www.thailaendisch.de

Krankenversicherung Thailand

Diskutiere Krankenversicherung Thailand im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Was dann womöglich bedeutet, dass mit entsprechender außländisch bereits vorhandener Kranken- und Unfallversicherung, die z.B. 7700 Baht...
KeLu

KeLu

Senior Member
Dabei seit
29.11.2019
Beiträge
902
Reaktion erhalten
349
Ort
DunkelPatty
Das Kabinett hat am Dienstag grundsätzlich neuen Regeln für eine Krankenversicherung für Langzeitausländer unter dem Non-Immigrant O-A-Visum zugestimmt. Eine O-A-Aufenthaltsgenehmigung kann nur im Ausland bei einer thailändischen Botschaft oder einem thailändischen Konsulat beantragt werden.


Die alten Regeln verlangten den Abschluss einer thailändischen Krankenversicherung über die Website Longstay.tgia.org. Die neuen Regeln bieten einen Rettungsanker für über 70 Jahre alte Ausländer, die in Thailand keine Versicherung abschließen können und daher Gefahr laufen, dass ihre Anträge auf Verlängerung des Visums abgelehnt werden. Die neuen Regeln nach einem Bericht der „Nation“:

1. Der erste Visumsantrag muss eine Krankenversicherung oder staatliche Sozialhilfe mit einer Mindestdeckung von 100.000 US-Dollar oder 3 Millionen Baht für medizinische Kosten und die Behandlung von Covid-19 beinhalten.

2. Bei Anträgen auf Aufenthaltsverlängerung kann eine Krankenversicherung aus dem Ausland oder staatliche Fürsorge aus dem Ausland genutzt werden. Dies muss von einer zuständigen Regierungsbehörde, wie einer ausländischen Botschaft in Thailand oder dem Außenministerium des Landes, bestätigt werden.

Quelle: Der Farang
Was dann womöglich bedeutet, dass mit entsprechender außländisch bereits vorhandener Kranken- und Unfallversicherung, die z.B. 7700 Baht LMG-Zwangsversicherung nicht mehr abgeschlossen werden muss?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.905
Reaktion erhalten
423
Ort
Pattaya
Wenn ich das so lese: Gilt nur für über 70 Jahre alte Ausländer !

"Bei Anträgen auf Aufenthaltsverlängerung kann eine Krankenversicherung aus dem Ausland oder staatliche Fürsorge aus dem Ausland genutzt werden."

Kann also bei "EOS" eine Krankenversicherung aus dem Ausland genutzt werden!?

Der "Erste" Visumsantrag muss eine Krankenversicherung.....Auch ausländische ??

Ein wenig schwammig geschrieben....
 
D

didimeisi

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
1
Ort
Friedeburg Ostfriesland
Es wird also für einen Rentner der wenig Rente hat nicht mehr möglich sein dort hin auszuwandern. Obwohl dort Verheiratet Haus Kinder.
Was für eine günstige Versicherung kann man dann dort noch abschließen, Womit die dann auch zufrieden sind.
 
KeLu

KeLu

Senior Member
Dabei seit
29.11.2019
Beiträge
902
Reaktion erhalten
349
Ort
DunkelPatty
Es wird also für einen Rentner der wenig Rente hat nicht mehr möglich sein dort hin auszuwandern. Obwohl dort Verheiratet Haus Kinder.
Was für eine günstige Versicherung kann man dann dort noch abschließen, Womit die dann auch zufrieden sind.
didimeisi,
wie definierst Du, Rentner mit wenig Rente?
Falls Du weniger als 65000.- Baht (Kurs z.Zt. ca. 1700.- €uro) hast, hättest Du ein Problem.
Falls Du mit Deiner Thaifrau rechtskräftigt verheiratet bist, könnte es ein Problem für Dich werden, wenn Deine Ersparnisse nicht ausreichen sollten, 400000.- Baht (Kurs z.Zt. ca. 10500.- €uro) bei einer Thaibank hinterlegen zu können.

Bzgl. Kranken- und Unfallversicherung, gibt es durchaus Lösungen, verschmerzbar tip-top abgesichert zu sein ...und zwar, als Auswanderer werden von Deiner Rente ja nicht mehr Dein Beitrag (50%) für die GKV abgezogen. Du hast also zunächst diesen Betrag mehr in Deinem Portemonnaie. Du bekommst also Deine GKV-Rente zu 100% ausgezahlt!

Unter'm Strich, bleiben Dir, nach Abzug der monatlichen Prämien für die Auslands-/ Unfallversicherung, ungefähr genauso viel im Portemonnaie, wie in Deutschland wenn Du nicht auswandern würdest.
 
