www.thailaendisch.de

Krankenversicherung Thailand

Diskutiere Krankenversicherung Thailand im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Kann mir einer einen Tip geben welche Krankenversicherung günstig ist für das Jahresvisa?
D

didimeisi

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
1
Ort
Friedeburg Ostfriesland
Kann mir einer einen Tip geben welche Krankenversicherung günstig ist für das Jahresvisa?
 
A

AlexaWeissAlles

Gast
in Vor-Corona Zeiten war es ja möglich, für das 1-Jahr Non-Imm-O/A entweder

eine deutsche Auslands-Langzeit KV fürs erste Jahr vorzuzeigen. Die der Hanse Merkur oder dem ADAC stellten auch das von den Thais gefordert "certificate of international insurance" extra für dieses Visum aus.

oder

eine der 14 thailändischen Privatkrankenversicherungen die in der sogenannten "tgia" Liste aufgeführt sind, Bei einigen von denen ging es unter hohen Selbstbehalt-Klauseln bei Jahresbeiträgen für 6000 THB los und je nach Alter. Die Deckung musste 400,000 THB stationär und 40,000 THB ambulant betragen


Nun sind wir aber in Corona-Jahr, und die einfache Krankenversicherung wird zwar nach wie vor gefordert, aber zugleich muss man, um das COE (die Einreiserlaubnis) zu erhalten, eine Deckung für den Fall der Covid19->Erkrankung in Höhe von 100,000 US Dollars nachweisen.

Du hast zwei Möglichkeiten:

Bei den deutschen Auslands-Langzeit KV besteht kein Problem - sie stellen diese Bescheinigung über die genügende Deckung (unbegrenzte Deckung auch bei Covid19 Erkrankung und Behandlung) auf Anfrage aus.

Man kann so vorgehen, man holt sich die deutsche Auslands-KV fürs erste Jahr des Non-Imm O/A Aufenthalts, und schliesst dann in Thailand eine Folge-KV ab mit einer der tgia-gelisteten Versicherungen. Merke: die DEUTSCHE Auslands-KV gilt nur fürs erste Jahr des Non-Imm_O/A Visums. Danach MUSS es eine thailändische KV sein!

(Jetzt mal abgesehen von der Erfordernis, für eine Verlängerung ins zweite Jahr, den finanziellen Nachweis - 800,000 THB Bankeinlage oder Nachweis 65,000 THB monatliches Einkommen - erbringen zu müssen. Kann man das nicht, geht's zurück nach Deutschland)

Soweit bekannt, kann man auch von Deutschland aus per Email- und Online Verkehr mit einer tgia-gelisteten Versicherung eine KV abschliessen, welche auch gleichzeitig die Erfordernisse zur Erlangung der COE erfüllt (die 100.000 USD Deckung) und nach Abschluß die erforderlichen Belege zusendet.

Dazu müsstest Du Dir ein paar dieser Versicherungen dieser Liste heraus picken und diese anschreiben.

Die Beiträge werden ganz unterschiedlich ausfallen: je nach Alter und je nach Prämien-Klasse gestaffelt. Meiner Kenntnis nach sind die günstigsten die LMG, die AXXA und die Pacific Prime. Da mir keine genauen Angaben vorliegen kann ich leider keine Beträge nennen.

zum Auffinden dieser Liste der 14 thailändischen Versicherungen googeln "longstay insurance tgia"

- Health Insurance for Long Stay Visa in Thailand


https://longstay.tgia.org/document/companies_contact_list202010.pdf


hier die Bescheinigung, welche eine deutsche Ausland-Langzeit KV unterschreiben muss. Eine Bescheinigung über die Covid19 Deeckung wird auf Anfrage beigefügt.

https://longstay.tgia.org/document/overseas_insurance_certificate.pdf
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

didimeisi

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
1
Ort
Friedeburg Ostfriesland
Vielen dank für die Nachricht.
Vielleicht hat ja noch jemand erfahrungen mit einer Thai Kranken Versicherung.
 
