krankenversicherung...?

Diskutiere krankenversicherung...? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Moin Leute, ich frage mich zur Zeit wie ich diesbezüglich in Thailand abgesichert bin. Ich fahre 7-9 Monate und würde dannach ja schon gerne meine...
P

philipp

Gast
Moin Leute,
ich frage mich zur Zeit wie ich diesbezüglich in Thailand abgesichert bin. Ich fahre 7-9 Monate und würde dannach ja schon gerne meine evtl. Arzt bzw. Medikamenten Kosten wieder bekommen. Geht das über jetzige (DAK) oder muß man sich eine spezielle Auslandskrankenversicherung besorgen? Schonmal danke...

gruß
philipp
 
wasa

wasa

Gesperrt
Dabei seit
13.07.2002
Beiträge
7.876
Reaktion erhalten
433
Ort
Bangkok
Ueber die DAK ist man in Thailand nicht versichert.
Man benoetigt eine zusaetzliche Auslands - KV (mit oder ohne USA/Canada).


mfg
 
P

philipp

Gast
Das hab ich mir schon gedacht aber wo kann man so eine zusätzliche Vericherung abschließen? Ist das dann ein Zusatz zu meiner jetzigen oder muß ich zu einer extra Versicherung gehen die Auslands KVs anbietet?

philipp
 
wasa

wasa

Gesperrt
Dabei seit
13.07.2002
Beiträge
7.876
Reaktion erhalten
433
Ort
Bangkok
...erhaeltlich beim ADAC,DKV und vielen anderen Versicherern.

mfg
 
P

philipp

Gast
Hi Wasa,
danke. Das wars was ich wissen wollte.

gruß
philipp
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
ADAC kannst Du vergessen, die bieten nur bis zu 3 Monate an. DKV bietet sowohl feste Laufzeit, als auch variabel an. Landeskrankenhilfe feste Laufzeit, im vorraus zu bezahlen. Grundsätzlich ist das so, dass Du im Versicherungsfall vorleistest und später die Rechnung bei der Versicherung einreichst. Interessant ist auch, ob es eine Selbstbeteiligung je Versichungsfall gibt. Um Probleme bei einer möglichen Kostenerstattung zu vermeiden, sollte man sich vorher bei der Versicherung erkundigen, wie mögliche Rechnungen und Belege auszusehen haben.
 
C

CNX

Gast
@matthi

Gilt das auch für Langzeitaufenthalte - hier gehts ja um 7-9 Monate.

Gruss
CNX
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
@CNX
Bei der Lelbstbeteiligung bin ich mir nicht sicher, kann es mir aber gut vorstellen. Wenn Du privat Krankenversichert bist, kannst Du auch den monatlichen Beitrag senken, indem Du eine höher Selbstbeteiligung vereinbarst. Den Rest, wie feste Laufzeit vorher vereinbaren und vorher bezahlen habe ich schon selbst praktiziert. Andere Version monatlicher Beitrag, wie in einer normalen privaten Krankenversicherung, ebenso. Auch hier musste ich eine vorraussichtliche Dauer angeben. Es wäre aber möglich gewesen zu verlängern. Aber macht euch nichts vor, dr Beitrag entspricht nicht einer üblichen Reisekrankenversicherung, schon eher einer normalen Krankenversicherung. Ich habe damals über 200,- DM monatlich gezahlt.
Es ist eine vollwertige, private Krankenversicherung halt. Diese Versicherung lässt sich auch andersrum, für Besuch aus dem Ausland, der sich hier in Deutschland aufhält, abschliessen. Einschränkungen sind natürlich Vorerkrankungen, Zahnersatz, Brillen usw.
Ich denke mal, Arztrechnungen und Medikamente für kleinere Wehwehchen sind in Thailand noch bezahlbar, selbst Krankenhaus ist, verglichen mit Deutschland noch billig. Aber hier fängt es schon an, 7000,- DM fürs Ktankenhaus tun mir schon weh, da nutzt es nichts, zu wissen, dass ich in Deutschland 40,000.- DM bezahlt hätte. Und geh erstmal in die Staaten, da kann man richtig Geld los werden.
 
P

philipp

Gast
Wie jetzt? Du hast 200DM pro Monat bezahlt?? Ist das normal, oder hab ich da jetzt was falsch verstanden? Das kann ich mir auf jeden Fall nicht leisten! Werd gleich mal bei der DKV schauen. So ganz ohne Versicherung möchte ich auch nicht. Man weiß schließlich nie was einem in der Zeit passieren kann. Und mal eben 4000 Euro fürs Krankenhaus hab ich auch nicht.

philipp
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.688
Reaktion erhalten
2.175
Ort
Singapore
Hi Philipp,
schau mal hier: http://www.ausland24.com/. Ist zwar sicher nicht ganz objektiv, aber ein guter Anfang. Auch fuer alle "Dauerurlauber" :cool:

Gruss,
Mac
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
Leider richtig, war vor zwei Jahren bei der DKV.
 
