www.thailaendisch.de

Langfristiger Aufenthalt in Thailand (Thai Elite Card?)

Diskutiere Langfristiger Aufenthalt in Thailand (Thai Elite Card?) im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Du bist halt ein totalitärer und stupider Meinungsverbieter, der alles was nicht deinem Weltbild entspricht, in die rechte Ecke einordnet. Frage...
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
Ich halte das fuer ziemlichen Unsinn, da ohne die seit 2015 Zugewanderten einige Branchen schwere Personalprobleme haetten. Aber ich will hier nicht deine stupide Rechtsradikalitaet thematisieren.
Du bist halt ein totalitärer und stupider Meinungsverbieter, der alles was nicht deinem Weltbild entspricht, in die rechte Ecke einordnet. Frage mich, warum du nicht hiergeblieben bist? Du würdest super ins System "der freien Meinungsäußerung" passen.

2015 ist in Summe so gut wie niemand klassisch zugewandert und schon gar nicht in den Arbeitsmarkt integriert worden. Bis heute. Stattdessen sind die Transferleistungen explodiert. Deutschland gibt aktuell weiterhin 23 Milliarden Euro p.a. für Transferleistungen an Flüchtlinge und Asylssuchende aus. In der Summe sind die Kosten der Länder exkludiert, die diesen Personenkreis unterbringen und verpflegen müssen. Sprich, die Kosten sind deutlich höher (ca. 7-8 Milliarden). Wobei die Zahlen komplett beschönigt wurden. Selbst Schäuble, einst in Funktion als Finanzminister, sprach 2017 von 43 Milliarden. Kann man alles selbst recherchieren. Durch den Ukraine-Kreig werden die Kosten weiter steigen.

Und da willst du mir erzählen, dass die Zuwanderung in unsere Sozialsysteme einen volkswirtschaftlichen Nutzen für uns hat? Das glauben nur noch vollblinde Deppen vielleicht.

Wir brauchen keine billigen Arbeitskräfte. Die braucht nur die Wirtschaft um noch mehr Gewinn zu erwirtschaften. Deutschland ist ein Land der kompletten Umverteilung geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
Zumal das erste Buch von den soziologischen Folgen handelt, also ziemlich am Thema vorbei, denn es ging ja um die wirtschaftlichen Folgen. Das zweite war ein ziemlich plumper Versuch vom Koelner mich zu dissen, da er mir damit unterstellt überhaupt keine Ahnung von Volkswirtschaftslehre zu haben.

Wenn er aber schreibt

dann ist jedem, der sich auch nur ein wenig mit dem Thema befasst hat klar, dass nicht so tief in dem Thema sein kann wie er hier vorgibt, denn eine solche Einigkeit gibt es nicht in der Volkswirtschaftslehre.

Ich hatte ja nach einer Studie speziell zu dem Thema gefragt, mit der sich die These belegen ließe. Dass ich stattdessen an allgemeine Literatur verwiesen werde lässt den Schluss zu, dass er keine fundierten Belege dafür hat.
Dann mach dich doch selber schlau und trete den Gegenbeweis an! Wo sind denn deine Fakten? Meine geben nur die Einwanderungspolitik der Industrienationen wieder und die werden von den meisten Ländern adaptiert. Einwanderung muss einen wirtschftlichen Nutzen haben und selbst die Thais legen für das regelmäßige Einkommen die Meßlatte ziemlich hoch. Verglichen mit Deutschland müsst man hier schon ein monatliches Einkommen von ca. 6.000 EUR haben um ein Jahr bleiben zu dürfen.

