www.thailaendisch.de

Langfristiger Aufenthalt in Thailand (Thai Elite Card?)

Diskutiere Langfristiger Aufenthalt in Thailand (Thai Elite Card?) im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Stimmt. Als ich mir das vor Jahren mal angeschaut habe sah das noch anders aus. Aber 1MBaht fuer ein parr Behoerdengaenge und Privilegien?
V

Volker M. aus HH.

Senior Member
Dabei seit
22.02.2007
Beiträge
6.197
Reaktion erhalten
988
Stimmt.
Als ich mir das vor Jahren mal angeschaut habe sah das noch anders aus.

Aber 1MBaht fuer ein parr Behoerdengaenge und Privilegien?
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
Das Problem mit Thailand ist nun einmal, dass es das ganze Elend dieser Welt magnetisch anzieht. Die gescheiterten Existenzen, die in gewissen Regionen auf dicke Hose machen und dem Land überhaupt nichts bringen. Teilweise sogar Geld kosten.

Ansonsten könnte Thailand viel lockerer mit seiner Visapolitik gegenüber Europa sein. Die Vietnamnesen vergeben m.W.n. auch 5-Jahresvisa an Ehepartner usw. Das funktioniert in Thailand nicht, da "Hartz IV Siggi" dann einfach irgendeine Braut ehelicht um im Land bleiben zu können ...

Beim Elite-Visa weiß man halt, wer 60.000 EUR für ein Visum auf der Kante hat, wird statistisch gesehen, kein "Hartz IV Siggi" sein und sehr wahrscheinlich auch auf lange Zeit keiner werden ...

Die könnten aber smarte Regeln gegen Missbrauch einführen. Wer z.B. mindestens 5 Jahre mit einem Thai (m/w) verheiratet ist, bekommt ein 5-Jahresvisum (Verlängerung möglich) und wer darüber hinaus zusätzlich th. Kinder (leibliche) hat, nach 10 Jahren ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht ohne Arbeitserlaubnis, sofern die Ehe forbesteht ...

Viele andere Staaten schon da weiter. Den Armutsrentner bekommen sie ja über Einkommensgrenzen/Vermögen gefiltert ... Alles andere ist derzeit halt politisch nicht gewollt. Im Gegenzug verbreiten sich aber die Thais zunehmend in der Welt ...
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.625
Reaktion erhalten
1.546
Ort
Hamburg
Stimmt.
Als ich mir das vor Jahren mal angeschaut habe sah das noch anders aus.

Aber 1MBaht fuer ein parr Behoerdengaenge und Privilegien?
Immerhin ist da ein Fahrservice vom Flughafen mit drin und du bekommst Rabatt bei vielen Golfplätzen, das sollte dir die schlappe Mio. dort wert sein. Blöd nur, wenn man kein Golf spielt.

Ich hätte da eine verwegene Idee. Wenn man keine Lust auf Behördengänge hat kann man dafür doch jemand fallweise engagieren anstatt so eine Elite Card für 20 Jahre im voraus zu bezahlen.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
Wenn dann nur:

Elite Ultimate Privilege - Die Privilegien umfassen:

