Chonburi, was sollen die Preise aussagen ? Dass wir oder Thais in Deutschland auch Neppreise bezahlen müssen, wenn importierte Nahrungsmittel gekauft werden ? Zu dem Vergleich ist deine Artikelauswahl nicht geeignet, weil es sich um teils schwere und dazu noch besonders schnell verderbliche Frischware handelt.

Das ist bei den von Farangs in Thailand meist gekauften Lebensmitteln längst nicht immer nicht der Fall.
Mit fällt dazu gleich wieder das Beispiel Dosenfisch ein. Da gibt es in Thailand auch die in jedem deutschen Supermarkt zu findenden Dosen mit Heringsfilet in Tomaten- oder anderen Soßen. Made in Cuxhaven/Germany.

Kostenpunkt im deutschen Laden-Verkauf zwischen und 0,79 und 0,89 Euro. Das wären umgerechnet nur ca. 30-35 Baht.
Hatte mich zwar gefreut, genau diesen deutschen Artikel auch in Thailand zu sehen. Aber den Preis von knapp 120 Baht (= etwas über 3 Euro) habe ich dann auch unter Nepp abgehakt und auf den Kauf verzichtet.

Solche Ware mit jahrelanger Haltbarkeit muss doch nicht so extrem überteuert sein, denn sie kann auch monatelang im Schiffscontainer unterwegs sein, ohne Schaden zu nehmen.

Anders sieht das z.B. bei dicken Süßkirschen aus, die ich im "The Mall" in Nakhon Ratchasima zum Preis von etwas über 1000 Baht für das Kilo gesehen habe. :eek2: Eventuell sind die im Privatjet als Frischwaren-Sonderangebot für Farang-Qualitätstouristen eingeflogen worden. Also kein Nepp, sondern alles ganz normal.
Habe ich mir aber trotzdem nicht gekauft, denn mir war noch rechtzeitig eingefallen, dass ich bei der nächsten Tankstelle für das gleiche Geld über 30 Liter Super tanken kann. :super:

Bei uns in Deutschland ist die ökologisch kompetente Weltretter-Regierung für die von der Mehrheit der deutschen Wählerschaft anscheinend gewollte Abzocke zuständig . Die lässt sich ständig neue Variationen und Steigerungen ihrer Abzock-Aktivitäten einfallen, um von der dafür sehr dankbaren, umfassend denkbetreuten Wählerschaft auch bei der nächsten Wahl wiedergewählt zu werden.

Grundsätzlich gebe ich dir recht , Thailand ist viel teurer als man allgemein denkt .
Aber ,
muß ich in Th. unbedingt importierte Waren kaufen ?
Man kann sehr gut mit th. Produkten auch europäisch kochen .
Ich esse gerne guten Käse u. trinke auch gerne einen Guten Roten , aber wenn ich in Th. bin ,
gönne ich mir das selten , da es nun mal sehr teuer ist .
Dass die Thais auf importierte Waren einen ordentlichen Zoll erheben , ist ja auch allgemein bekannt .
Da wir ja nur einmal im Jahr nach Th. gehen , müssen wir erst mal eine Grundausstattung für das
leerstehende Haus meiner Frau kaufen .
Also Wasch+Putzmittel , Hygieneartikel , Grundausstattung für die Küche .
Dabei flippt meine Frau immer aus u. vergleicht die Preise mit Lidl und fragt mich ,
wie kommen die Leute hier mit 20 000 THB aus .
Da fragt sie gerade den Richtigen .
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
1.932
Reaktion erhalten
1.401
Wenn du die Benzinpreise nicht durch Touristen/Farangbrille
betrachtest , sondern die Preise ins Verhaeltnis setzt zur pro Kopf Kaufkraft Einheimischer , wuerde es mich nicht ueberraschen ,wenn die Benzinpreise in Deutschland deutlich guenstiger sind, als in Thailand.
Ich betrachte die Benzinpreise ohne irgendwelche Brillen, sondern beurteile sie in Bezug auf Warenwert und Verkaufspreis. Ganz unabhängig vom der Kaufkraft der Endverbraucher. Wie sollte man sonst beurteilen können, ob es sich beim Verkaufspreis um Abzocke handelt oder nicht. ? Bei der Beurteilung kommt es nicht darauf an, ob ein Reicher oder ein Armer ein Produkt kauft, sondern auf den abkassierten Aufschlag auf den tatsächlichen Warenwert.

