Kindernachzug zu Thaifrau mit deutschem Pass

Diskutiere Kindernachzug zu Thaifrau mit deutschem Pass im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Liebe Forenmitglieder, meine Frau hat gerade die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und möchte nun ihren 17jährigen Sohn nach Deutschland...
B

bainai

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.12.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
2
Liebe Forenmitglieder, meine Frau hat gerade die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und möchte nun ihren 17jährigen Sohn nach Deutschland nachziehen lassen. Wisst ihr vielleicht, ob der Junge in diesem Fall auch Sprachniveau C1 benötigt? Im Netz steht als Voraussetzung bei Kindernachzug zu einem deutschen Staatsbürger immer nur minderjährig und ledig.
Vielen Dank für die Antworten
Beste Grüße
Bainai
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
10.609
Reaktion erhalten
5.301
Die Frage ist, ob er mit 17 überhaupt noch kommen darf. Da gibt es es nämlich eine Altersgrenze.
Zum Schutz aller Beteiligten muss man da wohl sagen.

Was Anderes als eine Katastrophe sollte das werden, einen praktisch Erwachsenen in ein fremdes Land zu pflanzen?
 
B

bainai

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.12.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
2
Also die Altersgrenze liegt beim 18. Geburtstag.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Zum Schutz aller Beteiligten muss man da wohl sagen.

Was Anderes als eine Katastrophe sollte das werden, einen praktisch Erwachsenen in ein fremdes Land zu pflanzen?
Bei meiner Stieftochter hat es damals geklappt.

Bis zu deren 16.Lebensjahr hat seinerzeit die Oma (meine Schwiegermutter)verhindert, dass das Mädel zu uns nach D kommt. Bis zum heutigen Tag kann ich nicht begreifen welche Power dieser Drache hatte und warum meine Frau sich nicht gleich durchsetzen konnte / wollte. Letztlich kam sie also mit 16 doch noch zu uns, besuchte später die FOS in Alsfeld und studierte Medizintechnik (Dipl. Ing.) in Gießen. Mittlerweile ist sie mit einem Mathe.-Professor verheiratet und lebt in Frankfurt / Main. Ich hatte sie allerdings bereits in Udon sofort für 4 Jahre auf die Don-Bosco-Schule verpflanzt und ihr einen regelmäßigen Deutsch-Unterricht bei einem Schweizer Privatlehrer verordnet (als hätte ich es "gerochen" !). Als sie dann endlich hier in D ankam, beherrschte sie schon einigermaßen Deutsch. Ihre in TH erworbene "mittlere Reife" wurde letztlich in Deutschland nicht anerkannt (eine Darmstädter Behörde entschied ) mit dem Argument, dass sie zwar diesen Abschluss hat, denselben jedoch zu schnell erworben hätte - es fehlte schlicht ein Jahr Schulzeit ! Sie musste also zunächst hier in D die Klasse 10 noch einmal wiederholen. Niemals werde ich ihr erstes deutsches Schulzeugnis vergessen : Deutsch : 5 - Mathe und Physik : 1 ! In Mathe. und Physik war sie auf Anhieb Klassenbeste.

Es muss also nicht zwangsläufig in einer "Katastrophe" enden -
eine gewisse Portion an Ehrgeiz und Fleiß vorausgesetzt.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
12.837
Reaktion erhalten
3.624
Ort
RLP/Isaan
(....)eine gewisse Portion an Ehrgeiz und Fleiß vorausgesetzt.
Das ist der oft fehlende "springende Punkt"!

Nachtrag: @Spencer, das erfolgreiche Vorgehen bei Deiner Stieftochter kann man wohl nicht verallgemeinern. Sie ist/war nicht der Normalfall.

