www.thailaendisch.de

Kampagne gegen streunende Python-Schlangen

Diskutiere Kampagne gegen streunende Python-Schlangen im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; Ich denke, dass man das Schlangenproblem ( grusel! ) etwas gelassener sehen kann, wenn man einen Hund mitnimmt. Und wie ich gesehen habe, gibt es...
N

Nelson

Gast
Ich denke, dass man das Schlangenproblem ( grusel! ) etwas gelassener sehen kann, wenn man einen Hund mitnimmt.

Und wie ich gesehen habe, gibt es in den Isaan-Dörfern reichlich Hunde.

Gruß, Nelson
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo MangGon
Tatsächlich stimmt es, daß die Ringelnatter nicht giftig ist. Ich wage es mir auch wieder, dieses Wissen mit einer Refrenz zu belegen. Als Jungpionier habe ich in Heimatkunde gelernt, daß es hierzulande nur eine Giftschlange gibt und die trägt schmucke Kreuze. Aber auch die Kreuzotter eine eigene Web-Domain.

Da mir wissentlich in TH noch keine Schlange untergekommen ist, kann ich mich nur wundernd zurücklehnen und bestaunen, wie Euch dieser Thread zu faszinieren scheint. ;-)
Viele Grüße
Jinjok


Letzte Änderung: Jinjok am 15.06.02, 01:07
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@soi1
Hmmm. Sowohl Jindi, die sich recht gut mit Schlangen auskennt, als auch ich sind der Meinung, daß es sich bei Deiner Schlange um eine ‚Ngu gäo hang däng = Grubenviper’ handelt. Diese ist durchaus giftig und zusätzlich ziemlich aggressiv.
Allerdings verläuft ein Biß von ihr für einen Menschen nur recht selten tödlich, ist aber äußerst schmerzhaft.
Wenn Dir ein Einheimischer erzählt hat, sie sei nicht giftig, bedeutet das nichts. Die Einheimischen verstehen nämlich unter giftig: ‚Für Menschen tödlich.’


Gruß

Mang-gon Jai


P.S.
Die 'Ngu gäo hang däng' kommt auf Samui recht häufig vor.
 
L

LungTom

Gast
Na dann will ich auch mal eine "Schlangengeschichte" beisteuern. Ich hatte bislang zum Glück erst wenig "Kontakt" mit Schlangen in Th. ( Ausser in der/den Snakefarm(s) latürnich) ;-)

Ich war Mitte/Ende der 80er Jahre einmal für längere Zeit auf Kho Pee Pee. Wir hatten ein Fischerboot gemietet und ließen uns um die Insel herum fahren. An einigen Stellen hielten wir an zum Schnorcheln. Bei so einer "Gelegenheit" sah ich meine "erste" Wasserschlange. Und zwar eher durch Zufall und "leider" aus nächster Nähe. Sie war nicht sonderlich groß. Sofern ich es überhaupt richtig wahrnehmen konnte, ca. 1m. Eher etwas kleiner? Wenn man schnorchelt liegt man bekanntlich waagerecht im Wasser und es konzentrieren sich die Blicke eigentlich nach unten. Irgendwie machten mich meine Gefährten damals aufmerksam und ich wollte den Kopf aus dem Wasser, heben um zu schauen was denn da los sei. Dabei schaute ich genau auf das rel. kleine Köpfchen einer Wasserschlange die genau auf mich zu kam. Abstand waren noch ca. 50 cm. I.d.R. schwimmen Wasserschlangen wohl nicht so dicht unter der Wasseroberfläche. Nun wußte ich was man mir mitteilen wollte. So schnell bin ich noch nie in meinem Leben (weg-)geschwommen :lol:

Für die weitere Tour war ich gewarnt und habe auf selbiger noch mehrere Wasserschlangen gesehen. Die meisten übrigens in der Maya Bay. Ich vermute mal, dass seit Anfang der 90er Jahre , als der Pee Pee Boom einsetzte, nunmehr die Wasserverschmutzung derart zugenommen hat, dass es wohl kaum noch Wasserschlangen oder sonstige Tiere dort geben wird. ( Das war latürnich ironisch gemeint)

Die einheimischen Fischer, die es damals de facto noch auf Pee Pee gab, haben auch Wasserschlangen gefangen. Ich glaube sogar mit der Hand. Sicher weiß ich es aber nicht mehr. Damals sagte man mir, dass nur jede vierte Schlange giftig sei. Unten stehender link besagt was anderes.

Leider weiß ich nicht viel über Wasserschlangen, aber es würde mich schon interessieren etwas darüber zu erfahren. Sind nun grundsätzlich alle giftig? Vielleicht gibt es hier einen passionierten Taucher oder "Meeresfreak" ;-)




Von den verschiedenen Arten an Wasserschlangen leben die meisten wohl im Meer. (Salzwasser). Es soll wohl auch "Süßwasserschlangen" in Flüssen geben. Davon habe ich aber in Th bislang noch nichts gehört oder gesehen. Von Euch jemand vielleicht?

