www.thailaendisch.de

Klima, CO2, Greta und alles andere zum Thema

Diskutiere Klima, CO2, Greta und alles andere zum Thema im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; Ich glaubte nie, dass in D alle Waelder sterben, aber die Problematik des sauren Regens war mir klar. Ebenso der Erfolg der getroffenen...
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
41.581
Reaktion erhalten
4.548
Ort
Bangkok / Ban Krut
Und in den 80ern glaubte ich auch, dass in D alle Wälder sterben. Von Wäldern die eigentlich gar keine gesunden Mischwälder- sondern Monokulturen- bzw. Plantagen sind, wusste ich damals nichts.
Nichtsdestotrotz ist die Beeinflussung damals keineswegs so vielschichtig allumfassend und omnipräsent gewesen wie heute.
Ich glaubte nie, dass in D alle Waelder sterben, aber die Problematik des sauren Regens war mir klar. Ebenso der Erfolg der getroffenen Massnahmen. Dass die Waelder zu einem grossen Teil aus Monokulturen bestanden, konnte man bei jedem Spaziergang sehen.

Die "Beeinflussung" war damals dieselbe wie heute. Was anders war ist die heute gepflegte "political correctness".
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
31.378
Reaktion erhalten
10.218
Ort
Im Norden
seit zig Jahren gibt es riesige Monokulturen in den USA, soweit das Auge reicht und weiter hinterm Horizont wird Weizen angebaut, dabei wird der Boden ausgelaugt und die Fruchtbarkeit vernichtet. Wenn dann alles nichts mehr hilft und dort auch so garnichtsmehr wachsen will.............??????

Dann wars auch wieder die Klimakatastrophe

weizen.PNG
weizen.PNG


immer mehr Menschen brauchen immer mehr Flächen, mehr Wasser, mehr
Brennholz, mehr Fleisch, mehr mehr mehr. Der Planet wächst aber nicht.

Hinter dem ganzen Klimagedöns verbirgt sich ein sichtbares Problem, der Mensch als Betroffener. Die Ursache warum es weniger Wasser irgendwo gibt, sind Talsperren, Bodenversiegelungen, Vieherden, Bewässerungen für Agrarprodukte, menschlicher Verbrauch der immer weiter steigt.

In Spanien wird in einem zusammenhängenden Gebiet auf 360 Quadratkilometern unter Folie Gemüse angebaut.

Logisch das es dann zu Wassermängeln kommt

Spanien.PNG
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
15.913
Reaktion erhalten
5.462
Ort
RLP/Isaan
Zur Zeit ist die menschengemachte (nur von Deutschen!) Klimaerwärmung kaum auszuhalten!
Auf dem Kalender steht "Hochsommer"!
Wir haben jetzt (10 Uhr) an der Mosel gerade mal 15°C und es regnet!
Lt. Vorhersage kommen heute im Laufe des Tages noch 4°C dazu!
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.269
Reaktion erhalten
529
Ort
MUC
Ich glaubte nie, dass in D alle Waelder sterben, aber die Problematik des sauren Regens war mir klar. Ebenso der Erfolg der getroffenen Massnahmen. Dass die Waelder zu einem grossen Teil aus Monokulturen bestanden, konnte man bei jedem Spaziergang sehen.

Die "Beeinflussung" war damals dieselbe wie heute. Was anders war ist die heute gepflegte "political correctness".
Mag ja alles sein, mit den Monokulturen. Es sei aber darauf hingewiesen, daß in Kürze auf der Erde 8 Milliarden Menschen leben werden, die man satt kriegen muß. Mit Kleinfelder-Wirtschaft, wo jeden Hektar was anderes wächst, wird das nicht klappen. Man wird die viele Quadratkilometer großen Anbauflächen brauchen, auf denen man auch die entsprechende Erntetechnik einsetzen kann. Sonst funktioniert das nicht! ( konkret hab ich ein Beispiel im Kopf von einem Mähdrescher mit einem 14m breiten Mähwerk ) . Wollen wir die Menschheit satt kriegen, wird an Monokulturen kein Weg vorbei führen, so schlecht sie evtl für das Klima auch sein mögen.

