Junges paar möchte nach Thailand auswandern

Diskutiere Junges paar möchte nach Thailand auswandern im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Hi Zusammen, ich wollte euch mal bitten mir eure Erfahrungen hinsichtlich der dauerhaften Auswanderung nach Thailand mitzuteilen. Wir suchen in...
I

IceCold15

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
12.07.2015
Beiträge
10
Reaktion erhalten
0
Hi Zusammen,
ich wollte euch mal bitten mir eure Erfahrungen hinsichtlich der dauerhaften Auswanderung nach Thailand mitzuteilen. Wir suchen in diesem Fall Erfahrungsberichte und Empfehlungen von Menschen / Paaren welche in einer ähnlichen Situation waren wie meine Frau und Ich aktuell:

Wir sind ein junges verheiratetes Paar welches seit nun 6 Jahren ziemlich glücklich hier in Deutschland lebt. Meine Frau ist Thailänderin und ich Deutscher, wobei meine Frau bereits ebenfalls die Deutsche Nationalität inne hat. Wir haben beide gute Jobs und verdienen ca. 4000€ Netto im Monat zusammen. Hier durch konnten wir uns vor zwei Jahren auch ein kleinen Einfamilienhaus in einer kleinen Stadt leisten.

Nun sind wir beide Anfang 30 und haben uns gefragt, ob das wirklich für die nächsten 30-40 Jahre unser Leben sein soll. Morgens aufstehen, Arbeiten, gestresst heimkommen, Essen, Schlafen und von vorne…. und das alles um deN Hauskredit zu tilgen und 30 Tage im Jahr Urlaub an dem Ort zu genießen an dem wir uns am wohlsten fühlen (zumindest im Urlaub).

Ich spreche hier natürlich von Thailand.

Nun stellt sich uns die Frage, ob wir nicht mit Anfang 30 nochmals neu Beginnen sollten und unser Zuhause nach Thailand verlegen.
  • Wir fragten uns einfach, wann sonst sollten wir dies tun, wenn nicht jetzt?
  • Sitzen wir gar mit 45 Jahren dann in unserem Haus, gar noch mit einem Kind und bereuen es nie versucht zu haben?
  • Ruinieren wir unser Leben mit dieser Entscheidung und geben zwei gute Jobs auf, für eine sehr ungewisse Zukunft?
  • Gibt es einen Weg zurück, falls wir scheitern und wenn ja wie sieht dieser aus? Was sagen die HR Abteilungen deutscher Unternehmen zu einer ggf. 5 jährigen Auszeit in Thailand?

Wie ihr seht stehen wir noch ganz am Anfang mit unseren Überlegungen.

Des Weiteren haben wir uns schon mal schlau gemacht, welche VISA Möglichkeiten es für mich als Deutschen gibt. Leider konnten wir hier keines finden, welches es mir erlauben würde auch meiner Frau mit den Finanzen zu helfen, sprich zu arbeiten. Wie wir auch aus PanTip erfahren konnten, scheint Thailand ein gutes Land zum auswandern zu sein, für Paare die schon viel Geld angespart haben, jedoch für die die noch arbeiten müssen eher ungeeignet ist.

Ich bin in einer Führungsposition ( Mittlere Führungsebene ) eines IT-Unternehmens in Deutschland, welches jedoch nur europäische Niederlassungen umfasst, somit leider keine Change hierdurch in Thailand einen Job zu erhalten. Für meinen Job in Thailand stelle ich keine hohen Anforderungen, würde sogar in einem Callcenter arbeiten um erst mal anzukommen und Fuß zu fassen.
  • Nur gibt es solche Möglichkeiten überhaupt, oder sind dies meist Lockangebote?
  • Gibt es Jobs die man legal in der Touristenbranche ausführen darf als Farang? (Mindesteinkommen gesetzlich sehr hoch)
  • Wie sind eure Erfahrungen um als 30 jähriger IT-ler der sich mehr mit der Administration als mir der Programmierung auskennt, einen angemessenen Job in Thailand zu erhalten?
  • Wie sieht allgemein die Bereitschaft Thailändischer unternehmen aus, Farangs/Deutsche einzustellen?

