Ich habe "1" Problem!

Diskutiere Ich habe "1" Problem! im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Okay, dann auch hierzu mal meine - unmaßgebliche - Meinung: Sinsod bei "Verlobungen" ist höchst unüblich. Normalerweise "muss" Sinsod - wenn...
schwabenmanni

schwabenmanni

Senior Member
Dabei seit
14.10.2005
Beiträge
1.848
Reaktion erhalten
1.981
Okay, dann auch hierzu mal meine - unmaßgebliche - Meinung:

Sinsod bei "Verlobungen" ist höchst unüblich. Normalerweise "muss" Sinsod - wenn überhaupt - nur bei der (traditionellen) Heiratszeremonie gezahlt werden!

Sinsod bei "Verlobungen" kommt allenfalls dann in Betracht, wenn eine spätere (traditionelle) Heirat nicht vorgesehen ist....

....so z. B. (wie selbst schon erlebt) wenn eine Thai sich "offiziell" mit ihrem Tom-Boy verbandelt.

Zusammenfassend stellt sich mir schon die Frage, inwieweit das Ganze halt "Farang-Abzocke" der buckeligen / geldgierigen Verwandschaft ist !?!
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
4.200
Reaktion erhalten
724
Wer Sinsod zahlt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren ...
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
10.685
Reaktion erhalten
5.367
Anstelle von Sinsod hatte ich damals meiner Schwiegermama für 50k THB das Bad renovieren lassen.

Bin halt eher so der Liebeskasper. :lol:
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
4.200
Reaktion erhalten
724
Anstelle von Sinsod hatte ich damals meiner Schwiegermama für 50k THB das Bad renovieren lassen.

Bin halt eher so der Liebeskasper. :lol:
Hättest dir ja auch den Sinsod für die große Show “mieten” können. Die haben von 1 Million Baht in Bar und Gold alles im Angebot. Nur schlecht, wenn Mama das am Ende haben will. :giggle:
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.150
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Sinsod bei "Verlobungen" ist höchst unüblich.

Sinsod bei "Verlobungen" kommt allenfalls dann in Betracht, wenn eine spätere (traditionelle) Heirat nicht vorgesehen ist....

Zusammenfassend stellt sich mir schon die Frage, inwieweit das Ganze halt "Farang-Abzocke" der buckeligen / geldgierigen Verwandschaft ist !?!
Das mag zwar alles richtig sein ,aber wenn zwischen Verlobung und Heirat gut 20 Monate liegen sollen
,damit das Paar das Restgeld zusammensparen können,
jetzt aber der Gesichtsverlust wegfällt ,wenn beide zusammen ins Bett gehen ,dann ist die Zahlung schon ok!
Immerhin handelt es sich hier um ein kleines Dorf ,wo jeder jeden kennt!!!

Habe mir die Sache auch fast 7 Wochen angeschaut und überlegt und kann schon beurteilen ,ob die Familie Geld verschwendet ,oder in Buiseness investiert ,also sparsam und fleißig sind!
Am Schluss heißt es oft auch ,hätte ich es vorher gewußt,
aber dieses Problem hat man mehrfach im Leben!
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.150
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Wer Sinsod zahlt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren ...
Meinst du ,dass war mein einziges Geld :nixweiss: ,habe schon mehr beim Aktienzocken verloren,
aber auch noch mehr gewonnen!
Freunde von mir machen 4 Wochen eine Kreuzfahrt auf so einem großen Dampfer ,die zahlen das Doppelte und so etwas würde ich geschenkt nicht machen:rofl:
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
" Mich würde schon genau interessieren ,wie die 200.000 verwendet werden ,bis jetzt nur schwammige Erklärungen ,das Geld will der Vater auf ein Bankkonto legen ,bzw später zur Anzahlung eines Grundstücks verwenden. "
Passt schon.. :wavespin: viel Spass bei den Erzählungen.
Im Original war es wie folgt zu lesen:
Das Geld kommt auf Festgeldkonto des Schwiegervaters ,soll für Grundstückskäufe verwendet werden ,die der ganzen Familie ,also auch meinem Sohn zu gute kommen ..
Bevor wir als Hobby-Kriminalkommissare offiziell Zweifel am Wahrheitsgehalt von Ottos Geständnissen über den Verbleib der ominösen 200.000 Baht hegen, wollen wir ihm aber noch Gelegenheit geben, uns möglichst überzeugend zu erläutern, aus welchem Grund der Schwiegervater von Ottos Sohn das angeblich für Grundstückskäufe vorgesehene Geld ausgerechnet auf seinem Festgeldkonto in Sicherheit bringt.. ??