Die Thais haben die Zahl bestimmt gewürfelt, so dein Glaube. Stattdessen setzten sie das behauptete einfach um.
Andere Länder wie Australien usw. lachen selbst darüber ... da ihnen eine allgemeine Einwanderung nur schadet.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.625
Reaktion erhalten
1.546
Ort
Hamburg
Dann mach dich doch selber schlau und trete den Gegenbeweis an! Wo sind denn deine Fakten?
Du hast eine Behauptung aufgestellt, also musst du sie belegen. Solange du das nicht tust ist davon auszugehen, dass sie nicht auf Fakten basiert.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
31.140
Reaktion erhalten
9.912
Ort
Im Norden
Mit der Logik müsste jedes Land der Erde jeden Menschen mit Handkuss aufnehmen, der nur ein paar Kröten verdient. Warum das wohl nichts so ist? Das Nitty hat wie immer die Lösung …:cool2:
Kann ich Dir sagen, es richtet sich danach wieweit ein Land entwickelt ist und wann es anfangen kann wählerisch zu sein. Natürlich ist das Ziel möglichst hochpreisige Leistungen anzubieten wie es z. B. Die Schweiz, Mauritius, die Malediven oder einige arabische Länder machen, dafűr muss aber die entsprechende Infrastruktur vorhanden sein.
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
12.273
Reaktion erhalten
7.402
Einwanderung ist "Win Win" wenn sie erstens notwendig für ein Land ist und zweitens richtig gesteuert wird.

Im Fall Deutschlands ist sie dringend notwendig, wird aber leider gar nicht gesteuert.

Der gesamte Pflegebereich mit allem, was dazu gehört, würde sofort und vollständig zusammenbrechen, wenn die NPD hier das Sagen hätte, die ja noch auf dem Stand eines Kleinkindes der 50er Jahre sind und glauben, dass Ausländer ihnen die Arbeitsplätze wegnehmen. Gleiches gilt für Gastronomie, Baugewerbe, etc......

Allerdings haben wir hier mittlerweile Millionen von Ausländern, die in diesen Bereichen nicht arbeiten wollen, die nicht gefordert und gefördert werden.
Ansonsten würde der Arbeitgeber meiner Frau nicht permanent Leute suchen und sie hätte keine 320 Plusstunden auf dem Konto.:mad:
Gleiches gilt auch für Deutsche, die die von Stütze leben, aber für die so ein Job im Catering nix ist.
Jede Woche stellen sich mehrere vor und werden nie wieder gesehen, jeden Monat sehe ich neue Namen auf dem Schichtplan und im nächsten Monat nicht mehr. Warum sollten sie auch wenn sie keine Konsequenzen zu befürchten haben und nur wenig mehr bekommen als mit Sozialhilfe.

Es wird den Leuten, die nicht wollen viel zu einfach gemacht und das wird sich noch mit dem linken Geist in der Ampel weiter verstärken. Völlig unverständlich und blanke Ideologie zum Schaden aller in Deutschland - auch den Ausländern, die mit ihren Steuern diese Gefühlsduselei mitfinanzieren.
Den Chefs meiner Frau bleibt also nur weiterhin noch zusätzlich Ausländer aus dem osteuropäischen Raum zu holen, die arbeiten wollen. Ihr einziges Problem ist die Unterbringung, da es in unserer Gegend eben nur wenig bezahlbaren Wohnraum und kleinere Einheiten gibt.

So ein Murks wie in Deutschland ist selbst für das liberale Europa einzigartig.:)
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
2.962
Reaktion erhalten
2.309
Jede Woche stellen sich mehrere vor und werden nie wieder gesehen, jeden Monat sehe ich neue Namen auf dem Schichtplan und im nächsten Monat nicht mehr. Warum sollten sie auch wenn sie keine Konsequenzen zu befürchten haben und nur wenig mehr bekommen als mit Sozialhilfe
Tja, dann müsste man sich wohl zwecks nachhaltiger Lösung des Problems zunächst einmal Gedanken über die Ursache desselben machen, d.h. überlegen, ob die Sozialhilfe zu hoch .. oder der gebotene Arbeitslohn zu gering ist. :unbeteiligt:
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
12.273
Reaktion erhalten
7.402
Tja, dann müsste man sich wohl zwecks nachhaltiger Lösung des Problems zunächst einmal Gedanken über die Ursache desselben machen, d.h. überlegen, ob die Sozialhilfe zu hoch .. oder der gebotene Arbeitslohn zu gering ist. :unbeteiligt:
Der Arbeitslohn ist gering und es nicht jeder in der komfortablen Lage meiner Frau, das nur in Form eines Minijobs machen zu müssen.