Meine Frau könnte ziemlich einfach einen neuen Job in BKK oder im Isan an einer Schule als Lehrerin finden und um die 40000 Bht im Monat verdienen. Ich sehe hier jedoch das Problem, dass dies nicht für ein einfaches Leben als Paar ohne Geldsorgen reichen würde, da wir ja auch fürs Alter etwas ansparen müssen.
  • Was meint ihr wäre ein angemessenes Einkommen um in BKK, Phuket oder KhonKaen ein angenehmes Leben zu führen?

Ihr seht, wir/ich haben sehr sehr viele Fragen und ich bin mir bewusst, dass ihr sicherlich nicht direkt alle beantworten könnt. Jedoch würde es mich sehr freuen einige eurer Erfahrung und Empfehlungen lesen zu können und ggf. sogar die ein oder andere private Nachricht hierzu zu erhalten um via Chatt weitere Erfahrungen auszutauschen.

Liebe Grüße,
IceCold
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.037
Reaktion erhalten
681
Ort
Hausen
Nun sind wir beide Anfang 30 und haben uns gefragt, ob das wirklich für die nächsten 30-40 Jahre unser Leben sein soll. Morgens aufstehen, Arbeiten, gestresst heimkommen, Essen, Schlafen und von vorne…. und das alles um deN Hauskredit zu tilgen und 30 Tage im Jahr Urlaub an dem Ort zu genießen an dem wir uns am wohlsten fühlen (zumindest im Urlaub).

Ich spreche hier natürlich von Thailand.
Wollt Ihr Kinder haben?
Sollen die eine gute Ausbildung erhalten?

Dann vergisst Thailand bis die auf eigenen Füßen stehen, dann bist du auch 50 und ihr könnt problemlos auswandern.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.428
Reaktion erhalten
1.727
Ort
Hannover
wenn man in Thailand mit den selben Sicherheitsansprüchen, wie in D. leben will,
muss man mehr Geld ausgeben, als in Deutschland,
und man muss erhebliche Rücklagen haben,
um im Fall eines Unfalls oder Krankheit, Risiken, oder Versicherungsausfälle auffangen zu können.

Falls die Ehefrau ihre th Staatsbürgerschaft nicht aufgeben musste,
kann der Ehemann in Thailand leben,
so er 400.k bz. 800k Baht auf einer th Bank fest angelegt hat.
Bz. weil sich die Bedingungen jederzeit ändern können,
und genau in dieser Schnellebigkeit der Veränderung bei Aufenthaltsbedingungen für Ausländer,

sollte man sich fragen, ob es eine gute Idee ist, zwei sichere Jobs aufzugeben,
solange man noch nicht von seinen Renditeprojekten (zB langfristige Vermietungen an solvente Mieter)
sicher in TH leben kann.
 
chrima

chrima

Senior Member
Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
522
Reaktion erhalten
46
Ort
Kanton Ese
Falls die Ehefrau ihre th Staatsbürgerschaft nicht aufgeben musste,
kann der Ehemann in Thailand leben,
so er 400.k bz. 800k Baht auf einer th Bank fest angelegt hat.
Geht das auch mit Anfang 30, oder muss man 50 sein?
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.245
Reaktion erhalten
1.633
Wollt Ihr Kinder haben?
Sollen die eine gute Ausbildung erhalten?

Dann vergisst Thailand bis die auf eigenen Füßen stehen, dann bist du auch 50 und ihr könnt problemlos auswandern.
Bis auf das vorletzte Wort, nämlich "problemlos" hat @Ferdinand im Prinzip Recht. Mit Kleinkindern ins LOS auszuwandern halte ich für ziemlich problematisch und auch den Kindern gegenüber fragwürdig. Das Bildungssystem in Thailand ist schlichtweg katastrophal und basiert fast nur auf sturem Auswendiglernen. Die Alternative wäre eine Privatschule, die Ihr Euch aber - wenn ich das Eingangsposting Eure Finanzen betreffend richtig interpretiere - vermutlich nicht leisten werden könnt.

Aber selbst ohne Kinder: "Problemlos" wird das Auswandern sicher nicht, alleine wenn man sich vor Augen führt, was derzeit an Maßnahmen umgesetzt wird bzw. umgesetzt werden soll, die sich alle gegen die im Land wohnenden Ausländer richten.

