Lästige Dauerwerbung AOL?

Diskutiere Lästige Dauerwerbung AOL? im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Lästige Dauerwerbung AOL? Immer wieder wird meine Wenigkeit von der Werbe CD AOL 30-50 Stunden  total gratis testen genervt. Wieder wurde mir eine...
O

odysseus

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2001
Beiträge
2.275
Reaktion erhalten
0
Ort
Rosenheim
Lästige Dauerwerbung AOL?
Immer wieder wird meine Wenigkeit von der Werbe CD AOL 30-50 Stunden  total gratis testen genervt. Wieder wurde mir eine AOL CD mit der Post Geschiegt . Wieder lese ich ihre ewige Dauerwerbung genervt. Sogar auf meinen Namen wurde mir schon ein eMail versprochen, und das bei meinen Ur Bayrischen Namen. Wirklich keine kunst, gibt nicht viele mehr mit meinen nahmen, den diesen Namen hat leider eine Seltenheit auf dieser Welt. Aber ein Trost bleibt mir, er ist einer der 14 Schutzheiligen der bayrischen Nothelfern. Aber nun genug diesen Namens. Wer hat schon Erfahrungen mit diesen Anbieter gesammelt, verspricht er nur das beste, wirklichst nur das beste. Nur Testen, und der begeisterte Kunde ist eine neuer Werbeträger, und  soll die CD Weitereichen, das der Rest der Menschheit  beglücken wird  mit diesen Wunder der Internet Welt. Verlockend ist das Angebot, aber das Pferd von Troya grüßt mich, mit allen seinen verderben Den die Stunde kostet nach diesen Verlockenden Angebot nur 1,5 Cent=2,8 Pf. Und dieses Angebot ist wirklich nicht das Goldene von Ei, und 10 Stunden Mindestabnahme ist noch das gebot der Stunde.
Oh welch ein Hon wird den unwissenden angeboten. Frage, soll mann dieses Schmankerl der Freisunden annehmen, oder ist es wirklich das Troyanische Pferd im großen Angebot der großen Anbieter der Freien Internet Proveider.  Ihre Programm auf den Rechner soll schon einige Schaden in den USA Hervorgerufen haben. Der Rechner soll nach dieser Super Softwar einfach das Zeitlich Gesegnet haben. Aber in Deutschland sollen diese Probleme kein Thema bis Jetzt zu sein. Aber die Warnenden Stimmen verstummen nicht. Frage? Soll ich es wagen dieses Programm auf meinen Rechner zu Spielen. Meine Wenigkeit liebt  keine Kostspielige Expieremente, die was viel kosten und wenig bringen. Danke für jeder Auskunft mit diesen Proveider, den ich habe keine Erfahrungen mit ihn, den seine anderen Angebote sind vielleicht nicht zu verachten. 7 eMail Adressen und das Zusatz Programm sind doch ein Verlockendes Angebot. Aber wie gesagt, ich weis das ich nicht Weis? Sokrates. Sein Schüler war Platon. 
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
@Odysseus
Auch ich bekomme 1..2 Mal pro Jahr eine AOL-CD obwohl ich sonst keine adressierte Werbung bekommen, da ich meine Daten nie irgendwie für Preisausschreiben o.ä raus gebe. Dennoch haben die Brüder irgendwoher meine Adresse bekommen.

Jetzt scheint so eine heiße Phase der Versendung zu sein. Überall sah ich in den Eingängen Stapel mit dem blauen Dingern herum liegen. Ich ziehe immer gleich meinen Adressaufkleber ab und ab damit in die gelbe Tonne.

Mir persönlich gefällt es nicht, daß AOL mich zwingen will über deren Software ins Netz zu gehen. Nach einem gescheitertem Experiment für die Flatrate, bin ich seit Juni 2000 bei den Telekomikern und hab seit Februar auch DSL. Das richtige für Web-Junkies.
;-)
mfg jinjok
 
natong

natong

Senior Member
Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
256
Reaktion erhalten
0
...AOL ? :-(
Die sind wie Kletten,die wird man so schnell nicht los!
(allerdings ist die Flat 5€ günstiger)
 
C

Chainat-Bruno

Gast
odysseus
mach dir nichts draus wegen der werbung.

