IT Vernetzung, Clouddienste, digitales Fahren + Kfz-Hersteller

Diskutiere IT Vernetzung, Clouddienste, digitales Fahren + Kfz-Hersteller im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Digitaler Wandel im Auto: VW und Microsoft werden Partner Der deutsche Autohersteller ist mit dem US-Softwarekonzern...
LosFan

LosFan

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.10.2005
Beiträge
2.541
Reaktion erhalten
937
Ort
Ruhrgebiet / Isaan
Digitaler Wandel im Auto: VW und Microsoft werden Partner

Der deutsche Autohersteller ist mit dem US-Softwarekonzern eine strategische Partnerschaft eingegangen, um die Fahrzeugvernetzung voranzubringen.

"Volkswagen Automotive Cloud"

Gemeinsam solle die "Volkswagen Automotive Cloud" entwickelt werden, die alle digitalen Dienste und Mobilitätsangebote des Autobauers umfasse, teilt Microsoft mit.

Damit werde VW künftig in der Lage sein, digitale Dienste auf die gesamte Flotte auszuweiten.

Auch gehe es um den sicheren Datenaustausch zwischen Fahrzeug und Cloud.

Langfristig sollten die Entwicklungen auch in den übrigen Konzernmarken wie Audi, Seat oder Skoda eingeführt werden.

VW hatte zuletzt Investitionen von 3,5 Milliarden Euro bis 2025 in die Vernetzung und den Ausbau entsprechender Dienstleistungen angekündigt.
==============

oh weh, ist das nicht eher eine schlechte Nachricht ?

mit solch einem Schritt sind schon ganz andere Marktführer extrem böse abgestürzt.

=> NOKIA

https://heise.de/-4178369
 
LosFan

LosFan

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.10.2005
Beiträge
2.541
Reaktion erhalten
937
Ort
Ruhrgebiet / Isaan

ITS Germany e.V. - Wir über uns

wenn aber zuviel staatliche Stellen, Verbände VDI oder die doch wohl eher IT-fremden Unternehmen wie VW, BMW, Mercedes usw. da mitmischen, dann wird das wohl eher nix.


Fahrzeuge speichern jetzt schon viel mehr Daten als sich die meisten von uns vorstellen können.
https://heise.de/-4182167


sieht man ja u.a. am ach so tollen digitalen Behördenfunk für Polizei u. Feuerwehr,
inzwischen erhalten alle Polizisten in Niedersachsen ein Dienst-Smartphone.
https://heise.de/-4190302
 
LosFan

LosFan

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.10.2005
Beiträge
2.541
Reaktion erhalten
937
Ort
Ruhrgebiet / Isaan
die Entmündigung der Verbraucher

er hat keine Entscheidungsmöglichkeit, was wann wohin wie-häufig an Daten gesendet wird.


nicht nur das Smartphone ist eine Wanze,

auch dein PKW verrät Daten bzw. der Hersteller "klaut" Daten




 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
ausserdem gibt es Krach mit den Frauenbeauftragten,

da die Computerstimme zu devot ist
5exismus gegenüber Sprachassistentinnen

Alexa, wehr dich!

Viele Nutzer behandeln Siri, Alexa & Co wie Haussklavinnen – und die reagieren immer höflich. Das verfestigt Geschlechterklischees – und sollte genauso tabu sein wie 5exismus im echten Leben
Kennen Sie eine Frau, der man auf der Straße "........“ hinterherbrüllt und die sich höflich umdreht und "Ich würde erröten, wenn ich könnte" antwortet? Falls ja, ist vielleicht ein ernstes Wörtchen angebracht. Aber tatsächlich hat eine der wichtigsten "Frauen" im Leben vieler Menschen bis vor kurzem genau so auf Beleidigungen ihres Gegenübers regiert: Apples Sprachassistentin Siri.
folglich wird an neuen Sprachroutinen gearbeitet, die auf eine ordinäre Anfrage ebenfalls ordinär reagiert,
also nicht wundern, wenn es zukünftig aus dem Auto tönt, Du Wixxx, ich werde Dir einen xxx in den xxx rammen ...

oder so ähnlich,
denn

Alexa soll sich wehren, sie ist einfach zu devot.

5exismus gegenüber Sprachassistentinnen

Alexa, wehr dich!

https://www.monopol-magazin.de/5exismus-gegenüber-Sprachassistentinnen

wer dagegen die Stubenreine Version behalten will,
sollte sich davor hüten,
dass ein gemeiner Bekannter seinen USB Stick einsetzt, und ein ungewolltes Update durchführt.

es könnte aber auch sein, dass man ein Update einer Feministengruppe bekommt,

dann

Alexa ist nicht mehr deine S.c.h.l.a.m.p.e.