Während des gesamten Produktionsprozesses von Benzin betätigt sich keine beteiligte Firma als Abzocker, sondern es wird "normal" kalkuliert, weil es dank vorhandener Konkurrenz auch nicht anders möglich ist.

1 Liter Superbenzin kostet von Erdölförderung über Raffinerie bis zum fertigen Endprodukt inklusive der einkalkulierten Steuerezahlungen und Gewinne aller an der Herstellung beteiligter Firmen ca. 55-60 Eurocent.

Dann kommt der Abzocker-Regierung in Deutschland und der Preis wird von ihr verdreifacht. Das betrachte ich deshalb als Abzocke. Aber was soll´s.

Die deutschen Wähler haben trotz schwindender Kaufkraft mit ihrer letzten Wahlentscheidung erneut gezeigt, dass sie speziell mittels Energiesteuern , welche automatisch noch zusätzlich eine Verteuerung sämtlicher mit Energieaufwand produzierter Produkte bewirken, sogar noch viel mehr abgezockt werden wollen. :wallbash:
Schließlich geht es um die Rettung des Klimas und aus aller Welt zu uns flüchtenden Mühseligen und Beladenen , die an deutschem Geld und Wesen genesen möchten.

Das " Vorteile nutzen" funktioniert bei diesen Flüchtigen aber immer noch viel besser als bei dir, also dem in Thailand geduldeten , weil der kaufkräftigeren Sorte "Flüchtling" angehörenden , der dort das Benzin oder Diesel zu normal kalkulierten VK-Preisen tanken kann, wie jeder arme oder reiche Thai ebenfalls.

Dein ..als davon nicht Betroffener.. aus sicherer Entfernung :wink2: geäußertes Verständnis für die in Deutschland betriebene Benzin- und Energiepreis Abzocke, welche du mit Hinweis auf unsere im Vergleich zu den Thais höhere Kaufkraft quasi als "normal" begründen willst, ist nicht überzeugend genug.
 
G

Gast 8544

Gast
Das " Vorteile nutzen" funktioniert bei diesen Flüchtigen aber immer noch viel besser als bei dir, also dem in Thailand geduldeten , weil der kaufkräftigeren Sorte "Flüchtling" angehörenden , der dort das Benzin oder Diesel zu normal kalkulierten VK-Preisen tanken kann, wie jeder arme oder reiche Thai ebenfalls.
Warum schreibst du eigentlich nicht unter deinem am 19.04.2015 eingerichteten account ?

Dort steht weder 'banned', noch 'gesperrt' .:nixweiss:
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
1.932
Reaktion erhalten
1.401
Grundsätzlich gebe ich dir recht , Thailand ist viel teurer als man allgemein denkt .
Für Farangs ist der in den letzten Jahren sehr stabil gebliebenen Bahtkurs unangenehm. Thailand hatte eine im Vergleich zu Deutschland erheblich höhere Inflationsrate. Unsere Rentner aber nur ganz geringe Rentensteigerungen und Nullrunden, wie auch aktuell wieder in Westdeutschland.
Jetzt hat man uns aber auch, ..vor allem mit Hilfe von Energiesteuern.. eine 5 % Inflationsrate "verordnet". Der Euro muss schließlich weiter entwertet werden, denn sonst können die hochverschuldeten EU-Länder ihre Schulden nie wieder loswerden.:wink2: Fragt sich nur, ob demnächst die Einkommen und Renten entsprechend "angepasst" werden, damit wir auch wieder in Thailand mehr Kaufkraft mit unseren im Wert schwindsüchtig werdenden Euros bekommen.