Folgendes ist leider nur als Ablenkungsmanöver des "abkassierenden" Schwiegervaters zu bewerten, solange keine konkreten Angaben über Details der angeblich erst in 5 Jahren zu verwirklichenden "interessanten Pläne" gemacht werden.
Zitat Otto:
Er hat da interessante Pläne , wenn er mal Schweinefarm in gut 5 Jahren aufgibt!
Welche interessanten Pläne hat er denn in 5 Jahren und wann soll der schon genannte Grundstückskauf stattfinden ?

Viel Grundstück lässt sich auch in der Pampa von dem nach bezahlter Feier von 200.000 Baht noch übrig bleibendem Geld sowieso nicht erwerben. In 5 Jahren garantiert noch weniger als aktuell möglich wäre.

Und wenn rein zufällig doch einmal ein Billig-Angebot eintrudelt, wird der sicher dringend auf das Geld angewiesene Landverkäufer auch nicht mit der Story des Käufers abzuspeisen sein, das Geld wäre zwar da, aber es läge leider noch 1 Jahr auf einem Festgeldkonto. :nixweiss:
 
Zuletzt bearbeitet:
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.150
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
für Grundstückskäufe vorgesehene Geld ausgerechnet auf seinem Festgeldkonto in Sicherheit bringt.. ??

Viel Grundstück lässt sich auch in der Pampa für den nach bezahlter Feier von 200.000 Baht noch übrig bleibendem Geld nicht erwerben. aber es läge leider noch 1 Jahr auf einem Festgeldkonto. :nixweiss:
Du wirst dir gar nicht vorstellen können Ernst ,wie billig heute Grundstücke in der Pampa sind ,
kommt nur auf die Erreichbarkeit an.
Für Farangs natürlich ,no go!
Haben ja schon einige Grundstücke mit mehr als 10 Rai.Auch die Oma hat sich früher gut eingedeckt ,ist verwitwet und man könnte sie bald beerben.
Die Braut meines Sohnes hat ja nur noch einen Bruder (4 Personen Familie) ,der bald nach Australien zum studieren fährt.
Mit Festgeldkonto war ich vieleicht unkorekt ,könnte auch Saving sein ,
da kommst du direkt dran.Zinsdifferenz 0,3 %

Ich kenne die Zukunftsplanung der Eltern ,wollen in ein paar Jahren aus diesem Stressjob Schweinefarm raus ,eventuell dann meinem Sohn übergeben :wallbash: und darum bauen sie heute schon eine andre Existenz auf ,

Büffelfarm auf Hobby-Basis und so etwas muß geplant und langsam angegangen werden!

---------------------------------
Kenne Isaan schon mehr als 30 Jahre ,habe mich in den letzten Wochen intensiv mit der Sache beschäftigt ,unzählige Fragen gestellt und Dokumente eingesehen und die Schlüssigkeit geprüft!
Es bleibt aber immer das X als Unbekannte ,genauso wie ein guter Aktientipp der plötzlich ein Flop ist.

Selbst dann bricht meine Welt nicht zusammen ,mein Sohn müßte sich dann nur in Asien etwas wärmer anziehen! :nono_old:

Ist Kommissar Ernst jetzt zufrieden ,oder noch mehr Butter auf den Tisch:nixweiss:

Könnte noch BH Größe der Oma ,oder Schuhgröße des Bruders nachliefern!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Das mag zwar alles richtig sein ,aber wenn zwischen Verlobung und Heirat gut 20 Monate liegen sollen
,damit das Paar das Restgeld zusammensparen können,
jetzt aber der Gesichtsverlust wegfällt ,wenn beide zusammen ins Bett gehen ,dann ist die Zahlung schon ok!
Bei genauerer Betrachtung aller Begleitumstände drängt sich der Anfangsverdacht auf, dass es sich bei der kürzlich stattgefundenen ..angeblichen.. Verlobungssfeier in Wirklichkeit um die landesübliche Hochzeitsfeier gehandelt hat, nämlich um die sogenannte Buddha-Ehe.
Genau damit wird im Dorf nämlich "Gesichtsverlust" vermieden.

