Kapitalverrentung in Thailand

Diskutiere Kapitalverrentung in Thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Gibt es eigentlich in Thailand auch die Möglichkeit sich eingezahltes Kapital lebenslang verrenten zu lassen? Das war ja in D lange Zeit - in...
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
865
Ort
Udon Thani
Gibt es eigentlich in Thailand auch die Möglichkeit sich eingezahltes Kapital lebenslang verrenten zu lassen?

Das war ja in D lange Zeit - in Form der Direktrente - sehr beliebt und rechnete sich bei "ungünstigen" Lebenserwartungen bzw. Sterbetafeln. Seitdem aber Zusatzrenten nachgelagert besteuert werden und insbesondere KV-pflichtig sind, ist das Interesse in D stark erlahmt.

Aber in Thailand sind ja die Rahmenbedingungen völlig anders.
Wer hat damit schon Erfahrung oder weiß, wer solche Produkte in Thailand anbietet?
 
K

Kali

Gast
Ich habe keine Ahnung davon, aber bist du der waanjai, der schon mal hier war ?
 
Chumphon

Chumphon

Senior Member
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
1.071
Reaktion erhalten
31
Ort
Göttingen
@waanjai_2

Das ist ein interessantes Thema und interessiert mich auch.

Wie ist das eigentlich mit der nachgelagerten Besteuerung wenn man im Rentenalter seinen Wohnsitz in Thailand hat?
So weit ich weiß gibt es doch mit Thailand ein Doppelbesteuerungabkommen und KV muss man sich privat privat absichern.
Oder mache ich einen Gedankenfehler?
 
C

Chak3

Gast
Chumphon, mach doch dazu mal einen eigenen Thread auf, ich will ja hier nicht gleich anfangen Waanjais Threads off topic zu bringen.
 
Hua Hin

Hua Hin

Senior Member
Dabei seit
22.09.2005
Beiträge
356
Reaktion erhalten
0
Ort
Hua Hin
@Chak3

so artfremd ist das Thema doch gar nicht. Wäre jedenfalls
von der Meinung eines Steuerberaters auch sehr interessiert.
Und wieso ein Rentenplan in Thailand. Bezweifle stark, dass
es sowas überhaupt gibt.
Wieso nicht ein Auszahlungsplan aus einem globalem Aktienfond aus Deutschland raus und sich dann die monatlichen Auszahlungen überweisen lassen.
Der Templeton Growth Fund bietet das an.
Nur als Beispiel: Du zahlst 100000 € ein und wünscht Dir eine monatliche Auszahlung von z.B. 700 €. Mit bewiesenen Renditen aus
über 50jährigen Vergangenheit, die sich wirklich sehen lassen können, wird dein Geld nicht weniger. Mit Wohnsitz in Thailand bist Du Nicht-EU-Länder und die Steuer kann Dir doch am A.... vorbei gehen. Natürlich wäre die Kohle im Falle eines Totalcrashs im Eimer, aber das spielt dann eh keine Rolle mehr, weil dann alles im Eimer ist.
Oder sehe ich das jetzt falsch?
Würde mich über eine fachgerechte Diskussion freuen.

Gruss Alex
 
ChangLek

ChangLek

Senior Member
Dabei seit
01.06.2004
Beiträge
4.432
Reaktion erhalten
1.937
.....eben, ein Thema das mich auch langsam zu interessieren beginnt.... :-)
 
C

Chak3

Gast
Hua Hin" schrieb:
@Chak3

so artfremd ist das Thema doch gar nicht. Wäre jedenfalls
von der Meinung eines Steuerberaters auch sehr interessiert.
Sicherlich, aber hier geht es um Kapitalverrentung, die andere Frage war wie eine Rente aus Deutschland zu versteuern sei, wenn man in Thailand lebt.
Da halte ich es zweckmäßig einen neuen Thread aufzumachen um hier bei einem Thema bleiben zu können und auch der Übersichtlichkeit halber.

Gerade von Waanjai weiß ich, dass er diese Vorgehensweise unterstützt.
 