Aber , muß ich in Th. unbedingt importierte Waren kaufen ?
Nicht unbedingt, aber bei mir ist es so, dass ich am liebsten das esse, was ich von zuhause gewohnt bin. Habe mir auch noch niemals den Magen mit exotischer Kost verdorben, weil mein Magen sich nicht umzustellen braucht. Und zum Frühstück will ich Tee oder Kaffee, Brot, Butter , Käse, Yoghurt und Wurst, die der in D produzierten entspricht.

Dass die Thais auf importierte Waren einen ordentlichen Zoll erheben , ist ja auch allgemein bekannt .
Genau, das treibt die Preise wahrscheinlich am allermeisten in die Bereiche, die ich dann frech und zum Ärger besonders engagierter Thailandversteher als Abzocke bezeichne. :grin:

Da wir ja nur einmal im Jahr nach Th. gehen , müssen wir erst mal eine Grundausstattung für das
leerstehende Haus meiner Frau kaufen .
Als früher das 20-Kilo-Paket noch 60 Mark Porto kostete, habe ich das "halbe Haus" noch mit deutschen Artikeln bestückt.. Jetzt kostet das DHL-Paket schon gut 100 Euro.. und ich habe seit ein paar Jahren ein Auto, um bei Bedarf in Thailand die Baumärkte abzuklappern. Schicke also nichts mehr, sondern kaufe vor Ort. Viel günstigere Preise beispielsweise für Farbe und Maler + Maurer -Sachen.

Also Wasch+Putzmittel , Hygieneartikel , Grundausstattung für die Küche .
Dabei flippt meine Frau immer aus u. vergleicht die Preise mit Lidl und fragt mich ,
wie kommen die Leute hier mit 20 000 THB aus .
Da fragt sie gerade den Richtigen .
Wasch-und Putzmittel müssten doch eigentlich aus thailändischer Produktion preisgünstig zu haben sein.. ?
Damit kenne mich aber nicht aus. Habe auch auf den Preis noch nicht geachtet. Wenn ich mal eine Tüte Waschpulver kaufe, dann achte ich als "reicher" Farang besonders darauf, immer die teuerste mit der "goldenen" Verpackungsfarbe zu kaufen und dass ein Waschautomat auf der Verpackung abgebildet ist. Es werden in Thailand nämlich auch Waschmittel verkauft, die zwar stark schäumen, aber nicht gut reinigen. Vielleicht sind die besser fürs Wachen per Hand, wenn die Familie sich keinen Waschautomaten leisten kann.

Bei Waschmaschinen habe ich allerdings schon die Preise verglichen. Die sind bei bei uns erheblich billiger zu bekommen, als in Thailand. Vor allem dann, wenn man sie nicht im Fachhandel kauft, sondern sich das Gerät vom Internethändler frei Haus schicken lässt.
 
klaustal

klaustal

Senior Member
Dabei seit
10.06.2009
Beiträge
1.577
Reaktion erhalten
128
Ort
Cha AM-Hua Hin
Eure Armut belastet mich sehr stark, schickt mir bitte eure Bankdaten und pin, dann werde ich etwas schicken oder um erteilen.
 
Huanah

Huanah

Senior Member
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
764
Reaktion erhalten
106
Ort
Stuttgart / Korat
Bei Waschmaschinen habe ich allerdings schon die Preise verglichen. Die sind bei bei uns erheblich billiger
Sind in Thailand, wie die meisten Elektroartikel zu vergleichbaren Preisen wie bei uns zu bekommen (Bei Geschirrspülern z.B. sieht es anders aus, da fehlt wohl die Nachfrage).
Da hat sich in den letzten Jahren auch durch lazada und shopee einiges verändert. Ikea-Preise sind auch gleich.
 