Eine 20 Monate später stattfindende erneute Hochzeitsfeier ist also völlig überflüssig und wird deshalb auch nicht geplant sein. Allenfalls ist eine Eintragung der schon "ausgeübten" Ehe bei der zuständigen Amphoe-Behörde geplant, wenn nicht zuvor schon ein Buddha-Ehen-Partner vorzeitig das Weite sucht bzw. die Ehe ganz unkompliziert beendet. Das funktioniert bei der behördlich eingetragenen Ehe natürlich ein klein wenig schlechter und deshalb wird vor allem der finanzstärkere Partner es mit der behördlichen Eintragung der Ehe sowieso nicht allzu eilig haben.

Es ist also davon auszugehen, dass nun die nächste Feier des Paares , zu der Otto einen nennenswerten finanziellen Beitrag leisten darf, die Feier zur Begrüßung eines Enkelkindes sein könnte. :unbeteiligt:
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Du wirst dir gar nicht vorstellen können Ernst ,wie billig heute Grundstücke in der Pampa sind ,
kommt nur auf die Erreichbarkeit an.
Nur auf die Erreichbarkeit .. ?

Bevor ich mir Gedanken über Preise von Pampa-Grundstücken mache, schaue ich mir erst einmal ganz genau an, welche Landtitel die angebotenen Grundstücke haben.

Es ackern nämlich reichlich thailändische Pampa-"Großgrundbesitzer" :grin: auf Feldern herum, welche sie zwar nutzen dürfen, die aber nicht ihr Eigentum sind. Eigentümer ist und bleibt der Staat und der kann bei Bedarf jederzeit diese Ländereien wieder selbst unter seine Fittiche nehmen.

Bei dem sogenannten "Grundstücksverkauf" wird also nur das Nutzungsrecht übertragen und kein Eigentum.
Das Nutzungsrecht sollte natürlich nur so gut bezahlt werden, dass sich ..voraussichtlich.. das Betreiben einer Landwirtschaft (inklusive Schweine- oder Büffelzucht.. :wink2:) auf dem quasi als gepachtet anzusehenden Grundstück langfristig rentieren würde.


Das Nor Sor Sam(3) ist ein Landpapier, das eine bestimmte Person als Besitzer bestätigt und ihn berechtigt das Land zu nutzen. Es ist keine Besitzurkunde. Bei diesem Landtitel sind die Grenzen und Grenzpunkte nicht 100 prozentig in Karten festgelegt, was immer zu Probemen bei der Erfassung der eigentlichen Landfläche führt.

Alle weiteren, noch niederen Landpapiere, wie das Sor Por Gor 4, Por Bor Tor 6 oder Sor Kor 1 , sind lediglich Bestätigungsurkunden das ein Stück Land existiert und das der Inhaber der Urkunde aufgrund einer jahrelangen Nutzung oder Vererbung "vielleicht" ein Recht auf dieses Land hat oder, wie beim Por Bor Tor 6, dafür schon Steuern bezahlt.
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.150
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Bei genauerer Betrachtung aller Begleitumstände drängt sich der Anfangsverdacht auf, dass es sich bei der kürzlich stattgefundenen ..angeblichen.. Verlobungssfeier in Wirklichkeit um die landesübliche Hochzeitsfeier gehandelt hat, nämlich um die sogenannte Buddha-Ehe.
Genau damit wird im Dorf nämlich "Gesichtsverlust" vermieden.

Eine 20 Monate später stattfindende erneute Hochzeitsfeier ist also völlig überflüssig und wird deshalb auch nicht geplant sein. Allenfalls ist eine Eintragung der schon "ausgeübten" Ehe bei der zuständigen Amphoe-Behörde geplant, wenn nicht zuvor schon ein Buddha-Ehen-Partner vorzeitig das Weite sucht bzw. die Ehe ganz unkompliziert beendet. Das funktioniert bei der behördlich eingetragenen Ehe natürlich ein klein wenig schlechter und deshalb wird vor allem der finanzstärkere Partner es mit der behördlichen Eintragung der Ehe sowieso nicht allzu eilig haben.