Das ist trotzdem keine Entschuldigung dafür Sozialhilfe der Arbeit vorzuziehen. Ich würde denen Beine machen - unabhängig von der Nationalität. :)
 
Socrates010160

Socrates010160

Senior Member
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
11.063
Reaktion erhalten
598
Das bezweifle ich, wenn du die Bude vermietest.
Du kannst alles bezweifeln. Tatsache ist, dass ich auf allen meinen 5 Baustellen alle möglichen Arbeiten selbst erledigt habe und kein Hahn danach gekrächzt hat.

Sobald die Arbeiten begannen, fragten verschiedene Nachbarn, ob ich der Eigentümer sei... was ich wahrheitsgemäß beantwortete... dass meine Firma der Eigentümer ist... und damit hatte es sich. Aufgrund des Lärms und Drecks hätte es ausreichend Gründe gegeben, mir das Leben schwer zu machen....

Das Gegenteil war der Fall....
 
Socrates010160

Socrates010160

Senior Member
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
11.063
Reaktion erhalten
598
Das ist ja spanndend.
Du brauchst fuer jede Form der Erwerbstaetigkeit, auch Kapitalertraege, in Thailand eine Arbeitserlaubnis. Aktuell drueckt man bei Bitnomaden noch ein Auge zu.
Du arbeitest also schwarz und hast das mit der Unterschrift auf den Mietvertraegen auch noch gerichtsfest dokumentiert.

Da du die Engel wechselst wie andere ihre Hemden duerfte dein Aufenthaltsstatus eher "retired" sein. Somit kannst du kein wp beantragen und hast es sogar per Stempel im Pass, dass du nicht arbeiten darfst.
Ein "das habe ich nicht gewusst" ist damit passe.

Was weiterhin im Raum stehen koennte sind Steuerhinterziehung, beschaeftigung illegaler Arbeitnehmer, und verstoesse gegen das Meldegesetz (STM30).

Selbstverstaendlich koennen deine Langzeitmieter nicht darauf hoffen ihre Mietvertraege im Landtitel registrieren zu lassen.

Windiger gehts kaum, aber bei Gegenwind rumjammern.
Was meine Engel betrifft... war es nur einer... und es macht große Freude neue Mädels kennen zu lernen

Ich werde nach wie vor von meiner Anwältin beraten... auch der Mietvertrag, der für alle Häuser der Gleiche ist, ist von ihr entworfen.

Wenn die Mieter in Urlaub gehen, kümmere ich mich um die Häuser... alles kein Problem.

Am Jahresende gibt es eine Steuererklärung und ich bezahle meine Steuern. Damit hat es sich. Kein Mietvertrag wird in das Chanot eingetragen... wozu auch. Hier geht es um ein- bis zweijährige Laufzeiten, wobei die Laufzeit hier rechtlich vom Vermieter kaum einklagbar ist.... im Fall dass einer meiner Mieter vorzeitig kündigt hab ich 2 Monate Deposit für Schäden und Mietausfall...

Höchstens die beiden Mieter die für ein- bzw. zwei Jahre im Voraus bezahlt haben, könnten eine Sicherheit (Eintrag im Chanot)von mir verlangen... war aber bei beiden kein Thema.
 
Socrates010160

Socrates010160

Senior Member
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
11.063
Reaktion erhalten
598
So unterschiedlich koennen Lebensarchitekturen sein.
Ich harke hier nichtmal Laub im Garten.
wenn Du Deine Freude daran hast, den ganzen Tag auf der Sonnenliege zu braten...

wichtig ist doch, dass Du Lebensfreude hast... ich könnte platzen vor Lebensfreude.

Jetzt, nachdem die vorerst letzte Baustelle abgeschlossen ist, gehts erst mal in Urlaub... was danach kommt, wissen die Götter.
 