Generell ist es wohl so, dass man als Ausländer als Tourist durchaus willkommen ist, solange man viel Geld im Land lässt, und dann schnell wieder verschwindet. Wenn man als "Dauergast" kommt, der ja in der Regel ganz genau auf's Geld schauen muss, dann schaut die Sache schon ganz anders aus. Das zeigt das Verhalten der Behörden und der Erfindungsgeist der Regierung gegenüber den im Lande lebenden "Expats".

Ich kenne jedenfalls 2 Thai/Österreichische Paare, die nach mehreren Jahren in Thailand zurückgekehrt sind. Beide haben ausreichende finanziellen Rücklagen und mussten nie in Thailand arbeiten (wollten es daher auch nie). Trotzdem warfen sie unabhängig voneinander ziemlich frustriert das Handtuch, dank der thailändischen Bürokratie und in einem Fall sogar wegen fremdenfeindlichen Verhaltens der Dorfbevölkerung.

Ich hatte vor mehr als 30 Jahren auch die Absicht, spätestens zum Pensionsantritt nach Thailand auszuwandern oder zumindest 6 Monate im Jahr dort zu verbringen. Der Zeitpunkt ist längst erreicht, aber geblieben ist von diesen Plänen, dass ich heute nur noch 4 bis 6 Wochen Urlaub mache, vor allem meiner Frau zuliebe, die ihre Mutter und Geschwister besucht.

Wäre Thailand noch so, wie es vor 30 Jahren war, dann würde ich Euch sofort ermutigen, auszuwanden, aber diese Zeiten sind lange vorbei.
 
Socrates010160

Socrates010160

Senior Member
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
11.001
Reaktion erhalten
527
@ Icecold

Vergiss es - genau so schnell, wie es Dir einfiel.

Spar Dir 1 Mio. € und dann lass Dich am Abend besuchen... und mach Dir ein schönes Leben in Thailand..

Nach heutigem Wechselkurs benötigst Du für ein sorgenfreies Leben monatlich ca. 2.500 €. Mit PKV für Dich und Deine Frau.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
12.034
Reaktion erhalten
4.625
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Bei der Gegenüberstellung dieser beiden Aussagen kam ich denn doch ein wenig "ins Grübeln" :



Junges paar möchte nach Thailand auswandern


Wir sind ein junges verheiratetes Paar welches seit nun 6 Jahren ziemlich glücklich hier in Deutschland lebt. Wir haben beide gute Jobs und verdienen ca. 4000€ Netto im Monat zusammen.


Regelmäßig Krank im Thailand Urlaub
Egal welchen Trick ich bisher versuchte, ich habe es nie ohne eine Woche Krankheit in meinem Urlaub geschafft. Lass es Durchfall und Übelkeit oder sehr starke Halsschmerzen gewesen sein, am Ende war ich entweder im Krankenhaus oder mit Antibiotika im Hotelzimmer.​
Gruß
Spencer
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.115
Reaktion erhalten
1.332
Ort
Hamburg
Du vergleichst hier Urlaub mit der Tretmühle in Deutschland. Wenn du aber jeden Tag arbeiten musst, ist es auch in Thailand nicht mehr so schön, eher im Gegenteil.

Außerdem sehe ich nicht so wirklich, was du arbeiten willst. Im IT-Bereich konkurrierst du mit Einheimischen mit den entsprehenden Gehältern. Tourismus ginge, aber da fehlt dir doch die Ausbildung. Warum sollte da jemand einen ITler einstellen anstatt jemand mit entsprechener Ausbildung und Erfahrung?

40.000 als Lehrerin, noch dazu als Anfängerin, noch dazu im Isaan, halte ich auch nicht für realistisch.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
12.034
Reaktion erhalten
4.625
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Du vergleichst hier Urlaub mit der Tretmühle in Deutschland. Wenn du aber jeden Tag arbeiten musst, ist es auch in Thailand nicht mehr so schön, eher im Gegenteil.

Außerdem sehe ich nicht so wirklich, was du arbeiten willst. Im IT-Bereich konkurrierst du mit Einheimischen mit den entsprehenden Gehältern. Tourismus ginge, aber da fehlt dir doch die Ausbildung. Warum sollte da jemand einen ITler einstellen anstatt jemand mit entsprechener Ausbildung und Erfahrung?