Thairetter

Thairetter

Senior Member
Dabei seit
24.01.2017
Beiträge
1.863
Reaktion erhalten
270
Ort
Suphan Buri
Beispiel sehr günstige Beiträge Krankenversicherung der LMG für das Non-Imm-O/A Visum im Folgejahr (was die Covid19-Deckung für den COE Antrag zusätzlich kostet musst Du erfragen)
Ich habe ein NON O-A Visum, um die Auflagen für die Aufenthaltsverlängerung zu erfüllen habe ich die kostengünstige Versicherung der LMG gewählt, Kosten für mich 67 Jahre alt 7700 THB, bei einem Selbstbehalt von 200.000 THB, wurde problemlos von meiner Immigration anerkannt, ist an sich eine Mogelpackung da faktisch nur 200.000 THB abgedeckt.
 
A

AlexaWeissAlles

Gast
ich denke, "didimeisi" wird verstanden haben, worauf er achten muss

*** die Covid19 Deckung über 100,000 USD braucht er nur um die Einreisegenehmigung (COE) zu erhalten, die zusätzlich zu der "normalen" 400,000/40,000 THB obligatorischen Krankenversicherung fürs O/A Visum benötigt wird.

****Für die Verlängerung benötigt er dann die 100,000 USD Zusatz-Covid19 Versicherung nicht mehr

er hat die beschriebenen 2 Möglichkeiten, erst eine deutsche, dann die thailändische, oder gleich die thailändische

es gibt noch eine dritte Möglichkeit. Man reist mit einem 60+30 Touristenvisum und der COE ein, dafür muss man eine KV für die Dauer der 90 Tage abgeschlossen haben. In Thailand "umwandelt" man vom Touristenvisum zum 90-Tage Non-Imm-O retirement Visum, und von diesem dann zur 1-Jahr extension.

Dann wäre er Krankenversicherungs-frei in Thailand.

Dafür muss er aber entsprechende Vorbereitungen treffen, um die "Umwandlung" genehmigt zu bekommen muss er zum Beispiel nachweisen, dass er 800,000 THB aus dem Ausland auf sein thailändisches Bankkonto überwiesen hat. Und beim Antrag zur Extension muss das Geld sich bereits 2 Monate auf dem Konto befunden haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

didimeisi

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
1
Ort
Friedeburg Ostfriesland
Ich danke euch allen für die Nachrichten. Nun kann ich überlegen und schauen wie ich es dann mache. Ich bin seid 20 Jahren verheiratet mit einer Thailänderin. Habe mich jedes Jahr für lange Zeit in Thailand aufgehalten. Nun schon über 30 Jahre. Ich liebe das Land, die Menschen. Bekomme allerdings wenig Rente. Ich hoffe Trotzdem das ich damit in Thailand überleben kann. Gespart habe ich erst mal schon das Geld für Visa. Thaistyle Leben kann ich auch. Werden dann in der Nähe von Prasat Surin auf dem Land leben. Freue mich drauf und hoffe das es alles klappt.
Ich wünsche euch allen alles gute, und ich denke das ich mich hier noch mal melden werde um das eine und das andere zu erfahren.
 
A

AlexaWeissAlles

Gast
Fuer die Jahres-Extension O-A brauchst Du . . . . . . .

Eine deutsche KV wird nicht anerkannt.
fürs erste Jahr eines Non-Imm-O/SA Visums wird eine deutsche Auslands-Langzeit KV anerkannt, solange sie die Bescheinigung unterschreibt. Die Hanse Merkur und der ADAC stellen diese Bescheinigung aus. Diese beiden stellen auch eine Bescheinigung zur Übernahme der Kosten einer Behandlung und Rückführung im Fall einer Erkrankung mit dem Coronavirus aus. Die Deckung ist unbegrenzt bzw übersteigt die derzeit fürs COE geforderten 100,000 US Dollar

https://longstay.tgia.org/document/overseas_insurance_certificate.pdf

Erst im 2. Jahr des genehmigten Aufenthalts durch das O/A Visum oder deren Extension, muss zwangsläufig auf eine der 14 gelisteten thailändischen Versicherungen zurück
gegriffen werden.
 
MadMac

MadMac

Senior Member
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
28.074
Reaktion erhalten
2.469
Ja, liebe Alexa :). Das schrieb ich: Jahres-Extension. Darum geht es ja offensichtlich, die Leute schmeissen nur immer Visa und Aufenthaltsverlaengerung durcheinander.
 