Womit wir AUF ALLE FÄLLE aufhören sollten, ist Ackerflächen für Biosprit-Pflanzen zu verschwenden. Und wir sollten ehemalige Waldflächen, die als Anbauflächen nicht oder nicht mehr genutzt werden, wieder aufforsten. Das LÖST zwar das Problem nicht, aber es mildert es etwas ab. ...
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
6.719
Reaktion erhalten
1.402
Ort
Outer Space
... in Kürze auf der Erde 8 Milliarden Menschen leben werden, die man satt kriegen muß
MUSS man das? wer ist MAN, der sich jedes aus zügelloser Vermehrung entstandenen Hungernden weltweit sofort u. reflexartig annimmt? Davon abgesehen: wenn alle Fettestleibigen dieser Welt nur noch ein Drittel schaufeln würden wäre das Problem gelöst...
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
6.269
Reaktion erhalten
529
Ort
MUC
MUSS man das? wer ist MAN, der sich jedes aus zügelloser Vermehrung entstandenen Hungernden weltweit sofort u. reflexartig annimmt? Davon abgesehen: wenn alle Fettestleibigen dieser Welt nur noch ein Drittel schaufeln würden wäre das Problem gelöst...
Was willst Du als Alternative? Die Leute verhungern lassen?
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.338
Reaktion erhalten
1.612
Was willst Du als Alternative? Die Leute verhungern lassen?
Das wird ohnehin wieder passieren, da die einzig wirklich wirksame Massnahme (Bevölkerungsreduktion) gegen die menschengemachte Klimaerwärmung anscheinend nicht bei allen durch Einsicht und Freiwilligkeit erzielt werden kann. UN-Prognose die von einem peak von bis zu 15 Mrd. ausgeht.
WELT.JPG
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
8.440
Reaktion erhalten
6.197
MUSS man das? wer ist MAN, der sich jedes aus zügelloser Vermehrung entstandenen Hungernden weltweit sofort u. reflexartig annimmt? Davon abgesehen: wenn alle Fettestleibigen dieser Welt nur noch ein Drittel schaufeln würden wäre das Problem gelöst...

Wenn das mit den Fettleibigen so einfach wäre .
Die Armen , oder fast Armen sind meist auch die Dicksten , da sie kein Geld haben sich richtig zu ernähren .
Kohlenhydrate sind das billigste Essen und dadurch wird man sehr schnell fett .
Fleisch , Fisch , Gemüse und Salat sind meist teurer , aber gesünder .
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
15.913
Reaktion erhalten
5.462
Ort
RLP/Isaan
MUSS man das? wer ist MAN, der sich jedes aus zügelloser Vermehrung entstandenen Hungernden weltweit sofort u. reflexartig annimmt? Davon abgesehen: wenn alle Fettestleibigen dieser Welt nur noch ein Drittel schaufeln würden wäre das Problem gelöst...
Hinzu kommt die bisherige EU-Poltik! Hochsubventionierte Lebensmittel in diese "arme" Länder exportieren und damit deren eigene Landwirtschaft kaputt machen!
Beispiele: Geflügelteile aus NL, Weizen aus "Ukraine"!
Die Afrikaner haben bisher Hirse gegessen, den sie selbst angebaut haben. Sie wurden mit billigerem Weizen (weil subventioniert) angefüttert und schreien jetzt, weil er fehlt!
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
15.913
Reaktion erhalten
5.462
Ort
RLP/Isaan
Hat leider null Aussagekraft zum Thema. Die Jahresdurchschnittstemperatur steigt seit 20 Jahren fast kontinuierlich. Woran immer das auch liegen mag.
Die Aussage ist unvollständig! Die Temperaturen auf diesem Planeten ändern sich seit es ihn gibt! Da machen auch "die letzten 20 Jahre" keinen Unterschied!
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
41.581
Reaktion erhalten
4.548
Ort
Bangkok / Ban Krut
Die Aussage ist unvollständig! Die Temperaturen auf diesem Planeten ändern sich seit es ihn gibt! Da machen auch "die letzten 20 Jahre" keinen Unterschied!
Das ist richtig. Andererseits ist die Geschwindigkeit der Entwicklung in der erforschten Erdgeschichte anscheinend neu.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
15.913
Reaktion erhalten
5.462
Ort
RLP/Isaan
Das ist richtig. Andererseits ist die Geschwindigkeit der Entwicklung in der erforschten Erdgeschichte anscheinend neu.
Dann sollten wir aber diskutieren, ob das an der immer schneller zunehmenden Masse an Menschen liegt oder an den Industrie-Emissionen!