Privilege Entry - verlängerbare fünfjährige Aufenthaltsgenehmigung für mehrere Einreisen mit einer verlängerbaren Aufenthaltsdauer von einem Jahr für jede Einreise
Ankunft und Abreise - VIP-Begrüßung und Betreuung durch einen persönlichen Elite-Assistenten auf Flügen (Ankunft und Abreise)
Beschleunigte Einreiseformalitäten und Passkontrollen
Zugang zu exklusiven Ankunfts- und Abflug-Lounges
Kostenloser Limousinentransfer vom Flughafen zum Wohnsitz oder Hotel und vom Wohnsitz oder Hotel zum Flughafen bei internationalen Flügen (innerhalb von Bangkok, Chiang Mai, Phuket und Samui)
Ausgewählte Partnerprivilegien
Golf - bis zu 24 kostenlose Greenfees pro Kalenderjahr
Spa - bis zu 24 kostenlose Spa-Behandlungen pro Kalenderjahr
Krankenhaus - eine jährliche Gesundheitsuntersuchung in einem örtlichen Privatkrankenhaus
Zugang zum Regierungs-Concierge - Unterstützung bei der Erstellung des 90-Tage-Berichts, beim Aufbau von Geschäftskontakten, bei Einwanderungsangelegenheiten, bei der Eröffnung eines Bankkontos und beim Erwerb eines Führerscheins
Weitere Vorteile - King Power Duty-Free-Vorteile und Sonderrabatte in Hotels, Restaurants und Einkaufszentren
Kontaktzentrum für Mitglieder
24-Stunden-Service auf Englisch
Koreanisch, Mandarin und Japanisch von 6.00 bis 21.00 Uhr (Bangkok Standardzeit - UTC +7)

Wobei das ganze Programm wohlgemerkt für wirklich wohlhabende Menschen ist und keine 08/15 Rentner. Die besitzen teilweise alleine Armbanduhren für die sie 100 Jahre in Thailand bleiben könnten ...
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.625
Reaktion erhalten
1.546
Ort
Hamburg
Das Problem mit Thailand ist nun einmal, dass es das ganze Elend dieser Welt magnetisch anzieht. Die gescheiterten Existenzen, die in gewissen Regionen auf dicke Hose machen und dem Land überhaupt nichts bringen. Teilweise sogar Geld kosten.
Wie kann ein Einwanderer in einem Land wie Thailand denn mehr kosten als er einbringt, selbst wenn es sich um einen Armutsrenter oder Hartzer handelt?

Auf jeden Fall bringt er erstmal Geld ins Land.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
41.335
Reaktion erhalten
4.457
Ort
Bangkok / Ban Krut
Wie kann ein Einwanderer in einem Land wie Thailand denn mehr kosten als er einbringt, selbst wenn es sich um einen Armutsrenter oder Hartzer handelt?

Auf jeden Fall bringt er erstmal Geld ins Land.
Genau so sieht es aus. In Thailand gibt es nichts umsonst und wer essen moechte braucht Geld oder muss Moench werden :) .
 
V

Volker M. aus HH.

Senior Member
Dabei seit
22.02.2007
Beiträge
6.197
Reaktion erhalten
988
Immerhin ist da ein Fahrservice vom Flughafen mit drin und du bekommst Rabatt bei vielen Golfplätzen, das sollte dir die schlappe Mio. dort wert sein. Blöd nur, wenn man kein Golf spielt.
Den Fahrservice bekommst du natuerlich fuer den Fall eines Besuches auf Samui auch von mir. Natuerlich ohne Bezahlung und/oder Gewaehrung geldwerter Vorteile.

Natuerlich wuerden wir auf der Fahrt einige Zwischenstops bei einigen hochattraktiven Einkaufsgelegenheiten machen. Dort koenntest du Juwelen und versilbertes Gold zu Spottpreisen erwerben. Das ist aber voellig unverbindlich (wenn du kaufst).

Ich hätte da eine verwegene Idee. Wenn man keine Lust auf Behördengänge hat kann man dafür doch jemand fallweise engagieren anstatt so eine Elite Card für 20 Jahre im voraus zu bezahlen.
Auf Samui ist persoenliches Erscheinen erforderlich. In wie weit man das delegieren kann weiss ich nicht.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
Wie kann ein Einwanderer in einem Land wie Thailand denn mehr kosten als er einbringt, selbst wenn es sich um einen Armutsrenter oder Hartzer handelt?

Auf jeden Fall bringt er erstmal Geld ins Land.
Na ja, das stimmt nicht ganz. Volkswirtschaftlich bringen gewisse Personengruppen dem Land keinen echten Mehrwehrt. Wenn diese Gruppen nicht deutlich besser verdienen, wie ein gebildeter Thailänder in Bangkok, ergeben sich keine spürbaren positiven Effekte.