D

didimeisi

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
1
Ort
Friedeburg Ostfriesland
1700 Rente habe ich schon mal nicht. Ersparnisse hätte ich schon 1 millionen Bath. Aber Versicherung Deckung 3,2 Millionen mit 67 kostet jetzt ja nach der neuen Verordnung die wohl bald eintreten wird richtig Geld.
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.905
Reaktion erhalten
423
Ort
Pattaya
Das Problem ist ja eigentlich ein ganz anderes!

Bei "ALLEN" Krankenversicherungen werden sämtliche Vorerkrankungen ausgeschlossen!!!

Wer mit 65/67 Jahre oder älter hatte bis dahin denn keine Vorerkrankungen??

Und bei den Thailändischen, sogenannten "Internationalen" Krankenversicherungen ist es fast normal, das eine

einmal bezahlte Leistung für eine Krankheit, in der Zukunft von den Leistungen ausgeschlossen ist!

Dazu kommt noch, das eine Prämienerhöhung, bis zu 30% nach einer erbrachten Leistung erlaubt ist!!

Da nutzt die "Lebenslang" Vertraglich zugesicherte Versicherung nichts, wenn man Sie denn einfach nicht mehr bezahlen kann!
 
RAR

RAR

Gesperrt
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
5.224
Reaktion erhalten
616
Es wird also für einen Rentner der wenig Rente hat nicht mehr möglich sein dort hin auszuwandern. Obwohl dort Verheiratet Haus Kinder.
Was für eine günstige Versicherung kann man dann dort noch abschließen, Womit die dann auch zufrieden sind.
Das ist ja der Sinn der Sache - ein sogenannter Rentner der wenig Rente hat soll eben nicht hier einwandern. Wenn Kinder vorhanden - eigene Kinder meine ich nicht irgendwelche - dann sollte der Rentner schon lange hier leben oder hat er sich um seine Kinder nie gekümmert?
 
RAR

RAR

Gesperrt
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
5.224
Reaktion erhalten
616
1700 Rente habe ich schon mal nicht. Ersparnisse hätte ich schon 1 millionen Bath. Aber Versicherung Deckung 3,2 Millionen mit 67 kostet jetzt ja nach der neuen Verordnung die wohl bald eintreten wird richtig Geld.
Wieviele Kinder haben Sie denn??? Wieviele Frauen haben Sie?= das ist das Wichtige
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
2.552
Reaktion erhalten
654
Genau, wie immer sind die Frauen entscheidend 🤪
 
D

didimeisi

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
1
Ort
Friedeburg Ostfriesland
Man muss dann eine Versicherung nehmen die eigendlich wenig bringt. Und um auf die Frage von RAR zu Antworten: Ich habe eine Frau mit der ich schon sehr lange zusammen lebe. Die Kinder sind nicht von mir gezeugt, aber trotzdem meine. Ich kenne sie als sie noch Babys waren. Und seid dem versorge und finanziere ich sie. Ich bezahle Schule bis heute obwohl sie schon über 20 sind jetzt.
Es hätte mich ja noch intereziert wie ihr es macht mit Krankenversicherung Visa und so weiter.
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.905
Reaktion erhalten
423
Ort
Pattaya
Normalerweise wäre mit den 1 Mil. THB schon einmal die Voraussetzung für ein "O" Visa erfüllt!
Die Rente zum Leben!
Auch geht es die Rente, mit Sparguthaben aufzufüllen"!

Beispiel: Rente im Jahr 12x 1200.-€ gleich ca: 500.000.-THB die fehlenden 300.000.-auf einem Konto festlegen !
Erledigt!

Beim "O" Visa muss auch keine Krankenversicherung nachgewiesen werden!

Wenn gesetzlich verheiratet reichen auch 400.000.-THB

Wobei die 800.000.-THB Variante aber die einfachere Lösung wäre !
 
RAR

RAR

Gesperrt
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
5.224
Reaktion erhalten
616
Man muss dann eine Versicherung nehmen die eigendlich wenig bringt. Und um auf die Frage von RAR zu Antworten: Ich habe eine Frau mit der ich schon sehr lange zusammen lebe. Die Kinder sind nicht von mir gezeugt, aber trotzdem meine. Ich kenne sie als sie noch Babys waren. Und seid dem versorge und finanziere ich sie. Ich bezahle Schule bis heute obwohl sie schon über 20 sind jetzt.
Es hätte mich ja noch intereziert wie ihr es macht mit Krankenversicherung Visa und so weiter.
man muss gar nichts - eine Versicherung egal welche ist Unsinn
 