In dem Zusammenhang gerade einen schönen Satz gefunden: Die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland sind 2021 gegenüber dem Vorjahr um 4,5 Prozent gestiegen. Das entspricht einer Minderung um 38,7 Prozent im Vergleich zum internationalen Referenzjahr 1990.
aus: Treibhausgas-Emissionen in Deutschland
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
6.719
Reaktion erhalten
1.402
Ort
Outer Space
Was willst Du als Alternative? Die Leute verhungern lassen?
nix Neues, das tut jeder von uns jeden Tag (da überhaupt nicht in der Lage, auch nur ansatzweise diesen in den prekärsten Ländern selbst verursachten GAU zu lösen siehe z.B. Tabelle #4749)
 
U

UweSK

Gast
Sterilisation gegen Brot, könnte z. B. ein Ansatz sein.

Würde auch den Job von UNICEF und ähnlich gearteter Institutionen deutlich einfacher und erfolgsträchtiger machen, da auch der Kindersterblichkeit Paroli gegeben würde, denn nur ein nicht geborenes Kind ist letztendlich ein wirklich sicher vom Tode bewahrtes Kind.
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
16.390
Reaktion erhalten
6.695
Ort
Leipzig
Bedenkenen wegen "Postkolonialismus" und "Rassismus" verhindert das und die Regierungen dort setzen es nicht durch.
 
Thema:

Klima, CO2, Greta und alles andere zum Thema

Klima, CO2, Greta und alles andere zum Thema - Ähnliche Themen

  • Welche Rohrmaterialien für Sanitär/Klima in Thailand möglich?

    Welche Rohrmaterialien für Sanitär/Klima in Thailand möglich?: Hallo, da wir nun an einen Hausbau denken, ich mich in versch. Gewerken am Bau ganz gut auskenne bin ich auf der Suche nach Rohrleitungen für...
  • Klima in Thailand?

    Klima in Thailand?: Hallo ihr, eigentlich wäre ich dieses Jahr nach Thailand geflogen und 3 Wochen mit dem Rucksack unterwegs gewesen. Tja, dank Corona ist das leider...
  • Klima tropft trotz Service

    Klima tropft trotz Service: Hallo ich habe das Problem das meine eine Klima (TRANE) immer wieder, auch kurz nach dem Service, das Tropfen anfängt. Ich lasse ja alle 6 Monate...
  • Durch die Welt jetten und das Klima retten

    Durch die Welt jetten und das Klima retten: Das reimt sich sogar! https://www.youtube.com/watch?v=VFyX6hz-QSY
  • Empfehlung Reisemonat / Ort

    Empfehlung Reisemonat / Ort: Hallo zusammen, eine Freundin und ich wollen Ende Oktober bis Ende November nach Thailand. Nun haben wir gehört, dass dort die Regenzeit sein...
  • Empfehlung Reisemonat / Ort - Ähnliche Themen

  • Welche Rohrmaterialien für Sanitär/Klima in Thailand möglich?

    Welche Rohrmaterialien für Sanitär/Klima in Thailand möglich?: Hallo, da wir nun an einen Hausbau denken, ich mich in versch. Gewerken am Bau ganz gut auskenne bin ich auf der Suche nach Rohrleitungen für...
  • Klima in Thailand?

    Klima in Thailand?: Hallo ihr, eigentlich wäre ich dieses Jahr nach Thailand geflogen und 3 Wochen mit dem Rucksack unterwegs gewesen. Tja, dank Corona ist das leider...
  • Klima tropft trotz Service

    Klima tropft trotz Service: Hallo ich habe das Problem das meine eine Klima (TRANE) immer wieder, auch kurz nach dem Service, das Tropfen anfängt. Ich lasse ja alle 6 Monate...
  • Durch die Welt jetten und das Klima retten

    Durch die Welt jetten und das Klima retten: Das reimt sich sogar! https://www.youtube.com/watch?v=VFyX6hz-QSY
  • Empfehlung Reisemonat / Ort

    Empfehlung Reisemonat / Ort: Hallo zusammen, eine Freundin und ich wollen Ende Oktober bis Ende November nach Thailand. Nun haben wir gehört, dass dort die Regenzeit sein...
  • Oben