www.thailaendisch.de

Leben in Bangkok

Diskutiere Leben in Bangkok im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo zusammen, mich intressiert was die Leute die in Bangkok leben in Ihrer Freizeit machen. Ich persönlich lebe in Bangkok seit Jan.02 und wegen...
T

thai norbert

Gast
Hallo zusammen,
mich intressiert was die Leute die in Bangkok leben in Ihrer Freizeit machen.
Ich persönlich lebe in Bangkok seit Jan.02 und wegen meinem Beruf reise ich viel in Thailand.
So bleibt mir noch viel verborgen, die Touristischen Atraktionen sind mir schon bekannt, genauso wie das Nachtleben bei Silom oder Nana usw.
Intressand sind Tanzlokale mit Live Musik ( keine Karaoke), gemütliche Thai Restaurants am Fluß oder Teater.
Danke schon einmal für eure Antworten
Norbert.
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Thai-Norbert
Herzlich willkommen im Nittaya.de-Furom.

Wenn Du seit über einem Jahr in Thailand lebst, kann es Dir doch nicht entgangen sein, was die Leute in Bangkok in ihrer Freizeit machen. In der Wochen gibt es für die meisten nicht viel Freizeit, wenn sie Arbeit haben, dann sind sie oft von früh bis spät unterwegs, da der Verkehr einen Großteil der Freizeit auffrißt. Gegessen wird oft schon auf dem Weg, daß spart Zeit. Abends wird dann Ferngesehen.

Aber wenn dann Sonntag ist, dann finden sich die meisten Leute zum Einkaufen in den gekühlen Palästen aus Glas und Stahl ein. Das ist, was wohl die Mehrheit der Leute in Bangkok in ihrer Freizeit tun. Einkaufen, Shopping - Departmentstore oder Superstore. Die Jüngeren gehen natürlich nach dem Einkaufen abends dann noch in Karaoke-Bars oder Diskos. Gegessen wird auch gern ausfühlich und in Gesellschaft.

Aber eine zunehmende Anzahl findet sich allabendlich an öffentlichen Plätzen zu Aerobic-artigen Gynastikübungen mit Musikbegleitung ein. Viele Thais werden auch immer gesundheitsbewußter.
Viele Grüße
Jinjok
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
Hi Norbert,

kann es sein, das Du vielleicht an den falschen Plätzen bisher unterwegs warst ?
... genauso wie das Nachtleben bei Silom oder Nana
das Nachtleben bei Nana oder Silom ist häufig doch kommerziell auf Touristen ausgerichtet, und wird daher von Residents gemieden.

Selber würde ich auch davon abraten, als einsamer Wolf abends in Bkk auf die Suche nach dem Nachtleben zu gehen, wenn man nicht umbedingt das Rotlicht sucht.
Lieber zuerst einen Freundes- oder Bekanntenkreis aufbauen, mit dem man dann um die Häuser zieht.
Besser, man behält seine Nerven, und hat einen sicheren Kreis umsich.

Gruss

Dauwing
 
T

thai norbert

Gast
Hallo Dauwing,
das Nachtleben interessiert mich nicht so sehr.
Sicherlich habe ich auf Grund meiner vielen Reisen kaum Zeit gehabt mir die Stadt in persönlicher sicht anzusehen.
Aber das möchte ich nun nachholen mit eurer hilfe. :-)
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Hi Norbert,
gib x in die Suchmaschiene " BKK " ein!
Ich wollte dir gerade einen alten Traed suchen, bin dabei aber auf soviel Interessante andere gestossen, das du die schon alle selber sehen solltest. :O

Ob Nacht oder Tagleben, ob Sehenswuerdigkeiten oder Alltag.