Es ist also davon auszugehen, dass nun die nächste Feier des Paares , zu der Otto einen nennenswerten finanziellen Beitrag leisten darf, die Feier zur Begrüßung eines Enkelkindes sein könnte. :unbeteiligt:
Du hast es richtig erkannt :super: ,wenn du Thai lesen könntest ,auf dem Plakat über der Rentnerbank stand
"Buddha-Feier" ,aber aus Kostengründen dieses Mal ohne Buddhas.
Mein Sohn hat jetzt die offizielle Beischlaferlaubnuis besiegelt bekommen ,

alle sind gesättigt ,auch finanziell und es herscht Sonnenschein und Eierkuchen.

PS.Mal was am Rande ,uns Ernst ist ein ganz Schlauer:super: ,vieleicht arbeiteter er sogar mal als Therapeut ,oder als Folterknecht beim Geheimdienst!!!
Ernst könnte jetzt aber das allgemeine Beruferaten ala Robert Lembke schnell beenden! :nono_old:
 
Zuletzt bearbeitet:
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.150
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Nur auf die Erreichbarkeit .. ?

Bevor ich mir Gedanken über Preise von Pampa-Grundstücken mache, schaue ich mir erst einmal ganz genau an, welche Landtitel die angebotenen Grundstücke haben.

Es ackern nämlich reichlich thailändische Pampa-"Großgrundbesitzer" :grin: auf Feldern herum, welche sie zwar nutzen dürfen, die aber nicht ihr Eigentum sind. Eigentümer ist und bleibt der Staat und der kann bei Bedarf jederzeit diese Ländereien wieder selbst unter seine Fittiche nehmen.
Ernst ,stell dir vor ,ich bin auch nicht mit der Kneifzange geboren worden und trotz meiner schlechten Augen kann ich ein Chanot โฉนดที่ดิน von einem Nor Sor Sam Titel unterscheiden.
In meiner Datscha damals hatten wir beides!Der neue Eigentümer hat dann Federn gelassen ,sein Bier!
Auch in Laos ist das üblich ,da wird sogar Land an Beamte verliehen ,als Bezahlung sozusagen.(nicht vererbbar)

Gerade in der Pampa muß man schon aufpassen ,da der Staat immer ,wenn etwas in Zukunft geplant ist ,solche Titel und kein Eigentum vergibt.
Wie geschrieben ,habe die Grundstückspapiere zu Gesicht bekommen ,wenigstens die ,die nicht bei einer Bank lagern, da war alles ok.
Trotzdem ,Ernst ,Dank für den Tipp an die Nittaya-Gemeinde!:super:
 
Zuletzt bearbeitet:
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.150
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Das funktioniert bei der behördlich eingetragenen Ehe natürlich ein klein wenig schlechter und deshalb wird vor allem der finanzstärkere Partner es mit der behördlichen Eintragung der Ehe sowieso nicht allzu eilig haben.
Och nö ,hatte mal eine Thai Geliebte ,die hat das innerhalb eines Monats 4 x gemacht ,mit dem gleichen ,gehörnten Ehemann8-).Hat damals je 100 Bath Kah Tamniam gekostet.
Hat mir als Quittung immer die verschiedenen Urkunden vorgelegt.:bounce:
Heute vermutlich Gebühr höher !

Manchmal möchte ich schon gerne Thai sein:super::super::super:8-)

Das Problem bei eingetragener Heirat ist das Erbrecht ,wenn mein Sohn ,bei seinem ungesunden Lebenswandel früh ins Gras beißt ,meine Thai Mia auch ,dann hätte ich als Pachtnehmer eine neue Verhandlungspartnerin😭

Müßte ich dann mit Gegenheirat kompensieren ,wenn sie mich mit ,vieleicht 100 , noch will😭

Wenn ich früher coronisiere ,dann alles im grünen Bereich,für alle !

