KFZ Versicherung "upgrade" in Thailand

Diskutiere KFZ Versicherung "upgrade" in Thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo zusammen, bisher sind wir im Urlaub mit "unserem" Auto unterwegs gewesen. Das hat aber mein Schwager geschrotet. Jetzt dürfen wir...
H

houndini

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2004
Beiträge
287
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Hallo zusammen,

bisher sind wir im Urlaub mit "unserem" Auto unterwegs gewesen. Das hat aber mein Schwager geschrotet. Jetzt dürfen wir wahrscheinlich die Kiste seiner Frau ausleihen. Ich müßte natürlich jetzt mal nachfragen, welche Klasse sie hat. Darüber hinaus würde mich aber interessieren, ob es ne Möglichkeit gibt mich selber als Fahrer höherwertig ggf. auch über Europa zu versichern. Ich hatte das z.B. mal bei nem US Trip, wo ich nen Zettel für die Vollkasko von einer deutschen Versicherung dabei hatte. Alternativ vielleicht ne höher Versicherung für die Kiste für nen Monat oder so....
 
markobkk

markobkk

Ehrenmitglied
Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
3.327
Reaktion erhalten
296
Ort
Bangkok, Chiang Mai
Ich müßte natürlich jetzt mal nachfragen, welche Klasse sie hat
Was meinst Du mit "Klasse"?

Darüber hinaus würde mich aber interessieren, ob es ne Möglichkeit gibt mich selber als Fahrer höherwertig ggf. auch über Europa zu versichern.
Warum willst das tun? Wenn das Auto eine First Class Versicherung hat sind eigene Schaeden, fremde Schaeden und Personenschaeden abgedeckt. Gegen was wiillst Du Dich noch versichern?
 
changnoi17

changnoi17

Moderator
Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
1.936
Reaktion erhalten
274
Vielleicht meint er genau das mit "Klasse"?

Viele Thai-KFZ sind mit der Standard-Third-Class versichert, vergleichbar mit unserer Haftpflicht, allerdings mit ziemlich niedrigen Deckungssummen.
 
H

houndini

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2004
Beiträge
287
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Yep - genau Class = Klasse
Hintergrund meiner Frage ist, dass IMO der Farang immer Schuld hat. Wenn ich also nen Unfall habe, sollte der bestmöglich versichert sein.
 
markobkk

markobkk

Ehrenmitglied
Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
3.327
Reaktion erhalten
296
Ort
Bangkok, Chiang Mai
Nur am Rand, der Farang ist nicht immer automatisch Schuld. Wird gern behauptet ist aber nicht so.
 
markobkk

markobkk

Ehrenmitglied
Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
3.327
Reaktion erhalten
296
Ort
Bangkok, Chiang Mai
Ich bin nicht optimistisch aber in ueber 15 Jahren Thailand als taeglicher Selbstfahrer hatte ich auch schon den ein oder anderen Unfall. Ein Unfall war mein eigenes verschulden, bei allen anderen war ich nicht Schuld und das wurde von Polizei und Versicherung auch genau so festgestellt. Die Behauptung das Auslaender immer Schuld sind ist Schwachfug, genauso wie die Behauptung das man nur mir Schmiergeld Probleme mit der Polizei vermeidet.

Wer einen gueltigen Fuehrerschein und eine gueltige Versicherung hat, hat bei einem Unfall mit einem Thai rechtlich genau die gleichen Chancen und Rechte wie ein Thai. Und wenn der Auslaender nicht Schuld ist, wird die Polizei auch nichts anderes behaupten.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.147
Reaktion erhalten
2.970
Ort
RLP/Isaan
Und wenn der Auslaender nicht Schuld ist, wird die Polizei auch nichts anderes behaupten.
Jein, das ist vielleicht in BKK so, aber nicht auf dem Land, wo persönliche Beziehungen eine Rolle spielen können.
Ich habe vor ein paar Jahren in Khon Kaen einen Unfall gehabt. Beim Linksabbiegen vom HW 12 auf den HW 2 hat ein Einheimischer gemeint, er müsse sich noch schnell links an mir vorbei quetschen. Dann hat es gerumpelt.
Der hinzugerufene Versicherungsonkel hat meine Unschuld bestätigt und dann haben wir 2 Std. auf ein Braunhemd gewartet. In der Zwischenzeit war der Eigentümer (war nicht der Fahrer) des anderen Fahrzeugs dazu gekommen. Er trug eine Armeejacke mit ein wenig Lametta. Innerhalb 2-3 Min. und nachdem das Braunhemd mit dem Militär gesprochen hat entschied er, dass jeder seinen Schaden selbst bezahlt, hockte sich auf sein Moped und war wieder weg. Der Versicherungsonkel hat gekuscht und meinen Schaden (weil Vollkasko) übernommen.
 