Ich erinnere mich auch noch an einen Vortrag in der Snake Farm in BKK. Dort hieß es u.a., dass alle Schlangen auch im Wasser leben können. Wasserschlangen leben dauernd im Wasser, sind auf dem Land nicht überlebensfähig. Andererseits können aber "Landschlangen" auch im Wasser leben. Als Bsp. wurde die King Kobra genannt und auch vorgeführt, d.h. vor aller Augen ins Wasserbecken eingesetzt.
Da Reis in Th i.d.R. im Naßanbau (stehendem Wasser) erfolgt, befinden sich in diesem Wasser auch sehr oft Schlangen. Eigentlich Landschlangen.

Jedes Jahr sterben in Th Menschen beim Reisanbau durch Schlangenbisse.

Ein anderes Bsp. für eine Landschlange die sich auch im Wasser aufhält:

In Südamerika gibt es z.B. die Anakonda, die eigentlich auch eine Landschlange ist. Sie ist sehr gross und schwer. Dadurch ist es für sie nicht einfach an Land Ihre Beute zu jagen. Folglich hält sie sich zum Beutefang oftmals im Wasser auf, wo sie sich u.a. schneller fortbewegen kann.

Schlangen- und Gifttiere -Info
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@Nelson
Da hast Du wohl recht. Wenn Du einen Hund mit auf Deine Spaziergänge in Thailand nimmst, wirst Du wohl selten auf Schlangen stoßen.
Dieses Problem habe ich auch immer, da ich oft von einer wahren Horde von Hunden begleitet werde.
Aber mit einem jungen, noch biegsamen Bambusstock, kann man die Tierchen aus ihren Löchern herauskitzeln.


Gruß

Mang-gon Jai
 
K

Kali

Gast
Habe zwar keine Erfahrung mit Schlangen, auch nicht mit heimischen. Doch Suay erzählte mir neulich eine kleine Anekdote:
Es trägt sich ja zu, daß - bei schönem Wetter - schon einmal ein paar Jungs aus meiner Firma (JVA) die Grünanlagen in Ordnung halten. Während ihrer Mittagspause stand einsam und verlassen die Schubkarre mit Arbeitsgerät vor unserer Haustür. Suay hatte wohl ein 'Blindschleiche', eine etwas größere, gefunden und sie in die Schubkarre gelegt. Dann stand sie hinter dem Fenster und amüsierte sich köstlich über die lautstarke Reaktion der sonst ach so hartgesottenen Burschen.
In Thailand selbst wars mir nicht vergönnt, eines von diesen niedlichen kleinen Tierchen zu Gesicht zu bekommen.Vielleicht lief ja auch unbemerkt immer ein Hund hinter her...:???:

Letzte Änderung: Kali am 15.06.02, 12:02
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@LungTom
Da Schlangen mein Hobby sind, kann ich Dir vielleicht ein paar Fragen beantworten:

Du siehst es richtig. Man muß zwischen ‚Wasserschlangen’ und ‚Landschlangen, die zeitweise im Wasser leben’ unterscheiden. Meines Wissens sind alle echten Wasserschlangen (Hydrophiiden) giftig – sehr giftig sogar.
Die Schlange auf Deinem Bild kann ich nicht genau klassifizieren. Ich halte sie für eine ‚Gelblippenseeschlange’ oder ‚Sea-Krait’. Die wären äußerst giftig, aber nicht aggressiv.
Da Du aber schreibst, daß das Tier an der Wasseroberfläche schwamm, könnte es auch eine Landschlange sein, die im Augenblick Deiner Aufnahme gerade im Wasser war und zwar ein ‚blauer Krait’ (Ngu thaap saming kha).
Was die Gefahr anbelangt, so wären alle ‚äußerst giftig’ (tödlich) und stehen der Königskobra kaum nach.
Tatsächlich gibt es Wasserschlangen auch im Süßwasser. In Thailand sind mir die ‚Fischschlange (Ngu pla) und die Wasserkobra (Ngu hau nam) bekannt. Die Fischschlange ist ungiftig, während die Wasserkobra recht giftig ist.
Bei der Wasserkobra ist es mir allerdings bislang nicht eindeutig gelungen festzustellen, ob es sich bei diesem Tier um eine eigene Gattung handelt, oder ob es eine zeitweise im Wasser lebende Landkobra ist.

Ich hoffe, Deine Fragen beantwortet zu haben.