Charin2

Charin2

Senior Member
Dabei seit
01.05.2017
Beiträge
585
Reaktion erhalten
82
Selber schuld....wollted ja unbedingt in die EU eintreten... :eek2: :confused2:
Gruss von einem ausgewanderten Schweizer..:biggrin:..
Hättet ihr die DM noch, würde bei euch ALLES anders aussehen.. :ninja:
 
Zuletzt bearbeitet:
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
11.528
Reaktion erhalten
6.423
Hättet ihr die DM noch, würde bei euch ALLES anders aussehen.. :ninja:
Aber nein, das wäre unser Untergang gewesen. Schliesslich sind wir "Exportweltmeister" und durch die starke DM, hätten wir 49 Millionen Arbeitslose mehr.
Es weiss ja jeder Zweitklässler dass eine schwache Währung IMMER besser ist. Sieht man ja am viel zu starken Schweizer Franken. Seit der Franken vom € abgekoppelt wurde marodieren Millionen Hungernde durch die Alpen auf der Suche nach Arbeit oder einem Stück Käse.

Danke Mitterand, danke Helmut Kohl und natürlich danke Merkel - für was auch immer..... :rolleyes:
 
Charin2

Charin2

Senior Member
Dabei seit
01.05.2017
Beiträge
585
Reaktion erhalten
82
Scherzkeks..... :biggrin: ..
Neineinein..so war es nicht.....Deutschland wollte di starke DM behalten...
Aaaber dann kam ja die ost-west Erweiterung...oder Zusammenschluss wie es so schön heisst..
Aaaber dazu musste die Zustimmmung der "Siegermächte" erfolgen....Aaalso Russland...war nicht interresiert und sagte..macht doch was ihr wollt..Do swidanje..und tschüss..aaber da gab es doch auch noch England und Fronkreisch..uund naja ihr wisstjaschon wer auch noch und in D das Sagen hatt oder???:ninja::ninja::ninja:..
Also alle waren ja eigentlich nicht dagegen, aber einzigundalleine Fronkreisch..die "Siegermacht"hehehe.. sagte mais oui warum nischt..aaaber dafür müsst ihr eure DM aufgeben und dem Euro beitreten compris?!?! und so geschah es auch..AMEN...
Und so kam es das Deutschland sämtliche Euroschulden bezahlen muss bis..jaaa Bis wann den?!?! :confused2:
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
1.932
Reaktion erhalten
1.401
Und so kam es das Deutschland sämtliche Euroschulden bezahlen muss bis..jaaa Bis wann den?!?! :confused2:
Bis die EU-Insolvenz-Dauerverschleppung nicht mehr weiter aufrecht erhalten werden kann und auffällt, das England trotz EU-Austritt ..oder gerade wegen desselben.. einfach nicht kaputtgehen will..

..oder wenn z.B. Haupt-EU-Netto-Nehmerstaat Polen standhaft bleibt und seine eigene Verfassung nicht unter den Pantoffel der EU-Bürokratenverfassung in Brüssel stellt, daraufhin zu soviel Strafzahlungen verdonnert wird, dass es sich nicht mehr lohnt, in der EU zu bleiben.

Polen verlässt dann die EU und zieht das ebenfalls schon sehr aufmüpfig gewordene Ungarn mit sich, wo auch noch scharfe Rechner und Patrioten leben, die ihr Land nicht für Bestechungsgeld aus Brüssel zur nicht mehr souveränen EU-Provinz verkommen lassen wollen.

Als nächster EU-Staat erkennt dann Italien, dass es durch EU-Austritt viel schneller seine immer größer werdende Schuldenlast auf einen Schlag loswerden kann, als auf Schuldenerlass durch Oberzahlmeister Deutschland zu hoffen.