40.000 als Lehrerin, noch dazu als Anfängerin, noch dazu im Isaan, halte ich auch nicht für realistisch.

mmmmmh.............
was bleibt also übrig ?

Nun, übrig bleibt die Tatsache,
dass er mit Betreten des thailändischen Bodens ernsthaft krank wird - immer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: EO
EO

EO

Senior Member
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
1.912
Reaktion erhalten
99
Puh, als ich die Überschrift las war ich wieder kurz vorm Herzinfakt.Als ich dann den Text las, konnte ich nur den Kopf schütteln.Ich will den Icecold nicht nieder machen.Aber bei eurem Job in Dland-Haus-Geld sage ich bleibt in Dland.Macht ein Kind-und erzieht es.Kindergarten-Schule-Ausbildung in Dland.Fahrt wenns geht in Urlaub nach Thailand-das sollte reichen.Thailand ist noch mehr ne Ellbogengesellschaft als hier zu Lande.Ich sage das als (fast alter Sack mit 30 Jahren Thai Ehe und Thailandurlauben).Jedes Jahr wenn wir im Urlaub dorthin fahren-kommen auch irgendwelche Geschichten und Probleme.Thailand hat sich sehr verändert.Ich glaube das du mit 30 Lenzen das nicht beurteilen kannst.Die warten nicht dort auf dich.Dort gibt es schon alles.Ausser den Beamten kämpfen andre jeden Tag ums überleben und leben.
Hat dir jemand Sand in die Augen gestreut?.
 
pegasus

pegasus

Senior Member
Dabei seit
27.02.2009
Beiträge
2.733
Reaktion erhalten
317
Ort
Bangkok - Town in Town
Einfach alles in Deutschland aufgeben, den Job kündigen und nach Thailand ziehen ist eine sehr abenteuerliche Vorstellung. Am besten hat man bereits eine Zusage für einen Arbeitsplatz oder bereits einen Vertrag in der Tasche. Einfach so kommen und mal sehen was passiert geht natürlich auch, da sollte man aber auf die eine oder andere Überraschung eingestellt sein.

Generell ist das Arbeitsleben in Thailand aber genauso wie das Arbeitsleben in Deutschland. Man geht morgens zur Arbeit und kommt abends heim. Ob gestresst oder nicht hängt von Job ab. Wenn also das vorrangige Ziel ist, aus der Tretmühle rauszukommen, dann geht das eigentlich nur über die eigene Einstellung und Veränderung im Beruf. In einem Hotel an Strand zu arbeiten ist möglicherweise entspannender als von morgens bis abends in einem Büro in Bangkok zu sitzen.

Arbeiten kann man in vielen Bereichen, der Arbeitgeber muss lediglich über 2 Mio. Baht Stammkapital verfügen und pro Ausländer 4 Thais beschäftigen.

Als ich vor 15 Jahren nach Thailand gekommen bin, hatte ich schon einige Zeit im Ausland hinter mir. Ich hatte vorher nie die Idee nach Thailand auszuwandern oder überhaupt zu bleiben. Ist dann aber anders gekommen. Allerdings war bei mir der Arbeitsplatz vorhanden bevor ich hier ankam und das hat natürlich vieles vereinfacht. Im Laufe der Zeit haben sich dann einige Veränderungen ergeben. Das man hier in Thailand entspannter arbeitet oder weniger gestresst ist, kann ich nicht bestätigen. Arbeit ist Arbeit, in Deutschland wie in Thailand. Kommt natürlich auch auf den Job an, aber ich denke der verklärte Blick auf Thailand als entspanntes Land zum arbeiten ist einfach unpassend.

Der Vorteil in Bangkok ist, dass man in dieser großen Stadt viele Möglichkeiten hat und auch mal schnell irgendwo am Meer/Strand ist. Man ist einfach schon an einem Ort, an dem andere Urlaub machen. Außerdem hat man hier den Vorteil, dass es auch im Land genug Reiseziele gibt, die man mit dem Auto erreichen kann oder die mit einem kurzen Flug gut zu erreichen sind.

