Kann man in Thailand als Tankstellenpächter erfolgreich sein?

Diskutiere Kann man in Thailand als Tankstellenpächter erfolgreich sein? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; So lange es nicht Lochschwager heisst...:yellowcarded:
Joerg_N

Joerg_N

Gesperrt
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
15.167
Reaktion erhalten
256
Ort
Hamburg
So lange es nicht Lochschwager heisst...:yellowcarded:
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.384
Reaktion erhalten
1.823
Wer soll denn die Kaution, den Behördenkrieg etc. erledigen und bezahlen? Der Farang natürlich.
Hätte die Familie genug Kohle, würde sie es selber machen. Wenn sie so fleißig sind,
warum dann eine Tankstelle mieten. Da wird man von den Behörden belogen und betrogen
und später ist alles weg. Von der Korruption will ich erst gar nicht reden.
Meine Erfahrung ist, das die Thais 90 % arbeitsfaul sind und spätestens am 3. Tag müde sind.
Jeden Tag kann man das erleben in den Baumärkten, Restaurants und Einkaufscentern.
Jeder ehrliche und kritische Farang kann es bestätigen. Sannuk ist angesagt und da werden
sie nie müde.
Als Rentner bekommt man keine Arbeitserlaubnis. Warum braucht man die, wenn die
Familie so fleißig arbeiten will. hmmm:confused: Das geht nicht in meinen Kopf. Es gibt genug
Beispiele, dass die Frauen einen Massagesaloon, Friseur, Supermarkt haben wollen und
nach 1 Jahr ist alle weg. Grund: Sie beherrschen das Kaufmännische nicht. Den Thais ist
es egal, wenn das Geld vom Farang weg ist, ist ja nicht ihr Geld. Es ist immer wieder
schleierhaft, mit welchen Tricks die Thais den Farang abzocken. Erwachsene Männer, die
über 40 Jahre in Deutschland gearbeitet haben bekommen hier ihre Gehirnwäsche und
fallen dann vom 8. Stock. hmmm.
Sie lassen sich von den deutschen Frauen scheiden und kommen vom Regen in die Traufe.
Meine Ratschlag, Finger weg von solchen dubiosen Ideen und das Geld in der eigenen
Tasche lassen.
Die Thais sind beratungsressistent und wissen alles besser. Das böse
Erwachen kommt, wenn der Pleitegeier kreist. Leider unterscheiden sich viele Farangs kaum
von ihnen, denn sie sind auch unbelehrbar. Meine Frau sagt immer, ich soll keine Ratschläge
geben. Ich mach es aber trotzdem, wenn auch manche Freundschaften kapput gehen. Später
merken die Geschädigten, dass ich Recht hatte. Ich bin den armen Freunden nicht böse.
Die Wahrheit will keiner hören. Wie sagte schon meine Mutter: Wer nicht hören will muss fühlen.
Wie wäre es, wenn man in Deinem Text statt "Farangs", "alte hässliche Männer" und statt "Thais", "arme ungebildete Bauernmädels mit einem Berg von Problemen" einsetzen würde?
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.445
Reaktion erhalten
6.724
Ort
Im Norden
Was würde ein deutsches Mädchen aus dem Präkariat machen wenn man ihr monatlich 1000€ geben würde und ihr ein Bräunungsstudio, ein Fingernagelstudio, ne Bratwurstbude oder einen Jeansladen kaufen würde? Das würde wohl ziemlich aufs Gleiche hinauslaufen.

Der Unterschied besteht wohl darin das der Sponsor das deutsche Mädel anhand ihrer Sprache und Umgangsformen besser und richtiger einschätzen kann.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.384
Reaktion erhalten
1.823
Was würde ein deutsches Mädchen aus dem Präkariat machen wenn man ihr monatlich 1000€ geben würde und ihr ein Bräunungsstudio, ein Fingernagelstudio, ne Bratwurstbude oder einen Jeansladen kaufen würde? Das würde wohl ziemlich aufs Gleiche hinauslaufen.

