Klima, CO2, Greta und alles andere zum Thema

Diskutiere Klima, CO2, Greta und alles andere zum Thema im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; Wenn ich Euch einen Rivian geben wuerde, dann wuerdet ihr mir doch aus der Hand fressen :D
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
27.190
Reaktion erhalten
2.302
Ort
Singapore
Wenn ich Euch einen Rivian geben wuerde, dann wuerdet ihr mir doch aus der Hand fressen :D
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
13.043
Reaktion erhalten
3.697
Ort
RLP/Isaan
Ich bin nach wie vor erstaunt, dass Menschen ernsthaft glauben, dass benzinbetriebene Fahrzeuge in anderthalb Jahrzehnten vollständig durch Elektrofahrzeuge ersetzt werden können (....)
Nur so ganz nebenbei: hast Du mal überschlagen, welche Gelder (Strafgebühren etc.) der Staat hier generieren kann? Das läuft doch schon! Werden die vorgegebenen Flottenwerte eines Herstellers nicht erreicht, klingelt es doch schon!
 
chrima

chrima

Senior Member
Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
1.929
Reaktion erhalten
373
Ort
Kanton Ese
Nur so ganz nebenbei: hast Du mal überschlagen, welche Gelder (Strafgebühren etc.) der Staat hier generieren kann? Das läuft doch schon! Werden die vorgegebenen Flottenwerte eines Herstellers nicht erreicht, klingelt es doch schon!
Aber das wird in China, Indien oder den USA nicht passieren, die sind nicht so dumm wie die deutschen Öko-Kasper, die betrachten das rein wirtschaftlich.
 
niemand

niemand

Senior Member
Dabei seit
16.08.2019
Beiträge
717
Reaktion erhalten
205
... die sind nicht so dumm wie die deutschen Öko-Kasper ...
Klima-Fachgespräch im Deutschen Bundestag - Eine denkwürdige Veranstaltung mit einer Premiere!

PIK Forscher Prof. Anders Levermann bezeichnet die Aussagen anders denkender integrer Wissenschaftler als Quatsch: "Alles was Herr Shaviv gesagt hat ist Quatsch". Er hält eine Klimakatastrophe für unvermeidlich, und der Mensch sei schuld, mit 3½ m Meeresspiegelanstieg wenn ... ja wenn irgendwann mal, die Westantarktis schmilzt.
Wann das ist sagte er aber nicht.

Am 28.11.18 fand im Deutschen Bundestag eine Anhörung statt, die, weil nur jede Fraktion einen "Sachverständigen" einladen und befragen durfte, als "Fachgespäch" deklariert wurde, obwohl ein solches in der Geschäftsordnung nicht vorgesehen sei. Doch wenn die Grünen etwas wollen, dann beugen sich die Altparteien. Schließlich beginnt ja in der nächsten Woche die nächste Runde im Klimakonferenzzirkus, mit dem merkwürdigen Namen COP 24, die die Regeln festlegen soll, wie uns das Geld am effektivsten via Softlaw aus der Tasche gezogen werde soll, um dann als Sühne für den Klimawandel, an dem wir "schuld" seien, in die Taschen korrupter Regime, vor allem in Entwicklungsländern, zu fließen. Wobei nicht vergessen werden darf, dass inzwischen auch jede Menge, vor allem staatlich gepäppelter, NGO's sich auch an diesem Geldsegen laben wollen.

Und ausschließlich darüber sollte gesprochen werden.

Doch anders als sonst, bestand die CDU/CSU diesmal darauf, auch kritische Stimmen zuzulassen. Daher stimmte auch die AfD zu. Und wie das heutzutage so ist in Deutschland, fing die Anhörung gleich mit einer technischen Panne an. Die Monitore, auf denen einige vorbereitete Folien hätten gezeigt werden sollten, funktionierten nicht. Die stattdessen schnell ausgedruckten, wenigen Exemplare der Folien, zumal sie nur den Abgeordneten zur Verfügung gestellt worden waren, halfen nicht wirklich. Denn der große Kreis der interessierten Zuschauer bekam sie nicht zu Gesicht. Nun ja, große Dinge werfen auch zunächst kleine Schatten voraus. Deutschland baut wohl ab.

