kann man Regenwasser in Thailand zum kochen nehmen?

Diskutiere kann man Regenwasser in Thailand zum kochen nehmen? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; kann man das regenwasser in thailand zum kochen nehmen als deutscher. binn gerade im isann und esse zb nudeln in korat an der strasse,die nudeln...
smile

smile

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.08.2011
Beiträge
202
Reaktion erhalten
0
kann man das regenwasser in thailand zum kochen nehmen als deutscher.
binn gerade im isann
und esse zb nudeln in korat an der strasse,die nudeln sind mit regenwasser gekocht.
mir gehts sehr gut!
aber ist das regenwasser in der regel ok zum kochen?

und wie ist es wenn etwas Rost auf dem dach ist?was meint ihr?
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
tag smile

ich benutze schon seit jahren regenwassser zum kochen und auch für den kaffee,alles in bester ordnung.
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Wir sammeln das Regenwasser vom Dach und trinken es. Gibt kein besseres Trinkwasser. Beim Sammeln des Regenwassers sind jedoch einige wenige Details zu beachten. Die Thais kennen sie.
 
P

pumlakum

Senior Member
Dabei seit
14.02.2004
Beiträge
449
Reaktion erhalten
3
Regenwasser kann man in der Regel sehr gut im Haushalt nutzen, insbesondere für Waschmaschinen, Toiletten usw. Wenn man Regenwasser zum Kochen verwenden will, setzt dieses voraus, das es sauber ist und keine Fremdpartikel darin enthalten sind. Wichtig wäre vielleicht noch zu beachten, das man in keinem Einzugsgebiet wohnt, in der Kohlekraftwerke, Schwefelanlagen oder sonstige Industrieanlagen sind, die ihre Abgase in die Luft jagen. Dann sollte man kein Regenwasser zum Kochen benutzen, da dann sich u.U. Schwermetalle oder andere giftige Partikel ansammeln, die auch durch 100 Grad Celsius nicht beseitig werden bzw. gebunden bleiben. Bei sauberen Luftverhältnissen also kein Problem.
Eine Möglichkeit: Regenwasser als Probe in einem sauberem Glasgefäß aufsammeln und in einem gutem Labor auf Trinkwasserqualität untersuchen lassen. Bringt aber auch keine absolute Sicherheit, da jeder Regen zeitlich gesehen eine andere chemische Qualität und Zusammensetzung hat. Allgemein als zur Kaffee- oder Teezubereitung gut, da es sehr weich ist.
 
Teddy

Teddy

Senior Member
Dabei seit
03.01.2011
Beiträge
906
Reaktion erhalten
154
Ort
Provinz Udon Thani
am sichersten ist es immer noch einen eigenen Tiefbrunnen bohren zu lassen, so hast du sauberes Wasser, das auch evtl trinkbar ist
 
smile

smile

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.08.2011
Beiträge
202
Reaktion erhalten
0
tag smile

ich benutze schon seit jahren regenwassser zum kochen und auch für den kaffee,alles in bester ordnung.
ja bloss was ist wenn auf dem dach etwas rost sich gebildet hat?alos das dach ist etwas verostet
ist sowas ein problem?
rede hier von einer dauer von 3 wochen aller 3monate etwa
 
wasa

wasa

Gesperrt
Dabei seit
13.07.2002
Beiträge
7.876
Reaktion erhalten
433
Ort
Bangkok
Wir sammeln das Regenwasser vom Dach und trinken es. Gibt kein besseres Trinkwasser. Beim Sammeln des Regenwassers sind jedoch einige wenige Details zu beachten. Die Thais kennen sie.
Zitat
Man muss dazu Damenstrümpfe als Filter benutzen,wird besonders gerne in UT angewandt.

