www.thailaendisch.de

Kleine Geschichte aus Chiang Kham

Diskutiere Kleine Geschichte aus Chiang Kham im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Kleine Geschichte vom Neffen meiner Frau: Er ist mittlerweile 16 Jahre alt, im "Halbstarkenalter", und wohnt genau wie unser Member...
Lanna

Lanna

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
269
Reaktion erhalten
3
Ort
DEUTSCHLAND / CHIANGKHAM
Kleine Geschichte vom Neffen meiner Frau:

Er ist mittlerweile 16 Jahre alt, im "Halbstarkenalter", und wohnt genau wie unser Member "Lucky2103" im beschaulichen Städtchen Chiang Kham, im Norden Thailands. Allerdings in einem der kleinen Vororte die sich um die eigentliche Stadt aneinanderreihen.
Er lässt sich von der Familie wenig bis gar nichts mehr sagen.
Alle Genüsse, ob Alkohol, ausgiebige Partys etc., und was euch sonst noch einfällt, sind ihm nicht mehr fremd. Er gibt sich diesen Dingen hin, wohnt mittlerweile bei seinen Großeltern, da er es Zuhause nicht mehr aushält. Na ja, die Großeltern müssen seit geraumer Zeit die Eskapaden des "wilden" Enkels aushalten...

Die Großeltern ihrerseits sind sehr genügsam, haben einen kleinen Bauernhof, und kommen gut zurecht. Liebe Menschen, die mit sich und der Welt zufrieden sind, wenn da nicht der Enkel wäre.
Opa hat 4 oder 5 Rinder, vielleicht 10 Schweine, drei Hunde, mehrere Hühner, und ein bisschen Land.
Nebenbei geht er noch arbeiten... Rente in dem Sinne wie bei uns gibt´s eh nicht, und außerdem ist er noch zu jung.

Hingegen der "liebe" Enkel frönt seit einiger Zeit dem Nichtstun. Die Schule wurde kurzerhand gestrichen. Angesagt ist jetzt das Herumlungern und abhängen mit seinen Kumpels.
Vor ein paar Tagen haben er, und 5 seiner Kumpel, ordentlich gezecht. Irgendwann verspürten die Jungs Hunger. In dem Alter verständlich...Der Kaufladen war weit weg, und keiner hatte sonderlich Lust dorthin zu fahren. Sehr wahrscheinlich war auch keiner mehr in der Lage dazu....

So entschlossen Sie sich, vor Ort etwas zu organisieren, und etwas zu grillen. Frisch Gegrilltes schmeckt immer lecker, das wissen auch wir in Deutschland nur zu gut...
Tiere gab es ja genug in unmittelbarer Nähe... Die Naturbuschen aus dem Norden haben alles schon gesehen, und damit ist ihnen auch das Schlachten von Tieren nicht fremd.
Doch die Frage war, welches Tier von Opa sollte für die sechs Jungs dran glauben müssen.
Ich weiß es selbst nicht, wie die Entscheidungsfindung bei solchen Dingen abläuft. Sicher hat auch der fortgeschrittene Alkoholkonsum maßgeblich eine große Rolle gespielt...


Nun gut. Der Opa kam abends nach Hause. Enkelsohn, gesättigt, noch gut betrunken, schlief oder döste auf der Bank unter den Bäumen. Seine Kumpels waren bereits abgezogen.
Die Reste des Grillfeuers rauchten noch etwas, und Opa rief wie immer, wenn er nach Hause kam, nach seinen drei Hunden...

Einer fehlte...

Er weckte seinen Enkel, ob er wüsste wo sein dritter Hund ist?!

Der Enkel sagte dem Opa: "Opa, du weißt doch, dein Hund war ständig am Bellen, oft versuchte er zu beißen. Außerdem mochten ihn die Nachbarn nicht sonderlich...
Wir haben ihn heute Nachmittag geschlachtet. Danach haben meine Kumpels und ich ihn gegrillt und aufgegessen."
Daraufhin das Beste: Er sagte abschließend zu Opa:" Sei froh, er war sowieso nicht viel wert, aber ich gebe dir 100 Bath für ihn." dann legte er Opa 100 Bath auf den Tisch und ging davon aus, dass nun alles erledigt sei...

... seitdem hängt der Haussegen schief, die Verwandtschaft lacht, und Opa hat einen Hund weniger....
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
37.756
Reaktion erhalten
7.538
Ort
Essen/ Nong Prue
... seitdem hängt der Haussegen schief, die Verwandtschaft lacht, und Opa hat einen Hund weniger....
Ist die Geschichte für die lachende Verwandtschaft wirklich so lustig?
Hier ist dann auch der Zeitpunkt gekommen, diesen Sprößling der Familie mit einem Grinsen zurück zu geben.
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.857
Reaktion erhalten
402
abend

hier wurde aber immer erzählt das im norden von thailand die besseren und schlaueren menschen leben. die im norden habe nicht die probleme wie im isaan!
und jetzt die gleiche sch.... se wie überall.
 