Der Unterschied besteht wohl darin das der Sponsor das deutsche Mädel anhand ihrer Sprache und Umgangsformen besser und richtiger einschätzen kann.
Präkariat hin oder her, wenn sie jung ist würde der gemeine D-Armutsrentner sie nie und nimmer in Reichweite bekommen. Also gäbe es da auch nix einzuschätzen.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.445
Reaktion erhalten
6.724
Ort
Im Norden
Eigentlich wollte ich Deine Ansicht ja nur bestätigen.

Bei diesem Versuch der Präzisierung deinerseits muss allerdings gesagt werden Armutsrentner sind es nicht die thailändischen Bauernmädels zu einem Laden verhelfen, geschweige denn überhaupt das Geld für ein Ticket haben.

Diese Art der Vergnügung bleibt " kleinen Angestellten" wie Dir vorbehalten.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.384
Reaktion erhalten
1.823
Eigentlich wollte ich Deine Ansicht ja nur bestätigen.

Bei diesem Versuch der Präzisierung deinerseits muss allerdings gesagt werden Armutsrentner sind es nicht die thailändischen Bauernmädels zu einem Laden verhelfen, geschweige denn überhaupt das Geld für ein Ticket haben.

Diese Art der Vergnügung bleibt " kleinen Angestellten" wie Dir vorbehalten.
Und ich hatte mir schon Sorgen gemacht. Kein Widerspruch, nicht das letzte Wort, aber ich sehe, alles ist normal.

Habe den Verdacht, dass deine und meine Vorstellungen von "arm" nicht unbedingt die gleichen sind. Vielleicht verwechselst du bescheidene Armut mit Elend?

Ein D-Angestellter, bekäme in D als staatliche Höchstrente das was in manchen anderen Ländern als Grundsicherung angesetzt wird.

Wie mir es mal ergehen wird, wenn es soweit ist, weiß ich heute nicht. Weiß auch nicht ob ich bis dahin überhaupt noch die Motivation und den Antrieb habe herumzureisen.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.445
Reaktion erhalten
6.724
Ort
Im Norden
Drück Dich doch einfach präziser aus und schon versteht man Dich besser. Du meinst also nicht Armutsrentner mit 700€, sondern ganz allgemein deutsche Rentner, die Du mit Schweizer Pensionären vergleichst und die infolgedessen vergleichsweise arm dran sind.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.384
Reaktion erhalten
1.823
Drück Dich doch einfach präziser aus und schon versteht man Dich besser. Du meinst also nicht Armutsrentner mit 700€, sondern ganz allgemein deutsche Rentner, die Du mit Schweizer Pensionären vergleichst und die infolgedessen vergleichsweise arm dran sind.
Wer ein Leben lang gute Arbeit leistet und dann im Alter mit etwas über 2000,-- Euro Brutto abgespeist wird, ist imho arm dran.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.445
Reaktion erhalten
6.724
Ort
Im Norden
Ist das etwa irgendwas neues für Dich?

2000€ im Alter halte ich für ziemlich gut wenn man während produktiver Zeiten sein Haus und seine Finanzen gut geregelt hat.

4 Flüge Businessklasse pro Jahr im Vergleich zur Holzklasse bedeuten 4000€ Mehrausgaben.

20 Jahre mal 4000€ gespart und angelegt ergeben über 100.000€ mehr zum guten Leben im Alter.

Das ist Deine Entscheidung.
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.664
Reaktion erhalten
2.170
Ort
Singapore
Haette ich Probleme mit, das auf den Kopf zu hauen. Nicht umsonst gibt es ja deshalb angepasste Pflegesaetze, Oppa koennte sonst auf dumme Gedanken kommen :)
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.384
Reaktion erhalten
1.823
Ist das etwa irgendwas neues für Dich?

2000€ im Alter halte ich für ziemlich gut wenn man während produktiver Zeiten sein Haus und seine Finanzen gut geregelt hat.

