www.thailaendisch.de

Komprimierungsversuche...

Diskutiere Komprimierungsversuche... im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Wer hat Ahnung? Angelockt durch die relativ niedrigen KB-Zahlen bei hineingestellten Bildern habe ich mal Versuche gestartet und festgestellt, daß...
K

Kali

Gast
Wer hat Ahnung? Angelockt durch die relativ niedrigen KB-Zahlen bei hineingestellten Bildern habe ich mal Versuche gestartet und festgestellt, daß bei Paint Shop Pro beim Komprimieren wesentlich besser Ergebnisse - bei gleicher Qualität zu erzielen sind als bei Photoimpact.
Will aber nicht ausschließen, daß ich da einen Fehler gemacht habe.
Wenn dann die Wissenden mal hier hineinschauen wollen:

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich.

Nun ist es ja kein Thema, wenn es sich im ein paar KB handelt, jedoch bei einer gewissen Masse von Bildern könnte sich das ganz schön auf die Ladezeiten auswirken, wie jedermann weiß... ;-D
 
D

dr_farnsworth

Senior Member
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
528
Reaktion erhalten
0
Paint Shop Pro schmeisst scheinbar die EXIF-Informationen weg, die Deine Kamera zusammen mit dem Bild speichert. Bei den Bildern, die mit Photoimpact gespeichert wurden, sind die Daten noch da. Das kann schon mal ein paar kB Unterschied machen... Bei den Infos steht z.B. dass Du eine Finepix 7000 hast, das Bild huber1_2 am 6.4.2004 um 17:36 Uhr aufgenommen hast und die Kamera es mit 10/600 Sekunden Belichtungszeit aufgenommen hat und so weiter... Wo das Foto aufgenommen wurde und wer alles drauf ist, ist aber nicht gespeichert... :rofl:
 
K

Kali

Gast
Danke dr., das erklärt's irgendwie, daran habe ich nun gar nicht gedacht, war davon ausgegangen, daß die EXIF-Infos in dem Moment rausgeschmissen werden, sobald ich die Original-Datei bearbeitet und als JPG bzw. GIF abgespeichert hatte.

Das Bild huber1_2 ist übrigens in unsere Küche aufgenommen, und die, die da drauf ist, ist Suay, das mir angetraute Eheweib :lol:
 
D

dr_farnsworth

Senior Member
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
528
Reaktion erhalten
0
Bei manchen Programmen kann man einstellen, ob EXIF mitgespeichert werden soll oder nicht. Beim GIF-Format gibt es übrigens keine EXIF-Infos.
Das mit der Küche hab ich mir fast gedacht... :lol:
 
I

Iffi

Gast
@kali,

du in fremden Küchen? Unvorstellbar. :P

Aber danke für die Bild Info. Hab mal wieder was gelernt. Versteh nur nicht, was die zusätzliche Info (Camera type, etc.) mit der komprimierten Bildqualität zu tun haben könnte.

Gibt's dafür einen Grund?

Frage dies mit dem Hintergrund, da meine Bilder zu den Berichten doch arg leiden. Jakra hat ja auf seiner Seite eine Diskussion darüber angeregt. Leider bisher vergeblich. :nixweiss:
 
D

dr_farnsworth

Senior Member
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
528
Reaktion erhalten
0
Ist eigentlich ganz einfach. Die Digi-Cam speichert die Zusatzinformationen zusammen mit dem aufgenommenen Bild ab. Wenn man das Bild nachbearbeitet speichern manche Programme diese Informationen wieder mit ab und andere werfen sie weg.


PS: Hurra! Der 100. Beitrag. ;-)
 
K

Kali

Gast
Iffi" schrieb:
... Versteh nur nicht, was die zusätzliche Info (Camera type, etc.) mit der komprimierten Bildqualität zu tun haben könnte.
Gibt's dafür einen Grund?...
Nun, sagen wir's mal so: Wenn man eine Kamera kauft, hat sie ein bestimmtes Gewicht. Wenn Du jetzt noch das Handbuch für die Kamera mitnimmst, wird's insgesamt schwerer, gelle...?

Im Ernst: Die Qualtität muß nicht leiden, bis zu einem bestimmten Komprimierungsgrad ist es optisch nicht wahrnehmbar - es sei denn, Du gehst mit einer Lupe dran. Nur mit den zusätzlichen Bildinformationen sind's mehr Bits und Bytes, die dann jeweils mitgeladen werden müssen.

Doch auch hier ist's wie bei der Post: Deswegen ja auch die Toleranz von bis bei der Berechnung des Portos - oder so... ;-D
 
K

Kali

Gast
Hallo dr., es sind die EXIF-Infos - mit XN-View, dem kostenlosen Bildbetrachter mit ein paar Bearbeitungsmöglicheiten (Bilder korrigieren, Größe ändern, mit bestimmten Konpressionsgraden abspeichern) kann man sich die Bilder auch im Hex-Code ansehen. Nur deswegen sie jetzt noch mit einem Editor zu bearbeiten und die überflüssigen Stellen ruaslöschen, denke ich, lohnt es nicht ;-D

Wer kein Interesse an der Bildbearbeitung im allgemeinen hat, allerdings schon mal ein zurechtgestutztes Photo ins Net stellen will, für den ist xn-view eigentlich eine ausgezeichnete Alternative. Dit Deutscher Menüführung :super:
 
M

MrLuk

Gast
@Kali,

Wenn du auf mich hörst, dann hol dir dieses Teil - dann kannst du alle anderen vergessen.