Und obwohl sechs Personen eingeladen waren, konnten eigentlich nur zwei Experten sich wissenschaftlich sachkundig zum Klimathema äußern. Die anderen vier beleuchteten ausschließlich die potentiellen volkswirtschaftlichen Folgen, bzw. forderten den Bundestag u.a. auf dafür zu sorgen, dass die hundert Milliarden, die u.a. für den Greeen Climate Fund vereinbart worden war, und noch vieles andere mehr - letztlich nur von uns - bezahlt werden.

Ihre gesammelten Äußerungen könnten von einem kritischen Beobachter so zusammengefasst werden:

Es hat alles zwar bisher nichts gebracht, war zudem extrem teuer, aber deswegen müssen wir nicht etwa innehalten und uns fragen, ob wir nicht auf dem Holzweg sind, sondern wir müssen das Ganze deutlich ausweiten und verfestigen. Damit würden alle Nutznießer "Planungssicherheit" dafür erhalten, wie sie die 1,5 bis 2,3 Billiarden €, die es Deutschland etwa bis 2050 kosten würde - vom BDI Vertreter Lösch so beziffert - am Besten in die eigenen Taschen umleiten könnten.

Die Nutznießer und Umverteiler sahen das natürlich ganz anders, insbesondere wegen ihrer hohe moralischen Motive. Am deutschen Wesen muss diesmal wirklich die Welt genesen. Das schien mir einmal mehr das Motto zu sein.

Für die, die sich ein eigenes Bild machen wollen sei auf die Website des Deutschen Bundestages verwiesen, dort finden Sie eine offizielle Kurzfassung dessen, was dort vorgetragen wurde.

So durfte neben KirchenverterInnen von Brot für die Welt, auch der Experte für Moral von German Watch etwas sagen, ebenso wie ein Politik-Wissenschaftler von der Uni Zürich und besagter Holger Lösch vom BDI. Zum Klimathema selber konnten nur zwei Experten sachverständig reden.

Pof. Shaviv tat dies auch, in schneller, aber sachlicher Rede, sein Gegenpart Prof. Levermann tat dies hingegen nicht. Offensichtlich meinte er der überraschenden Tatsache, dass er nun nicht mehr allein seine Panik-Beschreibungen als Folge des menschgemachten Klimawandels verkaufen konnte, entgegen wirken zu müssen, und dachte wohl es sei eine gute Idee, mal eben den Kollegen zu beleidigen. Denn der PIK Experte Levermann fiel sofort aus der Rolle und zeigte, dass er keine Kinderstube hatte. Er bezeichnete pauschal und mehrfach die Ausführungen seines Kollegen Shaviv als "Quatsch". In einer Entgegnung blieb Shaviv hingegen sachlich und betonte er verzichte darauf den größten Teil der Rede seines Kollegen Levermann ebenso als Quatsch zu bezeichnen, obwohl es nach Lage der Dinge so sei.

Hier können Sie den "Quatsch" von Professor Shaviv in Englisch und in Deutsch nachlesen. (shaviv-Schreiben Umweltausschuss deutsch ; 3-minute-presentation-Bundestag-Nov2018; Statement_for_Bundestag_Committee_Nov2018; 3-minute-presentation-Bundestag-Nov2018, Shaviv-statement Deutsch) Die deutsche Version weicht geringfügig - es gilt eh das gesprochene Wort - vom englischen Original ab, weil wir eine frühere Version übersetzt hatten.

Zurück zu Professor Levermann. Er brachte im weiteren nur hochgerechnete Erzählungen z.B. über "die Eisschmelze" in der Westantarktis vor, die - wenn ungebremst - irgendwann einen Anstieg des Meeresspiegels von satten 3½ m zur Folge hätte. Wann das eintreten würde sagte er aber nicht. Nur noch, dass dann auch Hamburg bedroht sein würde. Und mit dieser und anderen - durch nichts belegte - Prophezeiungen begründete er seine Forderung in den kommenden dreißig Jahren die weltweiten Emissionen unbedingt auf Null zu senken. Nur damit sei die Welt noch vor dem Hitzetod zu retten. Abschließend hinzu, seine und andere Erkenntnisse über die Ursachen des Klimawandels stünden auf dem Boden der Physik und seien deshalb so sicher, wie ein Kugelschreiber, wenn man ihn loslässt, mit Sicherheit zu Boden fällt. Ob er dabei vielleicht an Pinocchio gedacht hatte? Denn außer unüberprüfbaren Behauptungen und einer Grafik mit ansteigender Mitteltemperatur hatte er nichts relevantes anzubieten.