T

thurien

Gast
hallo, waanjai_2 - schön, daß wir uns hier wieder treffen

AIA Thailand (z.B.) hat eine Reihe von (Verrentungs-)Programmen als subgroups ihrer life insurances, die von Interesse sein könnten, guckstu hier. Das Unternehmen ist gut mit Anlaufstellen aufgestellt, schon hier in Phimai gibt es einen engl.- sprechenden agent
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
865
Ort
Udon Thani
Vielen Dank für die Infos.

In der Tat geht es hier nur um die Kapitalverrentung in Thailand (oder vielleicht auch in Singapoo).

Es geht darum, nicht nur die deutsche Steuer und die deutsche Krankenversicherung draußen vor zu lassen, sondern auch um die von D völlig losgelöste Abwicklung.

Warum?
Es geht mir nicht um meine Altersversorgung, sondern um die meiner thail. Frau. Und die wird nach meinem Tod lieber in Thailand leben wollen als in D.

Es geht mir insbesondere darum, das Instrument der Verrentung zu nutzen. Dass man mit thailändischen Banken - z.B. durch Fest-Anlegen von Geld für längere Zeit - so etwas wie Vermögensbildung betreiben kann, ist ja bekannt. Aber das Ansparen einer bestimmten größeren Summe, die dann auf einmal ausgezahlt wird, scheint für Viele angesichts der vorherrschenden Thai-Mentalität nicht das Günstigste zu sein. :cool:

Andererseits ist in sehr vielen deutsch-thailändischen Ehen der deutsche Partner älter als die thailändische Frau. Auch daher rührt ein Interesse an (Zusatz-)Renten zur Alterssicherung der Frau.
 
T

tielag12

Senior Member
Dabei seit
20.11.2005
Beiträge
126
Reaktion erhalten
0
Ort
Karlsruhe
Hua Hin" schrieb:
@Chak3

so artfremd ist das Thema doch gar nicht. Wäre jedenfalls
von der Meinung eines Steuerberaters auch sehr interessiert.
Und wieso ein Rentenplan in Thailand. Bezweifle stark, dass
es sowas überhaupt gibt.
Wieso nicht ein Auszahlungsplan aus einem globalem Aktienfond aus Deutschland raus und sich dann die monatlichen Auszahlungen überweisen lassen.
Der Templeton Growth Fund bietet das an.
Nur als Beispiel: Du zahlst 100000 € ein und wünscht Dir eine monatliche Auszahlung von z.B. 700 €. Mit bewiesenen Renditen aus
über 50jährigen Vergangenheit, die sich wirklich sehen lassen können, wird dein Geld nicht weniger. Mit Wohnsitz in Thailand bist Du Nicht-EU-Länder und die Steuer kann Dir doch am A.... vorbei gehen. Natürlich wäre die Kohle im Falle eines Totalcrashs im Eimer, aber das spielt dann eh keine Rolle mehr, weil dann alles im Eimer ist.
Oder sehe ich das jetzt falsch?


Würde mich über eine fachgerechte Diskussion freuen.

Gruss Alex

Einen Auszahlungsplan kannst du auch über Platformen wie z.B. ebase steuern. Da bist du viel flexibler als wenn du direkt bei Templeton kaufst.Unabhängig davon daß du bei Templeton noch Ausgabeaufschlag bezahlst.

Gruß,
Joachim
 
Chumphon

Chumphon

Senior Member
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
1.071
Reaktion erhalten
31
Ort
Göttingen
Ich mache jetzt mal auf vielfachen Wunsch einen eigenen Thread mit dem Thema "Doppelbesteuerungsabkommen auf. :-)

Cu

Torsten
 
Hua Hin

Hua Hin

Senior Member
Dabei seit
22.09.2005
Beiträge
356
Reaktion erhalten
0
Ort
Hua Hin
Einen Auszahlungsplan kannst du auch über Platformen wie z.B. ebase steuern. Da bist du viel flexibler als wenn du direkt bei Templeton kaufst.Unabhängig davon daß du bei Templeton noch Ausgabeaufschlag bezahlst.