Sie erzeugen natürlich auch Kosten für den Staat, da sie in der Regel keine Steuern zahlen aber von der allgemeinen Infrastruktur (wie gut die auch immer ist) profitieren. Und wenn ich Millionen Europäer, Russen, Inder und Chinesen vorbehaltslos aufnehme, bekomme ich auch noch innenpolitische Probleme, da die Fremden mir nicht nur "Freude bereiten". Das macht kein Land dieser Welt mit!

Echte Reiche will hingegen jedes Land gerne haben.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.625
Reaktion erhalten
1.546
Ort
Hamburg
Na ja, das stimmt nicht ganz. Volkswirtschaftlich bringen gewisse Personengruppen dem Land keinen echten Mehrwehrt. Wenn diese Gruppen nicht deutlich besser verdienen, wie ein gebildeter Thailänder in Bangkok, ergeben sich keine spürbaren positiven Effekte.

Sie erzeugen natürlich auch Kosten für den Staat, da sie in der Regel keine Steuern zahlen aber von der allgemeinen Infrastruktur (wie gut die auch immer ist) profitieren. Und wenn ich Millionen Europäer, Russen, Inder und Chinesen vorbehaltslos aufnehme, bekomme ich auch noch innenpolitische Probleme, da die Fremden mir nicht nur "Freude bereiten". Das macht kein Land dieser Welt mit!

Echte Reiche will hingegen jedes Land gerne haben.
Da die weniger wohlhabenden Ausländer diese Infrastruktur auch durch ihre direkten Steuern, vor allem Umsatzsteuer und Biersteuer, mitfinanzieren, entsteht durch die zusätzliche Nachfrage sehr wohl ein positiver Effekt.
 
nika

nika

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
18.10.2021
Beiträge
925
Reaktion erhalten
428
Na ja, das stimmt nicht ganz. Volkswirtschaftlich bringen gewisse Personengruppen dem Land keinen echten Mehrwehrt. Wenn diese Gruppen nicht deutlich besser verdienen, wie ein gebildeter Thailänder in Bangkok, ergeben sich keine spürbaren positiven Effekte.
Bestes Beispiel USA. Die Einwanderer arbeiten oft nur im Billigsegment, oder als einfache Handwerker.
Völlig unnötig. Gäbe es die nicht, würden die einheimischen Handwerker besser verdienen.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
Bier saufende Einwanderer mit geringem Wohlstand bringen dem Land null Effekte. Ist volkswirtschaftlich sehr komplex zu erklären aber gesichertes Wissen.

Und Thailand ist zudem kein Einwanderungsland, das den "Wirtschaftsstandort Thailand" durch wirtschaftsliberale Entscheidungen stärken will. Die Personen, die rein dürfen, haben in der absoluten Mehrheit keine Arbeitserlaubnis. Sprich, sie bringen dem Land auch auf diesem Wege keine Vorteile und externes Know-How.

Der Rentner mit seinen paar Kröten oder der ärmliche "Dauer-Tourist" finanziert eher die Fluggesellschaften oder Hotelketten und den lokalen "Billigtourismus". Letzter bringt dem Land auch keinen Wohlstand. Er hält das System vielleicht am leben und die Betroffenen sehen sich nicht gezwungen Alternativen zu suchen.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass zahlreiche Konsumenten ein Land auch wirtschaftlich voranbringen.
Es kommt schon auf die Qualität an und man sieht ja auch was der Massentourismus für Schäden in der Natur hinterlassen hat, die in Geld gar nicht beziffert werden können.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.625
Reaktion erhalten
1.546
Ort
Hamburg
Bier saufende Einwanderer mit geringem Wohlstand bringen dem Land null Effekte. Ist volkswirtschaftlich sehr komplex zu erklären aber gesichertes Wissen.
Wenn das gesichertes Wissen ist, dann hast du sicherlich auch eine Studie dazu parat. Mach dir keine Sorge wegen der Komplexität.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.625
Reaktion erhalten
1.546
Ort
Hamburg
Bestes Beispiel USA. Die Einwanderer arbeiten oft nur im Billigsegment, oder als einfache Handwerker.
Völlig unnötig. Gäbe es die nicht, würden die einheimischen Handwerker besser verdienen.
Für die Handwerker wäre das vielleicht besser, nicht aber für den Rest der Bevölkerung, die dann deutlich mehr für den Handwerker bezahlen müssten, wenn sie denn überhaupt noch einen finden.