Die Runde war trotzdem pflichtgemäß, und immer wieder aufs Neue, gebührend beeindruckt. Man ließ den "Skeptiker", zuvor als Quatsch erzählend vom Levermann verunglimpft, zwar reden, doch das war es denn auch schon. Seinem in schnellem Englisch vorgetragenen Rede konnte sowieso kaum jemand im Auditorium direkt folgen, da nur die Abgeordneten über Kopfhörer für die Simultanübersetzung verfügten. Deren Qualität jedoch war, wie das Video oben zeigt, gut bis sehr gut.

In den anschließenden Fragerunden befragten alle anderen Fraktionen nur ihre "Experten", natürlich um ihre Meinung bestätigt zu sehen. Doch weil die Anwesenheit eines renommierten skeptischen Klimawissenschaftlers doch einige zu verunsichern schien - z.B Frau Dr. Scheer von der SPD und ihren Kollegen von den Linken Beutin, wurde bevorzugt auch Levermann befragt. Das tat dann auch die AfD.

Eigentor des Anders Levermann

Dabei merkte Levermann nicht, dass er mindestens ein Eigentor schoss, als er auf die Frage des AfD Abgeordneten Dr. Kraft (1) nach der Mitteltemperatur der Erde in vorindustriellen Zeiten antwortete, diese betrüge ziemlich genau ungefähr 15°C und sie bezöge sich auf das Jahr 1850.

Der Abgeordnete Karsten Hilse wies Levermann und die Runde dann auf den eklatanten Widerspruch hin, der darin besteht, dass das Jahr 2016, vor kurzem noch mit dem Titel "hottest year ever", u.a. von WMO und NOAA mit 14,8°C ausgewiesen worden wäre. Das seien doch in 2016 immerhin 0,2°C weniger als die genannten 15°C für 1850. Das wäre doch eine Abkühlung!

Eine Erklärung für diesen offensichtlichen Widerspruch wusste nun auch Levermann nicht. Und wenn doch, behielt er sie für sich. Auch die Runde nahm dies wortlos hin, obwohl die Ausschussvorsitzende Frau Kottig-Uhl erklärte, sie hätte verstanden, was gemeint sei. Wer weiß was sie und all die andern wirklich verstanden haben?

Doch einmal mehr konnte, nun auch im Deutschen Bundestag, der Öffentlichkeit aufgezeigt werden, dass die Hypothese vom menschgemachten Klimawandel auf sehr tönernen Füßen steht. Und allein das war es wert.

Was aber Ausschussmitglieder der Altparteien erwartbar nicht daran hinderte, diese Erkenntnisse ebenso mit Schweigen zu übergehen, wie die Tatsache, dass renommierte echte Klimawissenschaftler sofern sie anderer Ansicht sind, öffentlich diffamiert werden.

(1) in einem abschließenden kleinen Wortgefecht zwischen Prof. Levermann und Dr. Rainer Kraft (Chemiker) hatte Levermann behauptet, dass das CO2 Molekül wie das H2O Molekül wie Dreieck geformt sei. Weil "wir verstehen Klimawandel, wir verstehen wie das CO2 Molekül, wie das Wassermolekül (und formte dann jeweils mit beiden Händen ein Dreieck) ..funktioniert", so O-Ton Levermann. Kraft wies ihn dann darauf hin, dass das CO2 Molekül linear, und nur das H2O Molekül "gewinkelt sei. Levermann bestand auf seiner Version. Sie ist jedoch genau so falsch wie viele seiner Klimaaussagen. Hier nimmt Dr. Kraft ihn deswegen auf die Schippe.


Link: Klima-Fachgespräch im Deutschen Bundestag – Eine denkwürdige Veranstaltung mit einer Premiere!