markobkk

markobkk

Ehrenmitglied
Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
3.327
Reaktion erhalten
296
Ort
Bangkok, Chiang Mai
Dann ist doch alles gut. Dein Schaden wurde bezahlt, von Dir wollte man kein Geld und wenn der andere seinen Schaden selber zahlen musste, kann Dir das doch grad egal sein. Deswegen gueltige First Class Versicherung. Dafuer braucht man aber keine teure Zusatzversicherung.

Problem wird natuerlich immer sein wenn Aussage gegen Aussage steht, aber das ist in Deutschland genauso. In Deinem Fall ist das ja relativ gut geloest wurden. Ich hab im uebrigen eine DashCam im Auto, fuer genau solche Situationen wenn man irgendwo allein unterwegs ist.
 
H

houndini

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2004
Beiträge
287
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Ich bin nicht optimistisch aber in ueber 15 Jahren Thailand als taeglicher Selbstfahrer hatte ich auch schon den ein oder anderen Unfall. Ein Unfall war mein eigenes verschulden, bei allen anderen war ich nicht Schuld und das wurde von Polizei und Versicherung auch genau so festgestellt. Die Behauptung das Auslaender immer Schuld sind ist Schwachfug, genauso wie die Behauptung das man nur mir Schmiergeld Probleme mit der Polizei vermeidet.
Das erinnert mich jetzt an die Helden, die sich Aufkleber aufs Auto machen mit "25 Jahre" Unfallfrei. Die haben halt 25 Jahre Schwein gehabt.

Deine Erfahrungen in allen Ehren - aber wie ja auch schon Helli schreibt, ein wenig Lametta und schon sieht die Sache anders aus. Da ist nicht alles gut. Im übrigen geht zu Mindest in Dtl. die Prämie hoch, wenn man nen Vollkasko Schaden hat.

Meine bisherigen Erfahrungen sehen halt anders aus, z.B.:

- Schmiergeld: bei der Polizei hat Schwiegervater lieber nen 100er mehr rüber geschoben als üblich, damit ich keinen Stress kriege.

- Unfall: mein Schwager von nem Bruder eines hohen Tieres über den haufen gefahren - Schwager eindeutig Schuldlos

Resultat: Schwager verletzt incl. Behandlung im Krankenhaus dazu gab es dann eine Nacht im Knast, weil der Bruder vom hohen Tier natürlich nicht Schuld haben konnte. Da möchte ich mir gar nicht ausmalen, wie lange ich da im Knast gesessen hätte.
 
markobkk

markobkk

Ehrenmitglied
Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
3.327
Reaktion erhalten
296
Ort
Bangkok, Chiang Mai
Deine Erfahrungen in allen Ehren - aber wie ja auch schon Helli schreibt, ein wenig Lametta und schon sieht die Sache anders aus. Da ist nicht alles gut.
Das muss nicht unbedingt so sein und abgesehen davon bleibt die Frage was eine Zusatzversicherung in diesem Fall bringen soll. Wenn man Dir die Schuld in die Schuhe schiebt wird man es so oder so tun, egal ob Du eine Zusatzversicherung hast oder gar keine.

- Schmiergeld: bei der Polizei hat Schwiegervater lieber nen 100er mehr rüber geschoben als üblich, damit ich keinen Stress kriege.
Einen netten Schwiegervater hast Du allerdings frage ich mich warum er fuer Dich bezahlen muss, aber egal. Mein Tip waere sich so zu verhalten das man erst gar kein Theater mit der Polizei bekommt. Das funktioniert jedes Jahr bei Millionen von Touristen und ich selber kann ebenfalls sagen das ich bisher noch nie, wieder geschaftlich noch privat in Thailand Schmiergeld zahlen musste. Entweder ich habe was falsch gemacht und dafuer eine offizielle Strafe mit Quittung bezahlt oder ich habe nichts falsch gemacht und dann gibts auch nichts zu bezahlen.