T

Tobi265

Senior Member
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
131
Reaktion erhalten
54
Ort
Braunschweig
Der Arbeitslohn ist gering und es nicht jeder in der komfortablen Lage meiner Frau, das nur in Form eines Minijobs machen zu müssen.

Das ist trotzdem keine Entschuldigung dafür Sozialhilfe der Arbeit vorzuziehen. Ich würde denen Beine machen - unabhängig von der Nationalität. :)
Das Problem ist dich eher das Lohnniveau in einem der "reichsten" Lander, das wohl offensichtlich zu niedrig ist, oder?
Sozialhilfe = Mindestlebensstandard
Job mit 40-50 Stunden / Woche = Mindestlebensstandard

Da muss man ja schon bekloppt sein, wenn man da arbeiten geht.
Respekt an die vielen Menschen, die es trotzdem tun.

Einfach 3€ je Stunde draufpacken und die Kosten auf die Produkte oder Dienstleistungen draufpacken, schon sit alles gut und arbeiten macht wieder Sinn.
 
Socrates010160

Socrates010160

Senior Member
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
11.063
Reaktion erhalten
598
Wir brauchen keine billigen Arbeitskräfte. Die braucht nur die Wirtschaft um noch mehr Gewinn zu erwirtschaften. Deutschland ist ein Land der kompletten Umverteilung geworden.
Welches Problem hast Du mit Umverteilung ? Würden sich Bill Gates oder Jeff Bezos darüber mokieren, könnte ich das bei den Millionen Steuern, die sie bezahlen noch nachvollziehen.... doch die verteilen zusätzlich durch ihre Stiftungen und Förderungen noch zusätzlich und freiwillig um.

Der deutsche Staat hat das Einsammeln der Steuern und die Umverteilung für Dich übernommen... und ist durch die gewählten Volksvertreter und die Regierung dazu legitimiert.
 
V

Volker M. aus HH.

Senior Member
Dabei seit
22.02.2007
Beiträge
6.197
Reaktion erhalten
988
Du kannst alles bezweifeln. Tatsache ist, dass ich auf allen meinen 5 Baustellen alle möglichen Arbeiten selbst erledigt habe und kein Hahn danach gekrächzt hat.

Sobald die Arbeiten begannen, fragten verschiedene Nachbarn, ob ich der Eigentümer sei... was ich wahrheitsgemäß beantwortete... dass meine Firma der Eigentümer ist... und damit hatte es sich. Aufgrund des Lärms und Drecks hätte es ausreichend Gründe gegeben, mir das Leben schwer zu machen....

Das Gegenteil war der Fall....
Damit hast du dich nicht nur strafbar gemacht sondern auch disqualifiziert. Aber es hat auch etwas Gutes.
Es zeigt wie angebliche Gutmenschen sich in Schwellenlaendern ueber alles hinwegsetzen.
Einfach nur widerlich.
 
Ban Bagau

Ban Bagau

Senior Member
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
9.624
Reaktion erhalten
1.816
Das macht der Umgang in seinen Vorum. :wink2:
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
31.140
Reaktion erhalten
9.912
Ort
Im Norden
Man kann ja durchaus auf Risiken hinweisen wenn man in Thailand als Ausländer in der eigenen Kneipe oder Immobilie arbeitet, aber einen Verstoß gegen diese Gesetzeslage als widerlich einzustufen das ist schon echt krank :banghead:
 