Gruß

Mang-gon Jai
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
Warum Schlangen keine Augenlider haben (eine asiatische Legende)

Eine Legende erzählt, dass einst der gute Geist Biame zusammen mit allen Geschöpfen auf der Erde lebte.
Als eines Abends der Sturmgeist Ngar-ang in der Dunkelheit vorbeiritt, befahl Biame allen Geschöpfen, die Augen geschlossen zu halten und nicht aufzublicken. Alle Tiere gehorchten, nur die Schlange konnte nicht widerstehen und öffnete die Augen. Als Ngar-ang das Augenpaar in der Dunkelheit blitzen sah, stürzte er herab, um gegen Biame zu kämpfen. Zur Strafe nahm Biame der Schlange die Augenlider...
 
L

LungTom

Gast
Danke für die Infos@MgJ

Kurze Korrektur bzw. Hinweis für alle zu meinem posting von oben: Das Foto von der Schlange stammt nicht von mir, sondern ich habe es irgendwo im web gefunden, als ich auf Bildersuche nach einem Bsp. für die Schlange war, die ich gesehen habe. Die Quelle erkennt man , wenn man mit der rechten Maustaste auf das Bild klickt, dort unter Eigenschaften, linke Maustaste.
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@LungTom
Wenn das Bild also nicht von Dir war und es eine andere Schlange war, die an der Wasseroberfläche schwamm, dann bist Du evtl. einer recht großen Gefahr entgangen!
Ein Biß ins Gesicht nämlich, hätte wahrscheinlich verheerende Folgen gehabt. Es ist keinesfalls egal, wohin das Tier beißt.


Gruß

Mang-gon Jai
 
L

LungTom

Gast
Ehrlich gesagt hatte ich auch ganz schön Panik bekommen damals. Bin auch wahrscheinlich "Weltrekord" geschwommen, allerdings war die B-Note, für Stil und Haltung, wohl eher nicht weltmeisterlich ;-) Die anderen haben mir hinterher gesagt, dass das Tier weiter Richtung offenes Meer geschwommen ist. Also mir nicht gefolgt ist, was ich in meiner Panik befürchtet habe.

Bin seit dem auch nur noch ungern geschnorchelt. Habe später dann auch mal was in einem Reiseführer darüber gelesen, dass es around Pee Pee Island "reichlich" Wasserschlangen gibt.

Hat jemand einen aktuellen Reiseführer wo etwas über Wasserschlangen in Pee Peee drin steht? Im Loose könnte was drüber stehen.

Hat sonst noch jemand beim Schnorcheln Erfahrungen mit Wasserschlangen gemacht?
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
VOX, Sonntag, 16.06., 13:50 - 14:45 Uhr
World Gone Wild - Tiere hautnah


Es war, wie erwartet. Einwenig reißerisch aufgemacht.
Beim ‚Ausgraben’ der Kobra konnte man deutlich erkennen, daß das Tier nur eins wollte: Fliehen! Mehrfach versuchte die Kobra in ihren Bau zurückzugelangen.
Während der Text auf die schrecklichen Gefahren, die von Kobras ausgehen, hinwies, sah man den Thai, die Kobra lächelnd an ihrem hinteren Ende haltend.
OK, sie hat in die Camera gebissen. Hätte ich auch gemacht, wenn man mir mit dem Ding so vorm Maul hin und her gewedelt hätte.

Gruß

Mang-gon Jai
 
Ampudjini

Ampudjini

Senior Member
Dabei seit
04.04.2002
Beiträge
2.479
Reaktion erhalten
0
Ort
mittendrin
Aber nicht nur in Thailand gibt es furchtlose Schlangenfänger! Was im Issan an der Tagesordung ist, führt in Deutschland zu einer Kurzmeldung in einer kleinen Zeitung. So wie hier, erschienen am 19.06.2002:

Mutiger Zugriff
Eine 1,70 Meter lange Würgeschlange hat ein Polizist im Kreis Erlangen-Höchstadt mit der bloßen Hand eingefangen. Eine Autofahrerin hatte das Tier auf einer Straße nahe Kalchreuth entdeckt und die Beamten verständigt. Im Tierheim stellte sich heraus, dass es sich um eine ungiftige Natter handelte. Woher die Schlange stammt, ist nicht bekannt.
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
Da kannst Du wieder einmal sehen, was von solchen Meldungen/Nachrichten zu halten ist: War es nun eine Würgeschlange oder eine Natter?
Wenn es eine ungiftige Natter war, dann wahrscheinlich eine Ringelnatter. Die angegebene Größe ist durchaus möglich.
Die Ringelnatter steht unter Naturschutz, ist absolut ungiftig und nicht aggressiv.
Und die Überschrift dieser Meldung:
...Mutiger Zugriff
Eine 1,70 Meter lange Würgeschlange hat ein...
Toll, was?