- Unfall: mein Schwager von nem Bruder eines hohen Tieres über den haufen gefahren - Schwager eindeutig Schuldlos Resultat: Schwager verletzt incl. Behandlung im Krankenhaus dazu gab es dann eine Nacht im Knast, weil der Bruder vom hohen Tier natürlich nicht Schuld haben konnte. Da möchte ich mir gar nicht ausmalen, wie lange ich da im Knast gesessen hätte.
Bedauerlich, aber bleibt immer noch die Frage was eine bessere Versicherung genuetzt haette. Ob Vollkasko oder nicht, wenn Du in den Knast kommst dann kommst Du hin. Wenn ich mir schon vorm Urlaub Gedanken machen wuerde das ich durch Auto fahren in den Knast kommen koennte, dann wuerde ich gleich zu Hause bleiben oder gar nicht erst Auto fahren. Oder wie waer's denn mit einer internationalen Rechtsschutzversicherung. Die stellen zumindest noch ne Kaution wenn Du Glueck hast, allerdings zahlen die auch nichts extra an die Polizei.
 
changnoi17

changnoi17

Moderator
Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
1.936
Reaktion erhalten
274
Die etwaige Kaution wird auch von einer First-Class-Versicherung gestellt, im Normalfall bis THB 200.000,--
 
markobkk

markobkk

Ehrenmitglied
Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
3.327
Reaktion erhalten
296
Ort
Bangkok, Chiang Mai
Meisnt Du das reicht? Bei Farangs werden doch mindestens 10 Millionen verlangt :p
 
changnoi17

changnoi17

Moderator
Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
1.936
Reaktion erhalten
274
Das kommt wohl darauf an, ob Du einen umgenietet hast, oder nur angefahren......
 
H

houndini

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2004
Beiträge
287
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Das muss nicht unbedingt so sein und abgesehen davon bleibt die Frage was eine Zusatzversicherung in diesem Fall bringen soll. Wenn man Dir die Schuld in die Schuhe schiebt wird man es so oder so tun, egal ob Du eine Zusatzversicherung hast oder gar keine.
Ja es mag ausnahmen geben, aber wie schon geschrieben aufgrund der eigenen Erfahrung sehe ich es halt anders. Das mir eine Zusatzversicherung in der Schuldfrage nicht weiterhilft ist klar. Es geht mir um die finanziele Absicherung.
Einen netten Schwiegervater hast Du allerdings frage ich mich warum er fuer Dich bezahlen muss, aber egal. Mein Tip waere sich so zu verhalten das man erst gar kein Theater mit der Polizei bekommt. Das funktioniert jedes Jahr bei Millionen von Touristen und ich selber kann ebenfalls sagen das ich bisher noch nie, wieder geschaftlich noch privat in Thailand Schmiergeld zahlen musste. Entweder ich habe was falsch gemacht und dafuer eine offizielle Strafe mit Quittung bezahlt oder ich habe nichts falsch gemacht und dann gibts auch nichts zu bezahlen.
Stimmt mein Schwiegervater ist ganz ok, allerdings wollte er hinterher die 200 Baht wiederhaben.
Die von Dir angesprochenen Millionen Touristen dürften allerdings nur zu einem Bruchteil selbst Auto fahren. Wenn Schmiergeld in Thailand kein Thema ist, wundert es mich allerdings das die beim Koruptionsindex auf Rang 102 liegen....