KeLu

KeLu

Senior Member
Dabei seit
29.11.2019
Beiträge
902
Reaktion erhalten
349
Ort
DunkelPatty
Ich habe eine Frau mit der ich schon sehr lange zusammen lebe. Die Kinder sind nicht von mir gezeugt, aber trotzdem meine. Ich kenne sie als sie noch Babys waren. Und seid dem versorge und finanziere ich sie. Ich bezahle Schule bis heute obwohl sie schon über 20 sind jetzt.
Aha
...Du lebst also sehr lange mit der Frau gemeinsam im internet (skype/WhatsApp/LINE?).
...die Kinder von ihr kennst Du bereits seit den ersten Babyfotos von ihnen?
...und da die Babyfotos so süß waren, zahlst Du seit ca. 18/19 Jahre deren Unterhalt und's Schulgeld?
...und Du hast noch nie in Deutschland ein Visum für Thailand beantragt und hast null Ahnung, wie Du's gebacken bekommst?
...und das Thema hier ="Krankenversicherung Thailand" ...mit etlichen Tipps und Hinweisen, war Dir womöglich zu anstrengend durchzulesen?

Nun denn, mein Resümee:
Eigenartig!!!
🤔
 
D

didimeisi

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
1
Ort
Friedeburg Ostfriesland
Hallo
Ich habe nur ne Frage gestellt wegen Krankenversicherung weil nun wohl neue Regeln kommen werden. Alles andere habe ich mir schon durchgelesen. Ich bin seid 35 Jahren immer wieder in Thailand gewesen immer für 4 bis 5 Monate. Habe Kunsthandwerk dort eingekauft und nach Deutschland Exportiert. Meine Frau und ich leben zusammen, wie schon geschrieben. Und natürlich kenne ich die Kinder. Ich weiss nicht was das hier nun soll. Hier bekommt man ja komische Antworten auf ganz normale Fragen. Das hilft mir nicht weiter.
 
RAR

RAR

Gesperrt
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
5.224
Reaktion erhalten
616
Hallo
Ich habe nur ne Frage gestellt wegen Krankenversicherung weil nun wohl neue Regeln kommen werden. Alles andere habe ich mir schon durchgelesen. Ich bin seid 35 Jahren immer wieder in Thailand gewesen immer für 4 bis 5 Monate. Habe Kunsthandwerk dort eingekauft und nach Deutschland Exportiert. Meine Frau und ich leben zusammen, wie schon geschrieben. Und natürlich kenne ich die Kinder. Ich weiss nicht was das hier nun soll. Hier bekommt man ja komische Antworten auf ganz normale Fragen. Das hilft mir nicht weiter.
Ihre Frau und Sie leben zusammen - und die Kinder leben woanders - das ist alles sehr eigenartig - Sie leben mit einer Frau in Deutschland und diese Frau hat ihre Kinder im Nirwana gelassen - noch eigenartiger.....
 
D

didimeisi

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
1
Ort
Friedeburg Ostfriesland
Also jetzt wird mir das echt zu doof hier. Erstens Geht ihnen das einen Scheissdreck an, und zweitens wissen sie gar nichts von uns und unser Zusammenleben.
 
Thairauch

Thairauch

Senior Member
Dabei seit
31.07.2018
Beiträge
272
Reaktion erhalten
141
Didi...
Hab Dir eine E Mail geschickt .....📩 rechts oben
 
RAR

RAR

Gesperrt
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
5.224
Reaktion erhalten
616
Also jetzt wird mir das echt zu doof hier. Erstens Geht ihnen das einen Scheissdreck an, und zweitens wissen sie gar nichts von uns und unser Zusammenleben.
na dann schreiben Sie es doch dass wir es wissen - wir wollen es ja wissen - alles
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
3.420
Reaktion erhalten
589
Ort
Bangkok
didimeisi,
wie definierst Du, Rentner mit wenig Rente?
Falls Du weniger als 65000.- Baht (Kurs z.Zt. ca. 1700.- €uro) hast, hättest Du ein Problem.
Falls Du mit Deiner Thaifrau rechtskräftigt verheiratet bist, könnte es ein Problem für Dich werden, wenn Deine Ersparnisse nicht ausreichen sollten, 400000.- Baht (Kurs z.Zt. ca. 10500.- €uro) bei einer Thaibank hinterlegen zu können.

Bzgl. Kranken- und Unfallversicherung, gibt es durchaus Lösungen, verschmerzbar tip-top abgesichert zu sein ...und zwar, als Auswanderer werden von Deiner Rente ja nicht mehr Dein Beitrag (50%) für die GKV abgezogen. Du hast also zunächst diesen Betrag mehr in Deinem Portemonnaie. Du bekommst also Deine GKV-Rente zu 100% ausgezahlt!