Das war es dann mit der EU. Deutschland kann anschließend seine DM wieder einführen und darf damit in eigener Regie preisgünstiges Russen-Erdgas einkaufen und es ohne zahlungspflichtigen Umweg über die Ukraine direkt aus den beiden Nordstream2-Leitungen ins Land holen. Am besten per 15-Jahresvertrag zu besonders günstigen Preisen, wie es Ungarn bereits ohne Rücksicht auf die nationalen und geostrategischen Interessen der USA gemacht hat.

Die Lebenshaltungskosten in Deutschland lassen sich dadurch schon kräftig senken..und wer mehr will, darf bei der nächsten Wahl natürlich auf keinen Fall nochmals die Grünen wählen und dann so lange warten, bis er aus dem dadurch verursachten Schaden klüger geworden ist. :kopfschuettel:
 
Zuletzt bearbeitet:
nika

nika

Junior Member
Dabei seit
18.10.2021
Beiträge
39
Reaktion erhalten
19
Während des gesamten Produktionsprozesses von Benzin betätigt sich keine beteiligte Firma als Abzocker, sondern es wird "normal" kalkuliert, weil es dank vorhandener Konkurrenz auch nicht anders möglich ist.
Seltsamerweise wenn ich in D bin und Benzinpreise per App vergleiche, gab es das letzte mal Unterschiede von 16 ct zur gleichen Zeit. Wer hat sich diese eingestrichen wenn Produktionspreise gleich sind?
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
38.223
Reaktion erhalten
7.786
Ort
Essen/ Nong Prue
Das ist jetzt nur eine Vermutung von mir. Man wird sicherlich Preisunterschiede seitens der Erzeugerseite, vom Münchener Ring zur Nordfriesischen Tiefebene generieren wollen.
Wenn du jetzt auch noch die Güte hast, dem geneigten Leser die Daten in Cent und Euro, mal hier, mal da zu vermitteln, Wäre ich dir sehr dankbar.
 
K

KeLu

Senior Member
Dabei seit
29.11.2019
Beiträge
1.169
Reaktion erhalten
496
Ort
Irgendwo
Da gab es die Tage mal einen Beitrag im Radio auf WDR2 ...wer nicht an der Autobahntanke, sondern zu einem Autohof abfährt, kann bis zu 16 Cent pro Liter einsparen.
🤗
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
1.932
Reaktion erhalten
1.401
Da gab es die Tage mal einen Beitrag im Radio auf WDR2 ...wer nicht an der Autobahntanke, sondern zu einem Autohof abfährt, kann bis zu 16 Cent pro Liter einsparen.
🤗
Die Autobahntanken sind die immer teuersten . Könnte daran liegen, dass die Pächter dort eine besonders hohe Pacht bezahlen müssen. Dafür können sie das Benzin dann aber teurer verkaufen und trotzdem bleibt die Kundschaft nicht aus. Beim Rund um die Uhr-Betrieb entstehen auch höhere Personalkosten und das muss alles einkalkuliert werden.

Beim Autohof wird es schon wieder etwas billiger. Betonung auf "etwas". Man muss aber runter von der Autobahn, und dazu sind viele Autofahrer zu faul..

Die "normalen" Preise, die alle paar Stunden um die 2-4 Cent pendeln, gibt es erst wieder, wenn man von der Autobahn abfährt und 1-3 Kilometer weiter entfernt eine Tankstelle ansteuert.
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
38.223
Reaktion erhalten
7.786
Ort
Essen/ Nong Prue
Da gab es die Tage mal einen Beitrag im Radio auf WDR2 ...wer nicht an der Autobahntanke, sondern zu einem Autohof abfährt, kann bis zu 16 Cent pro Liter einsparen.
🤗
Das mag für jemanden, der keine Zeitprobleme hat, durchaus lustig sein.
Mir / uns, ging es doch nicht um die Abgabepreise. So schwer war das doch wirklich nicht zu verstehen.
Ich habe mal die Maschine bemüht und war überrascht, dass man es dem Bürger erst mal schwer macht, eindeutige Aussagen zu Steuer, Abgaben und Prozenten zu finden.
Also auch hier muss man erst mal denken.
Meine Frage an den Info-Dienst war: ,,prozentuale abgaben auf kraftstoff in deutschland,,
Ihr könnt es selber ausprobieren.