Bedauerlich, aber bleibt immer noch die Frage was eine bessere Versicherung genuetzt haette. Ob Vollkasko oder nicht, wenn Du in den Knast kommst dann kommst Du hin. Wenn ich mir schon vorm Urlaub Gedanken machen wuerde das ich durch Auto fahren in den Knast kommen koennte, dann wuerde ich gleich zu Hause bleiben oder gar nicht erst Auto fahren. Oder wie waer's denn mit einer internationalen Rechtsschutzversicherung. Die stellen zumindest noch ne Kaution wenn Du Glueck hast, allerdings zahlen die auch nichts extra an die Polizei.
Damit wollte ich zum Ausdruck bringen, woher ich meine Meinung zum Thema "Farang hat Schuld" habe.
Leider habe ich aber auf meine ursprüngliche Frage noch keine Antwort. Zwischen den Zeilen lese ich aber heraus, das wohl ne "First Class" die beste / vernünftige Variante ist. Stellt sich dann aber noch die Frage, wie das in Sachen Fahrer ist. In Dtl. kannst Du ja auch z.B. Einzelfahrer machen. Da zahlt die Versicherung zwar auch, wenn ein anderer nen Crash baut allerdings mußt dann was an die Versicherung abdrücken.
 
markobkk

markobkk

Ehrenmitglied
Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
3.327
Reaktion erhalten
296
Ort
Bangkok, Chiang Mai
Stellt sich dann aber noch die Frage, wie das in Sachen Fahrer ist. In Dtl. kannst Du ja auch z.B. Einzelfahrer machen. Da zahlt die Versicherung zwar auch, wenn ein anderer nen Crash baut allerdings mußt dann was an die Versicherung abdrücken.
Weiss ich nicht. Das Auto ist versichert und wer faehrt spielt keine Rolle solange derjenige einen gueltigen Fuehrerschein hat. Musste meiner Versicherung noch nie was zurueck zahlen auch wenn meine Frau ein Problem mit meinem Auto hatte.

Aber nur nochmal zur Erinnerung. Wenn ich das richtig verstehe willst Du nur Autofahren. Machst Du Dir da nicht ein kleines bisschen zuviele Gedanken?!
 
bmf555

bmf555

Senior Member
Dabei seit
14.09.2008
Beiträge
688
Reaktion erhalten
36
Ort
Hua Hin
Benannte(r) Fahrer bei 1st class geht => deutliche Praemienreduzierung.
Soweit ich weiss kann 1st class aber immer nur fuer 1 Jahr abgeschlossen werden.
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
18.583
Reaktion erhalten
3.837
Ort
Beach/Thailand
.........Leider habe ich aber auf meine ursprüngliche Frage noch keine Antwort. Zwischen den Zeilen lese ich aber heraus, das wohl ne "First Class" die beste / vernünftige Variante ist. Stellt sich dann aber noch die Frage, wie das in Sachen Fahrer ist. In Dtl. kannst Du ja auch z.B. Einzelfahrer machen. Da zahlt die Versicherung zwar auch, wenn ein anderer nen Crash baut allerdings mußt dann was an die Versicherung abdrücken.
habe/hatte kategorisch für alle Fahrzeuge die bestmögliche Versicherung bei einer grossen Versicherung, Viriyah, ist auch nicht teuer. Man kann bei dieser wählen, sodaß der Versicherungsschutz entweder bei einer Person, die fährt, zwei oder egal wer fährt (das kostet wenige Hunderter mehr), gilt. Sicherheitshalber wäre die egal wer fährt beste Variante. Normalerweise fährt niemand anderer außer Frau und mir, aber zB bei einem Service oder bei einer Reparatur kann es sein, daß ein Mechaniker den Wagen auf der Strasse testet......
 
H

houndini

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2004
Beiträge
287
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Aber nur nochmal zur Erinnerung. Wenn ich das richtig verstehe willst Du nur Autofahren. Machst Du Dir da nicht ein kleines bisschen zuviele Gedanken?!
Nachdem mein Schwager unser Auto geschrottet hat und jetzt wahrscheinlich einen Großteil des Schadens vom Unfallgegner abdrücken soll befürchte ich, das ich mir bisher zu wenig Gedanken gemacht habe. Wenn ich jetzt die Kiste seiner Frau fahren sollte, möchte ich einfach sicher sein, dass ich nicht nachher bei einen Unfall zig tausende Euros abdrücken darf.