A

AlexaWeissAlles

Gast
Ja, liebe Alexa :). Das schrieb ich: Jahres-Extension. Darum geht es ja offensichtlich, die Leute schmeissen nur immer Visa und Aufenthaltsverlaengerung durcheinander.
ganz richtig, und

um diesem Irrtum vorzubeugen schrieb ich im Beitrag Nummer 2 :

"Man kann so vorgehen, man holt sich die deutsche Auslands-KV fürs erste Jahr des Non-Imm O/A Aufenthalts, und schliesst dann in Thailand eine Folge-KV ab mit einer der tgia-gelisteten Versicherungen. Merke: die DEUTSCHE Auslands-KV gilt nur fürs erste Jahr des Non-Imm_O/A Visums. Danach MUSS es eine thailändische KV sein!"
 
Hans.K

Hans.K

Senior Member
Dabei seit
15.08.2010
Beiträge
3.187
Reaktion erhalten
910
Ort
โกสุมพิสัย - Rheinland
Hans.K

Hans.K

Senior Member
Dabei seit
15.08.2010
Beiträge
3.187
Reaktion erhalten
910
Ort
โกสุมพิสัย - Rheinland
Ich danke euch allen für die Nachrichten. Nun kann ich überlegen und schauen wie ich es dann mache. Ich bin seid 20 Jahren verheiratet mit einer Thailänderin. Habe mich jedes Jahr für lange Zeit in Thailand aufgehalten. Nun schon über 30 Jahre. Ich liebe das Land, die Menschen. Bekomme allerdings wenig Rente. Ich hoffe Trotzdem das ich damit in Thailand überleben kann. Gespart habe ich erst mal schon das Geld für Visa. Thaistyle Leben kann ich auch. Werden dann in der Nähe von Prasat Surin auf dem Land leben. Freue mich drauf und hoffe das es alles klappt.
Ich wünsche euch allen alles gute, und ich denke das ich mich hier noch mal melden werde um das eine und das andere zu erfahren.
Gut, dass du mit wenig auskommen und im Thaistyle leben kannst. Doch dein Wille alleine reicht nicht, da du ja als Ausländer 65.000 Baht monatliches Einkommen vorweisen, oder alternativ als mit Thai verheirateter Ausländer 400.000 Baht auf dem Konto haben musst (Single 800.000) Eine Mischung aus monatlichem Einkommen und Bankguthaben ist auch möglich, aber noch aufwändiger. Eine anerkannte PKV die die geforderten Summen abdeckt, liegt so bei ca. 42.000 Baht pro Jahr.

Ich drücke dir für dein Vorhaben jedenfalls die Daumen.
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
20.157
Reaktion erhalten
4.351
Ort
Beach/Thailand
Meines Wissens ist die Mischung nicht mehr möglich. Aber eventuell gibts noch Immis bei denen das doch noch möglich wäre. So auch zZ bei Verlängerungen. Bei manchen ist neuestens auch ein PCR Test obligatorisch. Bei den meisten anderen, noch, nicht.
Eventuell kann man sich das Geld auch ausborgen.
 
MadMac

MadMac

Senior Member
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
28.074
Reaktion erhalten
2.469
Im Moment ist vieles heisse Luft und die Immi ist sehr viel flexibler, als sie jemals war. Man bekommt gegen Zahlung der ueblichen 1900 Baht regelmaessig eine Verlaengerung als hier gestrandeter "Tourist".

Fuer die, die laenger hier sind und auf regulaerer Extension hat sich auch nichts geaendert. Man weist am Besten die 400k/800k auf dem Konto nach und hat keinen Stress mit der Botschaft (Renten-/Einkommens-Nachweis per Post geht ab sofort nicht mehr, man muss persoenlich antanzen).

Die KV braucht man nur fuer ein Longstay O-A oder O-X oder STV. So man ein O hat, Marriage oder Retirement, braucht man keine Thai KV nachweisen. Dafuer auf den Visa-Sticker von der ersten Einreise (nicht Stempel) im Pass schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AlexaWeissAlles

Gast
Eine anerkannte PKV die die geforderten Summen abdeckt, liegt so bei ca. 42.000 Baht pro Jahr.
42,000 THB im Jahr? . . . das ist viel zu hoch angesetzt . . . . . . es wird erst im hohen Alter teuer. Es gibt günstigere Thai-PKV aus der tgia-Liste.

