www.thailaendisch.de

Illegal oder scheissegal arbeiten

Diskutiere Illegal oder scheissegal arbeiten im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Im Zuge der rasanten Ermittlungen gegen den Muenzenplaetter "Mate Nate", wurde offiziell festgestellt, das jeder Auslaender bis Januar in Thailand...
MadMac

MadMac

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
28.077
Reaktion erhalten
2.469
Im Zuge der rasanten Ermittlungen gegen den Muenzenplaetter "Mate Nate", wurde offiziell festgestellt, das jeder Auslaender bis Januar in Thailand ohne Workpermit arbeiten kann.

Wer also eine Garkueche aufmachen moechte, ein Haus bauen, oder Uber fahren will, auf gehts :D

https://www.thairath.co.th/content/1008760
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover


(nationmultimedia cartoon - um die Zeit nur 43 mal angesehen . - auch eine Messtab ... )

Die Überschrift könnte auch für die Nominierung der Richterämter gelten,
wo es offensichtlich auch Erkauft wird.

Ein Richter, der "verloren" hatte, und der einen künstlichen Schweigegeld-Posten bekam, wo man fürs Nichtstun bezahlt wird,
offiziel ausgedrückt heisst das "informeller Berater" dessen Rat aber nie eingeholt wird,

hat jetzt das Schicksal hingeschmissen, und süffisant der Presse gesagt,

der General soll sich mal das ganze Benennungsverfahren der Richterämter ansehen, ... (wenn er Korruption wirklich bekämpfen will --- letzteres sagte er natürlich nicht),

soll heissen,

das System der höchsten Rechtssprechung wird von Pinke Pinke bestimmt.


neue Entwicklung,
Leute, die fürs Gesicht gearbeitet haben, wollen lieber als Märtyrer einen Abgang als Opfer des Systems haben,
aber dafür im Geschichtsbuch nicht als Verbrecher dastehen,
sondern als aufrechter Mensch, der sich gegen die auch heute noch bestehende Verlogenheit und Korruption im System wendet.


Judge urges PM to probe

politics July 19, 2017 01:00
By KASAMAKORN CHANWANPEN
THE NATION










Sirichai resigns, wants Prayut to look into nomination of supreme court chief.



APPEALS COURT president Sirichai Wattanayothin, who announced his resignation after being demoted to an inactive position, has urged Prime Minister Prayut Chan-o-cha to look into the nomination for the top job in the judicial branch.
Sirichai, disappointed with the recent reshuffle, said yesterday that he had resigned from his post and from the civil service after being offered the unprecedented position of “adviser to the Supreme Court president”.

The position was created specially for him after he failed to get nominated as Supreme Court president.
He said he would not take legal action against the process or the Judicial Commission but would make a plea through the media to the public and the National Council for Peace and Order (NCPO) to witness the treatment meted out to him and decide for themselves whether it was fair.
He said he did not want to damage the judicial institution and could accept what he was facing despite the pain. But he said he felt sorry for his parents and family whose reputation might be damaged because of the scandal.

Sirichai said he could not accept the position of adviser because it was not equal to the post of president though the commission claimed that it was. He also said it was a position created just for him and it could be unlawful.
Sirichai’s bid for Supreme Court’s top position ended when the Judicial Commission ruled unanimously, 14-0, that he was not appropriate for the post.
In a press conference, he said there had been complaints against his decision to reverse three drug-dealing cases which had resulted in the defendants getting punished.
He said he had testified before the commission and insisted that he had followed legal procedures, but its decision against him remained unchanged.
Witnesses who gave evidence against him were all people who had been affected by his decisions in the past, Sirichai said, adding that he had removed several officials from office due to malfeasance.
He said that after failing to get nominated as Supreme Court president, he had tried to remain in his post as was the usual practice, but the commission offered him the unprecedented advisory position instead.
Although he gave up and resigned, Sirichai hoped that Prayut, who has special powers under the Article 44 of provisional charter, would look into the nomination process of the judicial branch.
Judges across the country |‘concerned’
The treatment meted out to him had caused concern among judges nationwide and shaken up the nomination tradition, which had long been based on seniority, Sirichai said.
Sirichai declined to say whether his situation was the result of the on-going political divide in the country and insisted that he had done his duty in a straightforward manner and he had no political ambition.

The press conference yesterday was joined by dozens of judges and judicial officials who offered pink roses and moral support for the former court president.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
was mich an dem Fall wundert,

soll jetzt jeder 18 bis 28 jährige Ausländer,
der in Thailand Videos dreht und auf youtube hochlädt,
und wegen Beliebtheit Millionenfach angeclickt wird,
wegen den paar Kröten (1.000.000 Euro im Jahr) in Thailand dafür Steuern bezahlen und eine workpermit beantragen ?
wie war das doch gleich mit Digital nomads ??? )

Some people have claimed that Nate's videos have been viewed hundreds of millions of times. If that were the case his earnings could easily have topped many millions of Thai baht.
https://socialblade.com/youtube/channel/UC7rtE7hSTaC8xDf5v_7O1qQ

bei einem Verdienst von 1.4 Mio EURO im Jahr,

muss man dafür in Thailand Steuern zahlen ???
 