Hier im Nitty ist ja schon häufig über solche "Versuche" debattiert worden und es gab nach meiner Erinnerung immer erhebliche Probleme. Ein 17jähriger Thai ist kein Junge mehr, der hat sich in TH längst sozialisiert und eingerichtet, sollte eigentlich auch schon "berufstätig" sein (wenn er keine weiterführende Schule besucht - die in DE noch nicht mal anerkannt wird). Der wird auch nicht freiwillig nach DE kommen wollen, egal ob mit oder ohne Sprachkenntnisse!
Von Goethe C1 als Voraussetzung ist da allerdings nix zu finden!
https://www.familiennachzug-visum.de/family-first/kindesnachzug/kindesnachzug-zu-deutschen
 
B

bainai

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.12.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
2
Vielen Dank euch beiden für die Antworten. Und herzlichen Glückwunsch, Spencer, zu deiner Stieftochter, die wohl wirklich die Ausnahme darstellen sollte - bei der Vita. Wenn sie mit 16 ohne c1 Abschluss zu euch kommen konnte, scheint der Zuzug zu deutschen Staatsanhörigen (ich nehme an, deine Frau hatte die Staatsangehörigkeit schon) mit mehr als 16 Jahren tatsächlich ohne diesen sehr anspruchsvollen Test möglich zu sein. Bei Ausländern ohne deutsche Staatsbürgerschaft muss man ja bei Zuzug eines Kindes nach dem 16. und vor dem 18. Lebensjahr ein C1 Zertifikat vorweisen.
@helli: du hast Recht. Der Junge ist kein Kind mehr. Aber er möchte gern weiter bei seiner Mutter aufwachsen und seine Mutter möchte gern, dass er bei ihr in Deutschland aufwächst.
Alles andere wird man sehen. Wichtig ist halt wirklich nur, dass beim Zuzug zu meiner Frau mit deutscher Staatsangehörigkeit kein c1 beim Sohn gefordert ist. Denn das würde er nicht mehr vor seinem 18. Lebensjahr schaffen.
Allerbeste Grüße
Bainai
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Wenn sie mit 16 ohne c1 Abschluss zu euch kommen konnte, scheint der Zuzug zu deutschen Staatsanhörigen (ich nehme an, deine Frau hatte die Staatsangehörigkeit schon) mit mehr als 16 Jahren tatsächlich ohne diesen sehr anspruchsvollen Test möglich zu sein. Bei Ausländern ohne deutsche Staatsbürgerschaft muss man ja bei Zuzug eines Kindes nach dem 16. und vor dem 18. Lebensjahr ein C1 Zertifikat vorweisen.
Hallo @Bainai,

meine Frau hat nie irgendeinen Sprachtest gemacht / machen müssen
und hat sich auch nie um die deutsche Staatsbürgerschaft bemüht (meine Stieftochter besitzt sie natürlich längst).

Wie heißt es so schön : "Früher war alles besser (einfacher) !" ;-)

Gruß
Spencer
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Liebe Forenmitglieder, meine Frau hat gerade die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und möchte nun ihren 17jährigen Sohn nach Deutschland nachziehen lassen. Wisst ihr vielleicht, ob der Junge in diesem Fall auch Sprachniveau C1 benötigt? Im Netz steht als Voraussetzung bei Kindernachzug zu einem deutschen Staatsbürger immer nur minderjährig und ledig.
Vielen Dank für die Antworten
Beste Grüße
Bainai
Fällt mir gerade ein ...............

Ich bin mir zwar nicht sicher - aber wie wäre es denn, Deinen Stiefsohn einfach zu adoptieren ?

Wenn ich richtig liege, brauchst ihr in diesem Fall doch gar Tests / Zertifikate irgendwelcher Art mehr -
oder liege ich da falsch ? Müsste doch eigentlich auch "Ruck - Zuck" gehen.

Sowohl Du, als auch Deine Frau sind deutsche Staatsbürger und dies ist dann Euer gemeinsamer Sohn - fertig ! Wer sollte denn in diesem Fall einen sofortigen Nachzug noch verhindern und irgendwelche Prüfungen verlangen ?
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Ich / wir haben seinerzeit (1990) einen 1-jährigen Jungen aus dem Maharat-Krankenhaus in Korat ausschließlich über die Thai-Behörden adoptiert. Das ganze Prozedere dauerte eine gefühlte Ewigkeit und bis zu dem Final Agreement des Thai-Adoption-Boards vergingen insgesamt ca. 3 Jahre. Während dieser Zeit lebte der Junge allerdings bereits bei uns in Korat und wir bekamen regelmäßigen Besuch von einer Sozialarbeiterin.