P

philipp

Gast
Hab mich jetzt mal mit der DKV in Verrbindung gesetzt und lass mir mehr Infos schicken. Ist aber per Post, also dauerts noch ein bißchen. Über Tarife hab ich auf deren Seite nix gefunden. 100 Euro im Monat :-( . Schaun wir mal.

@Mac: Sieht ganz gut aus. AXA-Versicherung
Würde, wenn ich richtig gerechnet habe 34 Euro pro Monat kosten (bei 9 Monaten). Was haltet Ihr davon?

Ach, ich weiß es doch auch nicht :nixweiss:
 
Yala

Yala

Senior Member
Dabei seit
28.01.2002
Beiträge
2.733
Reaktion erhalten
39
Ort
Mittelhessen
@Philipp

Wie bereits erkannt, über die DAK bist Du nicht versichert !!

Viele Anbieter bieten aber eine kostengünstige Absicherung.

100 Euro pro Monat halte ich persönlich für sehr überzogen !!

Beispiel bei der UKV Saarbrücken

Für die ersten 60 Tage einen Vollschutz für 9,--Euro, danach einen täglichen Versicherungsschutz (Tarif AKD) für 1,50 pro Tag anhängen.

Bei einer Reisezeit von 9 Monaten bekommst Du denn entsprechenden Schutz für eine Gesamtprämie von 474,--Euro.

Weitere Info´s unter www.ukv.de
Abschluss bei jeder Deutschen Sparkasse, da Tochterunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe.

Auch eine interessante Seite befindet sich unter:

http://www.auslandstreff.de/
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Hi,
die meisten Versicherungen sind mit den Leistungen im Auslandsschutz gleich. Die Monats gebuehren sind jedoch unterschiedlich. Und da faengts dann an.
Die meisten gehen - 6 Wochen an einem Stueck. Manche aber auch nur 4 Wochen und andere wiederum 3 Monate.
Dann musst du fuer jeden einzelnen Tag unterschiedliche Gebuehren zahlen. Bei der Provinzial sind es, Glaube ich, 1,5 Euro pro Tag!
Suchen und Vergleichen. Da gibt es wohl nix.
Ich hatte vor zwei Jahren auch eine, aber nur - 6 Wochen.
Bin dann am 53 Tag ins KH eingeliefert worden (Daengue Fieber), dort blieb ich 5 Tage und hatte eine Rechnung von 55.000!! Baht am Arsch kleben.
Bin dann zu meiner Versicherung und habe die Rechnung eingereicht. Die haben ueberhaupt nicht nach meinem Ticket, zwecks Aufendhalts dauer, gefragt. Und so bekam ich mein ganzes Geld wieder. Puh, da hatte ich ganz schoen Schwein gehabt.
 
Yala

Yala

Senior Member
Dabei seit
28.01.2002
Beiträge
2.733
Reaktion erhalten
39
Ort
Mittelhessen
@darwarwas

Provinzial ist ein Schwesterunternehmen der UKV (Union Krankenversicherung).
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Stimmt, :super:
ich habe im Provinzial Office meine UKV KV abgeschlossen.
Somit die genanten Beitraege fuer die UKV.
 
wasa

wasa

Gesperrt
Dabei seit
13.07.2002
Beiträge
7.876
Reaktion erhalten
433
Ort
Bangkok
Der ADAC versichert bis zu 24 Monaten Auslandsaufenthalt und 9 Monate kosteten 396.25 Euro bei 51.13 Euro Selbstbeteiligung (Stand 01.99).
Der Versicherungsschutz besteht auf der ganzen Welt mit Ausnahme Deutschlands.

mfg
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
Wie so oft ändert sich vieles. Damals hat der ADAC nicht länger versichert. Jetzt wohl. Der ADAC ist Vermittler. Aktuell kosten nach telefonischer Auskunft von soeben 9 Monate 330,- € bei einer Selbstbeteiligung von 50,- € je Schadenfall.
Anderes Problem bei den Auslandskrankenversicherungen ist, wenn ein in Deutschland lebender Ausländer verreisen will. Hier heisst es oft in den Bedingungen, Ausland ist nicht das Land, dessen Staatangehörigkeit man besitzt. D.h. die thailändische Ehefrau hat Probleme sich für Reisen nach Thailand zu versichern. Bei vielen Versicherungen gibt es diesen Passus. Damals bei meinem Tarif für die DKV war mir der Beitrag relativ egal, da es berufsbedingt war und die Firma gezahlt hat. Auch hier wird oft unterschieden. Handelt es sich um einen Arbeitsaufenthalt oder Urlaub.
 
C

CNX

Gast
matthi schrieb:
Wie so oft ändert sich vieles. Damals hat der ADAC nicht länger versichert. Jetzt wohl. Der ADAC ist Vermittler. Aktuell kosten nach telefonischer Auskunft von soeben 9 Monate 330,- € bei einer Selbstbeteiligung von 50,- € je Schadenfall.
Anderes Problem bei den Auslandskrankenversicherungen ist, wenn ein in Deutschland lebender Ausländer verreisen will. Hier heisst es oft in den Bedingungen, Ausland ist nicht das Land, dessen Staatangehörigkeit man besitzt. D.h. die thailändische Ehefrau hat Probleme sich für Reisen nach Thailand zu versichern. Bei vielen Versicherungen gibt es diesen Passus. Damals bei meinem Tarif für die DKV war mir der Beitrag relativ egal, da es berufsbedingt war und die Firma gezahlt hat. Auch hier wird oft unterschieden. Handelt es sich um einen Arbeitsaufenthalt oder Urlaub.
Hallo Matthi,

zu den Kosten kann ich jetzt nicht viel sagen.