Unter'm Strich, bleiben Dir, nach Abzug der monatlichen Prämien für die Auslands-/ Unfallversicherung, ungefähr genauso viel im Portemonnaie, wie in Deutschland wenn Du nicht auswandern würdest.
Nun, wenn einer eine thailaendische Ehefrau hat und seinen Aufenthalt hierauf basiert, dann benoetigt er nicht zwangslaeufig 400.000 Baht auf einem thailaendischen Konto, sondern alternativ nur noch einen Nachweis ueber ein durchschnittliches monatliches auslaendisches Einkommen (Rente, Mieteinahmen etc.) von THB 40.000, also derzeit ca. 1.050 Euro.
 
RAR

RAR

Gesperrt
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
5.224
Reaktion erhalten
616
Nun, wenn einer eine thailaendische Ehefrau hat und seinen Aufenthalt hierauf basiert, dann benoetigt er nicht zwangslaeufig 400.000 Baht auf einem thailaendischen Konto, sondern alternativ nur noch einen Nachweis ueber ein durchschnittliches monatliches auslaendisches Einkommen (Rente, Mieteinahmen etc.) von THB 40.000, also derzeit ca. 1.050 Euro.
Wenn einer eine Frau hat deren Kinder er finanziert dann hat der auch genug Geld
 
Thema:

Krankenversicherung Thailand

Krankenversicherung Thailand - Ähnliche Themen

  • Krankenversicherung für thailändischen Gast

    Krankenversicherung für thailändischen Gast: Es gibt in D Anbieter für Krankenversicherungen für ausländische Gäste, die kosten im Jahr 500€. Das ist echt billig. Wie ist das wenn ein...
  • Thailändische Krankenversicherung

    Thailändische Krankenversicherung: Hallo Longstayer, wer hat eine günstige Thailändische Krankenversicherung. Wie heißt sie und wie teuer ist der Jahresbeitrag. Bin selbst 63 Jahre...
  • Kurzzeit-Krankenversicherung für Thailand

    Kurzzeit-Krankenversicherung für Thailand: Hallo, folgendes: - Ich werde demnächst für 2 x für je 2 Monate von meiner Firma dienstlich nach China geschickt. In der einen Woche dazwischen...
  • Krankenversicherung für die Thailändische Ehefrau 2015

    Krankenversicherung für die Thailändische Ehefrau 2015: Hallo Zusammen, erstmal Entschuldigung, dass ich hier nochmal einen neuen Thread zu diesem Thema eröffne aber wir haben ja bald 2015 und da hat...
  • Arbeite in Deutschland und wohne in Thailand, Krankenversicherung?

    Arbeite in Deutschland und wohne in Thailand, Krankenversicherung?: Hallo, ich bin ein etwas ausgewöhnlicher fall. =) Ich wohne in Thailand (meine Frau ist Thai) an der grenze zu Laos, und verdiene mein Gehalt in...
  • Arbeite in Deutschland und wohne in Thailand, Krankenversicherung? - Ähnliche Themen

  • Krankenversicherung für thailändischen Gast

    Krankenversicherung für thailändischen Gast: Es gibt in D Anbieter für Krankenversicherungen für ausländische Gäste, die kosten im Jahr 500€. Das ist echt billig. Wie ist das wenn ein...
  • Thailändische Krankenversicherung

    Thailändische Krankenversicherung: Hallo Longstayer, wer hat eine günstige Thailändische Krankenversicherung. Wie heißt sie und wie teuer ist der Jahresbeitrag. Bin selbst 63 Jahre...
  • Kurzzeit-Krankenversicherung für Thailand

    Kurzzeit-Krankenversicherung für Thailand: Hallo, folgendes: - Ich werde demnächst für 2 x für je 2 Monate von meiner Firma dienstlich nach China geschickt. In der einen Woche dazwischen...
  • Krankenversicherung für die Thailändische Ehefrau 2015

    Krankenversicherung für die Thailändische Ehefrau 2015: Hallo Zusammen, erstmal Entschuldigung, dass ich hier nochmal einen neuen Thread zu diesem Thema eröffne aber wir haben ja bald 2015 und da hat...
  • Arbeite in Deutschland und wohne in Thailand, Krankenversicherung?

    Arbeite in Deutschland und wohne in Thailand, Krankenversicherung?: Hallo, ich bin ein etwas ausgewöhnlicher fall. =) Ich wohne in Thailand (meine Frau ist Thai) an der grenze zu Laos, und verdiene mein Gehalt in...
  • Oben