Links aus dem Bundestag dazu:
1 - https://www.bundestag.de/resource/b...cc07e6/to_024-Sitzung_28-11-18_COP24-data.pdf
2 - https://www.bundestag.de/resource/b..._Fachgespraech_COP24_Prof_Nir_Shaviv-data.pdf
3 - https://www.bundestag.de/resource/b...chgespraech_COP24_Dr_Axel_Michaelowa-data.pdf
4 - https://www.bundestag.de/resource/b...raech_COP24_Prof_Dr_Anders_Levermann-data.pdf
5 - https://www.bundestag.de/resource/b...fd0469841b463e3f8e8/Protokoll-19-024-data.pdf

Gefunden habe ich den Artikel durch den Link: Astrophysicist Nir Shaviv: “No Reason To Panic”…”Gore Is Misleading”…”Warming Not Due To Civilization”
und den folgenden: Nir Shaviv in Bundestag
 
H

Hermann2

Senior Member
Dabei seit
05.02.2012
Beiträge
7.767
Reaktion erhalten
3.684
Ich bin sooooooooooooo froh über die Klima-Erwärmung!:rolleyes2:
Ohne die wären wir in Deutschland schon bei mindestens Minus 100 Grad und würden im Schnee ersaufen!:help:
 
phbphb

phbphb

Senior Member
Dabei seit
16.11.2018
Beiträge
984
Reaktion erhalten
359
Ort
Berlin
Och, normalerweise bin ich auch für Klimaerwärmung und trocken-warme Winter zu haben. Aber jetzt im Home-Office find ich den Schnee tatsächlich mal wirklich gut 👌

Da gibt's nach X Jahren mal wieder nennenswert Schnee und zarte Minusgrade... LOL, das nannte man "früher" wohl mal normales Winterwetter ☃🛷 (und ja, oft erst Januar, Februar, auch schon mal bis in den März rein, ganz selten auch noch April/Ostern; die berühmten Eisheiligen Anfang/Mitte Mai sind die Demarkationslinie was nächtlichen Bodenfrost angeht und damit das sichere Auspflanzen frostempfindlicher Sorten. Aber gut, ich war mal Landkind bevor ich Städterin wurde...)

Vielleicht mal ne Runde durch den frischen Schnee laufen? Macht Spaß, und den Kopp frei 🙂

Nicht immer alles so verbiestert sehen @Clemens , ist unsexy 😑
 
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
1.555
Reaktion erhalten
583
Ort
RLP / BW / THAI
Was lange währt - wird hoffentlich schnell wahr. Die Grundlage hierfür ist zumindest in BW geschaffen.
Quelle: Grüne und CDU versuchen es erneut miteinander
Zuvor hatte es schon geheißen, dass sich Grüne und Schwarze beim Klimaschutz und Ausbau der Erneuerbaren Energien auf weitgehende Schritte geeinigt hätten. Die Union habe viele Zusagen gemacht, hieß es von grüner Seite. Ein zentrales Anliegen der Grünen, die die Landtagswahl vor knapp drei Wochen klar gewonnen hatten, ist eine Solarpflicht für alle privaten Neubauten und bei der Renovierung von Dächern.

Hatte ja in Nittaya schon lange die Patentlösung für unser Elektrizitäsproblem genannt. Dezentrale Energiegewinnung ist das Schlüsselwort. Auch hatte ich Finanzierungsmöglichkeiten bei der KfW über die Rückzahlung durch zuviel produzierten Strom genannt. Meine Forderung geht zwar noch weiter, doch so wird jeder allmählich sein eigener Stromversorger - mehr oder weniger. Meine Forderung nach einem Mix von Solar und Konvetoren zur Warmwassergewinnung wurde noch nicht erhört. Weiter wünsche ich statt einem Ziegeldach zukünftig ein Solar/Konvektorendach zu fordern. Technisch sind wir durchaus in der Lage und Arbeitsplätze schaffts auch!