Muss jeder für sich abwägen, welcher Weg der richtige ist.
 
H

Hennes der 8 te

Gesperrt
Dabei seit
01.06.2012
Beiträge
412
Reaktion erhalten
46
Ort
Köln Sülz
Würde den Vorschlag von Socci anzunehmen.
Erst mal SocciesFrauen_beim_Tanken.jpg Tankstelle anmieten incl. Hermes Versand und Personal, Vertrag 25 Jahre.
Danach alles in Hua Hin zum halben Preis kaufen.
Tanken bei Socci.jpgTanken_oder_waschen_.jpgPost EMS (DHL).jpgPaketdienst Thailand.jpgArsch auf Eis.jpgBier mit Eis.jpgDann mit Moped nach Hua HinMoped Hua Hin.jpg :cool2:
 
Charin

Charin

Senior Member
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.813
Reaktion erhalten
552
Ort
nähe Uttaradit
Also bei dieser grenzenlosen Naivität kommt mir schon ein Trollverdacht hoch..sorry..:confused:
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.428
Reaktion erhalten
1.727
Ort
Hannover
man denkt da zwangsläufig an unseren Fliesenkleber im Forum,

der viele Jahre mit seiner Frau in Thailand lebte,
bis klar war, das er sich dort völlig ruiniert,

wenn er für ein paar Piepen arbeitet und zu nix kommt,
das Leben geht vorbei, und man hatte ein Leben in Armut und Sorgen,
auch wenn man seine nicht kleinen Ersparnisse in Immobilien gesteckt hatte,
der erste Stock wurde von Termiten zerfressen,
im anderen Haus sackte der Boden weg - man braucht dauernd Finanzen, um die Immobilie zu erhalten,
die man durch seine Arbeit kaum erwirtschaftet,
kaum jemand könnte sich bei einem Jahr Arbeit einen 3 Wochen Fernurlaub irgendwo leisten, das ist einfach nicht drinn.

Also machte der Fliesenleger das einzig vernünftige - ging nach Deutschland,
da war gerade die Meisterprüfungspflicht abgeschafft, und die Handwerkskammer kontrollierte nicht mehr den Zugang von Handwerkern ohne Abschluss in diesem Beruf,
also konnte er loslegen, 20.000 Euro ein Badezimmer neu fliesen, klar machte er das 8.k Euro blieben übrig in der Tasche,
und nach 15 Aufträgen im Jahr konnte er schon darüber nachdenken, sich eine Schrottimmobilie in guter Kleinstadtlage zu kaufen,
die er in Freizeit renovieren und zu einem goldesel trächtigen Renditeobjekt verwerten konnte,
und so ging es weiter, die nächste Immobilie usw, irgendwann hatte er auch keine Zeit mehr für das Forum,
in der Zeit könnte er schon wieder ein Badezimmer fliesen.

Leben von verschiedenen Miteinnahmen in Deutschland im Ausland - kein Problem,
wer vor 10 Jahren in Th beim Wechselkurs von 55 Baht pro Euro so einigermassen mit seinem Geld über die Runden kam,
musste nun, bei 33 Baht pro Euro seine letzten Rücklagen verballern, um als abgebrannter Hund in die Altersarmut nach Deutschland zurück zu kehren ... immer noch besser, als auf dem Beton hart zu landen.

Aber auch Thailand selber, veränderte sich durch den overtourism von grösstenteils Armutstouristen, die 14 Tage durch Th gekarrt wurden,
und die eine Last für die meisten Thais darstellten.
Auch das Bild des weissen Westlers wurde durch Unmengen von Armutsrentnern und Bettel-Farangs verändert,
man wurde sich klar, das Th nicht zum Sammelbecken des "White Trash" werden darf,
und man daher die Zügel für die Visaauflagen regelmässig anzurren muss,
um die Gebrüder, mit ausländischen Inflations-Einnahmen, die keine 65.000 Baht Mindesteinnahmen in der Tasche hatten,
sanft zum Ausgang zu begleiten.
Diese Stimmung wurde dominant, der Rausschmeisser-Job, wie in einer Kneipe, wo für die meisten Ausländer Schluss ist, und man sie los werden muss, veränderte den Blick, auch von jungen Thais, auf Ausländer.
Für den Urlauber uninteressant, wird einem, beim Immigrationbesuch klar, dass man sich von den mittellosen Anstehenden, die da in Massen auf ihre Aufrufnummer warten, nicht Teil dieser Herde, und nicht Teil der Behandlung sein will,
denn die Beamten sind durch diese Massen auch überfordert.