auch ich hier in der schweiz bekomme immer wieder werbung von denen, obwohl klar sein sollte, dass ich in der schweiz kein kunde von denen sein kann. könnte es ja verstehen wenn sie noch einen zusatz für uns schweizer schreiben würden, aber nur die deutsche allgemeinwerbung???  ist zum lachen!!

bekomme übrigens auch von anderen internetfirmen in deutschland werbung, am meissten briefe kommen von 1&1

c-b
 
H

Harakon

Gast
Ich hab auch mal gedacht, ich tue mir das mit den 20/30 (wieviel waren es? habs vergessen) Stunden von AOL an. Hab ich dann aber doch gelassen, als ich gemerkt hab, daß die dafür schon die Kontonummer (und eine Einzugsermächtigung? habs vergessen) haben wollen. Ich kenne mich in Gelddingen anerkannt schlecht aus und frage deshalb gelegentlich meinen Onkel um Rat. Und der hat mir bei einer anderen Sache (Bausparvertrag) mal geraten, lieber auf die 100 Mark zu verzichten, anstatt sich jahrelang über den [s:ae8146b3eb]Scheiß[/s:ae8146b3eb] Mist zu ärgern.

Möglicherweise kann man bei AOL nicht abfragen, wieviele Stunden man im Netz war, und wenn 30h vorbei sind, zahlt man halt.

Andererseits, man kann sich natürlich auch etwa 50 Mark oder mehr sparen, warum sollte man es also nicht machen? Und selbst wenn man versehentlich 40 Stunden surft und dann mal 15 Mark zahlen muß, war es immernoch sehr günstig.

Ich empfehle allerdings, danach sofort die Einzugsermächtigung von der Bank aus zu blockieren, denn ich habe schon gehört, daß AOL schriftliche Kündigungen einfach ignoriert und monatelang weiter abbucht. Hat glaub ich mal jemand hier im Forum erzählt, der hatte ne Flatrate.

Da fällt mir ein, ich sollte die Abbuchungen von Compuserve vielleicht auch sperren. Denn seit der DSL-Flatrate brauche ich sie wirklich nicht mehr und ich traue denen kein bißchen über den Weg. Ist ja das gleiche Unternehmen wie AOL ;-)

Gruß, Harakon 8)

Ich schreibe hier übrigens genauso noch von DM statt Euro, wie ich noch die alte Rechtschreibung anwende. Nicht, daß ich dickköpfig sein möchte, aber es liest sich einfach besser ;-)
 
O

odysseus

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2001
Beiträge
2.275
Reaktion erhalten
0
Ort
Rosenheim
Servus , und vielen dank für eure Antworten.
So Richtig mit der dauerwerbung ging es erst an, als ich mit Compuserve -Office surfte. Denn hier muß
man einige Daten angeben. Waren früher nicht so Schlecht. Aber Mittlerweile kann man sie auch vergessen. Sind zu teuer geworden. Beim Billigeren Angebot muß man die Bankverbindung angeben. Und das Will ich nicht.  Und Compuserve ist AOL. Wurden von AOL zusammengekauft .wie man es schon vor einiger Zeit lesen konnte. Deshalb werden Compuserve Kunden regelmäßig mit diesen CRATIS CDs Beglückt. Am anfang war ich begeistert. Die CD war immer in einer Schönen Hülle gebakt. Habe diesen Ramsch entsorgt, und meine CDs in diese Hülle gebakt. Habe mich jedesmal gefreut über diesen Ramsch. Jetzt aber sind sie Klüger geworden, in ihre CD wird ohne Hülle geschickt. Dafür haben sie die Stunden Zahl auf 50 Erhört. Kommetar eins Verwanden von mir, er wird auch beglückt mit diesen Wunder? Mülltone auf, Ramsch hinein. Mülltone zu. Und dieser Käse ist Entsorgt.
 
G

Guest

Gast
@alle
bei uns in norddeutschland schmeißen sie auch wie wild mit den dingern rum.hatte letztens auch gedacht könnte ja mal die 50 gratis stunden in anspruch nehmen.sollte aber beim anmelden gleich die hose runter lassen.da hab ich es schnell sein gelassen.aber irgendwie haben die mir einen neuen internet explorer auf meinen pc geladen seit dem geht er nicht mehr so gut wie früher.