B

Bajok Tower

Gast
naja, faule Jugendliche gibt's ueberall. Man muss eher die Eltern fragen warum sie den Jungen so erzogen haben und es ihm erlauben nicht zur Schule zu gehen.
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
13.767
Reaktion erhalten
2.705
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
Hätte der Enkel ein Schwein geschlachtet wäre es für den 0pa teurer gewesen.
So gesehen hat er richtig gehandelt; ist doch bekannt das im Norden auch Hunde auf dem Speisezettel stehen.
 
B

Bajok Tower

Gast
der Hund tut mir aber schon leid. Sein Leben war zu kurz.
 
Lanna

Lanna

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
269
Reaktion erhalten
3
Ort
DEUTSCHLAND / CHIANGKHAM
Der Hund war 3 Jahre alt.

Das Hunde getötet werden, wenn sie beissen oder ansonsten lästig werden, ist mir schon mal aufgefallen.
Ein Nachbar meiner Frau tötete seinen Hund, da er sich mit einem anderen Hund aus der Nachbarschaft nicht vertragen hat.
Der Nachbar hatte einfach keinen Bock auf Stress mit den Nachbarn.

Trotzdem sind die Hunde meist völlig friedlich. Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht.
Vielleicht liegt es gerade an der Selektion der "bösen" Hunde durch Herrchen oder Frauchen. Wer weiß?!
 
B

Bajok Tower

Gast
Trotzdem sind die Hunde meist völlig friedlich.
Meistens ja, aber es gibt auch aggressive Exemplare. Ich wurde in Thailand schon zweimal von Hunden angegriffen, in beiden Fällen war das nachts, einmal auf Koh Chang und einmal in Ubon Ratchathani.
 
Thema:

Kleine Geschichte aus Chiang Kham

Kleine Geschichte aus Chiang Kham - Ähnliche Themen

  • Gegen Kurzschlüsse durch kleine Tierchen oder Feuchtigkeit

    Gegen Kurzschlüsse durch kleine Tierchen oder Feuchtigkeit: Mein Kleiner schläft und ich habe ein wenig freie Zeit und lese hier ein wenig bei aktuell gemütlichen 28 Grad. Anscheinend soll es in Thailand...
  • Kleine Geschichte zur Hilfsbereitschaft der Thais (Wegbeschreibung)

    Kleine Geschichte zur Hilfsbereitschaft der Thais (Wegbeschreibung): War heute auf der Chula Universität und musste ein Gebäude suchen, von dem ich noch nie gehört habe. Der Campus ist riesig und ich habe einen der...
  • BKK-Airport, eine kleine Geschichte

    BKK-Airport, eine kleine Geschichte: Also, Ankunft Domestic Airport am 07.08.2004 um ca. 15.30 Uhr. Wir (ich und Farang-Frau) machten uns sogleich auf den Weg zum Int. Airport (vorher...
  • Eine kleine Geschichte

    Eine kleine Geschichte: Eine kleine Geschichte von Mr. Thanad Kardsimool Moenchsweihe
  • Eine kleine Geschichte der Budhastatuen

    Eine kleine Geschichte der Budhastatuen: Unser Mitglied Uwe Werner alias Iffi hat eine ganz tolle Geschichte über die Entstehung der Buddhastatuen geschrieben. Nicht ganz...
  • Eine kleine Geschichte der Budhastatuen - Ähnliche Themen

  • Gegen Kurzschlüsse durch kleine Tierchen oder Feuchtigkeit

    Gegen Kurzschlüsse durch kleine Tierchen oder Feuchtigkeit: Mein Kleiner schläft und ich habe ein wenig freie Zeit und lese hier ein wenig bei aktuell gemütlichen 28 Grad. Anscheinend soll es in Thailand...
  • Kleine Geschichte zur Hilfsbereitschaft der Thais (Wegbeschreibung)

    Kleine Geschichte zur Hilfsbereitschaft der Thais (Wegbeschreibung): War heute auf der Chula Universität und musste ein Gebäude suchen, von dem ich noch nie gehört habe. Der Campus ist riesig und ich habe einen der...
  • BKK-Airport, eine kleine Geschichte

    BKK-Airport, eine kleine Geschichte: Also, Ankunft Domestic Airport am 07.08.2004 um ca. 15.30 Uhr. Wir (ich und Farang-Frau) machten uns sogleich auf den Weg zum Int. Airport (vorher...
  • Eine kleine Geschichte

    Eine kleine Geschichte: Eine kleine Geschichte von Mr. Thanad Kardsimool Moenchsweihe
  • Eine kleine Geschichte der Budhastatuen

    Eine kleine Geschichte der Budhastatuen: Unser Mitglied Uwe Werner alias Iffi hat eine ganz tolle Geschichte über die Entstehung der Buddhastatuen geschrieben. Nicht ganz...
  • Oben