Da wirst du bestimmt fuendig! :super:
 
W

woody

Gast
Sicherlich habe ich auf Grund meiner vielen Reisen kaum Zeit gehabt mir die Stadt in persönlicher sicht anzusehen
Aber das möchte ich nun nachholen mit eurer hilfe. :-)
An einer solchen Hilfe und Tips bin auch ich interessiert, was macht man in BKK, wenn man die Tourist-Attraktionen schon gesehen hat und an dem Nachtleben in Form von Patpong, NanaPlaza und Karaoke-Schuppen kein Interesse hat.
Dawarwas, ist nett von Dir, aber Erfahrungensberichte von BKK-Experten wären besser. Es wird doch welche geben (Bkk-Experten)?
Oder beschäftigt Ihr Euch ausschliesslich mit dem Isaan?
gruss woody
 
G

garni

Gast
Tips zu geben ist hier schwierig,hängt von vielen Faktoren ab.
Ich habe mich sportlich betätigt, zusammen mit anderen Ausländern.
Bowlingclub,Golf,Schach. Außerdem habe ich mich in der Gefangenen-
betreuung angagiert. Es kommt auch darauf an, arbeitet man,oder
hängt man den ganzen Tag rum. Ich hatte mich in eine Go-Go eingekauft,Soi Cowboy, war ganz interessant. Gleichzeitig war ich in
einem Hotel als F&B beschäftigt. Wenn man jetzt noch einen großen
Freundeskreis (Thai/Farang)hat,wird es einem nicht langweilig.
Ich nehme niemandem ab,der sagt,kein Interesse am Nachtleben.
Vieleicht nicht die Patpong, aber im Nana gibt es genügend Residenten.Meine "Langzeitfreundinnen" kamen alle von dort oder der
Soi Cowboy.Man wird sich mit jeder neuen Freundin wieder alle
Sehenswürdigkeiten anschauen müssen,viele waren noch nicht einmal
im Königspalast, geschweige denn in der Schlangenfarm.Die Thaimänner
zeigen einem auch wo die so auf Drallewatsch gehen,darüber darf man
hier nicht schreiben.Immer wenn Ich Zeit hatte, bin Ich für Werner
aus dem Max-Travel als Hoteltester losgezogen. War eine geile Zeit.
Also unbedingt Freunde suchen,Thais wie Ausländer. Deutsche Restaur.
wie "Taverne" Soi Nana,"Bei Otto" Sukhumvit,Schweizer Restaur. etwa
200 m nach dem NEP, Biergarten hinter der Soi Cowboy aufsuchen,dort
gibt es massen von residentlern.Wichtig ist noch eins,nicht zu
Investitionen verleiden lassen.Thais kein Geld borgen, oder gleich
abschreiben. Am Wochenende mal nach Pattaya fahren, ins Holiday Corner Hotel gehen(direkt auf dem Strip), der Besitzer kommt aus
Torgau. Wir waren die einzigsten Ostdeutschen in TH, und das vor
etwa 20 Jahren schon. In Pattaya gibt es eine gute Golfschule von
Deutschen geleitet,für wenig Geld kannst Du Dich wie Oli Kahn fühlen.
Gruß Matthias
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
garni schrieb:
Ich nehme niemandem ab,der sagt,kein Interesse am Nachtleben.
Vielleicht wirst Du da Deinen Horizont noch erweitern müssen.
Die Thaimänner zeigen einem auch wo die so auf Drallewatsch gehen,darüber darf man hier nicht schreiben.
Wenn Du ohne pornografische Darstellungen auskommst, steht es Dir frei, Deine Erlebnisse in Thailand im Pattaya-Board des Forums kundzutun. Das hat nichts mit den Restriktitionen gegen die Werbung für Dein heimisches Betätigungsfeld zu tun.
Jinjok
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
18.384
Reaktion erhalten
1.892
Ort
Irgendwo im Outback!
Hallo Norbert!
Bangkok ist in erster Linie eine Einkaufsstadt ,also man bekommt dort alles ,was man in der Provinz nicht bekommen kann.

Mich interessiert aber in Bangkok besonders das Leben der normalen Thais ,weit weg von den Touristengettos.
Fahre viel mit dem roten Bus umher und durchwandere die Khlongbezirke ,Slums und Wohngegenden der Thais.
Auch der koeniglische Fluss hat es mir angetan.

Mein Nachtleben beginnt um 4 a.m. :lol:

Gruss

Otto
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Hi Woody, Hi Norbert
der Otto hat’s schon gesagt.