Danach wurde die deutsche Botschaft lediglich über den Vorgang informiert und später durch sie auch ein deutscher Reisepass ausgestellt. An keiner Stelle haben wir damals deutsche Behörden um Erlaubnis oder Ähnliches gebeten - sie wurden schlicht vor vollendete Tatsachen gestellt ....... aus.
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
36.233
Reaktion erhalten
6.696
Ort
Essen/ Nong Prue
Ich erinnere mich an einen Fall, hier aus dem Forum (Name vergessen), da hatte auch ein Member seinen 16 oder 17.jährigen Stiefsohn nach D-Land geholt. Der junge Mann hat sich vollkommen verweigert, ist nicht zur Schule gegangen, bis Nachmittags geschlafen und Nachts mit den Kumpel aus Thailand gechattet. Ich weiß leider nicht mehr, wie es ausgegangen ist.

Von daher, kalkuliere auch Komplikationen in deine Planung ein.

Übrigens, so eine Adoption kann auch einen Schuß ins Knie bedeuten, je nach der Entwicklung des ,,Kindes,,.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Übrigens, so eine Adoption kann auch einen Schuß ins Knie bedeuten, je nach der Entwicklung des ,,Kindes,,.
Das stimmt natürlich auch.
Alles vorher genau zu prüfen und abzuwägen ist natürlich Grundbedingung - hier kann man nichts pauschalisieren.

Ohnehin ist es schwer (oder unmöglich) "aus der Ferne"
und gar ohne die Personen zu kennen, einen weisen Ratschlag zu erteilen.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
B

bainai

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.12.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
2
Vielen Dank für die Antworten euch beiden. Also ich weiß schon, was auf uns zukommen könnte. Aber ich hoffe inständig, dass es gut geht. Der Junge erscheint mir recht gebildet zu sein und gute Charaktere zu haben. Ich selber habe keine eigenen Kinder.
Spencer: beim Sprachtest geht es ja nicht um meine Frau, die damals A1 machen musste, sondern um die Regelung, dass Kinder ab dem 16. Lebensjahr dann C1 vorweisen müssen, wenn sie zu Nichtdeutschen (mit Aufenthaltstitel) nach Deutschland ziehen sollen. Beim Zuzug eines Kindes zu einem oder einet deutschen Staatsangehörigen finde ich hierzu nirgends Antworten. Und die Ausländerbehörde antwortet mir nicht auf meine E-Mails. Die Voraussetzungen, die ich finde, sind, dass die Kinder in dem Fall minderjährig und ledig sein sollen. Mehr leider nicht.
Ich weiß nur, dass ich den Jungen nicht adoptieren möchte und muss, da langt auch ein Elternteil mit deutscher Staatsangehörigkeit. Und die hat meine Frau ja nun.
Vielleicht gibt es ja hier noch irgendwen, der oder dessen Frau die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hat, und dann ein Ü16 Kind nach Deutschland geholt hat.
Beste Grüße
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Ich erinnere mich an einen Fall, hier aus dem Forum (Name vergessen), da hatte auch ein Member seinen 16 oder 17.jährigen Stiefsohn nach D-Land geholt. Der junge Mann hat sich vollkommen verweigert, ist nicht zur Schule gegangen, bis Nachmittags geschlafen und Nachts mit den Kumpel aus Thailand gechattet. Ich weiß leider nicht mehr, wie es ausgegangen ist.
Guckst Du hier :

Seitdem er in DACH ist, fließt kein Geld mehr nach Thailand,

im Gegenteil es kommt Kindergeld ins Haus

der Bub hat sich um 180 Grad gedreht, ist fleißig geworden,
lernt und hilft gerne mit, wenn was zu tun ist.