Bin ich jetzt ein gschpineter Grüner ?? oder nur ein in die Zukunft denkender realistischer Mensch. Wahrscheinlich das Einzige was mich mit den grünen verbindet ist mein grüner Daumen.
Wißt ihr woher der berühmte Ausspruch kommt ? Nein - nicht vom glücklichen Händchen mit den Pflanzen sondern vom Unkraut jähten :teuflisch:
1617457405542.png
 
chrima

chrima

Senior Member
Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
1.929
Reaktion erhalten
373
Ort
Kanton Ese
Anhang anzeigen 47924
1618647379283.png

Das alltägliche jedem bekannt und mit verursacht. Keiner regt sich auf die Müllabfuhr wird das schon richten. Weiter so !!
Quelle: Ärger um Müllberge in Lübbecke
Fazit: Je größer der Müllberg, desto geringer die Aufregung der Meisten.
Immerhin haben die Kinder festgestellt, dass es bei McD weder Plastikstrohhalme noch -becher gibt. Fast alles auf Holzbasis. Einzig der Salat wurde noch in eine Plastikbox eingepackt.
Klar würde man zu Hause allemal besser und umweltfreundlicher essen, aber abgesehen davon scheint der Gastronomieriese umgedacht zu haben.
 
chrima

chrima

Senior Member
Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
1.929
Reaktion erhalten
373
Ort
Kanton Ese
Ein mitleidiger Herr mittleren Alters hat mich angesprochen warum ich mir das antue wo doch der Unterschied so minimal ist.
5ltr. Behälter neu 1,65 €, selbst nachfüllen je ltr. 29 Ct. = 1,45 €!
Auf meinen Hinweis wegen vermeidbaren Plastikmüll hat er nur mitleidig die Augen verdreht!:mad:
Das ist praktischer Umweltschutz, da er viel älter war, konnte er deinen jugendlichen Eifer nicht nachvollziehen :giggle:
 
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
1.555
Reaktion erhalten
583
Ort
RLP / BW / THAI
Ein Millimeter in die richtige Richtung. Doch Müllvermeidung wäre viel wichtiger als diesen Kavalliersdelikt endlich unter Strafe zu stellen. Wo bleibt Deutschland. Bringen die Franzosen künftig ihren Müll in deutsche Wälder??

Zehn Jahre Haft für Umweltsünder
Frankreich plant "Ökozid" als Strafbestand

1618748542830.png

Quelle: Frankreich plant "Ökozid" als Strafbestand
 
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
1.555
Reaktion erhalten
583
Ort
RLP / BW / THAI
siehe: § 326 StGB (die Franzosen hängen weit hinterher)!
Wird in Deutschland jedoch immer noch als Kavaliersdelikt bezeichnet. Obwohl das Ausfahren von Gülle und Mist unter den § 326 StGB fallen und verstärkt damit das Grundwasser nitratiert wird hat es bisher keine Folgen. Aber so tickt die Welt - die großen/größten Umweltsünder bleiben straffrei die Kleinen...

Doch Kleinvieh macht in der Masse auch Mist sprich viel Müll

also fangen wir bei uns selbst an . Ich tu es zumindest im meinem Rahmen.
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.139
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Jetzt haben wir ja bald eine deutsche Greta mit Namen Annalena und die will uns umerziehen!!!

Wird noch lustig ,oder zieht euch warm an ,der Winter wird kommen und bleiben!
 
S

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
1.760
Reaktion erhalten
1.296
Jetzt haben wir ja bald eine deutsche Greta mit Namen Annalena und die will uns umerziehen!!!

Wird noch lustig ,oder zieht euch warm an ,der Winter wird kommen und bleiben!
Neee
Jetzt haben wir ja bald eine deutsche Greta mit Namen Annalena und die wird uns umerziehen!!!
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.739
Reaktion erhalten
2.630
Neee
Jetzt haben wir ja bald eine deutsche Greta mit Namen Annalena und die wird uns umerziehen!!!
wird? Ohne die ständige Beeinflussung durch die Medien wären die Grün*Innen nicht da wo sie jetzt sind.
 