PS.Habe meinen Sohn schon den Ehevertrag an den Kopf geworfen,den dummi Vater aus Bequemlichkeit auch nicht gemacht hat ,muß mich darüber aber noch ein bischen schlauer machen.
Andererseits ist es Pott wie Deckel ,ob die jetzige Frau vom Sohn alles erbt ,oder die buckelige ,scharfzungige Verwandschaft meiner jetzigen Mia!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Och nö ,hatte mal eine Thai Geliebte ,die hat das innerhalb eines Monats 4 x gemacht ,mit dem gleichen ,gehörnten Ehemann8-).Hat damals je 100 Bath Kah Tamniam gekostet.
Hat mir als Quittung immer die verschiedenen Urkunden vorgelegt
Verstehe ich nicht.. Was hat die 4 X innerhalb eines Monats gemacht ? "Amtlich" geheiratet ? Wieso mit dem gehörnten Ehemann ? Da genügte doch 1x ..
Oder hat sie 4 verschiedene Männer in einem Monat "amtlich" geheiratet ? Das hätte früher..vielleicht.. mal in 4 verschiedenen Provinzen funktionieren können, weil die Behörden noch nicht ausreichend "vernetzt" waren.

Trotzdem bleibt so etwas unglaubwürdig, denn was sollte der Sinn dieser Übung sein ? 4x Abfindung bei der Scheidung kassieren oder was ?

Und dann kommt auch schon gleich die nächste Frage auf.

Warum erzählt diese "Geliebte" ausgerechnet dir ihre ganzen Schlechtigkeiten ? Warst du ihr Superbumser und/oder Privat-Psychiater , also der ultimative Nuttenversteher mit der Lizenz zum Beichte-Empfang und zur gebührenpflichtigen Sündenvergebung ? Was konnte sie sonst bewogen haben, einem Farang ihren fragwürdigen Lebenswandel zu gestehen. ?

Es könnte sich also allenfalls um Erfolgsmeldungen an ihren "geliebten" Zuhälter handeln, aber das wird in deinem Fall höchstwahrscheinlich nicht so gewesen sein. Du hast deine größeren Geldsummen zum Verbraten Anlegen in Thailand vermutlich eher aus Erbschafts-Erlösen aufs Konto bekommen und konntest dann diese Zusatzeinkommen zu deinen "normalen" Beamten-Bezügen auch entsprechend leichter und unbekümmerter in Fernost unter die Leute bringen oder mit reduziertem Schmerz an der Börse verzocken.. :wink2:
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.150
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Verstehe ich nicht.. Was hat die 4 X innerhalb eines Monats gemacht ? "Amtlich" geheiratet ? Wieso mit dem gehörnten Ehemann ? Da genügte doch 1x ..
Oder hat sie 4 verschiedene Männer in einem Monat "amtlich" geheiratet ? Das hätte früher..vielleicht.. mal in 4 verschiedenen Provinzen funktionieren können, weil die Behörden noch nicht ausreichend "vernetzt" waren.

Trotzdem bleibt so etwas unglaubwürdig, denn was sollte der Sinn dieser Übung sein ? 4x Abfindung bei der Scheidung kassieren oder was ?
Ernst ,du bist doch sonst so ein heller Bursche!
Also es war meine Geliebte ,da war sie noch verheiratet ,also Ehemann gehörnt ,oder wie nennt man das ?
Dann ließ sie sich scheiden ,ich glaube die Mopedanfahrt zum Tesaban ,Amphör hat länger gedauert ,wie die Scheidung.
Nach ein paar Tagen hatten wir Krach ,sie mit Mann zum Te/Am zwecks Wiederverheiratung.
Das ging so im Monat 4 x ,auch wegen anderen Gründe!
Ob sie Teegeld gezahlt hat ,wäre möglich ,aber sie war Sängerin in so einem Schuppen ,da hat sie nicht viel verdient!
Scheidungs -und Heiratsurkunden hat sie mir aber regelmäßig gezeigt ,auch wenn ich nichts mehr viel mit ihr zu tun haben wollte.
Einzige Sache ,ich habe sie in Deutsch unterrichtet,sie wollten einen deutschen Ehemann haben!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Andererseits ist es Pott wie Deckel ,ob die jetzige Frau vom Sohn alles erbt ,oder die buckelige ,scharfzungige Verwandschaft meiner jetzigen Mia!
Was hat der Sohn denn überhaupt zu vererben ? Mir ist dazu noch nichts aufgefallen in deinen Berichten. Mit dem von dir als Feierzuschuss oder sonstwas gespendetem und erwartungsgemäß auch schon auf dem Konto des Schwiegervaters gelandeten Geld verwirklicht der Schwiegervater seine ominösen 5-Jahresplan inklusive Landkauf und Büffelfarm garantiert nicht zu Gunsten und mit Land-Eintragungen auf den Namen deines Sohnes, sondern auf den Namen seiner Tochter und/oder deren Bruder.