Ich habe extra im Beitrag Nummer 4 die obligatorische KV der LMG die man für die Extension benötigt, als Beispiel aufgeführt und die Preistabelle angefügt. Der Versicherungsbeitrag beginnt bei 7000 THB - im Jahr!

Dein Freund hat keine COE bekommen?

trotz Nachweis einer Auslands-Langzeit KV, trotz Vorlage der Bescheinigung dass 100,000 USD gedeckt sind im Falle von Covid19 Erkrankung?

trotz Vorlage des "certificate of foreign insurance for Non-ImmO/A applicants", unterschrieben von der Versicherung?

trotz dass er die Versicherung gleich mal über 13 Monate abgeschlossen anstatt über 12 Monate (wegen des zeitlichen Verlusts durch Antragstellung und Einreisedatum?)

Ich denke, Dein Freund hat da ein paar Sachen beim Antrag falsch gemacht oder die erforderlichen Bescheinigungen nicht beigebracht. . . . Zum Trost: Es ist in der Tat sehr unübersichtlich, das kann man schon mal falsch liegen oder etwas übersehen haben, das ist manch einem auch passiert. Das beste Beispiel das ich gelesen habe, war ein gescheiterter Antragsteller fürs Visum bei der Thai Botschaft Berlin, dessen Bescheinigung der Hanse Merkur über die "unbegrenzte Deckung der Versicherung" abgelehnt wurde mit dem Hinweis, da stünde nicht dass die Deckung auf mindestens 100,000 US Dollars beläuft. Da fühlt man sich natürlich erstmal angeschmiert von dem Angestellten der Botschaft!

@ benni: korrekt, die Kombinationsmethode Einkommen/Bankguthaben geht NICHT bei der Extension für Verheiratete

und korrekt, MadMac . . . . . . die Kombi-Methode geht selbst für Extensions für retirement nicht mehr auf jeder Immigration, weil die Regeln zum Verbleib des Guthabens (drei Monate nach Erhalt der Verlängerung, Rest vom Jahr nicht mehr unter 400,000 THB) nicht exakt definiert wurden. Da sagst so manch ein Beamter lieber gleich NEIN, als sich dem Gesichtsverlust auszusetzen

. . . . . für den Antrag zum Non-O Visum married und der COE oder braucht man zumindestens für die Dauer der geplanten 90 Tage nach Einreise eine Covid19 gedeckte KV. Für die Extension daraus nicht mehr.

ein Antrag auf ein Non-Imm-O retirement, single oder multi entry, und multi entry married, ist zur Zeit nicht möglich auf den Botschaften weltweit

wer mit einer gültigen "1-year Extension of Stay Permit based on retirement" aus einem Non-Imm-O und einem "re-entry-permit" nach Deutschland fliegt und vor Ablauf der re-entry permit wieder einreisen möchte, kann das unter Vorlage der Extension, des re-entry permits, einer deutschen Auslands-Langzeit KV inklusive den dafür notwendigen Bescheinigungen, auf der Botschaft und per Online Antrag zur COE (Quarantäne Hotelbuchung, Flugdaten) tun
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

AlexaWeissAlles

Gast
Bei manchen ist neuestens auch ein PCR Test obligatorisch. Bei den meisten anderen, noch, nicht.
das war eine ENTE, diesmal nicht von Herrn RiesteR. Das war ein Missverständnis.

Kein einziger Expat muss für den Antrag zur Extension (Jahres-Verlängerung) einen PCR-Test vorlegen

auf keiner einzigen Immigration von den über 70 existierenden
 
A

AlexaWeissAlles

Gast
der disimeisi wird vielleicht wenig Rente erhalten

dafür aber genügend angespart haben und Omas und Tante's Häuschen verkaufen, und seinen Lebensabend geniessen. Ich kenne Expats, die überhaupt keine Rente bekommen und trotzdem im Swimmingpool ihrer Villa planschen

Wer Geld hat, redet nicht davon. Der disimeisi wird schon wissen was er tut, Ostfriesen sind doch als kühle Rechner bekannt? Alles über einen Ostfriesen-Tee kalkuliert?
 