Socrates010160

Socrates010160

Senior Member
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
11.063
Reaktion erhalten
598
Damit hast du dich nicht nur strafbar gemacht sondern auch disqualifiziert. Aber es hat auch etwas Gutes.
Es zeigt wie angebliche Gutmenschen sich in Schwellenlaendern ueber alles hinwegsetzen.
Einfach nur widerlich.
Ich verlasse mich da eher auf die professionelle Beratung durch meine Thailändische Anwältin.... statt auf Deine Meinung.
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
39.614
Reaktion erhalten
8.846
Ort
Essen/ Nong Prue
Welches Problem hast Du mit Umverteilung ? Würden sich Bill Gates oder Jeff Bezos darüber mokieren, könnte ich das bei den Millionen Steuern, die sie bezahlen noch nachvollziehen.... doch die verteilen zusätzlich durch ihre Stiftungen und Förderungen noch zusätzlich und freiwillig um.
, ......... die sie sich mit hohen Prozenten vom Steuerzahler zurück holen.:banghead:
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
Welches Problem hast Du mit Umverteilung ? Würden sich Bill Gates oder Jeff Bezos darüber mokieren, könnte ich das bei den Millionen Steuern, die sie bezahlen noch nachvollziehen.... doch die verteilen zusätzlich durch ihre Stiftungen und Förderungen noch zusätzlich und freiwillig um.

Der deutsche Staat hat das Einsammeln der Steuern und die Umverteilung für Dich übernommen... und ist durch die gewählten Volksvertreter und die Regierung dazu legitimiert.
Genau.

Er verteilt ja auch durch den Länderfinanzausgleich die Steuern um und finanziert das Moloch Berlin mit seinen 50 Milliarden Schulden.

Dann ballert er Milliarden für Hartz 4 raus. Hunderte Milliarden für Flüchtlinge in den letzten Jahren und finanziert 4-7 Milliarden für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Zur Krönung sendet er noch 1 Milliarde Entwicklungshilfe nach Afghanistan. Ach, 100 Milliarden für die Bundeswehr habe ich ganz vergessen und gigantische Ausgaben für Penionen.

Das System kippt immer mehr, da alles auf Pump finanziert wird bzw. auf Kosten des “kleinen Mannes”. In unseren Nachbarländern hätte man die Verbrecher fast gelyncht.

Der führertreue Deutsche erträgt aber alles. Geht künftig weinend mit 75 in Rente oder direkt ins Grab und glaubt bis heute, dass kein Geld für eine ausreichende Rente, Krankenversicherung, Schulbildung usw. da ist. Sieht aber jeden Tag die Umverteilung in andere Länder (EU und global) sowie das systematische Durchfüttern von Millionen Menschen im Inland, die nichts leisten. Und es werden immer mehr.

Hier klatscht man aber singend “Willkommen” bis man selbst weg ist und vorher schreit man noch mal laut um Hilfe. Das war’s dann …

Deutschland ist nicht mehr zu retten.
 
Thema:

Langfristiger Aufenthalt in Thailand (Thai Elite Card?)

Langfristiger Aufenthalt in Thailand (Thai Elite Card?) - Ähnliche Themen

  • Condo kaufen oder langfristig mieten ?

    Condo kaufen oder langfristig mieten ?: Hallo, diesen Winter ist es mir möglich 4 Monate in Thailand, vorzugsweise Pattaya zu verbringen. Wenn ich aber bei vermieten suche so sind die...
  • Langfristiges Arbeitsvisum für Deutschland

    Langfristiges Arbeitsvisum für Deutschland: Eine befreundete Thailänderin führt ein gut laufendes, thailändisches Restaurant in Deutschland und hat geplant, die Führung des Restaurants an...
  • langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand nicht verhei

    langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand nicht verhei: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand verheiratet

    langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand verheiratet: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist

    Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist - Ähnliche Themen

  • Condo kaufen oder langfristig mieten ?

    Condo kaufen oder langfristig mieten ?: Hallo, diesen Winter ist es mir möglich 4 Monate in Thailand, vorzugsweise Pattaya zu verbringen. Wenn ich aber bei vermieten suche so sind die...
  • Langfristiges Arbeitsvisum für Deutschland

    Langfristiges Arbeitsvisum für Deutschland: Eine befreundete Thailänderin führt ein gut laufendes, thailändisches Restaurant in Deutschland und hat geplant, die Führung des Restaurants an...
  • langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand nicht verhei

    langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand nicht verhei: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand verheiratet

    langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand verheiratet: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist

    Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • Oben