MadMac

MadMac

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
28.077
Reaktion erhalten
2.469
Das mit den Digital Nomads war falsch zitiert, tauchte auch nur in CNX auf. So zumimdest die letzte Aussage der Buerokraten, will natuerlich keiner fuer verantwortlich sein.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
I noticed a poster at immigration "Want to work as a model in Thailand? You need a work permit"
i forsee a person getting ฿2000 for a one time photo being charged for working without a permit and the photographer being fined $800,000 for using an unlicensed model cheating a modeling agency of a fee.
How does Hollywood handle this? They often film in exotic locations did Stallone get a Thai work permit for his work in Rambo that was filmed in Thailand? As well as the entire film crew?
https://www.thaivisa.com/forum/topi...secuted-for-working/?page=12#comment-12098683

man drückt sich,

öffentliche Abgrenzung zu betreiben,

so viele chinesische youtube blogger und sie machen alle auch Werbung für Thailand.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
manche versuchen kreative Wege zu finden

The foreign earned income credit was $101,300 for 2016 and is indexed for inflation.
He's still on the hook for self employment tax to the tune of 15%.

However if he set up an off shore corporation in say, Belize and became an employee of that company
he wouldn't be "self employed" and would be exempt from self employment tax.

Off shoring would also allow him to defer earnings above and beyond what he pays himself.

Those deferred earnings are tax free and can be invested and allowed to grow tax free.

Even if it cost him $10,000-$20,000 per year in legal and accounting fees it would be worthwhile.
 
MadMac

MadMac

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
28.077
Reaktion erhalten
2.469
Auslaendisches Einkommen ist nicht steuerbar in TH.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
Lustig der Fall vor 3 Jahren,

Nachbarn beobachten,

das in einem Haus regelmässig Ausländer hin kommen,
die dann Stunden an Computer sitzen und arbeiten,
und anschliessend wieder weg gehen.

Die Nachbarn haben natürlich sofort Anzeige bei der Polizei, wegen illegaler Beschäftigung gemacht.

Punspace (meaning “shared space”), which opened last March, is one of a growing number of co-working spaces in Thailand that provide shared office facilities for online entrepreneurs. Co-owners Euam and Piqué Pichaya said immigration officials had never once investigated Punspace since it opened.“This is the first time, we are so surprised and shocked,” Euam said.
“It was a misunderstanding… They didn’t understand the concept of co-working space,” Piqué added.
Members of Punspace are required to provide their passport number upon joining for security purposes, but their visa status is not checked.

Read more at https://asiancorrespondent.com/2014...ang-mai-co-working-space/#6lF2HgSyrPwH73TT.99
https://asiancorrespondent.com/2014...ang-mai-co-working-space/#2GijBR433Xil4WJv.97

die machen da irgendetwas und konnten diesmal ihren Hals aus der Schlinge ziehen,
aber es kommt der Tag ... Nachbarn
 
MadMac

MadMac

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
28.077
Reaktion erhalten
2.469
Da wurde nun wohl erstmal neues Oel ins Feuer gekippt, mit der gesteuerten Abschiebung, um Thailand fuer 4.0 Investitionen vorzubereiten. Mit billigen Auslaendern investiert niemand in AUtomation. Gleichzeitig wurde das aber wieder ausgesetzt. Wie das nun den Hausrenovator um 100k gebracht hat, weiss ich nicht, war aber evtl. schon eine aeltere Geschichte.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.245
Reaktion erhalten
1.396
Ort
Hamburg
Das mit den Digital Nomads war falsch zitiert, tauchte auch nur in CNX auf. So zumimdest die letzte Aussage der Buerokraten, will natuerlich keiner fuer verantwortlich sein.
Die brauchen also doch eine Arbeitserlaubnis, oder wie ist das zu verstehen?
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
Du kennst den Artikel von stickmann über Bangkok112 ?

https://www.stickmanbangkok.com/weekly-column/2017/05/hidden-video-in-bangkok-bars/

er geht über socialblade hinaus,
und hat einen anderen Zugang,

Bangkok112 is the granddaddy of hidden video. With a catalogue in excess of 500 videos on YouTube alone – some of which run close to an hour in length, this is more than a mere hobby. Bangkok112 has turned his passion in to a lucrative earner.

Informed estimates put his profits at between hundreds of thousands and perhaps

more than 2 million baht a month.

Bangkok112 could be making close to a million dollars a year posting hidden videos in the bar areas to YouTube. If the young European can keep it up for a couple more years he could set himself up for life.
socialblade schreibt bei ihm,

zwischen
€1.5K - €23.3K
Verdienst die letzten 30 Tage

https://socialblade.com/youtube/channel/UCjPicZ6G9hkBrGTAa4gUfdw

während stickmann Informationen von 2 Mio Baht im Monat hat,

was hinkommen kann,

weil es eben noch weitere Zahlungszugangskanäle geben kann,

wie auch private Sponsoren,
die ihm bestimmte Videoinhalte "auftragen", da zu filmen,
also der Durschnitts-Milliardär, der im Rollstuhl sitzt und Langeweile hat.