Evtl. bin ich auch schon zulange bei einer Versicherung. Da kriegt man dann z.B. mit, das jemand vor 15 Jahren einen Unfall gebaut hat und sich damals ne Mark hat sparen wollen. Sprich nur gesetzliche Deckung gewählt hatte. Jetzt ist die Summe aufgebraucht und er muss selber blechen....
 
markobkk

markobkk

Ehrenmitglied
Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
3.327
Reaktion erhalten
296
Ort
Bangkok, Chiang Mai
Deswegen schliesst man in Thailand ausschliesslich eine First Class Versicherung ab, dann passiert sowas in der Regel nicht. Wer nur eine 3th Class Versicherung hat muss sich nicht wundern. Ist aber in Deutschland auch nicht viel anders. Aber eine Zusatzversicherung zur First Class ist wohl nicht notwendig.
 
Thema:

KFZ Versicherung "upgrade" in Thailand

KFZ Versicherung "upgrade" in Thailand - Ähnliche Themen

  • Welche Kfz- und Immobilienversicherung könnt ihr empfehlen ?

    Welche Kfz- und Immobilienversicherung könnt ihr empfehlen ?: Wir werden uns bei unserem nächsten Besuch ein Auto kaufen... Das Thema Autoversicherung habe ich bisher noch nicht gelesen. Welche Versicherung...
  • IT Vernetzung, Clouddienste, digitales Fahren + Kfz-Hersteller

    IT Vernetzung, Clouddienste, digitales Fahren + Kfz-Hersteller: Digitaler Wandel im Auto: VW und Microsoft werden Partner Der deutsche Autohersteller ist mit dem US-Softwarekonzern...
  • Pay back tax für KFZ in Thailand ?

    Pay back tax für KFZ in Thailand ?: Heute hat meine Freundin einen Bescheid bekommen, dass ihr eine tax Rückerstattung überwiesen wird. So genau wurde ich aus den Erklärungen nicht...
  • Neuer Crime - Trend in TH: Mit Fernbedienung Abscließen eines KFZ verhindern

    Neuer Crime - Trend in TH: Mit Fernbedienung Abscließen eines KFZ verhindern: Ist schnell erklärt: Ein nichtsahnenender Autofahrer parkt sein Auto z.B. bei einer Tankstelle, steigt aus, schliesst mit der Fernbedienung ab -...
  • Thailaendische KFZ Versicherungen

    Thailaendische KFZ Versicherungen: Weiss jemand was eine thailaendische KFZ Versicherung Nr.3 abdeckt,z.B. - Personenschaden bei Mitfahrern im eigenen Wagen - Sachschaeden am...
  • Thailaendische KFZ Versicherungen - Ähnliche Themen

  • Welche Kfz- und Immobilienversicherung könnt ihr empfehlen ?

    Welche Kfz- und Immobilienversicherung könnt ihr empfehlen ?: Wir werden uns bei unserem nächsten Besuch ein Auto kaufen... Das Thema Autoversicherung habe ich bisher noch nicht gelesen. Welche Versicherung...
  • IT Vernetzung, Clouddienste, digitales Fahren + Kfz-Hersteller

    IT Vernetzung, Clouddienste, digitales Fahren + Kfz-Hersteller: Digitaler Wandel im Auto: VW und Microsoft werden Partner Der deutsche Autohersteller ist mit dem US-Softwarekonzern...
  • Pay back tax für KFZ in Thailand ?

    Pay back tax für KFZ in Thailand ?: Heute hat meine Freundin einen Bescheid bekommen, dass ihr eine tax Rückerstattung überwiesen wird. So genau wurde ich aus den Erklärungen nicht...
  • Neuer Crime - Trend in TH: Mit Fernbedienung Abscließen eines KFZ verhindern

    Neuer Crime - Trend in TH: Mit Fernbedienung Abscließen eines KFZ verhindern: Ist schnell erklärt: Ein nichtsahnenender Autofahrer parkt sein Auto z.B. bei einer Tankstelle, steigt aus, schliesst mit der Fernbedienung ab -...
  • Thailaendische KFZ Versicherungen

    Thailaendische KFZ Versicherungen: Weiss jemand was eine thailaendische KFZ Versicherung Nr.3 abdeckt,z.B. - Personenschaden bei Mitfahrern im eigenen Wagen - Sachschaeden am...
  • Oben