Der Gesamtwohlstand ist durch die Einwanderer also höher. Aber das ist eben sehr komplex, wie Koelner zu recht sagt.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
31.140
Reaktion erhalten
9.913
Ort
Im Norden
In jedem Land gibt es Menschen die besonders gebildet und begabt sind ebenso Menschen die weniger gebildet und begabt sind.
Der Tourist oder arme Rentner braucht aber nicht besonders gut ausgebildete Ingenieure, sondern Servicekräfte die preiswert die Arbeit erledigen. Hier trifft nun Angebot auf Nachfrage. Somchai mäht den Rasen und seine Frau serviert Bier oder oder putzt die Zimmer.
Der Rentner/Tourist zahlt fűr diese Dienstleistungen und kauft ausserdem mit Devisen Strom, Gas, Benzin, Mopedfahrten, Taxis und Cremes, Pillen, Frűchte und kauft ausserdem sein Essen in preiswerten Restaurants.
Er investiert also űber Monate und Jahre in die örtliche Infrastruktur seine, wenn auch kleine, Rente.
Selbstverständlich hilft das dem Land mehr als das es dem Land Kosten verursachen würde.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
In jedem Land gibt es Menschen die besonders gebildet und begabt sind ebenso Menschen die weniger gebildet und begabt sind.
Der Tourist oder arme Rentner braucht aber nicht besonders gut ausgebildete Ingenieure, sondern Servicekräfte die preiswert die Arbeit erledigen. Hier trifft nun Angebot auf Nachfrage. Somchai mäht den Rasen und seine Frau serviert Bier oder oder putzt die Zimmer.
Der Rentner/Tourist zahlt fűr diese Dienstleistungen und kauft ausserdem mit Devisen Strom, Gas, Benzin, Mopedfahrten, Taxis und Cremes, Pillen, Frűchte und kauft ausserdem sein Essen in preiswerten Restaurants.
Er investiert also űber Monate und Jahre in die örtliche Infrastruktur seine, wenn auch kleine, Rente.
Selbstverständlich hilft das dem Land mehr als das es dem Land Kosten verursachen würde.
Mit der Logik müsste jedes Land der Erde jeden Menschen mit Handkuss aufnehmen, der nur ein paar Kröten verdient. Warum das wohl nichts so ist? Das Nitty hat wie immer die Lösung …:cool2:
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
41.335
Reaktion erhalten
4.457
Ort
Bangkok / Ban Krut
Du findest zu jeder Meinung einen sie unterstuetzenden Wissenschaftler, aber wenn du diese Buecher tatsaechlich gelesen hast, dann solltest du uns eine kurze Inhaltsangabe nicht vorenthalten.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
6.006
Reaktion erhalten
1.652
Du findest zu jeder Meinung einen sie unterstuetzenden Wissenschaftler, aber wenn du diese Buecher tatsaechlich gelesen hast, dann solltest du uns eine kurze Inhaltsangabe nicht vorenthalten.
Ich habe mich mit VWL jahrelang beschäftigen müssen und das Grundlagenbuch kenne ich auch, da ich es selbst habe. Alleine das du eine kurze Zusammenfassung der theoretischen VWL in einem Internetforum erwartest, zeugt von großer thematsicher Vertrautheit.