4 Flüge Businessklasse pro Jahr im Vergleich zur Holzklasse bedeuten 4000€ Mehrausgaben.

20 Jahre mal 4000€ gespart und angelegt ergeben über 100.000€ mehr zum guten Leben im Alter.

Das ist Deine Entscheidung.
Eben noch dachte ich, es ginge dir um die unterschiedlichen Vorstellungen von Armut.

- Und mach dir mal um meine Altersversorgung keinen Kopp.
 
Antares

Antares

Senior Member
Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
1.406
Reaktion erhalten
325
Ort
NRW
Aha, die drei von der Tankstelle....


 
K

Kubo

Senior Member
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Reaktion erhalten
440
Meine Erfahrung ist, das die Thais 90 % arbeitsfaul sind und spätestens am 3. Tag müde sind.
Jeden Tag kann man das erleben in den Baumärkten, Restaurants und Einkaufscentern.
Jeder ehrliche und kritische Farang kann es bestätigen. Sannuk ist angesagt und da werden
sie nie müde.
Du scheinst zufällig sämtliche Arbeitnehmer zu kennen, welche ich im Laufe von mehreren Jahren beim "Hüttenbau" beschäftigt habe..:eek2:. Sogar die Durchhaltezeit stimmt exakt.. 3 Tage gearbeitet und dann erst mal wieder Pause gemacht..einfach weggeblieben und später mit irgendeiner faulen Ausrede wiedergekommen, weil wieder Geld gebraucht wurde.
Entlassungen kann man ganz elegant vornehmen. Ordentlichen Lohnvorschuss geben ..und weg sind sie auf Nimmerwiedersehen..

Es gibt genugBeispiele, dass die Frauen einen Massagesaloon, Friseur, Supermarkt haben wollen und
nach 1 Jahr ist alle weg. Grund: Sie beherrschen das Kaufmännische nicht. Den Thais ist
es egal, wenn das Geld vom Farang weg ist, ist ja nicht ihr Geld. Es ist immer wieder
schleierhaft, mit welchen Tricks die Thais den Farang abzocken.
Auch das kann ich exakt so bestätigen anhand von Beispielen, die ich selbst aus Deutschland kenne. Allerdings würde ich nicht sagen, dass diese Thais ihren viel zu optimistischen Farang-Geldgeber lediglich abzocken wollen. Es ist einfach nur Unfähigkeit der vom Farang geförderten "Existenzgründer". Die haben in Thailand schließlich meist absolut nichts für ihren angestrebten Unternehmerjob Brauchbares in der Schule oder in einer handwerklichen oder kaufmännischen Lehre gelernt, so dass es vielen schon größte Schwierigkeiten bereitet, Umsatz von Gewinn zu unterscheiden.. :lachen:


Erwachsene Männer, dieüber 40 Jahre in Deutschland gearbeitet haben bekommen hier ihre Gehirnwäsche und
fallen dann vom 8. Stock. hmmm.Sie lassen sich von den deutschen Frauen scheiden und kommen vom Regen in die Traufe.
Tja, das kann schon passieren, denn die sind dann wahrscheinlich vom berühmt-berüchtigten Thaivirus befallen und das hat zur Folge, dass selbst hochgebildete Leute, die es in Europa bereits als Gutverdiener oder Geschäftsleute zu etwas gebracht hatten, plötzlich zu Hörigen ihres durch keinerlei "unnötige" Berufs- oder Geschäftserfahrung belasteten Thaiengels wurden ..

..und fortan ihre Bestimmung darin sahen, ihrem Thaiengel mitsamt dem dazugehörigen Thai-Familienclan den Weg in ein unbeschwertes und von möglichst keinerlei Kopfschmerzen verursachender Erwerbstätigkeit gestörtes Sanuk-Leben zu ebnen.