ProJPG

Voraussetzung ist Photoshop...oder eine Anwendung die Photoshop Filter zuläßt.
 
C

CNX

Gast
Jetzt mal laienhaft und vielleicht dumm gefragt. Wofür das alles ?

Zum Beispiel meine Testbilder - Kali hat mir dabei sehr geholfen - stehen auf meiner Festplatte mit höchster Aufnahmequalität bei ca. 2 MB je Bild.
Diese habe ich zu Yahoo hochgeladen und dann hier den Link eingestellt. Die Größe ist jetzt wesentlich reduziert(einfach mal in
den Eigenschaften zu meinen Testbildern nachgesehen), also ist hier von der Auflösung her also schon irgendwie und irgendwo geändert worden.

Gruss
C N X
 
K

Kali

Gast
dr_farnsworth" schrieb:
Ist eigentlich ganz einfach. Die Digi-Cam speichert die Zusatzinformationen zusammen mit dem aufgenommenen Bild ab. Wenn man das Bild nachbearbeitet speichern manche Programme diese Informationen wieder mit ab und andere werfen sie weg.
Ja, und sie werden nicht mit komprimiert, von daher nehmen sie verhältnismäßig viel Platz weg, wie der schamhafte Blick in den Hex-Code (mit xnview)vermitteln tut:

@mrluk, danke für den Hinweis. Ich habe mal in Photoshop reingelugt, war mir in der Bedienung allerdings zu kompliziert. Vielleicht nehme ich es mir noch mal vor. Ansonsten bin ich mit Photoimpact sehr zufrieden, weil es meinen Neigungen Bilder ironisch zu verfremden und mit passenden Spruchblasen zu versehen am nächsten kommt :cool:

Im übrigen konnte ich es nicht downloaden, da der host boxtopsoft.com nicht zu finden war :nixweiss:

Hallo CNX,
ich bin nicht sicher, aber ich glaube, wenn man Bilder bei Yahoo hochlädt, werden sie per sé komprimiert, um Speicherplatz beim Provider zu sparen.
Man kann es hier schon mal merken, wenn jemand ein Bild unkomprimiert mit 100 KB auf seinen eigenen Serverplatz hochlädt, dann kommen die Modembenutzer ins Grübeln bzw,. können in der Zwischenzeit auf die Toilette gehen ;-D
 
D

dr_farnsworth

Senior Member
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
528
Reaktion erhalten
0
Zum Bilder betrachten und verkleinern nehm ich immer Irfanview. Ist schnell, übersichtlich und Freeware...
 
M

MrLuk

Gast
Dann ist Boxtop wohl Bill Gates unter die Hände gefallen...
Ich bin halt mit Photoshop aufgewachsen, seit Version 1.0 dabei.

Dein File öffnen, und dann...
Filter Aufrufen unter dem Menu Filter, 6tes Menu von links, das müßtest du doch hinkriegen oder? ProJPG ist übrigens kompatbel ab Version 3.0 (Aktuell CS vers. 8.0) - die man als Freeware bekommen dürfte. Falls Boxtop die Bude nicht dicht gemacht hat. Das Plugin erlaubt dir Stufenlose Kompression mit Echtzeit-preview der Endqualität.

Ist nun mal State of the art...
 
C

CNX

Gast
Habe mit meiner Kamera ein Programm MGI PhotoSuite4 erhalten und auch installiert. (habe auch noch genug andere Programme).

Jetzt gerade habe ich folgendes probiert:

Bildgröße ursprünglich 2,3 MB. Mit dem Programm geladen und die Größe (einfach durch verkleinern) reduziert und gespeichert. Bildgröße jetzt gerade mal 400 KB. Einfach so auf Knopfdruck.

Gruss
C N X
 
K

Kali

Gast
CNX" schrieb:
... Mit dem Programm geladen und die Größe (einfach durch verkleinern) reduziert und gespeichert. Bildgröße jetzt gerade mal 400 KB. Einfach so auf Knopfdruck.
Genau das ist es :super: Erst passend verkleinern, dann unter JPG mit dem entsprechenden Komprimierungsgrad, so, daß die Farben nicht verfälscht werden, abspeichern. Dann hast Du letztendlich nur noch so 30 - 60 KB, je nach Bildgröße.
 
C

CNX

Gast
Wie heist es doch so schön.
Auch ein blindes Huhn findet mal etwas - oder so ähnlich. :lol:

Gruss
C N X
 
K

Kali

Gast
Um die Sache abzurunden habe ich heute mal nach einem Progrämmchen gesucht, mit dem die EXIF-Daten entfernt werden können. Und ich bin fündig geworden.... (übrigens auch in deutsch)

Es funktioniert, man kann nicht nur die EXIF-Infos, sondern auch die ITPC-Daten lesen, einfügen, modifizieren, ergänzen und bei Bedarf entfernen, sondern auch Kommentare einfügen und editieren.

Wen´s interessiert, nach der Löschung der EXIF-Daten wird das Bild um 10 - 12 KB reduziert.

Somit schließt sich der Kreis, daß Paint-Shop-Pro im Gegensatz zu Photoimpact diese Daten bereits beim Öffnen der Datei ignoriert bzw. anschließend nicht mit abspeichert.
 
Thema:

Komprimierungsversuche...

Oben