Arbeit habe ich keine mehr mit ihm
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Die Voraussetzungen, die ich finde, sind, dass die Kinder in dem Fall minderjährig und ledig sein sollen. Mehr leider nicht.
Eventuell war es das auch schon.
Eventuell gibt es in diesem Fall gar keine weiteren Hürden ?
(die Hoffnung mache ich Dir einfach mal ....)

Ein deutsches Ehepaar sorgt für den Nachzug eines Kindes -
wer sollte dies denn überhaupt untersagen / an Bedingungen knüpfen ?

Letztlich befürchte ich, dass wir Dir keine Auskunft geben können.
Warum sprichst Du nicht mal direkt und persönlich mit der Ausländerbehörde ?

Denen würde ich solange auf den Geist gehen bis ich eine eindeutige und verbindliche Auskunft hätte.

Schön wäre es auch von Dir, uns hier im Forum auf dem Laufenden zu halten - ich denke nicht, dass Du ein "Einzelfall" bist und es dürfte auch für andere Forensiker von Interesse sein, wie das Prozedere bei dieser Konstellation aussieht.;-)

Gruß
Spencer
 
2sc5200

2sc5200

Senior Member
Dabei seit
14.01.2012
Beiträge
852
Reaktion erhalten
66
Vielen Dank für die Antworten euch beiden. Also ich weiß schon, was auf uns zukommen könnte. Aber ich hoffe inständig, dass es gut geht. Der Junge erscheint mir recht gebildet zu sein und gute Charaktere zu haben. Ich selber habe keine eigenen Kinder.
Spencer: beim Sprachtest geht es ja nicht um meine Frau, die damals A1 machen musste, sondern um die Regelung, dass Kinder ab dem 16. Lebensjahr dann C1 vorweisen müssen, wenn sie zu Nichtdeutschen (mit Aufenthaltstitel) nach Deutschland ziehen sollen. Beim Zuzug eines Kindes zu einem oder einet deutschen Staatsangehörigen finde ich hierzu nirgends Antworten. Und die Ausländerbehörde antwortet mir nicht auf meine E-Mails. Die Voraussetzungen, die ich finde, sind, dass die Kinder in dem Fall minderjährig und ledig sein sollen. Mehr leider nicht.
Ich weiß nur, dass ich den Jungen nicht adoptieren möchte und muss, da langt auch ein Elternteil mit deutscher Staatsangehörigkeit. Und die hat meine Frau ja nun.
Vielleicht gibt es ja hier noch irgendwen, der oder dessen Frau die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hat, und dann ein Ü16 Kind nach Deutschland geholt hat.
Beste Grüße
schick mir bitte deine Tel per PM, wir sollten da mal telefonieren, habe das ganze hinter mir

- wegen Visum: das Kind war bei uns über die EU Freizügigkeit nachgezogen

- Da Du in Deutschland wohnt geht EU Freizügigkeit nicht, wende dich an die ABH


Nur was soll der Bub in DE ?

Nichts ist kompatibel mit seiner bisherigen Schullaufbahn, von den Sprachkenntnissen mal ganz abgesehen

Der kommt in eine Integrationsklasse mit Muselmann Flüchtlingen, bis 18 ist in DE Schul- und Ausbildungspflicht.... als Thai mit 99 % Muselmann in eine Intergrationsklasse, mal sehen wie lange der Bub das mitmacht

Wenn der Bub nicht hart im nehmen ist, wird das schnell Probleme zu Hause geben, der hatte sicher ganz andere Vorstellungen nach DE zu kommen

Was willst Du dann mit dem machen wenn er 18 ist, zum Jobcenter schicken ?

Ausbildung ?

Ich hatte über 1 Jahr gebraucht, bis der Sohn meiner Thai seine Totalverweigerung aufgegeben hat..... !

Ich hoffe Du weißt was Du tust !

Unterhalt hat der auch keinen,


Ich würde es heute nicht noch einmal machen
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
schick mir bitte deine Tel per PM, wir sollten da mal telefonieren, habe das ganze hinter mir
Ganz einfache Frage :

Hatte Deine Frau exakt zu dem Zeitpunkt, als Dein Stiefsohn nach Deutschland kam,
die deutsche Staatsbürgerschaft ?