Die Entwickler von Alexa, aber auch von Siri und dem Google Assistant, haben inzwischen erkannt, dass sich ein virtueller Helfer zwar in der Cloud, aber deshalb nicht im gesellschaftlichen Vakuum befindet. Sondern dass, im Gegenteil, strukturelle Probleme wie Rassismus und 5exismus nicht vor Bots und künstlichen Intelligenzen Halt machen.
Schon seit die ersten Assistenten herauskamen, hieß es, sie würden 5existische Stereotype nur verstärken. Das fängt schon bei den Namen an: Siri bedeutet aus dem Norwegischen übersetzt etwas wie "eine schöne Frau, die dich zum Sieg führt". Cortana entstammt dem Videospiel Halo als aufreizendes Hologramm. Alexa ist eine Anlehnung an die Bibliothek von Alexandria, aus der Stadt von Alexander des Großen.

Alexa – ein Vorbild für Mädchen und Frauen?

Die vernetzten Lautsprecher und virtuellen Assistenten bekamen runde Formen und sanfte weibliche Stimmen, weil Umfragen ergaben, dass sowohl Frauen als auch Männer diese als angenehmer empfanden. Sie sind gemacht, um ihren Besitzern zu dienen; sie antworten nur, wenn sie gefragt werden; sie geben keine Widerworte und wenn sie Befehle erhalten, dann folgen sie. Und auf zweideutige Fragen und Annäherungen reagieren sie so, wie es mutmaßlich "brave" Frauen eben tun: kichernd, flirtend und devot.






Das soll sich nun also ändern, ...
https://www.zeit.de/digital/interne...exismus-feminismus-sprachsteuerung-ki/seite-2
 
Thema:

IT Vernetzung, Clouddienste, digitales Fahren + Kfz-Hersteller

IT Vernetzung, Clouddienste, digitales Fahren + Kfz-Hersteller - Ähnliche Themen

  • Deutschland hat die digitale Welt verschlafen

    Deutschland hat die digitale Welt verschlafen: in Corona-Zeiten wird es besonders deutlich: Deutschland hat die digitale Welt verschlafen Schule+Bildung und digitale Welt, hier prallen Welten...
  • Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme

    Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme: smarte Heim-Netzwerke können sehr leicht gehackt werden Gefahr im „Smart Home“: Hacker können über Glühbirnen in Heimnetzwerke...
  • Kommt die digitale Revolution des Arbeitsmarktes?

    Kommt die digitale Revolution des Arbeitsmarktes?: Ich habe hier folgendes Zitat von @franki aufgegriffen, dass von einem Abbau der Arbeitsplätze als Folge der "Digitalisierung" spricht: Mit...
  • BigData - bei Missbrauch so gefährlich wie Bomben

    BigData - bei Missbrauch so gefährlich wie Bomben: BigData - die Sammlung, Speicherung und Auswertung und Verkauf und Nutzung der Auswertungen der digitalen Spuren, die wir alle (mehr oder...
  • Wohnung/Haus einfach vernetzen

    Wohnung/Haus einfach vernetzen: Wer seine Wohnung/Haus vernetzen will (TV/Video/Musik etc., nicht in jeden Raum einen Computer :lol: ) sollte sich das hier ansehen. c't...
  • Wohnung/Haus einfach vernetzen - Ähnliche Themen

  • Deutschland hat die digitale Welt verschlafen

    Deutschland hat die digitale Welt verschlafen: in Corona-Zeiten wird es besonders deutlich: Deutschland hat die digitale Welt verschlafen Schule+Bildung und digitale Welt, hier prallen Welten...
  • Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme

    Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme: smarte Heim-Netzwerke können sehr leicht gehackt werden Gefahr im „Smart Home“: Hacker können über Glühbirnen in Heimnetzwerke...
  • Kommt die digitale Revolution des Arbeitsmarktes?

    Kommt die digitale Revolution des Arbeitsmarktes?: Ich habe hier folgendes Zitat von @franki aufgegriffen, dass von einem Abbau der Arbeitsplätze als Folge der "Digitalisierung" spricht: Mit...
  • BigData - bei Missbrauch so gefährlich wie Bomben

    BigData - bei Missbrauch so gefährlich wie Bomben: BigData - die Sammlung, Speicherung und Auswertung und Verkauf und Nutzung der Auswertungen der digitalen Spuren, die wir alle (mehr oder...
  • Wohnung/Haus einfach vernetzen

    Wohnung/Haus einfach vernetzen: Wer seine Wohnung/Haus vernetzen will (TV/Video/Musik etc., nicht in jeden Raum einen Computer :lol: ) sollte sich das hier ansehen. c't...
  • Oben