Außerdem hat er sogar ein ganz besonderes Interesse daran, dass seine Tochter deinen Sohn nicht amtlich heiratet, denn seine kann dann sicher sein, bei einer Scheidung von ihrer Erbschaft nichts an deinen Sohn (..der vielleicht mal zu einer anderen Frau bzw. Mia Noi wechseln will, weil er zu viele Gene seines Erzeugers in sich trägt.. :wink2: ) abgeben zu müssen.

Wenn du mal ..aus wohl weniger zu erwartenden Umständen.. in die Verlegenheit kämst , als Farang zum Landerben oder Erben von Landrechten zu werden, dann erbst du mit der Auflage, deinen vom Staat nicht erwünschten Landbesitz innerhalb einer dir dann genannten Frist an eine Thai-Person zu veräußern oder auch zu verschenken, wenn du keinen Käufer findest. Der Thai-Clan, deren Tochter deinem Sohn die Buddha-Ehe ermöglichte, wird weder dir noch deinem Sohn etwas Geldwertes hinterlassen. Wetten dass ? :wink2:
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Also es war meine Geliebte ,da war sie noch verheiratet ,also Ehemann gehörnt ,oder wie nennt man das ?
Ds nennt man bekanntlich so..
Dann ließ sie sich scheiden ,ich glaube die Mopedanfahrt zum Tesaban ,Amphör hat länger gedauert ,wie die Scheidung.
Nach ein paar Tagen hatten wir Krach ,sie mit Mann zum Te/Am zwecks Wiederverheiratung.
Aha, da haben wirs ja schon ! Sie ließ sich scheiden, weil sie einen Farang zum Heiraten suchte und glaubte, genau diesen in deiner Person gefunden zu haben.
Als sie dann merkte, dass sie auf das falsche Pferd gesetzt hatten und ihr Thai-Ehemann davon Wind bekam, machte er sie natürlich zur Schnecke und verlangte die sofortige Wiederheirat, die auch problemlos vonstatten gehen konnte. Krach mit dir gab es auch, nachdem du ihr erzählt hattest, dass du sie nicht heiraten kannst oder willst.

Vermutlich wusste der Ehemann sogar schon vor ihrer "Affäre" mit dir von ihrer Absicht, sich einen Farang-Geldautomaten an Land zu ziehen. Da sind Thai-Ehemänner sehr tolerant, wenn ihnen von der Ehefrau ein lohnender Erfolgsanteil geboten wird. Als Gehörnte fühlen sie sich dann nämlich keinesfalls, sondern sie werden lediglich Geschäftspartner beim anschließend gemeinsam betriebenen Farang-Abzocken.

Das ging so im Monat 4 x ,auch wegen anderen Gründe!
Ohne die Gründe genau zu kennen, bleibt das unglaubwürdig. Schon allein wegen fehlender Infos über die Reaktion des Amtes auf solche auch in Thailand

..auch wenn ich nichts mehr viel mit ihr zu tun haben wollte.
Einzige Sache ,ich habe sie in Deutsch unterrichtet sie wollten einen deutschen Ehemann haben!!!
Na klar, hier wird es wieder gut verständlich.. Sie wollte eigentlich auch nichts mehr mit dir zu tun haben, nachdem sie gemerkt hatte, dass du leider nicht als Heiratskandidat zu gebrauchen warst.
Aber weil sie dich als einen ..mit körperlicher Dienstleistung bargeldlos zu bezahlenden .. Deutschlehrer immer noch als sehr nützlich betrachtete, hielt sie eure "Liebes"beziehung noch einige Zeit aufrecht, um ihr von Anfang an bestehendes Hauptziel zu erreichen, nämlich letztendlich (irgend-)einen deutschen Ehemann mit möglichst gut ausgeprägten Geldautomateneigenschaften zu bekommen.