Also zahlt man einen Fast Lane Service, kommt mit einem Visa Agentur-Mitarbeiter rein, kommt direkt, an 500 wartenen Ausländern, die mindestens einen gesamten Vormittag dort zubringen, ... vorbei, zum Schreibtisch eines Immigrationoffiziers,
ein Stempel, eine Art Selfie, Du und der Immigrationoffizier und wieder raus aus dem Gebäude, keine 3 Minuten in diesem Haus.

Auch wenn es heisst, Korruption ist in Th Behörden weitgehend abgeschafft, ist es wichtig,
selber erst gar nicht in Situationen zu kommen,
wo ein Beamter entnervt erklärt, es fehlt ihm eine Kopie der Geburtsurkunde,
obwohl nirgendwo steht, das die gebraucht wird.
Um für so einen Unfug mit Risiko, nicht einen halben Tag zu verlieren, investiert man eben in einen Fast Lane Service.

Das ist eben der Alltag, was die regelmässige Meldepflicht angeht.

Zählt man nach 3 Jahren die Zeit für die Behördenbesuche zusammen, in derselben Zeit hat der Fliesenkleber schon wieder ein Badezimmer fertig und 8.000 EUR in seiner privaten Tasche.
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.450
Reaktion erhalten
287
Ort
Pattaya
Noch mindestens noch 10 Jahre gutes Geld in der BRD verdienen,sparen was geht und dann weiterplanen!

Selbst mit 40.000.- THB im Monat geht es nicht!!!

Krankenversicherung....Welches Visa....Kein Workpermit.... Viele Auflagen...etc!

Ich selber bin mit 39 nach Thailand gegangen! und lebe jetzt 30 Jahre hier..Aber alleine...Und mit genügend Finanzen ausgestattet!
Und JA es hat sich einiges verändert und es wird sich noch mehr verändern...Nicht zum Vorteil für hier lebende Ausländer!

Massen sind gefragt die schnell viel Geld bringen: Erst die Russen,dann die Chinesen,jetzt die Inder usw.

Diese Gruppe bekommt alle erdenklichen Vorteile,wie zum Beispiel kostenlose Visa.
Das der gemeine Thai davon nichts hat ist Nebensache! Hauptsache ist die 40 Millionen Touristen zu erreichen...Und dann noch mehr!

Das wäre mehr als ein Abenteuer was Ihr da vorhabt ....Es wäre,meiner Meinung nach,aussichtslos !!

Aber entscheiden müsst Ihr es......Aber erst reiflich überlegen!!!

Gruß
Buddy
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
18.645
Reaktion erhalten
3.851
Ort
Beach/Thailand
Das Einfachste wäre gleich in Deutschland eine intern. Firma oder eine Organisation zu suchen, die dich nach Thailand schickt und für die du in Thailand arbeitest. Es gibt etliche.

Plan B, Tourismus, es konzentriert sich alles auf die Handvoll Haupttouri-Gebiete. Hier arbeiten viele Farangs in allmöglichen Jobs. Kenne und kannte persönlich Unzählige. Von Tauchlehrer über Yogalehrer, Sport-/Spamanager, Kampfsportlehrer, Sprach- und Benimmlehrer, Tourbegleiter, Küchenchefs, Hotel Staff, Hotel Manager, Resortbesitzer, Gastronomie, DJs, Fotografen, Bootsbesitzer, Musiker, allmögliche Touranbieter, Airport/Station Manager, etc etc etc, eher skurrile wie Icebar, Escape Room, Isolationstank, Surf House, Hochzeitsausrichter, Bungee Catapult, Football Golf ..............., bis hin zu Allmögliche in der Bau- und Immobilienbranch, von Swimming Pools über Solaranlagen, von Time Sharing bis hin zu großen Bauprojekten etc etc und andere Branchen. Man kann sich insofern gleich vorab schlau machen und dann alle, die in Frage kommen, natürlich gleich anschreiben.