Ja oder nein ?
 
B

bainai

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.12.2011
Beiträge
13
Reaktion erhalten
2
Ich habe beteits 10 Mal bei der ABH angerufen und niemand geht ans Telefon. Frage mich, weshalb die dort überhaupt einen Anschluss haben. Werde versuchen, dort mal persönlich vorzusprechen und euch dann erzählen, was dabei rauskam. Letztendlich ist es ja auch nur die eine einzige Frage bzgl des C1 Kurses bei zu Deutschen zugezogenen Ü15 Kids, die ich dort beantwortet haben möchte.

Das mit dem Pflicht-Integrationskurs für diesen Fall ist mir neu. Wusste noch nicht, dass jedes zugezogene Kind ihn belegen muss. Der Junge lernt jetzt schon vor Ort etwas Deutsch. Und ich gehe davon aus, dass das FZV noch einige Zeit benötigen wird, sodass er noch ein paar Wörter dazulernt.

Wäre natürlich unschön, wenn er mit den „Flüchtlingen“ in eine Klasse kommt. Aber wie soll’s heutzutage schon anders gehen - es sei denn, man bezahlt für ihn hier eine Privatlehrerin, wofür uns das Geld fehlt.

Beste Grüße
Bainai
 
Thema:

Kindernachzug zu Thaifrau mit deutschem Pass

Kindernachzug zu Thaifrau mit deutschem Pass - Ähnliche Themen

  • Kindernachzug, Wie Flug buchen?

    Kindernachzug, Wie Flug buchen?: Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Meine Frau und ich fliegen im Februar nach Thailand. Hier buchen wir Hin und Rückflug. Wir werden...
  • Kindernachzug nach Thailand

    Kindernachzug nach Thailand: Hey Thailand Freunde, Ich habe eine bestimmte frage auf die ich im internet keine antwort bekomme, mein Vater lebt in Thailand und hat dort eine...
  • Bundesverwaltungsgericht und Kindernachzug

    Bundesverwaltungsgericht und Kindernachzug: Mal wieder so ein Hammerding. Hoffentlich haben die Kinder die schon hier sind Bestandsschutz. Kein Kindernachzug bei Anspruch auf...
  • Kindernachzug - Auswirkung Verpflichtungserklärung

    Kindernachzug - Auswirkung Verpflichtungserklärung: Hallo, ich bin gerade am überlegen ob ich den Sohn meiner Frau nach Deutschland hole. Ich bräuchte ein paar Infos über die...
  • Kindernachzug

    Kindernachzug: Hallo zusammen, erst einmal ein herzliches Hallo in dieses Forum da ich mich soeben frisch angemeldet habe und somit noch sehr grün hinter den...
  • Kindernachzug - Ähnliche Themen

  • Kindernachzug, Wie Flug buchen?

    Kindernachzug, Wie Flug buchen?: Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Meine Frau und ich fliegen im Februar nach Thailand. Hier buchen wir Hin und Rückflug. Wir werden...
  • Kindernachzug nach Thailand

    Kindernachzug nach Thailand: Hey Thailand Freunde, Ich habe eine bestimmte frage auf die ich im internet keine antwort bekomme, mein Vater lebt in Thailand und hat dort eine...
  • Bundesverwaltungsgericht und Kindernachzug

    Bundesverwaltungsgericht und Kindernachzug: Mal wieder so ein Hammerding. Hoffentlich haben die Kinder die schon hier sind Bestandsschutz. Kein Kindernachzug bei Anspruch auf...
  • Kindernachzug - Auswirkung Verpflichtungserklärung

    Kindernachzug - Auswirkung Verpflichtungserklärung: Hallo, ich bin gerade am überlegen ob ich den Sohn meiner Frau nach Deutschland hole. Ich bräuchte ein paar Infos über die...
  • Kindernachzug

    Kindernachzug: Hallo zusammen, erst einmal ein herzliches Hallo in dieses Forum da ich mich soeben frisch angemeldet habe und somit noch sehr grün hinter den...
  • Oben