gruß
GoIn
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
@GoIn
AOL hat Dir keinen anderen Internet Explorer heruntergeladen, sondern einige PlugIns dazugelegt. Los wirst Du die nur, wenn Du in deiner Systemsteuerung den IE deinstallieren kannst. Das ist in der regel nur der fall, wenn Du mal einer vorherige IE-Version durch 4er oder5er oder 6er-Version nachträglich aufgespielt hast. Nachdem De-Installieren, kannst Du dann diese Neuaufspielen. Hast Du den IE schon mit dem Window$ bekommen, geht eine De-Installation wahrscheinlich nicht. Dann wirst Du es erst mit einer neuen Komplett-Installation los.
mfg jinjok
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Jeder in meinem Bekanntenkreis, der sich halbwegs mit Computern auskennt, rät davon ab AOL auf seinen Computer zu lassen. Die Software schreibt sich überall rein und ist, wenn man sie wieder loswerden will, oftmals der Grund dafür, dass man sein Betriebssystem zerstört. Mein Chef ist ein einsamer AOL-Fan und wir haben schon das eine oder andere Mal vor dieser Software gesessen und versucht sie daran zu hindern all zu viel Unfug auf dem Computer anzurichten.
AOL hat bestimmt nichts zu verschenken, und die paar Freistunden wären für mich kein Grund die Software aufzuspielen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich AOL recht unübersichtlich und unpraktisch finde. Aber das ist sicherlich Ansichtssache.

Wenn Du günstig surfen willst und sich eine Flatrate für Dich nicht lohnt, solltest Du Dir mal den Smartsurfer von web.de anschauen. Er sucht je nach Tageszeit den günstigsten Anbieter heraus und baut eine DFÜ-Verbindung auf. Ich habe das Programm noch nicht ausprobiert, da ich ADSL habe, aber ich habe bisher viel positives darüber gehört.

Letzte Änderung: seven am 07.01.02, 10:06
 
Zange

Zange

Senior Member
Dabei seit
07.05.2001
Beiträge
359
Reaktion erhalten
0
Ort
Stromberg
@seven
Der smartserver arbeitet einwandfrei. Ich zumindest bin sehr zufrieden und kann ihn nur empfehlen.
Zange
 
C

Chainat-Bruno

Gast
go in
instaliere einfach mal die neuste version vom internet explorer auf deine kiste (pc-heftchen kaufen, ist meisst drauf auf einer heft-cd) dann sollte dich die installationshilfe fragen, ob du den alten mit seinen zusätzen behalten willst oder nicht. ob das bei aol auch klappt, weiss ich nicht, normalerweise aber sonnst schon.

c-b
 
O

odysseus

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2001
Beiträge
2.275
Reaktion erhalten
0
Ort
Rosenheim
Servus seven und Zange.
Den Smartserver nimmt meine Wenigkeit auch her. Er ist wirklich nicht schlecht. Habe zwar auch ein Startfenster von T-online,
aber meine Wenigkeit ist mehr begeistert vom Smartsurfer, Den wenn mein 60 Stunden Paket von t-online erschöpft ist,  Probiere ich mal wieder die anderen Anbieter aus. Aber eine gute Alternative gegenüber den Smartserver ist auch  Oleco. Gibt es manchmal in Internetzeitschriften oder, wenn mich nicht alles täuschst, ist er auch im Internet zum Herunterladen. Aber ein großer Nachteil hat leider der Oleco. Er verbindet nur mit Call bei Call Internetanbietern. Lustig, heute beim Einkaufen beim plus, wird man mit AOL CDS umworben, sogar die Plus Werbung ist auf der 
CD all Iinklusive.
 
Visitor

Visitor

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
1.093
Reaktion erhalten
0
Ort
Berlin
Eine interessante und unterstützenswerte Aktion zur Entsorgung dieser CD´s findet man unter diesem Link.

Gegen namentlich Adressierte Werbung hilft ggf. der s.g. T5F:

[hr:f9142f5842]
Widerruf der Genehmigung zur Speicherung meiner Daten für werbliche
Zwecke


Sehr geehrte Damen und Herren,


Folgende Aufforderungen gemäß Bundesdatenschutzgesetz betreffen
sämtliche über meine Person gespeicherten Daten, die Sie anhand dieser
Adressen identifizieren können:


        (bei snail-mail spam deine postadresse(n) eintragen,
        bei email spam deine email adresse(n), bei sms-spam deine handy-nummer... usw.)


Gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) fordere ich Sie auf:

1. Sie haben mir gegenüber unverzüglich offenzulegen, welche Daten außer
den oben aufgeführten Adressen Sie über meine durch diesen Namen/diese
Adressen identifizierte Person gespeichert haben, und aus welchen
Quellen sämtliche mich betreffenden Daten stammen.
§ 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4, § 34 Abs. 1-3 BDSG

2. Sie haben den Verwendungszweck sämtlicher mich betreffenden Daten ebenfalls
unverzüglich mir gegenüber offenzulegen.
§ 34 Abs. 1, § 43 Abs. 3 BDSG

3. Sie haben sämtliche meine Person/meine Adressen betreffenden Daten
unverzüglich zu sperren und mir diese Sperrung zu bestätigen.
§ 28 Abs. 4, § 30 Abs. 3, § 43 Abs. 3, ferner § 4 Abs. 1 BDSG

4. Ich untersage Ihnen jedwede zukünftige Speicherung meine Person bzw.
meine Adressen betreffenden Daten ohne meine vorherige ausdrückliche
schriftliche Genehmigung.
§ 28 Abs. 4, § 4 Abs. 1,2 BDSG

5. Ich untersage Ihnen die übermittlung dieser Daten an Dritte. Für
bereits an Dritte übermittelte Daten fordere ich eine unverzügliche
Sperrung.
§ 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4 BDSG

6. Ich setze Ihnen zur Erfüllung dieser Forderung eine Frist von zwei
Wochen beginnend mit dem Datum dieses Schreibens.

7. Für die aus diesem Schreiben resultierende, selbstverständlich
ausdrücklich erwünschte Kommunikation benutzen Sie bitte ausschließlich
meine Adresse <deine Adresse>(siehe oben).

(Optionale Zusatzkeule, nur in ganz hartnäckigen Fällen nötig:)
Bitte haben Sie Verständnis dafür daß ich, sollten Sie dieses Schreiben
ignorieren, mich gezwungen sehe, den zuständigen
Landesdatenschutzbeauftragten zu informieren. Weitere rechtliche Schritte
behalte ich mir vor.
§38 Abs. 4, § 43 Abs. 3



Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Kooperation.


Mit freundlichen Grüßen

(Name)

[hr:f9142f5842]
P.S. Dennoch habe ich mich über die letzte namentlich Adressierte AOL-CD die hier ankam gefreut, da diese in einer nützlichen DVD-Hülle lag :-)

Grüße vom verschnupften Visitor
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
@Visitor
Ich bin schon auf die nächste CD-ROM gespannt. Wahrscheinlich muß man aber 4 € investieren für ein Rückschein-Einschreiben. Danke für die clevere Vorlage. Mal sehen wie abgebrüht die sind.
mfg jinjok
PS: Gute Besserung
 
O

odysseus

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2001
Beiträge
2.275
Reaktion erhalten
0
Ort
Rosenheim
Servus Visitor
Dein link zu http://www.nomoreaolcds.org/  ist wirklich gut. bin gerade beim lesen  dieser Seite. Habe diesen link auch schon an einen weiteren Stressgeplagten AOL Dauerwerbeopfer Weiter gelingt.
 
O

odysseus

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2001
Beiträge
2.275
Reaktion erhalten
0
Ort
Rosenheim
Noch ein Passende Nachricht zu AOL hat meine Wenigkeit in der Tageszeitung gefunden. Quelle OVB (Münchner Merkur) AOL mit Milliardenverlust. New York. Der weltgrößte Medien und Onlinekonzern AOL Time Warner Inc. Hat im Geschäftsjahr 2001 Milliardenverlust verbucht. Sonderbelastungen sowie ein rückläufiges Anzeigengeschäft waren die Hauptfaktoren, teilte AOL Time Warner mit. Der starke Abonnenten Zuwachs im Kabelfernsehbereich und bei AOL sowie Filmhits wie der neue Herry Potter Streifen reichten nicht aus, um dies wettzumachen. 2001 fielen rote Zahlen von 4,4 Milliarden Dollar an. Der Umsatz erhöhte sich um 6% auf 38,2 Milliarden Dollar Sarkastischer Kommentar meiner Wenigkeit? Die Großartigen Stundenpakete einschließlich der Cratis CDs werden den Megakonzern AOL noch Ruinieren. Die Geschenke an die Menschheit werden ihn eines Tages noch in den Konkurs treiben, wo er noch nur das beste will im
Internetbereich ( Die letzten Zeilen bitte nur als sarkastischen Spaß verstehen)
 