Soweit meine Beurteilung der von dir geschilderten Voränge. ..:unbeteiligt: Könnte ich damit eventuell richtig liegen.. ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.150
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Weiß du Ernst ,du solltest bei den Gebrüdern Grimm anheuern ,die können dich gut gebrauchen.
Du verwechselst alles und mixt Heringssalat mit Sahnekuchen!

Warum hat mein Sohn in Zukunft nichts zu vererben?
Meine Frau ist erheblich älter ,als wie ich .Sollte sie früher sterben (oder ich ) gehen unsere Grundstücke über mich,oder direkt , an meinen Sohn und dann wie vor beschrieben.....Posting # 414

Zu dem Fall mit Scheidung nehme ich keine Stellung mehr ,wollte nur sagen ,früher war es leicht und brauchte keine Begründung ,wenn Thai sich scheiden ließ ,oder heiratete!
Wenn ich dagegen das deutsche Scheidungsverfahren so sehe inc Versorgungsausgleich ,grausam!!! :wallbash:
 
Thema:

Ich habe "1" Problem!

Ich habe "1" Problem! - Ähnliche Themen

  • Heikles Problem hier

    Heikles Problem hier: Mir ist aufgefallen, dass mit der Software Umstellung, Beiträge von Membern nachträglich von 3tPersonen geändert werden können...Ich glaube dass...
  • Es gibt hier ein bestialisches Problem

    Es gibt hier ein bestialisches Problem: Hier im Dorf geht ein schwarzer Kater um, der systematisch alle Kätzchen die er erwischen kann tötet. Ich habe mich im Internet bereits schon...
  • Versand E-mail Thunderbird Problem

    Versand E-mail Thunderbird Problem: Hallo Habe 2 gmail und 2 gmx Adressen. Kann über alle Mails empfangen aber nicht senden, gestern ging noch alles. Provider 3bb, Mailprogramm...
  • Problem mit Windows Bildschirmtatatur OSK Thai

    Problem mit Windows Bildschirmtatatur OSK Thai: Es gelingt mir nicht mit der Windows-Bildschirmtastatur unter Verwendung von OpenOffice das ร์ (r mit ์mai thanthakhat) einzutippen. Weis...
  • Problem mit Condominium - Welche Lösungsansetze gibt es!

    Problem mit Condominium - Welche Lösungsansetze gibt es!: Hallo, ich bin auf der Suche nach Informationen zufällig über dieses Forum gestolpert und vielleicht kann mir ja hier jemand helfen oder zumindest...
  • Problem mit Condominium - Welche Lösungsansetze gibt es! - Ähnliche Themen

  • Heikles Problem hier

    Heikles Problem hier: Mir ist aufgefallen, dass mit der Software Umstellung, Beiträge von Membern nachträglich von 3tPersonen geändert werden können...Ich glaube dass...
  • Es gibt hier ein bestialisches Problem

    Es gibt hier ein bestialisches Problem: Hier im Dorf geht ein schwarzer Kater um, der systematisch alle Kätzchen die er erwischen kann tötet. Ich habe mich im Internet bereits schon...
  • Versand E-mail Thunderbird Problem

    Versand E-mail Thunderbird Problem: Hallo Habe 2 gmail und 2 gmx Adressen. Kann über alle Mails empfangen aber nicht senden, gestern ging noch alles. Provider 3bb, Mailprogramm...
  • Problem mit Windows Bildschirmtatatur OSK Thai

    Problem mit Windows Bildschirmtatatur OSK Thai: Es gelingt mir nicht mit der Windows-Bildschirmtastatur unter Verwendung von OpenOffice das ร์ (r mit ์mai thanthakhat) einzutippen. Weis...
  • Problem mit Condominium - Welche Lösungsansetze gibt es!

    Problem mit Condominium - Welche Lösungsansetze gibt es!: Hallo, ich bin auf der Suche nach Informationen zufällig über dieses Forum gestolpert und vielleicht kann mir ja hier jemand helfen oder zumindest...
  • Oben