Gut wäre es natürlich auch testhalber mind. 2 Jahre in Thailand zu leben. Thailand ist nicht Jedermanns Sache, und was so mancher anfänglich liebt, hasst der im Laufe der Jahre zusehends. Kann aber auch umgekehrt sein. Eher selten
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.428
Reaktion erhalten
1.727
Ort
Hannover
Würde den Vorschlag
was das Problem ist, bezüglich der th. Postzustellung,




man kann keine Waren, die grösser als diese Paketgrösse sind, sich in TH liefern lassen,
es sei denn, mit UPS und den teuren Diensten,
aber auch die haben ein Limit 1.20 Meter, länger geht es nicht.

und damit ist das Thema online shopping beendet,
es sei denn, es gibt in Bkk die Möglichkeit, eine Zustellbox in dem Format anzumieten ... wenn was frei wird in xx jahren.
 
Thema:

Junges paar möchte nach Thailand auswandern

Junges paar möchte nach Thailand auswandern - Ähnliche Themen

  • Junge, internat. Professionals - wo in BKK ungezwungen treffen?

    Junge, internat. Professionals - wo in BKK ungezwungen treffen?: gibt es in BKK einen oder mehrere Treffpunkte von jungen, internationalen Fachleuten aller Richtungen (IT, Wirtschaft, Handel, Forschung usw.), wo...
  • Bilder aus der Zeit, als man noch jung und schön war

    Bilder aus der Zeit, als man noch jung und schön war: Ich hoffe, dass ist nicht zu sehr oT, aber beim Thema Venezuela, öffnet sich mein Herz. Ich war 1993 zum ersten mal dort, 6 Wochen mit zwei...
  • Jungs, schmeißt die Kippe weg und zieht die Turnschuhe an.

    Jungs, schmeißt die Kippe weg und zieht die Turnschuhe an.: World Health Organization sees cancer risk rising around the world. Key risk factors for cancer that can be avoided are: tobacco use -...
  • Wenn eine junge attraktive Frau in D ...

    Wenn eine junge attraktive Frau in D ...: Wenn eine junge attraktive Thailänderin in D einen wildfremden- ca. doppelt so alten alten Mann freundlich- und ohne jede Scheu anspricht, was...
  • Wohin als junges Paar und Thailand-Neulinge?

    Wohin als junges Paar und Thailand-Neulinge?: Hallo, bitte verzeiht mir, dass ich wahrscheinlich den 1000. Thread mit dem Thema eröffne. Vor ein paar Stunden haben mein Freund und ich...
  • Wohin als junges Paar und Thailand-Neulinge? - Ähnliche Themen

  • Junge, internat. Professionals - wo in BKK ungezwungen treffen?

    Junge, internat. Professionals - wo in BKK ungezwungen treffen?: gibt es in BKK einen oder mehrere Treffpunkte von jungen, internationalen Fachleuten aller Richtungen (IT, Wirtschaft, Handel, Forschung usw.), wo...
  • Bilder aus der Zeit, als man noch jung und schön war

    Bilder aus der Zeit, als man noch jung und schön war: Ich hoffe, dass ist nicht zu sehr oT, aber beim Thema Venezuela, öffnet sich mein Herz. Ich war 1993 zum ersten mal dort, 6 Wochen mit zwei...
  • Jungs, schmeißt die Kippe weg und zieht die Turnschuhe an.

    Jungs, schmeißt die Kippe weg und zieht die Turnschuhe an.: World Health Organization sees cancer risk rising around the world. Key risk factors for cancer that can be avoided are: tobacco use -...
  • Wenn eine junge attraktive Frau in D ...

    Wenn eine junge attraktive Frau in D ...: Wenn eine junge attraktive Thailänderin in D einen wildfremden- ca. doppelt so alten alten Mann freundlich- und ohne jede Scheu anspricht, was...
  • Wohin als junges Paar und Thailand-Neulinge?

    Wohin als junges Paar und Thailand-Neulinge?: Hallo, bitte verzeiht mir, dass ich wahrscheinlich den 1000. Thread mit dem Thema eröffne. Vor ein paar Stunden haben mein Freund und ich...
  • Oben