Gruß,
Joachim
Danke für den Tip mit Ebase. Die sind mir schon ein Begriff, wusste aber nicht, dass die auch Auszahlungspläne machen.
Kann man da auch sein Kapital auf mehrere Fonds streuen
und von Zeit zu Zeit kostengünstig umschichten?

Gruss Alex
 
T

tielag12

Senior Member
Dabei seit
20.11.2005
Beiträge
126
Reaktion erhalten
0
Ort
Karlsruhe
Hua Hin" schrieb:
Einen Auszahlungsplan kannst du auch über Platformen wie z.B. ebase steuern. Da bist du viel flexibler als wenn du direkt bei Templeton kaufst.Unabhängig davon daß du bei Templeton noch Ausgabeaufschlag bezahlst.

Gruß,
Joachim
Danke für den Tip mit Ebase. Die sind mir schon ein Begriff, wusste aber nicht, dass die auch Auszahlungspläne machen.
Kann man da auch sein Kapital auf mehrere Fonds streuen
und von Zeit zu Zeit kostengünstig umschichten?

Gruss Alex
Bei ebase kannst du so viele Fonds haben wie du willst.Macht natürlich kein Sinn! Du must dir aber auf jeden Falle einen Finanzdienstleister suchen z.B. einen Makler, der dir Rabatt auf Ausgabeaufschläge gewährt.

Gruß,
Joachim
 
Thema:

Kapitalverrentung in Thailand

Kapitalverrentung in Thailand - Ähnliche Themen

  • Wann können wir wieder nach Thailand einreisen

    Wann können wir wieder nach Thailand einreisen: Wollten demnächst wieder nach Hua Hin reisen. woher habe ich die thailändische Botschaft Frankfurt um die erforderlichen Dokumente gebeten die...
  • Mein Leben in Thailand

    Mein Leben in Thailand: Prolog: Nachdem die Jahreswende 2015/16 und das erste Halbjahr 2016 gesundheitlich unter einem denkbar ungünstigen Stern gestanden waren, ich...
  • Konto in Thailand

    Konto in Thailand: Hallo :) ich bin seit nun 3 Jahren mit meiner Frau aus Thailand verheiratet, wir leben zusammen in Deutschland. Vor circa 2 Jahren habe ich mir in...
  • Urlaub außer Thailand?!

    Urlaub außer Thailand?!: Ahoi nochmal, Reise ist mein Hobby - in Asien/Thailand war ich allerdings noch nicht... wieso, weil ich erst Nordamerika durch habe und ich 2...
  • [CoronaVirus] China und Thailand

    [CoronaVirus] China und Thailand: Wie es aussieht haben China und auch Thailand die Pandemie am besten im Griff. Beide Staaten haben trotz der relativ geringen Durchseuchung sehr...
  • [CoronaVirus] China und Thailand - Ähnliche Themen

  • Wann können wir wieder nach Thailand einreisen

    Wann können wir wieder nach Thailand einreisen: Wollten demnächst wieder nach Hua Hin reisen. woher habe ich die thailändische Botschaft Frankfurt um die erforderlichen Dokumente gebeten die...
  • Mein Leben in Thailand

    Mein Leben in Thailand: Prolog: Nachdem die Jahreswende 2015/16 und das erste Halbjahr 2016 gesundheitlich unter einem denkbar ungünstigen Stern gestanden waren, ich...
  • Konto in Thailand

    Konto in Thailand: Hallo :) ich bin seit nun 3 Jahren mit meiner Frau aus Thailand verheiratet, wir leben zusammen in Deutschland. Vor circa 2 Jahren habe ich mir in...
  • Urlaub außer Thailand?!

    Urlaub außer Thailand?!: Ahoi nochmal, Reise ist mein Hobby - in Asien/Thailand war ich allerdings noch nicht... wieso, weil ich erst Nordamerika durch habe und ich 2...
  • [CoronaVirus] China und Thailand

    [CoronaVirus] China und Thailand: Wie es aussieht haben China und auch Thailand die Pandemie am besten im Griff. Beide Staaten haben trotz der relativ geringen Durchseuchung sehr...
  • Oben