Ich denke, man will hier etwas verbergen,


,,
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
1.932
Reaktion erhalten
1.401
Meine Frage an den Info-Dienst war: ,,prozentuale abgaben auf kraftstoff in deutschland,,
Ihr könnt es selber ausprobieren.
Ich denke, man will hier etwas verbergen,
Das Geheimnis ist aber trotzdem schon gelüftet.. >> Benzinpreis geteilt durch 3 mal 2.
Demnach besteht das Benzin zu ca. 66,66 Prozent aus Steuern. :eek2:

Bei einem Literpreis für Super E5 von 1,65 Euro kassiert der Fiskus also die üppigen Steuern in Höhe von Euro 1,10 pro Liter , während das Benzin nur mit 55 Cent an dem Preis beteiligt ist, der an der Tankstelle gezahlt werden muss.
 
Thema:

Lebenshaltungskosten in Thailand

Lebenshaltungskosten in Thailand - Ähnliche Themen

  • Lebenshaltungskosten in Bangkok, Thailand

    Lebenshaltungskosten in Bangkok, Thailand: Hallo liebes Forum, leider setzt die Suchfunktion immer wieder aus, entschuldigt also bitte, falls es einen solchen Thread schon gibt. Also, ich...
  • Kämen wir wohl über die Runden?

    Kämen wir wohl über die Runden?: Hallo Freunde, ich bin nun ganz neu, hier im Forum, und grüße Euch alle herzlich:o)! Meine Frage ist wahrscheinlich eher elementar und schon...
  • Lebenshaltungskosten in Thailand

    Lebenshaltungskosten in Thailand: Ich habe einen interessanten Artikel gefunden bei Siam-Info.de der die Lebenshaltungskosten in Thailand ziemlich genau offenlegt. Die Preise sind...
  • Lebenshaltungskosten in Thailand

    Lebenshaltungskosten in Thailand: Hallo , sicher gibt es schon ein Thema wie dieses. Aber so den richtigen Einblick hat man doch nicht. ( habe auch keines gefunden ,sorry)Es werden...
  • Lebenshaltungskosten Thailand

    Lebenshaltungskosten Thailand: Hallo miteinander, ich plane meinen Lebensabend in Th zu verbringen. Kann einer mit Anhaltswerte geben, wieviel zu "normalem" Leben ohne Exzesse...
  • Lebenshaltungskosten Thailand - Ähnliche Themen

  • Lebenshaltungskosten in Bangkok, Thailand

    Lebenshaltungskosten in Bangkok, Thailand: Hallo liebes Forum, leider setzt die Suchfunktion immer wieder aus, entschuldigt also bitte, falls es einen solchen Thread schon gibt. Also, ich...
  • Kämen wir wohl über die Runden?

    Kämen wir wohl über die Runden?: Hallo Freunde, ich bin nun ganz neu, hier im Forum, und grüße Euch alle herzlich:o)! Meine Frage ist wahrscheinlich eher elementar und schon...
  • Lebenshaltungskosten in Thailand

    Lebenshaltungskosten in Thailand: Ich habe einen interessanten Artikel gefunden bei Siam-Info.de der die Lebenshaltungskosten in Thailand ziemlich genau offenlegt. Die Preise sind...
  • Lebenshaltungskosten in Thailand

    Lebenshaltungskosten in Thailand: Hallo , sicher gibt es schon ein Thema wie dieses. Aber so den richtigen Einblick hat man doch nicht. ( habe auch keines gefunden ,sorry)Es werden...
  • Lebenshaltungskosten Thailand

    Lebenshaltungskosten Thailand: Hallo miteinander, ich plane meinen Lebensabend in Th zu verbringen. Kann einer mit Anhaltswerte geben, wieviel zu "normalem" Leben ohne Exzesse...
  • Oben