BKK ist eine Einkaufsstadt, das kann man dort auf jeden Fall zu genuege tun.
Ich wohnte, alleine in diesem Jahr, schon 8 Wochen NUR in BKK bei meiner Freundin, im Apartment.
Was tat ich den ganzen Tag?
Also: !. Einkaufen oder Shoppen. Mann kann sich so viele verschiedene EKZ anschauen. Alle Fahrten, egal wie weit, nur mit dem Bus oder Sky Train. Dabei sieht man schon wieder genug Sachen fuer den naechsten Tag. Zum Glueck kennt meine Freundin Sau viele Verbindungen, aber mit einem gescheiten Plan sollte es auch klappen. In den Centern auf jeden Fall die Cupong? Resteraunts versuchen. Vielleicht auch x ins Kino.
Der Fluss ist dermaßen Abwechslungsreich! Mit dem Boot komplett hoch und wieder runter (zus.30 B.). Man muss sich nur einx darauf begeben. Klong Fahrten mit dem normalen Schiffsverkehr, z.B. ab WTC. Anschließend Nachtmarkt im Chinatown. War meistens der einzige Farang! Oder auf der Terrasse vom Orientale ein Bier trinken? Mit dem Bus zurueck. Fernsehen und.....
Songkran auf der Kao Sarn. Mit 3 Frauen! Kamera versoffen! Egal. Sanuk, Sanuk! Montags davor aber schon einx den Umzug aller 76 Provinzen betrachtet. Auch bei der Kao Sarn. Ein ganzer Tag.
Meine defekte Kamera durch ganz BKK getragen, um reparieren zu lassen. Schließlich im WTC fuendig geworden.
Mit dem Bus nach Hause. Meine Freundin hatte x wieder Besuch. Sanuk, Essen, Sanuk, usw.!
An einem anderen Abend in ein Thairesteraunt, nach Vorschlag einer Freundin. Wilde Hoelle. Waere ich nie rein gekommen, so weit außerhalb.
Alleine die ganzen Garkuechen zu probieren, waere ja schon eine Lebensaufgabe. Schreib doch ein Buch ueber die Garkuechen in BKK.
Funiture Messe in Chonburi (Richtung Pattaya). Erst mit dem 59, dann 204 und dann mit Express Bus 502? (vergessen) und dann mit dem Mofa Taxi vor die Tuere. Eintritt frei. Saubillig eingekauft. Irgendetwas braucht man immer.
Ach ja, Boyoke II hat die Besucher Plattform im 84 Stock eroeffnet. Ich Weiß zwar nicht wie lange schon, aber vor einem Jahr ging’s „nur“ bis zur 76 bzw. 77 Stock.
Ich koennte hier immer weiter schreiben, aber das Fazit wird immer das gleiche bleiben.
Genieße die Stadt. Lass dich nicht von der Hektik anstecken sondern lass sie langsam auf dich wirken. Leb dein Leben einfach normal weiter. Finde Orte um deinen Hobbies nach zu kommen. Es wird sich immer was finden.
Denn " This City will never Sleeping!"

Wir wohnen auf der Tahksin Road, wer sie kennt weiß, das sie etwas außerhalb ist. Ich werde da auch immer noch mit großen Augen von den Kids angestarrt. " Psst, Farang, Farang!
Langweilig war mir nie.
Es ist herrlich!
 
Peter-Horst

Peter-Horst

Senior Member
Dabei seit
29.06.2002
Beiträge
2.314
Reaktion erhalten
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Hi Leute,

wir wohnen zur Zeit bei Freunden in BKK Lum Lukka heist die Gegend.

Wenn die Farangs vor dem Haus sitzen und schwatzen nimmt der Fahrradverkehr in Gasse schon etwas zu und avorallem die Kinder wollen mal die Farasgs sehen.

Sonst ist es recht ruhig hier. Gestern waren wir im Central Einkaufszentrum bin sofort in den Food Center und hab 7 Gewuerzschweinefleisch gegessen.

Gruss Peter
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
18.384
Reaktion erhalten
1.892
Ort
Irgendwo im Outback!
Außerdem habe ich mich in der Gefangenen-
betreuung angagiert.


Hallo gami!

Schreib mal wie das geht ,was sind deine Aufgaben dort,welchesn Zeitaufwand hast du ,und Kontaktadressen.

Gruss

Otto
 
T

thai norbert

Gast
Hallo Leute,
ist ja richtig klasse und interessant was Ihr so schreibt.
Mit einem roten Bus fahre ich immer zur Arbeit, ca 1,5 Stunden und das wird auch nicht langweilig.
Ich lebe in der nähe Rama 7 Brücke, das ist im Süden ungefähr 10 vom Flughafen.
Abens gehen wir gerne bei den kleinen Garküchen essen, da kann man schon das normale Leben der Thais betrachten.
Irgendwie bewundere ich die Thais immer wieder, die Gedult alle sind zuverlässieg und wenn die auf engen Raum leben, lassen die sich gegenseitig die Würde.
Danke schon einmal und ich freue mich schon auf weitere interessante Dinge Norbert.
 