O

odysseus

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
18.09.2001
Beiträge
2.275
Reaktion erhalten
0
Ort
Rosenheim
Servus.
Heute gelesen in der Tageszeitung. AOL: Höchster Verlust der Wirtschaftsgeschichte. Der weltgrößte Medienkonzern AOL Time Warner hat für das 1 Quartal einen Rekordverlust von 54,24 Milliarden US-Dollar (rund 61 Milliarden Euro) melden müssen. Das ist der größte Quartalsverlust einer Firma in der US-Wirtschaftsgeschichte. Der Kurs der AOL Aktie ist seit der Fusion mit Time Warner im Januar 2000 um mehr als die Hälfte gefallen. Ohne die Abschreibung verlor das Unternehmen den Angaben zufolge eine Milliarde Dollar im ersten Quartal nach 1,4 Milliarden Dollar im selben Zeitraum des Vorjahres. AOL räumte ein, dass die Schwäche vor allem bei America Online liege. Das Unternehmen nannte die Zahlen von America Online, das noch vor kurzen als wichtigste Waschtumsmaschine galt als enttäuschend. Kommentar meiner Wenigkeit . Ja, hätten sie nicht so viele Gratis CDs hergeschenkt, dann ........................................!
1.Spaß bei Seite . An AOL hängen auch viele Arbeitsplätze Weltweit . Und würde n sie Pleite gehen währe es auch vermutlich das Ende von Natscape Communicator und Mozilla . Und das währe sicherlich wieder ein Nachteil für den Internetbenutzer.
 
Thema:

Lästige Dauerwerbung AOL?

Lästige Dauerwerbung AOL? - Ähnliche Themen

  • Arianna hat die HuffPo an AOL verschachert...

    Arianna hat die HuffPo an AOL verschachert...: ....und hat ihr sage und schreibe nach 5 Jahren des Betriebs dieser Medien Webseite Breaking News and Opinion on The Huffington Post, die auch als...
  • Musik Downloads von AOL

    Musik Downloads von AOL: Ich habe Musik von AOL runter geladen auch dafür bezahlt soweit ganz gut nur kann ich die nicht auf dem MP3 Player abspielen da es eine wma ist...
  • Favoriten aus AOL

    Favoriten aus AOL: Wer von euch hat AOL und kann mir sagen wie ich meine Favoriten aus dem AOL in anderen Explorern verwenden kann Gemeint ist nicht einzeln sondern...
  • E-Mail auf Thai mit AOL

    E-Mail auf Thai mit AOL: Hallo und frohes Fest Euch Allen, internetmäßig bin ich ja nun wahrlich kein Dummer, doch damit stoße ich wieder mal an eine Grenze...
  • AOL startet mit Voice over IP

    AOL startet mit Voice over IP: AOL startet nun auch in den Voice-over-IP-Markt. Derzeit läuft bereits ein Beta-Test mit beschränkter Teilnehmerzahl. Der Provider setzt bei...
  • AOL startet mit Voice over IP - Ähnliche Themen

  • Arianna hat die HuffPo an AOL verschachert...

    Arianna hat die HuffPo an AOL verschachert...: ....und hat ihr sage und schreibe nach 5 Jahren des Betriebs dieser Medien Webseite Breaking News and Opinion on The Huffington Post, die auch als...
  • Musik Downloads von AOL

    Musik Downloads von AOL: Ich habe Musik von AOL runter geladen auch dafür bezahlt soweit ganz gut nur kann ich die nicht auf dem MP3 Player abspielen da es eine wma ist...
  • Favoriten aus AOL

    Favoriten aus AOL: Wer von euch hat AOL und kann mir sagen wie ich meine Favoriten aus dem AOL in anderen Explorern verwenden kann Gemeint ist nicht einzeln sondern...
  • E-Mail auf Thai mit AOL

    E-Mail auf Thai mit AOL: Hallo und frohes Fest Euch Allen, internetmäßig bin ich ja nun wahrlich kein Dummer, doch damit stoße ich wieder mal an eine Grenze...
  • AOL startet mit Voice over IP

    AOL startet mit Voice over IP: AOL startet nun auch in den Voice-over-IP-Markt. Derzeit läuft bereits ein Beta-Test mit beschränkter Teilnehmerzahl. Der Provider setzt bei...
  • Oben