Die Grundlagen der VWL sind von allen Wirtschaftsökonomen anerkannt und jeder moderne Staat agiert nach diesen Grundsätzen. Einwanderungspolitik ist an erster Stelle vom wirtschaftlichen Nutzen gesteuert. Außer in D, da man den selbst auferlegten moralischen Auftrag hat, die Welt zu retten.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
41.335
Reaktion erhalten
4.457
Ort
Bangkok / Ban Krut
.Die Grundlagen der VWL sind von allen Wirtschaftsökonomen anerkannt und jeder moderne Staat agiert nach diesen Grundsätzen. Einwanderungspolitik ist an erster Stelle vom wirtschaftlichen Nutzen gesteuert. Außer in D, da man den selbst auferlegten moralischen Auftrag hat, die Welt zu retten.
Ich halte das fuer ziemlichen Unsinn, da ohne die seit 2015 Zugewanderten einige Branchen schwere Personalprobleme haetten. Aber ich will hier nicht deine stupide Rechtsradikalitaet thematisieren.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.625
Reaktion erhalten
1.546
Ort
Hamburg
Du findest zu jeder Meinung einen sie unterstuetzenden Wissenschaftler, aber wenn du diese Buecher tatsaechlich gelesen hast, dann solltest du uns eine kurze Inhaltsangabe nicht vorenthalten.
Zumal das erste Buch von den soziologischen Folgen handelt, also ziemlich am Thema vorbei, denn es ging ja um die wirtschaftlichen Folgen. Das zweite war ein ziemlich plumper Versuch vom Koelner mich zu dissen, da er mir damit unterstellt überhaupt keine Ahnung von Volkswirtschaftslehre zu haben.

Wenn er aber schreibt
Die Grundlagen der VWL sind von allen Wirtschaftsökonomen anerkannt und jeder moderne Staat agiert nach diesen Grundsätzen.
dann ist jedem, der sich auch nur ein wenig mit dem Thema befasst hat klar, dass nicht so tief in dem Thema sein kann wie er hier vorgibt, denn eine solche Einigkeit gibt es nicht in der Volkswirtschaftslehre.

Ich hatte ja nach einer Studie speziell zu dem Thema gefragt, mit der sich die These belegen ließe. Dass ich stattdessen an allgemeine Literatur verwiesen werde lässt den Schluss zu, dass er keine fundierten Belege dafür hat.
 
Thema:

Langfristiger Aufenthalt in Thailand (Thai Elite Card?)

Langfristiger Aufenthalt in Thailand (Thai Elite Card?) - Ähnliche Themen

  • Condo kaufen oder langfristig mieten ?

    Condo kaufen oder langfristig mieten ?: Hallo, diesen Winter ist es mir möglich 4 Monate in Thailand, vorzugsweise Pattaya zu verbringen. Wenn ich aber bei vermieten suche so sind die...
  • Langfristiges Arbeitsvisum für Deutschland

    Langfristiges Arbeitsvisum für Deutschland: Eine befreundete Thailänderin führt ein gut laufendes, thailändisches Restaurant in Deutschland und hat geplant, die Führung des Restaurants an...
  • langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand nicht verhei

    langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand nicht verhei: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand verheiratet

    langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand verheiratet: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist

    Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist - Ähnliche Themen

  • Condo kaufen oder langfristig mieten ?

    Condo kaufen oder langfristig mieten ?: Hallo, diesen Winter ist es mir möglich 4 Monate in Thailand, vorzugsweise Pattaya zu verbringen. Wenn ich aber bei vermieten suche so sind die...
  • Langfristiges Arbeitsvisum für Deutschland

    Langfristiges Arbeitsvisum für Deutschland: Eine befreundete Thailänderin führt ein gut laufendes, thailändisches Restaurant in Deutschland und hat geplant, die Führung des Restaurants an...
  • langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand nicht verhei

    langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand nicht verhei: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand verheiratet

    langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand verheiratet: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist

    Kurz/langfristige(s|r) Visum/Aufenthalt in Thailand Tourist: Liebe Gemeinde, im Zusammenhang mit der eigenen erzwungenen Beschäftigung mit Visaangelegenheiten ist mir aufgefallen, dass es eine fest...
  • Oben