G

garni

Gast
Hallo Otto,
früher wurde die Gefangenenbetreuung von der ev.Kirche in
BKK gemacht.Zuständig war der Pfarrer Zöllner.Die Deutsche
Botschaft hatte uns Blankoformulare als Besucher ausgestellt.
Wir (3Pax)waren in den Gefängnissen Klong Prem (bis 15 Jahre)
und in Baan Kwang (lebenslänglich,Todesstrafe) 1 x die Woche
zu Besuch.Wie muß man sich das Gefängnis vorstellen?
Es gibt eine Ausländer Sektion,dort sind alle ausl.Gefangenen
untergebracht. Es waren etwa 40 deutschsprachige dabei,später
kamen die schweizer hinzu. Dem Schweizer Botschafter wurden
die Besuche im Knast von der Regierung untersagt. Den Brief,
es würde dem ansehen der Schweiz schaden, habe Ich persönlich
gelesen. Der Großteil saß wegen Drogenvergehen, einer hatte
P...filme mit Kindern gemacht,und es gab einen,der wußte
nicht warum er dort war. Allerdings schon 2 Jahre, ohne
Anklage! Kreditkartenbetrug, einer hatte seine Thaifrau
erschlagen usw. Für Ausl. bestand keine Arbeitspflicht, nur
einer hatte als Schreiner gearbeitet. Dafür gibt es einmal
täglich einen Teller Reis mehr. Alle anderen erhalten nur
einmal täglich zu essen. Es gab keine Zellen,sondern kleine
Hütten für 8 Pax. Ein kleiner Fluß lief durch den Knast,
deshalb der Name Klong,dort wurde auch die Notdurft verrichtet.
Wer Geld hatte, konnte sich beim Wärter einen Ventilator und
Bastmatten kaufen, ansonster schlief man blank auf dem Boden.
Was konnten wir bewirken?
Der zuständiger Chef hieß Teeanchai, ihn traf Ich das erste mal
mit ein paar deutschen Illustrierten. Da war auch eine "Praline"
drunter. Er riß jede Seite raus,außer der letzten,dort war
Werbung von einer Fernakademie und von Warsteiner drauf.
Daraufhin habe Ich den Jungen zum Essen eingeladen, alles auf
meine Kosten. Als er dann "zu" war, bin Ich mit ihm in einen
Thaip...,auch meine Kosten. Der war mit einer 16 j. eine Stunde
zusammen, und wir waren beste Freunde. Ich rufe ihn heute noch an.
Seit dem Zeitpunkt konnte Ich "St.Pauli Nachrichten" und Videos
mit reinnehmen, ohne Ende. Es gab im Gef. auch ein Haftkrankenhaus,
der dortige Chef wollte Deutsch lernen. Ein Gefangener hat ihn dann
unterrichtet, und der lernte eine hübsche Krankenschwester kennen.
Wir haben von seinem Konto 10TB der kleinen gegeben, er durfte nach
3 Jahren wieder einmal,aber nur 10 min. Wir haben für alle eingekauft,vor dem Knast. Das war Pflicht, die Ehefrauen der Wärter
haben den Knastmarkt geführt. Alles war doppelt so teuer als normal.
Das wurde in eine Plastetüte gepackt und mit der Gef.Nr.versehen.
Bargeld mußte man an einer Kasse einzahlen. Die meißten Gef. waren
physisch u. psyschisch in schlechter verfassung, es gab auch
Selbstmorde. Die Sozialhilfe (etwa 200 DM)wurde durch die Kirche
verwaltet. Alle,ausnahmslos ALLE wurden von Ihren Deutschen Frauen
verlassen. Ich habe Eltern kennengelernt, die ihren Sohn besucht
haben,davon und noch viel mehr,nächstens. Wenn überhaupt Interesse
besteht.
Gruß Matthias
 