Meine Ratschlag, Finger weg von solchen dubiosen Ideen und das Geld in der eigenen
Tasche lassen.
Die Thais sind beratungsressistent und wissen alles besser. Das böse
Erwachen kommt, wenn der Pleitegeier kreist. Leider unterscheiden sich viele Farangs kaum
von ihnen, denn sie sind auch unbelehrbar.
Ja gut, stimmt schon, ..aber ich zumindest habe deinen guten Rat trotzdem schon befolgt, bevor ich ihn jetzt hier im Forum gelesen habe.8-)

Hatte dabei allerdings das nicht jedem passierende Glück, dass ich bisher als Existenzbeschaffer von meiner Thaifrau nicht in Erwägung gezogen worden bin. Die anscheinend nicht allzu schwere Infektion mit dem Thaivirus hat jedoch auch bei mir dazu geführt, dass ich in Thailand vor vielen Jahren schon mir niemals gehörendes Land gekauft habe und eine Ferien-Hütte darauf gebaut habe. Daher stammt auch meine eigene Erfahrung mit der "Mentalität" von Thai-Arbeitnehmern.

Die Wahrheit will keiner hören. Wie sagte schon meine Mutter: Wer nicht hören will muss fühlen.
Deshalb spricht man wohl auch von "unangenehmen Wahrheiten". Deine Mutter hat zwar Recht mit ihrem Spruch, aber die kann natürlich gut reden, weil sie selbst höchstwahrscheinlich gegen Thailand-Virus immun ist . Der Befall betrifft zu geschätzten 99 Prozent nämlich nur Männer..
 
Hans.K

Hans.K

Senior Member
Dabei seit
15.08.2010
Beiträge
2.843
Reaktion erhalten
744
Ort
โกสุมพิสัย - Rheinland
Der Rosenheimcop hat auf viele Minuspunkte hingewiesen und der Kubo hat das Ganze noch mal hervorragend kommentiert. In vielen, oder in den häufigsten Fällen, ist das leider Gang und Gebe. Selbst Thai-deutsche Vorzeigepaare sind nach der Übersiedlung nach Thailand gescheitert, weil man einige Punkte außer Acht gelassen hat.
 
Chumpae

Chumpae

Senior Member
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
11.312
Reaktion erhalten
5.066
Ort
Chumpae
...........so dass es vielen schon größte Schwierigkeiten bereitet, Umsatz von Gewinn zu unterscheiden.. :lachen:
/QUOTE]

@kubo-dies jetzt als typisch Thai zu bezeichnen, zeugt von einer gewissen Heuchelei.Wenn es um Fragen von Umsatz und Gewinn geht, dann kann man auch hier im Forum gelegentlich sehen, das da einigen Spezialisten hier klar der Durchblick fehlt.

Mir ist irgendwie in Erinnerung, das der Meister Ruffert in einem seiner Buecher mal berichtete, das er bei sich eine Tanke betreibe.Nun stell ich mir das nicht gerade als PTT-Raststaetten-Plumpe vor-allerdings auch nicht blos als so ein Staender mit ein paar halbefuellten Saengsom-Flaschen.:grin:
Vielleicht sollte der TS mal nachblaettern und dann janz langsam und klein anfangen.
Ach Quatsch-ich wette der will nur den mitlesenden Socci aus der Reserve locken.Wenn er schon beim Hausbau nicht so den richtigen Durch-oder Ueberblick hat, bei ner Tanke mit Paketshop und Kneipenlizenz duerfte ihm keiner das Wasser reichen koennen und der Traffic ist bis mindestens 01/16 gesichert.:wink2:
 
K

Kubo

Senior Member
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Reaktion erhalten
440
@kubo-dies jetzt als typisch Thai zu bezeichnen, zeugt von einer gewissen Heuchelei.

Wenn es um Fragen von Umsatz und Gewinn geht, dann kann man auch hier im Forum gelegentlich sehen, das da einigen Spezialisten hier klar der Durchblick fehlt.
Das kann ich nicht beurteilen, denn ich hatte noch keine Gelegenheit, Spezialisten aus dem Forum bezüglich ihrer kaufmännischen Kenntnisse und ihrer Fähigkeit zur Führung eines Geschäftes zu beurteilen.