Gruß
Mang-gon Jai
 
Ampudjini

Ampudjini

Senior Member
Dabei seit
04.04.2002
Beiträge
2.479
Reaktion erhalten
0
Ort
mittendrin
Genau das habe ich mir auch gedacht...
Vielleicht wars auch nur ein ausgetrockneter Regenwurm?? ;-)
 
X

xenusion

Gast
...oder ein ausgetrockneter Keilriemen von einem 20 Jahre alten Golf.

Das sind die Schlangen, die üblicherweise auf unseren Strassen liegen. Man beobachte mal, wie viele Autofahrer kurz bremsen und dann einen Bogen fahren - Urinstinkt seit der Vertreibung aus dem Paradies.

Xenu
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.843
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
@ Xenu,
einfach köstlich, was ein Kybernetiker so alles vom Stapel läßt :lol:
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@Ampudjini
@xenusion
Nun, ganz ernst. Es gibt schon recht große Schlangen in Deutschland. Natürlich sind sie nicht mit den Schlangen in Süd-/Ostasien zu vergleichen, doch Längen von 1,5 Meter sind durchaus realistisch.
Aber es geht keine Gefahr von unseren heimischen Schlangen aus! Lediglich die Kreuzotter wird als giftig bezeichnet, ist aber längst nicht so giftig, wie eine thailändische Kobra oder Krait.
Wenn man das Glück hat, einmal in Deutschland eine Schlange zu treffen, sollte man sich die Zeit nehmen und sie beobachten.
Übrigens: Die Schlange, auf die man in Deutschland am ehesten trifft, ist gar keine! Die Blindschleiche ist eine Eidechse - allerdings ohne Beine.

Gruß

Mang-gon Jai
 
X

xenusion

Gast
Wenn man das Glück hat, einmal in Deutschland eine Schlange zu treffen, sollte man sich die Zeit nehmen und sie beobachten.
Wie wahr, MGJ, denn sie könnte auch aus Austria lien sein. :rofl:

Xenu
 
S

stefan

Gast
Hier ein paar Fotos von streunenden
Schangen und Krokodilen aus dem Net.
Da sieht man, daß als man Arbeiter in Th.
doch mehr als in D. erleben kann.......






Gruß Stefan
 
Thema:

Kampagne gegen streunende Python-Schlangen

Kampagne gegen streunende Python-Schlangen - Ähnliche Themen

  • Indische Anti-Korruptions-Kampagne

    Indische Anti-Korruptions-Kampagne: Moin, Da hat mal jemand ´ne ziemlich coole Idee gehabt finde ich: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,676539,00.html Ob sowas auch...
  • "Stop hurting Thailand" Kampagne...

    "Stop hurting Thailand" Kampagne...: oder "hoert auf Thailand Schaden zu zufuegen" Kampagne unter der sich seit neuestem "Weisshemden" zusammen finden ist in vollem Gange! Es sind...
  • “Visit Thailand”-Kampagne

    “Visit Thailand”-Kampagne: . . Quelle: TouristikPresse
  • Die Folgen der Anti-Drogen-Kampagne

    Die Folgen der Anti-Drogen-Kampagne: Heute las ich in der Pattaya Mail (die ich eigentlich nur lese um die neuesten Crime-stories aus Funcity zu erfahren, als Bildzeitungsersatz also...
  • Thai-Tempel setzt auf Videoüberwachung gegen streunende Katz

    Thai-Tempel setzt auf Videoüberwachung gegen streunende Katz: Servus Gelesen bei yahoo.de Thai-Tempel setzt auf Videoüberwachung gegen streunende Katzen Bangkok (Reuters) - Thailands bekanntester...
  • Thai-Tempel setzt auf Videoüberwachung gegen streunende Katz - Ähnliche Themen

  • Indische Anti-Korruptions-Kampagne

    Indische Anti-Korruptions-Kampagne: Moin, Da hat mal jemand ´ne ziemlich coole Idee gehabt finde ich: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,676539,00.html Ob sowas auch...
  • "Stop hurting Thailand" Kampagne...

    "Stop hurting Thailand" Kampagne...: oder "hoert auf Thailand Schaden zu zufuegen" Kampagne unter der sich seit neuestem "Weisshemden" zusammen finden ist in vollem Gange! Es sind...
  • “Visit Thailand”-Kampagne

    “Visit Thailand”-Kampagne: . . Quelle: TouristikPresse
  • Die Folgen der Anti-Drogen-Kampagne

    Die Folgen der Anti-Drogen-Kampagne: Heute las ich in der Pattaya Mail (die ich eigentlich nur lese um die neuesten Crime-stories aus Funcity zu erfahren, als Bildzeitungsersatz also...
  • Thai-Tempel setzt auf Videoüberwachung gegen streunende Katz

    Thai-Tempel setzt auf Videoüberwachung gegen streunende Katz: Servus Gelesen bei yahoo.de Thai-Tempel setzt auf Videoüberwachung gegen streunende Katzen Bangkok (Reuters) - Thailands bekanntester...
  • Oben