Bei My Nate Mate wird Dir in der Grafik von Social Blade aufgefallen sein,

das er rote Zahlungen hat,
wie auch 1 Straftag, wo der Zähler angehalten wurde.

https://socialblade.com/youtube/channel/UC7rtE7hSTaC8xDf5v_7O1qQ

das passiert dann, wenn der Betreffende manipuliert und Clicks in Bangladesh kauft,
im Grunde Betrug, der aber strafrechtlich nicht verfolgt wird.

Irre,
Du betrügst, um 100.000 Euro mehr von youtube zu erhalten,
und Dir passiert nix,
es wird "verrechnet".
Die Betrüger, die bei Lebensversicherungen Leute vom Friedhof in gefälschte Policen gefüllt hatten,
kamen ins Gefängniss,
aber in diesem Segment wird Betrug nicht verfolgt, Du kannst einfach weiter machen.

(auch wenn es in Deutschland ein Offizialdelikt ist,
schauen die Behörden in Deutschland weg, und interessieren sich nicht dafür)

 
Thema:

Illegal oder scheissegal arbeiten

Illegal oder scheissegal arbeiten - Ähnliche Themen

  • Kampfhähne in TH, legal oder illegal oder schei***egal ?

    Kampfhähne in TH, legal oder illegal oder schei***egal ?: Wer von den Membern kann sagen, sind hier in TH Kämpfe mit ( Kampf-)Hähnen erlaubt, verboten oder "nur" geduldet ? Auf den Phils weiss ich, dort...
  • Kriegsverbrechen + illegale Angriffskriege (ohne UN-Mandat)

    Kriegsverbrechen + illegale Angriffskriege (ohne UN-Mandat): Dürfen die USA die „Mutter aller Bomben“ auf Afghanistan werfen...
  • Verwarnung für Ramo: Anbieten, nachfragen oder vermitteln von unerwünschten, anstößigen oder illegalen Inhalten (AGB §4.4)

    Verwarnung für Ramo: Anbieten, nachfragen oder vermitteln von unerwünschten, anstößigen oder illegalen Inhalten (AGB §4.4): Verwarnung für Ramo: Anbieten, nachfragen oder vermitteln von unerwünschten, anstößigen oder illegalen Inhalten (AGB §4.4) Beitrag: Pc Spiel...
  • Eine unfassbare, unnötige Bluttat erschüttert Wien und Österreich

    Eine unfassbare, unnötige Bluttat erschüttert Wien und Österreich: Es ist nicht war, dachte ich zuerst als die Meldung kam, einfach unfassbar wurde diese Tat von einem illegalen Afrikaner aus Kenia, 21 Jahre...
  • Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !

    Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !: Ich wußte nicht, daß, in Thailand dies möglich ist und auch verwirklicht wird, aus königlicher Hand, bzw. Kronprinzessin Hand überreicht, an seit...
  • Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden ! - Ähnliche Themen

  • Kampfhähne in TH, legal oder illegal oder schei***egal ?

    Kampfhähne in TH, legal oder illegal oder schei***egal ?: Wer von den Membern kann sagen, sind hier in TH Kämpfe mit ( Kampf-)Hähnen erlaubt, verboten oder "nur" geduldet ? Auf den Phils weiss ich, dort...
  • Kriegsverbrechen + illegale Angriffskriege (ohne UN-Mandat)

    Kriegsverbrechen + illegale Angriffskriege (ohne UN-Mandat): Dürfen die USA die „Mutter aller Bomben“ auf Afghanistan werfen...
  • Verwarnung für Ramo: Anbieten, nachfragen oder vermitteln von unerwünschten, anstößigen oder illegalen Inhalten (AGB §4.4)

    Verwarnung für Ramo: Anbieten, nachfragen oder vermitteln von unerwünschten, anstößigen oder illegalen Inhalten (AGB §4.4): Verwarnung für Ramo: Anbieten, nachfragen oder vermitteln von unerwünschten, anstößigen oder illegalen Inhalten (AGB §4.4) Beitrag: Pc Spiel...
  • Eine unfassbare, unnötige Bluttat erschüttert Wien und Österreich

    Eine unfassbare, unnötige Bluttat erschüttert Wien und Österreich: Es ist nicht war, dachte ich zuerst als die Meldung kam, einfach unfassbar wurde diese Tat von einem illegalen Afrikaner aus Kenia, 21 Jahre...
  • Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !

    Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !: Ich wußte nicht, daß, in Thailand dies möglich ist und auch verwirklicht wird, aus königlicher Hand, bzw. Kronprinzessin Hand überreicht, an seit...
  • Oben