S

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
1.760
Reaktion erhalten
1.296
Ohne die ständige Beeinflussung durch die Medien wären die Grün*Innen nicht da wo sie jetzt sind.
... und das aendert WAS an meiner Aussage?:think:

Haette auch schreiben koennen, "Sie wird Ihre, bzw. die Rettung der Welt durch fragwuerdige, respektive langfristig nicht finanzierbare Massnahmen durchsetzten wollen. Der deutsche Michel wird sicher nicht nach seiner Meinung gefragt oder beruecksichtigt und es wahrscheinlich beklatschen, allen voran seilertoni".
Ich wette um ne Kiste Bier.

Am Rande sei erwaehnt das die Coranakriesenbewaeltigung allein schon schwer zu stemmen sein wird, dazu kommen viele Milliarden zur Rettung der unterpriveligierten Weltbuerger aller "Dritte Welt Laender" und die Rettung der Menschheit / Erde im allgemeinen.
Aber "Wir schaffen das". :dancing: Annalena schafft das :lachen::lachen:

und um Angie welche als Kanzler*them das uns ein Deutschland geschaffen hat in dem wir gut und gerne leben geschichte schreibt, wird sie als Weltretter*them in die Analen der Geschichte eingehen .... :teuflisch:
 
Zuletzt bearbeitet:
HKGBKK

HKGBKK

Senior Member
Dabei seit
18.06.2019
Beiträge
1.710
Reaktion erhalten
1.349
Ort
Hong Kong
Sehe es ähnlich. Meine halt nur, dass die Umerziehung längst begonnen hat und bereits deutliche Erfolge zeigt
Bis der Waehler merkt, dass er sich gruenlackierte Faschisten gewaehlt hat, spricht er sowieso laengst Arabisch ;-)
 
Thema:

Klima, CO2, Greta und alles andere zum Thema

Klima, CO2, Greta und alles andere zum Thema - Ähnliche Themen

  • Klima in Thailand?

    Klima in Thailand?: Hallo ihr, eigentlich wäre ich dieses Jahr nach Thailand geflogen und 3 Wochen mit dem Rucksack unterwegs gewesen. Tja, dank Corona ist das leider...
  • Klima tropft trotz Service

    Klima tropft trotz Service: Hallo ich habe das Problem das meine eine Klima (TRANE) immer wieder, auch kurz nach dem Service, das Tropfen anfängt. Ich lasse ja alle 6 Monate...
  • Durch die Welt jetten und das Klima retten

    Durch die Welt jetten und das Klima retten: Das reimt sich sogar! https://www.youtube.com/watch?v=VFyX6hz-QSY
  • Empfehlung Reisemonat / Ort

    Empfehlung Reisemonat / Ort: Hallo zusammen, eine Freundin und ich wollen Ende Oktober bis Ende November nach Thailand. Nun haben wir gehört, dass dort die Regenzeit sein...
  • Wetter - Klima auf Phuket im Sommer

    Wetter - Klima auf Phuket im Sommer: wer kann mir einen rat geben ob es ratsam ist im sommer nach pucket zu fliegen wegen den wetterverhältnissen
  • Wetter - Klima auf Phuket im Sommer - Ähnliche Themen

  • Klima in Thailand?

    Klima in Thailand?: Hallo ihr, eigentlich wäre ich dieses Jahr nach Thailand geflogen und 3 Wochen mit dem Rucksack unterwegs gewesen. Tja, dank Corona ist das leider...
  • Klima tropft trotz Service

    Klima tropft trotz Service: Hallo ich habe das Problem das meine eine Klima (TRANE) immer wieder, auch kurz nach dem Service, das Tropfen anfängt. Ich lasse ja alle 6 Monate...
  • Durch die Welt jetten und das Klima retten

    Durch die Welt jetten und das Klima retten: Das reimt sich sogar! https://www.youtube.com/watch?v=VFyX6hz-QSY
  • Empfehlung Reisemonat / Ort

    Empfehlung Reisemonat / Ort: Hallo zusammen, eine Freundin und ich wollen Ende Oktober bis Ende November nach Thailand. Nun haben wir gehört, dass dort die Regenzeit sein...
  • Wetter - Klima auf Phuket im Sommer

    Wetter - Klima auf Phuket im Sommer: wer kann mir einen rat geben ob es ratsam ist im sommer nach pucket zu fliegen wegen den wetterverhältnissen
  • Oben