Aber:

Hier heisst es oft in den Bedingungen, Ausland ist nicht das Land, dessen Staatangehörigkeit man besitzt. D.h. die thailändische Ehefrau hat Probleme sich für Reisen nach Thailand zu versichern. Bei vielen Versicherungen gibt es diesen Passus.
Diese Klausel gibt es nicht mehr !! Auch nicht beim ADAC. :super:

Gruss
C N X
 
aa-dschai-dam

aa-dschai-dam

Senior Member
Dabei seit
03.01.2001
Beiträge
126
Reaktion erhalten
0
Ort
Bankfurt
Das Thema interessiert mich auch:
Ich habe dazu folgenden Link gefunden:
Link:Auslandskrankenversicherung

Danach wäre Reisecare noch eine ganz gute Alternative zu den bereits erwähnten UKV und ADAC. Zumindest preisgünstigstere. 0,95 Euro pro Tag.

Trotzdem habe ich noch Fragen:
1. Es muß doch bei dem Versicherunrungspreis eine Rolle spielen, in welchem Land ich den Versicherungsschutz habe. In den USA ist ein Krankenhausaufenthalt doch bestimmt teurer als einer in Thailand.
Da müßte man doch Sonderkonditionen bekommen können?
2. Kann man bei seiner gesetzlichen Krankenkasse keinen Zusatzvertrag abschließen, der auch eine Absicherung im Ausland vorsieht?
Schließlich müßte im Falle Thailand die Krankenkasse im Versicherungsfall bestimmt weniger zahlen als in Deutschland.
Da hätte die Krankenkasse auch was davon. Bzw. müßte sogar billiger sein als der Krankenkassenbeitrag, der für Deutschland gilt.

Wer hat Ahnung?

:???:
 
Thema:

krankenversicherung...?

krankenversicherung...? - Ähnliche Themen

  • Krankenversicherung für thailändischen Gast

    Krankenversicherung für thailändischen Gast: Es gibt in D Anbieter für Krankenversicherungen für ausländische Gäste, die kosten im Jahr 500€. Das ist echt billig. Wie ist das wenn ein...
  • Allianz Ayudhya Krankenversicherung

    Allianz Ayudhya Krankenversicherung: Hat schon Jemand Erfahrungen mit dieser Krankenversicherung in thailand gemacht ? macht einen ganz vernüftigen eindruck und ist recht günstig...
  • Krankenversicherung für Jahresvisum

    Krankenversicherung für Jahresvisum: Hallo! Vermutlich gibt es hier schon einen Thread zu diesem Thema. Aber bevor Ihr mich wieder in der Luft zerreisst: Ich habe schon gesucht, aber...
  • FWD Krankenversicherung

    FWD Krankenversicherung: Hallo beabsichtige demnächst nach Thailand zu gehen. und suche noch eine bezahlbare und verlässliche Krankenversicherung in Thailand. Hat jemand...
  • Thailändische Krankenversicherung

    Thailändische Krankenversicherung: Hallo Longstayer, wer hat eine günstige Thailändische Krankenversicherung. Wie heißt sie und wie teuer ist der Jahresbeitrag. Bin selbst 63 Jahre...
  • Thailändische Krankenversicherung - Ähnliche Themen

  • Krankenversicherung für thailändischen Gast

    Krankenversicherung für thailändischen Gast: Es gibt in D Anbieter für Krankenversicherungen für ausländische Gäste, die kosten im Jahr 500€. Das ist echt billig. Wie ist das wenn ein...
  • Allianz Ayudhya Krankenversicherung

    Allianz Ayudhya Krankenversicherung: Hat schon Jemand Erfahrungen mit dieser Krankenversicherung in thailand gemacht ? macht einen ganz vernüftigen eindruck und ist recht günstig...
  • Krankenversicherung für Jahresvisum

    Krankenversicherung für Jahresvisum: Hallo! Vermutlich gibt es hier schon einen Thread zu diesem Thema. Aber bevor Ihr mich wieder in der Luft zerreisst: Ich habe schon gesucht, aber...
  • FWD Krankenversicherung

    FWD Krankenversicherung: Hallo beabsichtige demnächst nach Thailand zu gehen. und suche noch eine bezahlbare und verlässliche Krankenversicherung in Thailand. Hat jemand...
  • Thailändische Krankenversicherung

    Thailändische Krankenversicherung: Hallo Longstayer, wer hat eine günstige Thailändische Krankenversicherung. Wie heißt sie und wie teuer ist der Jahresbeitrag. Bin selbst 63 Jahre...
  • Oben