Aber selbst, wenn es hier solche von dir erwähnten Spezialisten geben sollte, denen angeblich der klare Durchblick fehlt, ändert das trotzdem absolut nichts an dem, was Rosenheimcop uns wissen ließ .. und was ich dann aufgrund eigener Beobachtungen bestätigen musste:

Es gibt genug Beispiele, dass die Frauen einen Massagesaloon, Friseur, Supermarkt haben wollen und
nach 1 Jahr ist alle weg. Grund: Sie beherrschen das Kaufmännische nicht. Den Thais ist
es egal, wenn das Geld vom Farang weg ist, ist ja nicht ihr Geld.
Von "typisch" Thai war also nicht die Rede, sondern nur von "genug Beispielen". Wer besonders viele dieser Beispiele kennt, kann natürlich schon auf die naheliegende Idee kommen, dass das typisch Thai sei .., noch etwas präziser gesagt "typisch faranggesponserte Thaifrau mit Unternehmer-Ambitionen" .. :wink2:
 
Thema:

Kann man in Thailand als Tankstellenpächter erfolgreich sein?

Kann man in Thailand als Tankstellenpächter erfolgreich sein? - Ähnliche Themen

  • Wann können wir wieder nach Thailand einreisen

    Wann können wir wieder nach Thailand einreisen: Wollten demnächst wieder nach Hua Hin reisen. woher habe ich die thailändische Botschaft Frankfurt um die erforderlichen Dokumente gebeten die...
  • Mein Leben in Thailand

    Mein Leben in Thailand: Prolog: Nachdem die Jahreswende 2015/16 und das erste Halbjahr 2016 gesundheitlich unter einem denkbar ungünstigen Stern gestanden waren, ich...
  • Konto in Thailand

    Konto in Thailand: Hallo :) ich bin seit nun 3 Jahren mit meiner Frau aus Thailand verheiratet, wir leben zusammen in Deutschland. Vor circa 2 Jahren habe ich mir in...
  • Urlaub außer Thailand?!

    Urlaub außer Thailand?!: Ahoi nochmal, Reise ist mein Hobby - in Asien/Thailand war ich allerdings noch nicht... wieso, weil ich erst Nordamerika durch habe und ich 2...
  • [CoronaVirus] China und Thailand

    [CoronaVirus] China und Thailand: Wie es aussieht haben China und auch Thailand die Pandemie am besten im Griff. Beide Staaten haben trotz der relativ geringen Durchseuchung sehr...
  • [CoronaVirus] China und Thailand - Ähnliche Themen

  • Wann können wir wieder nach Thailand einreisen

    Wann können wir wieder nach Thailand einreisen: Wollten demnächst wieder nach Hua Hin reisen. woher habe ich die thailändische Botschaft Frankfurt um die erforderlichen Dokumente gebeten die...
  • Mein Leben in Thailand

    Mein Leben in Thailand: Prolog: Nachdem die Jahreswende 2015/16 und das erste Halbjahr 2016 gesundheitlich unter einem denkbar ungünstigen Stern gestanden waren, ich...
  • Konto in Thailand

    Konto in Thailand: Hallo :) ich bin seit nun 3 Jahren mit meiner Frau aus Thailand verheiratet, wir leben zusammen in Deutschland. Vor circa 2 Jahren habe ich mir in...
  • Urlaub außer Thailand?!

    Urlaub außer Thailand?!: Ahoi nochmal, Reise ist mein Hobby - in Asien/Thailand war ich allerdings noch nicht... wieso, weil ich erst Nordamerika durch habe und ich 2...
  • [CoronaVirus] China und Thailand

    [CoronaVirus] China und Thailand: Wie es aussieht haben China und auch Thailand die Pandemie am besten im Griff. Beide Staaten haben trotz der relativ geringen Durchseuchung sehr...
  • Oben