MenM

MenM

Senior Member
Dabei seit
30.07.2001
Beiträge
2.624
Reaktion erhalten
0
Ort
good old europe
Yo Garni,

mach mal ruhig einen thread daraus ! :bravo:

Das leben wie es nuer das leben schreiben kann :computer:

MFG
:super:
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Peter-Horst schrieb:
Sonst ist es recht ruhig hier. Gestern waren wir im Central Einkaufszentrum bin sofort in den Food Center und hab 7 Gewuerzschweinefleisch gegessen.
Hallo Peter-Horst
Schon wieder mitten im schönen Leben! :heul: Was sinde diese gewürzten Schweineteilchen, von denen Du gleich 7 inhalieren mußtest? Gabs nichts anderes? :rofl:

Genieße es in vollen Zügen!
Viel Spaß
Jinjok

PS: Wir wohnen immer in Saphan Mai /Bang Khen.
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
18.384
Reaktion erhalten
1.892
Ort
Irgendwo im Outback!
Irgendwie bewundere ich die Thais immer wieder, die Gedult alle sind zuverlässieg und wenn die auf engen Raum leben, lassen die sich gegenseitig die Würde.

Nah ,Norbert ,bist du sicher dass du da Bangkok meinst.

Bangkok ist eine wilde Stadt und wenn ich aus dem Isaan komme ,dann nerven mich die Bangkokkaner die ersten Tage immer sehr.

Komme mir dort oft vor wie in Deutschland=Ellenbogengesellschaft.

Gruss

Otto
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Hi otto,
zu dem Bild der Khao Sarn faellt mir nur auf das diese sehr leer ist.
Warst du wieder gleich nach dem Aufstehen, dort spazieren. :lol:
 
Thema:

Leben in Bangkok

Leben in Bangkok - Ähnliche Themen

  • Leben in Bangkok

    Leben in Bangkok: Wir hatten das Thema schon einmal. Leider verloren sich dann die Bestandteile und Schreiber... Ich trete einfach mal ein neues "Leben in Bangkok"...
  • Auswandern nach Thailand! Wer noch?

    Auswandern nach Thailand! Wer noch?: Hi, mein Name ist Joana, ich bin 24 Jahre alt und war nun schon sehr oft in Thailand. Das letzte mal habe ich 3 Monate lang freiwillig in einem...
  • Leben und arbeiten in Bangkok

    Leben und arbeiten in Bangkok: Ich kenne Bangkok doch jetzt schon recht gut, von längeren Urlaubs auf enthalten. Da für mich beruflich ggf ein mehrjähriger Aufenthalt...
  • Mein junges Leben in Bangkok komplett löschen

    Mein junges Leben in Bangkok komplett löschen: Ich bitte "meinen" Thread "Mein junges Leben in Bangkok" komplett zu löschen aus beruflichen und familiären Gründen, danke.
  • Mein junges Leben in Bangkok

    Mein junges Leben in Bangkok: Hallo könnt ihr bitte "Mein junges Leben in Bangkok" wieder öffnen? Würde gerne wieder etwas weiterberichten.
  • Mein junges Leben in Bangkok - Ähnliche Themen

  • Leben in Bangkok

    Leben in Bangkok: Wir hatten das Thema schon einmal. Leider verloren sich dann die Bestandteile und Schreiber... Ich trete einfach mal ein neues "Leben in Bangkok"...
  • Auswandern nach Thailand! Wer noch?

    Auswandern nach Thailand! Wer noch?: Hi, mein Name ist Joana, ich bin 24 Jahre alt und war nun schon sehr oft in Thailand. Das letzte mal habe ich 3 Monate lang freiwillig in einem...
  • Leben und arbeiten in Bangkok

    Leben und arbeiten in Bangkok: Ich kenne Bangkok doch jetzt schon recht gut, von längeren Urlaubs auf enthalten. Da für mich beruflich ggf ein mehrjähriger Aufenthalt...
  • Mein junges Leben in Bangkok komplett löschen

    Mein junges Leben in Bangkok komplett löschen: Ich bitte "meinen" Thread "Mein junges Leben in Bangkok" komplett zu löschen aus beruflichen und familiären Gründen, danke.
  • Mein junges Leben in Bangkok

    Mein junges Leben in Bangkok: Hallo könnt ihr bitte "Mein junges Leben in Bangkok" wieder öffnen? Würde gerne wieder etwas weiterberichten.
  • Oben