Hans.K

Hans.K

Senior Member
Dabei seit
15.08.2010
Beiträge
3.187
Reaktion erhalten
910
Ort
โกสุมพิสัย - Rheinland
So man ein O hat, Marriage oder Retirement, braucht man keine Thai KV nachweisen.
Er hatte lediglich ein O und kein OA und ist Marriage. Denke da ist etwas falsch gelaufen.

Dein Freund hat keine COE bekommen?

trotz Nachweis einer Auslands-Langzeit KV, trotz Vorlage der Bescheinigung dass 100,000 USD gedeckt sind im Falle von Covid19 Erkrankung?

trotz Vorlage des "certificate of foreign insurance for Non-ImmO/A applicants", unterschrieben von der Versicherung?

trotz dass er die Versicherung gleich mal über 13 Monate abgeschlossen anstatt über 12 Monate (wegen des zeitlichen Verlusts durch Antragstellung und Einreisedatum?)
Die KV die alles abdeckte hatte er allerdings nur für 90 Tage abgeschlossen.

42,000 THB im Jahr? . . . das ist viel zu hoch angesetzt . . . . . . es wird erst im hohen Alter teuer
Er ist im hohen Alter
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Krankenversicherung Thailand

Krankenversicherung Thailand - Ähnliche Themen

  • Ab 01.11.2021 - welche Krankenversicherung braucht es für die Einreise nach Thailand?

    Ab 01.11.2021 - welche Krankenversicherung braucht es für die Einreise nach Thailand?: Hallo welcher versicherung wird ab dem 1.11. 2021 für die einreise nach thailand nun gebraucht ?
  • Krankenversicherung für thailändischen Gast

    Krankenversicherung für thailändischen Gast: Es gibt in D Anbieter für Krankenversicherungen für ausländische Gäste, die kosten im Jahr 500€. Das ist echt billig. Wie ist das wenn ein...
  • Thailändische Krankenversicherung

    Thailändische Krankenversicherung: Hallo Longstayer, wer hat eine günstige Thailändische Krankenversicherung. Wie heißt sie und wie teuer ist der Jahresbeitrag. Bin selbst 63 Jahre...
  • Kurzzeit-Krankenversicherung für Thailand

    Kurzzeit-Krankenversicherung für Thailand: Hallo, folgendes: - Ich werde demnächst für 2 x für je 2 Monate von meiner Firma dienstlich nach China geschickt. In der einen Woche dazwischen...
  • Krankenversicherung für die Thailändische Ehefrau 2015

    Krankenversicherung für die Thailändische Ehefrau 2015: Hallo Zusammen, erstmal Entschuldigung, dass ich hier nochmal einen neuen Thread zu diesem Thema eröffne aber wir haben ja bald 2015 und da hat...
  • Krankenversicherung für die Thailändische Ehefrau 2015 - Ähnliche Themen

  • Ab 01.11.2021 - welche Krankenversicherung braucht es für die Einreise nach Thailand?

    Ab 01.11.2021 - welche Krankenversicherung braucht es für die Einreise nach Thailand?: Hallo welcher versicherung wird ab dem 1.11. 2021 für die einreise nach thailand nun gebraucht ?
  • Krankenversicherung für thailändischen Gast

    Krankenversicherung für thailändischen Gast: Es gibt in D Anbieter für Krankenversicherungen für ausländische Gäste, die kosten im Jahr 500€. Das ist echt billig. Wie ist das wenn ein...
  • Thailändische Krankenversicherung

    Thailändische Krankenversicherung: Hallo Longstayer, wer hat eine günstige Thailändische Krankenversicherung. Wie heißt sie und wie teuer ist der Jahresbeitrag. Bin selbst 63 Jahre...
  • Kurzzeit-Krankenversicherung für Thailand

    Kurzzeit-Krankenversicherung für Thailand: Hallo, folgendes: - Ich werde demnächst für 2 x für je 2 Monate von meiner Firma dienstlich nach China geschickt. In der einen Woche dazwischen...
  • Krankenversicherung für die Thailändische Ehefrau 2015

    Krankenversicherung für die Thailändische Ehefrau 2015: Hallo Zusammen, erstmal Entschuldigung, dass ich hier nochmal einen neuen Thread zu diesem Thema eröffne aber wir haben ja bald 2015 und da hat...
  • Oben