PS.
@smile,
es gibt hier im Forum eine Suchfunktion.
Haettest du die benutzt,eine Flut von Information über dieses Thema hatte sich dir eröffnet.
Oder bist du vielleicht gar ein kleiner Trafficer?
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
es gibt hier im Forum eine Suchfunktion. Haettest du die benutzt,eine Flut von Information über dieses Thema hatte sich dir eröffnet.
So iss es.
Mehr noch: Wer jemals im Isaan oder in vergleichbaren Regionen Thailands war, wird aller Wahrscheinlichkeit schon das örtliche, gefilterte und gesammelte Regenwasser getrunken haben. Man denke da nur an die letzten Jahre, Jahrzehnte und Jahrhunderte. Wahre Abgründe tun sich da auf, wenn man bloß an die denkt. Der Rest sollte lieber zu Hause bleiben und nicht etwa fremde Völker und Länder kennenlernen wollen.
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
man darf auch nicht immer zimperlich sein ! ich zum beispiel war noch nie krank obwohl ich das wasser trinke,und das isaanessen esse.
 
wasa

wasa

Gesperrt
Dabei seit
13.07.2002
Beiträge
7.876
Reaktion erhalten
433
Ort
Bangkok
Man denke da nur an die letzten Jahre, Jahrzehnte und Jahrhunderte. Wahre Abgründe tun sich da auf, wenn man bloß an die denkt. Der Rest sollte lieber zu Hause bleiben und nicht etwa fremde Völker und Länder kennenlernen wollen.
Zitat
Wahre Worte!
 
smile

smile

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.08.2011
Beiträge
202
Reaktion erhalten
0
ach mit dem regenwasser komme ich schon klar

denke bloss das auf dauer so in dach mit rost nicht so optimal ist
geh mal davon aus das 3wochen ab und zu regenwasser gekocht mit bissl rost,ich es ueberleben werde
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
mach dir nicht zuviel sorgen wegen dem rost! die einheimischen wollen auch kein rostiges wasser trinken.

das regenwasser wird in grosse tontöpfe aufgefangen,und mit einen netz welches am eingang der tonne befestigt ist gefiltert.

somit kannst du einigermasen sicher sein dass du gutes wasser zum kochen oder trinken hast.
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
35.410
Reaktion erhalten
6.144
Ort
Essen/ Nong Prue
mach dir nicht zuviel sorgen wegen dem rost! die einheimischen wollen auch kein rostiges wasser trinken.

das regenwasser wird in grosse tontöpfe aufgefangen,und mit einen netz welches am eingang der tonne befestigt ist gefiltert.

somit kannst du einigermasen sicher sein dass du gutes wasser zum kochen oder trinken hast.
...und die gesammelten Eisenteile kannst du dann zum Schrotthändler bringen.:lachen:
Tut mir leid, ich konnte mich nicht beherrschen.
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
hab ich gemerkt!
 
Socrates010160

Socrates010160

Senior Member
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
11.003
Reaktion erhalten
536
Vor 150 Jahren wurden die Wasserleitungen in Deutschland aus ganz normalem Metall verbaut. Damit war Rost im Wasser vorprogrammiert. Die Menschen tranken daraus viele Jahrzehnte, waren kerngesund und wurden steinalt. Anders als bei Bleirohren wurde also der Rost noch nie als gesundheitsschädlich angesehen.

Wenn Du mal ein wenig in Wikipedia stöberst, findest Du sich eine brauchbare Methode, wie Du mit einfachen Mitteln den Rost aus dem Wasser bringst.
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.649
Reaktion erhalten
871
Ort
Joho (Khorat)
geh mal davon aus das 3wochen ab und zu regenwasser gekocht mit bissl rost,ich es ueberleben werde
ich weiß ja nicht, in welcher Rostlaube Du wohnst - wir sammeln u. trinken Regenwasser von unserem keramisch versiegelten Ziegeldach (ist aber selbst im Isaan bei allen besseren Gebäuden Standard)
 
A

Antares

Gast
ich weiß ja nicht, in welcher Rostlaube Du wohnst - wir sammeln u. trinken Regenwasser von unserem keramisch versiegelten Ziegeldach (ist aber selbst im Isaan bei allen besseren Gebäuden Standard)
Pfui deibel! Regenwasser vom Dach trinken, wo die Tauben drauf scheißen! Ich bin ja auch für sparen, als Spülwasser (Brauchwasser) fürs WC ist das Dachwasser ja okay, aber zum trinken und kochen?
Eine Filteranlage dafür anzuschaffen ist doch viel zu teuer.

Ich nehme in Thailand Leitungswasser zum Duschen und Nestlee-Wasser zum Kochen.

M.
 
Thema:

kann man Regenwasser in Thailand zum kochen nehmen?

Oben